Logo Logo
/// 

Codecs aus XP-Installation entfernen/resetten?



Noch was unklar? Dann in unserem Forum nachfragen!


Frage von Ralph A. Schmid, DK5RAS:


Moin!

Ich habe hier eine Windows XP-Installation, welche Probleme mit den
Video-Codecs macht. Nero, elecard und DivXDivX im Glossar erklärt sind installiert, und es
klappt einfach nicht, daß DVB-T (;Satelco und DVB-Viewer), VLC und
Mediaplayer zufriedenstellend funktionieren. Auch reguläres
Deinstallieren von all dem Mist reicht anscheinend nicht aus. Mal geht
nur das eine Programm, mal nur das Andere, DVB wird bei BEwegungen mit
Kammsäumen dargestellt, der Mediaplayer bringt nur Ton, kein Bild usw
usw usw.

Meine Frage nun, wie kann ich es bewerkstelligen, nach Deinstallation
von Nero7, den DVB-Programmen, den Codecs und VLC wieder den
Original-Zustand herzustellen? Einfach so, daß erst mal der
Mediaplayer wieder tut, um dann nach und nach kontrolliert nur das zu
installieren, was ich auch wirklich benötige?! Irgendwie ist das Thema
Videos schauen unter XP einfach nur ein riesen-Scheiß :(;

Danke für jeden Hinweis!

Ralph.




Antwort von Beate Goebel:

Ralph A. Schmid, DK5RAS schrieb am Samstag, 16.09. 2006, 11:19:

> Meine Frage nun, wie kann ich es bewerkstelligen, nach Deinstallation
> von Nero7, den DVB-Programmen, den Codecs und VLC wieder den
> Original-Zustand herzustellen?

Da gibt es den Radlight-Filtermanager, mit dem Du Codecs anzeigen,
installieren und deinstallieren kannst. Allerdings alle einzeln.

http://developer.radlight.net

Beate

--
"Sind diese Vollquoter eigentlich die gleichen, die sich immer lauthals
über lahme "Internetverbindungen" beschweren?" [Manfred Russ in dtj]




Antwort von Gerd Schweizer:

Beate Goebel schrieb:

>
> http://developer.radlight.net
>
Beate, da kommt 404 Seite nicht gefunden. Sowohl bei IE als auch bei
Netscape :-(;

--
Liebe Grüße, Gerd - Hier steht die Satelliten FAQ,
PC-Tipps, Mopped, Katzen, Garten, Heimwerken:
http://www.gerdschweizer.homepage.t-online.de/
http://www.gerd.digitv-online.info










Antwort von Matthias Berke:

Ralph A. Schmid, DK5RAS wrote:

> Meine Frage nun, wie kann ich es bewerkstelligen, nach Deinstallation
> von Nero7, den DVB-Programmen, den Codecs und VLC wieder den
> Original-Zustand herzustellen? Einfach so, daß erst mal der
> Mediaplayer wieder tut, um dann nach und nach kontrolliert nur das zu
> installieren, was ich auch wirklich benötige?! Irgendwie ist das Thema
> Videos schauen unter XP einfach nur ein riesen-Scheiß :(;

Dem WMP wieder alle Formate zuordnen
Windows Media Player 6.4 (;WMP) statt einer höheren Version verwenden
http://www.der-wmp.de/index.htm#wmp64

Video- und Audio-Codecs für den WMP - Downloads
http://www.der-wmp.de/index.htm#codec-download

Video- und Audio-Codecs ermitteln, installieren oder reparieren
http://www.der-wmp.de/index.htm#codec-ermitteln-reparatur

Links und Anleitungen zu Audio-/Video-Codecs, Videobearbeitung, MP3
http://www.der-wmp.de/index.htm#codec-links

Matthias





Antwort von Thomas Beyer:

Ralph A. Schmid, DK5RAS schrieb:

> Ich habe hier eine Windows XP-Installation, welche Probleme mit den
> Video-Codecs macht. Nero, elecard und DivXDivX im Glossar erklärt sind installiert, und es
> klappt einfach nicht, daß DVB-T (;Satelco und DVB-Viewer), VLC und
> Mediaplayer zufriedenstellend funktionieren. Auch reguläres
> Deinstallieren von all dem Mist reicht anscheinend nicht aus. Mal geht
> nur das eine Programm, mal nur das Andere, DVB wird bei BEwegungen mit
> Kammsäumen dargestellt, der Mediaplayer bringt nur Ton, kein Bild usw
> usw usw.

Alle Nero Directshowfilter deregistrieren. Dann geht zwar Nero Showtime
und Nerovision nicht mehr, aber das braucht ein normaler Mensch sowieso
nicht.

> Meine Frage nun, wie kann ich es bewerkstelligen, nach Deinstallation
> von Nero7, den DVB-Programmen, den Codecs und VLC wieder den
> Original-Zustand herzustellen?

Mittels http://paul.glagla.free.fr/filmerit en.htm nach verwaisten
Directshowfiltern in der Regstry suchen und ggf. bereinigen.

Danach mittels http://www.softella.com/dsfm/index.en.htm manuell
nachbereinigen und Merits der Decoder, welche man favorisiert,
hochsetzen. Adäquat zu aufdringliche Decoder in der Priorität
runtersetzen. Hint: Media Player Classic zeigt, wenn man dessen interne
Decoder deaktiviert, beim Abspielen von Mediendateien sehr schön den
aktuell dafür verwendeten Systemdecoder an (;Menü "Play" => "Filters").

> Einfach so, daß erst mal der
> Mediaplayer wieder tut, um dann nach und nach kontrolliert nur das zu
> installieren, was ich auch wirklich benötige?! Irgendwie ist das Thema
> Videos schauen unter XP einfach nur ein riesen-Scheiß :(;

Aber unter Linux ist alles toll? Niemand hindert Dich daran, auch unter
Windows Programme mit integrierten Decodern zu verwenden (;VLC,
Quicktime, MPC mit aktivierten internen Decodern ...). Die Idee von
global benutzbaren Decodern, wie sie WinXP bietet, ist an und für sich
erst mal gut. Schon auf dem Amiga gab es Datatypes.

Das Problem ist nur, dass man mit der Installation einer einzigen
schrottigen Package sein ganzes System destabilisieren kann. Beispiel
Nero. Hier ist Verantwortungsbewußsein des Nutzers gefragt. Das ist bei
anderen Systemen auch nicht anders. Unter Windows wird nur hemmungsloser
installiert/deinstalliert, und danach ist der Katzenjammer manchmal
groß. ;-)




Antwort von Thomas Beyer:

Matthias Berke schrieb:

> Links und Anleitungen zu Audio-/Video-Codecs, Videobearbeitung, MP3
> http://www.der-wmp.de/index.htm#codec-links

Hilfreiche Seite. Aber eine unzutreffende Terminologie. Directshowfilter
sind *keine* Codecs. Der Begriff CodecCodec im Glossar erklärt ist zwar umgangssprachlich weit
verbreitet, in diesem Falle aber unzutreffend. CodecCodec im Glossar erklärt ist der
Kurzbezeichner für En*co*der/*Dec*oder. Und Directshowfilter können
alles Mögliche sein, vom Parser über Audio/Videodekoder bis hin zu
Encodern. Klassische Codecs sind keine Directshowfilter, sondern werden
als VfW (;Video vor Windows) und ACM (;Audio) in Windows integriert.

Einfach ausgedrückt: Codecs erscheinen in der Systemsteuerung unter
"Sounds und Eingabegeräte" => "Hardware => "Videocodecs" /
"Audiocodecs". Directshowfilter/Decoder nicht.

Es wäre also im Falle von Video- und Audiodecodern auch angebracht, sie
als solche zu bezeichnen und nicht irreführenderweise als "Codecs".

Gruss,
Thomas




Antwort von Matthias Berke:

Thomas Beyer wrote:

Hallo Thomas.

>> http://www.der-wmp.de/index.htm#codec-links
>
> Hilfreiche Seite. Aber eine unzutreffende Terminologie.
> Directshowfilter sind *keine* Codecs. Der Begriff CodecCodec im Glossar erklärt ist zwar
> umgangssprachlich weit verbreitet, in diesem Falle aber unzutreffend.

Meine Seite ist mit dem Gedanken entstanden die verschiedensten Aspekte
und Informationen um den Windows Media Player zusammenfassend auf einer
Seite anzubieten. Sie ist bei weitem nicht perfekt und ich bin kein
Fachmann auf dem Gebiet, daher für solche Korrekturen und Hinweise immer
froh. Ich hoffe Du bist mit dem Hinweis auf Deine Antwort an mich so
einverstanden.

Gruß
Matthias





Antwort von Thomas Beyer:

Matthias Berke schrieb:

> Meine Seite ist mit dem Gedanken entstanden die verschiedensten Aspekte
> und Informationen um den Windows Media Player zusammenfassend auf einer
> Seite anzubieten. Sie ist bei weitem nicht perfekt und ich bin kein
> Fachmann auf dem Gebiet, daher für solche Korrekturen und Hinweise immer
> froh. Ich hoffe Du bist mit dem Hinweis auf Deine Antwort an mich so
> einverstanden.

Perfekt ;-). Aber es sollte nur ein Denkanstoss sein, keine Aufforderung
Deine Site abzuändern. Selbst die Hersteller von Decoderpackages sind
sich uneins in der Terminologie. So würfelt Mainconcept die
Begrifflichkeiten "Codec" und "Decoder" in ihren Supportforen auch
fröhlich durcheinander, während intern die korrekte Bezeichnung
gehandhabt wird. Kein Wunder, das der normale Benutzer bei solchem
Sprachwirrwar völlig durcheinanderkommt.

Grüsse,
Thomas




Antwort von Ralph A. Schmid, DK5RAS:

Thomas Beyer wrote:

>
>Aber unter Linux ist alles toll?

Nö, eher noch übler :)

>Niemand hindert Dich daran, auch unter
>Windows Programme mit integrierten Decodern zu verwenden (;VLC,
>Quicktime, MPC mit aktivierten internen Decodern ...). Die Idee von
>global benutzbaren Decodern, wie sie WinXP bietet, ist an und für sich
>erst mal gut. Schon auf dem Amiga gab es Datatypes.

Mein Amiga läuft auch seit 1994 ohne Störungen.

>Das Problem ist nur, dass man mit der Installation einer einzigen
>schrottigen Package sein ganzes System destabilisieren kann. Beispiel
>Nero. Hier ist Verantwortungsbewußsein des Nutzers gefragt. Das ist bei
>anderen Systemen auch nicht anders. Unter Windows wird nur hemmungsloser
>installiert/deinstalliert, und danach ist der Katzenjammer manchmal
>groß. ;-)

Von Nero hab ich an sich eh nur den Burner installiert. Ich vermute,
das Satelco-DVB-Zeugs macht Mist in dem System. Wie gesagt, ich möchte
erst mal wieder den Urzustand erreichen, dann sehe ich weiter...

Danke an Dich und die anderen mit ihren interessanten Hinweisen!

Ralph.




Antwort von Matthias Berke:

Thomas Beyer wrote:

Hallo Thomas,

>> ..............................Ich hoffe Du bist mit dem
>> Hinweis auf Deine Antwort an mich so einverstanden.
>
> Perfekt ;-). Aber es sollte nur ein Denkanstoss sein, keine
> Aufforderung Deine Site abzuändern.

Ich bin ja dankbar. Und wenn es was zu ändern gibt, damit es korrekter
ist, dann mach ich das gerne. Ich hab es nochmal verändert und
zusätzlich innerhalb der einzelnen Inhalte zu Deinem Hinweis verlinkt.
So ist es hoffentlich noch deutlicher.

http://www.der-wmp.de/

In dem Zusammenhang bitte eine Frage. Entwickelst Du "NeroClean" weiter
damit es auch für Nutzer von Nero 7 nutzbar ist?

Gruß
Matthias





Antwort von Thomas Beyer:

Matthias Berke schrieb:

> In dem Zusammenhang bitte eine Frage. Entwickelst Du "NeroClean" weiter
> damit es auch für Nutzer von Nero 7 nutzbar ist?

Sollte ich? Nero 7 zähme ich derzeit manuell:

1. Deregistrieren von:
- NeroSearchTray.dll
- NeroSearchTrayHook.dll
- MediaLibraryNSE.dll

(;Kosmetik. Nero Scout und diese komische Searchbar)

2. Deregistrieren von allen Directshowkomponenten, die sicg im DSFMgr
mit Nero als Namensinhalt identifizieren.

Vor allem die Parser verunstalten das ganze System, in dem sie alles an
sich reissen und andere Demultiplexer lahmlegen. Des Weiteren sind die
MPEG2/DVD Decoder von Nero7 auf die eigenen Applikationen beschränkt und
verweigern eine Zusammenarbeit mit anderen Programmen. Warum man sowas
dann global im System integriert und nicht propitäre DLLs schreibt, wird
mir immer ein Rätsel bleiben.

3. Zurücksetzen der Directshowengine, da Nero bei der Installation
fröhlich Merits verschiebt, mittels Reregistrierung der

- quartz.dll
- mpeg2data.ax
- mpg2splt.ax

Das Alles mach ich mittlerweile im Halbschlaf nach jedem Neroupdate.
Sollte Bedarf an einer one click solution bestehen, muss ich halt mal
wieder einen Nachmittag investieren. Eigentlich reicht auch ein kleines
Script, dass dann zwar weniger generisch, dafür aber durchschaubarer
sein dürfte.

Grüsse,
Thomas




Antwort von Thomas Beyer:

Me myself and I schrieb:

> Eigentlich reicht auch ein kleines
> Script, dass dann zwar weniger generisch, dafür aber durchschaubarer
> sein dürfte.

Viel Spass mit der ersten Umsetzung:

http://www.silent-dreams.de/arc/Nero7clean.cmd

Nero7clean.cmd speichern, aus der Kommandozeile aufrufen und sich über
eine disziplinierte Nero Suite freuen. Showtime und NeroVision werden
danach nicht mehr gehen, dafür ist die Decoderarchitektur von Windows
von dem Spuk gesäubert.

Grüsse,
Thomas









Antwort von Horst Stolz:

Thomas Beyer schrieb:
>Ralph A. Schmid, DK5RAS schrieb:
>
>> Ich habe hier eine Windows XP-Installation, welche Probleme mit den
>> Video-Codecs macht. Nero, elecard und DivXDivX im Glossar erklärt sind installiert, und es
>> klappt einfach nicht, daß DVB-T (;Satelco und DVB-Viewer), VLC und
>> Mediaplayer zufriedenstellend funktionieren. Auch reguläres
>> Deinstallieren von all dem Mist reicht anscheinend nicht aus. Mal geht
>> nur das eine Programm, mal nur das Andere, DVB wird bei BEwegungen mit
>> Kammsäumen dargestellt, der Mediaplayer bringt nur Ton, kein Bild usw
>> usw usw.
>
>Alle Nero Directshowfilter deregistrieren. Dann geht zwar Nero Showtime
>und Nerovision nicht mehr, aber das braucht ein normaler Mensch sowieso
>nicht.
>
Bei der Gelegenheit kann mir vielleicht jemand eine wirkliche
Alternative zu Vision 4 empfehlen?
Die meisten getesteten Alternativen (;Ulead Filmbrennerei 4, TMPGenc
Author usw) benötigen teilweise die dreifache Zeit, akzeptieren manche
Formate nicht (;wie .vro von Recordern mit DVD Ram) und hängen sich
gerne auf.
Bei mir war bisher Vision 4 (;zum Unterschied zu den Vorgängern) das
flexibelste und stabilste Authoring-Programm.

Gruß, Horst


--
Bitte für Email nur die (;selbstverständlich gültige)Replyadresse verwenden.
Ebenfalls existierende Absenderadresse wird nicht regelmäßig ausgelesen.




Antwort von Beate Goebel:

Gerd Schweizer schrieb am Samstag, 16.09. 2006, 13:12:

> Beate Goebel schrieb:
>> http://developer.radlight.net
>>
> Beate, da kommt 404 Seite nicht gefunden. Sowohl bei IE als auch bei
> Netscape :-(;

Das ist die Adresse, die in meinem Radlight angegeben ist.

Ansonsten findet die MetaGer mit dem 7. Ergebniss:
http://www.codec-download.de/print.php?sidT7
oder
http://fileforum.betanews.com/detail/1068572413/1
oder ...

HTH
Beate

--
"der Kaspersky ist mit Sicherheit einer der besten und unschlagbaren
Virenscanner. Er hatte bei mir über 400! gefunden."
[Thomas Holle in de.soc.recht.misc]




Antwort von Detlef Wirsing:

Beate Goebel schrieb:

> Gerd Schweizer schrieb am Samstag, 16.09. 2006, 13:12:
>
> > Beate Goebel schrieb:
> >> http://developer.radlight.net
> >>
> > Beate, da kommt 404 Seite nicht gefunden. Sowohl bei IE als auch bei
> > Netscape :-(;
>
> Das ist die Adresse, die in meinem Radlight angegeben ist.
[...]

Doppelklicke vor dem Versenden doch kurz auf den Link, wenn Du einen
veröffentlichen möchtest. Dann bleiben Dir solche Peinlichkeiten
erspart.
;-)

Mit freundlichen Grüßen
Detlef




Antwort von Gerd Schweizer:

Detlef Wirsing schrieb:

> Doppelklicke vor dem Versenden doch kurz auf den Link, wenn Du einen
> veröffentlichen möchtest. Dann bleiben Dir solche Peinlichkeiten
> erspart.
> ;-)
>
Beate, trotzdem oder erst recht danke für diesen Link ;-)
und so beinlich wars doch nicht
--
Liebe Grüße, Gerd - Hier steht die Satelliten FAQ,
PC-Tipps, Mopped, Katzen, Garten, Heimwerken:
http://www.gerdschweizer.homepage.t-online.de/
http://www.gerd.digitv-online.info





Antwort von Matthias Berke:

Thomas Beyer wrote:

Hallo Thomas,

> Me myself and I schrieb:
>
>> Eigentlich reicht auch ein kleines
>> Script, dass dann zwar weniger generisch, dafür aber durchschaubarer
>> sein dürfte.
>
>
> Viel Spass mit der ersten Umsetzung:
>
> http://www.silent-dreams.de/arc/Nero7clean.cmd
>
> Nero7clean.cmd speichern, aus der Kommandozeile aufrufen und sich über
> eine disziplinierte Nero Suite freuen. Showtime und NeroVision werden
> danach nicht mehr gehen, dafür ist die Decoderarchitektur von Windows
> von dem Spuk gesäubert.

Wollte nicht vergessen erstmal herzlichen Dank zusagen. Ich melde mich
nochmal bei Dir persönlich, wenn ich darf. Habe dazu noch Fragen. Wenn
das Ok ist für Dich bitte ich Dich mir eine Mail zu senden mit der ich
Dich 100% erreichen kann. Selbstverständlich sichere ich Vertraulichkeit
zu.

Matthias





Antwort von Christian Schroeder:

Detlef Wirsing schrieb:
> Beate Goebel schrieb:
>
>> Gerd Schweizer schrieb am Samstag, 16.09. 2006, 13:12:
>>
>>> Beate Goebel schrieb:
>>>> http://developer.radlight.net
>>>>
>>> Beate, da kommt 404 Seite nicht gefunden. Sowohl bei IE als auch bei
>>> Netscape :-(;
>> Das ist die Adresse, die in meinem Radlight angegeben ist.
> [...]
>
> Doppelklicke vor dem Versenden doch kurz auf den Link, wenn Du einen
> veröffentlichen möchtest.
Auf einen Link *doppel*klicken? Wieso das?

--
Gruß Chris
Wer Freiheit aufgibt, um Sicherheit zu gewinnen, wird beides verlieren




Antwort von Jörg Tewes:

Hi!

Ralph A. Schmid, DK5RAS schrub...

> Von Nero hab ich an sich eh nur den Burner installiert.

Bei Nero ists egal was du installierst. Spätestens seit der 6.6 werden
auch mit Nero Burning ROM diverse Directshowfilter installiert. Thomas
hatte dafür auch schon mal ein Cleaningprogramm erstellt, welches mir
bisher bei jedem Update prima Dienste geleistet hat.

Und Tschüss Jörg

--
"We have treaties."
"Ink on a page."
(;Londo and Refa, "The Long, Twilight Struggle")




Antwort von Detlef Wirsing:

Christian Schroeder schrieb:

[...]
> > Doppelklicke vor dem Versenden doch kurz auf den Link, wenn Du einen
> > veröffentlichen möchtest.
> Auf einen Link *doppel*klicken? Wieso das?

Bei meinem Forté Agent werden Links so dargestellt, daß sie mit einem
Doppelklick automatisch im Browser geöffnet werden. Auf einen
einfachen Klick fände ich auch unangemessen. Soweit ich weiß, halten
das die meisten Newsreader so.

Bevor ich einen Link für jemanden poste, überprüfe ich generell, ob er
auch erreichbar ist. Das ist eine Sache von wenigen Sekunden und
erspart sowohl lange Gesichter beim Empfänger als auch eine
Entschuldigung von mir.

Mit freundlichen Grüßen
Detlef




Antwort von Thomas Beyer:

Matthias Berke schrieb:

> > Nero7clean.cmd speichern, aus der Kommandozeile aufrufen und sich über
> > eine disziplinierte Nero Suite freuen. Showtime und NeroVision werden
> > danach nicht mehr gehen, dafür ist die Decoderarchitektur von Windows
> > von dem Spuk gesäubert.
>
> Wollte nicht vergessen erstmal herzlichen Dank zusagen. Ich melde mich
> nochmal bei Dir persönlich, wenn ich darf. Habe dazu noch Fragen. Wenn
> das Ok ist für Dich bitte ich Dich mir eine Mail zu senden mit der ich
> Dich 100% erreichen kann. Selbstverständlich sichere ich Vertraulichkeit
> zu.

Solange die Mail unter 70kB groß ist, kannst Du gerne direkt auf die
unter meinen Postings angegebenen reply-to Mailadresse antworten. Das
Konto wird regelmäßig abgefragt.

Alternativ geht auch die Mailadresse, die unter
http://www.silent-dreams.de/ rechts unten zu finden ist. Bitte die Site
nicht als Bewertungskriterium meiner Aktivitäten nehmen, ich pflege sie
schon seit langem nicht mehr mangels Zeit und Responses.

Gruss,
Thomas









Antwort von Christian Schroeder:

Detlef Wirsing schrieb:
> Christian Schroeder schrieb:
>
> [...]
>>> Doppelklicke vor dem Versenden doch kurz auf den Link, wenn Du einen
>>> veröffentlichen möchtest.
>> Auf einen Link *doppel*klicken? Wieso das?
>
> Bei meinem Forté Agent werden Links so dargestellt, daß sie mit einem
> Doppelklick automatisch im Browser geöffnet werden. Auf einen
> einfachen Klick fände ich auch unangemessen. Soweit ich weiß, halten
> das die meisten Newsreader so.
Wusste ich gar nicht. Bei Thunderbird ist es ein Einfachklick.

> Bevor ich einen Link für jemanden poste, überprüfe ich generell, ob er
> auch erreichbar ist. Das ist eine Sache von wenigen Sekunden und
> erspart sowohl lange Gesichter beim Empfänger als auch eine
> Entschuldigung von mir.
Das seh ich wohl auch so.

--
Gruß Chris
Wer Freiheit aufgibt, um Sicherheit zu gewinnen, wird beides verlieren




Antwort von Beate Goebel:

Gerd Schweizer schrieb am Sonntag, 17.09. 2006, 16:02:

> Detlef Wirsing schrieb:
>
>> Doppelklicke vor dem Versenden doch kurz auf den Link, wenn Du einen
>> veröffentlichen möchtest. Dann bleiben Dir solche Peinlichkeiten
>> erspart.
>> ;-)
>>
> Beate, trotzdem oder erst recht danke für diesen Link ;-)

;-))

> und so beinlich wars doch nicht

Ich finde es auch nicht peinlich. Meine Linkssammlung ist recht umfangreich
und ich habe eine ISDN-Leitung. Da werde ich nur sporadisch überprüfen.

Das Programm muss allerdings in der Tat inzwischen über Suchmaschinen
gesucht werden, da es auf der Herstellerseite nicht mehr angeboten wird.
Wahrscheinlich soll man irgendwas Teures mit zusätzlichen und unnötigen
Funktionen kaufen.

Beate

--
"Ich möchte [...] folgendes klarstellen: de.ALL dient zu meiner persönlichen
Unterhaltung. Hauptsache, ich komme auf meine Kosten, wenn dabei einige Gruppen
drauf gehen oder andere sich gestört fühlen, ist mir das völlig schnuppe."
[Roman Racine in ]




Antwort von Beate Goebel:

Detlef Wirsing schrieb am Montag, 18.09. 2006, 01:58:

> Christian Schroeder schrieb:
>
> [...]
>>> Doppelklicke vor dem Versenden doch kurz auf den Link, wenn Du
>>> einen veröffentlichen möchtest.
>> Auf einen Link *doppel*klicken? Wieso das?
>
> Bei meinem Forté Agent werden Links so dargestellt,

Ich sagte, dass der Link im Programm angegeben war. Da war nix mit
Klicken. Und nicht jeder hat eine Flatrate oder gar DSL.

Beate

--
"Ich sags ja immer: RfCs in Stein meisseln (;5cm starke Granitplatten,
grosser Font) und diese Idioten solange damit schlagen, bis sie es
entweder kapiert haben oder der Genpool bereinigt wurde."
[Juergen P. Meier in dasr]




Antwort von Ralph A. Schmid, DK5RAS:

Thomas Beyer wrote:

>Viel Spass mit der ersten Umsetzung:
>
>http://www.silent-dreams.de/arc/Nero7clean.cmd

Danke dafür! Weitaus einfacher, als 100 einzelne Einträge mit dem
radlight filtermanager zu tilgen. Ich mußte nur die Pfade auf mein
englisches Windows anpassen, und es lief wie geschmiert. Hat mir sehr
geholfen, meine Codec-Welt zu bereinigen. Wird sowas bei einer
Deinstallation von Nero nicht aufgeräumt?? Ich hatte explizit nur den
Nero Burning Rom installiert, all den anderen Krampf nicht...kommen da
auch schon die codecs mit rein, oder sind die von den früheren
Versuchen?

Generell läuft jetzt mit DivXDivX im Glossar erklärt und den Codecs von diesem Powerdvd, oder
wie das heißt, alles sehr sauber, flüssig und ungewohnt hochwertig in
der Bildqualität bei DVB-T, keine Kämme, kein Stocken. Sehr fein.




Antwort von Thomas Beyer:

Ralph A. Schmid, DK5RAS schrieb:

> >Viel Spass mit der ersten Umsetzung:
> >
> >http://www.silent-dreams.de/arc/Nero7clean.cmd
>
> Danke dafür! Weitaus einfacher, als 100 einzelne Einträge mit dem
> radlight filtermanager zu tilgen. Ich mußte nur die Pfade auf mein
> englisches Windows anpassen, und es lief wie geschmiert.

Ist halt ein sehr simples Skript, dafür editierbar ;-). Eine von mir
geschriebene Applikation für Nero suchte die Pfade und paßte sich
automatisch an, geht aber wegen der geänderten DLL-Namen seitens Nero
und anderer "Erweiterungen" nicht mehr für die 7er Version.

> Hat mir sehr
> geholfen, meine Codec-Welt zu bereinigen.

Nix CodecCodec im Glossar erklärt (;auf den Boden aufstampfend). Directshowfilter. Direeeee....

> Wird sowas bei einer
> Deinstallation von Nero nicht aufgeräumt?? Ich hatte explizit nur den
> Nero Burning Rom installiert, all den anderen Krampf nicht...kommen da
> auch schon die codecs mit rein, oder sind die von den früheren
> Versuchen?

Auch wenn der Installer von Nero bei der 7er Version suggeriert, er
würde bei Abwahl der entsprechenden Komponenten die dazugehörigen
Decoder und Parser nicht installieren: Man tut es trotzdem.

Bei einer vollständigen Deinstallation werden die DLLs zwar physikalisch
entsorgt, es bleibt aber noch jede Menge Müll in der Registry übrig,
u.a. auch verwaiste Einträge auf Decoder, welche dann Deine
DirectShowarchitektur beeinträchtigen können.

> Generell läuft jetzt mit DivXDivX im Glossar erklärt und den Codecs von diesem Powerdvd, oder
> wie das heißt, alles sehr sauber, flüssig und ungewohnt hochwertig in
> der Bildqualität bei DVB-T, keine Kämme, kein Stocken. Sehr fein.

Nero ist nur einer der potentiellen Überzeugungstäter, welche meinen
ihre Decoder wären die tollsten, und jeder würde es gut finden das diese
unsauber programmierten Dinger mit Freuden auf sein System loslassen.
Da es jetzt funktioniert, kennst Du zumindest den Problemverursacher ;-)

Denke daran, das Du das Skript nach jedem Update der Nero Suite erneut
durchstarten mußt.

Gruss,
Thomas




Antwort von Matthias Berke:

Thomas Beyer wrote:

> Solange die Mail unter 70kB groß ist, kannst Du gerne direkt auf die
> unter meinen Postings angegebenen reply-to Mailadresse antworten. Das
> Konto wird regelmäßig abgefragt.

Ist schon an Dich gesendet - 2KB

> Alternativ geht auch die Mailadresse, die unter
> http://www.silent-dreams.de/ rechts unten zu finden ist. Bitte die
> Site nicht als Bewertungskriterium meiner Aktivitäten nehmen, ich
> pflege sie schon seit langem nicht mehr mangels Zeit und Responses.

Ach was, die Qualität der Infos sind entscheidend.

Matthias





Antwort von Gerd Jakobs:

Thomas Beyer kitzelte am 18.09.2006 21:16 dies aus einer Tastatur:
> Ralph A. Schmid, DK5RAS schrieb:
>
>>> Viel Spass mit der ersten Umsetzung:
>>>
>>> http://www.silent-dreams.de/arc/Nero7clean.cmd
>> Danke dafür! Weitaus einfacher, als 100 einzelne Einträge mit dem
>> radlight filtermanager zu tilgen. Ich mußte nur die Pfade auf mein
>> englisches Windows anpassen, und es lief wie geschmiert.
>
> Ist halt ein sehr simples Skript, dafür editierbar ;-). Eine von mir
> geschriebene Applikation für Nero suchte die Pfade und paßte sich
> automatisch an, geht aber wegen der geänderten DLL-Namen seitens Nero
> und anderer "Erweiterungen" nicht mehr für die 7er Version.

Ich klinke mich hier mal mit einer Frage in den Thread ;-) Gibt's das
auch für die 6er Version? Zur Zeit habe ich zwar keine Probleme, daher
mal auch die Frage, welchen Sinn dieses Vorgehen konkret hat bzw. was
für Vorteile bringt das deinstallieren -registrieren der
Nero-Directshow-Filter und womit ersetzt man sie am besten?
Dann habe ich hier noch eine ID eines älteren Freds mit dir; vielleicht
kannst du ihn dir nochmal anschauen und die Frage nachträglich
beantworten, würde mich freuen.

MfG, Gerd
--
Zuerst hatten wir kein Glück, und dann kam auch noch Pech dazu.
[Uwe Wegmann]
Im WM-Jahr natürlich auch die passenden Signaturen ;-)




Antwort von Thomas Beyer:

Ralph A. Schmid, DK5RAS schrieb:

> >Viel Spass mit der ersten Umsetzung:
> >
> >http://www.silent-dreams.de/arc/Nero7clean.cmd
>
> Danke dafür! Weitaus einfacher, als 100 einzelne Einträge mit dem
> radlight filtermanager zu tilgen.

Ich hab das Skript jetzt mal für Nero 7.5.1.1 Reloaded, welches als
Update seit gestern bereitsteht, um die Deregistrierung dessen neuer
"Funktionalitäten" erweitert. Die Searchbar und einige Directshowdecoder
sind dort erweitert wurden und werden nun vom Skript ebenfalls
deaktiviert.

Gruss,
Thomas




Antwort von Thomas Beyer:

Gerd Jakobs schrieb:

> > Ist halt ein sehr simples Skript, dafür editierbar ;-). Eine von mir
> > geschriebene Applikation für Nero suchte die Pfade und paßte sich
> > automatisch an, geht aber wegen der geänderten DLL-Namen seitens Nero
> > und anderer "Erweiterungen" nicht mehr für die 7er Version.
>
> Ich klinke mich hier mal mit einer Frage in den Thread ;-) Gibt's das
> auch für die 6er Version?

http://www.silent-dreams.de/neroclean.html

> Zur Zeit habe ich zwar keine Probleme, daher
> mal auch die Frage, welchen Sinn dieses Vorgehen konkret hat bzw. was
> für Vorteile bringt das deinstallieren -registrieren der
> Nero-Directshow-Filter und womit ersetzt man sie am besten?

Wenn bereits andere, korrekt funktionierende Sourcefilter und Decoder im
System vorhanden sind, krallen sich nach einer Installation von Nero
deren Directshowfilter folgenden Content:

- Qicktime, MPG4 AVC, MPEG2MPEG2 im Glossar erklärt, MPEG1, AAC, AC3AC3 im Glossar erklärt uvm

Neros Filter sind ziemlich mies. Fehlende Hardwarebeschleunigung,
unsauber ins System integriert, absturzfreudig sowie zum Großteil auf
ihre eigenen Anwendungen gedongelt, nichts desto trotz aber im System
global verfügbar, weswegen sie viele Applikationen verwirren. Sie melden
sich als "zum Decodieren verfügbar", streiken dann aber, wenn sie was
Anderes ala Nero Showttime, Recode etc als Applikation erkennen.
Wenn die Applikation dann keinen Fallback hat, wird Abspielverweigerung
akut.

> Dann habe ich hier noch eine ID eines älteren Freds mit dir; vielleicht
> kannst du ihn dir nochmal anschauen und die Frage nachträglich
> beantworten, würde mich freuen.

Die primären Fragen dort bezogen sich auf den Cyberlink Decoder.

Bezüglich der Erkennung habe ich dort bereits geantwortet: Entweder mit
MPC (;und dort deaktivierten internen Decoder) abspielen lassen und unter
"Play" > "Filters" nachschauen, was das System gerade als favorisiertem
Decoder ansieht.
Alternative: Mit Graphedit einen Graphen von einer Mediendatei bauen
lassen und sehen, welche Filter aktiv sind.
Alternative: Mittels DSFMgr händisch die Decoder durchsuchen und deren
Merits vergleichen.

Frage 2 bezüglich der Qualität des Cyberlink Decoders: Ab Version 6 von
PowerDVD kann man den Decoder empfehlen. Er stellt einen guten
Kompromiss zwischen Ausgabequalität und Kompatibilität dar. Es gibt zwar
spezialisiertere und in kundigen Händen bessere Decoder/Demuxer wie die
von Elecard, aber die trau ich mir nicht mehr zu empfehlen, weil der
normale Nutzer sie schneller dekonfiguriert hat als ich einen
Systemstart hinlegen kann.

Gruss,
Thomas









Antwort von Ralph A. Schmid, DK5RAS:

Thomas Beyer wrote:

Ich korrigiere mich, die Filter waren es :)

>Denke daran, das Du das Skript nach jedem Update der Nero Suite erneut
>durchstarten mußt.

Da rühre ich eh nicht dran, Nero bleibt so, wie es ist, derzeit ist da
kein Grund für irgendwelche upgrades, ich brenne mit dem Ding ab und
an eine CD oder Daten-DVD, und das wars. Meine nahezu einzige
Anwendung für Video ist DVB-T und ab und an die Aufzeichnung
irgendeiner Sendung, mehr nicht. Aber die Filter braucht man halt
sogar dafür, und zwar richtig konfiguriert.

Viele Grüße!

Ralph.




Antwort von Ralph A. Schmid, DK5RAS:

Thomas Beyer wrote:

>Es gibt zwar
>spezialisiertere und in kundigen Händen bessere Decoder/Demuxer wie die
>von Elecard, aber die trau ich mir nicht mehr zu empfehlen, weil der
>normale Nutzer sie schneller dekonfiguriert hat als ich einen
>Systemstart hinlegen kann.

Die tun bei mir in Originaleinstellungen nicht so gut, daran
Herumkonfigurieren traue ich mir kaum zu, da ich davon keine Ahnung
habe.




Antwort von Thomas Beyer:

Ralph A. Schmid, DK5RAS schrieb:

> >Es gibt zwar
> >spezialisiertere und in kundigen Händen bessere Decoder/Demuxer wie die
> >von Elecard, aber die trau ich mir nicht mehr zu empfehlen, weil der
> >normale Nutzer sie schneller dekonfiguriert hat als ich einen
> >Systemstart hinlegen kann.
>
> Die tun bei mir in Originaleinstellungen nicht so gut, daran
> Herumkonfigurieren traue ich mir kaum zu, da ich davon keine Ahnung
> habe.

Für alle Mainconcept/Elecard Decoder ab Version 4 gibt es ein
Konfigurationstool:

http://www.elecard.com/support/kb/answer.php?faq idx

... mit dem man die Einstellungen der Decoder applikationsabhängig
durchführen kann, in der Art:

für mplayerc.exe schalte Hardwarebeschleunigung des MPEG2-Decoders an,
für DVBViewer.exe schalte Double Rate an ...

Aber stimmt schon, Elecard ist etwas für Directshowkundige. So sollte
man beispielsweise wissen, dass Deinterlacing und Hardwarebeschleunigung
sich bei Elecard gegenseitig ausschließen. Der Support seitens Elecard
ist allerdings exzellent, es bleiben keine Fragen unbeantwortet.
Insofern man Kunde ist ...

Gruss,
Thomas




Antwort von Hans-Georg Michna:

On Sun, 17 Sep 2006 10:06:46 0200, Horst Stolz wrote:

>Bei der Gelegenheit kann mir vielleicht jemand eine wirkliche
>Alternative zu Vision 4 empfehlen?
>Die meisten getesteten Alternativen (;Ulead Filmbrennerei 4, TMPGenc
>Author usw) benötigen teilweise die dreifache Zeit, akzeptieren manche
>Formate nicht (;wie .vro von Recordern mit DVD Ram) und hängen sich
>gerne auf.
>Bei mir war bisher Vision 4 (;zum Unterschied zu den Vorgängern) das
>flexibelste und stabilste Authoring-Programm.

Horst,

würde mich auch interessieren. Ich benutze es ab und zu, und es
funktioniert meist sehr glatt und relativ einfach, was für einen
Gelegenheitsbenutzer eine Voraussetzung ist.

Hans-Georg

--
No mail, please.




Antwort von Thomas Beyer:

Hans-Georg Michna schrieb:

[Alternative Nerovision]

> würde mich auch interessieren. Ich benutze es ab und zu, und es
> funktioniert meist sehr glatt und relativ einfach, was für einen
> Gelegenheitsbenutzer eine Voraussetzung ist.

Für welche Funktion von Nerovision suchst Du eine Alternative? Man kann
mit Nerovision sowohl in verschiedene Endformate konvertieren als auch
aus Videomaterial DVDs erzeugen.

Typische KISS (;keep it simple and stupid) Programme für DVD Authoring
sind bspw. TMPGEnc DVD Author, für Recodierung in DivX/Xvid wäre AutoGK
empfehlenswert ...

Nerovision ist vom Ansatz her nicht übel, es deckt den Workflow eines
Gelegenheitsvidiophilen ganz gut ab. Wenn sich die Nero AG nur
entschließen könnte, nicht bei der Installation ein ganzes System zu
verseuchen, zumal die Decoder eh nicht von anderen Programmen benutzt
werden könnten. Ein wenig die API ändern, von Directshow in propitäre
Decoder umstellen, und mein Veto würde entfallen.

Gruss,
Thomas




Antwort von Gerd Jakobs:

Thomas Beyer kitzelte am 19.09.2006 13:56 dies aus einer Tastatur:
> Gerd Jakobs schrieb:
>
>>> Ist halt ein sehr simples Skript, dafür editierbar ;-). Eine von mir
>>> geschriebene Applikation für Nero suchte die Pfade und paßte sich
>>> automatisch an, geht aber wegen der geänderten DLL-Namen seitens Nero
>>> und anderer "Erweiterungen" nicht mehr für die 7er Version.
>> Ich klinke mich hier mal mit einer Frage in den Thread ;-) Gibt's das
>> auch für die 6er Version?
>
> http://www.silent-dreams.de/neroclean.html

Vielen lieben Dank, leider ist der Link für die Ersatz-Dekoder (;zur
Zeit?) defekt, hast du da evt. einen anderen?

MfG, Gerd
--
Wenn ich den Martin Schneider weiter aufstelle, glauben die Leute am
Ende wirklich noch, ich sei schwul.
[Friedel Rausch]
Im WM-Jahr natürlich auch die passenden Signaturen ;-)




Antwort von Thomas Beyer:

Gerd Jakobs schrieb:

> >> Ich klinke mich hier mal mit einer Frage in den Thread ;-) Gibt's das
> >> auch für die 6er Version?
> >
> > http://www.silent-dreams.de/neroclean.html
>
> Vielen lieben Dank, leider ist der Link für die Ersatz-Dekoder (;zur
> Zeit?) defekt, hast du da evt. einen anderen?

Welcher Link auf Ersatzdecoder ist broken?

Bis auf Showtime und Nero Vision nehmen die anderen Programme der Nero
Suite jeden X-beliebigen Decoder an, sofern er im System registriert
ist. Man kann also Nero Recode und sonstige Softwares seitens Nero mit
anderen DS-Decodern verwenden, insofern vorhanden.

MfG,
Thomas




Antwort von Thomas Beyer:

Me myself and I wrote:

> > > http://www.silent-dreams.de/neroclean.html
...
> > leider ist der Link für die Ersatz-Dekoder (;zur
> > Zeit?) defekt, hast du da evt. einen anderen?
>
> Welcher Link auf Ersatzdecoder ist broken?

Ah, gefunden. Der Link auf die Gabestfilter ist nun gefixt.

MfG,
Thomas




Antwort von Hans-Georg Michna:

On Fri, 22 Sep 2006 20:17:41 0200, Thomas Beyer wrote:

>Hans-Georg Michna schrieb:

>>[Alternative Nerovision]
>>
>> würde mich auch interessieren. Ich benutze es ab und zu, und es
>> funktioniert meist sehr glatt und relativ einfach, was für einen
>> Gelegenheitsbenutzer eine Voraussetzung ist.

>Für welche Funktion von Nerovision suchst Du eine Alternative? Man kann
>mit Nerovision sowohl in verschiedene Endformate konvertieren als auch
>aus Videomaterial DVDs erzeugen.

Thomas,

ich benutze es eigentlich nur, um aus ein paar Fernsehaufnahmen
eine DVD zu erstellen, so dass sich die Aufnahmen auf einem
normalen DVD-Player abspielen lassen.

Nero Vision scheint auch noch den Vorteil zu haben, dass es
defekte MPEG-2-Dateien bis zu einem gewissen Maß repariert und
z.B. nicht DVD-konforme Auflösungen in 720 x 576 umkodiert. Ich
habe allerdings keine Ahnung wieviele DVD-Player das wirklich
brauchen.

Nero Vision ist ziemlich einfach zu bedienen und macht auf
einfache Weise auch einigermaßen hübsche Titelmenüs, sogar mit
einem wählbaren FrameFrame im Glossar erklärt im Menü.

>Typische KISS (;keep it simple and stupid) Programme für DVD Authoring
>sind bspw. TMPGEnc DVD Author, [...]

Den sollte ich mir ansehen.

>Nerovision ist vom Ansatz her nicht übel, es deckt den Workflow eines
>Gelegenheitsvidiophilen ganz gut ab. Wenn sich die Nero AG nur
>entschließen könnte, nicht bei der Installation ein ganzes System zu
>verseuchen, zumal die Decoder eh nicht von anderen Programmen benutzt
>werden könnten. Ein wenig die API ändern, von Directshow in propitäre
>Decoder umstellen, und mein Veto würde entfallen.

Bin vollkommen deiner Meinung. Vielleicht sollte man mit den
Leuten mal reden. Sind ja nicht so weit weg. Oder ein Artikel in
der c't oder wenigstens ein Leserbrief ...

Hans-Georg

--
No mail, please.










Noch was unklar? Dann in unserem Forum nachfragen!


Antworten zu ähnlichen Fragen:
Schrift aus Video entfernen
Tonspur aus DVD entfernen
Tonspur aus mpeg entfernen...
Kaputte Frames aus MPEG2 entfernen
Veranstaltungsatmo: Musik aus Atmospuren entfernen
Logos aus PVA/MPEG2 entfernen
Eklatanter Unterschied Gammakurven beim Rausrendern aus Premiere mit verschiedenen Codecs
Wo speichert Adobe die Video Codecs in OSX_MpegStreamclip zeigt keine ProRes Codecs
Kann ich die störenden Mülltonnen aus dem Video entfernen?
Resolve 15 Installation
GlobeTV Digital: Installation
Magix video deluxe Installation
hauppauge pvr150 - Problem bei Treiber-Installation
Installation DVBT-Receiver und DVD-Recorder
Online Waveform-Editor ohne Installation - AudioMass
Winamp-Problem nach NeroVision Express-Installation
Tricks zur Beta-Installation von DaVinci Resolve
Canon Legria GX10: Installation der amerikanischen firmware möglich?
Nach Installation von Neutrino auf D-Box2 kein Kanalempfang
Nach Installation von TV-Karte Fehlermeldung beim Starten der zugehörigen Software
Adobe Creative Cloud: keine Installation älterer Software-Versionen mehr möglich
MPEG4-Codecs
DVD Codecs
Codecs Erklärung bitte...
Windows standard video codecs
GH5 - Codecs, container, konvertieren...

















weitere Themen:
Spezialthemen


16:9
3D
4K
AI
ARD
ARTE
AVCHD
AVI
Adapter
Adobe After Effects
Adobe Premiere Pro
After effects
Akku
Akkus
Apple Final Cut Pro
Audio
Aufnahme
Aufnahmen
Avid
Avid Media Composer
Band
Bild
Bit
Blackmagic
Blackmagic DaVinci Resolve
Blackmagic Design DaVinci Resolve
Blende
Book
Brennen
Cam
Camcorder
Camera
Canon
Canon EOS 5D MKII
Canon EOS C300
Capture
Capturing
Cinema
Clip
ClipKanal
Clips
Codec
Codecs
DSLR
Datei
Digital
EDIUS
ENG
EOS
Effect
Effekt
Effekte
Euro
Export
Fehler
Festplatte
File
Film
Filme
Filmen
Filter
Final Cut
Final Cut Pro
Format
Formate
Foto
Frage
Frame
GoPro
Grass Valley Edius
HDMI
HDR
Hilfe
Import
JVC
KI
Kabel
Kamera
Kanal
Kauf
Kaufe
Kaufen
Kurzfilm
Layer
Licht
Light
Live
Lösung
MAGIX video deLuxe
MPEG
MPEG-2
MPEG2
Mac
Magix
Magix Vegas Pro
Menü
Mikro
Mikrofon
Mikrophone
Monitor
Movie
Musik
Musikvideo
NAB
Nero
News
Nikon
Objektiv
Objektive
PC
Panasonic
Panasonic GH2
Panasonic HC-X1
Panasonic S1 mit V-Log
Panasonic S5
Pinnacle
Pinnacle Studio
Player
Plugin
Plugins
Premiere
Projekt
RAW
RED
Recorder
Red
Render
Rendern
Schnitt
Software
Sony
Sony HDR
Sound
Speicher
Stativ
Stative
Streaming
Studio
TV
Test
Titel
Ton
USB
Umwandeln
Update
Vegas
Video
Video-DSLR
Videos
Videoschnitt
Windows
YouTube
Zoom