Logo Logo
/// 

RED KOMODO 6K in der Praxis: Autofokus, Gimbalshots, Hauttöne, 6K RAW, Zeitlupe ...



Noch was unklar? Dann in unserem Forum nachfragen
Zum Original-Thread / Zum Artikel-Fragen-Forum

Newsmeldung von slashCAM:





Mit der RED KOMODO hat RED seine bislang kompakteste und zugleich günstigste raw-fähige Cine-Kamera vorgestellt. Wir wollten wissen, wie sich die erste RED mit Global ShutterShutter im Glossar erklärt und Autofokus in der Praxis inkl. Gimbal-Shots schlägt und haben einige Überraschungen erlebt ?



Hier geht es zum slashCAM Artikel:
Test: RED KOMODO 6K in der Praxis: Autofokus, Gimbalshots, Hauttöne, 6K RAW, Zeitlupe ...




Antwort von freezer:

Haben sich bei Minute 1:00 (Totale) im Video Bildfehler beim Rausrendern eingeschlichen?

Bez. Autofokus: Achtet man auf das Bokeh des Hintergrundes, sieht man ein Stepping gegen Ende der Schärfefahrt.



Antwort von rob:

freezer hat geschrieben:
Haben sich bei Minute 1:00 (Totale) im Video Bildfehler beim Rausrendern eingeschlichen?
Hallo Freezer,

gut gesehen - bei Minute 1 stand wohl noch ein FrameFrame im Glossar erklärt (scheint allerdings im Cache von Resolve zu sein - die TimelineTimeline im Glossar erklärt ist clean ...). Ich spiel es gerade neu aus.

Ja, der AF ist halt noch Beta - aber für die rudimentären Funktionen erstaunlich gut.

Viele Grüße

Rob/
slashCAM








Antwort von RUKfilms:

Danke für den Test!



Antwort von iasi:

Danke für den Test.

Was ich im Test etwas vermisst habe, ist die eigentlich gute Lösung mit den Canon-Akkus.

Zudem sind für mich die RF-EF-ND-Adapter ein wichtiger Punkt, denn sie liefern eine ND-Lösung, die internen ND sehr nahe kommt.

ND-Filter sind zentral für die Belichtungssteuerung.
Die BlendeBlende im Glossar erklärt ist ein Gestaltungsmittel.



Antwort von klusterdegenerierung:

Hallo Rob,
danke für das tolle Testvideo, sieht super aus!

Allerdings bringt mich das zu der Frage, lag es an der Cam und dem Formfaktor das ihr mal andere Winkel und mehr Nahszene gewählt habt?
Dadurch sieht das ganze wesentlich cinematischer aus und ich hätte mir gewünscht, solche Aufnahmen auch in DLSM Tests zu sehen, denn nun könnte man ja den Eindruck bekommen, RED steht wiedereinmal mehr für das cinematischere Bild, you know what i mean? ;-))



Antwort von roki100:

iasi hat geschrieben:
Zudem sind für mich die RF-EF-ND-Adapter ein wichtiger Punkt, denn sie liefern eine ND-Lösung, die internen ND sehr nahe kommt.
Wieso "sehr nahe" ? Es ist doch quasi ein interner ND.



Antwort von iasi:

roki100 hat geschrieben:
iasi hat geschrieben:
Zudem sind für mich die RF-EF-ND-Adapter ein wichtiger Punkt, denn sie liefern eine ND-Lösung, die internen ND sehr nahe kommt.
Wieso "sehr nahe" ? Es ist doch quasi ein interner ND.
Nicht ganz.
Entweder, man hat die Probleme mit dem Canon-Adapter (nicht wirklich dicht/keine Neutralstellung/wacklige Verbindung)
oder man bekommt es mit Einschränkungen bei der Steuerung und Datenübertragung zu tun.



Antwort von roki100:

iasi hat geschrieben:
roki100 hat geschrieben:


Wieso "sehr nahe" ? Es ist doch quasi ein interner ND.
Nicht ganz.
Entweder, man hat die Probleme mit dem Canon-Adapter (nicht wirklich dicht/keine Neutralstellung/wacklige Verbindung)
oder man bekommt es mit Einschränkungen bei der Steuerung und Datenübertragung zu tun.
Dann handelt es sich dabei um ein defekten Canon-Adapter.
Ich meinte aber das Prinzip; ND befindet sich hinter der Linse und nicht vorne, ist doch das selbe.



Antwort von rob:

klusterdegenerierung hat geschrieben:
Hallo Rob,
danke für das tolle Testvideo, sieht super aus!

Allerdings bringt mich das zu der Frage, lag es an der Cam und dem Formfaktor das ihr mal andere Winkel und mehr Nahszene gewählt habt?
Dadurch sieht das ganze wesentlich cinematischer aus und ich hätte mir gewünscht, solche Aufnahmen auch in DLSM Tests zu sehen, denn nun könnte man ja den Eindruck bekommen, RED steht wiedereinmal mehr für das cinematischere Bild, you know what i mean? ;-))
Hallo Kluster,

Danke für dein Feedback.

Also eine Kritik von dir war ja Mal, dass Caro nie lächelt - jetzt ist ein Lächeln drin und jetzt es ist dir zu cinematisch ...;-)

Aber Spaß beiseite: Andere Perspektiven hängen bei mir stark davon ab, welche Optiken verfügbar sind und ob ich einen Gimbal dabei habe. Bei der Komodo war es mir wichtig, einen Eindruck vom Gimbalbetrieb zu erhalten. (Bei DSLM-Tests habe ich häufig nur die Kamera dabei und seltener den Gimbal - ist banaler Weise leider auch eine Zeitfrage.)

Close Einstellungen git es allerdings auch in anderen Test-Videos bei uns. z:b: hier:


Die Close-Ups bei dem RED Komodo Dreh waren tatsächlich dem Canon RF 35mm f1.8 "geschuldet". Ich wollte mal schauen, wie close man mit dem Objektiv tatsächlich ran kommt (und der Makro-Bereich macht das 35er nochmal anders nutzbar).

Von daher würde ich das "cinematische" weniger der KOMODO zuschreiben als viel mehr dem Canon RF 35 f1.8 - für mich eines der vielseitigsten Objektive für Video am Markt.

Viele Grüße

Rob/
slashCAM



Antwort von iasi:

Ich hatte dem AF der Komodo zunächst keine Beachtung geschenkt, da meiner Erwartungen eher niedrig waren.

Aber der AF macht seine Sache wirklich gut.
Er liegt hier zwar mal kurz daneben, aber dies könnte auch einem Fokuspuller bei dieser Konstellation passieren.
Und wie Rob schon schreibt: Kein Fokus-Jagen - was einen AF absolut unbrauchbar machen würde.

https://youtu.be/gGI5CEjoy9I?t=103


Ganz so treffsicher wie die Canon R5 ist die Komodo hier aber noch nicht.
Da hatte ich mal eine ähnliche Aufnahme mit dem 85/1.2 bei Offenblende gesehen.
Aber dennoch zeigt sich der Komodo AF auch hier durchaus brauchbar:

https://youtu.be/gGI5CEjoy9I?t=180



Antwort von RUKfilms:

Das Einzige was ich and er Komodo noch immer vermisse, ist eine Timelapsefunktion. Hatte gehofft das dies eher nachgereicht wird, aber bisher warte ich vergeblich.








Antwort von iasi:

RUKfilms hat geschrieben:
Das Einzige was ich and er Komodo noch immer vermisse, ist eine Timelapsefunktion. Hatte gehofft das dies eher nachgereicht wird, aber bisher warte ich vergeblich.
Auch HDRx würde sich anbieten.



Antwort von klusterdegenerierung:

Ach ja, hier, und nicht vergessen, nicht vergessen, nicht vergessen..... :-)

https://www.youtube.com/watch?v=m4nU2Y5oQYM




Noch was unklar? Dann in unserem Forum nachfragen
Zum Original-Thread / Zum Artikel-Fragen-Forum

Antworten zu ähnlichen Fragen:
EOS R5 und Ninja V+: Canon vs ProRes RAW in der Praxis: Belichtung, Hauttöne, Postpro
Sigma fp in der Praxis: Pocket Cinema in Vollformat? 12 Bit 4K-RAW (extern), Hauttöne, Ergonomie, uvm.
ProRes RAW vs Nikon N-Log Hauttöne im Vergleich - Nikon Z6 und Atomos Ninja V in der Praxis
Canon EOS C300 Mark III in der Praxis: Hauttöne, 10 und 12 Bit (internes) RAW und 10 Bit XF-AVC LOG Recording ?.
Sony FX9 in der Praxis - Teil 1: Der beste Autofokus im professionellen Vollformat-Kamerasegment?
RED KOMODO - RAW-Sensor Verhalten und Global Shutter
Canon EOS C500 Mark II: Modulare Vollformat-Kamera mit 6K RAW und Dual Pixel AF - Teil 1: Hauttöne, Autofokus
Sony FX9 in der Praxis - Teil 2: Hauttöne, Bildeindruck, S-Cinetone, S-Log 3 u.a.
GoPro Hero7 Black in der Praxis: Hypersmooth bei 4k 60p, Timewarp, Zeitlupe und Vergleich zur Hero 6
Fujifilm X-T4 in der Praxis: Hauttöne, internes vs externes 10 Bit F-LOG, Akkuleistung - Teil 1
Fujifilm X-T4 in der Praxis: Videostabilisierung, Autofokus, Ergonomie und Fazit ? Teil 2
Panasonic S5 in der Praxis: Hauttöne, 10 Bit 50p intern, Gimbal-Betrieb, AF, LOG/LUT ? Teil 1
Die Blackmagic Pocket Cinema Camera 6K in der Praxis: Hauttöne, 120 fps uvm. - inkl. 4K vs 6K Quizauflösung
Blackmagic Pocket Cinema Camera 4K in der Praxis: Hauttöne, Focal Reducer, Vergleich zur GH5S uvm.
Nikon Z7 in der Praxis: Vollformat Cinema Überflieger DSLR? 10 Bit N-LOG, Hauttöne, Sony A7III Vergleich, uvm.
Jarred Land - FDT-Interview zum Stand der RED KOMODO 6K
Die Panasonic S1H in der Praxis: Autofokus, Ergonomie, Akkuleistung, Lüfter und Fazit - Teil 2
Sony A1 in der Praxis: Die beste Vollformat DSLM für Foto und Video? 8K 10 Bit, 4K 120p, Hauttöne uvm.
Blackmagic 6K RAW mit der Panasonic S1H und dem Video Assist 12G in der Praxis
Die Nikon Z 6II im Lesertest - 3x ProRes RAW in der Praxis
Die Panasonic S1H in der Praxis: Die neue Vollformat-Referenz? Hauttöne, 6K 10 Bit intern, 4K 50p 10 Bit - Teil 1
Jim Jannard zieht sich aus RED zurück - Hydrogen wird eingestellt - Fokus auf RED Komodo Launch
Nikon Z6II und Video Assist 12G: Wie gut ist Blackmagic Raw mit der Nikon Z6II in der Praxis?
DJI Ronin 4D mit ProRes RAW und 3D LiDAR in der Praxis: Die Robotik-Film-Zukunft?
Canon EOS-1D X Mark III in der Praxis: Vollformat Flaggschiff mit interner 5.5K RAW LOG Aufnahme
Sony A7 III - Autofokus, Hauttöne, Lowlight uvm.

















weitere Themen:
Spezialthemen


16:9
3D
4K
AI
ARD
ARTE
AVCHD
AVI
Adapter
Adobe After Effects
Adobe Premiere Pro
After effects
Akku
Akkus
Apple
Apple Final Cut Pro
Audio
Aufnahme
Aufnahmen
Avid
Avid Media Composer
Band
Bild
Bit
Blackmagic
Blackmagic DaVinci Resolve
Blackmagic Design DaVinci Resolve
Blende
Book
Brennen
Cam
Camcorder
Camera
Canon
Canon EOS
Canon EOS 5D MKII
Canon EOS C300
Capture
Capturing
Cinema
Clip
ClipKanal
Clips
Codec
Codecs
DSLR
Datei
Digital
EDIUS
ENG
EOS
Effect
Effekt
Effekte
Empfehlung
Euro
Export
Fehler
Festplatte
File
Film
Filme
Filmen
Filter
Final Cut
Final Cut Pro
Format
Formate
Foto
Frage
Frame
GoPro
Grass Valley Edius
HDMI
HDR
Hilfe
Import
JVC
KI
Kabel
Kamera
Kanal
Kauf
Kaufe
Kaufen
Kurzfilm
Layer
Licht
Light
Live
Lösung
MAGIX video deLuxe
MPEG
MPEG-2
MPEG2
Mac
Magix
Magix Vegas Pro
Menü
Mikro
Mikrofon
Mikrophone
Monitor
Movie
Musik
Musikvideo
NAB
Nero
News
Nikon
Objektiv
Objektive
PC
Panasonic
Panasonic GH2
Panasonic HC-X1
Panasonic S1 mit V-Log
Panasonic S5
Pinnacle
Pinnacle Studio
Player
Plugin
Plugins
Premiere
Produktion
Projekt
RAW
RED
Recorder
Red
Render
Rendern
Schnitt
Software
Sony
Sony HDR
Sound
Speicher
Stativ
Stative
Streaming
Studio
TV
Test
Titel
Ton
USB
Umwandeln
Update
Vegas
Video
Video-DSLR
Videos
Videoschnitt
Windows
YouTube
Zoom