Logo Logo
/// 

Kurznews: 2014 schlechtestes US-Kinojahr seit langem



Noch was unklar? Dann in unserem Forum nachfragen
Zum Original-Thread / Zum News-Kommentare-Forum

Newsmeldung von slashCAM:


Basierend auf noch vorläufigen Zahlen läßt sich anscheinend schon jetzt absehen, daß zumindest in Amerika so wenig Leute ins Kino gegangen sind wie seit 20 Jahren nicht mehr. Etwa 1,26 Milliarden verkaufte Kinokarten klingt zwar viel, es sind im Vergleich zum Vorjahr allerdings 6% weniger Kinogänger (1,34 Mrd. Tickets wurden in 2013 verkauft). Schuld sollen enttäuschende Blockbuster im Sommer sein. (Eine Jahresübersicht gibt es wie immer bei BoxOffice Mojo.)

zur News



Antwort von Digifilmer:

Seit den 50er Jahren konkurriert Kino mit dem Fernsehen. Seit 10 Jahren mit DVD/Blueray Heimkino. Nun kommen neu hinzu:

- Downloadportale legal/illegal

- der neue Trend zum seriellen Filmerzählen mit epischem Figurentableau, welches das Kino nicht leisten kann. TV-Beispiele "Breaking Bad", "Mad Men", "Downton Abbey" usw

- Youtube, Vimeo und die entsprechenden deutschen Portale

- und demnächst noch stärker: Mobile, also Clipkonsum auf Handy und Tablet

Es wird schwer fürs Kino. Untergehen wird es deswegen nicht. Aber die Zuschauerzahlen werden geringer. So wie auch die Leserzahlen für Zeitungen und Printmagazine zurückgehen durch die Konkurrenz aus dem Netz.



Antwort von Jensli:

Letztlich ist Kino ja nur ein Distributionsweg. Wo man den Film konsumiert, kann dem Produzenten ja egal sein, solange der Film Gewinn einspielt. Star Wars hat seine Milliardenumsätze ja auch nicht an der Kinokasse generiert, sondern durch Rechteverkauf, DVD, Merchandising.
Filme wird es immer geben, solange der Mensch geistige Fluchten vor der Realität nötig hat... ;-)





Antwort von ennui:

Aber wer hätte denn bitte Star Wars auf seinem Handy kucken wollen. Und wer wäre davon dann noch so ergriffen worden, dass er zum Dauerfan wird, der das Geld dann nur so raushaut raushaut für Merchandising und DVD-Editionen. Irgendwas beißt sich da doch ganz gewaltig. Auf dem Handy funktionieren vor allem kurze Clips mit Talking Heads, billigste Youtubevdeos mit Schminktips oder Gamerezensionen, maximal vielleicht noch Serien auf dem Pad, wo man dann nebenbei noch bei Amazon was shoppt oder auf Facebook mit der Susi flirtet. Videowerbung braucht auf dem Handy/Smartphone übrigens auch keiner (außer euch), die nervt auf den kleinen Screens einfach nur noch ab, besonders, wenn sie ungebeten und nicht abstellbar losgeht.

Die Amis haben sich ansonsten halt ihre Kinokultur weitgehend kaputtgeblockbustert, und jetzt kommt langsam das böse Erwachen. Ich denk aber auch, viele Leute sind da ins Heimkino abgewandert, wo dann viellleicht auch eher noch ältere und bessere Sachen laufen. Irgendwann wird das eigene Riesenarchiv an Filmen halt auch zum Problem, ähnlich wie bei Backkatalogen in der Musik: Wenn die Leute spitzkriegen, dass der alte Kram ja oft viel besser war als der lieblose aktuelle Hightech-Trash. Hoffentlich segmentiert sich das Publikum da weiter, dann gibt es eben viele verschiedene Publiken und nicht das eine Publikum, das sich auf den einen Blockbuster einigen soll, bei dem auch für jeden was dabei ist wie bei einem Überraschungsei. Also kleinere Budgets, Zersplitterung der Filmlandschaft, mehr Direct-to-Video, und mehr Vielfalt. Aber sicher nicht Blockbuster auf dem Handy.



Antwort von Reinhard S:

Hi,

ich war vor ein paar Tagen wieder mal im Kino ... vorm Film auf die Toilette: die sah aus wie jene am Bahnhof - einiges daneben gepisst und nicht aufgewischt. Im Kino-Saal zwischen den Sesseln Mist am Boden - man kam sich vor wie im Saustall ... ich bin neben 2 Frauen zum Sitzen gekommen - die hatten während des Films viel zu quatschen und zu kudern ... vor mir Tütenrascheln, hinter mir Tütenrascheln ... der Film begann mit gefühlten 20 Minuten Werbung und einigen Trailen - keine Möglichkeit zum Überspulen ...

... warum soll man sich so was antun???

Und: was nützt einem ein THX-zertifizierter Kinosound, wenn der tolle Sound durch andere Kinobesucher beeinträchtigt wird ... dann lieber nur 5.1 daheim im (sauberen) Wohnzimmer mit Füßen am Schemel, Pausentaste auf der Fernbedienung sowie Eiskasten und (saubere) Toilette nicht weit.

LG
Reinhard



Antwort von iasi:

ja - ich hatte bei meinem letzten Kinobesuch auch so ein Gefühl, dass die Werbung nicht enden wollte - die Digitalprojektion ermöglicht nun eben viiiiiel regionale Werbung.
Dann war zu Beginn der Ton sehr leise und das Spektakel auf der Leinwand verlor dadurch erheblich an Wucht.

In Zeiten von großen UHD-TVs ist die Leinwand auch nicht mehr so bestechend. Wenn dann gar ein Full-HD-Projektor zum Einsatz kommt, ist man vom Kinofeeling nicht mehr sehr weit entfernt.



Antwort von Reinhard S:

Daran kranken ja die ganzen audiovisuellen Medien - dass sie als Werbeträger missbraucht werden. Und das in einem Maß, das (nicht nur) für mein Empfinden schon lange unerträglich ist.

Fernsehen detto - Werbeunterbrechungen in Filmen; anstatt Abspann Werbung und Trailer-Vorschau 'das sehen Sie als nächstes', Werbung mitten in der Sportübertragung - man sieht (gefühlt) schon mehr Werbespots als Schirennläufer beim Slalom. Und dann steht was in der Zeitung von Zuschauerschwund...

... die audiovisuellen Medien schießen sich mit der Schei*-Werbung selbst ins Knie. Ich geif' jetzt wieder öfters zum Buch...

LG
Reinhard



Antwort von Gooerkfish:

Halt öfter Pipi-pause!*

Ich habe mein Tv-Leben restlos ent-werbe-kernt und halt on demand.
Mein Leben ist zu kurz und wertvoll, dass ich von viertklassiger Werbung
endberieselt werde und mir der gefühlt 10.000 ste Onlineprovider-spot
erklärt warum ich wie ein glückliches Huhn mehr tun werde und warum alle
so schöne weisse Zähne haben und warum das Hochsitzauto aufm Berg
fährt, da wo du nicht darfst, kannst oder die Karre im Nichts versinken wür-
de.
Das Kino... machmal schon noch, keine Frage, aber net wenn se schon wieder einen "Kompensationsfilm für junge zornige und arbeitslose Männer
Film" bringen, wo der die Helden übermächtig mit Hochhausteilen rum werfen. Bitte net!

A Gschicht, please, wär des was? Danke!

* und dazu gleich eine Prostata-werbung mit Ginseng-wohlfühl-robotter-rekatal-massage?



Antwort von Benutzername:

die kommentare dazu sind interessant - runterscrollen:

http://variety.com/2015/film/news/from- ... 201392188/



Antwort von 7River:

Wir haben es uns zur Gewohnheit gemacht, samstags oder sonntags um 15 oder 16 Uhr ins Kino zu gehen. Ist am wenigsten los. Da hat man fast den Saal für sich. Letztes Mal konnte man die Zuschauer auch an zwei Händen abzählen. Da entfällt lästiges Gequatsche von Sitznachbarn und Handygespiele - oder es ist nahezu auf ein Minimum reduziert. Was man sonst so alles übersicht ergehen lassen musste, grenzte an Psychoterror. Dass da viele lieber zu Hause im Heimkino bleiben, ist verständlich. Bei uns bieten sie neuerdings schon extra Senioren-Kino an. Die wollen scheinbar neue "Ertragsfelder" erschließen...



Antwort von Jasper:

Sind die Filme dann auch für Senioren geeignet?



Antwort von 7River:

Ja, sind die Filme. Dazu gibt's auch Kaffee und Kuchen. Is' aber nur an bestimmten Tagen im Monat. Hab' ich erst auch nicht geglaubt...

Man muss dabei sagen, dass das Kino vor einiger Zeit neu eröffnet wurde. Sehr gemütlich und modern mit neuen Digitalprojektoren usw. Na ja, ist auch irgendwie wieder schade, dass da die Zuschauer ausbleiben.



Antwort von Jasper:

Das meinte ich nicht mit "für Senioren geeignet" .
Die Schwerhörigkeit nimmt normalerweise mit Alter zu.
Die Lautstärke aufzudrehen hilft hier ja nicht, da der Hintergrundsound des Films auch lauter wird.



Antwort von 7River:

So genau weiß ich das auch nicht. Da müsste jetzt ein Vorführer zu Wort kommen... Ich denke aber mal, dass da so eine Kinosound -Anlage völlig ausreichend ist. Mein Onkel hört auch schon etwas schlechter, der kommt mit seinem Sony-Flachbildfernseher aber noch zurecht. Wird zwar lauter aufgedreht, reicht aber noch...




Noch was unklar? Dann in unserem Forum nachfragen
Zum Original-Thread / Zum News-Kommentare-Forum

Antworten zu ähnlichen Fragen:
2018 war ein mieses Kinojahr -- besonders für Multiplexe
Kurznews: Die erfolgreichsten Indie-Filme 2014
Kurznews: Adobe Premiere Pro CC 2014.0.1 Update
Kurznews: Apple ProRes White Paper 2014
Kurznews: Aaton Cantar X3 final zur // IBC 2014
Kurznews: Zwei neue Cinema EOS-Kameras von Canon zur NAB 2014?
GH4 neue Firmware seit Juli!
AV1 -- seit heute ist es offiziell! :)
Avid MC 8.3 - Keine Videowiedergabe seit Update. (gelöst)
Gh4 seit kurzem, mov oder avchd?
Nuke NonCommercial seit 3 Tagen ausser Betrieb
Seit wann produziert Netflix so ein brutales Zeugs?
Nichtkommerzielle Nuke-Version streikt seit drei Tagen
Seit wann kann CameraRaw nicht mehr schärfen?
Die 100 besten Filme seit dem Jahr 2000
Seit Update auf 8.1 funktioniert externe Kamera nicht mehr
seit Adobe CS6 laufen videos nicht mehr flüssig
Drohnenflüge legen Londoner Flughafen Gatwick seit 14 Stunden lahm
Magix VPX (Akt.Version) Neuer Patch seit Freitag 15.0.3.138
Der beste Imagefilm, den ich seit Jahren gesehen habe !
After Effects: Dinge, die seit El Capitan Upgrade nicht mehr gehen
Showreel 2014
Showreel 2014
SEASON 2014
Untertiteleditor Premiere 2014
Drehorgelfest Berlin 2014

















weitere Themen:
Spezialthemen


16:9
3D
4K
ARD
ARTE
AVCHD
AVI
Adapter
Adobe After Effects
Adobe Premiere Pro
After effects
Akku
Akkus
Apple Final Cut Pro
Audio
Aufnahme
Aufnahmen
Avid
Band
Bild
Bit
Blackmagic
Blackmagic Design DaVinci Resolve
Blende
Book
Brennen
Cam
Camcorder
Camera
Canon
Canon EOS 5D MKII
Canon EOS C300
Capture
Capturing
Clip
ClipKanal
Clips
Codec
Codecs
DSLR
Datei
Digital
ENG
EOS
Effect
Effekt
Effekte
Export
Fehler
Festplatte
File
Film
Filme
Filmen
Filter
Final Cut
Final Cut Pro
Format
Formate
Foto
Frage
Frame
HDMI
HDR
Hilfe
Import
JVC
Kabel
Kamera
Kanal
Kauf
Kaufe
Kaufen
Layer
Licht
Live
Lösung
MAGIX video deLuxe
MPEG
MPEG-2
MPEG2
Mac
Magix
Magix Vegas Pro
Menü
Mikro
Mikrofon
Mikrophone
Monitor
Movie
Musik
Musikvideo
Nero
News
Nikon
Objektiv
Objektive
PC
Panasonic
Panasonic GH2
Panasonic HC-X1
Pinnacle
Pinnacle Studio
Player
Plugin
Plugins
Premiere
Projekt
RED
Recorder
Red
Render
Rendern
Schnitt
Software
Sony
Sound
Speicher
Stativ
Stative
Streaming
Studio
TV
Test
Titel
Ton
USB
Umwandeln
Update
Vegas
Video
Video-DSLR
Videos
Videoschnitt
Windows
YouTube
Zoom