Hardware: Schnittrechner, Grafikkarten und mehr Forum



Wenn Firewire nicht (richtig) funktioniert



Die Hardware ist tot, es lebe die Hardware. Fragen zu Optimierung von Schnittsystemen, den idealen Komponenten sowie Verkabelungen, RAID...
Antworten
Markus
Beiträge: 15534

Wenn Firewire nicht (richtig) funktioniert

Beitrag von Markus » So 24 Jul, 2005 21:08

Letzte Überarbeitung: 03.10.2007 - Wird nicht mehr gepflegt

Hallo zusammen,

hin und wieder treten Probleme mit Geräten (Camcorder, Recorder, A/D-Wandler, ext. Festplatten, ext. Brenner) auf, die per Firewire (= IEEE1394 = iLink = DV) an den Rechner angeschlossen sind. Diese Probleme rühren jedoch oft von Ursachen, die mehr oder weniger schnell behoben werden können.

In den meisten Fällen sind nach meinem derzeitigen Eindruck drei der u.g. Ursachen besonders häufig am Nichtfunktionieren der Firewireverbindung Schuld: Das Service Pack 2 von Windows XP, ein minderwertiges Firewirekabel sowie ein Defekt des DV-Anschlusses am Camcorder.

------------------------------

Folgende Fehler treten auf:

• Angeschlossenes Gerät wird nicht erkannt
• Capturen nicht möglich
• Dropped Frames beim Capturen
• Bild- und Tonfehler beim Capturen


gliche Ursachen:

1. Betriebssystem Windows XP mit SP2
2. Firewirekabel
3. Virenscanner (oder anderes Programm) läuft im Hintergrund
4. Die Festplatte ist stark fragmentiert
5. Nicht genug freier Speicherplatz auf der Festplatte
6. Ungeeignete Capture-Software
7. Konflikt der Firewirekarte mit anderen PC-Komponenten
8. DirectX-Version nicht aktuell
9. Firewirekabel defekt
10. DV-Anschluss am Camcorder defekt
11. Firewirekarte nicht OHCI-fähig
12. Sonstiges


Wie nun vorzugehen ist:

Um die Fehlerquelle schnell und systematisch einzugrenzen, sollten zunächst folgende Schritte ausgeführt werden: Anschließen eines anderen DV-Camcorders am eigenen PC, Anschluss des eigenen Camcorders an einem anderen PC und zuletzt das ganze noch einmal mit einem anderen (besseren und sicher funktionierenden) Firewirekabel.


------------------------------

1. Betriebssystem Windows XP mit SP2

In vielen Fällen ist ein Fehler (oder Feature?) des Service Pack 2 (SP2) von Windows XP Schuld am Nichtfunktionieren der Firewire-Verbindung. In der Vergangenheit hat sich gezeigt, dass es offenbar nicht SP2 alleine ist, sondern dass so etwas wie eine Kreuzallergie zwischen SP2 und einem Hard- oder Softwarebestandteil auftreten muss. Leider ist bislang nicht bekannt, welche Faktoren dabei noch eine Rolle spielen.

Oft ist ein einwandfreier Betrieb unter Windows XP möglich, sobald SP2 deinstalliert wurde. Es wurde zwar auch ein Patch von Microsoft veröffentlicht, doch dieser trägt nur in ganz, ganz, ganz wenigen Fällen zur Behebung des Problems bei. Die beschriebenen Probleme treten manchmal erst nach Wochen und Monaten des fehlerfreien Arbeitens urplötzlich auf!

Für den Fall, dass sich SP2 nicht deinstallieren lässt, z.B. weil es fester Bestandteil der Installations-CD ist, wurde einige Zeit ein Workaround beschrieben, der im Posting von Ronny bzw. im Beitrag Problem mit DV-Capture näher erläutert wird, der jedoch, wie sich inzwischen gezeigt hat, auch nicht immer hilft. Als einzige Lösung war lange Zeit nur die Installation einer älteren WinXP-Version (ohne SP2) bekannt. :-(

Eine neue Hoffnung tat sich in den Beiträgen Probleme beim Aufnehmen mit Canon MV20 und HDV von HV10 in PC auf. Insgesamt scheint mir die Problematik sehr verzwickt zu sein und es gibt offenbar auch keine Standard-Lösung, die bei jedem PC gleichermaßen funktioniert.

WinXP/SP2 - Was tun, damit Firewire funktioniert?
Firewire Patch für Windows XP
Ist das Service Pack 2 daran Schuld?
Programm kann nicht auf Kamera zugreifen
DHR-1000VC läuft nicht?
Canon MV20: Schlechte Übertragung zum PC
Sony Firewire Übertragungsprobleme
Capture-Probleme mit Panasonic NV-GS17
MiniDV bringt nur pixeliges Bild


2. Firewirekabel

Passgenauigkeit der Stecker: Oft werden bei Firewirekarten Kabel einfachster Qualität mitgeliefert (i.d.R. schwarz ummantelte Kabel). Diese sind in der Passgenauigkeit des 4-poligen Steckers u.U. so schlecht, dass das angeschlossene Gerät keinen (ausreichenden) Kontakt zum Rechner bekommt. Als Folge davon werden die Geräte häufig nicht erkannt oder die Verbindung bricht immer wieder ab. Hier lohnt sich der Kauf eines höherwertigen Kabels mit guter Passgenauigkeit (meiner Erfahrung nach Kabel mit transparenter Ummantelung). Ein gutes Kabel kostet ab 5 € aufwärts.

Oberflächenkorrosion: Die winzigen Kontaktflächen können durch eine korrodierte Oberfläche u.U. keinen ausreichenden Kontakt herstellen. In diesem Fall hilft es, den Stecker mehrmals einzustecken und wieder zu lösen, damit die Kontakte wieder blank werden. Auch hier gilt: Nicht ungeduldig werden und keine Gewalt anwenden! Andernfalls kann die DV-Buchse des Camcorders beschädigt werden. Qualitativ hochwertige Firewirestecker korridieren weniger und das mehrmalige Verbinden/Lösen passgenauer Schnittstellen beschädigt die Anschlüsse nicht.

Flexibilität des Kabels: Ein nicht ganz unwichtiger Aspekt ist auch die Biegsamkeit des Kabels. Hochwertige Kabel sind flexibel genug, um sich ausreichend anzupassen. Störrische Kabel hingegen üben oft eine große Kraft auf die Steckverbindungen aus, was zu Wackelkontakten und im schlimmsten Fall zur Beschädigung der Buchsen führen kann.

Drei Kategorien Firewirekabel
Qualität des Original Sony iLink-Kabels
Welches Firewirekabel? (Ein Farbvergleich)
Sony HC42E Firewire Problem
Camcorder an PC anschließen... (-> 6. (a) Qualität des Firewire-Kabels)
DV funktioniert nicht bei TRV 950E


3. Virenscanner (oder anderes Programm) läuft im Hintergrund

Alles, was die kontinuierliche Datenübertragung stören könnte, sollte beendet oder deaktiviert werden. Während dem Capturen sollte der Rechner keine andere Aufgabe haben als die ankommenden Daten zur Festplatte zu führen und dort zu speichern.

Probleme beim Übertragen gerenderter Videos auf MiniDV
DV Video übertragen


4. Die Festplatte ist stark fragmentiert

Ist der Speicherplatz auf der Festplatte stark fragmentiert (d.h. liegt der freie Speicherplatz nur verteilt und in kleinen Abschnitten vor), kann es schnell zu dropped frames (ausgelassenen Bildern) kommen. Abhilfe schafft hier ein Defragmentieren der Festplatte, um für genügend zusammenhängenden Speicherplatz zu sorgen. Windows XP: Start > Alle Programme > Zubehör > Systemprogramme > Defragmentierung.


5. Nicht genug freier Speicherplatz auf der Festplatte

Ist der Speicherplatz nicht mehr ausreichend, kann natürlich auch nichts mehr gespeichert werden. In diesem Fall kommt es plötzlich zu sehr vielen dropped frames oder zum Abbruch der Aufnahme. Nicht immer gibt es dazu eine verständliche Fehlermeldung. Abhilfe schafft hier das Löschen nicht mehr benötigter Dateien und Ausführen der Datenträgerbereinigung. Windows XP: Start > Alle Programme > Zubehör > Systemprogramme > Datenträgerbereinigung. Gegebenenfalls muss die Festplatte nach dem Löschen von Dateien anschließend auch defragmentiert werden (siehe Punkt 4). Alternativ darf über eine größere oder/und zusätzliche Festplatte nachgedacht werden. ;-)


6. Ungeeignete Capture-Software

Nicht jede Software versteht sich mit jeder Hardwareumgebung. Manche Rechner sind schlichtweg zu langsam oder nicht optimal konfiguriert, so dass eine fehlerfreie Ausführung bestimmter Programme oder Programmfunktionen nicht möglich ist. In diesem Fall bietet es sich an, auf andere Programme zum Capturen zurückzugreifen oder kleine, spezialisierte Capture-Tools einzusetzen. Beispiele für Capture-Tools sind WinDV (kostenlos, keine Installation erforderlich) und ScenalyzerLIVE (kostenfreie Testversion, kostenpflichtige Vollversion).


7. Konflikt der Firewirekarte mit anderen PC-Komponenten

Hier fehlt noch ein erklärender Text. Im nachfolgenden Link wird der Konflikt mit einer Grafikkarte erwähnt. Wer hat Erfahrung damit?

Trotz Gerätesteuerung kein Capturing
Probleme beim Capturing


8. DirectX-Version nicht aktuell

Beschreibung fehlt noch... wer kennt sich aus?

Aufbau von DirectX, Funktionsweise, Alternativen, weitere Informationen, Weblinks


9. Firewirekabel defekt

Bei einem Kabelbruch verliert der Rechner den Kontakt zum Camcorder/Recorder und eine Erkennung des angeschlossenen Geräts bzw. ein Capturen wird unmöglich. Abhilfe schafft hier ein neues Firewirekabel.


10. DV-Anschluss am Camcorder defekt

Mechanik: Wenn der 4-polige Firewire-Stecker keine gute Passgenauigkeit hat und der Anwender seinem Camcorder/Recorder nicht mit dem nötigen Fingerspitzengefühl begegnet, kann die DV-Buchse des Camcorders/Recorders beschädigt werden. In diesem Fall ist guter Rat teuer, denn in den meisten Fällen muss das beschädigte Gerät zur Reparatur gegeben werden.

Elektrostatik: Noch gefährlicher sind elektrostatische Aufladungen, die den DV-Anschluss mit einer Spannung von mehreren Tausend Volt zerstören können - ohne dass man auch nur das geringste davon merkt! Abhilfe schafft hier eine vorherige Erdung des Anwenders, bevor die Geräte miteinander verbunden werden. Die Erdung erfolgt durch Berühren geerdeter Metallteile, etwa dem PC-Gehäuse oder dem Schutzleiter einer Steckdose.

Achtung Canon-Benutzer: Empfindliche DV-Schnittstelle
Camcorder an PC anschließen... (-> 6. (a) Qualität des Firewire-Kabels?)


11. Firewirekarte nicht OHCI-fähig

OHCI ist ein Universaltreiber, der praktisch in jedem Camcorder/Recorder mit Firewire-Schnittstelle zum Einsatz kommt. Dadurch wird die Installation spezieller Treiber (wie z.B. bei USB) überflüssig. So kann man unter Windows XP sehen, ob die Firewirekarte OHCI-fähig ist: Start > Systemsteuerung > System > Hardware > Geräte-Manager > (nun doppelt klicken auf) IEEE1394Bus-Hostcontroller. Dort sollte so etwas ähnliches stehen wie: VIA OHCI-konformer IEEE1394-Hostcontroller.

Was ist OHCI?
Firewire und Sony DCR-HC17E Problem


12. Sonstiges

Hier habe ich alle möglichen Beiträge gesammelt, die in keine der vorhergehenden Kategorien gepasst haben.
Sony DCR-HC17E I.Link-Probleme > Firewire-Karte defekt
Einsatz eines Firewire-Repeaters
Fehler im Grafiktreiber für gewisse Nvidia-Karten


Verwandtes Thema:

Bye, Bye, FireWire (-> Konkurrenz zwischen USB und Firewire)
Herzliche Grüße
Markus

Zuletzt geändert von Markus am Di 20 Jan, 2009 16:52, insgesamt 19-mal geändert.




Gast

Re: Wenn Firewire nicht (richtig) funktioniert

Beitrag von Gast » Do 20 Okt, 2005 09:21

Zusammenfassung:

Häufige Probleme mit einem DV-Recorder konnten mit einem Firewire-Repeater gelöst werden (Details siehe nachfolgenden Text).


====================

Hallo Markus,

bin durch Zufall auf diesen Beitrag gestoßen. Ob das was ich dir zum Thema Firewire zu sagen habe in dieser Auflistung hilfreich sein könnte, weiss ich leider nicht.

Als ich Anfang diesen Jahres meinen Videoschnittrechner umgerüstet habe, habe ich mir eine Canopus DV-Raptor RT2 Max, einen ADVC-50 eingebaut und mir die Schnittsoftware Edius zugelegt.

Meinen stationären DV-Recorder "Panasonic NV-DV 10000" habe ich über Firewire mit meiner DV-Raptor verbunden. Wollte ich nun in Edius Capturen oder ein Projekt mit "Print to Tape" auf Band ausgeben, hatte ich ständig mit Abbrüchen zu kämpfen. Ich bin bald Wahnsinnig geworden, weder bei Canopus (die wirklich bemüht waren) konnte man mir helfen, noch bei der Firma (Magic Multi Media in München) bei der ich die ganzen Sachen gekauft habe. Also habe ich mich in diversen Foren umgeschaut. In einem Forum entdeckte ich einen Beitrag, in dem ein User von ähnlichen Problemen berichtete. Er hatte seine Probleme damit beseitigen können, dass er in die Firewire-Leitung einen Firewire-Repeater zwischen geschaltet hat, also so etwas ähnliches wie einen Firewire-Hub. Es handelt sich hierbei um einen aktiven Repeater mit externer Stromversorgung, also nicht wie man es von diversen USB-Hub kennt, die ja über den USB-Port mit Strom versorgt werden. Diese Repeater arbeiten wie eine Art Verstärker.

Ich bin dann kurzer Hand nach Conrad Elektronik gegangen und habe mir einen solchen Repeater zugelegt. Von diesem Tag an waren auch meine Probleme beseitigt und gehörten der Vergangenheit an. Mit diesem Tip konnte ich zwischenzeitlich schon einigen anderen Leuten helfen. Vielleicht trägt dieser Tip ja auch bei deiner Auflistung dazu bei, dass Leute hier herein schauen die mit ähnlichen Problemen zu kämpfen haben. So das war es...

Gruß Ferdi




Markus
Beiträge: 15534

Re: Wenn Firewire nicht (richtig) funktioniert

Beitrag von Markus » Do 20 Okt, 2005 18:01

Hallo Ferdi,

danke für Deinen Hinweis. Der eine oder andere Nutzer wird Dir für Deine Beschreibung sicher dankbar sein! :-)

PS: Ich habe eine kurze Zusammenfassung vor Deinen Text gesetzt, damit dieser Thread bei weiteren Postings übersichtlich bleibt. ;-)
Herzliche Grüße
Markus




derron

Re: Wenn Firewire nicht (richtig) funktioniert

Beitrag von derron » So 11 Dez, 2005 16:55

Hallo Markus,

sehr informativer Thread hier!
Nur leider hat er mir direkt nicht geholfen bei meinem Problem. Und zwar konnte ich mit keinem Capture-Programm (egal, ob AP Plus, Studio9 oder Scenalyzer) die Verbindung zum Firewire Capture-Device (egal, ob Cam oder D/A-Wandler) länger als wenige Sekunden aufrechterhalten. Bei AP bekam ich dann immer sofort den Fehler "Lost Connection to Device".
(Die (Fern-)Bedienung der Cam funktionierte jedoch)
Soviel zur Fehlerbeschreibung..

Ursache des Problems sind die vom SP2 überschriebenen Dateien AVC.SYS und MSDV.SYS.
Da ich das SP2 nicht deinstallieren kann, habe ich diese beiden Dateien aus der Driver.cab im Windows System32 Verzeichnis extrahiert und die vorhandenen unter windows\system32\drivers überschrieben.
Seitdem (inkl. Neustart) scheint die Verbindung nun zu funktionieren.

Wenn Du meinst, daß das dem einen oder anderen auch helfen könnte, kannst du das ja zu Deinem 1. Punkt hinzufügen.

Schöne Grüße
Ronny




Markus
Beiträge: 15534

Re: Wenn Firewire nicht (richtig) funktioniert

Beitrag von Markus » Mo 12 Dez, 2005 15:14

Hallo Ronny,

danke für Deine Beschreibung. Dem obigen Text werde ich in kürze einen Verweis auf Dein Posting hinzufügen. :-)
Herzliche Grüße
Markus




rushguise
Beiträge: 18

Re: Wenn Firewire nicht (richtig) funktioniert

Beitrag von rushguise » Mo 13 Mär, 2006 00:30

@Ronny

Sicher dass das System dann noch stabil laufen kann mit einer Mixversion aus Sp1 und Sp2?

Wieso sind Änderungen in der Sp2 vorgenommen wurden? Hatte da Microsoft sich mal zu geäußert?

mfg


Ronny




Markus
Beiträge: 15534

Re: Wenn Firewire nicht (richtig) funktioniert

Beitrag von Markus » Di 14 Mär, 2006 19:30

rushguise hat geschrieben:Hatte da Microsoft sich mal zu geäußert?
-> Aber ich finde es eine Sauerei von Microsoft...
Herzliche Grüße
Markus




gerti

Re: Wenn Firewire nicht (richtig) funktioniert

Beitrag von gerti » Di 14 Mär, 2006 20:05

derron hat geschrieben: Ursache des Problems sind die vom SP2 überschriebenen Dateien AVC.SYS und MSDV.SYS.
Da ich das SP2 nicht deinstallieren kann, habe ich diese beiden Dateien aus der Driver.cab im Windows System32 Verzeichnis extrahiert und die vorhandenen unter windows\system32\drivers überschrieben.
Seitdem (inkl. Neustart) scheint die Verbindung nun zu funktionieren.
Hi,

leider überschreibt mir Windows immer wieder die reinkopierten Dateien
sofort mit den aktuellen, ganz automatisch. D.h. ich kopiere rein und schwupps
sinds 1s später wieder die neuen ...?




Gast

Re: Wenn Firewire nicht (richtig) funktioniert

Beitrag von Gast » Mo 20 Mär, 2006 14:28

Hallo.
Hab ebenfalls ein Problem mit meinem Firewire Anschluss am PC (4-polig). Scheint wohl ein Wackelkontakt zu sein, denn manchmal wird meine Festplatte erkannt, mal nicht.
Oben wurde etwas von qualitativen Unterschieden (Passform...) bei den Kabeln. Kann mir vielleicht jemand ein paar Namen/Links/Tipps geben, welches mir helfen könnte (hab momentan eins von Conrad)

Vielen Dank im Voraus, Sabrina




Markus
Beiträge: 15534

Re: Wenn Firewire nicht (richtig) funktioniert

Beitrag von Markus » Mo 10 Apr, 2006 16:53

Hallo zusammen,

an den folgenden Beitrag habe ich die SP1-Treiber angehängt. Würde mich mal interessieren, ob die obige Vorgehensweise funktioniert...

-> Capture-Probleme mit Panasonic NV-GS17
Herzliche Grüße
Markus




wolf41
Beiträge: 33

Re: Wenn Firewire nicht (richtig) funktioniert

Beitrag von wolf41 » Mi 10 Mai, 2006 21:18

Habe versucht den Patch von Microsoft zu installieren. Es kam aber die fEHLERMELDUNG. SETUP CANNOT UPDATE:::: BECAUSE THE LANGUAGE IS DIFFERENT FROM THE UPDATE LANGUAGE.
Habe es mit deutsch und englisch erfolglos versucht.
Danke für die Hilfe
Wolfgang




DjDino (Toth Dominik)

Re: Wenn Firewire nicht (richtig) funktioniert

Beitrag von DjDino (Toth Dominik) » Mo 10 Jul, 2006 21:56

wolf41 hat geschrieben:Habe versucht den Patch von Microsoft zu installieren. Es kam aber die fEHLERMELDUNG. SETUP CANNOT UPDATE:::: BECAUSE THE LANGUAGE IS DIFFERENT FROM THE UPDATE LANGUAGE.
Habe es mit deutsch und englisch erfolglos versucht.
Danke für die Hilfe
Wolfgang
Lösung dazu hier : viewtopic.php?p=153444#153444 (so lassen sich alle US-Patches auf deutschem Windows installieren oder auch umgekehrt)




jaAlex

Re: Wenn Firewire nicht (richtig) funktioniert

Beitrag von jaAlex » Sa 07 Okt, 2006 15:31

Nach langer fruchtloser Patcherei, Up-/Downgraderei und völligem Neuaufspielen des System, habe ich es trotz vorhandener Gerätesteuerung immer noch nicht geschafft, etwas vom Camcorder auf den PC zu spielen.

Komischerweise funktioniert die andere Richtung: AVIs auf die Kamera zuübertragen geht...

Hat jemand schonmal davon gehört?

Grüßle vom

/Alex/




jaAlex

Re: Wenn Firewire nicht (richtig) funktioniert

Beitrag von jaAlex » So 08 Okt, 2006 00:02

Okay, falls es jemanden interessiert: ich habe den Rechner mit Knoppix gestartet und dort präsentiert sich das gleiche Spiel.

Scheint also der Firewireport Schrott zu sein. Komisch, dass er anstandslos jeweils vom System erkannt wird, aber scheint ein Bauteil drauf zu sein, welches nicht abgefragt wird und welches ausgerechnet futsch ist.




jaAlex

Re: Wenn Firewire nicht (richtig) funktioniert

Beitrag von jaAlex » Do 19 Okt, 2006 20:33

Habe den Rechner jetztn eingeschickt und er kam mit einem neuen Board zurück - und es tut immer noch nicht. Dann KANN es ja nur an der Kamera liegen. Aber mit meinem Desktop-PC läuft die anstandslos...
Hilfe!!!




Dj Dino

Re: Wenn Firewire nicht (richtig) funktioniert

Beitrag von Dj Dino » Mo 23 Okt, 2006 23:32

Neuer Firewire SP2 zu SP1-Patch :

Patch.zip

Wurde ursprünglich
von mir
entwickelt und vom Computerbase-Forumuser "jurilein" in der Anwendung optimiert.Bitte die Anweisungen genau beachten.

Falls sonst nicht mehr hilft ... ;-)




Brother Tak
Beiträge: 4

Re: Wenn Firewire nicht (richtig) funktioniert

Beitrag von Brother Tak » Mi 31 Jan, 2007 17:52

Hi,

ich hatte folgende Probleme:

Kamera (JVC GR-D230) wurde unter Kameras mal aufgelistet und dann wieder nicht. Firewireanschluss schien instabil. Wenn Kamera erkannt wurde, lieferte sie ein schwrzes Bild oder die Software zum Capturen schmierte ab.

Ich konnte einen Konflikt mit der TV Karte ermitteln d.h. seitdem die draußen ist, wird die Kamera erkannt. Ist zwar keine tolle Lösung aber was soll es, es scheint zu gehen. Umstecken der Karten bringt nichts, deshalb nehme ich an, dass die Treiber der TV Karte sich mit den Treibern der Kamera beharken?
Vieleicht kann mal einer der Probleme mit Grafikkarten hat. hier schreiben ob dies Grfikkarten mit TV Ausgang oder "All in all Wonder Karten" von ATI sind? Eventuell sind ja die WDM Treiber der Fremdhersteller Schuld?

Nero bekommt bei mir immer noch kein Bild, dafür läuft aber Mainactor von http://www.mainconcept.com/site/index.php?id=1023 . Gibt es auch als Probierversion mit dem MainConcept Schriftzug im Bild. Aber zum Probieren reicht das wohl erst mal.

MfG BT




AndyZZ
Beiträge: 1516

Re: Wenn Firewire nicht (richtig) funktioniert

Beitrag von AndyZZ » Di 13 Mär, 2007 10:29

Lösung für Firewire-Probleme auf nforce2 Boards:
Gruß

Andy

Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.




JimmyJames

Re: Wenn Firewire nicht (richtig) funktioniert

Beitrag von JimmyJames » Mo 25 Jun, 2007 18:43

Liebe slashcammer,

ihr habt mir wirklich weiter geholfen. Mit meiner Panasonic NV-DS38 an W$ XP SP2 hatte ich das Problem, welches hier behandelt wird: Nach Jahren (!) konnte ich plötzlich nicht mehr capturen. Habe also drei Tage lang alle Tipps versucht, u.a. SP2 deinstalliert - hat nix gebracht. Dann den Panasonic-Codec neu installiert, nix. Mit einem Patch "alte" Firewire-Treiber aufgespielt, ebenso die "alte" msdv.sys aufgespielt...alles nix gebracht. Microsoft Hotfixes 885222 und 904412 installiert - nix. Auch die anderen Tipps von euch und google habe ich ausprobiert.
Ich kriege immernoch den Fehler in Movie Maker "Klasse nicht registriert" und PP meldet "Recorder zurücksetzen". Irgendwie scheinen aber alle meine Schritte bewirkt zu haben, dass ich mit DVIO (kleines Freeware-Prog) im AVI1-Modus tatsächlich meiner Cam das Video entreißen kann und dann folglich schneiden. Bin ich froh!
Also: Wer Firewire-Probleme hat, ruhig mal das kleine Prog ausprobieren, vllt in Verbindung mit dem Panasonic-Codec.

Mit bestem Dank für euer Forum und besten Grüßen
-c.




Tintus

Re: Wenn Firewire nicht (richtig) funktioniert

Beitrag von Tintus » Fr 27 Jul, 2007 21:21

Hallo,
ich möchte hierzu 1 Erfahrung beschreiben und 1 Frage stellen:

1. Genau wie der Rest der Gemeinde habe ich erlebt, dass irgendwann nach sp2 der Firewireanschluss nicht mehr funktionierte und ich nicht capturen konnte, Mini-DV wird nicht erkannt.
Alle Tipps brachten nichts, XP-Patches etc. auch nicht.

Ich habe nach mehr als 1000 Versuchen einen kleinen Trick herausgefunden: es geht um das Timing. Firewirekabel am Notebook-Anschluss bereithalten. Kamera auf on, blitzschnell und annähernd gleichzeitig sowohl die Mini-DV in den Play-Modus setzen und dabei mit der anderen Hand das Firewirekabel in das Notebook stecken.Ausprobieren! Mit der Kamera muss man 1 Tick voraus sein. Es darf nicht viel Zeit vergehen ab Anschalten der DV-Kamera. Sie fängt sofort an zu summen, wenn man sie einschaltet und summt nochmal, wenn man sie in den Playmodus setzt. Sie muss noch eine Zeit summen nachdem man das Kabel in das Notebook gesteckt hat. Vielleicht macht man das besser mit 4 Händen gleichzeitig. Irgendwie scheint das zu verhindern, dass die Kamera deaktiviert wird bzw. der Port.
Klappte bei mir jeden 10. oder 20. versuch.

2. Allerdings habe ich mir bei den mehr als 1000 Versuchen, da ich häufig schneiden muss, in einem Wutanfall wohl den Firewireanschluss im Notebook geschrottet und verbogen, Reparatur unbezahlbar teuer...
Frage: Kann ich eine Firewirekarte im Notebook benutzen, wenn ja welche am besten - und muss das Notebook auf irgend eine Art umprogrammiert werden (BIOS?), da ja eigentlich schon ein interner Firewireanschluss vorhanden ist??? Kann ich problemlos eine Firewirekarte nutzen und dort ein Firewirekabel anschliessen?

Danke für Eure Antworten!!!!
Gruß Betti




Markus
Beiträge: 15534

Re: Wenn Firewire nicht (richtig) funktioniert

Beitrag von Markus » Mo 30 Jul, 2007 12:08

Tintus hat geschrieben:Kann ich problemlos eine Firewirekarte nutzen und dort ein Firewirekabel anschliessen?
Ich nehme an, dass das möglich ist, denn einem Desktop-PC kann man auch eine Firewirekarte nachrüsten, selbst wenn schon ein gleichartiger Onboard-Anschluss vorhanden ist.
Herzliche Grüße
Markus




Eva Maier

Re: Wenn Firewire nicht (richtig) funktioniert

Beitrag von Eva Maier » Mo 30 Jul, 2007 12:14

Den OnBoard Anschuss im BIOS deaktivieren kann nicht schaden, wenn Er sowieso nicht funtioniert.

/(E




neuweiler

Re: Wenn Firewire nicht (richtig) funktioniert

Beitrag von neuweiler » Mi 31 Okt, 2007 21:31

Vielen Dank für den Super-Artikel! Ich hatte zwar schon befürchtet, es sei das SP2 aber es lag doch nur am mitgeliferten Firewire-Kabel. Obwohl es professionell aussieht (durchsichtig mit sichtbarer Abschirmung) ist es viel dünner (4mm) wie meine anderen "richtigen" Firewire-Kabel (6mm).
Hätte nie geglaubt, dass es wirklich daran liegen könnte!

Also, bevor man was rumschraubt, wirklich erst ein gutes Kabel ausprobieren - auch _mit_ SP2.

Michael




Blaukehlchen
Beiträge: 4

Re: Wenn Firewire nicht (richtig) funktioniert

Beitrag von Blaukehlchen » Do 10 Jan, 2008 21:47

Nun hatte es mich also auch ereilt, das oben geschilderte Problem. Nachdem ich erst mal die Foren studiert hatte, testete ich die Kamera und das IEEE-Kabel. Die waren ok. Im Gerätemanager entdeckte ich dann das gelbe Ausrufezeichen. Die Kamera hatte er nicht richtig erkannt, zeigte 61883 Gerät an. Zuerst versuchte ich es mit "Nach neuer Hardware suchen"- nichts, "Treiber aktualisieren"- nichts. Dann deinstallierte ich den Treiber, schaltete die Kamera aus und wieder ein. Diesmal erkannte er ein AVC-Gerät, aber das gelbe Ausrufezeichen blieb. Ich wiederholte die Prozedur. Und siehe da, auf einmal zeigte er mir die Sony-Kamera an und es funktionierte. Ich nutzte die Gunst der Stunde und überspielte die meisten meiner Kassetten. Wenn ich die Kamera zwischendurch einmal ausmachte, fand sie mein Notebook fast immer auf Anhieb. Nun kann ich nur hoffen, daß es so bleibt, und daß ich mit meinem Beitrag vielleicht doch noch jemandem helfen kann.

Petra




WoWu
Beiträge: 14819

Re: Wenn Firewire nicht (richtig) funktioniert

Beitrag von WoWu » Fr 11 Jan, 2008 01:11

Vielleicht sollte man noch hinzufügen, dass es IEEE1394 in 70 !!! verschiedenen Spezifikationen gibt und wenn etwas mal hartnäckig nicht funktioniert sollte man vielleicht erst einmal seine Protokoll-Implementierung bzw. die FW Version überprüfen.
Gute Grüße, Wolfgang

E-Book:
www.provideome.de




Markus
Beiträge: 15534

Re: Wenn Firewire nicht (richtig) funktioniert

Beitrag von Markus » Fr 11 Jan, 2008 18:04

Wieviele Spezifikationen bleiben davon übrig, wenn man IEEE1394a und OHCI als Vorgabe wählt?
Herzliche Grüße
Markus




cascada
Beiträge: 3

Re: Wenn Firewire nicht (richtig) funktioniert

Beitrag von cascada » Sa 29 Nov, 2008 22:45

ADVC-55: liefert keine Bilder von S-VHS über Firewire an Scenalyzer obwohl ich drei Pc`s getestet habe. (Direktverbindung funktioniert)
Canopus sagt ich muss das Bios updaten, was mit den üblichen Gefahren einhergeht??? Angeblich erkennt das Bios nicht die Canopushardware! Ich glaube nicht daran.

Der Firewireanschluss muß ok sein, da ich per Kabel von Mini DV direkt in den PC gegangen bin. Kabel (S-VHS/Firewire) íst somit auch in Ordnung.

Markus hat geschrieben:Letzte Überarbeitung: 03.10.2007

Hallo zusammen,

hin und wieder treten Probleme mit Geräten (Camcorder, Recorder, A/D-Wandler, ext. Festplatten, ext. Brenner) auf, die per Firewire (= IEEE1394 = iLink = DV) an den Rechner angeschlossen sind. Diese Probleme rühren jedoch oft von Ursachen, die mehr oder weniger schnell behoben werden können.

In den meisten Fällen sind nach meinem derzeitigen Eindruck drei der u.g. Ursachen besonders häufig am Nichtfunktionieren der Firewireverbindung Schuld: Das Service Pack 2 von Windows XP, ein minderwertiges Firewirekabel sowie ein Defekt des DV-Anschlusses am Camcorder.

------------------------------

Folgende Fehler treten auf:

• Angeschlossenes Gerät wird nicht erkannt
• Capturen nicht möglich
• Dropped Frames beim Capturen
• Bild- und Tonfehler beim Capturen


gliche Ursachen:

1. Betriebssystem Windows XP mit SP2
2. Firewirekabel
3. Virenscanner (oder anderes Programm) läuft im Hintergrund
4. Die Festplatte ist stark fragmentiert
5. Nicht genug freier Speicherplatz auf der Festplatte
6. Ungeeignete Capture-Software
7. Konflikt der Firewirekarte mit anderen PC-Komponenten
8. DirectX-Version nicht aktuell
9. Firewirekabel defekt
10. DV-Anschluss am Camcorder defekt
11. Firewirekarte nicht OHCI-fähig
12. Sonstiges


Wie nun vorzugehen ist:

Um die Fehlerquelle schnell und systematisch einzugrenzen, sollten zunächst folgende Schritte ausgeführt werden: Anschließen eines anderen DV-Camcorders am eigenen PC, Anschluss des eigenen Camcorders an einem anderen PC und zuletzt das ganze noch einmal mit einem anderen (besseren und sicher funktionierenden) Firewirekabel.


------------------------------

1. Betriebssystem Windows XP mit SP2

In vielen Fällen ist ein Fehler (oder Feature?) des Service Pack 2 (SP2) von Windows XP Schuld am Nichtfunktionieren der Firewire-Verbindung. In der Vergangenheit hat sich gezeigt, dass es offenbar nicht SP2 alleine ist, sondern dass so etwas wie eine Kreuzallergie zwischen SP2 und einem Hard- oder Softwarebestandteil auftreten muss. Leider ist bislang nicht bekannt, welche Faktoren dabei noch eine Rolle spielen.

Oft ist ein einwandfreier Betrieb unter Windows XP möglich, sobald SP2 deinstalliert wurde. Es wurde zwar auch ein Patch von Microsoft veröffentlicht, doch dieser trägt nur in ganz, ganz, ganz wenigen Fällen zur Behebung des Problems bei. Die beschriebenen Probleme treten manchmal erst nach Wochen und Monaten des fehlerfreien Arbeitens urplötzlich auf!

Für den Fall, dass sich SP2 nicht deinstallieren lässt, z.B. weil es fester Bestandteil der Installations-CD ist, wurde einige Zeit ein Workaround beschrieben, der im Posting von Ronny bzw. im Beitrag Problem mit DV-Capture näher erläutert wird, der jedoch, wie sich inzwischen gezeigt hat, auch nicht immer hilft. Als einzige Lösung war lange Zeit nur die Installation einer älteren WinXP-Version (ohne SP2) bekannt. :-(

Eine neue Hoffnung tat sich in den Beiträgen Probleme beim Aufnehmen mit Canon MV20 und HDV von HV10 in PC auf. Insgesamt scheint mir die Problematik sehr verzwickt zu sein und es gibt offenbar auch keine Standard-Lösung, die bei jedem PC gleichermaßen funktioniert.

WinXP/SP2 - Was tun, damit Firewire funktioniert?
Firewire Patch für Windows XP
Ist das Service Pack 2 daran Schuld?
Programm kann nicht auf Kamera zugreifen
DHR-1000VC läuft nicht?
Canon MV20: Schlechte Übertragung zum PC
Sony Firewire Übertragungsprobleme
Capture-Probleme mit Panasonic NV-GS17
MiniDV bringt nur pixeliges Bild


2. Firewirekabel

Passgenauigkeit der Stecker: Oft werden bei Firewirekarten Kabel einfachster Qualität mitgeliefert (i.d.R. schwarz ummantelte Kabel). Diese sind in der Passgenauigkeit des 4-poligen Steckers u.U. so schlecht, dass das angeschlossene Gerät keinen (ausreichenden) Kontakt zum Rechner bekommt. Als Folge davon werden die Geräte häufig nicht erkannt oder die Verbindung bricht immer wieder ab. Hier lohnt sich der Kauf eines höherwertigen Kabels mit guter Passgenauigkeit (meiner Erfahrung nach Kabel mit transparenter Ummantelung). Ein gutes Kabel kostet ab 5 € aufwärts.

Oberflächenkorrosion: Die winzigen Kontaktflächen können durch eine korrodierte Oberfläche u.U. keinen ausreichenden Kontakt herstellen. In diesem Fall hilft es, den Stecker mehrmals einzustecken und wieder zu lösen, damit die Kontakte wieder blank werden. Auch hier gilt: Nicht ungeduldig werden und keine Gewalt anwenden! Andernfalls kann die DV-Buchse des Camcorders beschädigt werden. Qualitativ hochwertige Firewirestecker korridieren weniger und das mehrmalige Verbinden/Lösen passgenauer Schnittstellen beschädigt die Anschlüsse nicht.

Flexibilität des Kabels: Ein nicht ganz unwichtiger Aspekt ist auch die Biegsamkeit des Kabels. Hochwertige Kabel sind flexibel genug, um sich ausreichend anzupassen. Störrische Kabel hingegen üben oft eine große Kraft auf die Steckverbindungen aus, was zu Wackelkontakten und im schlimmsten Fall zur Beschädigung der Buchsen führen kann.

Drei Kategorien Firewirekabel
Qualität des Original Sony iLink-Kabels
Welches Firewirekabel? (Ein Farbvergleich)
Sony HC42E Firewire Problem
Camcorder an PC anschließen... (-> 6. (a) Qualität des Firewire-Kabels)
DV funktioniert nicht bei TRV 950E


3. Virenscanner (oder anderes Programm) läuft im Hintergrund

Alles, was die kontinuierliche Datenübertragung stören könnte, sollte beendet oder deaktiviert werden. Während dem Capturen sollte der Rechner keine andere Aufgabe haben als die ankommenden Daten zur Festplatte zu führen und dort zu speichern.

Probleme beim Übertragen gerenderter Videos auf MiniDV
DV Video übertragen


4. Die Festplatte ist stark fragmentiert

Ist der Speicherplatz auf der Festplatte stark fragmentiert (d.h. liegt der freie Speicherplatz nur verteilt und in kleinen Abschnitten vor), kann es schnell zu dropped frames (ausgelassenen Bildern) kommen. Abhilfe schafft hier ein Defragmentieren der Festplatte, um für genügend zusammenhängenden Speicherplatz zu sorgen. Windows XP: Start > Alle Programme > Zubehör > Systemprogramme > Defragmentierung.


5. Nicht genug freier Speicherplatz auf der Festplatte

Ist der Speicherplatz nicht mehr ausreichend, kann natürlich auch nichts mehr gespeichert werden. In diesem Fall kommt es plötzlich zu sehr vielen dropped frames oder zum Abbruch der Aufnahme. Nicht immer gibt es dazu eine verständliche Fehlermeldung. Abhilfe schafft hier das Löschen nicht mehr benötigter Dateien und Ausführen der Datenträgerbereinigung. Windows XP: Start > Alle Programme > Zubehör > Systemprogramme > Datenträgerbereinigung. Gegebenenfalls muss die Festplatte nach dem Löschen von Dateien anschließend auch defragmentiert werden (siehe Punkt 4). Alternativ darf über eine größere oder/und zusätzliche Festplatte nachgedacht werden. ;-)


6. Ungeeignete Capture-Software

Nicht jede Software versteht sich mit jeder Hardwareumgebung. Manche Rechner sind schlichtweg zu langsam oder nicht optimal konfiguriert, so dass eine fehlerfreie Ausführung bestimmter Programme oder Programmfunktionen nicht möglich ist. In diesem Fall bietet es sich an, auf andere Programme zum Capturen zurückzugreifen oder kleine, spezialisierte Capture-Tools einzusetzen. Beispiele für Capture-Tools sind WinDV (kostenlos, keine Installation erforderlich) und ScenalyzerLIVE (kostenfreie Testversion, kostenpflichtige Vollversion).


7. Konflikt der Firewirekarte mit anderen PC-Komponenten

Hier fehlt noch ein erklärender Text. Im nachfolgenden Link wird der Konflikt mit einer Grafikkarte erwähnt. Wer hat Erfahrung damit?

Trotz Gerätesteuerung kein Capturing
Probleme beim Capturing


8. DirectX-Version nicht aktuell

Beschreibung fehlt noch... wer kennt sich aus?

Aufbau von DirectX, Funktionsweise, Alternativen, weitere Informationen, Weblinks


9. Firewirekabel defekt

Bei einem Kabelbruch verliert der Rechner den Kontakt zum Camcorder/Recorder und eine Erkennung des angeschlossenen Geräts bzw. ein Capturen wird unmöglich. Abhilfe schafft hier ein neues Firewirekabel.


10. DV-Anschluss am Camcorder defekt

Mechanik: Wenn der 4-polige Firewire-Stecker keine gute Passgenauigkeit hat und der Anwender seinem Camcorder/Recorder nicht mit dem nötigen Fingerspitzengefühl begegnet, kann die DV-Buchse des Camcorders/Recorders beschädigt werden. In diesem Fall ist guter Rat teuer, denn in den meisten Fällen muss das beschädigte Gerät zur Reparatur gegeben werden.

Elektrostatik: Noch gefährlicher sind elektrostatische Aufladungen, die den DV-Anschluss mit einer Spannung von mehreren Tausend Volt zerstören können - ohne dass man auch nur das geringste davon merkt! Abhilfe schafft hier eine vorherige Erdung des Anwenders, bevor die Geräte miteinander verbunden werden. Die Erdung erfolgt durch Berühren geerdeter Metallteile, etwa dem PC-Gehäuse oder dem Schutzleiter einer Steckdose.

Achtung Canon-Benutzer: Empfindliche DV-Schnittstelle
Camcorder an PC anschließen... (-> 6. (a) Qualität des Firewire-Kabels?)


11. Firewirekarte nicht OHCI-fähig

OHCI ist ein Universaltreiber, der praktisch in jedem Camcorder/Recorder mit Firewire-Schnittstelle zum Einsatz kommt. Dadurch wird die Installation spezieller Treiber (wie z.B. bei USB) überflüssig. So kann man unter Windows XP sehen, ob die Firewirekarte OHCI-fähig ist: Start > Systemsteuerung > System > Hardware > Geräte-Manager > (nun doppelt klicken auf) IEEE1394Bus-Hostcontroller. Dort sollte so etwas ähnliches stehen wie: VIA OHCI-konformer IEEE1394-Hostcontroller.

Was ist OHCI?
Firewire und Sony DCR-HC17E Problem


12. Sonstiges

Hier habe ich alle möglichen Beiträge gesammelt, die in keine der vorhergehenden Kategorien gepasst haben.
Sony DCR-HC17E I.Link-Probleme > Firewire-Karte defekt
Einsatz eines Firewire-Repeaters
Fehler im Grafiktreiber für gewisse Nvidia-Karten


Verwandtes Thema:

Bye, Bye, FireWire (-> Konkurrenz zwischen USB und Firewire)

------------------------------

Um Fragen zu stellen, die durch diesen Beitrag nicht beantwortet werden, startet bitte ein neues Thema und bezieht Euch auf diesen Thread. Ich möchte diesen Leitfaden übersichtlich halten und bei Änderungen oder neuen Erkenntnissen entsprechend anpassen.

Ich würde mich freuen, wenn Ihr Euch mit eigenen Beschreibungen, Links, Problemlösungen, etc. an diesem Nachschlagewerk beteiligt.
Scemalyzer 4.0: Kann nicht aufnehmen!
Hardware ADVC-55 / Sony EVS 9000E
Es ist zur Zeit kein Videotreiber vorhanden!
Sind die richtigen Treiber installiert?
Win 7
Wie kann ich die richtigen Treiber installieren?




MLJ
Beiträge: 2166

Re: Wenn Firewire nicht (richtig) funktioniert

Beitrag von MLJ » Di 29 Mai, 2012 21:56

Leider liegt das Problem bei SP2 und man sollte SP1 und 2 nicht mischen.
Microsoft stimmt die Treiber immer auf die neuen DLL's ab und wenn dann ein alter Treiber vorhanden ist gibt es weitere Probleme. Aber es gibt einen kleinen Trick der dir wirklich helfen sollte.

Dazu musst du die Registrierung bearbeiten und folgenden Schlüssel ergänzen:

[HKEY_LOCAL_MACHINE\SYSTEM\CurrentControlSet\Control\Class\{36FC9E60-C465-11CF-8056-444553540000}\0000]
"IdleEnable"=dword:00000001
"SidSpeed"=dword:00000003

IdleEnable verlängert die USB-Abfrage was jede Millisekunde passiert, und das ist Schwachsinn, also spart man da schonmal Prozessorzeit und schon die USB-Ports.

SidSpeed ist der knackpunkt: Im SP1 unter XP ist er vorhanden und wirkt sich auf die USB/FireWire aus.

SidSpeed 1 = entspricht 200/400
SidSpeed 2 = entspricht 400/400
SidSpeed 3 = entspricht 400/800

SP2 setzt diesen wert, wenn er nicht vorhanden ist auf 1, SP3 ebenfalls, weshalb auch USB/FireWire schlechter erkannt werden oder sogar ganrnicht. SidSpeed kann auch im Schlüssel für die IEEE eingetragen werden, macht aber wenig Sinn.

Probiere diese beiden mal aus und ob das hilft (sollte es) wirst du dann sehen. Vorher solltest du die Treiber vom SP2 wieder auf dein System bringen. Wie gesagt, mischen bei ServicePacks ist keine gute Idee.

Warum Microsoft das so handhabt weiss ich nicht, mir hat es jedenfalls geholfen und hoffe ich konnte dir weiterhelfen.

Ciao, Mickey Lee




thos-berlin
Beiträge: 2446

Re: Wenn Firewire nicht (richtig) funktioniert

Beitrag von thos-berlin » Mi 30 Mai, 2012 08:30

MLJ, guter Hinweis.

Ich denke aber, daß für "Cascada" Deine Hilfe zu spät kommt ! Das war sein (ode ihr) letzter Beitrag im Forum und das war vor 3 1/2 Jahren ....
Gruß
thos-berlin




MLJ
Beiträge: 2166

Re: Wenn Firewire nicht (richtig) funktioniert

Beitrag von MLJ » Mi 30 Mai, 2012 22:28

Hi Thos-Berlin,
tja, vor 3 1/2 jahren wusste ich noch nichts von SlashCam (bitte nicht schlagen) ;-) Aber es gibt dennoch eine weitere Info für alle mit FireWire problemen: Sucht mal nach den FireWire Treiber von OrangeWare (viele USB2/3/FireWire Kartenhersteller legen diese Treiber der Karte bei).

Zum einen funktionieren diese mit den meisten Chipsätzen und unterstützen 1394b (Windows nur die langsamere A Variante). Ist etwa 400 K groß. Die anderen Tips folgen noch... bin ja auch ein "gebranntes" Kind und musste mich da durchwuseln.

Vielleicht hilft das ganze ja noch jemandem der immernoch am kämpfen ist.

Ciao, Mickey Lee




Nikocam
Beiträge: 20

Re: Wenn Firewire nicht (richtig) funktioniert

Beitrag von Nikocam » Mo 06 Jan, 2014 00:33

FireWire wurde von Microsoft Windows sehr restriktiv (u.a. Lizenzierung?) behandelt, da eine Apple-Domäne. Also keine gut funktionierende native Implementierung.
Bei FireWire 800 (1394b) inkl. FireWire 400 (1394a) habe ich mit Treibern von Unibrain gute Erfahrungen unter Win XP gemacht.
Falls die Treiber nicht als Beipack (auch 64-bit) der Interface-Karte verfügbar, kann man diese kostenpflichtig erwerben.
Steige gerade mit meinem FW-Equipment (Kameras, HDs) auf Win 7 64-bit um, mal sehen wie es läuft.




Social Media

       
 Aktuelle Beiträge [alle Foren]
 
» Olympus stellt am 27.Oktober ihre neue "Wow"Systemkamera vor
von cantsin - Mi 20:25
» DJI Action 2 in der Video-Praxis: Die modulare Cyborg Action Kamera
von Tscheckoff - Mi 20:14
» DaVinci Resolve - mehrere zittrige Takes auf einmal stabilisieren
von roki100 - Mi 19:27
» Nutzt ihr ein 85er?
von klusterdegenerierung - Mi 18:59
» Tragischer Unfall am Set trotz Filmwaffe: Kamerafrau stirbt nach Schuß von Alec Baldwin
von iasi - Mi 18:56
» Neue Funktionen in Adobe Premiere und After Effects - u.a. Multi-Frame Rendering und Remix
von floii - Mi 18:19
» Nikon Z9 mit 8K 30p Video ohne Aufnahmelimit im Anflug - inkl. unserer Wunsch-Specs
von pillepalle - Mi 18:16
» DJI stellt modulare Action Kamera - Action 2 - mit innovativer Magnetmontage vor
von Schwermetall - Mi 18:15
» GH6: Mehr Daten auf Händlerseiten aufgetaucht
von GaToR-BN - Mi 18:14
» MacOS 12 Monterey seit ca. 19 Uhr verfügbar
von roki100 - Mi 18:08
» Apple: Final Cut Pro 10.6 und Logic Pro 10.7 mit neuen Funktionen und M1 Pro, M1 Max Update
von jogol - Mi 17:10
» Panasonic HC-X1 4K Camcorder mit 4 Akkus, Stativ und Tragetasche
von Firedragon - Mi 17:10
» Mini DV digitalisieren
von MOS - Mi 16:49
» Nach 7 Jahren mit der OG BMPCC finde ich das Bild noch immer schön.
von roki100 - Mi 16:31
» Unterwasserdrohne iBubble von Notilo
von Jalue - Mi 15:58
» Was hörst Du gerade?
von aus Buchstaben - Mi 15:53
» Artefakte bei dunklen Stellen
von srone - Mi 15:50
» DIY - Rüssel MEMS Mikrofon(e)
von ruessel - Mi 15:23
» Sony bringt 1 Zoll Sensor ins Smartphone - Xperia PRO-I
von radneuerfinder - Mi 14:44
» Was schaust Du gerade?
von klusterdegenerierung - Mi 14:29
» Grüner Saum um Person durch GreenScreen?
von ChristophM163 - Mi 14:18
» Slashcam Umfrage Mount Zukunft
von iasi - Mi 14:12
» Fusion-Titles verändern sich nach Update auf DaVinci Resolve 17.4
von Fassbrause - Mi 13:06
» Ulanzi MT-24 Metall Tisch Stativ
von aus Buchstaben - Mi 11:57
» 16 shortcut Tipps
von klusterdegenerierung - Mi 11:54
» Digitalisierungsbericht Video 2021
von ruessel - Mi 11:48
» Professionelles 4-Achsen Gimbalkamerasystem: DJI Ronin 4D Gimbal und Zenmuse X9 Vollformat 6K/8K Kamera
von roki100 - Mi 11:38
» Lichtschranke oder Bewegungsmelder als Videoauslöser für Olympus
von mash_gh4 - Mi 10:48
» Preissenkungen bei fast allen Blackmagic Resolve Panels
von slashCAM - Mi 9:15
» Neue Preise für Blackmagic Pannels
von Frank Glencairn - Mi 8:23
» Übertrifft Intels Core i9 12900HK Apples M1 Max und AMDs mobile Ryzen?
von NurlLeser - Mi 8:12
» Was hast Du zuletzt gekauft?
von klusterdegenerierung - Di 22:09
» Erfahrung Sony FX6?
von klusterdegenerierung - Di 21:47
» Apple iOS 15.1: ProRes Video jetzt auch für native Kamera App auf dem iPhone 13 Pro und Max
von mash_gh4 - Di 21:47
» Jetzt offiziell: Sony Xperia PRO-I mit RX100 VII Sensor, 4K120p und Micro-SDXC
von Jan - Di 18:50
 
neuester Artikel
 
DJI Action 2 in der Video-Praxis

Beim Design seiner neuen Actioncamera hat DJI kaum einen Stein auf dem anderen gelassen und ein clever modulares, magnetisches Konzept umgesetzt. Wir hatten bereits Gelegenheit, die neue DJI Action 2 bei slashCAM zu testen ... weiterlesen>>

Premiere und After Effects - Neue Funktionen

Adobe hat mal wieder einige Neuigkeiten zu den Video Applikationen zu verkünden. Dazu gehören Multi-Frame-Rendering in After Effects oder Verbesserungen bei der Umwandlung von Sprache in Text in Premiere Pro. Sowie ein spannendes KI-Feature namens Remix... weiterlesen>>

neuestes Video
 

Aktuelles Video:
concatenation 2 OLYMPIC GAME

Die olympischen Spiele als großes bewegtes Puzzle, bei dem man sich die Teilchen passend zuschneiden kann -- genug Geduld vorausgesetzt...