Logo Logo
/// 

Beleuchtung



Noch was unklar? Dann in unserem Forum nachfragen
Zum Original-Thread / Zum Filmemachen-Forum

Frage von ???:


Hallo,
hoffe mal ich bin hier richtig.:)
Worum es mir geht : Möchte mit möglichst wenig Aufwand kostengünstig eine Möglichkeit finden meine Videos ansprechend auszuleuchten.
Arbeite mit 2 AVCHDAVCHD im Glossar erklärt Camcordern.
Bisher habe ich die Motive (Personenaufnahmen) direkt mit diesen LED Videoleuchten von ebay ausgeleuchtet. (5500 k 160 LED 1600 lumen max dimmbar)
Zusätzlich möchte ich den Raum indirekt über die Decke mit einer Tageslichtlampe ausleuchten. Dazu habe ich ebenfals bei ebay diese Tageslichtlampen ( Energiesparlampen Farbtemperatur 6500 K ) entdeckt . Diese gibt es etwa von 25 Watt bis 105 Watt ( efektiv nach angaben vergleichbar mit bis zu 525 Watt beim 105 Watt Model.)
Was meint Ihr . Sind diese Tageslichtlampen geeignet? Wieviel watt brauche ich etwa für ein ca 16 qm großen Raum?
Bin dankbar für jeden tip. Bin noch relativ unerfahren und bedanke mich über jeden guten ratschlag



Antwort von le.sas:

Das kommt immer drauf an wie das Motiv aussieht. Einen Raum kannst du vom Ding her mit einem 300W Baustrahler und CTB Folie ausleuchten.
Wenn sich Personen oder Dinge im Raum befinden,die wichtig werden, brauchst du schon mehr. Da du bestimmt nicht auf Film drehst, bruchst du dir nicht so die Gedanken über die Temperatur zu machen.

Denk immer dran dass du für Personen mind. 3 Lichtquellen brauchst. Das Ausleuchten dieser ist eigentlich standard Program, dass jeder EB Heini lernt.
Google mal oder kauf dir ein Buch über ausleuchtung- ich bin der Auffassung dass es eher um das Wie geht, als um immense Lichtaparaturen.



Antwort von jamakasi:

Hallo.

Ich würde mich mit meiner Frage gerne in diesen Thread einklinken, damit dafür kein neuer eröffnet werden muss.

Da ich zur Zeit vor dem selben "Problem" zwecks Beleuchtung stehe, hab ich mir als Anfangslösung zum Austesten eine von diesen Leuchten beim großen Auktionshaus gekauft:

http://cgi.ebay.de/Profi-Fotostudio-Stu ... 27b79122b5

Habe mich im Vorfeld schon hier im Forum sowie mittels verschiedener Quellen im Internet bzgl. Low-Budget-Beleuchtung eingelesen und hab für mich entschieden, dass es dieses Ding für meine Zwecke für den Anfang tun sollte (drehe auch mit einer Panasonic SD 300 in Innenräumen).
Von Baustrahlern nehme ich zur Zeit noch Abstand :-) .

Meine Frage bezieht sich nun auf die Farbtempertur, mit welcher man "am besten" beleuchten sollte bzw. was es für zu beachtende Nachteile gibt, wenn man statt halogenmäßiger ca.3200 KelvinKelvin im Glossar erklärt und Blitzlicht-Tageslicht ca.5600 KelvinKelvin im Glossar erklärt eine Tageslichtleuchte mit 6500 KelvinKelvin im Glossar erklärt benutzen würde?
Ist das 6500K-Licht merklich bläuchlicher als das der 5600K-Leuchte?
Ist die Farbtemperatur-Grenze beim Filmen wohl schon bewusst bei 5600K als "Obergrenze" gewählt?

Vielen Dank schon einmal für jede Hilfe.

Gruß
Manu





Antwort von Pianist:

Ist das 6500K-Licht merklich bläuchlicher als das der 5600K-Leuchte?
Ist die Farbtemperatur-Grenze beim Filmen wohl schon bewusst bei 5600K als "Obergrenze" gewählt?
Je weiter die Farbtemperatur steigt, um so weniger dramatisch sind die Veränderungen. Also der Unterschied zwischen 3.000 und 4.000 KelvinKelvin im Glossar erklärt ist sehr viel größer als der Unterschied zwischen 6.000 und 7.000 Kelvin. Außerdem kommt es ja nicht nur auf den Weißpunkt, sondern auf das gesamte Farbspektrum an, und das hängt von der Qualität der Lichtquelle ab. Und schließlich kommt es ja auch darauf an, was für einen optischen Eindruck Du erreichen möchtest. Strebst Du eine kühle Stimmung an, dann nimmst Du eher Lichtquellen im tageslichtähnlichen Bereich, und wenn es freundlich und warm sein soll, dann nimmst Du Kunstlicht und arbeitest vielleicht sogar noch mit Orangefolien und Goldreflektoren. Einfach mal in Ruhe ausprobieren, damit Du ein Gefühl dafür bekommst.

Matthias



Antwort von jamakasi:

Alles klar, vielen Dank für die aufschlussreiche Antwort. Jetzt dachte ich schon ich verstoße mit den 6500k gegen "geltende Videogesetze" :-) Aber gut zu wissen, dass man es mal ausprobieren kann, ohne gleich Lehrgeld zahlen zu müssen

Gruß
Manu




Noch was unklar? Dann in unserem Forum nachfragen
Zum Original-Thread / Zum Filmemachen-Forum

Antworten zu ähnlichen Fragen:
Trickboxx Beleuchtung
Greenscreen Beleuchtung
Greenscreen Beleuchtung - Videoberatung (NEU)
Tipps für Interview Beleuchtung gesucht
Beleuchtung von Powerpoint-Präsentationen/Vorträgen
Beleuchtung und Wandfarbe für Schnittplatz gesucht
Wie HDR Beleuchtung, Kadrage und Schnitt verändern wird - FÜR IMMER!

















weitere Themen:
Spezialthemen


16:9
3D
4K
ARD
ARTE
AVCHD
AVI
Adapter
Adobe After Effects
Adobe Premiere Pro
After effects
Akku
Akkus
Apple Final Cut Pro
Audio
Aufnahme
Aufnahmen
Avid
Bild
Bit
Blackmagic
Blackmagic Design DaVinci Resolve
Blende
Book
Brennen
Cam
Camcorder
Camera
Canon
Canon EOS 5D MKII
Canon EOS C300
Capture
Capturing
Clip
ClipKanal
Clips
Codec
Codecs
DSLR
Datei
Digital
ENG
EOS
Effect
Effekt
Effekte
Export
Fehler
Festplatte
File
Film
Filme
Filmen
Filter
Final Cut
Final Cut Pro
Format
Formate
Foto
Frage
Frame
HDMI
HDR
Hilfe
Import
JVC
Kamera
Kanal
Kauf
Kaufe
Kaufen
Kurzfilm
Layer
Licht
Live
Lösung
MAGIX video deLuxe
MPEG
MPEG-2
MPEG2
Mac
Magix
Magix Vegas Pro
Menü
Mikro
Mikrofon
Mikrophone
Monitor
Movie
Musik
Musikvideo
NAB
News
Nikon
Objektiv
Objektive
PC
Panasonic
Panasonic GH2
Panasonic HC-X1
Pinnacle
Pinnacle Studio
Player
Plugin
Plugins
Premiere
Projekt
RED
Recorder
Red
Render
Rendern
Schnitt
Software
Sony
Sound
Speicher
Stativ
Stative
Streaming
Studio
TV
Test
Titel
Ton
USB
Update
Vegas
Video
Video-DSLR
Videos
Videoschnitt
Windows
YouTube
Zoom