Logo Logo
/// 

Neue Firmware 2.0 für Panasonic GH5S bringt 4K RAW Output per HDMI und besseren Autofokus



Noch was unklar? Dann in unserem Forum nachfragen
Zum Original-Thread / Zum News-Kommentare-Forum

Newsmeldung von slashCAM:



Panasonic hat Firmwareupdates für drei seiner spiegellosen Micro FourThirds-Kameras der LUMIX G-Serie angekündigt - so bekommt die GH5S durch die Firmware Version 2.0 un...



Hier geht es zur Newsmeldung auf den slashCAM Magazin-Seiten:
Neue Firmware 2.0 für Panasonic GH5S bringt 4K RAW Output per HDMIHDMI im Glossar erklärt und besseren Autofokus




Antwort von Frank Glencairn:

Wenn BRAW nicht gleich BRAW ist..






Antwort von roki100:

schade, kein Highlight Recovery. Aber vll. kommt es irgendwann mit Firmware Update.
Ab 4:30 interessant...








Antwort von Darth Schneider:

Das überrascht mich gar nicht.
Es wäre doch auch irgendwie logisch, wenn BMD ganz intensiv schauen würde das BRaw halt doch ein unscheinbares, klitze klein wenig besser als sehr gut aussieht, aber halt nur zusammen mit den eigenen BMD Kameras, für die anderen Hersteller gibt es nur sehr gut....;D
Wenn ich der CEO wäre, dann wäre das ganz bestimmt genau so...
Gruss Boris



Antwort von MrMeeseeks:

Interessant, dann ist Prores Raw das wesentlich bessere externe Format.

Da ich mir die Z-Cam und die GH5s ohne das Feature Prores Raw gekauft habe und nun beides quasi kostenlos nutzen kann, kann ich mich definitiv nicht darüber beschweren.



Antwort von roki100:

"Darth Schneider" hat geschrieben:
Das überrascht mich gar nicht.
Es wäre doch auch irgendwie logisch, wenn BMD ganz intensiv schauen würde das BRaw halt doch ein unscheinbares, klitze klein wenig besser als sehr gut aussieht, aber halt nur zusammen mit den eigenen BMD Kameras, für die anderen Hersteller gibt es nur sehr gut....;D
Wenn ich der CEO wäre, dann wäre das ganz bestimmt genau so...
Gruss Boris
Dann hätten sie die BMVA's gar nicht rausbringen müssen, dann wäre das nach deiner Logik logischer...? ;)

Wie Du siehst, Leute wie MrKeksi wollen dann NinjaV, weil die Konkurrenz nicht besser ist.

Ich denke, mit Firmware Update wird sich da einiges ändern. So ist das mit BMD, erst dauert die Lieferung, dann die Firmware Updates bis es final wird....bis dahin ist die Konkurrenz schon lange im Dienst.

Die Botschaft in dem Video "BRAW ist kein RAW", ProResRAW aber schon, kommt m.M. bei BRAW Nutzer gar nicht gut an. Da werden bestimmt einige sehr enttäuscht sein...

Was ich nicht verstehe, warum ist die Unterstützung von Kamerahersteller so klein wenn es um ext. BRAW geht? Liegt es an die Kamerahersteller das sie kein BRAW Unterstützung in Firmware einbauen, oder an BMD selbst...?



Antwort von medienonkel:

So ein Quatsch roki.
Die Erkenntnis, dass BRaw gar kein "echtes" raw ist, ist erstens nichts neues und wird zweitens
kaum jemanden stören. Ändert ja trotzdem nichts am guten Bild und der Robustheit des Formates.
Schon alleine das Logo macht klar, dass es sich um ein Video FormatFormat im Glossar erklärt im klassischen Sinn
handelt ;-)



Antwort von roki100:

ich meinte ext. BRAW. im vergleich zu ext. ProResProRes im Glossar erklärt RAW.



Antwort von Frank Glencairn:

medienonkel hat geschrieben:

Schon alleine das Logo macht klar, dass es sich um ein Video FormatFormat im Glossar erklärt im klassischen Sinn
handelt ;-)
Bwahahaha :D



Antwort von Mediamind:

Meine Gh5s ist eine runde Sache. Was mich freut, dass Panasonic immer noch optimiert. Der rote Rahmen bei Aufnahme ist mir bei meinen anderen Kameras so sehr ans Herz gewachsen, dass ich nicht mehr darauf verzichten mag. Wer kennt das nicht, den schnellen Blick auf das winzige Rec-Symbol zur Absicherung, ob auch wirklich aufgenommen wird. Ist bei mir fast zwanghaft, immer wieder das blinkende Symbol zu suchen, statt das Motiv immer im Auge zu behalten. Für meine Nerven ist der Rahmen eine Wohltat, auf den verbesserten AF bin ich gespannt. Gut kann das eigentlich nicht werden, schauen wir mal...



Antwort von -paleface-:

Warum gibt es das RAW eigentlich nicht für die GH5?
War doch immer DAS Flaggschiff von Panasonic!



Antwort von roki100:

-paleface- hat geschrieben:
Warum gibt es das RAW eigentlich nicht für die GH5?
War doch immer DAS Flaggschiff von Panasonic!
Wegen 20MP Sensor. Auch GH6 wird kein RAW haben, weil 40+ MP.








Antwort von MrMeeseeks:

Der Autofokus soll tatsächlich besser geworden sein. Tony Northrup, der Kerl mit dem Pornonamen, hat das schon getestet. Und der war ja die größte Heulsuse bei dem Thema die letzten Jahre.

Kann es leider nicht selber testen weil ich keine Unterschiede sehen würde, weil halt nie genutzt. Sollte ich mal das Bedürfnis haben in die Kamera zu quatschen und über die Zukunft einzelner Kameras zu spekulieren, dann teste ich das mal.

-paleface- hat geschrieben:
Warum gibt es das RAW eigentlich nicht für die GH5?
War doch immer DAS Flaggschiff von Panasonic!
Die Frage ist ob man das wirklich haben möchte. Prores Raw an der Nikon Z6 ist ja auch kein Knaller und an der EM1 III ebenfalls nicht.

Würde aber mal behaupten die kommende GH6 wird direkt 5.7k mit dem Atomos V aufzeichnen können.



Antwort von rabe131:

edit



Antwort von Darth Schneider:

To late, weder der bessere Autofokus noch Gh5II, noch die Gh6 die eh viel zu spät kommen wird, wird das MFT System trotzdem nicht mehr zu retten sein.
Weil z.B. der Autofokus von Sony war vor zwei Jahren schon um Welten besser, als er bei der Gh5s heute nach dem Update sein wird.
Die Gh6 kommt auf Weinachten,
Panasonic ist einfach viel to late.

@roki
Was für ein Blödsinn, du da schreibst.
Was hat RAW oder nicht mit wieviel MP eine Kamera hat zu tun ?
Absolut gar nichts !
Die neue Ursa Mini Pro hat sehr viele MP, ich glaube es sind 80 MP und filmt in RAW, die Pocket Pro auch, mehr als 20 MP und filmt auch in RAW.
Jede scheiss Dslr von Canon und Nikon hat mittlerweile viel, viel mehr als 20 MP und fotografieren immer in RAW..
Also 20, oder auch 50 Megapixel oder noch mehr sollten auch für Panasonic gar kein Grund kein RAW zu können, logischerweise.
Natürlich würde die Gh6 in RAW aufnehmen können wenn sich Panasonic dafür entschieden hätte.
Aber das schnallen doch die 87 jährigen, scheidenden Verwaltungsräte und höchsten Chefs von Panasonics Kamera Sparte womöglich einfach nicht mehr...
Gruss Boris



Antwort von rush:

MrMeeseeks hat geschrieben:

Würde aber mal behaupten die kommende GH6 wird direkt 5.7k mit dem Atomos V aufzeichnen können.
Meiner Meinung nach müsste die kommende GH6 RAW intern an Board haben, ähnlich der Pocket 4k.
Ansonsten dürfte sie es wirklich schwer haben sich im entsprechenden Umfeld von der Konkurrenz abzuheben. So wie sie seinerzeit mit 10bit überraschten während die Konkurrenz gefühlt nichts davon hören wollte wäre das jetzt die nächste Eskalationsstufe.
"Blöd" nur das man mittlerweile auch noch die Vollformater im eigenen Hause hat und diese nicht kastrieren wird. Daher wird es Panasonic nicht ganz so einfach haben den Nachfolger zu platzieren - dieses Ballett kennt man ja von Sony bereits mit der Konkurrenz aus eigenem Hause und Kastration entsprechender Features...

Externes Recording schön und gut, aber das macht an solch kleinen und kompakten Kameras ja gefühlt noch weniger Sinn - und schon gar nicht wenn der Mehrwert kaum spürbar ist.



Antwort von cantsin:

rush hat geschrieben:
MrMeeseeks hat geschrieben:

Würde aber mal behaupten die kommende GH6 wird direkt 5.7k mit dem Atomos V aufzeichnen können.
Meiner Meinung nach müsste die kommende GH6 RAW intern an Board haben, ähnlich der Pocket 4k.
Dafür bräuchte Panasonic eine Lizenz von RED - wenn überhaupt, würde ich so ein Feature daher nur als Option mit saftigem Aufpreis erwarten.



Antwort von MrMeeseeks:

"Darth Schneider" hat geschrieben:
To late, weder der bessere Autofokus noch Gh5II, noch die Gh6 die eh viel zu spät kommen wird, wird das MFT System trotzdem nicht mehr zu retten sein.
Weil z.B. der Autofokus von Sony war vor zwei Jahren schon um Welten besser, als er bei der Gh5s heute nach dem Update sein wird.
Die Gh6 kommt auf Weinachten,
Panasonic ist einfach viel to late.

@roki
Was für ein Blödsinn, du da schreibst.
Was hat RAW oder nicht mit wieviel MP eine Kamera hat zu tun ?
Absolut gar nichts !
Die neue Ursa Mini Pro hat sehr viele MP, ich glaube es sind 80 MP und filmt in RAW, die Pocket Pro auch, mehr als 20 MP und filmt auch in RAW.
Jede scheiss Dslr von Canon und Nikon hat mittlerweile viel, viel mehr als 20 MP und fotografieren immer in RAW..
Also 20, oder auch 50 Megapixel oder noch mehr sollten auch für Panasonic gar kein Grund kein RAW zu können, logischerweise.
Natürlich würde die Gh6 in RAW aufnehmen können wenn sich Panasonic dafür entschieden hätte.
Aber das schnallen doch die 87 jährigen, scheidenden Verwaltungsräte und höchsten Chefs von Panasonics Kamera Sparte womöglich einfach nicht mehr...
Gruss Boris

Wie kann jemand mit solch riesigen Wissenslücken in dem Bereich hier so lautstark die Klappe aufreißen.
Da ist mal quasi alles falsch in deinem Beitrag.

So früh am Morgen und schon total benebelt.(betrunken?)



Antwort von Darth Schneider:

Dann belehr mich doch bitte ?
Was ist falsch ?

(Natürlich sollten die PixelPixel im Glossar erklärt immer im Verhältnis sein zur Sensor Grösse, und dem gewünschten Auflösungs FormatFormat im Glossar erklärt, bei RAW Video, aber schon die erste Gh5 könnte trotzdem RAW haben, die 4K Pocket hat ja schliesslich auch RAW...)

benebelt oder besoffen bin ich wohl doch nicht !

Anstatt mich zu beleidigen, hatte übrigens genau mal einen Kaffee.
Gruss Boris



Antwort von Mediamind:

Mr M., das ist jetzt aber gar nicht nett.
Ich gebe Boris insofern Recht, als dass es scheinbar eine Entscheidung der Führungsebene bei Panasonic geben muss, die einem brauchbaren AF skeptisch gegenüber steht.

Dieses firmeninterne und vertrauliche Video zeigt die derzeitige Diskussion und warum der AF unschlagbar gut ist:

https://www.youtube.com/watch?v=nvNtZQvNx2c



Antwort von Darth Schneider:

Ich hab ev auch dummes Zeugs geschrieben....

So sieht die Realität doch jetzt erst mal aus.
Viel weiter nach unten kann die Panasonic Linie nicht mehr rutschen...
https://www.photografix-magazin.de/pana ... ras-japan/
Und wer glaubt jetzt im Ernst, die Gh5 II und die Gh6 ändern irgend etwas an der Situation ?
Was ist wenn BMD im Herbst noch vor Weinachten mit einer 5K oder 6K MFT Pocket Pro kommt ?
Die günstiger ist als die Gh6, mit BRAW, ND Filter und beweglichem 5Zoll Screen und zwei XLRs ?
Panasonic Gh6 ist noch vor ihrem erscheinen Schachmatt...
Und Sony schläft auch nicht.
Gruss Boris








Antwort von cantsin:

"Darth Schneider" hat geschrieben:
Dann belehr mich doch bitte ?
Was ist falsch ?
Ab einer bestimmten Megapixel-Zahl (ungefähr oberhalb von 4K/12MP) geht Raw-Video-Aufzeichnung nur komprimiert und nur auf schnelleren Speichermedien als SD-Karten, und daher greift da automatisch das RED-Patent für komprimierte RAW-Video-Aufzeichnung.



Antwort von Darth Schneider:

Danke Cantsin
Panasonic entscheidet...
Es zwingt ja absolut niemand die Chefs von Panasonic die Gh6, oder z.B. die GH6s mit der richtigen Pixelanzahl den dazu passenden MFT Sensoren, mit einem eigenen 12 BitBit im Glossar erklärt BRaw Style CodecCodec im Glossar erklärt, den man intern und über Usbc extern aufnehmen kann, die das Red Patent nicht tangieren, auszustatten ?
Aber dann müssen sie halt erst mal lernen kreativ und innovativ sein.
Gruss Boris



Antwort von funkytown:

"Darth Schneider" hat geschrieben:
Panasonic Gh6 ist noch vor ihrem erscheinen Schachmatt...
Jedes Mal wenn neue Kameras angekündigt werden, werden die Hersteller kritisiert: Zu wenig innovativ, nicht konkurenzfähig. Bei der GH6 ist es jetzt wieder genauso. Wartet doch jetzt erst mal ab! Wie um Himmels willen will man jetzt schon beurteilen, wie erfolgreich die Kamera wird? Es sind ja noch nicht einmal alle Features bekannt!

Fest steht nur, dass die Kamera 4K/60 intern mit 10 BitBit im Glossar erklärt 4:2:24:2:2 im Glossar erklärt aufzeichnen kann, 4K/120 mit 4:2:04:2:0 im Glossar erklärt und 6k mit 4K/60 mit 4:2:0. Alles andere, also wie groß der (bewegliche) Sensor sein wird (Crop 1,9?), ob es einen anderen internen CodecCodec im Glossar erklärt geben wird (ProRes?) oder der AF deutlich verbessert wird: Wir wissen es einfach nicht.

Fest steht für mich: Ich nutze derzeit die GH5 auf einem Gimbal mit einem 12/1.4 und bin höchst zufrieden. Ein extrem leichtes und flexbles Setup. Das einzige was mich stört ist die Begrenzung auf 25p. Deshalb werde ich mir im Herbst die GH6 kaufen, die die GH5 ablöst. So einfach ist das manchmal.



Antwort von Darth Schneider:

Er hat ja auch recht, die Gh5 war bei mir auch schon ganz oben auf der Einkaufsliste.;)
Gerade so gebrauchte Angebote können sehr interessant sein, ich sehe die Gh5/und bestimmt auch die Gh6 Gh5,2 Modelle auch voll als tolle Gimbal Kameras. In der Hinsicht sind die praktischer als die Pockets...
Gruss Boris



Antwort von roki100:

"Darth Schneider" hat geschrieben:
@roki
Was für ein Blödsinn, du da schreibst.
Was hat RAW oder nicht mit wieviel MP eine Kamera hat zu tun ?
Absolut gar nichts !
Die neue Ursa Mini Pro hat sehr viele MP, ich glaube es sind 80 MP und filmt in RAW, die Pocket Pro auch, mehr als 20 MP und filmt auch in RAW.
Jede scheiss Dslr von Canon und Nikon hat mittlerweile viel, viel mehr als 20 MP und fotografieren immer in RAW..
Also 20, oder auch 50 Megapixel oder noch mehr sollten auch für Panasonic gar kein Grund kein RAW zu können, logischerweise.
Natürlich würde die Gh6 in RAW aufnehmen können wenn sich Panasonic dafür entschieden hätte.
Aber das schnallen doch die 87 jährigen, scheidenden Verwaltungsräte und höchsten Chefs von Panasonics Kamera Sparte womöglich einfach nicht mehr...
Gruss Boris
oh Boris da regst Du dich wieder umsonst auf. Vll. solltest Du dich besser informieren oder einfach nett fragen...auf jeden Fall dich gar nicht aufregen... bringt doch nichts.
Natürlich spielt MP eine Rolle. Nehmen wir an die GH6 hat 39MP, das wäre dann 7264 × 5440 in RAW speichern....? Vll. extern mit Crop in 6K/4K, jedoch unwahrscheinlich, da der sensor ein MFT Sensor ist.... Bei GH5S, BGH1 geht das, weil es sich um IMX299 Sensor handelt mit ca. 10MP....

Alles andere, wie line skipping, ist unsauber, es gibt ArtefakteArtefakte im Glossar erklärt usw. oder es überhitzt (siehe z.B. Canon R5) - intern RAW geht zwar (auch aktuell z.B. mit der GH5, G9), jedoch nur für ein paar Sekunden :)

https://www.youtube.com/watch?v=Yh9QNODKAOs
"Darth Schneider" hat geschrieben:
Er hat ja auch recht, die Gh5 war bei mir auch schon ganz oben auf der Einkaufsliste.;)
Gerade so gebrauchte Angebote können sehr interessant sein, ich sehe die Gh5/und bestimmt auch die Gh6 Gh5,2 Modelle auch voll als tolle Gimbal Kameras. In der Hinsicht sind die praktischer als die Pockets...
Gruss Boris
Nicht nur für Gimbal... sondern fast alles ist praktischer (gerrige nicht unbedingt notwenig, Akkulaufzeit, Sucher, drehbare Bildschirm...und natürlich kompakter). Mit P6KPro + BatterieGrip + Sucher würdest Du aber auch alles praktischer haben, außer vll. mit Gimbal - das muss dann größer sein (Crane 2S? ).



Antwort von JosefR:

Ich hoffe ja immer noch, dass Panasonic die originale GH5 nicht vergessen hat, nachdem die G9 so aufgewertet wurde. Wenn man sich nur vorstellt, was man mit der Kamera anstellen könnte, wenn die Firmware OpenSource wäre ...



Antwort von roki100:

JosefR hat geschrieben:
Ich hoffe ja immer noch, dass Panasonic die originale GH5 nicht vergessen hat, nachdem die G9 so aufgewertet wurde. Wenn man sich nur vorstellt, was man mit der Kamera anstellen könnte, wenn die Firmware OpenSource wäre ...
aber was sollen die da noch besser machen? :) Die GH5 ist voll gestopft mit Funktionen, ich denke alles was softwareseitig möglich ist um die Hardware voll auszunutzen, ist von Panasonic getan. Die neue GH5M2 hat die schnellere Hardware der G9 und an den problematischen AF bei der GH5, nicht aber so bei GH5M2 (mit dem neuen/schnelleren AF...), ist quasi bestätigt worden, dass das etwas mit Hardware zu tun hat. Und Panasonic hat sich tatsächlich immer wieder die mühe gemacht den AF bei GH5 zu verbessern, mit fast jede Firmware ging es um besseren AF... daran sieht man, dass Panasonic Softwareseitig eigentlich alles versucht hat.

Wenn die Firmware OpenSource wäre, konnte ich mir aber vorstellen, dass man die Limitierung für Video RAW entfernen kann, was aber nach kürzester zeit die Kamera ins flammen Nirvana versetzen würde. ;) Man kann sich das ungefähr vorstellen, indem man den Trick nutzt, um ein paar Sekunden RAW Video aufzunehmen, die Kamera wird heißer, komischerweise aber nicht um den Sensor herum, sondern da wo die SD Karten sind.



Antwort von JosefR:

roki100 hat geschrieben:
(...)
Wenn die Firmware OpenSource wäre, konnte ich mir aber vorstellen, dass man die Limitierung für Video RAW entfernen kann, was aber nach kürzester zeit die Kamera ins flammen Nirvana versetzen würde. ;) Man kann sich das ungefähr vorstellen, indem man den Trick nutzt, um ein paar Sekunden RAW Video aufzunehmen, die Kamera wird heißer, komischerweise aber nicht um den Sensor herum, sondern da wo die SD Karten sind.
Über HDMIHDMI im Glossar erklärt sollte das zumindest kein Problem sein, da muss die Kamera eigentlich nur die Daten weiterleiten und keine KompressionKompression im Glossar erklärt drüber laufen lassen. Und die SD-Slots können UHS-II, wenn man die Auflösung reduziert, wäre da auch sicherlich etwas möglich, 50MB/s schreibt die Kamera ja jetzt schon da drauf. Und einen USB Port gibt es auch noch.

Aber was man damit noch alles machen könnte, wenn man die Firmware verändern könnte? Da fällt mir einiges ein:
  • USB-Video-Class Gerät um die Kamera einfacher (und unter Linux) als USB-Kamera nutzen zu können
  • ein Farbprofil mit passender ACES IDT, dass dann anders als V-Log-L den ganzen Dynamikumfang nutzt
  • automatischer Upload von Inhalten über W-LAN an einen FTP-/WebDAV-/...-Server, wenn die Kamera das Heim-WLAN findet
  • eine offene Schnittstelle zum fernsteuern, um eine App zu basteln, die zuverlässiger funktioniert als die Panasonic Android App
  • diverse Optimierungen der Benutzeroberfläche
  • bessere Scopes
  • programmierbare Aufnahmen mit Kommunikation zu weiterer Hardware (selbstgebastelte Slider/Neigeköpfe) inklusive Steuerung des Fokus
  • ... diverse andere Dinge, die es bei MagicLantern bereits gibt
  • Nichts gegen Panasonic, dass die sich so viel Mühe mit der Firmware ihrer Kameras machen ist ein Grund, warum ich bereit bin viel Geld für die Geräte auszugeben. Aber eine Möglichkeit die Software an spezielle Anforderungen anzupassen zu können würde eine Kamera noch viel interessanter machen.



    Antwort von roki100:

    JosefR hat geschrieben:
    roki100 hat geschrieben:
    (...)
    Wenn die Firmware OpenSource wäre, konnte ich mir aber vorstellen, dass man die Limitierung für Video RAW entfernen kann, was aber nach kürzester zeit die Kamera ins flammen Nirvana versetzen würde. ;) Man kann sich das ungefähr vorstellen, indem man den Trick nutzt, um ein paar Sekunden RAW Video aufzunehmen, die Kamera wird heißer, komischerweise aber nicht um den Sensor herum, sondern da wo die SD Karten sind.
    Über HDMIHDMI im Glossar erklärt sollte das zumindest kein Problem sein, da muss die Kamera eigentlich nur die Daten weiterleiten und keine KompressionKompression im Glossar erklärt drüber laufen lassen. Und die SD-Slots können UHS-II, wenn man die Auflösung reduziert, wäre da auch sicherlich etwas möglich, 50MB/s schreibt die Kamera ja jetzt schon da drauf. Und einen USB Port gibt es auch noch.
    Uff, dafür müsste man aber ne Dokumentation haben, um zu wissen, welche Daten z.B. NinjaV oder VideoAssis BRAW erwartet. Und der zweite Schritt wäre noch, das wissen darüber wie man die Daten in Kamera vom Sensor ausliest und weiter an HDMIHDMI im Glossar erklärt Chip weiterleitet.

    Kurz: unmöglich. Da wir an die benötigte Informationen nicht ran kommen (der Rest, NinjaV FW, BMD/BRAW VideoAssist FW, ist leider auch ClosedSource)...
    USB-Video-Class Gerät um die Kamera einfacher (und unter Linux) als USB-Kamera nutzen zu können
    Gilt zwar nicht für GH5, das scheint aber bei der GH5II schon möglich zu sein. Und für die anderen Kameras gibt es bald teil der Funktionen u.a. folgendes:
    "Die Kamera kann erkannt werden, wenn sie über den USB-Stromversorgungsanschluss an den PC angeschlossen ist."

    hier zu lesen.
    ein Farbprofil mit passender ACES IDT, dass dann anders als V-Log-L den ganzen Dynamikumfang nutzt
    VLOG-L ist aber genau das, es nutzt den gesamten Dynamikrange....

    automatischer Upload von Inhalten über W-LAN an einen FTP-/WebDAV-/...-Server, wenn die Kamera das Heim-WLAN findet
    eine offene Schnittstelle zum fernsteuern, um eine App zu basteln, die zuverlässiger funktioniert als die Panasonic Android App
    diverse Optimierungen der Benutzeroberfläche
    bessere Scopes
    programmierbare Aufnahmen mit Kommunikation zu weiterer Hardware (selbstgebastelte Slider/Neigeköpfe) inklusive Steuerung des Fokus
    ... diverse andere Dinge, die es bei MagicLantern bereits gibt
    Das alles wäre natürlich gut für Leute die das brauchen... Hast Du bei Panasonic nachgefragt? panasonic.de@eu.panasonic.com
    Ich werde auch fragen... :)








    Antwort von JosefR:

    roki100 hat geschrieben:
    ein Farbprofil mit passender ACES IDT, dass dann anders als V-Log-L den ganzen Dynamikumfang nutzt
    VLOG-L ist aber genau das, es nutzt den gesamten Dynamikrange...
    Meines Wissens leider nicht, es gab hier auf Slashcam mal einen interessanten Artikel dazu. Ich meine das Like709- Profil (bei entsprechender Konfiguration) oder HLG hat etwas mehr Dynamikumfang. Das normale V-Log (ohne L) schafft auch mehr, aber passt vermutlich einfach nicht zu dem Sensor weil es eine unnötig starke Dynamikkompression machen würde.

    Praktisch fände ich vor allem eine passende ACES-IDT. Mit meiner S5 mit dem normalen V-Log habe ich das nämlich schätzen gelernt: Einfach für das Quellmaterial die korrekte IDT auswählen und man hat sofort eine anständige Basis zum weiterarbeiten (in meinem Fall: Blender mit ACES OCIO-Konfiguration). Aber vielleicht könnte man sogar heute schon mit dem Like709-Profil etwas basteln, die Version 2 der OpenColorIO-Bibliothek scheint nämlich mathematische Ausdrücke zu unterstützen. Wenn ich das richtig verstehe sollte diese Knee-Funktion eine relativ einfach modellierbar sein. Ich meine die Metadaten der Videodateien von der GH5 verraten sogar die Konfiguration des Farbprofils, da könnte man dann sogar etwas basteln, was sich automatisch an das Farbprofil anpasst. (Ach ja, wenn ich nur Zeit hätte mich damit etwas zu beschäftigen ...)

    Bei Interesse, hier ist auch noch der Artikel zum V-Log-L:
    https://www.slashcam.de/artikel/Ratgebe ... -Log-.html



    Antwort von roki100:

    Schon wieder der selbe Artikel... :D O ne, lassen wir lieber. ;) Fakt ist, Panasonic (der Hersteller) selbst bestätigt, dass durch VLOG-L, der gesamte Dynamikumfang ausgenutzt wird was der Sensor zu bieten hat.

    Vielleicht ist das aber bei GH5 wirklich anders. Man müsste das nochmal genauer mit GH5II und G9(wo der selbe Sensor verbaut ist) vergleichen. Denn angeblich hat Panasonic den GH5 Sensor verbessert und damals in G9 verbaut, nun auch bei GH5II. Beim vergleich zwischen GH5 und G9 habe ich nur in Rauschverhalten einen unterschied gesehen.

    Was ich aber schonmal gelesen habe ist, dass HLG intern Highlight Recovery verwendet, wodurch man nochmal vll. +1 BlendeBlende im Glossar erklärt hat, ob das aber stimmt, wurde nicht bestätigt... Beim vergleich zwischen HLG und VLOG-L, sehe ich nur weniger Rauschen bei HLG. Hat mich schon immer gewundert. Keine Ahnung vll. ist da schon was wahres dran.



    Antwort von JosefR:

    roki100 hat geschrieben:
    Schon wieder der selbe Artikel... :D O ne, lassen wir lieber. ;) Fakt ist, Panasonic (der Hersteller) selbst bestätigt, dass durch VLOG-L, der gesamte Dynamikumfang ausgenutzt wird was der Sensor zu bieten hat.

    Vielleicht ist das aber bei GH5 wirklich anders. Man müsste das nochmal genauer mit GH5II und G9(wo der selbe Sensor verbaut ist) vergleichen. Denn angeblich hat Panasonic den GH5 Sensor verbessert und damals in G9 verbaut, nun auch bei GH5II. Beim vergleich zwischen GH5 und G9 habe ich nur in Rauschverhalten einen unterschied gesehen.
    Kann mich da auch nur auf angelesenes Halbwissen berufen, die Kosten für die V-Log-L-Aktivierung hatte ich mir zumindest deshalb erst mal gespart. :)
    Was ich aber schonmal gelesen habe ist, dass HLG intern Highlight Recovery verwendet, wodurch man nochmal vll. +1 BlendeBlende im Glossar erklärt hat, ob das aber stimmt, wurde nicht bestätigt... Beim vergleich zwischen HLG und VLOG-L, sehe ich nur weniger Rauschen bei HLG. Hat mich schon immer gewundert. Keine Ahnung vll. ist da schon was wahres dran.
    Womit wir einen weiteren Punkt für die Firmware hätten: Highlight-Recovery (an-/abschaltbar).



    Antwort von R S K:

    "Frank Glencairn" hat geschrieben:
    Wenn BRAW nicht gleich BRAW ist..


    Wobei den NLE Compatibility "Vorteil" den er anführt…


    zum Bild


    … natürlich eine gänzlich künstliche ist, da BMD ja keinen halben Tag dafür bräuchte um PRRAW Resolve, wie auch BRAW FCP kompatibel zu machen. Aber diesen kleinen Fetzen "Vorteil" wollen sie sich ja nicht nehmen lassen. 😛

    - RK




    Noch was unklar? Dann in unserem Forum nachfragen
    Zum Original-Thread / Zum News-Kommentare-Forum

    Antworten zu ähnlichen Fragen:
    Neue Firmware 2.0 für Panasonic GH5S bringt 4K RAW Output per HDMI und besseren Autofokus
    Kurznews: Wie die Axiom Beta 4K-RAW über HDMI ausgeben könnte...
    Panasonic: Neue Firmware für Lumix S1H/S1R/S1 und S5 bringt besseren AF und RAW-Output für S5
    Panasonic: Neue Firmware für LUMIX S - u.a. mit besserem AF und S5 RAW-Output
    Neue Ninja V Firmware AtomOS 10.63 bringt ProRes RAW für Sony A1, FX3 und Panasonic BGH1
    Neue Firmware für Canon EOS R bringt Augenerkennungs-Autofokus
    Panasonic EVA1 Firmware Update 2.0 mit 5.7K Raw Output und internem 10 Bit ALL-I ist da
    2.0er Firmware Update für Panasonic EVA1 mit All-I Recording, 5.7K RAW Output uvm.
    Sony FX6 Firmware 1.10 bringt 4K mit 120 fps als RAW Output
    Neue Firmware für Panasonic CX350, CX10 und CX4000GJ Kameras bringt u.a. AVC-Proxys und 4K-Streaming
    Neue Firmware für Panasonic GH5(s) soll bessere Autofokus-Performance bringen
    Nikon Firmware 2.0 für Nikon Z6 und Z7 bringt Eye-AF, besseren Lowlight AF und mehr
    GH5s stürzt ab mit ProRes RAW Output und DJI Ronin
    Atomos: Neue Firmware 10.55 für Ninja V bringt ProRes RAW ISO Metadaten
    Firmware Updates für Panasonic GH5, GH5s und G9 am 30.Mai
    Panasonic Firmware Update: Besserer Autofokus für S1, S1H und S1R
    Neue Ninja V Firmware AtomOS 10.64 bringt Support für ProRes RAW Metadaten der Sony Alpha 7SIII
    Hands On: Sony FX9 - 5.9K Vollformat-Camcorder mit Fast Hybrid-Autofokus und 16 Bit Raw Output // IBC 2019
    Neue Firmware für DJI RS 2 und RSC 2 Gimbals bringt Unterstützung für neue Kameras
    Neue Firmware für Canon XF705 bringt neue XF-AVC- und MP4-Aufnahmemodi
    Gh5s: Autofokus nach Firmware Update
    Atomos: Shogun Inferno Firmware 9.11 bringt 5.7K ProRes RAW Aufnahme zur Panasonic EVA1
    Neue Firmware für GH5, Gh5s,... angekündigt
    Neue Firmware für DJI RS2/RSC2 Gimbals bringt Unterstützung für BMPCC 6K Pro und weitere Kameras
    Neue Firmware für Nikon Z7 und Z6 bringt 4K BRAW-Aufnahme per Blackmagic Assist 12G Rekorder

















    weitere Themen:
    Spezialthemen


    16:9
    3D
    4K
    AI
    ARD
    ARTE
    AVCHD
    AVI
    Adapter
    Adobe After Effects
    Adobe Premiere Pro
    After effects
    Akku
    Akkus
    Apple
    Apple Final Cut Pro
    Audio
    Aufnahme
    Aufnahmen
    Avid
    Avid Media Composer
    Band
    Bild
    Bit
    Blackmagic
    Blackmagic DaVinci Resolve
    Blackmagic Design DaVinci Resolve
    Blende
    Book
    Brennen
    Cam
    Camcorder
    Camera
    Canon
    Canon EOS
    Canon EOS 5D MKII
    Canon EOS C300
    Capture
    Capturing
    Cinema
    Clip
    ClipKanal
    Clips
    Codec
    Codecs
    DSLR
    Datei
    Digital
    EDIUS
    ENG
    EOS
    Effect
    Effekt
    Effekte
    Empfehlung
    Euro
    Export
    Fehler
    Festplatte
    File
    Film
    Filme
    Filmen
    Filter
    Final Cut
    Final Cut Pro
    Format
    Formate
    Foto
    Frage
    Frame
    GoPro
    Grass Valley Edius
    HDMI
    HDR
    Hilfe
    Import
    JVC
    KI
    Kabel
    Kamera
    Kanal
    Kauf
    Kaufe
    Kaufen
    Kurzfilm
    Layer
    Licht
    Light
    Live
    Lösung
    MAGIX video deLuxe
    MPEG
    MPEG-2
    MPEG2
    Mac
    Magix
    Magix Vegas Pro
    Menü
    Mikro
    Mikrofon
    Mikrophone
    Monitor
    Movie
    Musik
    Musikvideo
    NAB
    Nero
    News
    Nikon
    Objektiv
    Objektive
    PC
    Panasonic
    Panasonic GH2
    Panasonic HC-X1
    Panasonic S1 mit V-Log
    Panasonic S5
    Pinnacle
    Pinnacle Studio
    Player
    Plugin
    Plugins
    Premiere
    Produktion
    Projekt
    RAW
    RED
    Recorder
    Red
    Render
    Rendern
    Schnitt
    Software
    Sony
    Sony HDR
    Sound
    Speicher
    Stativ
    Stative
    Streaming
    Studio
    TV
    Test
    Titel
    Ton
    USB
    Umwandeln
    Update
    Vegas
    Video
    Video-DSLR
    Videos
    Videoschnitt
    Windows
    YouTube
    Zoom

    Messenschraeg
    9-13. Oktober / Las Vegas
    NAB 2021
    3-6. Dezember / Amsterdam
    IBC 2021
    weitere Termine von Messen, Schulungen und Roadshows