deathtouchfu
Beiträge: 3

Videofehler nach dem Rendern

Beitrag von deathtouchfu » Mo 20 Apr, 2020 17:44

Hi slashCAM forum!

Ich arbeite momentan an einem Projekt mit Aufnahmen zweier Kameras.
Einmal diese einer etwas älteren Sony Handycam und dazu die einer neuen Kompaktkamera, auch von Sony.
Im Schnittprogramm lief alles wie gewohnt, keine Probleme. Nun erscheinen aber im fertig gerenderten Video auf den aufnahmen der Handycam sehr störende Fehler, welche in der Videovorschau bisher nicht zu sehen waren. Später fiel mir auf, dass diese jedoch in der Option "Videovorschau auf externem Monitor" wieder auftauchen. Die im folgenden Bild gezeigten grauen Quadrate blitzen alle paar Sekunden auf und stören immens.

Bild

Komisch ist, dass in den Dateieigenschaften der Handycam-Aufnahmen eine Auflösung von 1440 x 1080 angegeben wird, obwohl diese klar deutlich auch ein Breitbild-Format haben. Sonst ist mir nicht etwas besonderes aufgefallen, ich bin in der Situation etwas hilflos...

Was meint ihr? Ist da die Kamera das Problem und sind die Aufnahmen noch zu retten?
Danke im Voraus für die Hilfe,
Andri/deathtouchfu




MLJ
Beiträge: 2104

Re: Videofehler nach dem Rendern

Beitrag von MLJ » Mo 20 Apr, 2020 18:14

@deathtouchfu

Ich tippe auf ein Interlaced Problem beim Rendern. 1440x1080 hat für Breitbild ein 1.3333:1 Pixel Verhältnis. Leider fehlen Informationen über deine Export und Projekt Einstellungen. So wird das für alle ein Blick in die Glaskugel und weitere Hilfe etwas schwierig.

Cheers und bleib gesund

Mickey
The little Fox.... May U live 2 C the Dawn




dosaris
Beiträge: 1403

Re: Videofehler nach dem Rendern

Beitrag von dosaris » Mo 20 Apr, 2020 18:23

MLJ hat geschrieben:
Mo 20 Apr, 2020 18:14
Ich tippe auf ein Interlaced Problem beim Rendern.
deswegen die Ergänzung:

DeInterlacing muss der ERSTE aller Bearbeitungsschritte sein!




deathtouchfu
Beiträge: 3

Re: Videofehler nach dem Rendern

Beitrag von deathtouchfu » Mo 20 Apr, 2020 18:33

Projekteigenschaften:

Bild

Rendereinstellungen:

Bild


Wichtiges Detail: Mir ist soeben aufgefallen, dass auch die Originalaufnahmen auf dem PC sowie auf der Handycam schon fehlerhaft sind.
Trotzdem aber merkwürdig, dass sie in der Vorschau keinerlei Fehler zeigen.




Jott
Beiträge: 18952

Re: Videofehler nach dem Rendern

Beitrag von Jott » Mo 20 Apr, 2020 18:34

1440x1080? Muss aber ein sehr alter Camcorder sein. AVCHD oder sogar noch Cassette (HDV)? Die alten Geräte hatten gestaucht aufgezeichnet, um Daten zu sparen, das ist aber nicht dein Problem. Das Problem ist, dass die Aufnahme interlaced war, daher diese eckigen Ränder. Damit hast du im Schnitt irgend etwas versaut, vielleicht minimal skaliert und dabei die Fehler eingebacken. Du müsstest schon genau sagen, was du gemacht hast. Dein Projekt sollte nicht interlaced sein, das macht wenig Sinn. Stell mal auf 1080p25 um.

Was aber seltsam ist, sind die helle Rechtecke im mittleren Bildbereich. Schau das Material mal direkt ab Camcorder an (Fernseher anschließen). Fehler da oder nicht? Wenn nicht, dann erst mal durchatmen, dann ist die Aufnahme okay und der Fehler wird später erzeugt.




deathtouchfu
Beiträge: 3

Re: Videofehler nach dem Rendern

Beitrag von deathtouchfu » Mo 20 Apr, 2020 18:51

Jott hat geschrieben:
Mo 20 Apr, 2020 18:34
1440x1080? Muss aber ein sehr alter Camcorder sein. AVCHD oder sogar noch Cassette (HDV)?
Yep, SONY Exmor R mit AVCHD

Jott hat geschrieben:
Mo 20 Apr, 2020 18:34
Das Problem ist, dass die Aufnahme interlaced war
Ich glaube, dass mein erster Screenshot für ein wenig Verwirrung gesorgt hat; Die Verzerrungen sind zu ignorieren, diese kommen von der Vorschau und verschwinden nach dem Rendern.
Einziges Problem sind diese grauen Kästchen:

Bild

Edit: Interlacing war die Lösung, vielen herzlichen Dank euch!




Social Media

       
 Aktuelle Beiträge [alle Foren]
 
» Umfrage: In RAW filmen, Deine Meinung?
von Jost - Di 1:05
» Blackmagic Pocket Cinema Camera 6K Pro - mit integriertem ND-Filter und optionalem Sucher
von roki100 - Di 0:28
» Was schaust Du gerade?
von Bluboy - Di 0:08
» Meine Fränkische
von KaHa - Mo 23:43
» Topaz Labs Video Enhance AI 2.0: Videoverbesserungen per KI zum Sonderpreis
von Jott - Mo 23:08
» Panasonic HC-X 2000 - 2. Akku/Ersatzakku/Fremdhersteller?
von ice - Mo 20:16
» Hyperdeck - Lower thirds mit ATEM-Switcher
von prime - Mo 20:13
» Automatik Modus bei HX-C 1500
von ice - Mo 19:36
» Audio Plugins auf der GPU berechnen - BRAINGINES GPU Audio
von rush - Mo 19:25
» BMPCC 6k pro und MFT- Objektive
von roki100 - Mo 17:56
» Sennheiser MKE 600 vs. Rode NTG-3
von pillepalle - Mo 17:39
» Apple stellt den iMac Pro ein
von markusG - Mo 17:36
» Was hast Du zuletzt gekauft?
von ruessel - Mo 16:52
» DIY - Rüssel MEMS Mikrofon(e)
von ruessel - Mo 16:48
» Wie unbedeutend...
von Darth Schneider - Mo 14:59
» Neue Mittelklasse GPU von AMD - Radeon RX 6700XT
von iasi - Mo 14:37
» Motion Tracking am Pantoffeltier
von Lorbass - Mo 13:33
» Latenz bei Sennheiser AVX-MKE2
von s.holmes - Mo 13:21
» Atomos Ninja Bild drehen und mit Dauerstrom
von Mediamind - Mo 10:54
» DPReviewTV Fujifilm X-S10 vs Sony a6400
von Funless - Mo 10:03
» Rodelink Lav mit Kabelschaden, reparierbar?
von Mediamind - Mo 9:59
» Aufbau VR-Studio / 3D-Visualisierung
von VRStudioFranken - Mo 9:55
» Sirui kündigt anamorphotisches Weitwinkel-Objektiv 35mm F/1.8 1.33x an
von andieymi - Mo 9:51
» DJI FPV: Neue FPV-Drohne mit OcuSync 3.0 ist bis zu 140 km/h schnell
von Jalue - Mo 9:34
» How a Film Camera works in Slow Motion
von Axel - Mo 9:01
» >Der LED Licht Thread<
von pillepalle - Mo 1:35
» Neue ARRI Kamera vorgestellt: AMIRA Live - für Broadcast Einsätze
von Mantas - So 21:50
» Neue Phantom TMX Ultrahigh-Speed Kamera mit BSI Sensor: 1.280 x 800 HD mit 76.000 FPS
von medienonkel - So 19:25
» BenQ SW271C: 27" 4K Profi-Monitor mit 99% AdobeRGB und nativen 24P/25P/30P
von Borke - So 18:43
» Multikamera/Synchron mit 7 Kameras ca. 5 Std. am Stück aufzeichnen mit 50fps
von videofreund23 - So 18:28
» Canon EOS R1 Specifications
von iasi - So 18:03
» Agenten sterben einsam
von Kevin Reimann - So 17:30
» Sony Alpha S-Cinetone ähnlich
von sim - So 17:04
» YouTube 4K Video Encoding zu langsam? Mit diesem Hack geht’s schneller …
von r.p.television - So 16:05
» KEP 59 1A Wölfe in Berlin
von Heinrich123 - So 13:49
 
neuester Artikel
 
Schnitt- und Compositing-Trends 2030

Welche Entwicklungen darf man bei Schnitt- und Compositing-Anwendungen in den nächsten 10 Jahren erwarten? Ein paar Trends zeichnen sich jedenfalls schon deutlich ab... weiterlesen>>

Sony FX3 - Praxistest

Wir hatten bereits Gelegenheit zu einem ausführlichen Test der neuen Sony FX3 in der Praxis und haben uns vor allem die Ergonomie, den Autofokusbetrieb bei 200mm f2.8 (!), die Hauttonreproduktion inkl. LOG/LUT, Cinetone und allen Farbprofilen, die starke Zeitlupenfunktion, den Akkuverbrauch, die Stabilisierungsleistung uvm. angeschaut: Ist die Sony FX3 die bessere A7S III? weiterlesen>>

neuestes Video
 

Aktuelles Video:
concatenation 2 OLYMPIC GAME

Die olympischen Spiele als großes bewegtes Puzzle, bei dem man sich die Teilchen passend zuschneiden kann -- genug Geduld vorausgesetzt...