Noch was unklar? Dann in unserem Forum nachfragen
Zum Original-Thread / Zum News-Kommentare-Forum

Infoseite // Neu: Litepanels Gemini 1x1 Hard RGBWW LED Panel - lichtstärkstes 1x1 LED-Panel seiner Klasse



Newsmeldung von slashCAM:



Litepanels hat ein neues 1x1 Panel seiner Gemini Reihe vorgestellt, die bekanntlich ausschließlich RGBWW LEDs nutzt. Das neue Gemini 1x1 Hard RGBWW LED Panel dürfte mit e...



Hier geht es zur Newsmeldung auf den slashCAM Magazin-Seiten:
Neu: Litepanels Gemini 1x1 Hard RGBWW LED Panel - lichtstärkstes 1x1 LED-Panel seiner Klasse


Space


Antwort von Frank Glencairn:

..Output damit ca. 20% oberhalb einer 200W HMI Was jetzt nicht gerade viel ist.
Wenn man wirklich Power braucht, sind Panels IMHO das falsche Gerät,
nicht umsonst gibt es entsprechende Fresnels.
Panel-Lights sind bauartbedingt eher Nahbereichsleuchten, da braucht man eher weniger als mehr Bums,
und schon gar keine fokusierenden LEDs, die dann hässliche Mulitschatten werfen.

Space


Antwort von rob:

Naja, man muss hier erste Praxistests abwarten - die Frage ist denke ich, womit du flexibler aufgestellt bist: Mit einer COB oder mit einem Panel.

Für ein 1x1 Panel ist das schon viel Licht. Zumindest kenne ich keins, was diesen Output bietet.
Da bist du doch schon in Bereichen einer Aputure LS 300 inkl. Hyperreflector, oder?

Viele Grüße

Rob/
slashCAM

Space


Antwort von Frank Glencairn:

rob hat geschrieben:
Naja, man muss hier erste Praxistests abwarten - die Frage ist denke ich, womit du flexibler aufgestellt bist: Mit einer COB oder mit einem Panel.
Das ist keine etweder-oder Frage Rob, das sind zwei verschiedene Werkzeuge, mit verschiedenen Eigenschaften zu verschiedenen Zwecken.
rob hat geschrieben:

Für ein 1x1 Panel ist das schon viel Licht. Zumindest kenne ich keins, was diesen Output bietet.
Da hast du völlig Recht, aber das wäre so als ob ich aktive Nahfeldmonitore mit 2000 Watt kaufen würde - kann man machen,
und ist auch sicher lauter als alle anderen, bringt's aber eigentlich nicht für den Zweck, für den sie gedacht sind.

Space


Antwort von rob:

Ich find"s spannend, weil du ja nicht die gesamte Power nutzen musst.

Die Frage ist dann letztlich wie bereits gesagt, was dir für deine Setups mehr Optionen gibt.

Wenn du bsp. häufiger gerichtetes Licht mit viel Power benötigst, ist eine Fresnel-Option super - wenn du viel schnelles Talking Heads Zeugs machst, bist du mit Panels besser bedient.

Die Schittmenge von beiden Lichtern findest du dann in Softbox-Setups.

Viele Grüße

Rob/
slashCAM

Space


Antwort von pillepalle:

Für Reportageeinsätze sicher gut, aber ich persönlich finde 1x1 Panels jetzt nicht so interessant. Da kann man eben nur von nicht richtig hart (weil die Schatten nie hart sind) nach weich wechseln, indem man die relative Fläche vergrößert. Ich hatte ja auch schon mal über die Aputure Nova nachgedacht, aber abgesehen vom Gewicht, hat die erste Generation neuer LED Leuchten meist Kinderkrankheiten und die Nova ist da keine Ausnahme.

VG

Space


Antwort von rideck:

"Frank Glencairn" hat geschrieben:
..Output damit ca. 20% oberhalb einer 200W HMI Was jetzt nicht gerade viel ist.
Wenn man wirklich Power braucht, sind Panels IMHO das falsche Gerät,
nicht umsonst gibt es entsprechende Fresnels.
Panel-Lights sind bauartbedingt eher Nahbereichsleuchten, da braucht man eher weniger als mehr Bums,
und schon gar keine fokusierenden LEDs, die dann hässliche Mulitschatten werfen.
Frank, das stimmt mittlerweile nicht mehr. Schau dir an was Sumolight in Berlin baut, ich habe vor kurzem das Sumospace ausprobiert. Das hat eine unglaubliche Power und lässt sich über raffinierte Einsatzlinsen sehr gut richten, hässliche Schatten, nope.

Space


Antwort von Frank Glencairn:

rideck hat geschrieben:

Frank, das stimmt mittlerweile nicht mehr. Schau dir an was Sumolight in Berlin baut, ich habe vor kurzem das Sumospace ausprobiert. Das hat eine unglaubliche Power und lässt sich über raffinierte Einsatzlinsen sehr gut richten, hässliche Schatten, nope.
Krass, kannte bisher nur das Sumo100.
Scheint mir (typisch deutsch) etwas overengeneert (16.000 LUX ist natürlich ne Ansage, aber über 5.000 Euro für ein Licht mit Zubehör ebenfalls).
Interessant ist es natürlich trotzdem und sowas mietet man ja sowieso.

Auf jeden Fall hat sich das mit der "neuen Helligkeits-Referenz" damit erledigt ;-)

Space


Antwort von macaw:

Und Sumolight hat echte Probleme E-Mails zu beantworten. Zweimal hatte ich denen aus Neugier geschrieben und nie eine Antwort erhalten. Naja, dafür habe ich nun 3 Velvets...

Space



Space


Antwort von rob:

rideck hat geschrieben:
"Frank Glencairn" hat geschrieben:


Was jetzt nicht gerade viel ist.
Wenn man wirklich Power braucht, sind Panels IMHO das falsche Gerät,
nicht umsonst gibt es entsprechende Fresnels.
Panel-Lights sind bauartbedingt eher Nahbereichsleuchten, da braucht man eher weniger als mehr Bums,
und schon gar keine fokusierenden LEDs, die dann hässliche Mulitschatten werfen.
Frank, das stimmt mittlerweile nicht mehr. Schau dir an was Sumolight in Berlin baut, ich habe vor kurzem das Sumospace ausprobiert. Das hat eine unglaubliche Power und lässt sich über raffinierte Einsatzlinsen sehr gut richten, hässliche Schatten, nope.
Hi Rideck,

vielen Dank für den Hinweis - die Sumolights sind wirklich bemerkenswert - und aus Berlin sowieso schonmal klasse ;-)

Zwar auch etwas größer als klassische 1x1 Panels aber der Output ist wirklich enorm.

Viele Grüße

Rob/
slashCAM

Space


Antwort von rideck:

@ rob
Zwar auch etwas größer als klassische 1x1 Panels aber der Output ist wirklich enorm. So viel größer sind sie gar nicht, ich war erstaunt wie handlich das ganze Paket noch war.

@ macaw
Das tut mir leid zu hören. Ich habe zum Glück andere Erfahrungen gemacht. Mit den Velvet hast Du sicher auch gute LED's im Gepäck auch
wenn die Sumo ein wenig anders "overengeneert" sind ;)

Space


Antwort von pillepalle:

Ich hänge auch noch den, wie immer, sehr guten Review von Andrew Lock an.



VG

Space


Noch was unklar? Dann in unserem Forum nachfragen
Zum Original-Thread / Zum News-Kommentare-Forum

Antworten zu ähnlichen Fragen //


Litepanels Gemini 2×1 Hard LED Panel: Das hellste LED Panel mit 23.000 Lux
Sigma stellt mit 14mm F1.4 DG DN ART lichtstärkstes Vollformat-Weitwinkel seiner Klasse vor
Litepanels Lykos+: kompaktes lichtstarkes Bi-Color Mini LED Panel
Aputure stellt helles Nova P600c RGBWW LED Soft Panel mit 600W vor
Neu: Walimex pro Rainbow LED-RGBWW 50W, 100W und Pocket Soft Panels
Aputure Infinibar: Neuer RGBWW-LED-Pixelbar als vielseitige Licht-Lösung für Filmemacher
Blackmagic Micro Color Panel - Günstigstes Color Grading Panel für DaVinci Resolve
Rotolight TITAN X2: Lichtstärkstes 2×1 Soft Light bietet elektronische Diffusion // IBC 2019
Z CAM IPMAN Gemini -> Smartphone = Monitor
Adobe bezahlt Stock-Creator für Videos zum Training seiner Video-KI
Neues Litepanels Apollo Bridge Wireless DMX-System zur Steuerung von Lichtern per Funk
MT Pro - erste RGBWW Mini-Leuchtröhre von Aputure angekündigt
Sensor 1x1 oder warum ein Smartphone niemals eine sehr gute Kamera sein kann
Akira - Animation the Hard Way
RotoLight Titan X1: Lichtstarkes 1x1 Soft Light mit elektronischer Diffusion
Gewagtes Objektiv Bokeh in Mini Serie: Hard Sun
Hard und Software für Live Vortrag mit Streaming gesucht
Hard-Disk-Recording für Langzeitaufnahmen




slashCAM nutzt Cookies zur Optimierung des Angebots, auch Cookies Dritter. Die Speicherung von Cookies kann in den Browsereinstellungen unterbunden werden. Mehr Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung. Mehr Infos Verstanden!
RSS Suche YouTube Facebook Twitter slashCAM-Slash