Kurztest : Sony Alpha A6000 im Videomodus - Top oder Flop?: Fazit / Fazit
Themen schraeg
Wissen
Codecs· Einführungen· Lexika
Hardware
Camcorder· Cinema-Kamera· Computer· DVD· Video-DSLR· Zubehör
Software
3D· Compositing· Download· DVD· Effekte· Farbkorrektur· Player· Tools· Videoschnitt
Filmpraxis
Beleuchtung· Drehbuch· Filmen· Filmlook· Keying· Montage· Regie· Sound· Tips
DV-Film
Festivals· Filme
Sonstiges
Hersteller· Reviews· Technik
///  >

Kurztest : Sony Alpha A6000 im Videomodus - Top oder Flop?

von Mi, 27.August 2014

  Fazit
  Fazit

Nachdem es einige Verwirrung darüber gab, ob die gerade vorgestellte Sony Alpha 5100 im Videomodus tatsächlich den gesamten Sensor auslesen kann, haben wir die Kamera kurzerhand angefordert. Noch ist kein Pressesample für uns verfügbar, aber immerhin eines der recht bauähnlichen Alpha 6000. Bei dieser Kamera herrschte ebenfalls Unklarheit darüber, ob sie im Videomodus den ganzen Sensor auslesen kann oder mit ähnlichen Tricks wie Lineskipping arbeitet. Um es kurz zu machen, die Alpha 6000 scheint im Videobereich NICHT den gesamten Sensor auszulesen. Hier mal drei Schärfetests im Vergleich:

Sony RX10, NEX-5 und Alpha 6000



Die (mit Full-Sensor-Readout beworbene) RX10 ganz oben zeigt ein nahezu perfektes Schärfechart in FullHD. Die NEX-5 ganz unten steht dagegen symptomatisch für den stark beeinträchtigten Videomodus typischer Sony-Kameras ohne volle Sensor-Auslesung im Videomodus. Die Alpha 6000 reiht sich unauffällig dazwischen ein. Die Moires und Aliasing-Artefakte sind zwar besser geworden, aber immer noch deutlich vorhanden. Auffallend war dazu, dass die Kamera auch noch nicht den XAVC-S CodecCodec im Glossar erklärt freigeschaltet hat. Die angekündigte kleine Schwester Alpha 5100 soll diesen dagegen schon mit 50 Mbit beherrschen.



Fazit



Im Jahre 2014 bedeutet die verbesserte FullHD-Videoperformance der Alpha 6000 gegenüber der Konkurrenz leider weiterhin nur Mittelmaß. Dagegen könnte die kommende kleine Schwester A5100 mit XAVC-S und Full-Sensor-Readout ein neues (und vor allem kompaktes) Preis/Leistungs-Wunder im Full-HD/APS-C Bereich werden (wenn Sony hier die richtigen Leinen löst). Gegen diesen Schritt dürfte langsam auch das Marketing nichts mehr einzuwenden haben, denn 4K ist ja das neue Premium-Zauberwort. Es ist allerdings zu erwarten, dass auch langsam die anderen Hersteller wie Nikon oder Canon in dieser Richtung ähnliche Schritte gehen werden, weshalb eine artefaktfreie FullHD-Aufnahme wohl bald zum Standard in digitalen Knipsen gehören wird.


Artikel-Inhaltsverzeichnis:
Fazit / Fazit
    

[8 Leserkommentare] [Kommentar schreiben]   Letzte Kommentare:
Harald_123   00:35   02.09.
Zitat: "Die (mit Full-Sensor-Readout beworbene) RX10 ganz oben zeigt ein nahezu perfektes Schärfechart in FullHD."

Zur RX10...weiterlesen
Frank B.   22:26   28.08.
Also, ich kann keine Kamera nach Vimeo oder YT-Aufnahmen beurteilen. Jedenfalls nicht abschließend. Ich finde die Testbilder von slashcam sehr aussage...weiterlesen
Christian Schmitt   22:17   28.08.
Was genau sagt euer Test und Fazit jetzt aus?
Ganz ehrlich, wenn ich mal wieder wissen will wie eine Testchart ausschaut, gehe ich auf slashca...weiterlesen
soeren_hh   20:41   27.08.
Filme normalerweise mit ner FS700 und hab mir ne A6000 als Reisekamera geholt (Ton über externen Recorder oder bluetooth funke)
Bin gespannt -...weiterlesen
[ Alle Kommentare lesen]

Weitere Artikel:

Kurztest: Sony A7RII auf Gimbal - Autofokus Test 4K UHD Mo, 25.Januar 2016
Beim Test der Sony A7RII haben wir uns auch die Autofokus-Performance des auf 399 Phasenfelder zurückgreifenden Autofokus unter Realbedingungen kurz angeschaut. Hierfür haben wir die Sony A7RII mit der 24-70 f4 Sony Zoom Optik auf den Came Single Gimbal montiert und versucht, mit offener Blende das Gesicht unseres Models in der Bewegung zu tracken – hier das Ergebnis.
Kurztest: Sony A7S II vs A7S: Sensorstabilisierung vs Objektivstabilisierung Do, 10.Dezember 2015
Eine der zentralen neuen Funktionen der Sony A7S II stellt die neu hinzugekommene 5-Achsen Sensorstabiliserung dar. Wir haben die Stabilisierungsleistung bei freihand Shots sowohl an stabilisierten als auch an nicht-stabilisierten Objektiven an der A7S II und der A7S verglichen – mit teilweise überraschenden Ergebnissen …
Kurztest: Die Videofähigkeiten der Nikon D7200 Do, 13.August 2015
Auch bei der Nikon D7200 haben wir einen kurzen Blick auf die Videofunktionen geworfen, um zu sehen, ob es gegenüber des Vormodells Neues zu entdecken gibt.
Kurztest: Die Videofähigkeiten der Nikon D5500 Mo, 13.Juli 2015
Kurztest: Die Videoqualität der Nikon D750 (Preproduction) im Sensor-Readout Schärfe-Check Di, 23.September 2014
Kurztest: Die Videoqualität der Canon 7D Mk2 im Sensor-Readout Schärfe-Check Mo, 22.September 2014
Kurztest: Sony Alpha 5100 - Sensor-Readout Schärfe-Check Di, 9.September 2014
Kurztest: Blackmagic Pocket Camera - Chroma-Anomalien Di, 27.August 2013
Kurztest: Hama CompactFlash 64GB 150MB/s für Magic Lantern Do, 8.August 2013
Kurztest: Metabones Speed Booster NEX E-Mount auf Canon EF Do, 24.Januar 2013
Test: Panasonic LUMIX DMC-G81 - Vorbote der GH5? Di, 6.Dezember 2016
Berichterstattung: Panasonic GH5 Gerüchte Nachlese // Photokina 2016 Do, 6.Oktober 2016


[nach oben]


[nach oben]
















passende Forenbeiträge zum Thema
Panasonic GH3:
GH3 mit externem Recorde r- Erfahrungen?
GH3 RAWs Monochrom in JPEGS umwandeln? Bin am verzweifeln...
Osram VS340 & AF281 an Panasonic GH3 verwenden? Geht das?
RAWs der GH3 auf eine Bildgröße von 2MP konvertieren & als JPEG abspeic
GH3 stop motion (Mac OS 10.7)
Speedbooster an GH 3
mehr Beiträge zum Thema Panasonic GH3




update am 10.Dezember 2016 - 15:00
ist ein Projekt der channelunit GmbH
*Datenschutzhinweis*
Specialsschraeg
29. November - 7. Januar / Hannover
Creative Vision Nachwuchs-Förderpreis 2017
23-29. Januar 2017/ Bamberg
Bamberger Kurzfilmtage
29. Januar 2017/ Hanau
JUNG & ABGEDREHT – Jugend-Kurzfilmfestival
9-19. Februar 2017/ Berlin
Berlinale
alle Termine und Einreichfristen