Noch was unklar? Dann in unserem Forum nachfragen
Zum Original-Thread / Zum Videoschnitt Allgemein-Forum

Infoseite // After Effects 4.1 kann DV codec nicht lesen

Panasonic Lumix S5Advertisement

Frage von John Freazer:


Hi,

bisher haeb ich immer After Effects zusammen mit miener AV MAster zusammen benutzt. Das hat bis zu dem Zeitpunkt funktioniert, als ich auf eine firewire lösung umstieg.

Ich habe keinerlei Probleme, in Premiere 6 oder auch Media Studio 6 Clips einzuspielen, auszuspielen und zu bearbeiten. Aber sobald ich den Clip in AE aufrufen will kommt eine MCI Fehlermeldung:

MCI-Fehler
MMSYSTEM296 Die Datei kann mit dem angegebenen MCI Gerät nicht wiedergegeben werden. Die Datei ist möglichewrweise beschädigt.

Bei einem Doppellinks-Klick spielt der Windows MEdia Player alles problemlos ab. Bei einem Rechtsklick kann unter "Details" keine Angabe zu Audio- oder Videocodec gemacht werden. Auch eine Vorschau ist nicht möglich, da dieselbe MCI-Fehlermeldung auftritt.

Ich arbeite unter Windows ME.

Über Antworten wäre ich sehr dankbar.

John Freazer



Space


Antwort von Holger:

: Hi,
:
: bisher haeb ich immer After Effects zusammen mit miener AV MAster zusammen benutzt. Das
: hat bis zu dem Zeitpunkt funktioniert, als ich auf eine firewire lösung umstieg.
:
: Ich habe keinerlei Probleme, in Premiere 6 oder auch Media Studio 6 Clips einzuspielen,
: auszuspielen und zu bearbeiten. Aber sobald ich den Clip in AE aufrufen will kommt
: eine MCI Fehlermeldung:

Das hängt mit den verschiedenen DV-Typen zusammen. Schau im Glossar hier auf Slashcam mal unter D und "DV Typ 1+2". After Effects 4.1 kann wohl nur die Video-for-Windows-kompatiblen Typ-2-AVIs verarbeiten. Wenn Du mit einer einfachen FireWire-Karte Videos auf den Rechner ziehst, dann handelt es sich um Typ-1-AVIs.
Es gibt wohl auch Möglichkeiten, diese zu konvertieren. Da ich mit der EZDV arbeite (Typ 2), kenne ich mich damit aber nicht aus. Ich hoffe, hier im Forum liefert dazu noch einen Tipp.

Einen schönen Gruß
Holger




Space


Antwort von daleimoc:

: Hi,
:
: bisher haeb ich immer After Effects zusammen mit miener AV MAster zusammen benutzt. Das
: hat bis zu dem Zeitpunkt funktioniert, als ich auf eine firewire lösung umstieg.
:
: Ich habe keinerlei Probleme, in Premiere 6 oder auch Media Studio 6 Clips einzuspielen,
: auszuspielen und zu bearbeiten. Aber sobald ich den Clip in AE aufrufen will kommt
: eine MCI Fehlermeldung: MCI-Fehler
: MMSYSTEM296 Die Datei kann mit dem angegebenen MCI Gerät nicht wiedergegeben werden.
: Die Datei ist möglichewrweise beschädigt.
:
: Bei einem Doppellinks-Klick spielt der Windows MEdia Player alles problemlos ab. Bei
: einem Rechtsklick kann unter "Details" keine Angabe zu Audio- oder
: Videocodec gemacht werden. Auch eine Vorschau ist nicht möglich, da dieselbe
: MCI-Fehlermeldung auftritt.
:
: Ich arbeite unter Windows ME.
:
: Über Antworten wäre ich sehr dankbar.
:
: John Freazer

Hey
Ich habe mir zeitweise so geholfen.
den DV Clip in premiere 6 Importiert dann in ein ganz normales Win AVI Null Kompression
millionen farben usw.gerendert.dann ließ sich alles in AFX 4 importieren.wenn alles
fertig bearbeitet war dann in DV abspeichern.der verlust hielt sich in grenzen
MFG Daleimoc....



Space


Antwort von ikarus:

: Hallo, Iharus!
:
: ... und weshalb hast Du"s nicht selber getan?
:
: Viele Grüße
: Peter

Hi Peter,

weil ich aus bekannten Gründen etwas vorsichtig mit der Weitergabe gerade dieses Tips bin. Kann nämlich sonst schnell mal sein, daß der Hahn abgedreht wird, wenn dieser 'kostenlose' Codec zu publik wird.

panasonische Grüße

ikarus



Space


Antwort von Peter:

: Hi Peter,
:
: schön, daß Du meine Tips weitergibst ;-).
:
: ikarus

Hallo, Iharus!

... und weshalb hast Du"s nicht selber getan?

Viele Grüße
Peter



Space


Antwort von ikarus:

: hy leute !
:
: ich wäre auch brennend an dem codec interessiert
: ich bekommen aber nur "server nicht gefunden" sonst nichts :(
:
: könnte mir wer das file mailen wenn das file nicht zu gross ist ?
: bzw. gibts eine mirror seite ?
:
: danke im voraus
: mike
:
: &l aon.at>

Okay, okay,

dann versuchts mal hiermit:

http://www.panasonic.co.jp/avc/video/DI ... /downl.htm

Ganz unten auf der Seite, nach den japanischen Hieroglyphen, findet sich ein grüner Downloadbutton...

Noch ein kleiner Tip: Man kann den Codec bequem aktivieren und deaktivieren, indem man dem oben von Peter genannten System.ini-Einschub ein Semikolon voranstellt oder wegläßt!

Viel Spaß

ikarus

P.S. Der Codec ist nicht 'frei'. Das Japanische sind die Copyrightbedingungen!



Space


Antwort von mike:

hy leute !

ich wäre auch brennend an dem codec interessiert
ich bekommen aber nur "server nicht gefunden" sonst nichts :(

könnte mir wer das file mailen wenn das file nicht zu gross ist ?
bzw. gibts eine mirror seite ?

danke im voraus
mike

&l aon.at>



Space


Antwort von Steffen:

von dem Panasonic-Link hab ich mir vor zehn Minuten das File gezogen, das funzt schon ...




Space


Antwort von John Freazer:

Hi,

vielen Dank für eure Hilfe, da wäre ich alleine glaube ich nicht drauf gekommen. Ich habe noch ein kleines Problem: der Link funktioniert nicht, ich kann mir das notwendige File nicht ziehen.

Gibt es einen anderen Link oder kann mir vielleicht jemand die .exe an meine e-mail Adresse schicken <A H wäre echt supernett.

Schon mal Dank im Voraus.

John Freazer



Space



Space


Antwort von ikarus:

: Der MC-Codec ist zwar eine Lösung, aber kostenpflichtig. Für meine Meinung eine zu
: teure Lösung, denn schließlich ist es nur ein Codec. Der wir dann teurer verkauft
: als das Schnitprogramm (Main Actor).
:
: Die zweite (kostenlose) Lösung ist der Panasonic DV-Codec, der direkt von einer
: Japanischen Website heruntergeladen werden kann:
: http://www.panasonic.co.jp/avc/video/DI ... vcodec.exe
:
: Den Codec entpacken und die Datei pdvcodec.dll in das Verzeichnis windowssystem
: kopieren. Dann in der System.ini unter den Eintrag
:
: vidc.dvsd=pdvcodec.dll
:
: hinzufügen. Der Panansonic ist im Ergebnis pixelgenau gleich mit dem MS-Codec, ist
: jedoch (wie auch der MC-Codec) VFW-kompatibel.
: Wer auf hundertprozentige (pixelgenaue) Kompatibilität mit dem Hardware-Codec der
: SONY-Camcorder wert legt, der soltte n i c h t den MC-Codec nehmen, denn dieser hat
: leichte Abweichungen. MS- und Panasonic-Codec stimmen hundertprozentig mit dem
: Hardware-Codec überein!
:
: Viele Grüße
: Peter

Hi Peter,

schön, daß Du meine Tips weitergibst ;-).

ikarus



Space


Antwort von Peter:

Der MC-Codec ist zwar eine Lösung, aber kostenpflichtig. Für meine Meinung eine zu teure Lösung, denn schließlich ist es nur ein Codec. Der wir dann teurer verkauft als das Schnitprogramm (Main Actor).

Die zweite (kostenlose) Lösung ist der Panasonic DV-Codec, der direkt von einer Japanischen Website heruntergeladen werden kann:

http://www.panasonic.co.jp/avc/video/DI ... vcodec.exe

Den Codec entpacken und die Datei pdvcodec.dll in das Verzeichnis windowssystem kopieren. Dann in der System.ini unter den Eintrag

vidc.dvsd=pdvcodec.dll

hinzufügen. Der Panansonic ist im Ergebnis pixelgenau gleich mit dem MS-Codec, ist jedoch (wie auch der MC-Codec) VFW-kompatibel.
Wer auf hundertprozentige (pixelgenaue) Kompatibilität mit dem Hardware-Codec der SONY-Camcorder wert legt, der soltte n i c h t den MC-Codec nehmen, denn dieser hat leichte Abweichungen. MS- und Panasonic-Codec stimmen hundertprozentig mit dem Hardware-Codec überein!

Viele Grüße
Peter



Space


Antwort von miko:

: Das hängt mit den verschiedenen DV-Typen zusammen. Schau im Glossar hier auf Slashcam
: mal unter D und "DV Typ 1+2". After Effects 4.1 kann wohl nur die
: Video-for-Windows-kompatiblen Typ-2-AVIs verarbeiten. Wenn Du mit einer einfachen
: FireWire-Karte Videos auf den Rechner ziehst, dann handelt es sich um Typ-1-AVIs.
: Es gibt wohl auch Möglichkeiten, diese zu konvertieren. Da ich mit der EZDV arbeite
: (Typ 2), kenne ich mich damit aber nicht aus. Ich hoffe, hier im Forum liefert dazu
: noch einen Tipp.

Genau - ausserdem kann AE 4.1 nicht mit Microsoft Directshow zusammenarbeiten, d.h. kein Typ1 oder 2 per DirectX - versuch mal einen anderen DV-Codec zu installieren wie den Quicktime oder Mainconcept-DV-Codec, oder installiere AE 5.0, da ist dieses Problem behoben...

miko


Space


Noch was unklar? Dann in unserem Forum nachfragen
Zum Original-Thread / Zum Videoschnitt Allgemein-Forum

Antworten zu ähnlichen Fragen //


DV-Output Device in After Effects 5.0 ?
EDIUS X Canopus HQX Codec nicht mehr in After Effects CS6 verfügbar?
DVDAuthorGUI kann MPEG nicht lesen - warum?
Player kann nicht alle DVD-R lesen
Wie vom PC auf DVD-RAM so, daß Stand-Alone lesen kann?
After Effects V15: AEP-Datei V16 öffnen funktioniert nicht
After Effects aktualisiert importiertes PSD File nicht korrekt
Viele Neuigkeiten für Adobe Premiere Pro, After Effects und Audition zur // NAB 2019
Messevideo: Tips & Tricks zu Content Aware Fill in Adobe After Effects CC // NAB 2019
Adobe After Effects 2018 Action Essentials 2
Red Giant bringt üppige VFX Suite für Adobe After Effects
Kostenloses Script für in Adobe After Effects gestylte Untertitel in Premiere Pro
Adobe After Effects und Nuke jetzt Teil der Netflix Post Technology Alliance
Seminar: Grundladen Adobe After Effects
Alte Premiere Pro und After Effects-Versionen?
Adobe MAX - Auch neue Funktionen für Premiere Pro, After Effects und Co...
Lehrreiche Geschichtsstunde zur Beschleunigung von After Effects
Virtuelle Kamera - GoPro FX Reframe-Plugin für Premiere Pro / After Effects
Welche CPU für Schnitt, After Effects und Gaming




RSS Facebook Twitter slashCAM-Slash