slashCAM
Administrator
Administrator
Beiträge: 11259

Gerüchte verdichten sich: wann kommt die DJI Mavic Mini?

Beitrag von slashCAM » Fr 16 Aug, 2019 14:57


Eigentlich wurde ja erwartet, daß DJI am Dienstag eine neue Drohne vorstellt, die Mavic Mini, von der schon einige Fakten und Bilder geleakt ware, es wurde aber der Osmo...
Bild
Hier geht es zur Newsmeldung auf den slashCAM Magazin-Seiten:
Gerüchte verdichten sich: wann kommt die DJI Mavic Mini?




nachtaktiv
Beiträge: 2862

Re: Gerüchte verdichten sich: wann kommt die DJI Mavic Mini?

Beitrag von nachtaktiv » Fr 16 Aug, 2019 21:10

na also. unter 250g. damit wird drohne fliegen wieder interessant.
Die Ignore Funktion ist ein Segen <3




Xergon
Beiträge: 232

Re: Gerüchte verdichten sich: wann kommt die DJI Mavic Mini?

Beitrag von Xergon » Sa 17 Aug, 2019 14:14

Was ändert sich dadurch dass man unter 250g bleibt? Darf man dann auch ohne Genehmigung fliegen?




carstenkurz
Beiträge: 4505

Re: Gerüchte verdichten sich: wann kommt die DJI Mavic Mini?

Beitrag von carstenkurz » Sa 17 Aug, 2019 14:19

Das ist nach der vereinheitlichten EU Drohnenversordnung die Gewichtsklasse mit den geringsten Einschränkungen. Daher natürlich besonders attraktiv für den Massenmarkt. Dazu kommt, dass bei den höheren Einstufungskategorien gegenwärtig einige Einstufungsparameter noch garnicht fixiert sind, was es gegenwärtig noch unmöglich macht, Kopter in den höheren Kategorien auf den Markt zu bringen, die schon endgültig einstufbar sind.

- Carsten
and now for something completely different...




Xergon
Beiträge: 232

Re: Gerüchte verdichten sich: wann kommt die DJI Mavic Mini?

Beitrag von Xergon » Sa 17 Aug, 2019 18:13

Hallo Carsten,
ja, das stimmt, in der Tat hat man es so am einfachsten mit der 250g-C0 Klasse (grad mal nachgeguckt).
Die C1 Klasse geht bis 900g, und scheinbar darf man damit aber genau so fliegen wie mit der C0 Klasse, nur braucht man eine Plakette und so eine Art Drohnenführerschein. Sonst sehe ich keine wirklichen Unterschiede, was das fliegen innerhalb von Städten z.b. betrifft. Hab ich da was übersehen?

900g bedeutet ja schon quasi Mavic Pro inkl. 1" Sensor, definitiv kein Spielzeug mehr sondern prima einsetzbar für die meisten Projekte :)




carstenkurz
Beiträge: 4505

Re: Gerüchte verdichten sich: wann kommt die DJI Mavic Mini?

Beitrag von carstenkurz » So 18 Aug, 2019 01:51

Xergon hat geschrieben:
Sa 17 Aug, 2019 18:13

Die C1 Klasse geht bis 900g, und scheinbar darf man damit aber genau so fliegen wie mit der C0 Klasse, nur braucht man eine Plakette und so eine Art Drohnenführerschein. Sonst sehe ich keine wirklichen Unterschiede, was das fliegen innerhalb von Städten z.b. betrifft. Hab ich da was übersehen?
Für die C1 Klasse ist eine Klassifizierung nach weiteren Eigenschaften nötig - u.a. muss der Kopter eine elektronische Identifizierung aussenden. Und gerade die technischen Anforderungen daran sind gegenwärtig noch nicht spezifiziert. Es wäre schön, wenn die elektronische ID, die neuere DJI Kopter über OcuSync 2.0 aussenden dafür reichen würde, aber die Drohnenverordnung gibt das bisher nicht her, da wird ein herstellerspezifisches Funkprotokoll kaum ausreichen.

Das heisst, dass gegenwärtig verkaufte Mavic/2/etc. nicht in die C1 Klasse kommen können. Ab Sommer 2020 gibt es für diese nicht zertifizierten Kopter einen Übergangszeitraum von 2 Jahren, in dem sie noch nach A3 fliegen dürfen. Auf gut Deutsch - wenn Du jetzt einen Kopter für 1000-3000€ kaufst (um z.B. mal die Mavic Enterprise noch mit reinzunehmen), dann kann es sein, dass Du den schon ab nächsten Sommer nur noch übergangsweise in der A3 Kategorie fliegen darfst - 150m Abstand von Erholungs-, Industrie- Gewerbe- und Wohngebieten, keine Menschen in der Nähe. Und zwar grundsätzlich, und das ist für einen Kopter mit guten Kamerafähigkeiten schon eine herbe Einschränkung. Der eine oder andere glaubt, dass möglicherweise die Mavic 2 und ähnliche nachzertifizierbar sein werden (viele Eigenschaften und Fähigkeiten der Mavic 2 und Enterprise sind schon ziemlich genau auf die EU-Verordnung zugeschnitten). Ob das aber möglich sein wird, kann gegenwärtig noch niemand sagen. Sprich, wer heute eine Mavic 2 kauft, weiss nicht, ob er die nach dem Auslaufen der Übergangsregelung noch fliegen darf.

---
Unbeschadet des Artikel 20 ist die Benutzung von UAS, die nicht den Anforderungen der Klassen C0 bis C4 entsprechen, unter den folgenden Bedingungen für einen Zeitraum von 3 Jahren nach Inkrafttreten der Verordnung erlaubt:
...
UAS unter 2kg: 50m entfernt von Personen, Theoretischer Online-Test und -Prüfung (40 Multiple-Choice Fragen: air safety; airspace restrictions; aviation regulation; human performance limitations; operational procedures; UAS general knowledge; privacy and data protection; ***; security)
---

Sofern bereits im Markt befindliche Kopter also nicht nachgerüstet/nachzertifiziert werden können, ist drei Jahre nach Inkrafttreten der Verordnung der Betrieb innerhalb der EU also UNTERSAGT. Das ist Sommer 2022, denn die Verordnung ist am 11. Juni 2019 in Kraft getreten. Wenn das, was da auf dem Papier steht also so kommt, dann könnte es sein, dass man z.B. sämtliche jetzt existierenden Mavic 2 ab Sommer 2022 nicht mehr ausserhalb geschlossener Räume in die Luft bringen darf...

Das Fatale scheint, dass die Verordnung zwar schon in Kraft ist, also Fristen für Beschränkungen laufen, es aber für die Hersteller noch garnicht möglich ist, Kopter zu entwickeln, die z.B. in die Kategorie C1 fallen, weil ungeachtet des Inkrafttretens die technischen Anforderungen noch nicht ausreichend spezifiziert sind, hier speziell die elektronische ID.

Die C0 dagegen ist ausschließlich ans Gewicht gebunden, damit reichen die Herstellerdaten über das Gewicht für eine erfolgreiche Kategorisierung aus, und jetzt existierende und zukünftige Geräte unter 250g dürfen bis ultimo im Grunde ohne jede relevante Auflage (ausser Höhenbegrenzung) weiter betrieben werden. Dürfte also klar sein, dass diese Gewichtskategorie für die Hersteller und Kunden extrem interessant ist.

- Carsten
and now for something completely different...




vobe49
Beiträge: 600

Re: Gerüchte verdichten sich: wann kommt die DJI Mavic Mini?

Beitrag von vobe49 » So 18 Aug, 2019 06:14

Und was ist nun mit der Spark/Air - 2 ? Die Spark hatte ich 2 Wochen vorm Erscheinen der Air gekauft. Wollte mir jetzt die Air holen und tue es wegen diesen blöden Gerüchten nicht; könnte ja etwas Besseres (in dieser Größe) kommen :-(




Frank B.
Beiträge: 8969

Re: Gerüchte verdichten sich: wann kommt die DJI Mavic Mini?

Beitrag von Frank B. » So 18 Aug, 2019 06:30

Wenn es keine Ausnahmeregelungen für bisher schon ausgelieferte Geräte gibt, wird ein großer Teil unserer Drohnen dann nach Inkrafttreten der Verordnung wertlos sein. Du bist dann einfach kalt enteignet worden.
Aber es ist ja zum Nutzen aller. Siehs also als Spende für die Demokratie.




Orbiter1
Beiträge: 4

Re: Gerüchte verdichten sich: wann kommt die DJI Mavic Mini?

Beitrag von Orbiter1 » So 18 Aug, 2019 08:32

carstenkurz hat geschrieben:
So 18 Aug, 2019 01:51
Xergon hat geschrieben:
Sa 17 Aug, 2019 18:13

Die C0 dagegen ist ausschließlich ans Gewicht gebunden, damit reichen die Herstellerdaten über das Gewicht für eine erfolgreiche Kategorisierung aus, und jetzt existierende und zukünftige Geräte unter 250g dürfen bis ultimo im Grunde ohne jede relevante Auflage (ausser Höhenbegrenzung) weiter betrieben werden. Dürfte also klar sein, dass diese Gewichtskategorie für die Hersteller und Kunden extrem interessant ist.
Für wie viele Kunden ist eine Drohne unter 250g tatsächlich interessant? Was ist da technisch überhaupt machbar bei Höhe, Reichweite, Flugzeit sowie Foto- und Videofähigkeiten (Gimbal). Meine Urlaubsdrohne, eine Yuneec Mantis Q, wiegt mit 480g fast doppelt soviel. Selbst eine DJI Sparc wiegt noch 300g. Kann mir aktuell nicht vorstellen dass mit einem Gewicht von 250g eine Drohne gebaut werden kann an der man auch Freude hat.




Frank B.
Beiträge: 8969

Re: Gerüchte verdichten sich: wann kommt die DJI Mavic Mini?

Beitrag von Frank B. » So 18 Aug, 2019 12:09

Unter 250g geht halt als Spielzeug durch. Fehlt eigentlich nur noch die Regelung, dass Spielzeugdrohnen keine Kameras eingebaut haben dürfen. Dann ist im Grunde für den Gesetzgeber alles perfekt.




StanleyK2
Beiträge: 953

Re: Gerüchte verdichten sich: wann kommt die DJI Mavic Mini?

Beitrag von StanleyK2 » So 18 Aug, 2019 13:34

Frank B. hat geschrieben:
So 18 Aug, 2019 12:09
Unter 250g geht halt als Spielzeug durch....
Nicht so ganz .... <33g, >10k €



https://www.flir.de/products/black-hornet-prs/




carstenkurz
Beiträge: 4505

Re: Gerüchte verdichten sich: wann kommt die DJI Mavic Mini?

Beitrag von carstenkurz » So 18 Aug, 2019 14:39

Orbiter1 hat geschrieben:
So 18 Aug, 2019 08:32
Für wie viele Kunden ist eine Drohne unter 250g tatsächlich interessant? Was ist da technisch überhaupt machbar bei Höhe, Reichweite, Flugzeit sowie Foto- und Videofähigkeiten (Gimbal). Meine Urlaubsdrohne, eine Yuneec Mantis Q, wiegt mit 480g fast doppelt soviel. Selbst eine DJI Sparc wiegt noch 300g. Kann mir aktuell nicht vorstellen dass mit einem Gewicht von 250g eine Drohne gebaut werden kann an der man auch Freude hat.
Die ANAFI hat 320g und kann schon recht viel. Allerdings kann ich mir auch nicht vorstellen, dass es so arg simpel ist, ausgehend von so einem Vögelchen da nochmal 70g abzuspecken.
Klar werden die Fähigkeiten der C0 Kopter deutlich hinter denen einer Mavic 2 & Co liegen müssen.
Aber als Spielzeug oder reines Hobbygerät ist das eben für viele Leute immer noch sehr attraktiv.

Das heisst aber ja nicht, dass es zukünftig Geräte der Kategorie C1 nicht geben wird - nur kann man sie eben jetzt noch nicht kaufen, respektive muss gegenwärtig damit rechnen, dass jetzt bereits im Markt befindliche Geräte nur unter erheblichen Einschränkungen, oder garnicht, weiter betrieben werden dürfen. Ob das nach Sommer 2022 wirklich faktisch ein Betriebsverbot bedeutet, keine Ahnung. DJI war zweifellos sehr intensiv involviert bei der Entwicklung der EU-Drohnenverordnung, aber hält sich bisher auch ziemlich bedeckt dabei.

- Carsten
and now for something completely different...




Frank B.
Beiträge: 8969

Re: Gerüchte verdichten sich: wann kommt die DJI Mavic Mini?

Beitrag von Frank B. » So 18 Aug, 2019 15:04

StanleyK2 hat geschrieben:
So 18 Aug, 2019 13:34
Frank B. hat geschrieben:
So 18 Aug, 2019 12:09
Unter 250g geht halt als Spielzeug durch....
Nicht so ganz .... <33g, >10k €



https://www.flir.de/products/black-hornet-prs/

Ja klar, nicht alles ist Spielzeug, was unter 250g liegt. Aber eine C0 Drohne ist das auch nicht. Ich bezweifle auch, dass sich das Militär an die Drohnenverordnung halten wird und Kennzeichen und eine Funkortung bereit stellt.




tom
Administrator
Administrator
Beiträge: 1146

Re: Gerüchte verdichten sich: wann kommt die DJI Mavic Mini?

Beitrag von tom » So 18 Aug, 2019 19:29

Der Offtopic-Teil der Diskussion findet sich hier wieder:
viewtopic.php?f=17&t=146410
slashCAM




Jehudale
Beiträge: 4

Re: Gerüchte verdichten sich: wann kommt die DJI Mavic Mini?

Beitrag von Jehudale » Mo 19 Aug, 2019 11:08

Alles Quatsch. Und bevor ich hier lange Romane schreibe warum, der bringt es sachlich und genau recherchiert auf den Punkt:




rush
Beiträge: 9590

Re: Gerüchte verdichten sich: wann kommt die DJI Mavic Mini?

Beitrag von rush » Mo 19 Aug, 2019 12:03

Die Leute lieben Fake News und Rumors - das muss man doch deswegen aber nicht knappe 10 Minuten in einem Video kommentieren... klar, kann man - aber wozu?
Clickbait-Seiten findet man überall - zu jedem Thema.

Irgendwann wird auch wieder was von DJI kommen.. wie Mini oder Maxi - we will see.

Geflogen wird so oder so - ob "legal" den Vorschriften entsprechend oder eher weiterhin "wild".
In gefühlt jeder dritten Reportage sieht man Drohnen im Einsatz - und diese befinden sich dabei häufig in fragwürdigen,- oder zumindest genehmigungspflichtigen Bereichen.

Ich finde die Gesetze per se nicht verkehrt - es ist halt nur wie mit der Geschwindigkeitskontrolle... gefühlt hält sich kaum jemand wirklich daran.
keep ya head up




Social Media

       
 Aktuelle Beiträge [alle Foren]
 
» Wenn 8K nicht 8K ist
von cantsin - Do 11:53
» Resolve Keyboard welches?
von dustdancer - Do 11:52
» Olympus OM-D E-M5 Mark III APS-C Kamera -- jetzt mit Cinema4K-Video
von slashCAM - Do 11:45
» HDR Anfängerfrage zur "Leuchtkraft"
von Funless - Do 11:20
» Der Titelhintergrund ist schwarz...
von Riki1979 - Do 11:01
» Die Panasonic S1H in der Praxis: Die neue Vollformat-Referenz? Hauttöne, 6K 10 Bit, 4K 50p 10 Bit - Teil 2
von slashCAM - Do 10:51
» PCIe 6.0 bringt 128 GB/s Transfergeschwindigkeit für x16 Slot
von slashCAM - Do 10:27
» Smartphone für Gelegenheitsfilmer
von Jott - Do 10:25
» Rolling Shutter Werte von Blackmagic, Canon, Fuji, Nikon, Panasonic, Kinefinity und Sony
von Noir - Do 9:38
» Kann man Mehrkanalton in Zweikanalton umwandeln?
von pillepalle - Do 4:07
» Z Cam E2G, E2C, E2-6F, E2-S6, E2-F8
von iasi - Mi 22:57
» Umzug mit Corel VS X3 von einem PC zu anderem
von Jasper - Mi 18:23
» Neuer WEEBILL-S Gimbal von ZHIYUN: u.a.mit latenzarmer Videovorschau
von GaToR-BN - Mi 14:40
» Interessantes Konzept für HDR-Sensor aus Deutschland - Self-Reset Pixel Cells
von slashCAM - Mi 14:36
» Kameramann "Eagle Victor"
von DWUA y - Mi 14:15
» Was schaust Du gerade?
von roki100 - Mi 12:15
» Lavalier Befestigung - Tips Verbrauchsmaterialien
von bheiss - Mi 12:15
» FCP X - Fotos trotz FHD-Abmessung nach Import zu klein
von R S K - Mi 11:34
» Zhiyun Dual Handle Griff EH001 39€
von klusterdegenerierung - Mi 11:03
» BMPCC (original, 4K, 6K) und ext. Steuerung?
von sjk - Mi 10:58
» Mit Premiere Projekten zu Resolve umziehen?
von klusterdegenerierung - Mi 10:34
» AOC CU34G2X: 34 Zöller mit 144 Hz und 91% DCI-P3 Abdeckung
von slashCAM - Mi 9:21
» Colorgrading für verschiedene Endgeräte
von klusterdegenerierung - Mi 9:08
» David Bowie: Wie alles begann | Doku | ARTE
von Benutzername - Di 23:11
» Blackmagic Pocket Cinema Camera 6K mit S35 Sensor und Canon EF Mount vorgestellt
von roki100 - Di 22:28
» Versteckt in vielen Hollywood Filmen: Die vier Noten des Todes
von Frank B. - Di 18:06
» Color Grading Problem.. (Mir fällt kein besserer Titel ein)
von srone - Di 18:05
» Was hörst Du gerade?
von klusterdegenerierung - Di 17:05
» Dynamikumfang: Panasonic S1H vs Sony A7 III: V-Log vs S-Log Vollformat Vergleich
von Gedo - Di 15:56
» Ist seit der NAB2019 die Unterstützung von eGPUs besser?
von dienstag_01 - Di 11:42
» Vektorskop und Waveform mal anders - Scopes
von slashCAM - Di 10:33
» Verkaufe Canon C200 inkl. Zubehör!
von jackson007 - Di 9:28
» Lock&Load von Coremelt, Vergleich zu FCPX
von Sunbank - Di 8:26
» Vidoe8 vs. Hi8
von Valentino - Di 1:18
» Rot ist eigentlich nicht meine Farbe
von klusterdegenerierung - Di 0:10
 
neuester Artikel
 
Die Panasonic S1H in der Praxis II

Im zweiten Teil unseres Panasonic S1H Praxistests widmen wir uns unter anderem den Themen Autofokus (und manueller Fokus), Ergonomie, Akkuleistung und natürlich gibt es auch unser Fazit zur Panasonic S1H. Wie gut ist also die Vollformat Panasonic S1H als videoafines 10 Bit Gesamtsystem in der Praxis? weiterlesen>>

Rolling Shutter Werte von Blackmagic, Canon, Fuji, Nikon, Panasonic, Kinefinity und Sony

Wir messen schon länger die Sensor-Auslesezeiten der von uns getesteten Kameras. Nun wollen wir einmal einen ersten kommentierten Überblick wagen... weiterlesen>>

neuestes Video
 

Aktuelles Video:
Deep in the Guatemalan Jungle with my FPV Drones

Hals- oder vielleicht besser gesagt rotorbrecherische Flugaufnahmen gibt es hier zu bestaunen -- extrem gekonnt lässt der offensichtlich Racing-geschulte Pilot seine kleine Drohne durch die Luft wirbeln (Danke ans Forum für den Hinsweis).