Logo Logo
/// 

Alternative zu tvtv.de?



Noch was unklar? Dann in unserem Forum nachfragen!


Frage von Günter Thaler:


Ich habe eine Hauppauge PVR 350 und bin nun dpoch auf den Geschmack
gekommen, Filme mitzuschneiden. Dabei bin ich gestern auf die Website
www.tvtv.de gestoßen. Ist ein kostenpflichtiges Service, wobei man übers
Internet TV-Sendungen programmieren kann.

Gibt es Alternativen zu dieser Seite? Etwa kostenlose? Oder Anbieter,
bei denen man auch ohne Kreditkarte zahlen kann?

lg Günter




Antwort von Schricker:

Bin auch drauf reingefallen und hab bezahlt. Vergisses. Ist ne reine
Programmzeitschrift. Du kannst, ohne was zu bezahlen, ein eigenes
Profil erstellen damit wird die Anzeige übersichtlicher.
Der Aufnahmeknopf, roter Punkt Record, is blanker Unfug. Bekommst ne
Mail von denen, daß Du was aufnehmen willst. Es wird nix gesteuert
oder gestartet, jedenfalls bei mir nicht. Vielleicht mach ich auch was
falsch, ausserdem bin ich aucg nicht immer Online. Meine Meinung,
Geldschneiderei durch die Hintertür. Du wirst nicht drumherumkommen
den Sceduler zu nutzen und damit aufzunehmen. Was mich am Tuner von
Hauppauge und Sceduler stört, daß sie nicht VPS fähig sind! Hab da
etliches durch Programmänderungen verpasst.
Als Alternativen zu www.tvtv.de gibt es www.tvtoday.de, ist so ziemlich
das selbe, etwas anders aufgebaut.
Bin überzeugt, daß es noch mehr gibt, ich schaff mit den zweien, geht
ganz gut und zahl nix an tvtv.de!!!
Gruß

Noch zum Schluß
Ich hab lange mit der PVR350 gehadert, weil sie nicht das gemacht hat
was ich wollte. Ein ganz großes Lob an die Comunity, die mir
hervorragend geholfen hat die Karte zu begreifen und einzustellen. Die
Karte ist jetzt (;durch eingegebene eigene Profile) so konfiguriert,
daß der beste Kompromiss zwischen Bildqualität und Filegröße
zustandekommt. Mir machts jetzt richtig Spaß mit dem Teil zu arbeiten.
Z.B. Wenn ich weiß, daß ich eine Tiersendung über Schnecken im
Salatbeet aufzeichne, brauche ich keinen Videostream von 6000KBits/sec.
Da tuns 2000KBits/sec variabel mit 2500KBits/sec PEAK föllig.
Will ich ne flotte Show aufzeichnen, nehm 3000KBits/sec variabel und
3500KBits/sec PEAK. Videoauflösung immer 720 X 576 Pixel (;klar) und
habe damit gute Erfahrungen gemacht.





Antwort von Benjamin Grund:

Am 24.Februar 2006, 11:03 schrieb Günter Thaler:

> Gibt es Alternativen zu dieser Seite?

http://www.tvgenial.de/
http://nxtvepg.sourceforge.net/index-de.html
http://www.tvbrowser.org/index.php?page%home

Gruß,
Benjamin









Antwort von Günter Thaler:

Schricker schrieb:
> Bin auch drauf reingefallen und hab bezahlt. Vergisses. Ist ne reine
> Programmzeitschrift. Du kannst, ohne was zu bezahlen, ein eigenes
> Profil erstellen damit wird die Anzeige übersichtlicher.
> Der Aufnahmeknopf, roter Punkt Record, is blanker Unfug. Bekommst ne
> Mail von denen, daß Du was aufnehmen willst. Es wird nix gesteuert
> oder gestartet, jedenfalls bei mir nicht.

Das ist interessant. Und deine TV-Karte wird von tvtv.de unterstützt?

> Vielleicht mach ich auch was
> falsch, ausserdem bin ich aucg nicht immer Online.

Die schreiben, man kann beliebig vierle Sendungen online programmieren,
und sobald dann der rechner mit der TV-karte eine Internet-Verbindung
hat, werden automatisch die programmierten Sendungen der TV-Karte
mitgeteilt.

> Meine Meinung,
> Geldschneiderei durch die Hintertür. Du wirst nicht drumherumkommen
> den Sceduler zu nutzen und damit aufzunehmen.

>Was mich am Tuner von
> Hauppauge und Sceduler stört, daß sie nicht VPS fähig sind!

Stört mich auch, immer wuieder vergesse ich, den richtigen Sender
einzustellen, oder ich vertu mich beim Datum etc.

> Noch zum Schluß
> Ich hab lange mit der PVR350 gehadert, weil sie nicht das gemacht hat
> was ich wollte.

Mit der Karte hab ich bisher noch keine Probleme gehabt. ich nehme immer
im DVD-Format auf, und wenn der Film zu lange wird, brenne ich die
DVD-Struktur (;den "geauthorten" Film, schrecklicher Ausdruck) mit Clone DVD.

> Ein ganz großes Lob an die Comunity, die mir
> hervorragend geholfen hat die Karte zu begreifen und einzustellen.

Ja, hier hat mir vor allem Benjamin geholfen, die richtige Karte
auszuwählen. Bin derzeit sehr zufrieden mit der Karte an sich. Nur ist
mir die ganze Brennerei und Nachbehandlung immer noch zu aufwendig. Der
Panasonic-Rekorder meiner Bekannten ist um ein Vielfaches einfacher
handzuhaben, und auch verlässlicher. Und rein mit der Ferbedienung
handzuhaben.

Danke für deine ausführliche Antwort. Hat geholfen.

lg Günter




Antwort von Benjamin Grund:

Am 24.Februar 2006, 11:34 schrieb Schricker:

> Es wird nix gesteuert oder gestartet, jedenfalls bei mir nicht.

Das dürfte aber auf einen Bedienungsfehler deinerseits zurückzuführen
sein. Deswegen den Dienst generell schlecht zu machen und ihn als
Abzocke hinzustellen, halte ich von daher für reichlich übertrieben.

Gruß,
Benjamin




Antwort von Schricker:

wo Du Recht haste Recht Punkt
Hab das nochmal überprüft, neu installiert und siehe da es
funktioniert sogar. War mein Fehler.
Auch mit dem Jahresabo für 19,90 halten sich die Kosten in Grenzen.
Ist aufs Jahr gerechnet die Zeitschrift.
Trotz alledem ist es nicht VPS fähig! Wenn sich was verändert, z.B.
Silbereisen überzieht um 45min. wirds nicht aufgenommen! Ansonsten,
haste recht. Ich mache den Dienst nicht mehr generell schlecht!
Gruß
Gustav





Antwort von Ferenc Staedter:

Am 24.02.2006 13:30:18 schrieb Günter Thaler:

>>Was mich am Tuner von
>> Hauppauge und Sceduler stört, daß sie nicht VPS fähig sind!
>
> Stört mich auch, immer wuieder vergesse ich, den richtigen Sender
> einzustellen, oder ich vertu mich beim Datum etc.

Bei VPS muss man aber auch den Sender und das Datum selbst richtig
einstellen. Meinst du vielleicht Showview?

lG Ferenc
--




Antwort von Schricker:

Nein!
> Stört mich auch, immer wuieder vergesse ich, den richtigen Sender
> einzustellen, oder ich vertu mich beim Datum etc.
Lies mal in den Beurägen nach, dann wirst da mehr verstehen. Benjamin
Grund hat mich da zu Recht darauf hingewiesen, daß ich da Unfug
erzählt habe. Nach Neuinstallation und erneuter Programmierung aus
tvtv.de heraus, hatte ich 3 Aufzeichnungsaufträge im Sceduler. Nur,
nicht einer startete!! Hätte ich nicht vorsichtshalber von den 3
Aufzeichungen, die beiden wichtigen auf VIDEO programmiert hätte ich
nüscht. Das ganz kurz zu tvtv.de und Hauppauge Sceduler. Ich
programmier wieder zu Fuß und der Kittel ist geflickt.
VPS
Wichtige Sendungen, die ich nicht verpassen will, nehm ich
grundsätzlich per Video auf, weil da eben VPS zur Verfügung steht.
(;oder ich programmier die Aufnahmezeit im Sceduler so großzügig, daß
nix passiert und schneid hinterher, das was ich nicht brauche, weg)
Daß man die VPS Start/Ende Zeit einträgt dürfte klar sein. Dann hab
ich auf VIDEO die Aufzeichnung, auch dann, wenn sich Startzeit und/oder
Endzeit verschieben.
Das geht bei Hauppauge nicht!! Wie ein Videorecorder ohne VPS. Reine
Zeitsteuerung! Verschiebt sich was, pech jehabt.
Showview hab ich mal gehört mich aber nicht damit befaßt, keine
Ahnung was das macht.
Gruß





Antwort von Ferenc Staedter:

Am 25.02.2006 13:36:17 schrieb Schricker:

> Nein!

Was nein? Ich hatte nicht auf dein Posting geantwortet sondern auf das
von Günther.
Das sah dann so aus:
| Am 24.02.2006 13:30:18 schrieb Günter Thaler:
| > Schricker schrieb:
| >>Was mich am Tuner von
| >> Hauppauge und Sceduler stört, daß sie nicht VPS fähig sind!
| >
| > Stört mich auch, immer wuieder vergesse ich, den richtigen Sender
| > einzustellen, oder ich vertu mich beim Datum etc.
|
| Bei VPS muss man aber auch den Sender und das Datum selbst richtig
| einstellen. Meinst du vielleicht Showview?

Und ich vermute immer noch das Günther Showview meint, weil VPS wird
im nicht dabei helfen, wenn er die Sender oder das Datum falsch
einstellt.

lG Ferenc
--




Antwort von Günter Thaler:

Ferenc Staedter schrieb:

> Bei VPS muss man aber auch den Sender und das Datum selbst richtig
> einstellen. Meinst du vielleicht Showview?

Sorry, ich meinte ShowView. Bei meiner Bekannten gebe ich einfach die
ShowView-Nummer ein, sonst nix. Und funkt. Nur manchmal bei arte nicht,
da geb ich vorne 5 Minuten dazu.

lg

Günter




Antwort von Hans-Georg Michna:

On Fri, 24 Feb 2006 11:03:01 0100, Günter Thaler wrote:

>Ich habe eine Hauppauge PVR 350 und bin nun dpoch auf den Geschmack
>gekommen, Filme mitzuschneiden. Dabei bin ich gestern auf die Website
>www.tvtv.de gestoßen. Ist ein kostenpflichtiges Service, wobei man übers
>Internet TV-Sendungen programmieren kann.
>
>Gibt es Alternativen zu dieser Seite? Etwa kostenlose? Oder Anbieter,
>bei denen man auch ohne Kreditkarte zahlen kann?

Günter,

ich mache das ganz anders, benutze TV-Browser (;mit IMDB-Plugin
für Ratings), und plane dann die Aufnahmen aus dem EPG
(;Electronic Program Guide).

Ausführlicher auf http://www.michna.com/tv.htm .

Hans-Georg

--
No mail, please.




Antwort von Günter Thaler:

Hans-Georg Michna schrieb:

> Günter,
>
> ich mache das ganz anders, benutze TV-Browser (;mit IMDB-Plugin
> für Ratings), und plane dann die Aufnahmen aus dem EPG
> (;Electronic Program Guide).
>
> Ausführlicher auf http://www.michna.com/tv.htm .

Herzlichen Dank fürden Hinweis. Sehr interessant. Seh ich mir an. Deine
Bewertungen finde ich auch interessant (;teile sie aber nicht immer -
manchmal ganz konträr :-)

Darf ich dir mailen, wenn ich noch Fragen habe?

lg Günter









Antwort von Hans-Georg Michna:

On Mon, 27 Feb 2006 14:03:52 0100, Günter Thaler wrote:

>Hans-Georg Michna schrieb:

>> ich mache das ganz anders, benutze TV-Browser (;mit IMDB-Plugin
>> für Ratings), und plane dann die Aufnahmen aus dem EPG
>> (;Electronic Program Guide).
>>
>> Ausführlicher auf http://www.michna.com/tv.htm .

>Herzlichen Dank fürden Hinweis. Sehr interessant. Seh ich mir an. Deine
>Bewertungen finde ich auch interessant (;teile sie aber nicht immer -
>manchmal ganz konträr :-)

>Darf ich dir mailen, wenn ich noch Fragen habe?

Günter,

nur zu, wenn ich Zeit habe, antworte ich. Meist ist es aber
besser, hier zu fragen.

Was die Bewertungen anbelangt, die können wirklich von Mensch zu
Mensch völlig verschieden sein. Ich kenne z.B. jemanden, der den
zu mir genau umgekehrten Filmgeschmack hat.

Hans-Georg

--
No mail, please.




Antwort von Dieter Thill:

Schricker schrieb:

> Der Aufnahmeknopf, roter Punkt Record, is blanker Unfug. Bekommst ne
> Mail von denen, daß Du was aufnehmen willst. Es wird nix gesteuert
> oder gestartet, jedenfalls bei mir nicht. Vielleicht mach ich auch was
> falsch,

Anleitung nicht gelesen?

> ausserdem bin ich aucg nicht immer Online.

togal!

> Meine Meinung,
> Geldschneiderei durch die Hintertür. Du wirst nicht drumherumkommen
> den Sceduler zu nutzen und damit aufzunehmen.

genau mit dem arbeitet tvtv.de zusammen - allerdings nicht sonderlich
brauchbar imho

> Noch zum Schluß
> Ich hab lange mit der PVR350 gehadert, weil sie nicht das gemacht hat
> was ich wollte. Ein ganz großes Lob an die Comunity, die mir
> hervorragend geholfen hat die Karte zu begreifen und einzustellen.

gibt's da wo 'ne Zusammenfassung? Unter Linux ist die Karte ja genial,
unter XP mit der Originalsoft jedoch nahezu unbrauchbar.

> Die
> Karte ist jetzt (;durch eingegebene eigene Profile) so konfiguriert,
> daß der beste Kompromiss zwischen Bildqualität und Filegröße
> zustandekommt.

kan man an die Profile irgendwie rankommen?

> Mir machts jetzt richtig Spaß mit dem Teil zu arbeiten.

mir leider noch nicht: Tonverzerrungen beim Kanalumschalten, 1 sec Delay =

gegenüber Fernseher wegen Hardware-Encoder, Aufnahme lässt IMMER den =

Software-Decoder mitlaufen und der frisst CPU, Live-Previev nur mit
faulen Tricks machbar und der Gipfel von allem: Der eingebaute
Hardware-Decoder wirkt AUSSCHLIESSLICH auf den TV-Out - bei einer
180¤-Karte werte ich das als Betrug





Antwort von Dieter Thill:

Hans-Georg Michna schrieb:

> ich mache das ganz anders, benutze TV-Browser (;mit IMDB-Plugin
> für Ratings), und plane dann die Aufnahmen aus dem EPG
> (;Electronic Program Guide).
>
> Ausführlicher auf http://www.michna.com/tv.htm .

gut und schön, aber ob und wie man eine Sendung PER MAUSKLICK aus dem
TV-Browser in den WinTV-Scheduler transportiert steht da leider auch nich=
t





Antwort von Schricker:

Hallo Dieter Thill,

ich habe WINXP prof. bei mir läuft das Teil nach anfänglichen
Schwierigkeiten.
Genau gesagt habe ich 2 PC. Einer Pentium4 2,4 GHz 1Gig Ram. mit der
350Kate und winxp. Ne alte Möhre 800MHz pentium3 mit 390MB Ram mit
win2k und ner 250 Karte.
Ich komm jetzt klar, seit ich weiss wie man in der Regedit die Werte
einstellt. Ich hatte auch Tonverzerrungen beim Aufnehmen mit Composit.
SCART beim Video raus und mit Composit Stecker fürs videosignal und
den sound an der Karte LINE IN. Erst mit runterregeln in der Regedit
wars brauchbar.
Die Profile kannst direkt an Monitorfenster "PrefMovies" einstellen
und abspeichern.
1sec delay kann man bei der 350 abstellen, habs gemacht bringt nix.
Ich hab nicht gesagt dass die Karte das nonplusultra ist, nur habe ich
die sache mit softwaredecodern satt, die jagen den pc erst so richtig
in die rechenwüste. Ich nehm die Filme in 720 X 576 und
2000/2500KBits/s Videostream als mpg File auf (;90min etwa 1,4GB),
schneids kurz mit videostudio9 zurecht, weil ich dabei nix ändere
gehts in max 5min ab und schick das teil per ftp zu meinen Bruder nach
USA, fertig. Mehr mach ich nicht. Der Ami freut sich, daß er deutsches
Fernsehen hat. Meistens komprimiert er die Files dann mit DIVX und
brennt die dann als Daten auf nen DVD Rohling. So bekommt er 5 Filme
auf eine Scheibe und braucht seinen Arsch am Abend nicht mehr heben.
Gruß





Antwort von Hans-Georg Michna:

On Fri, 03 Mar 2006 16:50:45 0100, Dieter Thill wrote:

>Hans-Georg Michna schrieb:

>> ich mache das ganz anders, benutze TV-Browser (;mit IMDB-Plugin
>> für Ratings), und plane dann die Aufnahmen aus dem EPG
>> (;Electronic Program Guide).
>>
>> Ausführlicher auf http://www.michna.com/tv.htm .

>gut und schön, aber ob und wie man eine Sendung PER MAUSKLICK aus dem
>TV-Browser in den WinTV-Scheduler transportiert steht da leider auch nicht

Dieter,

das kann die Software nicht, braucht sie aber auch nicht, denn
die zehn Sekunden, die man hier sparen würde, sind belanglos im
Vergleich zum Gesamtzeitverbrauch.

Du brauchst ein paar Mausklicks. EPG aufrufen, Sendung finden,
Timer setzen, also sagen wir mal drei bis vier Mausklicks,
manchmal ein paar mehr. Nicht der Rede wert.

Hans-Georg

--
No mail, please.




Antwort von Heinz Boehringer:

Hallo Dieter,

>gegenüber Fernseher wegen Hardware-Encoder, Aufnahme lässt IMMER den Software-Decoder mitlaufen und der frisst CPU, Live-Previev
>nur mit faulen Tricks machbar und der Gipfel von allem: Der eingebaute Hardware-Decoder wirkt AUSSCHLIESSLICH auf den TV-Out - bei
>einer 180¤-Karte werte ich das als Betrug

das ist doch logisch, dass ein Hardware-Decoder nur auf den Ausgang geht,
zum aufnehmen brauchst Du einen Hardware-Encoder.

Gruss
Heinz





Antwort von Günter Thaler:

Dieter Thill schrieb:

> mir leider noch nicht: Tonverzerrungen beim Kanalumschalten, 1 sec Delay
> gegenüber Fernseher wegen Hardware-Encoder, Aufnahme lässt IMMER den
> Software-Decoder mitlaufen und der frisst CPU, Live-Previev nur mit
> faulen Tricks machbar und der Gipfel von allem: Der eingebaute
> Hardware-Decoder wirkt AUSSCHLIESSLICH auf den TV-Out - bei einer
> 180¤-Karte werte ich das als Betrug

Hast du keine Probleme beim anschließenden Authoring? Wenn ich mit
ProjectX demuxe und mit Cuttermaran schneide, streiken danach sowohl
DVDLab als auch DVDAuthor.

Und unter Linux funktioniert die Karte besser? Inwiefern?

Gruß Günter




Antwort von Thomas Beyer:

Günter Thaler schrieb:

> Hast du keine Probleme beim anschließenden Authoring? Wenn ich mit
> ProjectX demuxe und mit Cuttermaran schneide, streiken danach sowohl
> DVDLab als auch DVDAuthor.

Zum Schneiden von elementary streams ist neben Cuttermaran auch
http://www.mdienert.de/mpeg2schnitt/index.htm empfehlenswert. Freeware,
und Martin hat gerade mit der 0.8 viele Workarounds eingebaut.

> Und unter Linux funktioniert die Karte besser? Inwiefern?

Meine Erfahrungen unter Linux sind bezüglich MPEG2-Video durchwachsen.
Sobald ich bspw. für meine Nvidia-Karte hardwarebeschleunigte Treiber
einsetze und X11 entsprechend laufen lasse, sieht MPEG2-Wiedergabe
einfach nur beschi**en aus. Egal ob Xine-Engine oder gstreamer (;Gnome),
das tut man sich nicht einmal mit -6 Dioptrin ohne Augenkrebs an ;-)
Nein, ich trage keine Brille. Und das bleibt auch so.

MfG,
Thomas




Antwort von Dieter Thill:

Heinz Boehringer schrieb:
> Hallo Dieter,
>
>> gegenüber Fernseher wegen Hardware-Encoder, Aufnahme lässt IMMER d=
en
>> Software-Decoder mitlaufen und der frisst CPU, Live-Previev nur mit
>> faulen Tricks machbar und der Gipfel von allem: Der eingebaute
>> Hardware-Decoder wirkt AUSSCHLIESSLICH auf den TV-Out - bei einer
>> 180¤-Karte werte ich das als Betrug
>
> das ist doch logisch, dass ein Hardware-Decoder nur auf den Ausgang geh=
t,
> zum aufnehmen brauchst Du einen Hardware-Encoder.

und was ist daran logisch dass der Ausgang ausschliesslich der TV-Out
ist und nicht wahlweise|parallel die Graka? Für was muss ich den Stream=

durch einen CPU-fressenden Software-Decoder quälen während sich der
eingebaute Hardware-Decoder einen faulen Lenz macht?

Ok, es gibt Live-Preview aber das muss man bei der Originalsoft von
Hauppauge erst mal hintenrum freischalten. Dann sieht der Weg so aus wie =

er bei den ganzen bt8xx-Karten ist und bei den PVRxxx sein sollte:

Tuner --> Graka

aber nein, Hauppage geht diesen mit Problemen gepflasterten Weg:

Tuner --> Hardware-Encoder --> Software-Decoder --> Graka
oder
Tuner --> Hardware-Encoder --> Hardware-Decoder --> TV-Out

Zum Aufnehmen ist der Hardware-Encoder Gold wert, zum live Gucken
allerdings für den Ar... und nur lästig.









Antwort von Dieter Thill:

Günter Thaler schrieb:
> Dieter Thill schrieb:
>
>
> Hast du keine Probleme beim anschließenden Authoring?

noch nicht, aber im Moment schneide ich nur die Werbung aus Sendungen
raus, muxe, gucke an und wandle bei Gefallen nach SVCD zwecks Archivieren=
.

> Wenn ich mit
> ProjectX demuxe

ich nehm da PVAStrumento

> und mit Cuttermaran schneide,

ich auch

> streiken danach sowohl
> DVDLab als auch DVDAuthor.

kenn ich nicht, brauch ich (;noch) nicht.

>
> Und unter Linux funktioniert die Karte besser?

nach längeren Treibersuch-, Doku-les-, Foren-Scan- und Compile-Orgien
durchaus (;Anm.: ich verwende Gentoo)

Inwiefern?

Das geht irgendwie flüssiger und einfacher wegen dieser genialen
Eigenschaft von Linux:

cat /dev/video0 >filename

d.h. der Stream wird so wie er aus dem Device kommt in eine Datei
geschrieben. Dank des Hardware-Encoders der PVR geht das ruckzuck ohne
CPU-Last, die resultierende .mpg-Datei ist quasi sofort weiterverwertbar =

und es läuft kein zwangsweise eingeschalteter Software-Decoder mit.

Ein TIVO sieht dann (;grob) so aus:

Kanalwählen
cat /dev/video0 >filename
sleep 10 # sonst hat der mplayer nicht genug Futter
mplayer -someparameters filename

d.h.: während die Aufnahme läuft wird davon völlig unabhängig die=

Wiedergabe gestartet. Ob man da jetzt hin und her spult, pausiert oder
gar abbricht und mplayer neu lädt - die Aufnahme lässt das kalt. Unte=
r
XP hab ich mich noch nicht getraut mit Zoomplayer eine Datei abzuspielen =

während sie mit was Anderem gerade aufgenommen wird.
Diese Trennung scheint noch einen anderen Vorteil zu haben - ich habe
unter Linux NOCH NIE irgendwelche Soundprobleme bei der Wiedergabe gehabt=
.

Ein Recoder sieht (;grob) so aus:

Kanalwählen
cat /dev/video0 >filename
sleep DauerDerSendungInSekunden
kill Aufnahmeprozess

Einen dicken Nachteil der PVRs unter Linux möchte ich jedoch nicht
verschweigen. Mir ist (;noch) keine Software bekannt die Live-Preview
einschalten und nutzen kann. Was immer mit den bt8xx Karten problemlos
lief macht mit der PVR keinen Mucks mehr.




Antwort von Edgar Meyer-Schönfelder:

Das fuktioniert alle problemlos und komfortabel mit Mac OS X und den
Elgato Produkten, wie bei mir mit EyeTV 310.

Edgar





Noch was unklar? Dann in unserem Forum nachfragen!


Antworten zu ähnlichen Fragen:
Pinnacle Media Center und tvtv
Alternative zu WinTV
WinDVR Alternative
Alternative zu VirtualDub?
Alternative zu WinTV2000
Alternative zu Virtual Dub ?
Glidecam HD 2000 Alternative
Quicktime und QT Alternative
Alternative zum MoviePlayer ?
Alternative zu DVD-lab
Laptop > Win-Alternative zu MPB?
Capturing Tool vermisst - Alternative?
Alternative zu Sennheiser MKE 600
Alternative zu Hauppauge WinTV / Anzeigefehler
YouTube Alternative ohne Limit
Alternative zum Manfrotto-Schwenkarm?
After Effects Alternative: Cavalry.app
Langzeit Backup LTO alternative
Alternative zum Orange-Türkis-Look
Alternative zu air2mp3 oder ClipInc
alternative für Oxford Plugins
Rec709 to LOG als Alternative?
Bluray Authoring, Alternative zu Toast
Alternative Software für DVB-T Karten?
Typhoon PVR Universal: alternative Software?
Alternative TV-Software für Tevion MD9717?

















weitere Themen:
Spezialthemen


16:9
3D
4K
AI
ARD
ARTE
AVCHD
AVI
Adapter
Adobe After Effects
Adobe Premiere Pro
After effects
Akku
Akkus
Apple
Apple Final Cut Pro
Audio
Aufnahme
Aufnahmen
Avid
Avid Media Composer
Band
Bild
Bit
Blackmagic
Blackmagic DaVinci Resolve
Blackmagic Design DaVinci Resolve
Blende
Book
Brennen
Cam
Camcorder
Camera
Canon
Canon EOS
Canon EOS 5D MKII
Canon EOS C300
Capture
Capturing
Cinema
Clip
ClipKanal
Clips
Codec
Codecs
DSLR
Datei
Digital
EDIUS
ENG
EOS
Effect
Effekt
Effekte
Empfehlung
Euro
Export
Fehler
Festplatte
File
Film
Filme
Filmen
Filter
Final Cut
Final Cut Pro
Format
Formate
Foto
Frage
Frame
GoPro
Grass Valley Edius
HDMI
HDR
Hilfe
Import
JVC
KI
Kabel
Kamera
Kanal
Kauf
Kaufberatung
Kaufe
Kaufen
Kurzfilm
Layer
Licht
Light
Live
Lösung
MAGIX video deLuxe
MPEG
MPEG-2
MPEG2
Mac
Magix
Magix Vegas Pro
Menü
Mikro
Mikrofon
Mikrophone
Monitor
Movie
Musik
Musikvideo
NAB
Nero
News
Nikon
Objektiv
Objektive
PC
Panasonic
Panasonic GH2
Panasonic HC-X1
Panasonic S1 mit V-Log
Panasonic S5
Pinnacle
Pinnacle Studio
Player
Plugin
Plugins
Premiere
Produktion
Projekt
RAW
RED
Recorder
Red
Render
Rendern
Schnitt
Software
Sony
Sony HDR
Sound
Speicher
Stativ
Stative
Streaming
Studio
TV
Test
Titel
Ton
USB
Umwandeln
Update
Vegas
Video
Video-DSLR
Videos
Videoschnitt
Windows
YouTube
Zoom