Logo Logo
/// 

Thunderbolt 3 wird auch USB 3.1 und Displayport unterstützen!



Noch was unklar? Dann in unserem Forum nachfragen
Zum Original-Thread / Zum News-Kommentare-Forum

Newsmeldung von slashCAM:


Auf der Computex 2015 nannte Intel spannende Details zur dritten Thunderbolt-Generation. Weniger die nochmal ...

Hier geht es zur Newsmeldung auf den slashCAM Magazin-Seiten:
Thunderbolt 3 wird auch USB 3.1 und Displayport unterstützen!




Antwort von cantsin:

Das wird leider totales Chaos bei Geräten mit Type C-Stecker bringen. Man wird nicht mehr genau wissen, welcher Übertragungsstandard wirklich läuft, ob man ein Thunderbolt-Gerät an USB mit gezogener Handbremse betreibt, ob man Schnittstellen überlastet, weil Thunderbolt-Geräte zuviel Strom aus der USB-Buchse ziehen, etc. etc.

Sicher, in der Theorie wird alles funktionieren, weil Geräte sich abwärtskompatibel schalten sollten. Aber schon die bisherige Praxis bei USB 2.0 und 3.0 widerlegt solche optimistischen Annahmen.



Antwort von DV_Chris:

Unterm Strich bedeutet das dann wohl, dass mit USB 4.0 Thunderbolt mausetot sein wird.





Antwort von Peppermintpost:

ich habe selbst kein Thunderbolt, aber ich kann schon feststellen, das diejenigen die es haben und es benutzen sehr zufrieden sind, ich spreche hier aber nur von Mac Nutzern, ich kenne keinen PC Thunderbolt Nutzer.

Was USB angeht, USB3.0 hatte ja tolle Werte und wurde mit Traum Datenraten angepriesen, die Realität war dann ja doch eher ernüchternd.
USB3.0 soll Datenübertragungen bis 500Mb/s zulassen, in der Praxis sind dann aber 160Mb/s schon sehr gute Werte.



Antwort von CameraRick:


USB3.0 soll Datenübertragungen bis 500Mb/s zulassen, in der Praxis sind dann aber 160Mb/s schon sehr gute Werte.
Och ich weiß nicht, ich benutze meine Camera-SSD ganz gern mal als dekadenten USB Stick, da macht sie schon 240MB/s mit (das Case ist aber auch nur SATA2!). Bei USB Sticks hatte ich nie super schnelle am Start, aber mit so einem CFast Kartenleser mit Codec-CFast Karten ging das auch schon ganz gut ab (habs aber nicht gemessen)



Antwort von Peppermintpost:

oki, akzeptiert, ich hab natürlich nicht alles Devices getestet die es gibt. Meine max Übertragungsraten waren bei 160Mb/s und das hab ich hier auch an anderen Stellen gelesen, das User vergleichbare Ergebnisse haben. Wenn du jetzt neuere Generationen oder sehr hochwertige USB Geräte verwendest die es auch auf 240Mb/s schaffen, dann muss ich das korrigieren, aber selbst 240Mb/s ist doch von den versprochenen 500Mb/s deutlich entfernt. Wenn du einen Porsche Turbo kaufst der 300km/h fahren soll aber sich dann auf der Autobahn mit 150km/h von einem Golf Diesel geschlagen geben muss, dann passt Marketing und Realität zweifelsfrei nicht zusammen.

Bei TB hat z.B. Promise bei den Raids bis 900Mb/s versprochen und das haben sie meines wissens nach auch gehalten. Die Kritikpunkte die ich kenne beziehen sich bei TB alle nicht auf die versprochene Performance.



Antwort von Gooerkfish:

HI! Also ich halbiere angenommen Werte immer, dann sind wir dort wo es halt angepriesen wird. Was ich aber extrem super finde, das wir 2015 nun
schon 95 Oktan Benzin an allen Tankstellen mit selben Tankstutzen in jedes
Auto bekommen, wenn wir tanken wollen und der wagen mit Benzin fährt.
Der Fortschritt hat schon was gel :)

Da werden wir heldenhafte Stecker-usb-thunderbold Tutorials haben..aber so was von fett ! :) :) :)



Antwort von CameraRick:

Aja da hast recht, aber da musst auch die Relation sehen dass das Case wie gesagt nur SATA2 kann. Da ist bei 3Gbit ja auch schon Sense.
Nun muss ich mich ganz ehrlich fragen, womit ich diese Daten überhaupt erzielt habe - denn ich habe jetzt wenig Platten intern die 5GBit überhaupt machen würden, wenn ich davon lese/schreibe (und die besagte SSD plus Case habe ich auch schon fast 2 Jahre).
Müsst ich mal gescheit durchchecken; leider hab ich grad Win10 Technical PreviewPreview im Glossar erklärt auf die SSD installiert, sonst würd ichs morgen direkt mal auf der Arbeit recherchieren :)

Jeder der USB2 benutzt hat und sich klar macht dass die max Übertragungsrate dort bei 60MB/s liegt wird auch nicht erwartet haben, dass USB3 "wirklich" auf die 625MB kommt.
Aber gundlegend ist der Flaschenhals meist auch eher das Gerät als die Verbindung :)

Sei übrigens etwas vorsichtig mit der Schreibweise, Mb sind Mbit, MB sind Megabyte. USB3 ist auf 5000 Mbit spezifiziert, also 625MB/s

Bei Promise kommt es a bissl aufs RAIDRAID im Glossar erklärt an (ob R4, R6, R8), die verbauten Platten und das genutzte RAID. Ich hab hier ein recht volles R6 stehen (18TB RAID5), das könnt ich mal checken



Antwort von Largo:

Pepperminstpost, meine bisherige Bestleistung bei USB 3 war 420Mb/s...

Und bei Tests von div. Fachmagazinen wurde noch mehr rausgeholt. Mit was für Geräten hast du den "lediglich" 160Mb/s rausgeholt?

Ich stell oft fest, dass Leute günstige Geräte mit entsprechenden Controllern kaufen und meinen da kriegen sie das maximum.. oder auch, dass die eigentlich Platte drann gar nicht mehr hergibt.



Antwort von Gooerkfish:

Grundrechnung: Ein Schwimmingpool hat 300 qm2 Gesammtfüllvolumen.
Die Wasserleitung ( nat nur bei uns net im schönen Kal-i-f-fornia) kann dir
pro Stunde 25qm2 an Füllvolumen liefern.
Frage: In wie vielen Stunden kannst Du dann die Arschbombe machen und
wo muss der Griller stehen, wenn du das mit dem Wind im Rücken vom Dach
des Hauses machst? ( 2 ter Stock)

Das könnt auch auf einer Verpackung stehen..oder net? :)



Antwort von Gooerkfish:

420!! realy... echt.. was war das- wo gibt es das
DAS KABEL ich komm sofort vorbei und kauf ne Rolle!



Antwort von Peppermintpost:

ufffff.... das ist krass schnell. Ich habe die maximale Performance von 160Mb/s mit einem HP Elite Book und Kingston USB Stick erreicht. Mit günstigeren USB Gehäusen mit Samsung Pro SSD bestückt durchaus noch weniger, bis runter zu 100Mb/s. Ich hab auch inzwischen bestimmt 10 verschiedene Gehäuse ausprobiert.

Hast du Tips für so schnelle USB Gehäuse wie du es beschreibst, und wenn möglich evtl für PCI Controller die das schaffen? Wäre sehr praktisch um Kameradaten auf den Rechner zu übertragen.



Antwort von Gooerkfish:

USB3 ist auf 5000 Mbit spezifiziert, also 625MB/s - des geht aber nur
wennst den straight und max 4 Laufwerke greifst. ( dann kommt der
sog. " wait_what_comd_on first-to2-to...etz)und 5 6 7 8 9 etz knike down
Mein letzes Raid6 hat was anderes gebracht, und da war Stunden langes
Optimieren drinn. Die Kette war perfekt, trozdem...
machst nix ist es schnell, machst alles ist es genau so schnell..
Bin schon auf die Controller-sprache der neuen Bords gespannt.
INtel überholt sich da ja gerade in seinen Portfoilos zum nicht mehr auskennen.. ( wie viel Subroutinen drehen wir diesmal ab um die gesperrten
bezirke im schönen Pci-land links neben den -sepperatoren zu splitten, dsmit die SSD unter 0,000 jump_wert kleiner als Mäuseschiss anspringt.

sind ja nur Computer... also Verwaltung mit binärer Gewerkschaft :)



Antwort von CameraRick:

ufffff.... das ist krass schnell. Ich habe die maximale Performance von 160Mb/s mit einem HP Elite Book und Kingston USB Stick erreicht.
USB Sticks als Referenz zu nehmen ist jetzt auch etwas gewagt... :)

Ich hab übrigens dieses Case: http://www.amazon.de/Icy-Box-IB-AC603A- ... B008S8PP6K
Kam damals 12€, dafür find ich die Leistung schon Ok.

Und Schreibweise Jungs, Schreibweise - gibt nur Verwirrungen
Ist wie wenn der Kunde nach einem mp4 Master fragt, da schaut man ja auch immer dumm aus der Wäsche... :)



Antwort von pH0u57:

Ist wie wenn der Kunde nach einem mp4 Master fragt, da schaut man ja auch immer dumm aus der Wäsche... :)

HAHAHAHA!



Antwort von Valentino:

Naja dann will er wahrscheinlich ein HDCAM-SR Tape, da der CodecCodec im Glossar erklärt auch auf MPEG4 basiert:
http://www.film-tv-video.de/glossar_ent ... ml?&type=0
Also gar nicht so falsch und genug neue AVC basierte Masterformate gibt es dazu auch noch.

Wenn TB3 auch auf den C-Stecker setzt kann das auch ganz gut sein für Thunderbolt als Technologie oder es versetzt dem Standard den Todesstoß.

@Peppermintpost
Das Geheimnis an USB3.0 und schnellen Datenraten ist der so genannte UASP Modus, der gerade bei SSDs für einen deutlichen Leistungssprung sorgt.
Dazu noch ein kurzes Kabel und man knackt fast die 400MB/Sek. Grenze.
Leider muss UASP vom Controller der externen Platte, dem USB3.0 Controller im PC und vom OS unterstützt werden. Bei Mac ist das kein so großes Problem, bei Windows hingegen sollte man auf Win8.1 setzten oder auf ein entsprechendes Mainboard mit eigenem UASP Tool zurück greifen.

Habe hier ein AsRock mit Win7 und so einem Tool und locke auch aus einer 2,5" HDD ein paar MB mehr wie bei meinem ZBook raus.
http://en.wikipedia.org/wiki/USB_Attached_SCSI
http://www.tomshardware.de/USB-3.0-UASP ... 41217.html

Gehäuse mit UASP Unterstützung gibt es wie Sand am Meer, einfach Googlen.

Achso und ich bin einer der Wenigen die TB auch mit Windows nutzten, fast alle Rechner haben hier TB1 oder sind per TB2 Karte erweiterbar.
Genutzt wird die UltraStudio Express, der Express34 Adapter von Sonnet und ein TB zu USB3.0/ESata3 Controller. Teilweise auch mal die Lacie TB 2,5er und hatte bis jetzt noch keine Probleme.
Man muss halt darauf achten, das man die Kabel nicht allzu stark belastet.

TB zu PCIe Extender finde ich hingegen absoluter Blödsinn, für Mobil sind sie zu groß und brauchen meist eine Steckdose und für den Desktop sind immer noch genug PCIe Steckplätze vorhanden.



Antwort von handiro:

Ich habe gehört AVB 802.1TSN wäre der neue Traumstandard, der USB und TB den Trauermarsch blasen würde. Michael Teener (der Erfinder von Firewire) steckt dahinter...

http://www.802tsn.org/



Antwort von CameraRick:

Naja dann will er wahrscheinlich ein HDCAM-SR Tape, da der CodecCodec im Glossar erklärt auch auf MPEG4 basiert:
http://www.film-tv-video.de/glossar_ent ... ml?&type=0
Also gar nicht so falsch und genug neue AVC basierte Masterformate gibt es dazu auch noch.

Ach du weißt genau so gut wie ich dass die mid-dreißiger Agenturfrau damit ein 'großes mp4' mit 15mbit oder so meint und kein hdcam sr :p



Antwort von Valentino:

Ja klar ;-)



Antwort von Peppermintpost:



@Peppermintpost
Das Geheimnis an USB3.0 und schnellen Datenraten ist der so genannte UASP Modus, der gerade bei SSDs für einen deutlichen Leistungssprung sorgt.
Dazu noch ein kurzes Kabel und man knackt fast die 400MB/Sek. Grenze.
Leider muss UASP vom Controller der externen Platte, dem USB3.0 Controller im PC und vom OS unterstützt werden. Bei Mac ist das kein so großes Problem, bei Windows hingegen sollte man auf Win8.1 setzten oder auf ein entsprechendes Mainboard mit eigenem UASP Tool zurück greifen.

Gehäuse mit UASP Unterstützung gibt es wie Sand am Meer, einfach Googlen.

verstehe - thx werde ich mich drum kümmern.



Antwort von virusmedia:

Wie lange wird es wohl dauern bis sich ein USB-C Stick durchsetzt!? Wer hat denn schon Lust permanent einen Adapter mit sich herumzuschleppen, um Kompatibilität mit alter Hardware gewährleisten zu können? Das ist vorerst alles andere als praktikabel -.-



Antwort von Jott:

Unterm Strich bedeutet das dann wohl, dass mit USB 4.0 Thunderbolt mausetot sein wird.

Du meinst, die 100 Millionen Rechner mit Thunderbolt in 2015 (Intel-Chart in der Präsentation) explodieren dann? Das mit deiner erhofften Totgeburt hat schon mal nicht hingehauen, aber neue Prognosen deinerseits sind immer gern genommen! :-)

Auch andere Experten können daneben liegen:

Intels Thunderbolt hat und wird keine Relevanz mehr im Markt erreichen.



Antwort von motiongroup:

Irgendwann ist alles tot.. Auch die die das schon vorher wussten;)

Das fügt sich nahtlos an die Kabelsalattheorie :-)



Antwort von Jott:

Vielleicht werden nach dem Tod dann ja die Kabel billiger - denn weil die so immens teuer sind, dass sie sich angeblich keiner leisten kann, nutzen die 100 Millionen Besitzer von Thunderbolt-Rechnern die Schnittstelle bisher ja gar nicht. Oder weil sie glauben, Thunderbolt sei von Apple und fassen es deswegen nicht an - so was soll's ja auch geben! :-)




Noch was unklar? Dann in unserem Forum nachfragen
Zum Original-Thread / Zum News-Kommentare-Forum

Antworten zu ähnlichen Fragen:
Thunderbolt 3 wird USB 4: 40 GBit/s ohne Lizenzgebühren
Pinnacle Studio Pro App für iPhones und iPads mit 4K-Unterstützun
4K/5K Thunderbolt 3-USB-C Monitore für MacBooks: LG Ultrafine 4K/5K
VESA DisplayPort 1.4 für 8K 60Hz und 4K 120Hz Monitore vorgestellt
CGRU/AFANASY unterstützt jetzt Natron (und Fusion)
Final Cut Pro X 10.2.2: Native XAVC-L und AVC Intra 4:4:4 4K Unterstüt
Avid Media Composer 8.5 Update unterstützt OS X El Capitan und Windows
Nvidia Quadro M2000 kleine ProfiGPU mit 4K- und HEVC-Unterstützung
Magix Video deluxe 2016 mit HEVC und 360° Unterstützung
LaCie stellt Rugged und d2 mit Thunderbolt und USB-C vor // CES 2017
USB-C, der verwirrende Universalanschluß -- Thunderbolt 3 und/oder US
Sonnet Echo 11 Thunderbolt 3 Dock: 5x USB 3.0 und 87 Watt Ladestrom
Neue Monitore von LG zur CES 2016 mit Thunderbolt 2 und USB-C
LaCie Rugged SSDs mit Thunderbolt 3 und USB 3.1 für Profis // IBC 2019
YouTube unterstützt ab sofort HDR
Metal Unterstützung in After Effects noch offen...
Kurznews: Fusion 8 wird auch für Mac und Linux kommen // NAB 2015
Live Streaming Dienst Meerkat unterstützt GoPro
Intel Skylake Gen9-GPUs mit HEVC Unterstützung
Atomos unterstützt jetzt Kalibrierung mit X-Rite i1 Display Pro
Guillermo del Toro unterstützt Erstlings-Filmprojekt auf Indiegogo
Thunderbolt wird in die CPU integriert
Sennheiser: HandMic und MK 4 digital für USB und iOS
G-Technology - Viele Produkte nun auch mit Thunderbolt 3 // NAB 2017
Flame verliert seine Pflicht-Hardware und wird günstiger
LaCie Bolt³: USB-C-Thunderbolt 3 Speicher mit 2.8 GB/s

















weitere Themen:
Spezialthemen


16:9
3D
4K
ARD
ARTE
AVCHD
AVI
Adapter
Adobe After Effects
Adobe Premiere Pro
After effects
Akku
Akkus
Apple Final Cut Pro
Audio
Aufnahme
Aufnahmen
Avid
Band
Bild
Bit
Blackmagic
Blackmagic Design DaVinci Resolve
Blende
Book
Brennen
Cam
Camcorder
Camera
Canon
Canon EOS 5D MKII
Canon EOS C300
Capture
Capturing
Cinema
Clip
ClipKanal
Clips
Codec
Codecs
DSLR
Datei
Digital
ENG
EOS
Effect
Effekt
Effekte
Export
Fehler
Festplatte
File
Film
Filme
Filmen
Filter
Final Cut
Final Cut Pro
Format
Formate
Foto
Frage
Frame
HDMI
HDR
Hilfe
Import
JVC
Kabel
Kamera
Kanal
Kauf
Kaufe
Kaufen
Kurzfilm
Layer
Licht
Live
Lösung
MAGIX video deLuxe
MPEG
MPEG-2
MPEG2
Mac
Magix
Magix Vegas Pro
Menü
Mikro
Mikrofon
Mikrophone
Monitor
Movie
Musik
Musikvideo
NAB
Nero
News
Nikon
Objektiv
Objektive
PC
Panasonic
Panasonic GH2
Panasonic HC-X1
Panasonic S1 mit V-Log
Pinnacle
Pinnacle Studio
Player
Plugin
Plugins
Premiere
Projekt
RAW
RED
Recorder
Red
Render
Rendern
Schnitt
Software
Sony
Sound
Speicher
Stativ
Stative
Streaming
Studio
TV
Test
Titel
Ton
USB
Umwandeln
Update
Vegas
Video
Video-DSLR
Videos
Videoschnitt
Windows
YouTube
Zoom

Specialsschraeg
18-22. September / Münster
Filmfestival Münster
19-22. September / Bremen
Filmfest Bremen
22. September / Essen
Essener Video Rodeo | Kurzfilme aus dem Ruhrgebiet
4-5. Oktober / Espelkamp
Filmfestival SPITZiale
alle Termine und Einreichfristen


update am 16.September 2019 - 18:02
slashCAM
ist ein Projekt der channelunit GmbH
*Datenschutzhinweis*