Noch was unklar? Dann in unserem Forum nachfragen
Zum Original-Thread / Zum Off-Topic-Forum

Infoseite // Haus am See: "Der Hochzeitsfilmer"



Frage von 3Dvideos:


https://youtu.be/xKPJBHUSOsA

Die Villa Melzi am Comer See ist eine ideale Kulisse für Hochzeitsbilder. Das Haus ist in Privatbesitz. Doch der Park kann gegen Eintritt besichtigt werden.

Technisch geht es in dem Video um Farbkorrektur. Denn das schöne Wetter bringt starke Kontraste mit sich. Die Kamera-Automatik tendiert in der Spitze zur Überbelichtung. Im Sinne von ETTR ist das zunächst gar nicht verkehrt. Durch Nachbearbeitung kommen in den überbelichteten Flächen mehr Konturen zum Vorschein.

Space


Antwort von Mediamind:

Ein mutiger Film in schöner Umgebung. Nur als Frage: warum nutzt Du kein Stativ, Monopod oder einen Gimbal? Die Aufnahmen sind nicht stabil.

Space


Antwort von Jott:

" Die Kamera-Automatik tendiert in der Spitze zur Überbelichtung. Im Sinne von ETTR ist das zunächst gar nicht verkehrt. Durch Nachbearbeitung kommen in den überbelichteten Flächen mehr Konturen zum Vorschein."

Klar doch. Gelingt super, sieht man überall. Dass du seit Jahren mit unglaublicher Sturheit nicht manuell belichtest, ist schon fast bewundernswert..

Und dass du beharrlich behauptest, die Aufnahmen deiner alten AVCHD-Kamera seien 4K, hat Flatearthler-Qualität.

Space


Antwort von 3Dvideos:


Ein mutiger Film in schöner Umgebung. Nur als Frage: warum nutzt Du kein Stativ, Monopod oder einen Gimbal? Die Aufnahmen sind nicht stabil.

Tatsächlich ist das Video bereits stabilisiert - zum Teil simpel durch den Austausch des Clips durch ein Foto. Aber in der Tat gibt es bei der Stabilisierung noch Luft nach oben.

Vielleicht gehören Stativ, Monopod oder Gimbal bald der Vergangenheit an. Denn die Möglichkeiten der Nachbearbeitung sind inzwischen Atem beraubend.

Der Kauf der 50-Euro-Grafikkarte Nvidia GT 710 hat sich gelohnt. Denn dadurch ist das 4K-Rendering im Zusammenspiel mit dem Schnittprogramm Cyberlink Powerdirector nicht nur dramatisch schneller geworden. Auch kann ich jetzt endlich die aktuelle Version von DaVinci Resolve nutzen.

Der Einstieg bei Resolve kommt pünktlich zur Deaktivierung der 2-Jahres-Lizenz von Mercalli 4. Das war für die Nutzung des Programms Magix Video deLuxe hat ein harter Schlag ins Kontor. Magix bietet die Möglichkeit der Reaktivierung für $199. Wahnsinn. Gott sei Dank ist die kostenlose Bildstabilisierung von Resolve noch mal um Längen besser - zumindest für 2D-Filmer.

Denn sollte bei einem 3D-Filmer eine Kamera etwas wackeliger reagieren, hat er nicht nur bei Mercalli 4, sondern zunächst auch bei Resolve ein Problem. Man kann das Problem angehen durch den Versuch einer Gesamtstabilisierung des Videos mit beiden Halbbildern. Das Ergebnis ähnelt dem, was im aktuellen Video zu sehen ist und ruft den Wunsch nach mehr hervor. Beim individuellen Stabilisieren beider Teilbilder kann ein völlig inakzeptables Ergebnis herauskommen.

Es sei denn: Man entdeckt Fusion.

Resolve ist Feuer und Eis - sehr leistungsfähig, aber auch sehr sensibel. Bei normaler Speicherausstattung des Computers ( 8 GB Hauptspeicher + 2 GB auf der Grafikkarte ) stürzt das Programm häufiger mal ab. Deshalb stößt die hervorragende Freeware auf Download-Seiten bei Nutzern auf verhaltene Begeisterung. Man fragt sich: Soll ich für so etwas 300 Euro ausgeben? Die Lösung dafür liegt im Workflow und einer entsprechenden Reduktion von Komplexität.

Space


Antwort von Mediamind:

Luft nach oben ist euphemistisch. Ich würde nicht auf zukünftige oder für dich nicht in Betracht kommende Stabis setzten (z.B. Gyro) sondern versuchen mit konventionellen Mitteln das Bild ruhig zu halten. Meine ehrliche Meinung: Das war eine tolle Location mit vorzeigbaren Menschen und Du hast es versiebt. Elfmeter ohne Torwart halt...
Mach doch erst einmal die Basics klar und trenne Dich vielleicht einmal von Deinen 3D Clips. Dann kannst Du vermutlich besser an dieses Spezialgebiet 3D heran gehen.

Space


Noch was unklar? Dann in unserem Forum nachfragen
Zum Original-Thread / Zum Off-Topic-Forum

Antworten zu ähnlichen Fragen //


„Haus des Geldes“-Serienheldin erhält Denkmal in Kölner Baulücke
ARTE: Das Haus
Landschaft und Tierimpressionen. Kummerower See und Bienenfresser
Kurzfilm als Musikvideo - must see- AGORIA
>G-Master 400mm 2.8 auf RONIN S must see<
Der See leckt zu früh - Intel Alder Lake Testergebnisse im Netz Core i9-12900HK i5-12600K
ARTE: Vigil – Tod auf hoher See (6 Teile)




slashCAM nutzt Cookies zur Optimierung des Angebots, auch Cookies Dritter. Die Speicherung von Cookies kann in den Browsereinstellungen unterbunden werden. Mehr Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung. Mehr Infos Verstanden!
RSS Suche YouTube Facebook Twitter slashCAM-Slash