Logo Logo
/// 

Besserer freeware mpeg2 decoder



Noch was unklar? Dann in unserem Forum nachfragen!


Frage von Bodo Malo:


Hallo NG!

Gibt es einen besseren freeware/trial Mpeg2 decoder als TMPGEnc ?

Ich bin mit dem Ergebniss eigentlich nicht zufrieden, auch wenn ich die
besten Optionen wähle ist in schnellen Szenen das Bild immer extrem pixelig sobald
ich in den Vollbild Modus wechsle. Da sind dann oft Pixelblöcke von 2*2cm zu sehen.

Ich habe eine DVD vom TV aufgenommen, mit einem Hardware Recorder, und
Teile davon neu zusammengeschnitten. Jetzt habe ich das in guter avi qualität am
PC, aber wenn ich es in ein mpg umwandle ist die Qualität um einiges schlechter - obwohl
die Dateigröße gleich bleibt.

Oder habe ich in den Optionen doch etwas falsch eingestellt?
Ich codiere mit höchster qualiat (;very slow) und 2pass-variable Bitrate.(;~4000, max 8000) DC bit habe ich
auf 10 gestellt. Dazu muß ich das video noch de-interlacen (;Even field animation adaption 2)
Ich stillen Szenen sieht das Bild gut aus, bewegungen sind Pixelblöcke.

Bodo





Antwort von Alan Tiedemann:

Bodo Malo schrieb:
> Gibt es einen besseren freeware/trial Mpeg2 decoder als TMPGEnc ?

Nicht daß ich wüßte.

> Ich bin mit dem Ergebniss eigentlich nicht zufrieden, auch wenn ich die
> besten Optionen wähle ist in schnellen Szenen das Bild immer extrem pixelig sobald
> ich in den Vollbild Modus wechsle. Da sind dann oft Pixelblöcke von 2*2cm zu sehen.
>
> Ich habe eine DVD vom TV aufgenommen, mit einem Hardware Recorder, und
> Teile davon neu zusammengeschnitten. Jetzt habe ich das in guter avi qualität am
> PC, aber wenn ich es in ein mpg umwandle ist die Qualität um einiges schlechter - obwohl
> die Dateigröße gleich bleibt.

Du hast das Video vom DVD-Recorder als *AVI* bekommen? Das ist merkwürdig.

> Oder habe ich in den Optionen doch etwas falsch eingestellt?

Oh, bei TMPGenc läßt sich *sehr* viel einstellen. Das ist eine
Wissenschaft für sich...

> Ich codiere mit höchster qualiat (;very slow) und 2pass-variable Bitrate.(;~4000, max 8000) DC bit habe ich
> auf 10 gestellt. Dazu muß ich das video noch de-interlacen (;Even field animation adaption 2)

Wieso mußt Du es deinterlacen?

> Ich stillen Szenen sieht das Bild gut aus, bewegungen sind Pixelblöcke.

Tja, da wirst Du wohl noch an den Einstellungen schrauben müssen.
Hoffentlich findet sich hier jemand, der sich damit auskennt... Ich
kenne aber, wie gesagt, keinen besseren Shareware-Encoder.

Achja:
- bitte mal die Zeilenlänge anpassen. Danke!

Gruß,
Alan

--
Bitte nur in die Newsgroup antworten! Re:-Mails rufe ich nur selten ab.
http://www.schwinde.de/webdesign/ ~ http://www.schwinde.de/cdr-info/
Mail: at 0815hotmailcom ~ news-2003-10schwindede




Antwort von Bodo Malo:


>
> Du hast das Video vom DVD-Recorder als *AVI* bekommen? Das ist merkwürdig.
>

Ne, habe vergessen dazu zu sagen dass ich es mit DVDtoAVI wieder umgewandelt habe
um es bearbeiten zu können. Habe es mit MJPEGMJPEG im Glossar erklärt komprimiert (;so gut wie unkomprimiert...)

> > Ich codiere mit höchster qualiat (;very slow) und 2pass-variable Bitrate.(;~4000, max 8000) DC bit habe ich
> > auf 10 gestellt. Dazu muß ich das video noch de-interlacen (;Even field animation adaption 2)
>
> Wieso mußt Du es deinterlacen?

Wegen dem gleichen Problem das Rainer Kreidel weiter unten hier hatte. Es sind öfters
Halbbilder von anderen Szenen zu sehen wenn ich einen Schnitt gemacht habe. Wenn ich
das Video deinterlace sind diese falschen Halbbilder weg.








Antwort von Jürgen He:

Bodo Malo schrieb:

>> Du hast das Video vom DVD-Recorder als *AVI* bekommen? Das ist
>> merkwürdig.
>>
>
> Ne, habe vergessen dazu zu sagen dass ich es mit DVDtoAVI wieder
> umgewandelt habe
> um es bearbeiten zu können. Habe es mit MJPEGMJPEG im Glossar erklärt komprimiert (;so gut wie
> unkomprimiert...)

Je nach dem was Du vor hast, solltest Du Dir mal Mpeg2Schnitt
(;http://www.mdienert.de/mpeg2schnitt/) oder die Programme von
www.womble.com anschauen. Letztere können Bildgenau schneiden, sind aber
kostenpflichtig. Damit kannst Du mpegs direkt schneiden, denn der Weg
über eine komplette Neuencodierung ist nicht der vorteilhafteste.

Ich habe aber auch diesen Weg schon gewählt (;mit dem Mainconcept
Encoder) und die Ergebnisse waren am TV-Bildschirm subjektiv nicht
schlechter. Man hätte schon eine Differenzanalyse machen müssen um die
Unterscheide zu verdeutlichen. Insofern ist sicher an den von Dir
gewählten Einstellungen etwas fehlerhaft, wenn die resultierende
MPEG-Datei genauso groß (;und dann auch noch von schlechterer Qualität)
wie die AVI-Datei wird. Und das Problem mit dem DeinterlacenDeinterlacen im Glossar erklärt ist auch
eher ungewöhnlich. Ich verarbeite fast ausschließlich TV-Mitschnitte und
habe noch nie etwas deinterlacen müssen.

Gruß, Jürgen





Antwort von Alan Tiedemann:

Bodo Malo schrieb:

Bitte repariere Deine Zeilenlänge und schreibe eine Attribution Line. Danke.

>> Du hast das Video vom DVD-Recorder als *AVI* bekommen? Das ist merkwürdig.
>
> Ne, habe vergessen dazu zu sagen dass ich es mit DVDtoAVI wieder umgewandelt habe
> um es bearbeiten zu können. Habe es mit MJPEGMJPEG im Glossar erklärt komprimiert (;so gut wie unkomprimiert...)

Das ist überflüssig. Einfach das DVD-MPEG2 durch DVDshrink oder ReJig
jagen und gut. Du willst doch hinterher wieder ein MPEG2MPEG2 im Glossar erklärt haben, oder?
Dann ist der Umweg

MPEG2 -> AVIAVI im Glossar erklärt -> MJPEGMJPEG im Glossar erklärt -> MPEG2

irgendwie ziemlich... tja... umständlich?

Zum framegenauen Schneiden des MPEG2MPEG2 im Glossar erklärt kann man Womble MPEGMPEG im Glossar erklärt VCR nehmen.

Gruß,
Alan

--
Bitte nur in die Newsgroup antworten! Re:-Mails rufe ich nur selten ab.
http://www.schwinde.de/webdesign/ ~ http://www.schwinde.de/cdr-info/
Mail: at 0815hotmailcom ~ news-2003-10schwindede




Antwort von Bodo Malo:

>
> Je nach dem was Du vor hast, solltest Du Dir mal Mpeg2Schnitt
> (;http://www.mdienert.de/mpeg2schnitt/) oder die Programme von
> www.womble.com anschauen. Letztere können Bildgenau schneiden, sind aber
> kostenpflichtig. Damit kannst Du mpegs direkt schneiden, denn der Weg
> über eine komplette Neuencodierung ist nicht der vorteilhafteste.

Danke für die Tipps. Ich glaube bei meinem nächsten Film werde ich
mir das zu Herzen nehmen - aber neu schneiden will ich diesen Film
jetzt nicht mehr.

> wie die AVI-Datei wird. Und das Problem mit dem DeinterlacenDeinterlacen im Glossar erklärt ist auch
> eher ungewöhnlich. Ich verarbeite fast ausschließlich TV-Mitschnitte und
> habe noch nie etwas deinterlacen müssen.

Ich habe die Szenen mit Pinnacle Studio 8.12 neu zusammengefügt.
Zuerst die gesamte AVIAVI im Glossar erklärt Datei importiert, und Pinnacle hat automatisch
eine Szenenerkennung gemacht. Das war sehr praktisch.
Wenn ich in Pinnacle Studio im Vorschaufenster den Film abspiele habe
ich keine 'falschen' Halbbilder am Ende eines Szenenwechsels.
(;die vorschau ist aber auch nur so 160*120 pixel)
Ich habe den Film dann als AVIAVI im Glossar erklärt gereendert (;wieder MJPEGMJPEG im Glossar erklärt codierung) und
wenn ich diese Teile jetzt abspiele sind bei 'neuen' Szenewechseln diese
Halbbilder zu sehen - die ich erst beim deinterlacen wieder loswerde.





Antwort von Bruno Münch:

Hallo Bodo,
ich hatte auch lange dieses Problem, dass die mit Pinnacle 8.12
geschnittenen und dann mit Tmpeg weiter bearbeiteten und mit Nero
gebrannten Videos absolut nicht meinen Vorstellungen entsprachen. Nun
habe ich mir einen DVD Brenner (;ca.90,00 Euro) und Pinnacle 9, wegen
des 16:9 Formates gekauft und erstelle jetzt ohne Zuhilfenahme anderer
Programme, nur mit Pinnacle 9 absolut astreine Videos, die von der
Brillanz und Klarheit durchaus mit TV vergleichbar sind. Ich bin
bestens zufrieden. Kann ich nur empfehlen.
Gruß
Bruno Münch.

"Bodo Malo" schrieb im Newsbeitrag
Besserer freeware mpeg2 decoder###
> Hallo NG!
>
> Gibt es einen besseren freeware/trial Mpeg2 decoder als TMPGEnc ?
>
> Ich bin mit dem Ergebniss eigentlich nicht zufrieden, auch wenn ich
> die
> besten Optionen wähle ist in schnellen Szenen das Bild immer extrem
> pixelig sobald
> ich in den Vollbild Modus wechsle. Da sind dann oft Pixelblöcke von
> 2*2cm zu sehen.
>
> Ich habe eine DVD vom TV aufgenommen, mit einem Hardware Recorder,
> und
> Teile davon neu zusammengeschnitten. Jetzt habe ich das in guter avi
> qualität am
> PC, aber wenn ich es in ein mpg umwandle ist die Qualität um einiges
> schlechter - obwohl
> die Dateigröße gleich bleibt.
>
> Oder habe ich in den Optionen doch etwas falsch eingestellt?
> Ich codiere mit höchster qualiat (;very slow) und 2pass-variable
> Bitrate.(;~4000, max 8000) DC bit habe ich
> auf 10 gestellt. Dazu muß ich das video noch de-interlacen (;Even
> field animation adaption 2)
> Ich stillen Szenen sieht das Bild gut aus, bewegungen sind
> Pixelblöcke.
>
> Bodo
>





Antwort von Jürgen He:

Bodo Malo schrieb:

[...]
> Ich habe die Szenen mit Pinnacle Studio 8.12 neu zusammengefügt.
> Zuerst die gesamte AVIAVI im Glossar erklärt Datei importiert, und Pinnacle hat automatisch
> eine Szenenerkennung gemacht. Das war sehr praktisch.
> Wenn ich in Pinnacle Studio im Vorschaufenster den Film abspiele habe
> ich keine 'falschen' Halbbilder am Ende eines Szenenwechsels.
> (;die vorschau ist aber auch nur so 160*120 pixel)
> Ich habe den Film dann als AVIAVI im Glossar erklärt gereendert (;wieder MJPEGMJPEG im Glossar erklärt codierung) und
> wenn ich diese Teile jetzt abspiele sind bei 'neuen' Szenewechseln
> diese Halbbilder zu sehen - die ich erst beim deinterlacen wieder
> loswerde.

Mit AVIAVI im Glossar erklärt kommt Studio eigentlich zurecht (;bezügl. MPEGMPEG im Glossar erklärt Bearbeitung halte
ich es für nicht geeignet) und solche Probleme sind mir im Pi-Forum auch
nocht nicht aufgefallen. Du kannst aber selbst mal dort nachforchen:
http://webboard.pinnaclesys.com/read forums.asp?WebboardID&SectionID0&lng2

Gruß, Jürgen






Noch was unklar? Dann in unserem Forum nachfragen!


Antworten zu ähnlichen Fragen:
DVBviewer will MPEG2 decoder?!
Freeware für Timeraufnahme in MPEG2 ?
Decoder und Encoder
MPEG4 Encoder/Decoder
F: DVB-T Karte mit mpeg HW decoder
Videoschnitt-Soft mit Dolby 5.1- Decoder
Video decoder / Anzeigen unter Windows XP
WinTv Nova USB und Premiere(decoder)?
XviD MPEG-4 Video Decoder - Dateien brennen.
besserer Bildstabilisator(Sony) VS bessere Lichtempfindlichkeit(Panasonic)?
Magic Lantern mit besserer RAW-Crop Aufnahme
Der neue ProRes-Decoder für Windows in DaVinci Resolve
Wie dann?? war: WinTv Nova USB und Premiere(decoder)?
Teradek: Neue HD und 4K HEVC (H.265) Encoder + Decoder // NAB 2017
Microsoft veröffentlicht eigenen Decoder für den offenen AV1 Videocodec
Panasonic: OPF-Sensoren mit 100-fach besserer Dynamik in Entwicklung
Color Grading Problem.. (Mir fällt kein besserer Titel ein)
Hitfilm Pro 12.0 angekündigt mit neuer Oberfläche und besserer Performance
Kinefinity Terra 4K: Günstiger, besserer Rolling Shutter und kleinerer Sensor
Samsung Curved 49" Monitor CJ890: Ultrabreit aber mit besserer Alternative
Freeware fürs Grading
DVD Player Freeware
Freeware f. TV-Karte gesucht
Besserer Ton: Mikrofon-Adapter für DJI Osmo Pocket ist verfügbar
Sony FS7 Firmware 3.0: Besserer Fokus-Assist, Denoise Cine EI, neue Zebrafu
Ein WMV Converter in Freeware

















weitere Themen:
Spezialthemen


16:9
3D
4K
ARD
ARTE
AVCHD
AVI
Adapter
Adobe After Effects
Adobe Premiere Pro
After effects
Akku
Akkus
Apple Final Cut Pro
Audio
Aufnahme
Aufnahmen
Avid
Band
Bild
Bit
Blackmagic
Blackmagic Design DaVinci Resolve
Blende
Book
Brennen
Cam
Camcorder
Camera
Canon
Canon EOS 5D MKII
Canon EOS C300
Capture
Capturing
Cinema
Clip
ClipKanal
Clips
Codec
Codecs
DSLR
Datei
Digital
ENG
EOS
Effect
Effekt
Effekte
Export
Fehler
Festplatte
File
Film
Filme
Filmen
Filter
Final Cut
Final Cut Pro
Firmware
Format
Formate
Foto
Frage
Frame
HDMI
HDR
Hilfe
Import
JVC
Kabel
Kamera
Kanal
Kauf
Kaufe
Kaufen
Kurzfilm
Layer
Licht
Live
Lösung
MAGIX video deLuxe
MPEG
MPEG-2
MPEG2
Mac
Magix
Magix Vegas Pro
Menü
Mikro
Mikrofon
Mikrophone
Monitor
Movie
Musik
Musikvideo
NAB
Nero
News
Nikon
Objektiv
Objektive
PC
Panasonic
Panasonic GH2
Panasonic HC-X1
Panasonic S1 mit V-Log
Pinnacle
Pinnacle Studio
Player
Plugin
Plugins
Premiere
Projekt
RAW
RED
Recorder
Red
Render
Rendern
Schnitt
Software
Sony
Sound
Speicher
Stativ
Stative
Streaming
Studio
TV
Test
Titel
Ton
USB
Umwandeln
Update
Vegas
Video
Video-DSLR
Videos
Videoschnitt
Windows
YouTube
Zoom

Specialsschraeg
21-24. November / Hannover
up-and-coming
22-23. November / Hamm
Hammer Kurzfilmnächte
27. November / München
Camgaroo Award 2019
30. November / Bünde
Bünder Kurzfilmfestival 2019
alle Termine und Einreichfristen