///  >

Test : Panasonic HC-X909 (bauähnlich Panasonic HC-X900M)

von Mo, 13.Februar 2012 | 5 Seiten | diesen Artikel auf einer Seite lesen

  Einleitung
  Austattung
  3D mit optionalem Adapter VW-CLT2
  Stärken in 2D
  Aus dem Messlabor 2D
  Aus dem Messlabor 3D
  Fazit

Der erste Eindruck überraschte uns dann doch erst einmal: Denn die Kamera besitzt keinen klassischen Einschalter mehr, sondern wird nur noch über einen Drucktaster unter dem Display an- und ausgeschaltet. Irgendwie fehlt dadurch unserer Gewohnheit etwas grundsätzliches, liebgewonnenes, einfach schwer zu beschreiben. Der Akkulaufzeit schadete der fehlende Schalter jedoch nicht. Auch mehrere Tage lang hielt der Akku bei Nichtbenutzung seine volle Ladung. Neben dem deutlich vernehmbaren Lüfter (siehe Messergebnisse) war es das dann aber auch schon fast wieder mit unserer Kritik. Denn der Rest der Kamera setzt auch 2012 ein weiteres Mal die Messlatte für semiprofessionelle Camcorder ein Stück höher.




Austattung / 3D mit optionalem Adapter VW-CLT2


Panasonic HC-X909 (3D)
Plus Minus Derzeit niedrigster Preis (ohne Gewähr) :  799 Euro Listenpreis: 1299 Euro (inklusive Mwst.)

MEHR INFO:
Alle technische Daten sowie Testbilder und Testergebnisse in unserer Datenbank
- 3D als Option
- Keine Trauerränder mehr
- Geringe Schärfe

Panasonic HC-X909
Plus Minus Derzeit niedrigster Preis (ohne Gewähr) :  799 Euro

MEHR INFO:
Alle technische Daten sowie Testbilder und Testergebnisse in unserer Datenbank
+ Schärfe und Farben am AVCHD-Limit
+ Viele manuelle Einstellmöglichkeiten
+ 1080p50
+ Weitwinkel
- Kein Expanded Focus
- Kein Touchfocus im manuellen Modus
- Hörbarer Lüfter

Panasonic HC-X900M
Plus Minus Derzeit niedrigster Preis (ohne Gewähr) :  1202 Euro

MEHR INFO:
Alle technische Daten sowie Testbilder und Testergebnisse in unserer Datenbank
+ Schärfe und Farben am AVCHD-Limit
+ Viele manuelle Einstellmöglichkeiten
+ 1080p50
- Kein Expanded Focus
- Kein Touchfocus im manuellen Modus
- Hörbarer Lüfter


Die Panasonic HC-X909 und Panasonic HC-X909 und Panasonic HC-X900M im Vergleich in unserer Camcorder Test Datenbank
5 Seiten:
Einleitung
Austattung / 3D mit optionalem Adapter VW-CLT2
Stärken in 2D
Aus dem Messlabor 2D / Aus dem Messlabor 3D
Fazit
    

[38 Leserkommentare] [Kommentar schreiben]   Letzte Kommentare:
Tiefflieger    15:32 am 11.9.2013
Ich habe sie nicht drauf, da im Objektiv die Frontlinse vertieft ist und somit Streulicht weniger drauf fällt. Was bei der Streulicht-Blende zu beachten ist. - Der Ring und...weiterlesen
srone    14:31 am 11.9.2013
es ist kein fehler die sonnenblende draufzulassen, im gegenteil, auch wenn sie nur in ein paar wenigen fällen wirkung zeigt, dann aber wirklich "bildrettend"...weiterlesen
Michael H.    14:13 am 11.9.2013
Ok eine Frage hätte ich da noch. Ist das Filmen mit Gegenlichtblende empfehlenswert? Ich habe einige Tests gemacht und bis jetzt kaum unterschiede gesehen...weiterlesen
[ Alle Kommentare ganz lesen]

Weitere Artikel:


Test: DJI X5R auf dem OSMO - Der 4K-MFT-RAW-Gimbal Fr, 10.Februar 2017
DJI bietet eine bislang fast einzigartige Kombination aus Kamera und Einhand-Gimbal für aktuell 4.300 Euro an, die echte 4K-RAW-Aufzeichnung mit MFT-Sensor und Wechselmount ermöglicht. Das wollten wir uns einmal näher ansehen...
Test: Panasonic HC-X1 - 1 Zoll-Henkelmann mit 4Kp60-Aufzeichnung Do, 19.Januar 2017
Die Panasonic HC-X1 ähnelt stark einer AG-UX180 ohne SDI, und das für rund 3199 Euro Listenpreis. Das klingt nach einem fairen Angebot... Doch auch die Unterschiede zur DVX200 ist Thema unseres Tests.
Test: Panasonic DMC-FZ2000 - kleine GH4 mit fixer Zoomoptik? Di, 22.November 2016
Mit der DMC-FZ2000 hat Panasonic eine ziemlich interessante 4K-Hybrid-Bridgekamera mit großem Zoombereich entwickelt, die in ihrem kompakten Gehäuse einiges verbirgt und gleichzeitig viele Funktionen der GH4 geerbt hat...
Test: Panasonic AG-UX180 - Eine für Alle? Di, 15.November 2016
Die Panasonic AG-UX180 wird unter Filmern als kleine DVX200 gehandelt. Doch die Unterschiede gehen weiter, als man zuerst denken möchte...
Test: Panasonic HC-VXF999 (und HC-VX989) Di, 15.März 2016
Test: Canon XC10 - geschrumpfte C300? Di, 19.Januar 2016
Test: Sony RX10 II und RX100 IV - 4K-Consumer-Profis? Do, 8.Oktober 2015
Test: Panasonic HC-VX878 - 4K ohne Schnörkel Do, 21.Mai 2015
Test: Sony FDR-AXP33 - Alles anders mit 4K? Mi, 13.Mai 2015
Test: GoPro Hero 4 BE, Actioncam für 4K -- oder doch lieber HD? Mi, 11.März 2015
Test: Panasonic LUMIX DMC-FZ1000 Mi, 22.Oktober 2014
Test: Panasonic HC-X1000 - Kompakter 4K-Allesdrin Di, 14.Oktober 2014


[nach oben]


[nach oben]
















passende Forenbeiträge zum Thema
Panasonic:
Panasonic AG AC 30 / Monitor herbe Enttäuschung
Corel Pinnacle Studio 21 mit neuer Oberfläche und Keyframe-Kontrolle
Sony Alpha6000 oder Panasonic G70 ?
Polecrane-kriege ich jetzt einen Preis? ;-)
Nähereres zur Panasonic AU-EVA1 S35-Kamera -- sie wird 7.290 Euro kosten
Panacée
Re: Wieviel Auflösung benötigen Cine-Kameras - sind 4K bereits zuviel?
mehr Beiträge zum Thema Panasonic

Camcorder:
Objektiv für Blackmagic Ursa Mini 4k
Dji Matrice 600 pro + Ronin MX + Blackmagic Ursa mini 4k
Unscharf/Scharf Blende in der Post Wie?
Samsung T5: Portable Mini-SSD mit 540 MB/s
50$ Camcorder vs RED
Panasonic AG AC 30 / Monitor herbe Enttäuschung
Digitalisieren von Hi8
mehr Beiträge zum Thema Camcorder




update am 17.August 2017 - 15:00
slashCAM
ist ein Projekt der channelunit GmbH
*Datenschutzhinweis*