Home Movie Day 2011 in Berlin und Köln

// 08:52 So, 9. Okt 2011von

Demnächst, nämlich am 15. Oktober, ist wieder Home Movie Day, der Tag, an dem die analogen Hobbyfilm-Rollen aus den alten Kartons geholt und weltweit vorgeführt werden sollen. Deutschland ist seit letztem Jahr mit zwei Städten dabei, allerdings kann man seine eigenen (gedrehten, geerbten, gekauften, gefundenen..) Filme dies Jahr nur in Köln zeigen. Zwischen 15:00 und 18:00 Uhr läuft der Projektor, die Filme können ab sofort zur Sichtung vorbeigebracht werden (Ort: history-today - Büro für Geschichtsforschung, mehr Info hier). Wer fragen hat zur Lagerung und Konservierung von Filmen, kann sich gleich vor Ort dazu informieren.


Wir hatten damals übrigens den ersten Homemovie-Tag in Berlin besucht und uns ganz gut amüsiert -- hier der Bericht dazu.



Im Arsenal in Berlin findet dieses Jahr eine ganze Tagung zum Thema Home Movies, Erinnerung und Anthropologie statt, "Journeys to the Self. Autobiography in Home Movies and Ethnographic Films" (Deutsche Kinemathek in Kooperation mit dem Studiengang „Visual and Media Anthropology“ der FU Berlin und dem Wiener Ludwig-Boltzmann-Institut für Geschichte und Gesellschaft). Ab 14 Uhr gibt es Vorträge und ab 17 Uhr ein moderiertes Filmprogramm mit hauptsächlich historischen Amateurfilmen. Beispielsweise zeigt der Filmwissenschaftler Thomas Elsaesser unter dem Motto "Inseln der Erinnerung" Filme seines Großvaters Martin Elsaesser. Hier das genaue Programm.



Die Tagung ist kostenlos und in Englisch, für eine Filmvorführung wird der normale Kinoeintritt fällig.


Ähnliche News //
Umfrage
  • Was hältst du von den neuen Bild/Video-KIs?





    Ergebnis ansehen
slashCAM nutzt Cookies zur Optimierung des Angebots, auch Cookies Dritter. Die Speicherung von Cookies kann in den Browsereinstellungen unterbunden werden. Mehr Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung. Mehr Infos Verstanden!
RSS Suche YouTube Facebook Twitter slashCAM-Slash