Logo Logo
/// 

"Avid oder FinalCut / HP Workstation oder MAC Quad?"



Noch was unklar? Dann in unserem Forum nachfragen
Zum Original-Thread / Zum Hardware: Schnittrechner, Grafikkarten und mehr-Forum

Frage von R3D:


Serz,

ich hab ein Problem, ich möchte mir ein neues System zu legen und frage mich ca. 376mal am Tag ob Win - oder Mac basierend...ich möchte eigtl. mit Avid (+Mojo), sowie der Adobe Reihe arbeiten, jedoch soll FinalCut mit Hardwareunterstützung a la "Blackmagic-design.com" mehr für weniger Geld bieten...
Ich will soviel Power hineinstecken, dass ich mich erstmal zurücklegen kann - und nicht über 6k ausgeben!

Also, der neue MAC oder eine HP Workstation, was bringt mir mehr Power und wovon hab ich mehr davon?
Von der Software-Frage, habe ich natürlich einige Vorteile beim PC! Der MAC soll einige Kinderkrankheiten seit den neuen Intel-Chips mitbringen...korrekt?! - auf welchem System läufts runder, kann man sowas überhaupt sagen? Wie würdet Ihr euch entscheiden?



Antwort von Axel:

Der MAC soll einige Kinderkrankheiten seit den neuen Intel-Chips mitbringen...korrekt?!

Wo hast du das gehört?
Davon ist mir nichts bekannt.
Es sei denn, mit "Probleme" sind die Adobe-Produkte gemeint, die auf Intel-Macs stabil laufen, aber bis jetzt nicht die doppel- oder vierfach Prozessorleistung ausnutzen können. Das kommt noch.
Mit Bootcamp und demnächst mit Leopard kann der Mac auch von WinXP gestartet werden.



Antwort von R3D:

Ja, geanu das bezieht sich auf die Adobe-Reih, sowie auf FinalCut, dass auch noch keine volle Ausnuztung der Intel-Chips mitbringt!
Aber ne Antwort auf meine eigtl. Frage, wäre nett gewesen :D.





Antwort von Axel:

... sowie auf FinalCut, dass auch noch keine volle Ausnuztung der Intel-Chips mitbringt!

Kappes! Teste doch FCP auf einem Intel-Mac. Schwer, sich was Schnelleres und Stabileres vorzustellen. Deine eigentliche Frage muß ich weiterreichen.



Antwort von PowerMac:

Tja. Magst du Avid oder Final Cut lieber?
Magst du OS X oder Windows lieber?

Diese Fragen musst du klären. Objektiv ist wohl oder OS X Tiger das stimmigere System. Und ein Mac Pro mit Final Cut wohl so ziemlich das schnellste unter 10.000.



Antwort von R3D:

Ich habe bis jetzt nur mit WIN basierten Systemen gearbeitet, also noch nie nen MAC vor mir gehabt = also auch kein FinalCut! Mit Avid hab ich schon ein klein wenig Erfahrung, aber auch nicht so dass ich sagen würde - o.k. ganz klar Avid. Ich bin eher an dem Punkt: Wähle ein neues System, wähle eine neue Schnittsoftware, so dass ich beide wählen könnte...aber ich weiß nun mal nicht welche :(
Ist FinalCut, denn im Vergleich zu Avid preisgünstiger und bringt den gleichen Standadrd, bzw. auf die Hardwareunterstützung bezogen (bei Avid - Mojo SDISDI im Glossar erklärt z.B.) die gleichen Anschlüsse und Qualitäten??? Weiß das einer?



Antwort von Axel:

Das solltest du selbst herausfinden. Testen. Preise vergleichen. Avid und Mac schließen sich übrigens auch nicht aus, obwohl in letzter Zeit viel von Avid auf FCP umgestiegen wird und nicht umgekehrt. Also, bevor ich ein paar Tausender ausgeben würde, mach dir selbst ein Bild.



Antwort von PowerMac:

Hängt von der Anwendung ab. Final Cut kann alles. Es gibt aber einige Avid-Versionen, eine für Amateure, für Prosumer, für Newscutter, fürs TV, für Filme usw. Das geht alles mit Final Cut. Ich kenne Cutter, die für VOX, RTL, SAT1 cutten. Diese Haustier und Handwerkerformate. Und es gibt einige Filme, die mit Final Cut geschnitten wurden. Cold Mountain, Ocean's 11, Jarhead… und viele weitere.
Im Prinzip reicht ein flotter Mac und Final Cut, um nen Hollywood-Film zu schneiden. Natürlich ist ne Aja oder BMD-Karte sinnvoll für FarbkorrekturFarbkorrektur im Glossar erklärt und Monitoring vom Video. Da gibts billige für 500 Euro, die HD-SDI können. Die haben sogar HD-Beschleunigung. Mehr brauchst du nicht. Klar ordentlich RAM, die gute ATI-Grafikkarte, so 4 GB und ein paar flotte Platten noch. Wenn du unkomprimiertes HD machen willst, musst du ein teures RAIDRAID im Glossar erklärt anschaffen. Bei jedem System;) DVCPRO- HD langt aber für vieles.
Bei Final Cut Studio hast du auch ein paar tolle Programme wie Soundtrack und DVD Studio Pro dabei. Gerade DVD Studio Pro ist wirklich verdammt gut. Nur Sonic Scenarist für 35.000 Euro kann mehr. Motion ist geschickt für schnelle Animationen, Titling und sowas. Wenn du noch 500 Euro in Shake investierst, bist du für alles gewappnet. Und du hast ein stabiles System mit OS X Tiger. Super Dateisuche, Stabil, intuitiv. Ich finde eine Freude, um kreativ zu arbeiten. Dinge wie Dashboard oder Exposé (schnell alle Fenster weg, Fenster sortieren… F9, F10, F11 drücken)

Ich sach mal, ein Mac mit Final Cut Studio für 5000, 6000 Euro ist locker nem Media Composer für 15.000, 20.000 Euro ebenbürtig.
Zumal der Mac Pro mit seinem vier Xeon-Kernen ziemlich günstig ist an Hardware an sich. Vergleich mal mit anderen PCs.

Zu guter letzt: geh zum Fachhändler und sieh dir nen Tag lang Macs an, lass dir alle Final Cut Studio Programme zeigen und spiel dran rum. Und vielleicht bist du bald selbst einer der vielen Neuen;)



Antwort von Hogar:

Also ein Media Composer muss heutzutage auch nicht mehr 15000 kosten.
Die Software Only Version die ohne Avid Hardware läuft habe ich beim schnell mal googlen für € 4.700 gefunden.

Da kommts eben auf deinen Prozessor an. Ich habe einen Rechner mit einem AMD 3200+ gesehen, und da liefen so Sachen wie Picture in Picture oder Keyeffekte in Echtzeit - und das nicht nur in dem Vorschaufenster, sonder in voller PALPAL im Glossar erklärt Auflösung. Colour Correction ging nur mit halber Auflösung in Echtzeit. Mit HD habe ich allerdings nichts getestet.

Wegen der Schnelligkeit: Ab einem bestimmten Punkt der professionellen Bedienung unterscheiden sich die Systeme eigentlich nur noch in der Renderzeit oder Exportierzeit. Egal auf welches System man sich spezialisiert, je mehr Routine reinkommt, desto schneller wirst du. Irgendwann ist halt eine physikalische und psychologische Geschwindigkeitsgrenze erreicht.

Guck dir an, was dir gefällt, und entscheide dich dann.

Hogar



Antwort von R3D:

Vielen Dank - ich werde mal testen :D - ich hab nur ein wenig Angst, was bald aus der PC-Produktionsmachinerie an Sachen Quad's kommen wird...und wie die preislich ausfallen.....

-> Kennt Ihr einen guten Händler im Internet für Avid/ bzw. Finalcut - Win/Apple Systeme?



Antwort von Hogar:

Und vor allem - es reicht ja nicht, das ein Mehrprozessorkern kommt, die Programme müssen es auch unterstützen. Wie das bei Avid aussieht weiß ich nicht...

Hogar



Antwort von PowerMac:

http://www.dieagenten.de/systeme.htm



Antwort von R3D:

Danke - jedoch bräuchte ich glaube ich nochmal die Hilfe den direkten Unterschied zwischen einer Avid Mojo SDISDI im Glossar erklärt Lösung und einer Blackmagicdesign-Karte, die die gleiche Lösung verspricht bzw. noch mehr!
Kann FinalCut kein "MultiCaming"?

"Final Cut, by contrast, has zero multicam abilities"
http://www.kenstone.net/fcp_homepage/avid_vs_fcp.html



Antwort von Bernd E.:

Kann FinalCut kein "MultiCaming"?

"Final Cut, by contrast, has zero multicam abilities"
http://www.kenstone.net/fcp_homepage/avid_vs_fcp.html

Klar ist FCP 5 multicam-tauglich. Der oben verlinkte Vergleich stammt aus dem Jahr 2002 und ist längst nicht mehr aktuell.

Gruß Bernd E.



Antwort von PowerMac:

Du schaust dir einen uralten Vergleich aus dem Jahre 2002 (!!) an;)
Seitdem hat sich Final Cut um 200% verbessert und kann natürlich Multicam.

http://www.blackmagic-design.com/products/hd/specs/
Die DeckLink HD Pro 4:4:44:4:4 im Glossar erklärt PCIe wäre was für dich. Hat Hardware-Beschleunigung, kann in Echtzeit HD zu SD wandeln und ist recht günstig. Der Mac Pro mit seinen vier Kernen und der Karte entspricht locker dem Mojo, wenn nicht viel schneller… Das Mojo ist eher für Schnitt mit Notebooks gedacht. Von den Features ist die BMD überlegen.



Antwort von PowerMac:

Ich gehe übrigens von unkomprimiertem HD aus. Also HDCAM (SR). Machst du sowas überhaupt? Oder langt dir SD? Z. B. Digibeta? Dann gehts auch für 500 Euro.



Antwort von R3D:

Ich lebe noch im Jahr "2002" ^^

Ich bearbeite hauptsächlich DV, HDVHDV im Glossar erklärt, DVC PRO HD...möchte jedoch trotzdem Power und für die Zukunft gewappnet sein!



Antwort von PowerMac:

Klar. Dann ist der Rechner mit-BMD Karte genau richtig.
Aber du musst dich wirklich mal an die Dinger dran setzen und testen, ausprobieren. Und damit meine ich auch das Mac OS. Lass dir von jemand mal alles kurz vorführen und versuch dich selbst dran.
Und frag andere Leute. Avid-Cutter werden dir alle sagen, Avid sei das Beste, Industriestandard und es führe kein Weg dran vorbei. Ich als FCP-Typ aber sage, dass Final Cut alles in einer Version kann, viel günstiger ist und die Zukunft in FCP liegt. Also entscheide selbst.



Antwort von Bernd E.:

Im aktuellen Creative Cow Magazine (Oktober 2006) ist eine kurze Übersicht über Stärken und Schwächen von Adobe, Avid und Apple zu finden, außerdem ein lesenswerter Beitrag "Working with HDVHDV im Glossar erklärt in Final Cut Pro". Das Magazin gibt"s hier nach Registrierung als pdf zum Herunterladen:

http://forums.creativecow.net/cgi-bin/n ... cribe.html

Gruß Bernd E.



Antwort von R3D:

Ich hab da nochmal ne Frage und zwar würdet ihr warten bis MACs neues Betriebssystem draußen ist um ein neues System zu erwerben oder jetzt zugreifen - dass gleiche gilt natürlich auch für Vista.

Desweiteren was haltet ihr von "AJA-Karten"? Ich würde gerne wissen welche die Leistungsstärksten, bzw. die meisten Anschlüsse mitbringen...
- http://www.aja.com/html/products_macintosh_kona.html
- http://blackmagic-design.com/products/hd/

oder doch die Mojo SDISDI im Glossar erklärt Version von Avid:
- http://www.videodata.de/online/frm_avid ... schema.htm

Ist Avid auch Quicktime basierend? Oder wie heisst das "OMF...oder so" was ist der Unterschied...

R3D



Antwort von Hogar:

OMF heißt OpenMediaFile Format. Es wird leider kaum sonst irgendwo angewendet. Ich glaube AfterEffects und Maja (3D) können damit umgehen.

Mittlerweile kann Avid aber auch MXFMXF im Glossar erklärt, das ist ein FormatFormat im Glossar erklärt, was mit einem Sony Schnittsystem kompatibel ist...keine Ahnung wie das von Sony heißt.

Aber was nicht geht, ist das du ein AVIAVI im Glossar erklärt oder MOV einfach so im Avid öffnen kannst. Du müsstest es importieren, es wird dann in OMFOMF im Glossar erklärt oder MXFMXF im Glossar erklärt gewandelt. Wenn du was bei Avid capturest, wird es direkt in OMFOMF im Glossar erklärt oder MXFMXF im Glossar erklärt gespeichert, da muss nix gewandelt werden.

Dieses OMFOMF im Glossar erklärt ist zugleich der Segen und der Fluch bei Avid Systemen, einerseits gibt es kein CodecCodec im Glossar erklärt FormatFormat im Glossar erklärt Chaos - andererseits muss man andere Formate erst in OMFOMF im Glossar erklärt wandeln, um sie im Avid benutzen zu können.

Beim Exportieren ist es aber nicht ganz so schlimm. Man kann eine im Avid geschnittene Sequenz als "QuickTime Referenz" exportieren. Es wird dann in kurzer Bearbeitungszeit eine kleine MOV Datei geschrieben (eine Art Verknüpfung zu den OMFOMF im Glossar erklärt Files), und jedes Programm das QuickTime kann, kann dann die Sequenz aus dem Avid abspielen. So kann man den Film woanders reinladen, um z.B. ein MPEG2MPEG2 im Glossar erklärt daraus zu machen.

Ob du nun FinalCut oder Avid wählst: es kommt natürlich auch darauf an, ob du zu irgendjemandem kompatibel sein musst. Ich kenne zumindest keinen TV Sender der mit FinalCut arbeitet. Wenn du aber mit Firmen zusammen arbeitest die FinalCut benutzen, dann würde ich auch FinalCut nehmen.

Hogar



Antwort von PowerMac:

Eine willkürlich geordnete Auflistung, was mir einfällt:

Es nutzen einige Sender Final Cut: ZDF (z. B. Tour de France, viel EB wie Nifs für heute, Reportagen seltener), ganz viel VOX (Heimwerkerformate, Tierformate), RTL (Tine Wittler Zeug), aber auch AZ Media, Wige, so in Richtung Videojournalismus und Reportage, was man abends auf RTL sieht. Life! Die 24h Reportage. Sowas. N-TV für diese Börsenfomrate und überall für News. Die öffentlich-rechtlichen haben seltener welche. WDR hat ein paar FCP-Schnittplätze. DAF ist komplett FCP-
Sehr viele Features, beispielsweise Dokus in der ARD, ZDF und auch viel in ARTE und 3Sat werden von externen Produktionsfirmen gemacht. Da ist sehr oft FCP dabei. Ich kenne ne Menge Leute, die monatlich ihre Dokus via FCP in der ARD zeigen.

Bei der BBC in London stehen teils nur FCP-Kisten rum. PulsTV (Pro7 Austria) in Wien arbeiten auch nur mit FCP.
"Verliebt in Berlin" (Sat1) wurde auch auf FCP geschnitten. Und zwar täglich.
Diese Musikshows wie "Die 50 besten deutschen Hits", in denen C-Promis alte Lieder kommentieren, z. B. auf Pro7 sind auch teils mit FCP gemacht.
Und irgendeine dieser RTL-20.15 Serien, Rita oder so ist auch ein FCP-Produkt.

Liegt eben dran, dass externen Produktionsfirmen kein Geld haben und trotzdem Qualität wollen. Wenn ein Avid zu teuer ist, kriegt man für unter 10.000 Euro was ebenbürtiges. Und zwar alles aus einer Hand von Apple. Kein Wunder, dass überall inzwischen auch FCP neben Avid MC angeboten wird. Niemand frägt, welches System man hat. Solang die Qualität stimmt. Unzählige Werbespots, die wir täglich sehen wurde mit FCP, Motion und Shake gemacht. Wenn auch die anderen 70% eher Smoke, Flame oder Avid sind.
Radio Bremen hat komplett auf FCS umgestellt, ausser dem Tatort;)
Hier Threads mit Quellen aus dem deutschen FCP-Forum:
http://www.finalcutprofi.de/phpboard/vi ... hp?t=48209
http://www.finalcutprofi.de/phpboard/vi ... ght=sender
Bei MTV hab ich auch schon viel Shake und FCP gesehen.
Update: Übrigens für die Interessierten: halb MTV wird mit Final Cut produziert und geschnitten. Die Sendungsabwicklung läuft auch damit. Aufzeichnen tun die ihre Studio-Sendungen direkt in Final Cut rein.
http://www.apple.com/de/pro/profiles/me ... DM-EU-1019

DAF, das Deutsche Anleger Fernsehen nutzt ausschließlich Macs mit FCP. 33 Macs stehen dort rum und schmeißen alles. Davon 20 iMacs zum Schneiden. Quelle:
http://www.finalcutprofi.de/phpboard/vi ... hp?t=49527



Antwort von Hogar:

Ach ist ja doch ne ganze Menge, hätt ich nicht gedacht. Da werd ich mich wohl auch mal mit befassen müssen. ;)

Hogar



Antwort von Svend5:

Hallo!

Auch wenn ich nur Regisseur bin, habe ich mir auf meinem Laptop ein Avid HD XPro installiert. Seitdem schnipsel ich auch sehr viel selber an meiner Rolle rum und so weiter. Vielleicht ist es, weil ich bei allen meinen Drehs mehr mit Avids zu tun hatte, aber ich finde die Avidoberfläche einfach besser. Wenige Male hatten meine Cutter auch auf Final Cut geschnitten, was mir letztendlich egal ist, solange das gewollte Ergebnis rauskommt. Wichtig ist (mir) vor allem, dass man mit dem Avid auch sehr viel im Ton machen kann, man also nicht gleich Protool (Audioprogramm) zu Rate ziehen muss. Am Ende tuns wahrscheinlich beide Systeme, müssen sie ja auch, wollen ja konkurrieren. Meiner Erfahrung nach wird im Spielfilm mehr auf Avid geschnitten, in der Werbung auch, wenn wir wie gesagt auch manchmal auf FCP schneiden. In den USA glaub ich machen sie in der Werbung mehr auf FCP. aber das ist alles eher eine "Philosophie"-Frage; die übliche: Apple oder PC. ich selber habe immer PC gehabt, und kann nicht sagen, daß meine Computer häufig abgestürzt sind oder meine Filmchen unkreativer sind als die von den typischen Macleuten. Beim Importieren von AVIs tut sich FCP auch schwer, ist also nicht anders als Avid. MOVs ikönnen im Avid importiert werden....du siehst, check it out! Am Ende kommt es auf Dich an, denn Du sollst sie bedienen und ein guter Cut macht nur der Cutter. Warum informierst Du Dich nicht auch bei Adobe Premiere. Letztendlich kann es jedes billigeres Schnittprogramm auch tun, abhängig davon, was Du machen willst (einfaches Schneiden oder auch kompexes KeyingKeying im Glossar erklärt, etc.). Viel Glück!



Antwort von PowerMac:

Also Premiere spielt meiner Meinung nach eine Kategorie tiefer und bei weitem nicht so professionell. Wenn dann eine ordentliche Avid oder Final Cut Workstation. Sorry an die Premiere-Fraktion.



Antwort von PowerMac:

Übrigens für die Interessierten: halb MTV wird mit Final Cut produziert und geschnitten. Die Sendungsabwicklung läuft auch damit. Aufzeichnen tun die ihre Studio-Sendungen direkt in Final Cut rein.
http://www.apple.com/de/pro/profiles/me ... DM-EU-1019



Antwort von PowerMac:

Hab Radio Bremen neu eingetragen in die ungeordnete Liste:

viewtopic.php?p=176031#176031



Antwort von PowerMac:

DAF neu eingetragen.




Noch was unklar? Dann in unserem Forum nachfragen
Zum Original-Thread / Zum Hardware: Schnittrechner, Grafikkarten und mehr-Forum

Antworten zu ähnlichen Fragen:
Animaionic Dockingstation macht Mac Mini zur Workstation
Avid Workstation zusammenstellen
AVID Workstation: HP Z 400 oder HP Z 210?
avid auf g5 oder pc workstation
"Avid oder FinalCut / HP Workstation oder MAC Quad?"
Quad Switch LNB oder externe Switch?
Imac oder Windows Workstation für Premiere Pro, After Effects. Lightroom und Photoshop
A7Sii oder A7Rii oder gar Canon 5D Mark iv oder GH5 ?!?
AVID Media Files verschieben oder konsolidieren ?
Avid Media Composer 5.x oder älter gesucht
Multicam-Schnitt: Avid + Pluraleyes oder FCPX besser?
Sony a7s und Avid - 50p oder 50i AVCHD
Neuer Schnittrechner, Mac oder PC, welches Grafikkarte
Was für eine Videokamera? DV oder SD oder DVD oder HD?
DIVX oder XVID Encoder für Mac (Premiere)
Auf was schneiden Professionelle Filmemacher Mac oder Windows
Mac Pro 6.1 2013 gebraucht 8- 10- oder 12-Core kaufen?
Kleine Umfrage was benutzt ihr Mac OS, Windows, Linux oder was anderes :)
Neuer Apple Mac Pro 2019 - genau so oder so gar nicht?
Premiere auf dem MAC - Editing-Codec Prores oder DNxHD
der iMER von MSI oder wie man den MacPro2013 kopiert ohne Wind darum zu mac
AVID MC - no media can be written on hard drive "MAC"
Kameraempfehlung ... 80D oder M50 ... oder anderes mit einem Adapter?
Canon XM2 oder Sony DCR-VX2100 oder Panasonic NV-GS400EG-S
Hobby Cam: Panasonic V757EGK oder V777EGK oder doch X929?
GH5 und Canon EF Objektiv - IS oder IBIS oder beides?

















weitere Themen:
Spezialthemen


16:9
3D
4K
ARD
ARTE
AVCHD
AVI
Adapter
Adobe After Effects
Adobe Premiere Pro
After effects
Akku
Akkus
Apple Final Cut Pro
Audio
Aufnahme
Aufnahmen
Avid
Band
Bild
Bit
Blackmagic
Blackmagic DaVinci Resolve
Blackmagic Design DaVinci Resolve
Blende
Book
Brennen
Cam
Camcorder
Camera
Canon
Canon EOS 5D MKII
Canon EOS C300
Capture
Capturing
Cinema
Clip
ClipKanal
Clips
Codec
Codecs
DSLR
Datei
Digital
ENG
EOS
Effect
Effekt
Effekte
Export
Fehler
Festplatte
File
Film
Filme
Filmen
Filter
Final Cut
Final Cut Pro
Firmware
Format
Formate
Foto
Frage
Frame
GoPro
HDMI
HDR
Hilfe
Import
JVC
Kabel
Kamera
Kanal
Kauf
Kaufe
Kaufen
Kurzfilm
Layer
Licht
Live
Lösung
MAGIX video deLuxe
MPEG
MPEG-2
MPEG2
Mac
Magix
Magix Vegas Pro
Menü
Mikro
Mikrofon
Mikrophone
Monitor
Movie
Musik
Musikvideo
NAB
Nero
News
Nikon
Objektiv
Objektive
PC
Panasonic
Panasonic GH2
Panasonic HC-X1
Panasonic S1 mit V-Log
Pinnacle
Pinnacle Studio
Player
Plugin
Plugins
Premiere
Projekt
RAW
RED
Recorder
Red
Render
Rendern
Schnitt
Software
Sony
Sound
Speicher
Stativ
Stative
Streaming
Studio
TV
Test
Titel
Ton
USB
Umwandeln
Update
Vegas
Video
Video-DSLR
Videos
Videoschnitt
Windows
YouTube
Zoom