Nikon Z 9 bekommt am 20.4. das 8K60p RAW intern (!) Update

// 09:53 Do, 14. Apr 2022von

Mit der Firmware-Version 2.0 bekommt die Nikon Z 9 zahlreiche, professionelle Erweiterungen für Filmschaffende, darunter die Option, Video auch in RAW mit bis zu 8,3K/60p und 4K/60p Ultra HD mit Oversampling von 8K in der Kamera aufzeichnen zu können. Die interne 12-Bit-RAW-Aufzeichnung wird mit Apple ProRes RAW HQ (bis zu 4K/60p) oder Nikons neuem N-RAW-Format (bis zu 8K/60p und 4K/120p) möglich sein.

Nikon Z9
Nikon Z9


Damit löst Nikon also sein Versprechen ein und die Z 9 wird tatsächlich zur ersten und aktuell einzigen Kamera, die eine interne ProRes RAW Aufzeichnung bietet. Das neue N-RAW Format wiederum, welches Datenströme bis 8k60p stemmt, ist keine Eigenentwicklung von Nikon, sondern basiert wie bereits berichtet auf TicoRAW von intoPIX.




Nikon N-RAW

Im neuen N-RAW Format läßt sich in folgenden Auflösungen arbeiten (diese Angaben stammen von Nikon USA, sodass hierzulande PAL-Wiederholraten noch hinzukommen dürften):


- 8.3K 60p (8.256×4.644), 24p oder 4.1K 120p, 60p, 30p, 24p im Vollformat / FX mode


- 3.8K 120p mit 2.3x Crop, oder 5.3K 60p, 30p, 24p mit DX (1.5x) Crop



Die Dateigrößen in N-RAW (.NEV) sollen jeweils etwa nur die Hälfte der entsprechenden ProRes RAW HQ Pendants betragen. Während der Aufnahme wird zusätzlich eine .mp4 Proxydatei erstellt für eine schnelle Preview uä. Bearbeiten läßt sich das neue RAW Format in DaVinci Resolve 17.4.6 sowie in EDIUS X ver.10.3.2; nur DaVinci Resolve Studio ver.17.4.6 bietet ein N-RAW readout in 8K (Stand April 14, 2022).




Weitere, neue Videofeatures für die Z 9

Weitere neue Funktionen sind ein Wellenformmonitor, ein optional einblendbarer, roter REC-Aufnahmerahmen sowie ein benutzerdefiniertes i-Menü. Damit lassen sich die wichtigsten Videoeinstellungen (Auflösung, Bildrate, Audio Settings, Codec, Bit-Tiefe, HDMI Output Settings) gleichzeitig auf dem Monitor anzeigen. Auflösung und Bildrate können auch auf dem oberen Statusmonitor der Kamera überprüft werden. Die ISO läßt sich in 1/6 EV Schritten feinjustieren und mit einer Fast AF-ON Funktion können zwei verschiedene Autofokus-Geschwindigkeiten festgelegt und über eigene Buttons abgerufen werden.


Nikon Z 9 bekommt am 20.4. das 8K60p RAW intern (!) Update

Nikon Z 9 bekommt am 20.4. das 8K60p RAW intern (!) Update

Im Fotobereich können nach dem Update AF-Einstellungen mit bis zu 20 auswählbaren, hoch spezialisierten Messfeldmustern angepasst und für den elektronischen Sucher kann eine höhere Bildwiederholrate (bis zu 120 Bilder/s) aktiviert werden. Zu den weiteren neuen Funktionen gehören Pre-Release Capture von Bildern und die Möglichkeit, die Fokusposition über mehrere Tasten der Kamera abzurufen.



Hier unser Praxistest der spiegellosen Profi-Systemkamera Z 9, sowie der Labortest der Z9. Die Kamera kostet 5.999 Euro, aber bei einem Kauf muss man sich wie es scheint auf einige Wartezeit einstellen, Nikon listet sie als vorbestellbar / "derzeit nicht verfügbar".






Firmware-Version 1.4 für die Nikon Z 7II und Z 6II

Auch die Kameras Z 7II und Z 6II bekommen eine neue Firmware-Version (1.4), mit welchem sich die Autofokus-Leistung verbessern soll durch eine bessere Erkennung und Fokussierung von Motiven im Vordergrund in der Bildmitte. Die Unterstützung der linearen manuellen Fokussierung für ausgewählte Z-Objektive ermöglicht es Filmschaffenden außerdem, die Entfernung des Fokus von A nach B mit großer Genauigkeit und gleichbleibender Geschwindigkeit zu reproduzieren. Beide Kameras werden zudem mit Nikons Bluetooth-Fernsteuerung ML-L7 kompatibel sein.




Schnelle 660 GB CFexpress-Speicherkarte angekündigt

Ferner kündigt Nikon die neue 660 GB CFexpress-Speicherkarte (Typ B) an, die mit der Z 9 vollständig kompatibel ist und entwickelt wurde, um die Anforderungen an kontinuierliche Hochgeschwindigkeitsaufnahmen und Filmaufnahmen mit über 8K bei hohen Bildraten zu erfüllen. Sie soll Lesegeschwindigkeiten von bis zu 1700 MB/s und Schreibgeschwindigkeiten von bis zu 1500 MB/s erreichen. Angaben zu Preis und Verfügbarkeit gibt es nur für die USA, dort soll die Karte im Juni erscheinen und ca 730 Dollar kosten.



Die neuen Firmware-Versionen 2.0 für die Z 9 sowie 1.4 für Z 7II und Z 6II sind im Nikon Download-Center ab dem 20.04.22 erhältlich.


Leserkommentare // Neueste
iasi  //  18:42 am 23.4.2022
Ein Vergleich von Z9 und R5C wäre interessant. Die R5C hat gegenüber der Z9 diese Nachteile: 1. Beschränkungen der Funktionen ohne externe Stromversorgung 2. Kein expliziter...weiterlesen
pillepalle  //  18:33 am 23.4.2022
Du verstehst offensichtlich meine Posts nicht, denn sonst wäre Dir klar, dass die 'unerträgliche Lobhudelei' nicht ernst gemeint war ;) Wieso um alles in der Welt sollte ich...weiterlesen
iasi  //  18:19 am 23.4.2022
Ich finde es immer auch erstaunlich, wenn so getan wird, als würde es die Canon R5 und R5C nicht geben. https://ymcinema.com/2022/04/20/nikon-z ... rom-today/ Eigentlich ist...weiterlesen
Ähnliche News //
Umfrage
    Was hältst du von den neuen Bild/Video-KIs?





    Ergebnis ansehen
RSS Facebook Twitter slashCAM-Slash