slashCAM
Administrator
Administrator
Beiträge: 11260

GoPro Hero7 Black in der Praxis: Hypersmooth bei 4k 60p, Timewarp, Zeitlupe und Vergleich zur Hero 6

Beitrag von slashCAM » Mi 30 Jan, 2019 12:40


Wie schlägt sich die neue GoPro Hero7 Black beim Test in der Praxis? Wir haben seit Erscheinen der GoPro Hero7 Black ein Paar Erfahrungen mir der neuen GoPro sammeln können: Aus der Hand filmend (rennend) ohne Gimbal in stabilisierten 4K 60p, auf dem Fahrrad, Zeitlupenaufnahmen u.a.. Wie gut schlägt sich die neue Hypersmooth Videostabilisierung und was hat es mit Timewarp auf sich? Inkl. GoPro Hero6 Vergleich …



Hier geht es zu Artikel auf den slashCAM Magazin-Seiten:
Test: GoPro Hero7 Black in der Praxis: Hypersmooth bei 4k 60p, Timewarp, Zeitlupe und Vergleich zur Hero 6




jaeger
Beiträge: 56

Re: GoPro Hero7 Black in der Praxis: Hypersmooth bei 4k 60p, Timewarp, Zeitlupe und Vergleich zur Hero 6

Beitrag von jaeger » Mi 30 Jan, 2019 14:52

Hallo,
etwas wichtiges wird bei diesem Test (..und auch andere Tests) nicht gesagt.
Es gibt keine Vorschau über Apps aufs Handy (bei 4K50).
Dieses ist aber zwingend notwendig beim Einsatz über Kopf/Gimbal etc.
Für meine Einsatzzwecke somit unbrauchbar.

Gruß
jäger




Abercrombie
Beiträge: 447

Re: GoPro Hero7 Black in der Praxis: Hypersmooth bei 4k 60p, Timewarp, Zeitlupe und Vergleich zur Hero 6

Beitrag von Abercrombie » Mi 30 Jan, 2019 15:13

Danke für den Test!

Ein Frage: Wo liegt eigentlich inzwischen die Akkulaufzeit bei der Hero7 Black? Ich bin bei der Hero4 Black ausgestiegen, weil mir die Laufzeit zu gering war. Gefühlt konnte man sie ja ohne Netzteil kaum verwenden.

Beste Grüße
Cromb




rob
Administrator
Administrator
Beiträge: 1229

Re: GoPro Hero7 Black in der Praxis: Hypersmooth bei 4k 60p, Timewarp, Zeitlupe und Vergleich zur Hero 6

Beitrag von rob » Mi 30 Jan, 2019 15:59

Hallo Cromb,

Danke fürs Danke.

Wir sind bei 4K 60p inkl. Stabilisierung bei ca. 40 min. pro Akkuladung gelandet.

Viele Grüße

Rob/
slashCAM




Bruno Peter
Beiträge: 4076

Re: GoPro Hero7 Black in der Praxis: Hypersmooth bei 4k 60p, Timewarp, Zeitlupe und Vergleich zur Hero 6

Beitrag von Bruno Peter » Mi 30 Jan, 2019 18:35

Es gibt auch stärkere Akkus:
** S8-Hobbyfilmer seit 1970, Video seit 1988, Schmalfilmdigitalisierer seit 2007 **
http://www.videoundbild.de/




Bruno Peter
Beiträge: 4076

Re: GoPro Hero7 Black in der Praxis: Hypersmooth bei 4k 60p, Timewarp, Zeitlupe und Vergleich zur Hero 6

Beitrag von Bruno Peter » Mi 30 Jan, 2019 18:39

jaeger hat geschrieben:
Mi 30 Jan, 2019 14:52
Hallo,
etwas wichtiges wird bei diesem Test (..und auch andere Tests) nicht gesagt.
Es gibt keine Vorschau über Apps aufs Handy (bei 4K50).
Dieses ist aber zwingend notwendig beim Einsatz über Kopf/Gimbal etc.
Für meine Einsatzzwecke somit unbrauchbar.

Gruß
jäger
Musst halt eine POV-Aufnahme in 4:3 im 1440-Modi machen bekommst dafür
eine Schnittreserve vom ganzen Aufnahmesensor. Mache ich auch so mit der
Kamera auf dem Helm...
** S8-Hobbyfilmer seit 1970, Video seit 1988, Schmalfilmdigitalisierer seit 2007 **
http://www.videoundbild.de/




chrishilton
Beiträge: 33

Re: GoPro Hero7 Black in der Praxis: Hypersmooth bei 4k 60p, Timewarp, Zeitlupe und Vergleich zur Hero 6

Beitrag von chrishilton » Mi 30 Jan, 2019 23:04

Hallo ich bin nicht mehr so im Thema, deshalb die Frage:

Ist 4k oder 2,7k interpoliert oder echte Auflösung?

Danke im Voraus Chris




patfish
Beiträge: 89

Re: GoPro Hero7 Black in der Praxis: Hypersmooth bei 4k 60p, Timewarp, Zeitlupe und Vergleich zur Hero 6

Beitrag von patfish » Do 31 Jan, 2019 01:38

Ich wollte mir eigentlich schon 2013 die Hero 3 kaufen ... jedoch war bis zur aktuellen Ausgabe noch keine GoPro (= Actioncam!!!) wirklich (ohne Gimbal) für den Action Einsatz geeignet! Ich habe es nie verstanden warum ein Hersteller der seinen Fokus komplett auf Action Sport setzten (= wackelige Aufnahmen) so lange braucht um sich intensiv mit optischer und digitaler Bildstabilisierung zu beschäftigen???? ...ich mein ich hab mein erstes Gimbal 2012 direkt aus China bestellt und Gopro kommt mit seinen 1000 Mitarbeiter erste 2016 drauf, dass ihre Kameras ein massives Problem haben wenns um Action geht :D:D:D ...Denke, die Erfolgsverwöhnten Surferboys in CA haben sich die letzten Jahre möglicherweise wirklich etwas zu viel mit Party, Surfen und Feiern beschäftigt :D




Bruno Peter
Beiträge: 4076

Re: GoPro Hero7 Black in der Praxis: Hypersmooth bei 4k 60p, Timewarp, Zeitlupe und Vergleich zur Hero 6

Beitrag von Bruno Peter » Do 31 Jan, 2019 05:07

Am 23. Januar 2019 stellte GoPro ein Update der Firmwareversion V 1.7 bereit.
Ich habe die Updatedurchführung GoPro Programm "Quik" realisiert.
Einfache geht es kaum noch.
** S8-Hobbyfilmer seit 1970, Video seit 1988, Schmalfilmdigitalisierer seit 2007 **
http://www.videoundbild.de/




Bruno Peter
Beiträge: 4076

Re: GoPro Hero7 Black in der Praxis: Hypersmooth bei 4k 60p, Timewarp, Zeitlupe und Vergleich zur Hero 6

Beitrag von Bruno Peter » Do 31 Jan, 2019 05:29

Modifizierte Hero 7 Black:
https://www.back-bone.ca/product/h7pro/
** S8-Hobbyfilmer seit 1970, Video seit 1988, Schmalfilmdigitalisierer seit 2007 **
http://www.videoundbild.de/




Auf Achse
Beiträge: 3981

Re: GoPro Hero7 Black in der Praxis: Hypersmooth bei 4k 60p, Timewarp, Zeitlupe und Vergleich zur Hero 6

Beitrag von Auf Achse » Do 31 Jan, 2019 08:33

Bruno Peter hat geschrieben:
Do 31 Jan, 2019 05:29
Modifizierte Hero 7 Black:
https://www.back-bone.ca/product/h7pro/

Danke für diese Info Bruno!

Eins würd mich echt interessieren: Ich hab meine beiden H4 und die H5 damals auf andere Optiken umgebaut weil der Fisheye Look für meine Anwendungen nicht brauchbar ist. Als ich mich beim Hersteller der Optiken für die H6 erkundigte hat er mir mitgeteilt daß der Umbau nicht möglich ist. Die H6 würde softwaremäßig eine Optikkorrektur (CAs usw) vornehmen. Mit eine anderen Optik würde eine Überkorrektur entstehen. (Er meinte damit definitiv NICHT die Verzerrungskorrektur die man an der GoPro anwählen kann)

Wenn die Burschen von Back Bone eine andere Optik montieren können hat die H7 offensichtlich keine Softwarekorrektur mehr. Das macht sie für mich wieder interessant ....

Auf Achse




Bruno Peter
Beiträge: 4076

Re: GoPro Hero7 Black in der Praxis: Hypersmooth bei 4k 60p, Timewarp, Zeitlupe und Vergleich zur Hero 6

Beitrag von Bruno Peter » Do 31 Jan, 2019 09:07

Wenn man "Auf Achse" ist, kann das interessant sein...

Die Hero 7 hat ja den Aufnahmemodus "Linear" ohne Fischaugeverzerrungen
im KB-Vergleich liegt die Brennweite zwischen 24-49mm je nach dem ob der
Crop-Zoom ausgefahren ist oder nicht.

Dann greife ich aber doch lieber auf die Panasonic DMC-FZ300 zurück,
das Leica Zoom 24-600mm mit durchgehend offener Blende 2,8 begeistert
mich da immer wieder. Die UHD-Qualität ist für meine Ansprüche tadellos.
Die Funktionalität dieser Kamera ist viel höher als die der Hero 7 natürlich.

Die Hero 7 begeistert mich vor allem wegen dem "Hypersmooth" und
"TimeWarp", tolle Ergänzung zu meiner bisherigen Filmerei und geschrumpften
Abmessungen und einem kleinen Gewicht für Reisetouren.
** S8-Hobbyfilmer seit 1970, Video seit 1988, Schmalfilmdigitalisierer seit 2007 **
http://www.videoundbild.de/

Zuletzt geändert von Bruno Peter am Do 31 Jan, 2019 09:24, insgesamt 1-mal geändert.




Auf Achse
Beiträge: 3981

Re: GoPro Hero7 Black in der Praxis: Hypersmooth bei 4k 60p, Timewarp, Zeitlupe und Vergleich zur Hero 6

Beitrag von Auf Achse » Do 31 Jan, 2019 09:11

Bruno Peter hat geschrieben:
Do 31 Jan, 2019 09:07
Wenn man "Auf Achse" ist, kann das interessant sein...

Wie ist das zu verstehen?

Auf Achse




Bruno Peter
Beiträge: 4076

Re: GoPro Hero7 Black in der Praxis: Hypersmooth bei 4k 60p, Timewarp, Zeitlupe und Vergleich zur Hero 6

Beitrag von Bruno Peter » Do 31 Jan, 2019 11:37

** S8-Hobbyfilmer seit 1970, Video seit 1988, Schmalfilmdigitalisierer seit 2007 **
http://www.videoundbild.de/




-paleface-
Beiträge: 3117

Re: GoPro Hero7 Black in der Praxis: Hypersmooth bei 4k 60p, Timewarp, Zeitlupe und Vergleich zur Hero 6

Beitrag von -paleface- » Do 31 Jan, 2019 13:37

Also bei der renn-szene ist das Material meiner Meinung nicht hübsch. Das ist das selbe Problem wie bei der 6er. Dieses "plötzliche" hin und her korrigeren finde ich nicht hübsch.
Auf dem Fahhrad dagegen fand ich es schon sehr beeinduckend.

Ich hab bei meiner 6er die Stabi immer aus. Muss aber auch zugeben das die GoPro bei mir kaum noch ausgepackt wird. Nur wenn es ins Wasser geht oder in den Urlaub.
www.mse-film.de | Kurzfilme & Videoclips

www.daszeichen.de | Filmproduktion & Postproduktion




Bruno Peter
Beiträge: 4076

Re: GoPro Hero7 Black in der Praxis: Hypersmooth bei 4k 60p, Timewarp, Zeitlupe und Vergleich zur Hero 6

Beitrag von Bruno Peter » Do 31 Jan, 2019 14:34

-paleface- hat geschrieben:
Do 31 Jan, 2019 13:37
Also bei der renn-szene ist das Material meiner Meinung nicht hübsch.
Das liegt am Kameramann.
Es gibt in YT bessere Beispiele dafür.
** S8-Hobbyfilmer seit 1970, Video seit 1988, Schmalfilmdigitalisierer seit 2007 **
http://www.videoundbild.de/




Social Media

       
 Aktuelle Beiträge [alle Foren]
 
» Der Dynamikumfang von Canon EOS R5 / R6, Panasonic S5 und Sony A7SIII im Vergleich
von r.p.television - Mo 10:51
» Kostenloses Canon EOS Webcam Utility ist jetzt final
von Bergspetzl - Mo 10:46
» KI synchronisiert Lippen und Audio in Echtzeit
von ruessel - Mo 10:34
» Kaufberatung Livestream
von zid - Mo 10:23
» Die ersten Kritiken zu Tenet. Eure Meinung zum Film?
von iasi - Mo 10:18
» Z Cam - Bild Eigenschaften
von micha2305 - Mo 10:13
» Atom One SSM 500: 500 fps in HDR
von ruessel - Mo 10:08
» Zcam E2 - Batterie Anzeige
von micha2305 - Mo 10:04
» [Drehbuch] Wo immer du auch hingehst
von 7River - Mo 9:24
» Slider zu lang oder zu kurz?
von Paula93 - Mo 8:18
» Kameraempfehlungen
von Paula93 - Mo 8:12
» Was hörst Du gerade?
von Paula93 - Mo 8:04
» Neues Sony Xperia 5 II bietet 4K HDR Zeitlupen mit bis zu 120fps
von Axel - Mo 6:31
» Was hast Du zuletzt gekauft?
von Frank Glencairn - Mo 5:20
» Gute Kinoflo-Clones?
von Frank Glencairn - Mo 4:45
» Was schaust Du gerade?
von hellcow - Mo 1:15
» Beste Vintage Objektiv-Mounts für Canon EF?
von roki100 - So 22:54
» Rode Videomic Pro Einsatz
von sim - So 20:03
» Digitalisierte Super 8 Filme qualitativ verbessern möglich?
von mg666 - So 19:32
» Wiedereinsteiger, welches System für Schnitt?
von Jott - So 18:58
» Rode Videomic Pro Einsatz
von Frank Glencairn - So 17:45
» Editshare stößt Lightworks ab
von motiongroup - So 16:47
» Meike 25mm T2.2 = tatsächlich baugleich mit Veydra?!
von fth - So 16:00
» Neuronale Kompression zum Ausprobieren HiFiC- High-Fidelity Generative Image Compression
von -paleface- - So 15:59
» Online Waveform-Editor ohne Installation - AudioMass
von roki100 - So 15:34
» Mit welcher Software wurde das gemacht?
von Hubert412 - So 14:13
» Stress mit 60fps auf 24p Timeline
von klusterdegenerierung - So 9:12
» ARTE Mi.20:15 Gundermann
von 7River - So 7:35
» Resolve bietet mir selbes update zum 2. mal an?
von Bluboy - So 0:04
» Bettys Diagnose geht weiter
von klusterdegenerierung - Sa 21:42
» digital camera that trades 8mm film for 720p
von Frank Glencairn - Sa 21:40
» VR Kamera..... Videoclip
von ruessel - Sa 21:02
» ROKR Must-Have Kit. Vitascop
von Darth Schneider - Sa 20:19
» Marble Machine X
von StanleyK2 - Sa 20:12
» Gerätediebstahl
von Jalue - Sa 19:15
 
neuester Artikel
 
Dynamik Canon R5, R6 Panasonic S5 und Sony A7S III

Nachdem wir sowohl die Canon EOS R5 und R6, die Panasonic S5 sowie das Vorserienmodell der A7SIII in unserem Testlabor hatten, wollten wir auch einmal wissen, wie es um deren Dynamik im Videomodus bestellt ist. weiterlesen>>

Sony A7S III im Praxistest - Teil2


Im zweiten Teil unseres Praxistests mit der Sony Alpha 7S III beschäftigen wir uns mit der Ergonomie sowie mit der Bedienung/Ausstattung von Sonys neuer Spiegellosen. Im Zentrum stehen zudem unsere Erfahrungen mit dem Autofokussystem der Sony A7SIII und schließlich kommen wir auch zu unserem vorläufigen Fazit zur Sony A7S III. weiterlesen>>

neuestes Video
 

Aktuelles Video:
concatenation 2 OLYMPIC GAME

Die olympischen Spiele als großes bewegtes Puzzle, bei dem man sich die Teilchen passend zuschneiden kann -- genug Geduld vorausgesetzt...