Noch was unklar? Dann in unserem Forum nachfragen
Zum Original-Thread / Zum News-Kommentare-Forum

Infoseite // Geleakte Fotos? Stellt DJI eine Cinema Kamera zur NAB 2024 vor?



Newsmeldung von slashCAM:



Im Netz mehren sich Gerüchte, dass DJI eine eigene Cine-Kamera auf der NAB 2024 vorstellen wird, die als direkter Konkurrent zu Sony FX6, Canon EOS 70 etc. positioniert ...



Hier geht es zur Newsmeldung auf den slashCAM Magazin-Seiten:
Geleakte Fotos? Stellt DJI eine Cinema Kamera zur NAB 2024 vor?


Space


Antwort von stip:

Wenn die neue Cam ohne Gimbal kommt wäre das sehr interessant. Als großen Vorteil gegenüber FX6 ect sehe ich auch die Implementierung des DJI Funkstrecken Systems und vor allem Lidar mit der 3D Waveform (fantastisch für Kamera-assis) zum Schärfeziehen.

Zusammen mit dem Ronin 4D, Drohnen und Details wie den DJI Akkus wäre es vom Workflow her ein starkes System.

Space


Antwort von Darth Schneider:

Das auf dem Foto sieht aber eher nach mit Gimbal aus, womöglich kommt ja eine kleine Schwester der Ronin 4D Cam.
Gruss Boris

Space


Antwort von Alex:

Das Bild sieht aus wie ein Prototyp vom 4D...
1.jpg2.jpg

Space


Antwort von TheGadgetFilms:

Das wäre ein Traum.
DJI ist die einzige Firma, die Kundenservice bietet. Alle anderen sind nur noch peinlich...

Space


Antwort von Alex:

TheGadgetFilms hat geschrieben:
DJI ist die einzige Firma, die Kundenservice bietet. Alle anderen sind nur noch peinlich...
Versuchs mal mit: DJI ist mMn eine der wenigen Firmen, die noch Kundenservice bieten. Bei vielen anderen habe ich schlechte Erfahrungen gemacht. damit man deine Aussage wenigstens als halbwegs brauchbar einstufen kann...

Space


Antwort von MK:

"geleakt" *zwinkerzwonker*

Space


Antwort von TheGadgetFilms:

Warum sollte ich lügen? Versuch du es doch mal mit "anderen Leuten nicht irgendwelchen Schwachsinn in den Mund legen, den sie so nicht meinen."
Ich kenne keine einzige Firma, kein einziges Unternehmen, das überhaupt noch auf Kunden reagiert, bzw. bei dem nicht irgendwelche Vollidioten da sitzen, die noch nicht mal Deutsch können und dir nicht helfen. DJI tut es.
Ist total einfach zu verstehen eigentlich...

Space


Antwort von iasi:

Liegt eigentlich nahe, dass DJI im Baukastensystem auch eine Kamera ohne Stabi-System zusammensteckt.

Space



Space


Antwort von Alex:

TheGadgetFilms hat geschrieben:
Ich kenne keine einzige Firma, kein einziges Unternehmen, das überhaupt noch auf Kunden reagiert, bzw. bei dem nicht irgendwelche Vollidioten da sitzen, die noch nicht mal Deutsch können und dir nicht helfen.
Wow, heftiges Statement, keine Ahnung bei wem du so einkaufst und ob du das jetzt nur auf die Videobranche oder im Allgemeinen behauptest.

Ich hatte kürzlich mit Firmen wie z.B. Portkeys, Tentacles, Leatherman und Smallrig zu tun, mit denen ich top Erfahrungen gemacht habe und noch vielen weiteren ähnlich guten Kundenservice erlebt habe. Auch über Reseller wie Teltec, Mediatec oder Amazon kann ich über Kundenservice nicht klagen. Und wenn wir von Firmen außerhalb des Video(mikro)kosmos reden, kann ich noch viel mehr aufzählen.

Klar gibts immer schwarze Schafe und generell gibts viele Firmen mit schlechtem Kundenservice, aber deshalb ist nicht alles Schwarz und Weiß. bzw. in deinem Fall ja nur Schwarz ;)

Und wenn du schreibst: DJI ist die einzige Firma, die Kundenservice bietet. Oder von "alle..." und "keine einzige Firma..." redest, sorry, da kann ich nur lachen uns sagen:
Nein. Ist nicht so. Das ist nur dein Tellerrand.

Wenn du einfach nur z.B. "für mich" oder "mMn" dazufügst, kann dein Statement schon wieder korrekt sein und es tut mir auch leid für deinen schlechten Erfahrungen, aber so ist es halt falsch.

Space


Antwort von filmmin:

Man muss leider mal sagen, DJI ist sehr schnell was Kundenprobleme angeht, Austauschgeräte sind günstig (drei Mavic2Pro/FPV für zusammen 300 € gegen neue getauscht). Die Qualität von der Ronin 6K und 8K ist extrem gut und mal sehen was da kommt...

Ich würde nicht sagen die einzige Firma die Kundenservice versteht, weil ich mit Tentacle und Arri immer gute Erfahrungen gemacht habe, schlechte aber auch mit Sennheiser, Teradek und Aputure (ewig warten...zwei Revisionen bis was kam, was lief). Zu den anderen kann ich nichts sagen.

Bin gespannt.

Space


Antwort von Darth Schneider:

Am besten sind doch die Tech Firmen bei denen man gar keinen Kundenservice braucht.

Was ich zumindest nach meinen Erfahrungen von Sony, Canon, Apple und auch Blackmagic sagen kann..
Meine Panasonic Cam ist noch zu neu, da kann ich noch nicht mitreden…;))
Gruss Boris

Space


Antwort von klusterdegenerierung:

Ich hatte bisher auch keine Probleme mit dem Service und der (deutschen) Sprache bei Bebop, PortKeys, Sony, DJI, Tilta, Sigma, Rollei, Hensel, Fujifilm.
Im Gegenteil, ich habe in den letzten Jahren, ausser bei Amazon, das Gefühl das der Telefonservice eher immer freundlicher und besser wird.

Selbst bei staatlichen Einrichtungen, Ämtern und Krankenkassen, ja selbst der KSK geht das Niveau eher nach oben als nach unten,
allerdings darf man eines nicht vergessen, wie man in den Wald hineinruft, so schallt es auch heraus, immer und egal in welcher Sprache!

Space


Antwort von klusterdegenerierung:

Alex hat geschrieben:
Das Bild sieht aus wie ein Prototyp vom 4D...
Oder wie von der Kodak Super 8 mit Gimbal dran.

Space


Antwort von -paleface-:

Würde ich begrüßen.

Und der große Vorteil ist das DJI einfach ein Technik Laden ist.
Die Kamera könnte ähnlich viele Gadgets haben wie die Burano.

Space


Antwort von medienonkel:

Ich habe mal eine Zeit lang bei einer der genannten Firmen gearbeitet.

Selbstverständlich schallt es aus dem Wald so zurück, wie man hineinruft.

Es gab Leute, die haben vom ersten Wort an klar gemacht, dass sie einen für absolut unfähig halten und es nur um " einen guten Preis" geht, den man machen muss, weil vor 25 Jahren mal was für 50000 Mark gekauft wurde. "Hallo Herr XY, sie haben da meine 25% Kundenrabatt vergessen!"

Wenn man dann erklärt hat, dass man bei einer Marge von 5% nur 2% Nachlass geben kann und dafür eh schon wieder Ärger bekommen wird, wird man gerne als Lügner bezeichnet, der gerade den vierten Jahresurlaub mit dem armen Kunden verdient.

Dann gibt's die Leute, die einen persönlich haftbar machen wollen, weil das Monitorkabel nicht am nächsten Tag beim Auslandsdreh per Kurier eingetroffen ist.

Oder Chefs von Agenturen, die Telefonate heimlich mithören, sich plötzlich einschalten und behaupten, sie hätten ein Recht darauf, die Nummer des Vorgesetzten zu verlangen, um eine fristlose Kündigung zu veranlassen.
Da kam dann sogar noch eine Mail hinterher, mit dem Hinweis, dass ich als "Kaufmann" dazu verpflichtet bin, die Nummer rauszurücken.

Es ging um eine Bestellung für 100 Euro und die Rechnung ging an die bestellende Filiale und nicht an den Firmensitz... Den ich als Dienstleister selbst hätte recherchieren müssen. Zitat: "Wie kann man nur so dumm sein?"

Am schlimmsten sind die, die einfach ihre Kundenanfrage weiterleiten und verlangen, dass man ihnen eine turnkey Lösung für deren Produktion ausarbeitet.
Natürlich ohne Aufpreis!

Ging um Langzeit Zeitraffer Aufnahmen von Großbaustellen. Kamera-Steuerung, File Management, alles übers Internet angebunden, wenn's geht Automatisiert.
Es gibt einen Hersteller, der sowas anbietet. Den Kunden dorthin verwiesen.
"Zu teuer, Sie machen mir das günstiger!"
Günstiger geplant, alles ohne Gewähr ( Planung findet in der Theorie statt, Geräte zum Testen sind selten vorhanden...)
Hat dann alles funktioniert. Irgendwann kam eine Mail, man wird mir persönlich 600 Euro in Rechnung stellen, weil der Chef 150 Kilometer zur Baustelle fahren musste, um den NUC neu zu starten... Mit der Bitte um meine private Postanschrift für die Rechnung.

Gerne wurde man auch straight beschimpft und generell als windiger, geldgeiler Vertriebler hingestellt. Die Drohung, man würde dann einfach bei Amazon bestellen, wenn man den Preis dort nicht unterbietet hörst du in jedem zweiten Telefonat.

Dann die Firma selbst, die nicht kapiert, dass man kein gelernter Kaufmann ist ("Wie, du kennst dich nicht mit internationalem Steuerrecht und Zollbestimmungen aus?")

In knapp zwei Jahren hatte ich nur eine positive Erfahrung gemacht. Für einen Kunden kurz in die Bedienungsanleitung geschaut und sein Problem gelöst.
Dafür gab's ganz unerwartet einen Dankesbrief und ein Kilo Tiroler Schinken per Post.

Zumindest zu meiner Zeit gab es null Provision oder ähnliches. Pauschal 3000 Euro brutto, für die du 100000/Monat hättest Umsatz machen müssen, damit du dich für den Laden überhaupt rechnest. Unmöglich, also ständig Stress wegen zu wenig Umsatz. Die vorgeschlagene Lösung?
"Du hast doch gesagt, du hast über 200 Leute ausgebildet, die rufst du jetzt alle an und verkaufst denen jeden Monat was..."

Mich hat die Zeit dort fast arbeitsunfähig gemacht und ich habe seitdem ein massives Problem mit sog. "Vorgesetzten".

Wenn du fast täglich mit solchen Dingen zu tun hast, macht das was mit einem.

Nach monatelangen internen Streitereien, offenem Mobbing, der Infragestellung des Vorgesetzten, ob ich überhaupt bis zum Schluss auf der Grundschule war, gab's dann endlich die Kündigung.
War ja aber alles nicht so schlimm, ich war eh nur ein "Experiment" für den Chef.

Beim nächsten Job bist du dann die "Notlösung" mit Sondervertrag, weil sich sonst niemand beworben hat.

Sorry für den rant.
Aber dieses "Vollidioten am Telefon" hat da gerade was getriggert...

Space


Noch was unklar? Dann in unserem Forum nachfragen
Zum Original-Thread / Zum News-Kommentare-Forum

Antworten zu ähnlichen Fragen //


Plant Nikon eine REDCODE RAW-Offensive zur NAB 2024?
BMD Countdown zur NAB 2024
Geleakte Osmo 4 Specs und neue DJI Osmo Actioncam-Halterungen
Canon stellt am 19. Januar neue Cinema EOS Kamera vor - kommt die EOS R5C?
NAB Rumors 2024
NAB 2024 Neuigkeiten
DJI stellt neue DJI Transmission Standard Combo für Produktionsmonitore vor
Tiffen stellt 2 ND Filterkits für DJI Osmo Action Kamera vor
DJI stellt modulare Action Kamera - Action 2 - mit innovativer Magnetmontage vor
Sony stellt FX30 vor - Cinema Line goes Super35
AJA: Neue Dante AV 4K-T/4K-R Konverter und viele Firmware-Updates zur NAB 2023
Eine für Alle(s)? - Panasonic stellt DC-BGH1 Cine-/ Streaming-/ Broadcast-/ Studio MFT-Boxkamera vor
Suche Programm zur Videoerstellung (aus Fotos)
DJI stellt leichten Ronin-SC (Compact) Einhand-Gimbal für spiegellose Kameras bis 2 kg vor
DJI tritt der L-Mount-Allianz bei und stellt Zenmuse X9 L-Mount Unit vor
DJI stellt morgen zwei neue professionelle Mavic Enterprise Modelle vor
Nikon vs. RED Patent interne RAW-Aufzeichnung - keine Entscheidung vor 2024
2024 - Videolicht für Vor-Ort-Aufträge




slashCAM nutzt Cookies zur Optimierung des Angebots, auch Cookies Dritter. Die Speicherung von Cookies kann in den Browsereinstellungen unterbunden werden. Mehr Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung. Mehr Infos Verstanden!
RSS Suche YouTube Facebook Twitter slashCAM-Slash