slashCAM
Administrator
Administrator
Beiträge: 11260

Tricks zur Beta-Installation von DaVinci Resolve

Beitrag von slashCAM » Fr 03 Mai, 2019 17:09

Bild
Wer einen Blick auf aktuelle Betas von DaVinci Resolve werfen will sollte wissen, wie er sein System im Zweifelsfall auch wieder auf eine stabile Version zurücksetzen kann...



Hier geht es zu Artikel auf den slashCAM Magazin-Seiten:
Tips: Tricks zur Beta-Installation von DaVinci Resolve




Alf_300
Beiträge: 8011

Re: Tricks zur Beta-Installation von DaVinci Resolve

Beitrag von Alf_300 » Fr 03 Mai, 2019 17:17

Ein Dank an SlashCam -das tägliche Brot der "Profis" ist gerettet.

Einfacher gehts mit AcronisTrueinmage
und (oder) wenn man zusätzlich einen Zweitrechner benutzt




srone
Beiträge: 9081

Re: Tricks zur Beta-Installation von DaVinci Resolve

Beitrag von srone » Fr 03 Mai, 2019 19:51

leider wird ja von vielen eine sinnvolle backup-strategie nach wie vor unterschätzt...;-)

ich habe lieber ein back-up zuviel, als eines zuwenig...:-)

lg

srone
"x-log is the new raw"




Dieter_Wilke
Beiträge: 71

Re: Tricks zur Beta-Installation von DaVinci Resolve

Beitrag von Dieter_Wilke » Fr 03 Mai, 2019 21:07

Es heißt "Tipps"!
Kameras:
Panasonic DC-GH5, DJI OSMO Pocket + OSMO Action
Programme:
PowerDirector 18, Magix VPX (11), Edius 9 (aktuelle Version), einiges von ProDAD
Hardware:
AMD Threadripper 2950X, RAM 64GB, GeForce RTX 2070, BenQ PD3200U




Framerate25
Beiträge: 1396

Re: Tricks zur Beta-Installation von DaVinci Resolve

Beitrag von Framerate25 » Fr 03 Mai, 2019 21:10

Ich hatte die Beta auch zum Test installiert- mit Systemsicherung vorweg. Trotzdem bleibt diese Version brutal kritisch.

Eigentlich ne Version vor einem Beta-release. Was los bei Resolve? Sowas anzubieten ist schon wirklich...!
Grüßle
FR25 👩‍🎨




srone
Beiträge: 9081

Re: Tricks zur Beta-Installation von DaVinci Resolve

Beitrag von srone » Fr 03 Mai, 2019 21:26

Framerate25 hat geschrieben:
Fr 03 Mai, 2019 21:10
Ich hatte die Beta auch zum Test installiert- mit Systemsicherung vorweg. Trotzdem bleibt diese Version brutal kritisch.

Eigentlich ne Version vor einem Beta-release. Was los bei Resolve? Sowas anzubieten ist schon wirklich...!
ich weiss ja nicht, was ihr so treibt, aber auf einer uralten amd-cpu, am2, brisbane x2, 3000, mit 8gbyte ddr-2 ram + einer gtx 560ti, läuft die beta erstaunlich rund...;-)

lg

srone
"x-log is the new raw"




Skeptiker
Beiträge: 4940

Re: Tricks zur Beta-Installation von DaVinci Resolve

Beitrag von Skeptiker » Fr 03 Mai, 2019 21:31

Framerate25 hat geschrieben:
Fr 03 Mai, 2019 21:10
Ich hatte die Beta auch zum Test installiert- mit Systemsicherung vorweg. Trotzdem bleibt diese Version brutal kritisch.

Eigentlich ne Version vor einem Beta-release. Was los bei Resolve? Sowas anzubieten ist schon wirklich...!
Ich wiederhole mich, wenn ich schreibe, auf meinem "Standard"-iMac mit AMD-Graphik läuft v16 Beta bisher rund und stabil (v15 nicht). Aber es waren eher Editing-Tests bis UHD als irgendwelche Gradings oder "Fusions".
Vielleicht habe ich diesmal einfach Glück gehabt.




Cinemator
Beiträge: 466

Re: Tricks zur Beta-Installation von DaVinci Resolve

Beitrag von Cinemator » Fr 03 Mai, 2019 22:27

Ich habe die Beta auf einem BTO iMac 27“ aus 2017 und kann nur sagen, bei mir läuft alles rundum perfekt, bisher nicht ein einziger Absturz oder andere Zickereien.
Ein guter Schuss zur rechten Zeit schafft Ruhe und Behaglichkeit.




rush
Beiträge: 10747

Re: Tricks zur Beta-Installation von DaVinci Resolve

Beitrag von rush » Fr 03 Mai, 2019 22:47

Mit älteren Versionen hatte ich vor laanger Zeit ja auch so meine Probleme... mit der aktuellen Beta (Studio Version) läuft es dagegen ganz gut und problemlos.
Schade das die Version also offenbar recht weit zu "streuen" scheint und bei einigen für größere Probleme sorgt.
keep ya head up




Framerate25
Beiträge: 1396

Re: Tricks zur Beta-Installation von DaVinci Resolve

Beitrag von Framerate25 » Fr 03 Mai, 2019 23:01

Naja, liegt vielleicht daran, das mein System kompromisslos auf die Cloud konfiguriert ist. 😬
Ich wollte einfach nachvollziehen ob Resolve in Sachen Grading tatsächlich soviele Vorteile bietet.
Vom Handling schon recht nett, aber letzlich verkocht auch damit Wasser nur beim Siedepunkt.

Ich versuche es mit dem nächsten Release nochmal. 👍
Grüßle
FR25 👩‍🎨




Kamerafreund
Beiträge: 463

Re: Tricks zur Beta-Installation von DaVinci Resolve

Beitrag von Kamerafreund » Sa 04 Mai, 2019 11:11

Hatte Probleme mit 15 und habe 16 probiert weil der support häufig nicht mehr so motiviert ist mir bei meinen 15er Problemen zu helfen wenn eine neue Version in Arbeit ist. Es war eine Katastrophe. Abspielen der Videos nur noch mit schwarzen Frames dazwischen alle paar Sekunden. Das macht einen Wahnsinnig. Wenn man schon weitergearbeitet hat bleibt nur der aaf Export und Import in die alte Version.,




Drushba
Beiträge: 2004

Re: Tricks zur Beta-Installation von DaVinci Resolve

Beitrag von Drushba » Sa 04 Mai, 2019 14:51

Schade, dass Resolve jetzt auch so rumzickt wie Premiere. Am Ende jedes Monats zählt das Ergebnis. Bleiben für verlässiches wie stabiles Arbeiten wieder mal nur FCPX und Avid übrig.
Lieber glaub ich Wissenschaftlern, die sich mal irren, als Irren, die glauben, sie seien Wissenschaftler.




Framerate25
Beiträge: 1396

Re: Tricks zur Beta-Installation von DaVinci Resolve

Beitrag von Framerate25 » Sa 04 Mai, 2019 15:20

Drushba hat geschrieben:
Sa 04 Mai, 2019 14:51
Schade, dass Resolve jetzt auch so rumzickt wie Premiere. Am Ende jedes Monats zählt das Ergebnis. Bleiben für verlässiches wie stabiles Arbeiten wieder mal nur FCPX und Avid übrig.
Premiere zickt? Klar hat das Prog auch seine Mankos, aber von Ausfällen, Abstürzen oÄ kann ich nichts sagen. Hm...
Grüßle
FR25 👩‍🎨




Jörg
Beiträge: 8355

Re: Tricks zur Beta-Installation von DaVinci Resolve

Beitrag von Jörg » Sa 04 Mai, 2019 15:30

Schade, dass Resolve jetzt auch so rumzickt wie Premiere.
bei aller Liebe; wenn Premiere in all den jahren, so oft rumzicken würde, wie Resolve hier an einem Schnittag....
ich würde nur noch am Wasser sitzen und Lachse fangen...
und ja, mein Rechner liegt Lichtjahre über den Resolve specs, und ja, ich glaube, ich kann das Programm mittlerweile absturzsicher bedienen....




Bruno Peter
Beiträge: 4078

Re: Tricks zur Beta-Installation von DaVinci Resolve

Beitrag von Bruno Peter » Sa 04 Mai, 2019 15:35

Jörg hat geschrieben:
Sa 04 Mai, 2019 15:30
Schade, dass Resolve jetzt auch so rumzickt wie Premiere.
bei aller Liebe; wenn Premiere in all den jahren, so oft rumzicken würde, wie Resolve hier an einem Schnittag....
ich würde nur noch am Wasser sitzen und Lachse fangen...
und ja, mein Rechner liegt Lichtjahre über den Resolve specs, und ja, ich glaube, ich kann das Programm mittlerweile absturzsicher bedienen....

Du arbeitest mit Resolve Beta 16, davon kommen betimmt noch 10 weitere Beta-Versionen,
was willst Du da mit dem ausgewachsen Premierevergleich...
** S8-Hobbyfilmer seit 1970, Video seit 1988, Schmalfilmdigitalisierer seit 2007 **
http://www.videoundbild.de/




Jörg
Beiträge: 8355

Re: Tricks zur Beta-Installation von DaVinci Resolve

Beitrag von Jörg » Sa 04 Mai, 2019 15:43

Du arbeitest mit Resolve Beta 16
Bruno, wie lange bin ich dabei...??
Ich habe die 16 beta noch nicht mal auf der WS installiert.
Auch nicht an den Testrechnern ;-))
Hier ist es 15, das absolut unvorhersehbar, auf allen Maschinen in unregelmäßigen, aber häufigen Zyklen abstürzt...
Wäre nicht die sichere Speicherung der Projekte, bei mir hätte der Studiostick die Weltrekordmarke im Stickweitwurf locker uneinholbar gesichert.
Resolve darf hier stabilisieren, die grundlegenden Aufgaben der CC erledigen, dann geht es ab zu Premiere
und co.




dienstag_01
Beiträge: 10632

Re: Tricks zur Beta-Installation von DaVinci Resolve

Beitrag von dienstag_01 » Sa 04 Mai, 2019 15:52

Fragen wir doch mal anders rum, gib es jemand, bei dem die 15 oder 16 stabil läuft? Unter Windows? (1)

Und, gleich noch eine Frage hinterher: Gibt es das Hardware decoding nur in der Kauf oder auch in der freien Version? (2)




Bruno Peter
Beiträge: 4078

Re: Tricks zur Beta-Installation von DaVinci Resolve

Beitrag von Bruno Peter » Sa 04 Mai, 2019 16:11

Jörg hat geschrieben:
Sa 04 Mai, 2019 15:43
Du arbeitest mit Resolve Beta 16
Bruno, wie lange bin ich dabei...??
Ich habe die 16 beta noch nicht mal auf der WS installiert.
Auch nicht an den Testrechnern ;-))
Hier ist es 15, das absolut unvorhersehbar, auf allen Maschinen in unregelmäßigen, aber häufigen Zyklen abstürzt...
Und ich arbeite mit DVR-Studio 15.3.1, absolut stabil, es läuft genauso gut wie EDIUS 9.31 ...
** S8-Hobbyfilmer seit 1970, Video seit 1988, Schmalfilmdigitalisierer seit 2007 **
http://www.videoundbild.de/




hollowman25
Beiträge: 8

Re: Tricks zur Beta-Installation von DaVinci Resolve

Beitrag von hollowman25 » Mo 06 Mai, 2019 08:41

...die Beta 2 ist seit heute draussen....




Onkel Danny
Beiträge: 397

Re: Tricks zur Beta-Installation von DaVinci Resolve

Beitrag von Onkel Danny » Di 07 Mai, 2019 13:57

Die Tipps sind nett, aber sollten auch gar nicht nötig sein.
Das Problem ist sicher auf beiden Seiten des Rechners zu finden.

Ich habe persönlich, vor nicht allzu langer Zeit, von 14 auf 15 gewechselt.
Nach der Deinstallation, habe ich 2 Verzeichnisse gelöscht und dann ohne Neustart die 15er installiert.
Läuft natürlich absolut einwandfrei. Aber die 15er braucht beim Start wirklich deutlich länger als noch die 14er.

Warum hier aber wirkliche so viele auf die Beta aufspringen und das teilweise mit irgendwelchen asbach Laptops,
oder mäßiger Hardware, kann ich echt nicht nach voll ziehen.
Und nein, man braucht auch keinen "Deinstaller" oder dergleichen, da läuft dann irgendwas nicht richtig.

Vor allem, die meisten hier, nutzen 98% der neuen Funktionen eh nicht, warum sich also den Stress antun?!
Lernt doch erstmal die vorhandene Version richtig zu nutzen ;)

greetz




Framerate25
Beiträge: 1396

Re: Tricks zur Beta-Installation von DaVinci Resolve

Beitrag von Framerate25 » Di 07 Mai, 2019 15:01

Warum wirft man wohl ne Beta und noch ne Beta auf den Markt???

Wenn Resolve so heilig ist wie prophezeit, warum dann das Theater?

Andere NLE‘s laufen auch auf älteren Systeme/ Hardwareconfic‘s. Dauert halt alles etwas länger (is aber im gew. Bereich eh egal, da man aus Gründen und Flow wohl harwaretechnisch sowieso up to date ist).
Wiegesagt, Resolve hat sicher viele brauchbare Functions, die eierlegende Wollmilchsau ist damit aber nicht sichergestellt.

Von daher, mir seis verziehen, verstehe ich die ganze Lobhudelei nicht so wirklich.
Grüßle
FR25 👩‍🎨




Social Media

       
 Aktuelle Beiträge [alle Foren]
 
» Canon Cinema EOS C70 - S35 RF-Mount mit optionalem EF-Speedbooster
von cantsin - So 2:06
» Nvidia mit brachialem Grafikkarten-Update - Neue Ampere GPU für den Videoschnitt
von patfish - So 1:04
» Was schaust Du gerade?
von roki100 - So 0:06
» Vom Mini DV Camcorder auf PC
von srone - So 0:00
» GH5 VLog - Erfahrungen
von roki100 - Sa 23:39
» Neue Sony A7S III filmt intern in 4K 10 Bit 4:2:2 bis 120fps - mit 15+ Dynamikumfang
von rush - Sa 20:23
» Erstes Hands On mit der Canon EOS C70: 16+ DR, 10 Bit Log, ND-Filter, XLR-Audio, Kompakt-Gehäuse uvm ...
von Rick SSon - Sa 19:41
» Minisforum H31G - Kleinster Mini-PC mit GPU
von mash_gh4 - Sa 18:20
» EDIUS X Canopus HQX Codec nicht mehr in After Effects CS6 verfügbar?
von Bluboy - Sa 17:32
» Was hast Du zuletzt gekauft?
von ruessel - Sa 17:17
» F-Stop vs. T-Stop
von cantsin - Sa 16:07
» Benötigte Lichtmenge für Slow-Motion Aufnahme mit 2000 FPS
von carstenkurz - Sa 15:42
» Blackmagic DaVinci Resolve Update 16.2.7 bringt Unterstützung für neue Nvidia RTX 3080, RTX 3090 und RTX 3070 GPUs
von Gerald73 - Sa 14:06
» 70D startet nur ohne SD Karte
von ruessel - Sa 12:18
» Nahtlos: Adobe Premiere Pro bekommt ein Avid MediaCentral Panel
von rdcl - Sa 11:46
» Multipin-Kabel
von carstenkurz - Sa 10:55
» BIETE Atomos Power Station & Travel Case
von wkonrad - Sa 10:46
» BIETE Atomos Ninja Flame Recorder Set mit 480Gb SSD
von wkonrad - Sa 10:27
» Biete: Canon EOS RP
von RedWineMogul - Sa 10:09
» Corona-Pandemie beschleunigt das Ende der klassischen Fotografie
von markusG - Sa 0:16
» Edis X Pro und Plugins
von frm - Fr 22:55
» Kaufberatung für Videoschnitt-Laptop (Premiere Pro): Spezifikationen
von Jost - Fr 22:21
» Panasonic GH6 mit 8K Video und neuem AF-System? - Panasonic bestätigt neues GH Model
von Franky3000 - Fr 20:43
» Kaufempfehlung für Anfängerkameras
von Paula93 - Fr 18:50
» ARRI ergänzt Signature Large Format Objektiv-Serie um vier Zooms mit konstanter T2.8
von Valentino - Fr 17:08
» broncolor F160: fokussierbares Bi-Color LED-Licht
von pillepalle - Fr 16:58
» Osmo Pocket Verlängerungsstab - Will nicht mit mir spielen :-(
von Konsument - Fr 16:23
» Blackmagic Design stellt Ursa Mini Pro 12K mit interner 12K (!) BRAW Videoaufnahme vor
von roki100 - Fr 16:16
» Samsung 980 PRO PCIe 4.0 NVMe SSD mit bis zu 5.000 MB/s Schreibgeschwindigkeit
von balkanesel - Fr 12:39
» Qualität im Quell- und Programmmonitor abweichend
von Jogen - Fr 12:31
» Panasonic GH5 Speicherkarte 400Mbps
von ToLo - Fr 10:18
» digital camera that trades 8mm film for 720p
von ruessel - Fr 8:53
» Wiedereinsteiger, welches System für Schnitt?
von motiongroup - Fr 8:34
» Ridley Scott's "Raised by Wolves" - Trailer
von motiongroup - Fr 8:09
» Zwei neue Flexscan Monitore mit USB-C von Eizo: EV2795 und EV2495
von norbi - Do 22:57
 
neuester Artikel
 
Hands On mit der Canon EOS C70


Wir hatten Gelegenheit zu einem ersten Hands-On inkl. erster Probeaufnahmen mit der neuen Canon EOS C70. Hier unsere Eindrücke zum neuen Einstiegsmodell in die Cinema EOS Linie, das mit einem völlig neuem Formfaktor aufwartet und tatsächlich viel mehr Pro ist, als man auf den ersten Blick meinen könnte. weiterlesen>>

Canon EOS R6 im Praxistest

Die Canon EOS R6 steht ein wenig im Schatten der Canon EOS R5 - allerdings zu unrecht, da sie für Filmer, die hochwertige 10 Bit Log 50/60p Formate benötigen die qualitativ bessere und zudem auch noch deutlich günstigere Alternative darstellt. Hier unsere Erfahrungen mit der Canon EOS R6, bei denen es um Hauttöne, Gimbal-Shots, LOG/LUT Workflows, 50p und vieles mehr geht. weiterlesen>>

neuestes Video
 

Aktuelles Video:
concatenation 2 OLYMPIC GAME

Die olympischen Spiele als großes bewegtes Puzzle, bei dem man sich die Teilchen passend zuschneiden kann -- genug Geduld vorausgesetzt...