Noch was unklar? Dann in unserem Forum nachfragen
Zum Original-Thread / Zum Hardware: Schnittrechner, Grafikkarten, Schnittkarten, Mischer und mehr-Forum

Infoseite // 3. Monitor als Vorschau



Frage von videokoenig:


Hi an alle da draußen ;)

vielleicht kann mir ja der ein oder andere ein paar Tipps geben.

Ich richte gerade einen zweiten Schnittplatz ein und suche nun eine effektive Lösung für den 3 Monitor Betrieb.

Mac Book Retina, 2.3 GHz i7, 16 GB RAM

daran hängen momentan zwei NEC MultiSync EX231W für den Schnitt. (Premiere CC)

Nun möchte ich einen 3. Monitor für die Vorschau und Farbkorrektur nehmen.
(Davinci Resolve)

Kann mir da jemand einen Monitor empfehlen.
Ich produziere relativ semiprofessionell. (Beispiel)



Die meisten meiner Filme landen im WWW. Darum tu ich mir den Aufwand da gar nicht an in übermäßig teure Monitore zu investieren.

Ich arbeite hauptsächlich mit 1080 50i für TV und 720 50p.

Kalibrieren würd ich die Monitore mit nem Spyder!

Kann beim Mac Book über Thunderbolt oder HDMI raus.

Macht es Sinn für den 3. Monitor ne Intensity Extreme anzuschaffen und somit das Signal vom Mac Book direkt über das an den Monitor zu schicken? Bezüglich Echtzeitausgabe?

Budget möchte ich jetzt mal so zwischen 400,- bis 800,- eingrenzen :)

Bin über jeden Tipp dankbar.

Schöne Grüße vom Bodensee
Matthias

Space


Antwort von otaku:

der Eizo Foris FS2333-BK ist als video preview monitor ultimativ.
als computer desktop monitor ist der durchschnitt/gut

allerdings sollte man den durch eine video hardware per hdmi ansteuern um video klasse darzustellen, dann kann er aber auch halbbilder sauber darstellen.

kostet eizo untypisch nur 300 euronen. neu.

das ist ein 23zoll monitor mit 1920x1080 aufloesung.

es gibt den auch noch eine nummer groesser als 24zoll der kann auch 24fps sauber wiedergeben allerdings hat der in den tests die ich gelesen habe sehr schlecht abgeschnitten und zwar immer mit dem verweis auf den o.g. 23zoller der immer als deutlich bessser bezeichnet wurde.

ich bin jedes mal begeistert wenn ich auf den monitor schaue, aber es ist natuerlich kein sony oled pvm monitor, das sollte ja bei dem preis auch klar sein. er ist aber verdammt dicht dran.

Space


Antwort von Frank Glencairn:




Kalibrieren würd ich die Monitore mit nem Spyder!

Kann beim Mac Book über Thunderbolt oder HDMI raus.

Macht es Sinn für den 3. Monitor ne Intensity Extreme anzuschaffen und somit das Signal vom Mac Book direkt über das an den Monitor zu schicken? Bezüglich Echtzeitausgabe?
Du MUSST sogar über eine externe BM Thunderbolt Box raus, anders geht es gar nicht.

Vergiss den Spider, das funktioniert so nicht - rausgeschmissenes Geld.

Space


Antwort von otaku:




Kalibrieren würd ich die Monitore mit nem Spyder!

Kann beim Mac Book über Thunderbolt oder HDMI raus.

Macht es Sinn für den 3. Monitor ne Intensity Extreme anzuschaffen und somit das Signal vom Mac Book direkt über das an den Monitor zu schicken? Bezüglich Echtzeitausgabe?
Du MUSST sogar über eine externe BM Thunderbolt Box raus, anders geht es gar nicht.

Vergiss den Spider, das funktioniert so nicht - rausgeschmissenes Geld. jepp echtes video device ist pflicht! bei dem monitor kann man offset und gain einzeln einstellen, daher kann man den super easy mit nem testbild einstellen.

Space


Antwort von CameraRick:

Du kannst auch so ne Ultrastudio Mini Monitor nehmen, die ist recht günstig aber zickt auch gerne mal (wir haben zwei, eine davon hat arge Probleme, wissen noch nicht was die Ursache ist).

Ich würds nicht mit Testbildern und Augen-Genauigkeit kalibrieren, sondern schon mit Cholorimeter (vielleicht nicht unbedingt einen Spyder...).
Via DispcalGUI kannst das im Ernstfall sogar durch die DaVinci-Ausgabe hindurch graden, oder mal eben am Rechner anschließen - Kalibrieren - 3D LUT erstellen und innerhalb DaVinci als Monitor-LUT auswählen.
Ist easy, klappt super.

Space


Antwort von otaku:

ich hab es mit der decklink studio 2 laufen.

resolve, smoke, premiere, after effects und avid laeuft alles einwandfrei.

fuer das mac book gibts ja thunderbold video devices von BM

Space


Antwort von Ab-gedreht:

Was ist denn mit dem BM ultrastudio mini Monitor ? Ich überlege auch ob das eine mobile lösung für Davinci und hp Dreamcolor Monitor ist.

Space


Antwort von otaku:

den dreamcolor hatte ich als ich noch in canada gewohnt hab, weil man die da fuer kleines geld bekommt, in kombination mit der consumer version vom dreamcolor also dem 2475w. sowohl der dreamcolor (2480) und der kleine (2475) koennen beide bis 50hz ich meine die koennen sogar bis 48hz runter was natuerlich bei film wiedergabe hilft.
der 2480 ist natuerlich was die farb wiedergabe angeht super. und definitiv fuer video anwendungen auch auf augenhoehe mit den teuren eizos.

aber als reinen video preview monitor finde ich den eizo 2333 deulich besser.
als computer display ist natuerlich der dreamcolor besser. fuer film bearbeitung wenn richtig kalibriert ist der dreamcolor auch besser. aber er kostet halt liste erstmal 2500 euronen und wie gesagt fuer viedeo echtzeit preview und nicht standbild oder ram player ist der eizo ultimativ und fuer quasi null kohle.

Space


Antwort von CameraRick:

Was ist denn mit dem BM ultrastudio mini Monitor ? Ich überlege auch ob das eine mobile lösung für Davinci und hp Dreamcolor Monitor ist. Wie ich sagte, die haben gerne mal massive Probleme. Hab heute mal nen Test gefahren, eine Stunde lang hat sie nichts böses gemacht und auf einmal teilweise minütlich Verbindungsabbrüche. Das Ding wird auch heißer als mein Toaster.

Kalibrieren musst eh jedes Display - aber das kann man halt auch kostengünstig fahren. Hab so nen FS2333 übrigens auch, nettes Ding

Space



Space


Antwort von Frank Glencairn:

Via DispcalGUI kannst das im Ernstfall sogar durch die DaVinci-Ausgabe hindurch graden, Ich hab mir das mal durchgelesen, kann aber nicht sehen, wie das "durch Resolve durch" gehen soll.

Space


Antwort von Ab-gedreht:

Aber besteht nicht beim macbook nach wie vor das 10 bit Problem? Kommt mit dem Mini Monitor dann auch 10bit raus?

mit dem z27x kann man dann ja sogar im YUV bleiben.

Wäre mit unter 1000 € ne nette Lösung für 10 bit YUV am Set.

Space


Antwort von CameraRick:

Via DispcalGUI kannst das im Ernstfall sogar durch die DaVinci-Ausgabe hindurch graden, Ich hab mir das mal durchgelesen, kann aber nicht sehen, wie das "durch Resolve durch" gehen soll. Schau mal im Forum auf Sourceforge, da ist eine Anleitung geschrieben :)
Ansonsten kalibrierst ihn innerhalb des OS - alles nicht so wild, solang Du die LUT korrekt ausgibst. Ist alles kein Hexenwerk


Das Vorrangige Problem ist doch eher, ob die Anzeige denn auch ein 10bit Display hat, damit die 10bit Ausgabe auch was bringt? Viele Monitore schlucken auch nicht die 10bit über jeden Eingang (EIZO machts zB ungern über HDMI)
Die Ultrastudio Mini Monitor gibt, wenn sie denn funktioniert, nach unseren Tests auch 10bit aus (ist aber kein MBP, sondern MacPro, falls das wichtig ist)

Space


Antwort von videokoenig:

Hey, Danke für die tollen Tipps!

Der FS2333 ist ja wirklich fast wie geschenkt.

Werd mir diese Variante mal mit der Intensity Extreme angucken.

Was haltet ihr eigentlich von den Apple Cinema Displays?
Hab den als 2. Monitor an einem Imac hängen und muss sagen...bin gar nicht so begeistert von dem.

Als Computer Display schlägt er sich ganz gut aber als Videopreview...naja.

Soo, sollte jetzt auch mal schlafen gehen.

Nochmals danke für eure Tipps ;)

LG Matthias

Space


Antwort von Spreeni:

Bin auch gerade auf der Suche nach einem Preview Monitor und habe mir wegen der Empfehlungen hier mal den Test des Eizo FS2333 auf Prad angesehen. Dort wird geschrieben, dass der Monitor kein 24p unterstützt, und nicht gut für Interlaced Zuspielungen geeignet ist, da kein interner Deinterlacer vorhanden ist. Das disqualifiziert ihn doch eigentlich als Video-Monitor, oder?

Space


Antwort von otaku:

jepp 24p geht leider nicht - hab ich oben auch geschrieben wer 24p will muss den nachfolger in 24zoll nehmen, der aber angeblich deutlich schlechter sein soll. aber das kann ich nicht beurteilen, hab ich nur gelesen.

interlaced nicht sauber ist totaler quatsch. der stellt interlaced super dar.
aber jetzt muessen wir natuerlich auch irgendwo die kirche im dorf lassen, wenn interlaced super wichtig ist, dann geht ja sowieso nur ne roehre. alles andere ist da nur bedingt brauchbar.

aber wenn wir ne roehre mal aussen vor lassen, dann ist das unter den flachheimern die beste darstellung die ich bis jetzt gesehen habe.
ausgenommen natuerlich profi broadcast monitore, wo die scheiss dinger das 10fache kosten, die brauchbaren das 25 fache und die gutendas 40fache.
...das ist natuerlich ne andere liga.

Space


Antwort von Bergspetzl:

Oder den vorgänger in 24 zoll. Mmn der beste 'preview' im semi und sub 1000€ bereich.

Space


Antwort von Spreeni:

@otaku
Danke für die Einschätzung aus der Praxis. Bei den Prad Tests bin ich mir auch manchmal nicht sicher, ob da nicht die ein oder andere Erbse gezählt wird. Dann werde ich mir den kleinen Eizo mal anschauen.

Weißt Du vielleicht zufällig auch, ob der Monitor 1080p50 darstellt? In den Datenblättern habe ich nur 1080p Unterstützung gefunden und keine Angabe zu den Frameraten.

Space


Antwort von otaku:

jepp 50p geht

genau genommen laeuft 25p mit 50p

Space



Space


Antwort von dienstag_01:

Wie willst du denn den Monitor anschließen?

Space


Antwort von Spreeni:

jepp 50p geht Danke für die Info. :-)


Wie willst du denn den Monitor anschließen? Vorerst würde ich ihn per HDMI an meine MX02 anschließen, später vielleicht an eine 1080p50-taugliche Schnittkarte - evtl. BM, mal schauen.

Space


Antwort von dienstag_01:

Also, ich hab bei Prad auch den deutlichen Hinweis mit dem fehlenden Deinterlacer gefunden. In wie weit sich das auswirkt, keine Ahnung.

Edit: Ich habe einen FX 2431, das Bild sieht gut aus, der hat meines Wissens auch einen Deinterlacer

Space


Antwort von Spreeni:

@dienstag_01
Ich habe gerade gesehen, dass du vor einiger Zeit in einem anderen Post den Eizo CS230 empfohlen hattest, weil dort ein 10bit Panel verbaut wird. Hast du Erfahrung mit dem Modell als Vorschaumonitor oder kennt du jemanden, der damit arbeitet? Der CS230 wäre ja preislich auch noch interessant.

Space


Antwort von dienstag_01:

Nee, kann ich eigentlich nicht gewesen sein.

Space


Antwort von Spreeni:

Hm, schade. Vielleicht hab ich's falsch gesehen. War in diesem Thread, ganz unten:

https://www.slashcam.de/info/Sammelbecke ... 96488.html

Space


Antwort von dienstag_01:

Da ging es nur darum, ob es überhaupt Monitore in erschwinglichen Preisregionen mit 10bit gibt. Hab ich bei Eizo gegooglt.

Space


Antwort von Spreeni:

achso, trotzdem danke. Werde mal auf testberichtsuche gehen.

Space


Noch was unklar? Dann in unserem Forum nachfragen
Zum Original-Thread / Zum Hardware: Schnittrechner, Grafikkarten, Schnittkarten, Mischer und mehr-Forum

Antworten zu ähnlichen Fragen //


Monitor+: Kostenlose App verwandelt Smartphone in professionellen Vorschau-Monitor für Sony Kameras
Resolve- Renderfiles dunkler als in der Vorschau - warum?
Welcher Vorschau-Monitor für UltraStudio?
Vorschau/Gradingmonitor und zusätzlicher Monitor für den Schnitt
Vorschau auf ext. TV Monitor
Video-Kamera-Aufnahme mit Vorschau
Probleme mit der Vorschau von Videodateien im Mediapool
Premiere Pro Quelle und Vorschau ruckelt
Premiere Vorschau nach rendern unscharf
Vorschau für RAW Video Dateien
Schnellere Timeline Vorschau?
Vegas Pro 15 PIP in Vorschau und fertigem Video unterschiedlich
Premiere CC Vorschau ruckelt bei 4K/60 h.265
After Effects: Vorschau-Abspielknopf soll am Arbeitsbereich-Ende stehenbleiben
Pr-CC: Keine Vorschau beim Verschieben
Magix Vegas Pro 20 Update 1 - Mehr Farbkorrektur und zoombare Vorschau
OpenShot 3.0 ist fertig - u.a. schnelle Vorschau und Support für Blender 3.3
RAW filmen mit alten Canon EOS Kameras - Magic Lantern bald mit Echtzeit-Vorschau




slashCAM nutzt Cookies zur Optimierung des Angebots, auch Cookies Dritter. Die Speicherung von Cookies kann in den Browsereinstellungen unterbunden werden. Mehr Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung. Mehr Infos Verstanden!
RSS Suche YouTube Facebook Twitter slashCAM-Slash