slashCAM
Administrator
Administrator
Beiträge: 11260

Yuneec und Leica entwickeln zusammen Typhoon H3 Drohne mit 1" DCI-4K und 60fps Kamera

Beitrag von slashCAM » Fr 27 Sep, 2019 15:39


Leica ist eine langfristige Partnerschaft mit dem chinesischen Drohnenhersteller Yuneec eingegangen und beide haben im Rahmen dieser Zusammenarbeit ihre erste gemeinsam e...
Bild
Hier geht es zur Newsmeldung auf den slashCAM Magazin-Seiten:
Yuneec und Leica entwickeln zusammen Typhoon H3 Drohne mit 1" DCI-4K und 60fps Kamera




r.p.television
Beiträge: 3259

Re: Yuneec und Leica entwickeln zusammen Typhoon H3 Drohne mit 1

Beitrag von r.p.television » Fr 27 Sep, 2019 16:22

Ich bin gespannt, wenngleich auch pessimistisch, weil die Produkte von Yuneec qualitativ immer deutlich hinter DJI zurückstanden.

Ich hab eine Phantom 4 Pro und eine Mavic 2 Pro.
Ich nutze mal die eine, mal die andere.
Die Mavic kommt natürlich dann zum Zug wenn man nicht aus dem Kofferraum arbeiten kann, sondern alles in einen Rucksack passen muss. Aber auch wenn es mit der Belichtung ein wenig schwierig wird. Hier bieten die 10bit der Mavic 2 Pro mehr Spielraum, auch wenn für 10bit dafür recht wenig Bitrate geliefert werden. Auch die Auflösung ist bei der Mavic 2 Pro wirklich schlecht im Vergleich zur Phantom 4 Pro.
Und da kommt dann auch die Phantom 4 Pro zum Einsatz: Bei sehr detailreichen Landschaften mit viel feiner Textur.

Wenn Yuneec hier etwas Gutes abliefert gerät DJI vielleicht in Zugzwang und liefert etwas Besseres. Womöglich doch noch eine Phantom 5 Pro?




klusterdegenerierung
Beiträge: 19455

Re: Yuneec und Leica entwickeln zusammen Typhoon H3 Drohne mit 1

Beitrag von klusterdegenerierung » Fr 27 Sep, 2019 16:49

Ich war bei einem größeren Dreh mit großen namenhaften Deutschen Brands beteildigt und hatte footage davon bekommen und war nicht sehr angetan, aber viel schlimmer war das eine Crew von 15 Leuten mehr als eine halbe Stunde darauf gewartet hat bis man die Typhoon mit der FB verbunden bekommen hat.

Das war nicht nur mega peinlich, sondern in dem Fall auch teuer und wie ich im Nachgang erfahren habe, wohl die Kernkompetenz dieser Drohne.
"Faulheit ist der Tod der Fantasie!"




Jan
Beiträge: 9674

Re: Yuneec und Leica entwickeln zusammen Typhoon H3 Drohne mit 1

Beitrag von Jan » Fr 27 Sep, 2019 18:56

Ich bin mit der H1 geflogen und es gab gar kein Problem mit der Verbindung. Es ist halt die Frage, wer von den 15 Leuten Ahnung von Drohnen hatte? Ich hatte mal einen Kunden mit einer DJI-Drohne, der sauer war und sie gegen die Wand schmeißen wollte, weil nichts ging. Ich habe ihn dann erklärt, dass man die App runterladen und sich anmelden muss, um zu fliegen. Bei Drohnen kann man so manche kleine Fehler machen. Bei Yuneec ist das etwas anderes, weil sie mit einer eigenen Fernsteuerung ohne Smartphone arbeiten. Aber auch dort kann man Fehler machen.
Zuletzt geändert von Jan am Fr 27 Sep, 2019 19:05, insgesamt 1-mal geändert.




klusterdegenerierung
Beiträge: 19455

Re: Yuneec und Leica entwickeln zusammen Typhoon H3 Drohne mit 1

Beitrag von klusterdegenerierung » Fr 27 Sep, 2019 19:00

Genau deswegen sind sie ja auch so Käse, weil sie sich nicht mal mit ihrer eigenen FB verbinden lassen.
"Faulheit ist der Tod der Fantasie!"




Jörg
Beiträge: 8793

Re: Yuneec und Leica entwickeln zusammen Typhoon H3 Drohne mit 1

Beitrag von Jörg » Fr 27 Sep, 2019 19:52

Ich bin mit der H1 geflogen und es gab gar kein Problem mit der Verbindung.
die Leute, die ich kenne, haben mit dem Teil auch keinerlei Sorgen.
Auf den Hebriden hat ein ca 10 jähriger das Teil in Sekunden aufgebaut, betriebsbereit gehabt und hat losgefilmt.
Ging gefühlt schneller, als mein Stativ ausgerichtet war, die cam draufgepackt.
Ich durfte mir die clips dann später auf nem laptop anschauen, sah schon sehr ordentlich aus...




r.p.television
Beiträge: 3259

Re: Yuneec und Leica entwickeln zusammen Typhoon H3 Drohne mit 1

Beitrag von r.p.television » Fr 27 Sep, 2019 20:00

Ich kann nur sagen dass ich vor geraumer Zeit Material einer Yuneec zum Schneiden bekam und verglichen mit aktuellen DJI-Kram sah dass nicht so gut aus. So ein wenig als ob Yuneec da mindestens 1 Jahr hinterherhinkt.
Aber kann sich natürlich alles ändern.




rush
Beiträge: 11413

Re: Yuneec und Leica entwickeln zusammen Typhoon H3 Drohne mit 1

Beitrag von rush » Fr 27 Sep, 2019 20:04

Ich würde es auch erstmal positiv sehen... Konkurrenz schadet bekanntlich nie und spornt DJI womöglich an auch wieder nachzulegen.
keep ya head up




balkanesel
Beiträge: 134

Re: Yuneec und Leica entwickeln zusammen Typhoon H3 Drohne mit 1

Beitrag von balkanesel » Sa 28 Sep, 2019 09:21

klusterdegenerierung hat geschrieben:
Fr 27 Sep, 2019 16:49
Ich war bei einem größeren Dreh mit großen namenhaften Deutschen Brands beteildigt und hatte footage davon bekommen und war nicht sehr angetan, aber viel schlimmer war das eine Crew von 15 Leuten mehr als eine halbe Stunde darauf gewartet hat bis man die Typhoon mit der FB verbunden bekommen hat.

Das war nicht nur mega peinlich, sondern in dem Fall auch teuer und wie ich im Nachgang erfahren habe, wohl die Kernkompetenz dieser Drohne.
Profis unter sich halt^^




egmontbadini
Beiträge: 34

Re: Yuneec und Leica entwickeln zusammen Typhoon H3 Drohne mit 1

Beitrag von egmontbadini » Mo 30 Sep, 2019 21:03

Ich bin auf die Bildqualität gespannt, denn ich möchte mir bald eine 60fps/4K-fähige Drohne in diesem Preisbereich zulegen. Leica und Yuneec betonen vor allem die Fotoqualität. Mich persönlich interessiert hauptsächlich wie gut sich die Drohne für Filmaufnahmen eignet, wie sanft man z.B. die Fahrten machen kann - und ja, natürlich auch die Möglichkeiten in der Nachbearbeitung und die Zuverlässigkeit.

Liegt die Typhoon genauso stabil in der Luft wie die Phantom und ist der Gimbal auch so gut? Warum zeigt Yuneec eigentlich in den ersten Präsentationen selbst so eckige Fahrten? Das Material der Phantoms, das ich bis jetzt im Schnitt verarbeitet habe, war stets gut. Von Yuneec hatte ich nur einmal das Vergnügen - schlechtes Wetter und Unerfahrenheit des Piloten scheint das Ergebnis etwas beeinträchtigt zu haben, "gefühlt" war das der DJI-Drohnen besser. Bei Youtube habe ich jedoch Material einer Typhoon H Plus gesehen, das gut war und die Funktion der "Curved Cable Cam" war überzeugend. Die DJI-Drohnen scheinen jedoch laut diverser Youtube-Drohner smarter zu sein.

DJI's Phantom 4 V 2.0 bekommt man ja nur noch gebraucht und es ist leider etwas still um die Weiterentwicklung der Phantom geworden.

Die Phantoms sind echte Workhorses, die Bildqualität der Phantom 4 Pro ist sehr gut, aber ein Hexacopter und das Einziehfahrwerk der Typhoon hören sich auch vernünftig an, wenn man z.B. an die Möglichkeit der 360°-Rotation des Gimbals denkt. Wenn sich das alles gut steuern läßt und die Bildqualität jetzt stimmt, why not a Yuneec.

Was genau der Unterschied des Real-Sense gegenüber den Sensoren einer Phantom darstellt, habe ich noch nicht herausgefunden...
Die Höhensensorik der Phantom beim Schwebeflug in niedrigen Höhen ist bei der Phantom anscheindend besser, weswegen die Phantom vielleicht Indoor besser funktioniert??
woher soll ich wissen was ich denke, bevor ich gehört habe, was ich gesagt habe?

Zuletzt geändert von egmontbadini am Mo 30 Sep, 2019 21:10, insgesamt 1-mal geändert.




klusterdegenerierung
Beiträge: 19455

Re: Yuneec und Leica entwickeln zusammen Typhoon H3 Drohne mit 1

Beitrag von klusterdegenerierung » Mo 30 Sep, 2019 21:09

Seitdem ich meine Phantom gegen eine Mavic getauscht habe finde ich den Formfaktor einer Phantom eigentlich zum fliegen ungeeignet, ganz schöner Brocken.
Ich denke DJI wird wegen der immer strenger werdenden Gesetze die Drohnen nicht größer sondern kleiner machen, im unteren Berreich.

Ich würde mir eine Mavic Air Pro mit 10Bit und 60p wünschen, das würde mir schon vollends reichen.
"Faulheit ist der Tod der Fantasie!"




Frank Glencairn
Beiträge: 12843

Re: Yuneec und Leica entwickeln zusammen Typhoon H3 Drohne mit 1

Beitrag von Frank Glencairn » Mo 30 Sep, 2019 21:22

Ich wünsche mir vor allem einen vernünftigen Codec, wenigstens ProRes, Cineform, BRAW etc. - massiv komprimierte long GOP codecs halte ich gerade bei Flugaufnahmen für einen Flaschenhals.
http://frankglencairn.wordpress.com/

Finger weg von der PocketPro Boris!




Jott
Beiträge: 18912

Re: Yuneec und Leica entwickeln zusammen Typhoon H3 Drohne mit 1

Beitrag von Jott » Mo 30 Sep, 2019 21:31

ProRes raw in einer Drohne kannst du haben.




Frank Glencairn
Beiträge: 12843

Re: Yuneec und Leica entwickeln zusammen Typhoon H3 Drohne mit 1

Beitrag von Frank Glencairn » Mo 30 Sep, 2019 21:34

Immer noch besser als h2irgendwas
http://frankglencairn.wordpress.com/

Finger weg von der PocketPro Boris!




srone
Beiträge: 9645

Re: Yuneec und Leica entwickeln zusammen Typhoon H3 Drohne mit 1

Beitrag von srone » Mo 30 Sep, 2019 21:42

die inspire macht doch c-dng. ist halt ein wenig sperrig und teuer, aber das waren kamerakräne (super-techno) oder chapman-cars früher auch und sind es heute noch...;-)

lg

srone
"x-log is the new raw"




egmontbadini
Beiträge: 34

Re: Yuneec und Leica entwickeln zusammen Typhoon H3 Drohne mit 1

Beitrag von egmontbadini » Fr 04 Okt, 2019 09:44

habe gerade auf der Yuneec-Seite gesehen, dass die H3 als Drohne für Fotografen und die H Plus für Foto- und Videographen angepriesen wird.
Möchte Yuneec DJI nicht auf die Füße treten?
woher soll ich wissen was ich denke, bevor ich gehört habe, was ich gesagt habe?




Social Media

       
 Aktuelle Beiträge [alle Foren]
 
» Arri Alexa Plus (Tausch: Red epic, Blackmagic ursa, canon c300ii, fs7ii etc.)
von ArriUser - Fr 22:34
» Linsen (Vintage, Anamorphic & Co.)
von roki100 - Fr 22:05
» Was schaust Du gerade?
von Cinemator - Fr 20:44
» Blackmagic DaVinci Resolve 17 ist final
von mash_gh4 - Fr 20:16
» Verkaufe Fotga Follow Focus System
von Medienwald - Fr 19:55
» Asynchron nach Export
von rdcl - Fr 19:13
» RØDE Wireless Go II: kompakte Lösung für drahtlosen 2-Kanal Videoton mit zwei Sendern
von rush - Fr 18:44
» Arri Alexa Plus (Tausch: Red epic, Blackmagic ursa, canon c300ii, fs7ii etc.)
von ArriUser - Fr 18:30
» White Fang. Von Jack London
von Axel - Fr 17:51
» Workspace in Davinci Resolve
von Tripod - Fr 17:15
» Sony FX3 vorgestellt - die bessere Sony Alpha 7S III für Filmer
von r.p.television - Fr 16:47
» Resolve Studio 17.1 Public Beta 10 mit Intel H.265-10Bit 4:2:2 Hardwareunterstützung
von rush - Fr 16:35
» It's A Bird (1930)
von jogol - Fr 16:22
» The Pervert’s Guide to Cinema (Sonderausgabe)
von ruessel - Fr 15:45
» Sony Alpha 7S III Firmware Update 2.0 bringt u.a. S-Cinetone
von Axel - Fr 14:52
» »Let’s Dance« in UHD
von ruessel - Fr 13:51
» Topaz Lab Video Enhance AI v2.0 ist da
von freezer - Fr 13:48
» Zack Snyders "Army Of The Dead" - offizieller Teaser
von acrossthewire - Fr 13:27
» Tonaufnahme Kinder
von Sammy D - Fr 13:14
» SIGMA 28-70mm F2.8 DG DN | Contemporary - Leichtes und günstiges Vollformat-Zoom für E- und L-Mount
von MrMeeseeks - Fr 12:46
» Livestream: Studiogäste und Schalte - Knopf im Ohr?
von elephantastic - Fr 10:17
» DIY - Rüssel MEMS Mikrofon(e)
von ruessel - Fr 10:16
» Imagefilm für ein kleines Pharmaunternehmen
von 3Dvideos - Fr 10:11
» Resolve 17.0
von Darth Schneider - Fr 9:41
» >Der LED Licht Thread<
von Frank Glencairn - Fr 8:55
» Umstieg von Ursa Mini 4K EF auf Z-CAM E2 F6
von Darth Schneider - Fr 7:54
» Neue Sony A7S III filmt intern in 4K 10 Bit 4:2:2 bis 120fps - mit 15+ Dynamikumfang
von Mediamind - Fr 7:10
» Größter Smartphone Sensor - bis jetzt: Samsung ISOCELL GN2
von iasi - Fr 0:08
» Blender 2.92 is out!
von roki100 - Do 23:22
» Suche Rhino Slider V1 mit Motion Control und Arc
von iflybleifrei - Do 22:29
» Panasonic G9 - Allgemeine Fragen, Tipps und Tricks, Zeig deine Bilder/Videos usw.
von roki100 - Do 22:18
» DIJ teasert neue Drohne
von rush - Do 21:32
» BMCC 2,5K — EF Mount
von RaphaelLanguillat - Do 21:13
» FInalCut als Mietsoftware
von roki100 - Do 16:41
» Nikon Z6II und Z7II mit Dual Card Slots und erstmalig externem Blackmagic Raw Support
von Kanaloa - Do 14:17
 
neuester Artikel
 
Sony FX3 - Praxistest

Wir hatten bereits Gelegenheit zu einem ausführlichen Test der neuen Sony FX3 in der Praxis und haben uns vor allem die Ergonomie, den Autofokusbetrieb bei 200mm f2.8 (!), die Hauttonreproduktion inkl. LOG/LUT, Cinetone und allen Farbprofilen, die starke Zeitlupenfunktion, den Akkuverbrauch, die Stabilisierungsleistung uvm. angeschaut: Ist die Sony FX3 die bessere A7S III? weiterlesen>>

Sony FX3 - Rolling Shutter und Debayering

Die Nähe der Sony FX3 zur Alpha 7SIII ist ja kein Geheimnis. Dennoch wollten wir natürlich wissen, ob sich an der Bildqualität gegenüber der Consumer-Schwester Unterschiede entdecken lassen... weiterlesen>>

neuestes Video
 

Aktuelles Video:
concatenation 2 OLYMPIC GAME

Die olympischen Spiele als großes bewegtes Puzzle, bei dem man sich die Teilchen passend zuschneiden kann -- genug Geduld vorausgesetzt...