Logo Logo
/// 

Unterschiedliche Naheinstellgrenze MF / AF bei FX6?



Noch was unklar? Dann in unserem Forum nachfragen
Zum Original-Thread / Zum Sony FS7 / FS5 / FX3 / FX6 / FX9 uä.-Forum

Frage von brendan:


Hallo Sony-Freunde,

habe mit meiner neuen FX6 und dem 28-135/4 FE PZ G OSS festgestellt, dass die Naheinstellgrenze mit AF deutlich geringer ist, als MF. Woran liegt das?

Mit AF wird ein nahes Objekt scharf gestellt, wenn ich auf MF umschalte (objektivring in Richtung Kamera), beginnt die Anzeige bei 0,9m.

Wie kommt man da auch mit MF näher?

Viele Grüße



Antwort von rush:

Versuch Mal folgendes:

Close focus:
The focus works much like the old servo zoom lenses that used to come on the Sony EX1/EX3. There are Full MF or AF/MF modes available. In Full MF mode the minimum focus distance is 0.95m, if you put the lens in AF/MF mode and manually adjust it you can get close focus down to 0.4m as long as you keep the lens at the 28mm setting.



Antwort von Tscheckoff:

Ist btw. das gleiche mit dem PZ 18-110mm (falls sich jemand für die APS-C Variante mal interessieren sollte) ^^.








Antwort von brendan:

danke, rush! teste ich.


meinst du das Sony E PZ 18-105 mm f/4.0 G | APS-C, Powerzoom-Objektiv (SEL18105G) ? dieses habe ich mir auch noch bestellt, weil das fullframe doch etwas schwer ist für Run&Gun aus der Hand:)



Antwort von brendan:

danke!
bringt was:
wenn ich linse auf AF lasse ,aber an cam auf MF umschalte, gehts auf 0,6m, sonst 0,9



Antwort von rush:

Wozu ein APSC ZoomZoom im Glossar erklärt an einer Vollformatkamera?



Antwort von brendan:

gewicht sparen :)
mal sehen wie das ding dran funktioniert.



Antwort von rush:

Viel Erfolg... ohne clear Image ZoomZoom im Glossar erklärt wirst Du damit in meinen Augen wenig Spaß haben da die FX6 keinen umschaltbaren Crop Mode hat.

Hier sieht man das Bild an einer A7III über den Zoombereich





Antwort von Tscheckoff:

brendan hat geschrieben:
danke, rush! teste ich.

meinst du das Sony E PZ 18-105 mm f/4.0 G | APS-C, Powerzoom-Objektiv (SEL18105G) ? dieses habe ich mir auch noch bestellt, weil das fullframe doch etwas schwer ist für Run&Gun aus der Hand:)
Nein. Meinte das größere 18-110mm PZ (die APS-C Variante vom 28-135mm). Das hat das gleiche Verhalten mit dem näheren Fokussieren im MF Modus ^^.
Aber wie schon erwähnt bereits: APS-C an der FX6 bringt eigentlich nicht viel (da die FX6 nur nen 10 bzw. 12MPixel Sensor hat - APS-C mit 4K Crop ist da also leider nicht möglich).



Antwort von brendan:

ah, du meinst dieses "monstrum" für 3300€ :) Ich möchte es ja kompakter/leichter für die R&G VJ sachen, wo man noch ein mic in der hand hält - als upgrade zur Sony X70. Das ist mit dem jetzigen 28-135/4G PZ für mich nicht machbar..
ja, dass das dann nur im FullHDFullHD im Glossar erklärt geht, ist mir klar... ich probiers nun einfach mal aus.

Dazu suche ich noch ein entsprechend leichte "pancake" festbrennweite... zwei habe ich gefunden...was meinst du dazu, oder habe ich noch eine linse übersehen?

SEL-28F20: 385€, 200g
Sony SEL24F28G: 700€ , 160g



Antwort von Tscheckoff:

Hmm. Die Frage ist, ob du nicht was flexibleres haben willst.
So Richtung Tamron 17-28mm F2.8 z.B. (ist nicht derart viel teurer als das 24 F2.8).
Würde auch das 28-135er sehr gut nach unten rum ergänzen. ^^

Es gäbe aber auch noch das neue Sigma 28-70mm F2.8 DG DN (das kompaketere).
Oder eben das Tamron 28-75mm F2.8 (wenn es leicht und relativ kompakt sein soll). LG



Antwort von brendan:

wie grad im anderen Thread geschrieben, funktioniert das APS-C 18-105 für meine Zwecke hervorragend. Das 28-135 ist leider viel zu schwer. Die von dir genannten haben aber alle kein elektrischen ZoomZoom im Glossar erklärt, oder?








Antwort von rush:

brendan hat geschrieben:
wie grad im anderen Thread geschrieben, funktioniert das APS-C 18-105 für meine Zwecke hervorragend.
Allerdings nur im gecroppten HD Modus der FX6 - das sollte auch hier dazugeschrieben werden da nicht jeder den Parallelthread kennt und es sonst schnell wieder zu Verwirrungen kommen kann ;-)

Alternativ kann man in UHD sicher auch mal die Clear Image ZoomZoom im Glossar erklärt Funktion nutzen aber das ist gewiss keine Dauerlösung.



Antwort von Tscheckoff:

@brendan: Ja. Stimmt. Bei den beiden genannten (Sigma 28-70 und Tamron 28-75 F2.8) müsste man manuell zoomen.
Aber dafür sind es F2.8er UND auch noch viel leichter / kompakter (trotz Vollformatabdeckung).

Wir sind btw. auch gerade am Wechseln bez. Equipment (in nächster Zeit - Sollte nicht doch bald mal ne A7 IV oder R5c oder so angekündigt werden ^^).
Das Problem ist: Es wird vermutlich die A7s III oder sogar die A1 (weil kompakter). Aber das 28-135er ist leider nicht mehr ganz auf dem Zahn der Zeit (optisch z.B. für 8K).
LANC Steuerung supportet auch keine von beiden (auch nicht die FX3 - Frage mich immer noch was die für nen Sinn hat vs. der A7s III -.-).
Wir werden daher entweder ins kalte Wasser springen und die 28-135er nehmen - Oder es wird eben die kompaktere Sigma 28-70mm F2.8.
(Das Tamron ist auch ok - Aber die Verarbeitung ist bei den Sigmas besser - Ist zumindest beim 24-70mm F2.8 der Fall. Und der ZoomZoom im Glossar erklärt ist weicher / besser gedämpft.)

Jetzt kommt aber der wichtige Punkt auch für dich: Das manuelle Fokussieren ist beim 18-105mm F4 nicht ganz smooth (daher ist auch bei uns das 28-135mm wenn auf der Liste).
Ich konnte diesbezüglich das 28-135mm leider noch nicht genauer testen (auf vollem ZoomZoom im Glossar erklärt + Crop dann ins Bild - Dann sieht man es am besten. Müsste mal den Kollegen fragen - Der hat die Linse).
Aber beim 18-105mm (durch das Alter der Linse) sind wohl "gröbere" Fokus-Stufen gewählt worden (die Linse kommt ja noch aus ner Zeit, wo gerade erst Video aufkam mit den VG und FS Bodies z.B.).
Das heißt aber: Beim manuellen Fokussieren fährt dann der Schärfebereich in Stufen von A nach B - Und nicht ganz smooth. Das ist mir bisher beim 28-135mm z.B. nicht aufgefallen. Großer Vorteil also.
(Da ist auch das 18-110mm F4 PZ besser - Das ist sogar mechanisch fokussiert beim drehem am Fokus-Ring . Das 28-135mm ist aber auch ein fly-by-wire elektrisches MF / Fokus-System wie beim 18-105mm.)
Noch ein Vorteil der größeren PZ Modelle: Die 18-110mm und 28-135mm Linsen sind parfokal (oder elektronisch parfokal gehalten / regeln also intern nach dann automatisch). Beim 18-105mm ist das leider nicht der Fall.

Btw. bez. dem gestuften MF Modus -> Einfach mal selbst ausprobieren. Volle BrennweiteBrennweite im Glossar erklärt (105mm bei F4) und dann mal genauer hinschauen beim Fokus-Ziehen - Dann sieht man die Stufungen / die Fokus-Ebene "springt".
Das haben btw. die neuen APS-C Linsen von Sony nicht mehr -> Das 16-55mm F2.8 und 70-350mm z.B. zumindest nicht (die habe ich drauf hin geprüft selber). Die sind da "smooth" / haben wohl deutlich mehr Stufen bekommen.
Ob dich das "gestuftere" MF-System des 18-105mm stören wird -> Kommt darauf an für was du es verwendest. Es ist für Video nämlich alles in allem eigentlich keine schlechte Linse ^^.
ABER: Ich hoffe immer noch auf eine neue Version des 28-135mm (oder ähnliches in der neuen Sony FE C Reihe - Das 16-35 ist ja schon verfügbar. Aber es sollen ja noch zwei weitere FE C Linsen raus kommen).

Schönen Tag / Abend noch ^^.




Noch was unklar? Dann in unserem Forum nachfragen
Zum Original-Thread / Zum Sony FS7 / FS5 / FX3 / FX6 / FX9 uä.-Forum

Antworten zu ähnlichen Fragen:
Unterschiedliche Datenmenge bei Kopieren ?
Lieferengpässe bei Sony FX6
Sony FX6 Zubehör: Shape stellt umfangreiche Rig-Optionen für die Sony FX6 vor
Unterschiedliche Smartcard?
unterschiedliche Bildwiederholfrequenzen
unterschiedliche avi-Formate
Unterschiedliche Versionen MAGIX?
Zwei unterschiedliche Inszenierungen
Untertitel manuell, unterschiedliche Textpositionen
Gh5, HC-X1 Weißabgleich, unterschiedliche Kameraprozesse?
Unterschiedliche Länge Audio-/Videostream
.flv - Gibt es da unterschiedliche Versionen?
Unterschiedliche Bilder trotz Kalibrierung
Unterschiedliche Renderzeiten trotz gleicher Datenrate
unterschiedliche Streaming Qualität von Blackmagic
Unterschiedliche Radiosender TV-Karte <---> digitaler Radioreceiver ??
Woher kommen unterschiedliche Video-Resolutionen?
FX6 & Ronin SC?
Erfahrung Sony FX6?
E PZ 18-200 vs 18-105 an FX6
MPEG2-Files mit unterschiedliche Bitrate kombinieren?
Unterschiedliche Audio-Geschwindigkeiten trotz gl. sampling-rate
Ruckeln durch unterschiedliche Bildformate nach Export?
DVD orig und Rip unterschiedliche Spiellänge?
FX6 update ist verfügbar
Firmwareupdate für Sony FX6

















weitere Themen:
Spezialthemen


16:9
3D
4K
AI
ARD
ARTE
AVCHD
AVI
Adapter
Adobe After Effects
Adobe Premiere Pro
After effects
Akku
Akkus
Apple
Apple Final Cut Pro
Audio
Aufnahme
Aufnahmen
Avid
Avid Media Composer
Band
Bild
Bit
Blackmagic
Blackmagic DaVinci Resolve
Blackmagic Design DaVinci Resolve
Blende
Book
Brennen
Cam
Camcorder
Camera
Canon
Canon EOS
Canon EOS 5D MKII
Canon EOS C300
Capture
Capturing
Cinema
Clip
ClipKanal
Clips
Codec
Codecs
DSLR
Datei
Digital
EDIUS
ENG
EOS
Effect
Effekt
Effekte
Empfehlung
Euro
Export
Fehler
Festplatte
File
Film
Filme
Filmen
Filter
Final Cut
Final Cut Pro
Format
Formate
Foto
Frage
Frame
GoPro
Grass Valley Edius
HDMI
HDR
Hilfe
Import
JVC
KI
Kabel
Kamera
Kanal
Kauf
Kaufe
Kaufen
Kurzfilm
Layer
Licht
Light
Live
Lösung
MAGIX video deLuxe
MPEG
MPEG-2
MPEG2
Mac
Magix
Magix Vegas Pro
Menü
Mikro
Mikrofon
Mikrophone
Monitor
Movie
Musik
Musikvideo
NAB
Nero
News
Nikon
Objektiv
Objektive
PC
Panasonic
Panasonic GH2
Panasonic HC-X1
Panasonic S1 mit V-Log
Panasonic S5
Pinnacle
Pinnacle Studio
Player
Plugin
Plugins
Premiere
Produktion
Projekt
RAW
RED
Recorder
Red
Render
Rendern
Schnitt
Software
Sony
Sony HDR
Sound
Speicher
Stativ
Stative
Streaming
Studio
TV
Test
Titel
Ton
USB
Umwandeln
Update
Vegas
Video
Video-DSLR
Videos
Videoschnitt
Windows
YouTube
Zoom

Messenschraeg
9-13. Oktober / Las Vegas
NAB 2021
3-6. Dezember / Amsterdam
IBC 2021
weitere Termine von Messen, Schulungen und Roadshows