Logo

/// 

Windows Movie Maker: Wie Video- und Audioqualität verbessern?



Noch was unklar? Dann in unserem Forum nachfragen
Zum Original-Thread / Zum Videobearbeitung / Postproduktion allgemein-Forum

Frage von Pit-PB:


Hallo,

Das Videomaterial liegt als WMV-Daten vor (;1024x768, 30 fps)
Das Audiomaterial sind drei WAV-Schnipsel (;2 x Atmosphäre, 1 x eigene Komposition in 44kHz, 16Bit, unkomprimiert).

Video: Bei der Veröffentlichung im "besten Modus" rechnet der Movie Maker alles auf DVD-Qualität runter also auf 720x576.

Audio: Auch hier wird komprimiert auf MP3 mit lausigen 128 kBit.

Wie kann ich die Video- und Audioqualität verbessern?

Danke für jeden Tip,
sagt Pit



Antwort von Markus73:

"Pit-PB" wrote:
Wie kann ich die Video- und Audioqualität verbessern?

Indem Du eine andere Software benutzt. Meines Wissens kann der Movie Maker nichts, was über Standard-PAL-Auflösung hinausgeht.

Grüße,
Markus



Antwort von ksr:

Hmm, das Problem ist wahrscheinlich, daß nur der neueste MovieMaker höhere Formate als SD (;= 720*576) unterstützt, HD kann nicht jedes einfache Schnittprogramm...
Wenn's bei "Filmdatei speichern", Arbeitsplatz, weitere Optionen und dann bei der manuellen Auswahl des Formates nix entsprechendes hat, wird's nicht gehen, bisher (;Win XP) war dort DV-AVIDV-AVI im Glossar erklärt das hochwertigste (;Ton ist dann unkomprimiert, allerdings 48 kHz).
Davon abgesehen: Die .wmv mit 30fps von Dir irritieren mich etwas, komisches FormatFormat im Glossar erklärt (;das ist von keiner Cam, oder? Animationsprogramm?)...





Antwort von Pit-PB:

Mensch seit Ihr fix... Danke für die Hilfe!!

Die Video-Daten stammen aus FotoStory 3 mit 30 fps aus denen dann im Movie Maker 25 fps werden. Habe aus einfachen Postkarten leckere "Schwenks" in einer Kirche gebastelt (;leider noch in 4:3).

Der WindowsMovieMaker 2.6 kann in der Einstellung
"DVD-Qualität (;PAL) (;3.0 Mbit/s)"
dann allerdings nur die 25 fps generieren mit einer wirklich sehr schlechten Tonqualität.
MovieMaker 2.1 unter XP hatte keine 3.0 Mbit/sMbit/s im Glossar erklärt gestemmt bekommen.

Alternativen?
Könnte ja das entstehende WMV

1.) in Flash wandeln und den originalen Ton wieder draufmischen
Wie denn? Demuxen von Flash?

oder

2.) in AVIAVI im Glossar erklärt wandeln und dann demuxen (;womit am einfachsten?)

oder

3.) eine völlig andere Schnittsoftware benutzen (;Freeware, Opensource bevorzugt)


Ziel bleibt Beste Tonqualität.

Noch Ideen?
Pit



Antwort von ksr:

Also, solange es weiter editiert werden soll, sollte es am besten avi sein (;Flash ist ein Distributionsformat, für den Schnitt denkbar ungeeignet), nur welcher Codec? Die wichtigste Frage ist : Was soll denn am Ende draus werden? Wie/Wo wird der Film wiedergegeben? Vom Rechner aus? Oder von einem anderen Medium? So läßt sich erst sagen, welche Auflösung und fps Sinn ergeben... (;der Ton dürfte dann das einfachste sein)



Antwort von Pit-PB:

Zwei Antworten:

1.) Flash-Datei für Internet (;homepage, youTube)
2.) hochauflösendes Video für DVD (;als Teil eines Handbuchs)

Vielleicht kein Gegensatz, wenn ich die Erweiterung des Flash-Players von youTube richtig deute, oder?

Nochmal D A N K E,
Pit



Antwort von ksr:

Also, Du mußt Dich irgendwie für ein gängiges FormatFormat im Glossar erklärt entscheiden, entweder SD-Auflösung oder eine der HD-Auflösungen - mit eigenen Formaten (;1024 x ... usw.) wirst Du nicht weitkommen bzw. Programme werden Probleme machen...

"Hochauflösendes Video auf DVD" ?? Auf DVD gibt's nur eine Auflösung - außer Du meinst DVD-Rom, aber dann können es nur Computer mit entsprechendem CodecCodec im Glossar erklärt abspielen...

Genau, youtube unterstützt jetzt auch höhere Auflösungen (;war bisher ja niedriger als SD!), aber da hab ich praktisch noch keine Erfahrung, hab's nur gelesen...



Antwort von Pit-PB:

O.K. - also noch mal der Reihe nach:

Mit Fotostory erzielte WMVWMV im Glossar erklärt haben 1024x768, 30 fps
Movie Maker 2.6 konvertiert auf 720 x 576, 25 fps runter

1.) Entspricht das dann dem 768 x 576 DVD-Pal?

2.) Kann ich mit MovieMaker nicht die ursprünglichen 1024x768 so ummüntzen, daß ich wenigstens
1024x576 Quadrat deinterlaced
für 16:9 hinbekomme? Genug "Material" wäre doch vorhanden?

3.) und HDVHDV im Glossar erklärt ?
960x540px - das läuft bei 1,5 Mbit angeblich ruckelfrei
1920x1080 Quadrat deinterlaced kann ja nicht gehen, weil zuwenig PixelPixel im Glossar erklärt im Ausgangsmaterial vorhanden sind. Oder verstehe ich da was nicht richtig?

Danke, Pit



Antwort von dietzemichi:

ohoh.. von 30fps auf 25fps runterrechnen auch noch mit Consumersoftware ohne Normwandeln eigentlich ein Ding der Unmöglichkeit.
Din Endprodukt müsste Ruckeln, weil er ja irgendwo 5 Frames "weglässt"...
Wenn du das Ganze als PALPAL im Glossar erklärt DVD rausgeben willst, empfehle ich dir dringend in Fotostory ein 25fps Film zu rendern.



Antwort von Wotan:

"Pit-PB" wrote:
O.K. - also noch mal der Reihe nach:

Mit Fotostory erzielte WMVWMV im Glossar erklärt haben 1024x768, 30 fps
Movie Maker 2.6 konvertiert auf 720 x 576, 25 fps runter

1.) Entspricht das dann dem 768 x 576 DVD-Pal?

2.) Kann ich mit MovieMaker nicht die ursprünglichen 1024x768 so ummüntzen, daß ich wenigstens
1024x576 Quadrat deinterlaced
für 16:9 hinbekomme? Genug "Material" wäre doch vorhanden?

3.) und HDVHDV im Glossar erklärt ?
960x540px - das läuft bei 1,5 Mbit angeblich ruckelfrei
1920x1080 Quadrat deinterlaced kann ja nicht gehen, weil zuwenig PixelPixel im Glossar erklärt im Ausgangsmaterial vorhanden sind. Oder verstehe ich da was nicht richtig?

Danke, Pit

1:so ist es. Zumindest was die Auflösung und fps betrifft.

2:Muah... mit der Frage hast du mich an einem Empfindlichen Nerv getroffen: Ich weiß es nicht.
{15 Minuten später}
Nach etwas googlen hab ich rausgefunden, dass man sich prx (;windws media enoder) Profile für windows Movie maker unter c:\;proram files\;movie maker\;shared\;profiles selbst erstellen kannst.
(;bei deutschem Windows ist es programme statt program files denk ich)
Falls du die Windows media sdk zum verändern der prx profile noch nicht hast, lad es dir von microsoft und verändere und speichere eine prx mit deinen gewünschten einstellungen unter dem Shared Ordner, du hast es dann bei der exportauswahl im ersten fenster bei der custom auswahl drin. Damit kannst du problemlos von jedem wmv FormatFormat im Glossar erklärt in jedes wmv format wandeln dass Windows media encoder unterstützt und das ist sozusagen alles was technisch möglich ist.

3: Ob ne 920er auflösung bei 1,5 Mbit gut ist, weiß ich nicht. Für deine Grafiken gehts vielleicht sogar, aber ein Fussballspiel wird wohl unansehlich. Probieren geht über studieren.
was "1920x1080 Quadrat deinterlaced geht nicht" betrifft siehe Antwort 2.
Es ist nicht die Frage was das Programm das du verwendest kann, sondern was die Codecs können. Sowas was du hier bei Punkt 3 meinst ist kein Problem, dauert nur länger und die Qualität ist ebenfalls eine frage des Codecs. Das Programm setzt nur die Einstellungen des Codecs und im Fall von wmv kannst mit Moviemaker durch die beschriebenen prx Profile kannst du ALLES was mit den Microsoft Windows Media Encoder möglich ist machen.

Das Problem ist noch ein Programm, dass dein Video auf MPEG2MPEG2 im Glossar erklärt für DVD umwandelt. z.b. Nero Premium kann das mittels Nero Vision. Würde jedenfalls erstmal per prx Profil ein 25fps PALPAL im Glossar erklärt 720/576 wmv erstellen bevor ich es zum encodieren auf mpeg2 übergebe.


Falls du das mit den PRXen und windows media sdk nicht schaffst, sag bescheid ;-)

Edit: Audio ist natürlich auch kein Problem mehr mit dem prx profil :-)



Antwort von dietzemichi:

"Wotan" wrote:
"Pit-PB" wrote:
O.K. - also noch mal der Reihe nach:

Mit Fotostory erzielte WMVWMV im Glossar erklärt haben 1024x768, 30 fps
Movie Maker 2.6 konvertiert auf 720 x 576, 25 fps runter

1.) Entspricht das dann dem 768 x 576 DVD-Pal?


1:so ist es. Zumindest was die Auflösung und fps betrifft.


ich möchte nochmal darauf hinweisen, dass es zu problemem führt, 30fps-material down zu konvertieren in 25fps. Das Bildmaterial müsste ruckeln, schau dir das mal genau an.




Noch was unklar? Dann in unserem Forum nachfragen
Zum Original-Thread / Zum Videobearbeitung / Postproduktion allgemein-Forum

Antworten zu ähnlichen Fragen:
Wechsel von Windows auf MAC bzw. HD AE1 auf I movie
Anderer Movie Maker kompatibel mit Windows Movie Maker
Bitte helfen! Video in Windows Movie Maker importeren --> GEHT NICHT!!!!
windows movie maker
Windows Movie maker.
Windows Movie Maker
Windows Movie Maker
windows movie maker 2 sounds
Windows Movie Maker-alles weg
windows movie maker - audiopegel
Blutige Anfänger mit Windows Movie Maker
wer kennt sich mit windows movie maker aus?
Neu: Windows Live Movie Maker vorgestellt
Windows-Movie-Maker - Kein Bild!
Windows Live Movie Maker - Film als AVI speichern
Windows Movie Maker Titelüberlappung (;Untertitel und Dateiname)
bei windows movie maker ist das ganze storyboard grau
Windows Movie Maker vermisst (;vorhandenen) Codec
Windows Live Movie Maker 2011 - Ruckeln bei Schwenks
Windows Movie Maker spielt importiere Dateien nicht
Windows Live Movie Maker - Film abspeichern, leider Qualitätsverlust
VLC mp4 VIDEO - im Movie Maker öffnen - wie?
movie maker
Movie Maker 16:9 / 4:3
Movie maker 2.6
Windos Movie Maker































weitere Themen:
Spezialthemen


16:9
3D
AVCHD
AVI
Adapter
Adobe After Effects
Adobe Premiere Pro
After effects
Akku
Akkus
Apple Final Cut Pro
Audio
Aufnahmen
Avid
Bild
Blende
Book
Brennen
Cam
Camcorder
Camera
Canon
Canon EOS 5D MKII
Capture
Capturing
Clip
ClipKanal
Clips
Codec
Codecs
DSLR
Datei
Digital
ENG
EOS
Effect
Effekt
Effekte
Export
Fehler
Festplatte
File
Film
Filme
Filmen
Filter
Final Cut
Format
Formate
Frage
Frame
HDR
Hilfe
Import
JVC
Kabel
Kamera
Kanal
Kaufe
Kaufen
Layer
Licht
Lösung
MAGIX video deLuxe
MPEG
MPEG-2
MPEG2
Mac
Menü
Mikro
Mikrofon
Mikrophone
Monitor
Movie
Musik
Nero
News
Objektive
PC
Panasonic
Pinnacle
Pinnacle Studio
Player
Premiere
Projekt
RED
Recorder
Red
Render
Rendern
Schnitt
Software
Sony
Sony Vegas Video
Sound
Stativ
Stative
Streaming
Studio
TV
Test
Titel
Ton
USB
Umwandeln
Vegas
Video
Video-DSLR
Videos
Videoschnitt
Windows

Bereicheschraeg
Startseite
Forum
News
Kurznews
Artikel
HD Camcorder-Tests
Video-DSLR Tests
Camcorder Bestenliste
Lexikon
Sensorgrößenvergleich
Serviceschraeg
Benchmark
Fachhändler finden
Festivals/Wettbewerbe
Gebrauchtbörse
slashCAM Mobil

Facebook
Twitter
RSS
Interaktionschraeg
News melden
Specialsschraeg
News: NAB 2014 - Interessantes auf einen Blick


Test: Panasonic GH4 bei wenig Licht - Lowlight-Tests


Test: Panasonic GH4 - 4K- und FullHD-Schärfe


Umfrageschraeg
Deine Einstellung zu
Rolling Shutter
Bildfehlern?
Absoluter
Dealbreaker!

Eigentlich
unerträglich

Kann damit leben
Fällt mir nicht
(mehr) auf

Fällt meinen
Zuschauern nicht auf

Finde anderes
schlimmer

Egal, filme nur
statisch(es)

Rolling was....?
ergebnis
Umfrageschraeg
Über Uns
Bannerwerbung
Impressum
Specialsschraeg
1. März - 2. Mai / Wiesbaden
filmreif
15-20. April / Dresden
Filmfest Dresden
22-25. April / Stuttgart
FMX 2014 - Conference on Animation, Effects, Games und Transmedia
30. April - 4. Mai / Potsdam - Babelsberg
Internationales Studentenfilmfestival sehsüchte
alle Termine und Einreichfristen


update am 20.April 2014 - 18:00
slashCAM ist ein Projekt der channelunit GmbH
*Datenschutzhinweis*