slashCAM
Administrator
Administrator
Beiträge: 11259

Neues S35 RED DRAGON-X Brain, Camera Kit und Production Module

Beitrag von slashCAM » Fr 30 Nov, 2018 09:24


RED hat vielleicht selber erkannt, dass der Markt für S35-Cinema Kameras gerade von unten explodiert. Blackmagic, Canon, Panasonic, Kinefinity und Sony bieten mittlerweil...
Bild
Hier geht es zur Newsmeldung auf den slashCAM Magazin-Seiten:
Neues S35 RED DRAGON-X Brain, Camera Kit und Production Module




Darth Schneider
Beiträge: 3266

Re: Neues S35 RED DRAGON-X Brain, Camera Kit und Production Module

Beitrag von Darth Schneider » Fr 30 Nov, 2018 10:16

Jesus, was haben die Heinis von Red dann erkannt ?
Die neue Pocket kostet gerade mal 1200€, die Ursa Pro kostet drehfertig mit Sucher weniger als die Hälfte, was diese „günstige“ neue Red kostet.....
Anstatt einer wirklichen günstigen Cinemakamera bringt Red lieber ein Telefon heraus das nicht richtig filmen kann....und eine weitere 20 000 Dollar Kamera, super Schachzug, aber von den teuren Dinger gibts doch schon einige im Programm von Red.
Die Raven haben sie immer noch im Sortiment, kostet immer noch 15 000 im Set, wäre es nicht langsam nach Jahren mal an der Zeit den Preis wenigstens zu halbieren, oder so ?
Kann die alte Kiste dann so viel mehr als eine Pocket 4K ?...Nun gut sie ist sicher stabiler und sieht viel besser aus.....wer kauft denn sowas, heute noch...?
Ich finde das mit den Preisen für ältere Kameras schon recht frech, das wäre dasselbe wenn jetzt Sony die A6000 immer noch für 1500€ verkaufen würde.....nach 5 Jahren.
Oder kaufen die Produktionsfirmen die Ausrüstung einfach frei nach dem Motto:
Wenn’s so teuer ist wie ein Auto wird’s dann wohl gut sein, oder was ?
Ich meine 5000€ für ein Metallkistchen mit ein paar Abschlussbuchsen finde ich auch schon astronomisch frech. Was kann denn daran so teuer in der Herstellung sein, die Stecker sehen nicht mal vergoldet aus ???
Die bei Red müssen sich heimlich doch krumm lachen, und bei jedem Verkauf denken....“He, He...Schon wieder hat einer das zehnfache vom Wert bezahlt.....
Gruss Boris
„Nothing travels faster than the speed of light, with the possible exception of bad news, which obeys its own special laws.“
Douglas Adams

Zuletzt geändert von Darth Schneider am Fr 30 Nov, 2018 10:38, insgesamt 1-mal geändert.




Fader8
Beiträge: 1195

Re: Neues S35 RED DRAGON-X Brain, Camera Kit und Production Module

Beitrag von Fader8 » Fr 30 Nov, 2018 10:34

Und wieso soll man jetzt zu der oder der Scarlett greifen?




Darth Schneider
Beiträge: 3266

Re: Neues S35 RED DRAGON-X Brain, Camera Kit und Production Mod

Beitrag von Darth Schneider » Fr 30 Nov, 2018 10:42

Ach, die haben die alten Scarletts halt noch im Lager, viele Kunden haben vielleicht gar nicht so viel Ahnung. Wenn’s teuer ist, und Red drauf steht, dann ist’s sicher supi.
Schwindel krieg ich wenn ich mir den Preis von den 4 Redmags, mit 300 MBits pro Sekunde für 10 000 € anschaue.
Dis spinnen doch einfach.....
Sind nicht die neuen Konsumer SanDisk SD Karten, für 150€ genau gleich schnell ?
Und sind die Red Mags nicht eigentlich ganz normale Ssds ?
Würde mich nicht wundern wenn Red diese selber von Samsung für 100 € bestellt und diese einfach umstylt.
Aber aufschrauben um nachzusehen wird bei dem Preis wohl kaum jemand...
Gruss Boris
„Nothing travels faster than the speed of light, with the possible exception of bad news, which obeys its own special laws.“
Douglas Adams




Jott
Beiträge: 16024

Re: Neues S35 RED DRAGON-X Brain, Camera Kit und Production Module

Beitrag von Jott » Fr 30 Nov, 2018 11:36

Um Red (und Arri) müsste man sich erst Sorgen machen, wenn in Hollywood und anderswo plötzlich auf Blackmagic gedreht wird. Oder Werbung. Oder Serien.




DV_Chris
Beiträge: 3096

Re: Neues S35 RED DRAGON-X Brain, Camera Kit und Production Module

Beitrag von DV_Chris » Fr 30 Nov, 2018 12:13

Hier wird gerne vergessen, dass in diesem Kamera Segment die Abnehmer zum überwiegenden Teil Verleiher sind. Und da der Bedarf da ist, werden die auch angeschafft werden. Verleiher sind nämlich weniger Kleinkrämer sondern Kaufleute und gute Rechner.




Paralkar
Beiträge: 1484

Re: Neues S35 RED DRAGON-X Brain, Camera Kit und Production Module

Beitrag von Paralkar » Fr 30 Nov, 2018 12:55

Die Frage bei den Verleihern ist, haben die nicht schon ne Red Epic X oder Weapon? Viele haben noch Dragon Epics rumliegen, und natürlich Heliums.

Wer holt sich jetzt noch ne abgespeckte Version eines alten Sensors, obwohl ich den Dragon weitaus schöner finde als den Helium, zwecks Rolloff.
DIT/ digital Colorist/ Photographer




j.t.jefferson
Beiträge: 792

Re: Neues S35 RED DRAGON-X Brain, Camera Kit und Production Module

Beitrag von j.t.jefferson » Fr 30 Nov, 2018 14:33

Wegen der besseren Kompression, den Zusatz Codecs und mehr FPS macht die Cam schon mehr Sinn. Vor allem hat man von dem Gehäuse den Vorteil, einfach später nen anderen Sensor einbauen zu lassen. Z.b. gemini oder monstro. Dann wird der alte Sensor aufbewahrt und bedarf wieder zurück gewechselt.




Mantas
Beiträge: 436

Re: Neues S35 RED DRAGON-X Brain, Camera Kit und Production Module

Beitrag von Mantas » Fr 30 Nov, 2018 18:47

ihr könnt das doch nicht mit den Blackmagics vergleichen... Klar sind die günstiger als alles andere, aber wer arbeitet schon gern damit. Das Bild ist nicht alles.




nic
Beiträge: 1870

Re: Neues S35 RED DRAGON-X Brain, Camera Kit und Production Module

Beitrag von nic » Fr 30 Nov, 2018 19:37

Paralkar hat geschrieben:
Fr 30 Nov, 2018 12:55
Die Frage bei den Verleihern ist, haben die nicht schon ne Red Epic X oder Weapon? Viele haben noch Dragon Epics rumliegen, und natürlich Heliums.

Wer holt sich jetzt noch ne abgespeckte Version eines alten Sensors, obwohl ich den Dragon weitaus schöner finde als den Helium, zwecks Rolloff.
Es geht bei der Kamera in erster Linie darum den Raven- und Scarletkunden eine Upgrademöglichkeit anzubieten, um sie (günstig) zum ‚unified DSMC2‘ Body zu führen und keine parallelen Kamerakopflinien mehr im Programm halten zu müssen. Das Ding neu zu kaufen wird tatsächlich wohl eher für Nostalgiker in Frage kommen.




Rick SSon
Beiträge: 853

Re: Neues S35 RED DRAGON-X Brain, Camera Kit und Production Module

Beitrag von Rick SSon » Fr 30 Nov, 2018 21:56

gemini ist doch gar nicht viel teurer und fast FF.




filmkamera.ch
Beiträge: 114

Re: Neues S35 RED DRAGON-X Brain, Camera Kit und Production Module

Beitrag von filmkamera.ch » Sa 01 Dez, 2018 09:18

Rick SSon hat geschrieben:
Fr 30 Nov, 2018 21:56
gemini ist doch gar nicht viel teurer und fast FF.
FF ist nicht für jeden ein Verkaufsargument.

Mit der Gemini können viele Ciné-Optiken nicht mehr verwendet werden.

Auch das beliebte Sigma 18-35mm passt da nicht drauf.




Daniel P Rudin
Beiträge: 75

Re: Neues S35 RED DRAGON-X Brain, Camera Kit und Production Module

Beitrag von Daniel P Rudin » Sa 01 Dez, 2018 10:28

filmkamera.ch hat geschrieben:
Sa 01 Dez, 2018 09:18
Auch das beliebte Sigma 18-35mm passt da nicht drauf.
Zum Glück weiss das meine Gemini und das 18-35 nicht.. sonst würde ich noch nächste Woche mit etwas drehen was gar nicht geht.. *kopfschüttel*




filmkamera.ch
Beiträge: 114

Re: Neues S35 RED DRAGON-X Brain, Camera Kit und Production Module

Beitrag von filmkamera.ch » Sa 01 Dez, 2018 11:21

Daniel P Rudin hat geschrieben:
Sa 01 Dez, 2018 10:28
filmkamera.ch hat geschrieben:
Sa 01 Dez, 2018 09:18
Auch das beliebte Sigma 18-35mm passt da nicht drauf.
Zum Glück weiss das meine Gemini und das 18-35 nicht.. sonst würde ich noch nächste Woche mit etwas drehen was gar nicht geht.. *kopfschüttel*
Und gut weiss der Kunde nicht, wen er da angeheuert hat!

Mit Kopfschütteln gehen abgesoffene und unscharfen Ecken bei 18mm auch nicht weg.

Bildkreis Sigma= 28,4mm, Bildkreis Gemini= 35,61mm.

Man kann ja die Ecken in der Post nachschärfen und aufhellen oder einfach ein bisserl reinzoomen.

Dafür hat man ja eine 30K Ausrüstung mit 5K Auflösung ;-))))




hugo boltzmann
Beiträge: 1

Re: Neues S35 RED DRAGON-X Brain, Camera Kit und Production Module

Beitrag von hugo boltzmann » Sa 01 Dez, 2018 11:36

Für SHARKNADO 6 wird es ja wohl reichen?

Meine alte Helium wird wohl lange halten, und wenn sie kaputt geht, wird es ein Smartphone!
Dann nur noch INFLUENZA und bequem aus dem Sendestudio Kleinfalterbach an der Ruhr zu 2 qm²....)




Daniel P Rudin
Beiträge: 75

Re: Neues S35 RED DRAGON-X Brain, Camera Kit und Production Module

Beitrag von Daniel P Rudin » Sa 01 Dez, 2018 12:17

filmkamera.ch hat geschrieben:
Sa 01 Dez, 2018 11:21
Daniel P Rudin hat geschrieben:
Sa 01 Dez, 2018 10:28


Zum Glück weiss das meine Gemini und das 18-35 nicht.. sonst würde ich noch nächste Woche mit etwas drehen was gar nicht geht.. *kopfschüttel*
Und gut weiss der Kunde nicht, wen er da angeheuert hat!

Mit Kopfschütteln gehen abgesoffene und unscharfen Ecken bei 18mm auch nicht weg.

Bildkreis Sigma= 28,4mm, Bildkreis Gemini= 35,61mm.

Man kann ja die Ecken in der Post nachschärfen und aufhellen oder einfach ein bisserl reinzoomen.

Dafür hat man ja eine 30K Ausrüstung mit 5K Auflösung ;-))))
Sehr geehrter Herr Keltenborn

Zur Sache:

Sie werden mir sicher zustimmen das zwischen "Auch das beliebte Sigma 18-35mm passt da nicht drauf" und "Das Objektiv vignetiert in WW bereich, Gemini sollte auf 4K geschaltet werden um diese Linse uneingeschränkt verwenden zu können." ein feiner Unterschied in der Aussage ist. Und ja, ich informiere meine Kunden über solche 'Feinheiten' resp. plane die Aufnahmen etsprechend. Das gehört nach meiner Auffassung zu den Aufgeben eines DP's resp. Kameramanns so etwas zu wissen und zu berücksichtigen.

Betreffend "Und gut weiss der Kunde nicht, wen er da angeheuert hat!" müssen Sie wissen, ob man so etwas an Leute schreibt, die in einer so kleinen Szene wie in der Schweiz tätig sind. Sie waren mir bisher nicht bekannt, nach kurzer Internetrecherche wurde mir einiges klar.

Ich wünsche Ihnen noch ein schönes Wochenende!




filmkamera.ch
Beiträge: 114

Re: Neues S35 RED DRAGON-X Brain, Camera Kit und Production Module

Beitrag von filmkamera.ch » Sa 01 Dez, 2018 16:22

Daniel P Rudin hat geschrieben:
Sa 01 Dez, 2018 12:17
filmkamera.ch hat geschrieben:
Sa 01 Dez, 2018 11:21


Und gut weiss der Kunde nicht, wen er da angeheuert hat!

Mit Kopfschütteln gehen abgesoffene und unscharfen Ecken bei 18mm auch nicht weg.

Bildkreis Sigma= 28,4mm, Bildkreis Gemini= 35,61mm.

Man kann ja die Ecken in der Post nachschärfen und aufhellen oder einfach ein bisserl reinzoomen.

Dafür hat man ja eine 30K Ausrüstung mit 5K Auflösung ;-))))
.... Gemini sollte auf 4K geschaltet werden...
Sag ich ja: Optik passt nicht -> reinzoomen ;-)

Grüsse in die Filmmetropole Langenthal.




Daniel P Rudin
Beiträge: 75

Re: Neues S35 RED DRAGON-X Brain, Camera Kit und Production Module

Beitrag von Daniel P Rudin » Sa 01 Dez, 2018 16:51

filmkamera.ch hat geschrieben:
Sa 01 Dez, 2018 16:22
Daniel P Rudin hat geschrieben:
Sa 01 Dez, 2018 12:17
.... Gemini sollte auf 4K geschaltet werden...
Sag ich ja: Optik passt nicht -> reinzoomen ;-)
Ich glaube die Aussage war: "Mit der Gemini können viele Ciné-Optiken nicht mehr verwendet werden. Auch das beliebte Sigma 18-35mm passt da nicht drauf."

Man cropt (nicht zoomt) den Sensor auf S35 -> bei Gemini sind das 4K und alles passt perfekt. Incl. aller Cine-Linsen (die für S35 gedacht sind) und auch das 18-35mm tut wunderbar..
filmkamera.ch hat geschrieben:
Sa 01 Dez, 2018 16:22
Grüsse in die Filmmetropole Langenthal.
Schön wärs.. dann müsste ich nicht die ganze Zeit nach Zürich pilgern..




Rick SSon
Beiträge: 853

Re: Neues S35 RED DRAGON-X Brain, Camera Kit und Production Module

Beitrag von Rick SSon » Di 11 Dez, 2018 19:04

filmkamera.ch hat geschrieben:
Sa 01 Dez, 2018 09:18
Rick SSon hat geschrieben:
Fr 30 Nov, 2018 21:56
gemini ist doch gar nicht viel teurer und fast FF.
FF ist nicht für jeden ein Verkaufsargument.

Mit der Gemini können viele Ciné-Optiken nicht mehr verwendet werden.

Auch das beliebte Sigma 18-35mm passt da nicht drauf.
Filmste einfach in höheren Frameraten, dann haste eh sensor crop :D




Frank Glencairn
Beiträge: 9211

Re: Neues S35 RED DRAGON-X Brain, Camera Kit und Production Module

Beitrag von Frank Glencairn » Di 11 Dez, 2018 20:26

Mantas hat geschrieben:
Fr 30 Nov, 2018 18:47
ihr könnt das doch nicht mit den Blackmagics vergleichen... Klar sind die günstiger als alles andere, aber wer arbeitet schon gern damit. Das Bild ist nicht alles.
Ich arbeite gerne damit - und ja, das Bild IST alles - was denn sonst?




srone
Beiträge: 7596

Re: Neues S35 RED DRAGON-X Brain, Camera Kit und Production Module

Beitrag von srone » Di 11 Dez, 2018 20:46

Frank Glencairn hat geschrieben:
Di 11 Dez, 2018 20:26
Mantas hat geschrieben:
Fr 30 Nov, 2018 18:47
ihr könnt das doch nicht mit den Blackmagics vergleichen... Klar sind die günstiger als alles andere, aber wer arbeitet schon gern damit. Das Bild ist nicht alles.
Ich arbeite gerne damit - und ja, das Bild IST alles - was denn sonst?
das sehe ich genauso, befreit von elektronischen bildverschlimmbesserungsspielereien und irsinns-menus bekommt man ein simples, aber gutes werkzeug, mehr brauche ich nicht... :-)

lg

srone
"x-log is the new raw"




Social Media

       
 Aktuelle Beiträge [alle Foren]
 
» Netflix als Innovations-Motor in der Filmtechnik
von Frank Glencairn - So 6:39
» Blackmagic Pocket Cinema Camera 6K Erfahrung
von roki100 - So 1:14
» Fernseher: Kopfhörerausgang zum Verstärker - nix passiert
von carstenkurz - So 0:59
» Externe HDD für Videoschnitt?
von vaio - So 0:54
» Für Zielgruppe „Ar***l*cher über 45“: BMW präsentiert zweispurigen SUV
von Frank B. - So 0:50
» Was hörst Du gerade?
von klusterdegenerierung - So 0:19
» PAL Video als NTSC DVD und BD rendern
von chaosstudio - Sa 23:42
» Welche Grafikkarte
von scotland - Sa 23:06
» INTEL i9-9900k vs AMD Ryzen 9 3900x
von rush - Sa 22:30
» Welche Neat Video Lizenz ist für mich sinnvoll?
von Peppermintpost - Sa 19:33
» Blindvergleich: Blackmagic Pocket Cinema Camera 6K versus 4K - Wer erkennt den Unterschied?
von roki100 - Sa 16:38
» Alte BM Pocket vs. Pocket 4K
von roki100 - Sa 16:09
» Werden REDs RAW Patente für ungültig erklärt?
von iasi - Sa 14:58
» The Mandalorian - offizieller Trailer
von 7River - Sa 12:48
» LF Cine Objektive Superior Primes von Nitecore: Rebranded NISI, Bokehlux, Kinefinity Objektive?
von nic - Sa 11:24
» JOKER - Teaser Trailer
von Frank Glencairn - Sa 11:18
» Video-Kamera-Aufnahme mit Vorschau
von K.-D. Schmidt - Sa 9:09
» Rot ist eigentlich nicht meine Farbe
von Alf302 - Sa 3:49
» Mal runterkommen
von klusterdegenerierung - Sa 1:06
» Wem der "4 Experten" sollte ich glauben?
von gutentag3000 - Fr 23:47
» Nigerianische Teenager produzieren SF-Kurzfilm mit einfachsten Mitteln
von Jan - Fr 18:14
» Blackmagic Pocket Cinema Camera 4K - ÖFFNEN
von roki100 - Fr 17:01
» Audiomoitoring mit Rode Wireless Go
von Mediamind - Fr 16:24
» HP Z440 CPU ersetzen! Geht oder Geht nicht!?
von LIVEPIXEL - Fr 14:36
» z6 - solls wirklich meine neue cam werden?
von Mediamind - Fr 13:54
» Verkaufe HP Omen 4K Notebook (ideal für 4k Videoschnitt)
von jackson007 - Fr 13:39
» Verkaufe Canon C200 inkl. Zubehör!
von jackson007 - Fr 13:35
» Drei neue Monitore von Phillips, darunter ein großes 55 Zoll 4K Modell mit DisplayHDR1000
von slashCAM - Fr 13:30
» Final Cut Pro X importprobleme VHS Kassetten
von Jott - Fr 12:50
» Blackmagic Pocket Cinema Camera 6K mit S35 Sensor und Canon EF Mount vorgestellt
von markusG - Fr 10:38
» !BIETE! GTX660 für 10€
von klusterdegenerierung - Fr 9:36
» !Verschenke! DELL 2411U
von klusterdegenerierung - Fr 9:34
» Erste Aufnahmen von der Blackmagic Pocket Cinema Camera 4K
von rush - Fr 3:40
» Projekt fps vs. Timeline fps
von Jott - Do 22:46
» Ich will auch so aussehen!!!!!!
von Benutzername - Do 22:33
 
neuester Artikel
 
Blindvergleich: BMD PCC6K versus 4K

Heute mal ein kleines Quiz: Für den slashCAM Praxistest zur neuen Blackmagic Pocket Cinema Camera 6K haben wir auch Vergleichsshots mit der Pocket 4K aufgenommen. Vorab hier also mal ein kleines Kamera-Quiz in Form eines Blindvergleichs. Wer kann die Pocket 6K von der 4K unterscheiden? Und welches Bild gefällt euch besser? Viel Spaß beim Knobeln! weiterlesen>>

Large Format Preisbrecher? Kinefinity MAVO LF

Eine RAW Kamera mit 6K Vollformat Sensor und hohen Frameraten unter 20.000 Euro ist auch im Jahre 2019 noch keine Selbstverständlichkeit. Von dieser Tatsache will die MAVO LF profitieren, die all dies ab ca. 16.000 Euro bietet. weiterlesen>>

neuestes Video
 

Aktuelles Video:
The 7 Habits of Highly Effective Artists

Wir hatten den Vortrag von Andrew Price auf der Blender Conference 2016 schon wieder vergessen, finden ihn aber derart gelungen, dass wir ihn an dieser Stelle noch einmal jedem/r ans Herz legen wollen, der/die beim Filmemachen etwas erreichen will.