Logo Logo
/// 

Exporteinstellungen für BR aus AVCHD



Noch was unklar? Dann in unserem Forum nachfragen
Zum Original-Thread / Zum Adobe Premiere Pro / Elements / SpeedGrade / Creative Cloud CC-Forum

Frage von Don-CB:


Hallo zusammen,

nach Jahren mit HDVHDV im Glossar erklärt Schnitt habe ich mir jetzt eine Kompakte AVCHDAVCHD im Glossar erklärt Kamera geleistet. Ich verwende CS4.

1. Um beim Schnitt möglichst wenig Qualitätsverluste zu haben denke ich, es ist ratsam die gleiche DatenrateDatenrate im Glossar erklärt zu wählen wie das Ausgangsmaterial hat - richtig? Oder kann man Premiere daran hindern nicht veränderte Stellen einfach nicht neu zu berechnen?

2. Sollte das vorangegangene nicht möglich sein (bei HDVHDV im Glossar erklärt mit kostant 25 Mbit/sMbit/s im Glossar erklärt hat das funktioniert), welche DatenrateDatenrate im Glossar erklärt sollte ich einstellen?

3. Wie kann ich herausbekommen, welche DatenrateDatenrate im Glossar erklärt das Ausgangsmaterial hat? Mit "Eigenschaften" bekomme ich nur gesagt 2,0 MB/sec -ich denke das sind demnach 16 MBit/s - richtig?

4. Ich habe einen Profile gefunden für 1080i - der verwendet allerdings eine DatenrateDatenrate im Glossar erklärt von 25-30 Mbit variable. Kann das sinnvoll sein? Ich denke mal, das Video wird dadurch nicht besser wenn es komplett neu kodiert wird, oder?

Vielen Dank im voraus,
Grüße,
Don



Antwort von Alf_300:

Mit den Grundeinstellungen von Adobe kommt man eigentlich recht gut zurecht, Empfehenswert sind dann nur noch BD-RE



Antwort von Don-CB:

Welche Grundeinstellung? Es gibt etwa 10 Profile die man verwenden könnte. Keines löst meine zuvor gestellten Fragen.

Zumal ich hier nur das Filmmaterial erstellen möchte, das Authoring wird mit einem anderen Werkzeug durchgeführt. "BD-RE" hat in diesem Stadium noch nichts verloren. Irgenwas kann ich heute auch produzieren, aber das Optimale Ergebnis wird es so nicht.

Aber vielleicht hat jemand tatsächlich das Thema soweit verstanden, das er vielleicht eine Antwort auf meine Fragen geben kann.

Grüße,
Don








Antwort von dienstag_01:

Wenn dein Rechner und CS4 es schaffen, dann kannst du deine Videos nativ bearbeiten und erst zum Schluß in das FormatFormat im Glossar erklärt für Blue-Ray umrechnen.
Wenn nicht, dann musst du in einen sog. Arbeitscodec umrechenen, da sollte die DatenrateDatenrate im Glossar erklärt aber deutlich größer sein als bei deinem Ausgangsmaterial.
Die DatenrateDatenrate im Glossar erklärt deines Originalfiles solltest du in der Beschreibung deiner Cam finden.



Antwort von Don-CB:

Mein Problem ist nicht die Bearbeitung - mein Rechner kann unter CS4 die Videos prima verarbeiten.

Ich möchte die Videos exportieren um später - nach dem Authoring - eine BD zu produzieren.

Jetzt aber möchte ich erst mal das Video korrekt ausleiten. Dafür benötige ich Einstellungen. Einige weiß ich schon - 1080i zum Beispiel, mir geht es um die Details um eine komplette Neukodierung zu verhindern.

Die Beschreibung meiner Kamera gibt weniger her als ich in der Zwischenzeit selbst herausgefunden habe (besagte 2 MB/s).

Die Frage ist einfach:

1. mit welchem Werkzeug kann ich existieren Video auf ihre "Konsistenz" analysieren
2. Wie verhindere ich bei CS4 das eine Neukodierung stattfindet - vielleicht geht das ja bei H.264 gar nicht - ich weiß es nicht, bei HDVHDV im Glossar erklärt geht es.


Grüße,
Don



Antwort von dienstag_01:

Player wie der Quicktimeplayer, aber auch VLC zeigen dir die DatenrateDatenrate im Glossar erklärt an. Du kannst auch überschlagen: es gibt im Internet Recher, die dir deine Datenmenge in die DatenrateDatenrate im Glossar erklärt umrechnen. Du musst nur vorher die Datenmenge für einen Sekunde errechnen.

Das was du suchst, Berechnen ohne Neukodierung, nennt sich Smart-Rendering. Gibt es meines Wissens bei AVCHDAVCHD im Glossar erklärt nicht. (Manche behaupten auch das Gegenteil, aber da sind selbst die Hersteller ungenau.)

Kannst du nicht gleich aus Premiere in dein Zielformat konvertieren? So das es gleich ohne Neukodierung auf Blue-Ray gebrannt werden kann?



Antwort von Don-CB:

Ich werden gleich mal den VLC Player darauf ansetzen. Vor allem wäre interessant ob die DatenrateDatenrate im Glossar erklärt variable ist oder fix (CBR).

Die Idee ist direkt in ein BD kompatibles FormatFormat im Glossar erklärt zu exportieren, daher ja überhaupt meine Fragen. Das ist aber mit Premiere wie die Vorredner bereits erwähnten nicht wirklich schwer: einfach ein BD Profile wählen bzw. entsprechende kompatible Einstellungen vornehmen.

Ich hab gestern einige Versuche Unternommen und die Qualität sah zugegebenerweise schon recht ansprechend aus. Es scheint deutlich einfacher als bei HDVHDV im Glossar erklärt zu sein.

Danke für die hilfreiche Antwort,
Grüsse, Don




Noch was unklar? Dann in unserem Forum nachfragen
Zum Original-Thread / Zum Adobe Premiere Pro / Elements / SpeedGrade / Creative Cloud CC-Forum

Antworten zu ähnlichen Fragen:
FCPX 10.4. importiert AVCHD (aus XA10) mit Bildfehlern
Bluray aus Sony HDR500E 1080i AVCHD Material, Sinnvoll in 25p zu wandeln?
Exporteinstellungen für 1080p/60fps YouTube Vids
PC für AVCHD?
Exporteinstellungen PPro h264 BD
Exporteinstellungen Premiere Cs 6 wie Rohmaterial
Kann ich Foto-Exporteinstellungen verändern?
Premiere Exporteinstellungen - Welche Bitrate bietet die beste Qualität?
AVCHD Streaming
AVCHD schneiden
FS700 AVCHD vs 4k to HD
Medienorganistion AVCHD und FCPX
Kein Ton bei AVCHD
AVCHD mit Pinnacle Studio 11?
AVCHD Aufnahme defekt - Datenrettung?
AVCHD und XAVC S Import
8Bit AVCHD vs 12Bit Sony Raw CDNG
Probleme mit AVCHD-Interlaced und FCPX
G81, keine EXIF-Daten in avchd Videofiles?
Abspielen von AVCHD auf selbstgebrannter Bluray
AVCHD Video exportieren (interlaced oder progressiv)
Wie zusammenhängende AVCHD Dateien in die Timeline importieren?
+++avchd datei von GH 3 direkt abspielbar, im PC Explorer nicht zu sehen
AVCHD Videos (von Panasonic Camcorder) wie umwandeln in mpg.files ?
Lexar aka Micron steigt aus SD-Karten Geschäft aus
Aus für HD- DVD

















weitere Themen:
Spezialthemen


16:9
3D
4K
AI
ARD
ARTE
AVCHD
AVI
Adapter
Adobe After Effects
Adobe Premiere Pro
After effects
Akku
Akkus
Apple Final Cut Pro
Audio
Aufnahme
Aufnahmen
Avid
Avid Media Composer
Band
Bild
Bit
Blackmagic
Blackmagic DaVinci Resolve
Blackmagic Design DaVinci Resolve
Blende
Book
Brennen
Cam
Camcorder
Camera
Canon
Canon EOS
Canon EOS 5D MKII
Canon EOS C300
Capture
Capturing
Cinema
Clip
ClipKanal
Clips
Codec
Codecs
DSLR
Datei
Digital
EDIUS
ENG
EOS
Effect
Effekt
Effekte
Euro
Export
Fehler
Festplatte
File
Film
Filme
Filmen
Filter
Final Cut
Final Cut Pro
Format
Formate
Foto
Frage
Frame
GoPro
Grass Valley Edius
HDMI
HDR
Hilfe
Import
JVC
KI
Kabel
Kamera
Kanal
Kauf
Kaufe
Kaufen
Kurzfilm
Layer
Licht
Light
Live
Lösung
MAGIX video deLuxe
MPEG
MPEG-2
MPEG2
Mac
Magix
Magix Vegas Pro
Menü
Mikro
Mikrofon
Mikrophone
Monitor
Movie
Musik
Musikvideo
NAB
Nero
News
Nikon
Objektiv
Objektive
PC
Panasonic
Panasonic GH2
Panasonic HC-X1
Panasonic S1 mit V-Log
Panasonic S5
Pinnacle
Pinnacle Studio
Player
Plugin
Plugins
Premiere
Projekt
RAW
RED
Recorder
Red
Render
Rendern
Schnitt
Software
Sony
Sony HDR
Sound
Speicher
Stativ
Stative
Streaming
Studio
TV
Test
Titel
Ton
USB
Umwandeln
Update
Vegas
Video
Video-DSLR
Videos
Videoschnitt
Windows
YouTube
Zoom