Infoseite // eigener Radiostreaming"proxy"



Frage von Daniel Maus:


Moin zusammen,

sollte ich nicht in der passenden Gruppe sein, dann bitte ich um Aufklärung.

Setting: Linuxserver und diverse Streamingclients
Ziel: Streamingclients sollen Radio hören können, das über den eigenen
Server angeboten wird und zwar sowohl, was aus dem Kabel (;da reicht ein
Kanal) kommt als auch Internetradio.

Fürs Kabel brauche ich ja wohl eine entsprechende (;billige) Karte aber
eben vor allem passende Software.
Ebenso beim durchgereichten Internetradio (;die Clients müssen über eine
Webseite verwaltet werden, was zur Zeit nicht funktioniert und ich gerne
davon unabhängig wäre)

Kann mir jemand softwaretechnisch den ein oder anderen Schubs in die
richtige Richtung geben?

Mit Dank im Voraus
Daniel


Space


Antwort von Andreas Brachold:

Hallo,

Am Tue, 22 Jan 2008 20:23:49 0100 schrieb Daniel Maus:
> Setting: Linuxserver und diverse Streamingclients Ziel: Streamingclients
> sollen Radio hören können, das über den eigenen Server angeboten wird
> und zwar sowohl, was aus dem Kabel (;da reicht ein Kanal) kommt als auch
> Internetradio.
>
> Fürs Kabel brauche ich ja wohl eine entsprechende (;billige) Karte aber
> eben vor allem passende Software.
> Ebenso beim durchgereichten Internetradio (;die Clients müssen über eine
> Webseite verwaltet werden, was zur Zeit nicht funktioniert und ich gerne
> davon unabhängig wäre)
>
> Kann mir jemand softwaretechnisch den ein oder anderen Schubs in die
> richtige Richtung geben?

Schaue dir mal icecast¹) als streaming-proxy/relay an.
Und als Zuspieler kann z.B. das Programm ices²) bzw. darkices dienen.

1) http://www.icecast.org/docs/icecast-trunk/
2) http://www.icecast.org/docs/ices-trunk/inputs.html

Andreas


Space


Antwort von Daniel Maus:


> Schaue dir mal icecast¹) als streaming-proxy/relay an.
> Und als Zuspieler kann z.B. das Programm ices²) bzw. darkices dienen.
>
> 1) http://www.icecast.org/docs/icecast-trunk/
> 2) http://www.icecast.org/docs/ices-trunk/inputs.html
>
>
> Andreas

Danke für den Tip.

Ich wühl mich mal durch. Habe hier zwar schon den fuppes am laufen und
somit funktional einige Überschneidungen, aber ich vermute mal, das man
icecast auch entsprechend "reduzieren" kann.

Bis denne
Daniel


Space



Antworten zu ähnlichen Fragen //


Nitecore NFZ100: Intelligenter Akku für Sony Alpha Kameras mit eigener App
Filmausschnitte in eigener Produktion verwenden
In eigener Sache -- die Gewinner der Sennheiser-Verlosung stehen fest
Überraschung von Atomos: Eigener 8K-Videosensor steht vor der Vermarktung
In eigener Sache: Willkommen auf den neuen slashCam-Seiten!
[Adobe Premiere] Iris-Blende mit eigener Form
Proxy-Workflow: HDDs/SSDs aufrüsten für PP?
Export Problem Proxy als Quelle statt 4k
Premiere Pro Proxy Workflow
Premiere Proxy-Bug
Adobe Premiere Pro Juni 2022 Update bringt neue Arbeitsbereiche und Proxy-Funktionalität
Proxy Workflow mit RAW? Resolve
Panasonic GH6 und Atomos Shogun Connect in der (Cloud)Praxis: Proxy-Upload mit LTE-Handy vom Set?
Proxy in Sony Vegas.
Blackmagic DaVinci Resolve 18.6.3 Update - u.a. mehr Proxy Optionen




slashCAM nutzt Cookies zur Optimierung des Angebots, auch Cookies Dritter. Die Speicherung von Cookies kann in den Browsereinstellungen unterbunden werden. Mehr Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung. Mehr Infos Verstanden!
RSS Suche YouTube Facebook Twitter slashCAM-Slash