Logo Logo
/// 

Am Avid Samsung Monitor bleibt schwarz



Noch was unklar? Dann in unserem Forum nachfragen
Zum Original-Thread / Zum Hardware: Schnittrechner, Grafikkarten, Schnittkarten, Mischer und mehr-Forum

Frage von tomroo:


Hallo,


Ich habe mir gestern den Monitor gekauft: Samsung C32f391FWU.

Er hängt via HDMI an einer Black Magic Infinity Karte.

Ich möchte ihn als Vorschau Monitor für Video Schnitt nutzen (mit Avid). Diese Lösung ist günstiger (200€) als ein TV-Gerät anzuschließen. Ausserdem ist das VA Panel in diesem Display sehr farbtreu.
Bislang hatte ich einfach einen HD-Fernseher genutzt. Der kommt mit allen Ausgabeformaten Avid/infinity zurecht. Allerdings sind die Farben da nicht wirklich verlässlich. Klar, ist ja auch kein teures, eingemessenes Broadcast Profigerät.

Deswegen also das recht gute Samsung Display. Dachte ich. Aber:

Filme mit 1080/50i Projekten laufen problemlos. Aber 1080 25p geht nicht (Bildschirm schwarz, Meldung ungeeigneter Modus)

Gibt es hier jemand technisch versierten, der weiss, warum dieser Monitor kein HD mit 25 Vollbildern unterstützt? Aber 50 Halbbilder? Hat das was mit den 60 Hz zu tun?

Muss den Monitor wohl leider zurückschicken, obwohl er mir eigentlich gut gefällt.

Könnt ihr mir Alternativen empfehlen, die versch. Projekt Modi anzeigen können?


Danke für Tipps,

Thomas



Antwort von dienstag_01:

Woran es jetzt genau liegt, kann ich natürlich nicht sagen (hast du alle Eingangssignal-Modi am Monitor getestet, solltest du tun), aber prinzipiell muss ein Monitor für deinen Workflow mit 50Hz umgehen können, das ist richtig. Da aber 50i funktioniert, spricht das nicht unbedingt dafür, dass der Samsung das nicht kann. Vielleicht liegt es an etwas anderem, immerhin scheinst du ja ein Broadcast Signal auszugeben.



Antwort von carstenkurz:

Warum soll ein allgemeiner Computermonitor 1080p25 unterstützen? Die 50i unterstützt er eingangsseitig, weil er einen HDMI Eingang hat. Wie er die tatsächlich darstellt, wäre noch ne andere Frage.

- Carsten








Antwort von dienstag_01:

carstenkurz hat geschrieben:
Warum soll ein allgemeiner Computermonitor 1080p25 unterstützen? Die 50i unterstützt er eingangsseitig, weil er einen HDMI Eingang hat. Wie er die tatsächlich darstellt, wäre noch ne andere Frage.

- Carsten
Bei einem Computermonitor, der 50Hz kann, würde ich immer zuerst davon ausgehen, dass er die 50Hz als Vollbild in 25p verarbeiten kann. Dass er die auch noch interlaced entgegen nehmen kann, wäre in meinen Augen ein Schritt weiter. Aber da hast du wahrscheinlich andere Erfahrungen gemacht.



Antwort von carstenkurz:

Wie gesagt, die HDMI Eingänge erzwingen üblicherweise eine 50i/60i Option, vermutlich auch 720p50 (neben HDCP und YCbCr/limited range). Alles darüber hinaus ist Kür. Natürlich kann man sich fragen, warum ein Monitor nicht einfach jede Bildrate bis 60p unterstützt. Aber die Scaler unterliegen eben je nach Gerät gewissen technischen Einschränkungen, selbst wenn die nur softwaretechnischer Art sind und man sich nur ein paar EDID Einträge sparen wollte. Wäre ein lustiges Experiment, ob er echte 24p aus z.B. nem Bluray-Player kann. Ich denke, nein.


- Carsten



Antwort von srone:

warum sollte ein avid kein 25p als psf signal verpackt oder in einer entsprechenden timeline, ausgeben können, damit wäre alles gelöst...:-)

lg

srone



Antwort von carstenkurz:

Ja, die Wechselwirkungen aus Avid-Monitoring und Intensity Settings wären nochmal zu verifizieren. Grundsätzlich kann man 1080p25 ja auch sauber als 1080p50 ausgeben. Das ist ggfs. nicht 100% vergleichbar mit echtem 1080p25 - andererseits, auf welches reale Ziel hin wäre echte 1080p25 Ausgabe schon erstrebenswert, wo gibts das schon in der Realität, also als physisches Signal?

Vermutlich käme man heutzutage mit einer TFT-Glotze weiter, die müssen im Grunde 1080p24 unterstützen, und dann wäre es wirklich recht ungewöhnlich, wenn die 25p nicht auch gingen.

- Carsten



Antwort von srone:

wie absurd das auch erscheint, i geht imnmer, deswegen psf (progressive segmented frames), p in i verpackt...:-)

lg

srone



Antwort von dienstag_01:

carstenkurz hat geschrieben:
Wie gesagt, die HDMI Eingänge erzwingen üblicherweise eine 50i/60i Option, vermutlich auch 720p50 (neben HDCP und YCbCr/limited range). Alles darüber hinaus ist Kür. Natürlich kann man sich fragen, warum ein Monitor nicht einfach jede Bildrate bis 60p unterstützt. Aber die Scaler unterliegen eben je nach Gerät gewissen technischen Einschränkungen, selbst wenn die nur softwaretechnischer Art sind und man sich nur ein paar EDID Einträge sparen wollte. Wäre ein lustiges Experiment, ob er echte 24p aus z.B. nem Bluray-Player kann. Ich denke, nein.


- Carsten
Das ist falsch, bei Monitoren erzwingt ein HDMI Eingang keine Annahme von interlaced Signalen. Kann man sich bei verschiedenen Test auf prad.de ansehen.
Für TVs ist das natürlich anders.



Antwort von carstenkurz:

HDMI MUSS interlaced entgegen nehmen können.
Sofern der Hersteller das HDMI Logo auf das Ding pappen will. Ebenso wie HDCP und YCbCr.

Möglicherweise hast Du 'erzwingen' hier falsch verstanden. Ich schrieb nicht 'HDMI erzwingt Interlaced', sondern 'erzwingt eine 50i/60i Option'. Natürlich kann man über HDMI sowohl interlaced als auch progressive übertragen. Aber interlaced muss eben auch unterstützt sein (ist an DVI oder VGA nicht der Fall).

- Carsten



Antwort von dienstag_01:

carstenkurz hat geschrieben:
HDMI MUSS interlaced entgegen nehmen können. Sofern der Hersteller das HDMI Logo auf das Ding pappen will. Ebenso wie HDCP und YCbCr.

Möglicherweise hast Du 'erzwingen' hier falsch verstanden. Natürlich kann man über HDMI sowohl interlaced als auch progressive übertragen. Aber interlaced muss eben auch unterstützt sein.

- Carsten
https://www.prad.de/testberichte/test-m ... fqu/7/#DVD
Schau bei DVD



Antwort von carstenkurz:

Ich kann das wegen Adblocker nur unzusammenhängend lesen. Aber wenn da ein Monitor mit HDMI Eingängen kein Interlaced darstellen kann, dann ist das eben die berühmte Ausnahme von der Regel. Wer eine Multimedia-Schnittstelle einbaut die kein Interlaced kann, ist halt erstens blöd und darf zweitens das HDMI Logo nicht verwenden. Steht hier drin, und das Dokument ist von 2003...

https://web.archive.org/web/20170826113 ... -specs.pdf


Der vom TE thematisierte Monitor hat wohl einen umschaltbaren PC/AV Modus für HDMI und DP. Vielleicht ändert sich da auch nochmal was. Die Tabelle der unterstützen Signaltimings im Handbuch macht allerdings nicht viel Hoffnung. Aber wäre nicht das erste Gerät, das sich nicht am eigenen Handbuch orientiert.

- Carsten








Antwort von dienstag_01:

carstenkurz hat geschrieben:
Ich kann das wegen Adblocker nur unzusammenhängend lesen. Aber wenn da ein Monitor mit HDMI Eingängen kein Interlaced darstellen kann, dann ist das eben die berühmte Ausnahme von der Regel. Wer eine Multimedia-Schnittstelle einbaut die kein Interlaced kann, ist halt erstens blöd und darf zweitens das HDMI Logo nicht verwenden. Steht hier drin, und das Dokument ist von 2003...

https://web.archive.org/web/20170826113 ... -specs.pdf

- Carsten
Wenn eine Monitorschnittstelle interlaced kann, was dann wegen fehlendem Deinterlacer im Monitor mehr als bescheiden aussieht, nützt das auch niemanden was.
Aber zurück zum Thema, hier geht es um 25p. Monitore, die das können, kann man, wie gesagt auf prad.de finden.



Antwort von tomroo:

Danke für Eure Erläuterungen!
Ich habe jetzt mal das avid Projekt auf 720 /25p umgestellt. Und dann zeigt der Monitor wieder ein Bild. Interessant, nützt natürlich nichts, weil dann alles so gerendert wird.
Ist schade, dass Avid da nicht unterscheidet zwischen Projekt Settings und Video Ausgabe.
Da Vinci Resolve macht das besser. Da kann ich Ausgabe 1080/50i wählen - egal was für eine Grösse oder Framerate das Projekt hat - und habe immer ein Bild.

Nur zum Verständnis: ein PC Monitor unterscheidet sich von einem Fernseher - abgesehen von Tuner und Lautsprecher -
nur darin, dass das TV noch einen Chip hat, der mehrere Formate verarbeitet und skaliert (denn auch ein UHD Signal stellt ein HD TV runterskaliert dar) ?



Antwort von dienstag_01:

tomroo hat geschrieben:
Danke für Eure Erläuterungen!
Ich habe jetzt mal das avid Projekt auf 720 /25p umgestellt. Und dann zeigt der Monitor wieder ein Bild. Interessant, nützt natürlich nichts, weil dann alles so gerendert wird.
Ist schade, dass Avid da nicht unterscheidet zwischen Projekt Settings und Video Ausgabe.
Da Vinci Resolve macht das besser. Da kann ich Ausgabe 1080/50i wählen - egal was für eine Grösse oder Framerate das Projekt hat - und habe immer ein Bild.

Nur zum Verständnis: ein PC Monitor unterscheidet sich von einem Fernseher - abgesehen von Tuner und Lautsprecher -
nur darin, dass das TV noch einen Chip hat, der mehrere Formate verarbeitet und skaliert (denn auch ein UHD Signal stellt ein HD TV runterskaliert dar) ?
Also, wenn du eine Vorschau auf deinem Monitor unabhängig vom Projektformat willst, so wie es dir an Resolve gefällt, was aber genauer betrachtet relativ sinnlos ist, dann gehe den simpelsten aller Wege und verzichte auf die BM Karte und gebe direkt über die normale Grafikkarte aus. Vielleicht kannst du da den Ausgang auch auf 50Hz einstellen. Wenn du allerdings das Monitoring im Projektformat haben willst, musst du dich um einen Vorschaumonitor kümmern, der dieses Format kann, ganz einfach.
Prinzipiell können TVs nicht mehr Formate als Monitore verarbeiten, eher andere.




Noch was unklar? Dann in unserem Forum nachfragen
Zum Original-Thread / Zum Hardware: Schnittrechner, Grafikkarten, Schnittkarten, Mischer und mehr-Forum

Antworten zu ähnlichen Fragen:
Am Avid / blackmagic Community 4k Samsung Monitor bleibt schwarz
Pinnacle Edition bleibt schwarz
Resolve bleibt bei "Loading Waveform Monitor" hängen...
Samsung CRG9: ultrabreiter Curved 49" 5K HDR Monitor
Samsung CJ791: gekrümmter QLED 34" Monitor mit Thunderbolt 3
Samsung Odyssey G9 C49G95T: Ultrabreiter 49" 5K Monitor mit DisplayHDR1000
Samsung ViewFinity S80TB: 27" Monitor mit Thunderbolt 4 und Ethernet
Avid Media Composer Update 2022.7 bringt Multi-Monitor Arbeitsbereiche und Resolve/Premiere-Shortcuts
Samsung ViewFinity S8 Monitor: zertifiziert spiegelungsfreies "Matte Display" für Creators
Samsung Curved 49" Monitor CJ890: Ultrabreit aber mit besserer Alternative
Neuer Samsung Odyssey G9 49" 5K Monitor bringt MiniLED-Zonen und Verwirrung um DisplayHDR 2000
Kostenlose Avid Link App: soziales Netzwerk, Jobbörse, Newsportal und Avid Administration in Einem
Doppelt so hell und teuer: Samsung Odyssey Neo G9 - Ultrabreiter 49" 5K Monitor mit 2.000 nits Helligkeit
Samsung Odyssey Neo G Monitor mit Quantum Mini LED Display und 2.000 nits Helligkeit
Samsung Odyssey Neo G8 mit Mini-LEDs und 2.000 nits Helligkeit: Erster 240Hz 4K Monitor kommt
Samsung S9U: 49" Monitor mit 120 Hz, KVM-Switch, 5.120 x 1.440 und 95% DCI-P3
Nero Vision bleibt stehen
Edius DiscBurner bleibt stecken
Aktualisieren-Butten bleibt gedimmt bei videoload
Encore bleibt bei importer Quicktime hängen
Problem mit PP2017: Abspielposition bleibt eingefroren
Pinnacle studio 9.4 bleibt beim DVD-Kompilieren stehen.
FS5: Shutter bleibt nicht auf 180° Angle!
GPU-Mainstream bleibt bis auf weiteres fast unverändert
Blackmagic Fusion Studio bleibt Stand-Alone - Neue Beta Version 16 zur // NAB 2019
Fieldmonitor im Videomodus Schwarz

















weitere Themen:
Spezialthemen


16:9
3D
4K
AI
ARD
ARTE
AVCHD
AVI
Adapter
Adobe After Effects
Adobe Premiere Pro
After effects
Akku
Akkus
Apple
Apple Final Cut Pro
Audio
Aufnahme
Aufnahmen
Avid
Avid Media Composer
Band
Bild
Bit
Blackmagic
Blackmagic DaVinci Resolve
Blackmagic Design DaVinci Resolve
Blende
Book
Brennen
Cam
Camcorder
Camera
Canon
Canon EOS
Canon EOS 5D MKII
Canon EOS C300
Capture
Capturing
Cinema
Clip
ClipKanal
Clips
Codec
Codecs
DSLR
Datei
Digital
EDIUS
ENG
EOS
Effect
Effekt
Effekte
Empfehlung
Euro
Export
Fehler
Festplatte
File
Film
Filme
Filmen
Filter
Final Cut
Final Cut Pro
Format
Formate
Foto
Frage
Frame
GoPro
Grass Valley Edius
HDMI
HDR
Hilfe
Import
JVC
KI
Kabel
Kamera
Kanal
Kauf
Kaufberatung
Kaufe
Kaufen
Kurzfilm
Layer
Licht
Light
Live
Lösung
MAGIX video deLuxe
MPEG
MPEG-2
MPEG2
Mac
Magix
Magix Vegas Pro
Menü
Mikro
Mikrofon
Mikrophone
Monitor
Movie
Musik
Musikvideo
NAB
Nero
News
Nikon
Objektiv
Objektive
PC
Panasonic
Panasonic GH2
Panasonic HC-X1
Panasonic S1 mit V-Log
Panasonic S5
Pinnacle
Pinnacle Studio
Player
Plugin
Plugins
Premiere
Produktion
Projekt
RAW
RED
Recorder
Red
Render
Rendern
Schnitt
Software
Sony
Sony HDR
Sound
Speicher
Stativ
Stative
Streaming
Studio
TV
Test
Titel
Ton
USB
Umwandeln
Update
Vegas
Video
Video-DSLR
Videos
Videoschnitt
Windows
YouTube
Zoom