Logo
/// News

Neues Tool für unsichtbare Schnitte in Interviews

[10:12 Di,19.Juni 2012 [d]  von ]    

Auf der diesjährigen Siggraph im August wird ein Tool gezeigt werden, mit dem sich Interview-Schnitt ein wenig automatisieren lassen soll: unsichtbare Schnitte sollen einfach hinzugefügt werden können, um Wortwiederholungen oder Versprecher zu entfernen. Dafür wird ein Transkript des exakten, aufgezeichneten Wortlauts mit dem Videomaterial verknüpft und die Videospur auf Bewegung hin analysiert. Das Tool -- bestehend aus Videofenster, TimelineTimeline im Glossar erklärt und Lauftext -- markiert alle Stellen, die sich als Schnittpunkte besonders gut eigenen, da nur wenig im Bild passiert (keine Kopf- oder Handbewegungen zB.). Der Schnitt kann daraufhin im Textfenster erfolgen, indem Textpassagen, die herausgeschnitten werden sollen, einfach gelöscht werden. Das Tool nimmt die entsprechenden Änderungen im Video vor und fügt möglichst unsichtbare Übergänge durch neu entwickelte Interpolationsverfahren hinzu. Bei größeren Bildsprüngen werden mehrere Überbrückungsvarianten angeboten, etwa Jumpcuts oder Schwarzblenden. Auch künstliche Sprechpausen lassen sich einfügen, um den Rhythmus des Gesprochenen nachträglich zu verändern. Denklaute wie "Ähm.." soll das Tool selbständig erkennen und zum Entfernen anbieten.



interviewschnitt



Wie im Video unten zu sehen, scheint das Ganze stellenweise schon sehr gut zu funktionieren, vor allem wenn nur einzelne Cuts gemacht werden. Das ca. zu 5:10 beginnende, heftig manipulierte Beispiel allerdings wirkt bei genauerem Hinsehen etwas künstlich.

Entwickelt wurde das noch namenlose Tool von Forschern der Universität Berkley / Californien und einem Adobe-Mitarbeiter, sodaß man sich wohl nicht wundern sollte, wenn diese Schnitthilfe in einem künftigen Funktionsumfang einer Creative Suite zu finden wäre. Bleibt zu sehen, wieviel sich noch alles an handwerklichen Schnittfertigkeiten automatisieren läßt -- vielleicht muß man die Arbeit gar nicht in Billiglohnländer auslagern, wie hier spekuliert wurde, sondern kann gleich die Software das Technische erledigen lassen...

Tools for Placing Cuts and Transitions in Interview Video, SIGGRAPH 2012


Link mehr Informationen bei www.floraine.org

    
[12 Leserkommentare] [Kommentar schreiben]   Letzte Kommentare:
ennui   15:49   20.06.
Ich finde das auch eher bedenklich als eine gute Idee.

Ich finde das (cut) eine gute Idee.
WideScreen   15:36   20.06.
Naja, Stundenlang immer die gleiche Einstellung ist nun auch öde. Und nein, beerdigt wurde das noch nicht, nur bei den Privaten vielleicht, die keinen...weiterlesen
edi_the eagle   09:04   20.06.
Die sollten ihre Energie eher in Transskribierungssoftware stecken. Denn das eigentliche Problem ist es doch, dafür einen billigen UND guten Assi zu f...weiterlesen
WideScreen   08:06   20.06.
Eben, das Tool ist vielleicht nur was für Leute, die keine Schnittbilder drehen, weil sie es vergessen haben, oder nicht besser wissen. Das Toll mag g...weiterlesen
[ Alle Kommentare lesen]

  Vorige News lesen Nächste News lesen 
bildNeue MacBook Pro (Retina) und MacBook Air im Vergleichstest bild1080p RAW mit dem Ikonoskop A-Cam dll Start Kit für 9700 Euro


verwandte Newsmeldungen:


[nach oben]
















Suche in den News

passende Forenbeiträge zur News:

Archive

2016

Mai - April - März - Februar - Januar

2015
Dezember - November - Oktober - September - August - Juli - Juni - Mai - April - März - Februar - Januar

2014

2013

2012

2011

2010

2009

2008

2007

2006

2005

2004

2003

2002

2001

2000




































ClipKanalschraeg

Aktuelles Video:
HYPER-REALITY
Specialsschraeg
23. Juni - 2. Juli / München
Filmfest München
30. Juni / München
Sophie-Opel-Preis
21-24. Juli / Ludwigsburg
NaturVision Filmfestival
11-15. August / Weiterstadt
Open Air Filmfest Weiterstadt
alle Termine und Einreichfristen


update am 23.Mai 2016 - 15:00
ist ein Projekt der channelunit GmbH
*Datenschutzhinweis*