Logo Logo
/// 

Blackmagic Fusion Standalone Version / Plugin-Support?



Noch was unklar? Dann in unserem Forum nachfragen
Zum Original-Thread / Zum Blackmagic DaVinci Resolve / Fusion-Forum

Frage von roki100:


Noch was dazu:

In all den Jahren habe ich mit Premiere Pro + After Effects (15 Jahre), Video Pro X (7 Jahre) und zuletzt Vegas Pro (1 Jahr) gearbeitet. Aber was Blackmagic hier an Features anbietet ist ein Hammer! Ich hatte befürchtet, dass es schwieriger zu bedienen ist, als die vorgenannten Programme. Das Gegenteil ist der Fall! Für mich ist die Bedienung von Davinci Resolve so gut durchdacht, dass es eine Freude ist, damit zu arbeiten.

Ja, ich finde ganz besonders Fusion ganz gut (ehemals Eyeon und ziemlich teuer). Siehe: viewtopic.php?f=20&t=142767

Fusion ist jetzt in DaVinci Resolve eingebaut. Das Problem ist, das viele damit nicht einverstanden sind. Doch BM verfolgt da eigene Ziele (statt auf die Nutzer zu hören), nämlich alles in einem Programm integrieren zu wollen. Also ähnlich wie das Programm "Hitfilm".

Angeblich gab es auch intern Uneinigkeiten darüber. Ein sehr beliebter Mensch in der Fusion Community, der auch für BM gearbeitet hat und sehr gut auch mit Fusion zaubern konnte und daher auch auf VFX Veranstaltungen gerne eingeladen wurde, war auch nicht so begeistert davon bzw. sein Job aufgegeben. Er selbst hat das so nicht bestätigt, nur das er bei BM nicht mehr ist.

Es gibt Gerüchte, dass die an eine neue "nur"-Fusion Version arbeiten, doch das glaube ich nicht.



Antwort von mash_gh4:


Ja, ich finde ganz besonders Fusion ganz gut (ehemals Eyeon und ziemlich teuer). Siehe: viewtopic.php?f=20&t=142767
Fusion ist jetzt in DaVinci Resolve eingebaut. Das Problem ist, das viele damit nicht einverstanden sind. Doch BM verfolgt da eigene Ziele (statt auf die Nutzer zu hören), nämlich alles in einem Programm integrieren zu wollen.

naja -- das problem ist halt, dass blackmagic die ganze zeit derartige firmen, die am rande des ruins stehen, billig zusammenkauft, und sie dann lieblos mit anderen programmen zusammenklatscht. was dann dabei tatsächlich herauskommt, ist leider wirklich mehr als fragwürdig.

fusion hat man jedenfalls mit dieser halbherzigen integration ins resolve sicher nichts gutes getan. dabei wäre es ja grundsätzlich durchaus wünschenswert, das zusammenspiel zwischen einzelnen komponeneten bzw. speziallösungen zu verbesseren, wie es ja mittlerweile fast alle anderen compositing lösungen auch anbieten, nur dass das im BMD-umfeld praktisch immer mit deutlichen abstrichen bei den qualitätsansprüchen und alleiniger orientierung auf einen verhältnismäßig anspruchslosen massenmarkt verbundenen ist.

nuke studio -- das ja leider auch ziemlich gravierende mängel hat, und deshalb nicht mit gutem gewissen als praktikable alternative genannt werden kann --, deutet meines erachtens zumindest an, wie so etwas befriedigender ausfallen könnte. auch autodesk flame und sgo mistika sind solche beispiele, die zwar in der bedienung umständlicher, aber zumindest konsequentere umsetzungen einer tatsächlich gelungen integration entsprechender funktionaliät unter einer gemeinsamen verarbeitungsarchitektur repräsentieren. wobei ich hier weiterhin mistika als heraussragendstes musterbeispiel ansehe, weil man hier eben wirklich durchgängig zwischen node-graphs und layer-artigen darstellungs- und arbeitsfomen hin und her wechseln kann. es sind nur mehr verschieden grafische repräsentationsformen, die sich einer gemeinsamen, und diesem fall auch unglaublich effizienten, zentralen verarbeitungsinfrastruktur bedienen...

Also ähnlich wie das Programm "Hitfilm".

nein! -- das ist wirklich eine ganz andere liga!
hitfilm ist in meinen augen bisher eher nur ein spielzeug für kids.
aber gut, wenn man sich anschaut, wohin die entwicklung bei BMD geht, ist vielleicht auch dieser verweis nicht mehr allzu weit hergeholt.
gerade bei derart anspruchsvollen aufgabenstellungen, setzt man normalerweise aber andere hardware und betriebssysteme ein, als sie hitfilm überhaupt unterstützt...

fusion hat sicher in ein paar bereichen (3d, partikel...) sicher seine stärken, auch wenn ich nuke für deutlich wichtiger und praktischer im hinblick auf alltägliche compositing aufgaben finde, und eben flame und mistika für technisch überlegen halte.



Antwort von roki100:

aber gut, wenn man sich anschaut, wohin die entwicklung bei BMD geht, ist vielleicht auch dieser verweis nicht mehr allzu weit hergeholt.
Eben, ich meinte nichts anderes. Ziel ist ja, alles in einem zu haben und Hitfilm ist genau das.

Wenn Blackmagic so weiter macht wie z.B. Fusion 9 komplett aufgeben (was sie scheinbar bereits getan haben), dann werden einige sich von BM Software spätestens dann trennen, wenn Fusion mit aktuellere Betriebssysteme nicht mehr kompatibel ist. Windows User noch schneller, sobald ein Windows Update kommt, das irgendwelche Probleme mit Fusion 9 verursacht, dann wars das. Das hat u.a damit zu tun, weil einige beliebte Fusion Plugins mit Resolve inkompatibel gemacht werden, wie z.B. Krokodove. Blackmagic kümmert sich da nicht: https://forum.blackmagicdesign.com/view ... 32&t=73389
"This plugin fills a lot of holes in Fusion's toolset. Blackmagic should be doing everything it can to help the developer add support for Resolve 15 Fusion, given that it's a free plugin and to is probably going to make a significant difference to whether some users (like me) make the jump from other tools like AE."

Sobald ich davon betroffen bin, werde ich zu Adobe oder andere alternative wechseln.





Antwort von mash_gh4:

das problem mit krokodove ist in der tat ziemlich bezeichnend.

wenn ich es recht mitverfolgt habe, geht's hier im wesentlichen um das problem, dass seit dem verkauf von fusion an BMD keine erweiterungschnittstelle mehr für drittanbieter zugänglich ist. das ist natürlich im falle solcher anwedungen eine völlig inakzeptable bzw. ausgesprochen innovationsfeindliche einschränkung. leider fügt es sich wunderbar in jene firmenpolitik, wie man sie von BMD gewohnt ist.



Antwort von Darth Schneider:

Was passiert denn jetzt mit Fusion ?
Ich wollte das Teil auch, wenn jetzt die kalte Zeit kommt, herunterladen und mal die Basics lernen...lohnt sich das nun nicht mehr ?
Gruss Boris



Antwort von pillepalle:

Fusion wurde doch in Resolve integriert. Ist jetzt ein separater Tab in der unteren Leiste.

VG



Antwort von Steelfox:

Fusion ist weiterhin einzeln erhältlich. Auch mit Plugin-Import Möglichkeit.




Noch was unklar? Dann in unserem Forum nachfragen
Zum Original-Thread / Zum Blackmagic DaVinci Resolve / Fusion-Forum

Antworten zu ähnlichen Fragen:
Blackmagic bringt neue (und kostenlose!) Version von Fusion 7 Studio
Blackmagic Fusion. Zeig deine Kunst! :)
Blackmagic hat Eyon Fusion aufgekauft
Kurznews: Blackmagic Design zeigt Fusion 7 for Mac
Blackmagic Fusion 8.1 Update - incl. Avid Einbindung
Blackmagic Edit Connection 7.6 verbindet Avid mit Fusion
Tutorial: Log- und Lin-Workflow in Blackmagic Fusion
Blackmagic Fusion 8 Beta ist raus- jetzt auch für Mac
Reactor 2.0 - Script-Paketverwaltung für Blackmagic Design Fusion UND DaVinci Resolve
Update 1.8.2 für Blackmagic Cameras bringt ProRes 422 Support
DaVinci Resolve Update 15.1 bringt Blackmagic RAW Support // IBC 2018
10-Bit-Support MacOS: Kein Blackmagic Design Mini Monitor mehr nötig?
Messevideo: Shape: Blackmagic Pocket 4K Cage inkl. Metabones u. SSD-Support // IBC 2018
Blackmagic DaVinci Resolve - Mini und Micro Panel sowie Linux Version
Buttons mit DVD Player (standalone) nicht anwählbar
Blackmagic Camera Setup 4.8 mit Support für Ursa Mini SSD Recorder für Ursa Mini 4.6K uvm.
Blackmagic Camera Setup 4.9 reicht u.a. Support für URSA Mini SSD Recorder für Ursa Mini 4K nach
Fusion 8
Fusion 9 ist da
BMD Fusion für Linux!
Fusion 8 Studio ist final
Fusion psd layer extrahieren
Kurznews: Eyeon Fusion 7 ist fertig
GoPro Fusion -- sphärische 5.2K Kamera angekündigt
Resolve und Fusion unter Linux
Fusion Titles - nur CPU-Berechnung?

















weitere Themen:
Spezialthemen


16:9
3D
4K
ARD
ARTE
AVCHD
AVI
Adapter
Adobe After Effects
Adobe Premiere Pro
After effects
Akku
Akkus
Apple Final Cut Pro
Audio
Aufnahme
Aufnahmen
Avid
Band
Bild
Bit
Blackmagic
Blackmagic Design DaVinci Resolve
Blende
Book
Brennen
Cam
Camcorder
Camera
Canon
Canon EOS 5D MKII
Canon EOS C300
Capture
Capturing
Clip
ClipKanal
Clips
Codec
Codecs
DSLR
Datei
Digital
ENG
EOS
Effect
Effekt
Effekte
Export
Fehler
Festplatte
File
Film
Filme
Filmen
Filter
Final Cut
Final Cut Pro
Format
Formate
Foto
Frage
Frame
HDMI
HDR
Hilfe
Import
JVC
Kabel
Kamera
Kanal
Kauf
Kaufe
Kaufen
Layer
Licht
Live
Lösung
MAGIX video deLuxe
MPEG
MPEG-2
MPEG2
Mac
Magix
Magix Vegas Pro
Menü
Mikro
Mikrofon
Mikrophone
Monitor
Movie
Musik
Musikvideo
Nero
News
Nikon
Objektiv
Objektive
PC
Panasonic
Panasonic GH2
Panasonic HC-X1
Pinnacle
Pinnacle Studio
Player
Plugin
Plugins
Premiere
Projekt
RED
Recorder
Red
Render
Rendern
Schnitt
Software
Sony
Sound
Speicher
Stativ
Stative
Streaming
Studio
TV
Test
Titel
Ton
USB
Umwandeln
Update
Vegas
Video
Video-DSLR
Videos
Videoschnitt
Windows
YouTube
Zoom

Specialsschraeg
1. Oktober - 31. Dezember / Berlin
Video-Wettbewerb
8. Dezember / Bünde
Bünder Kurzfilmfestival 2018
12-16. Dezember / Villach
K3 Film Festival
13-24. März 2019/ Regensburg
25. Internationale Kurzfilmwoche Regensburg
alle Termine und Einreichfristen


update am 16.November 2018 - 18:00
slashCAM
ist ein Projekt der channelunit GmbH
*Datenschutzhinweis*