slashCAM
Administrator
Administrator
Beiträge: 11259

Warping Wheels Plugin für FCPX und Adobe CC - Hauttöne automatisch separieren

Beitrag von slashCAM » Do 14 Mär, 2019 13:54


Die deutsche Softwareschmiede Picture Instruments behauptet von sich mit dem Warping Wheels Plugin für Final Cut Pro und die Adobe Suite Adobe die Color Wheels neu erfund...
Bild
Hier geht es zur Newsmeldung auf den slashCAM Magazin-Seiten:
Warping Wheels Plugin für FCPX und Adobe CC - Hauttöne automatisch separieren




Abercrombie
Beiträge: 422

Re: Warping Wheels Plugin für FCPX und Adobe CC - Hauttöne automatisch separieren

Beitrag von Abercrombie » Do 14 Mär, 2019 18:41

Ich hab mir jetzt nur das Photo im Post angeschaut:
Ist es nicht irgendwie komisch, dass das Weiß von dem Top blau wird, aber rechts an der Hand weiß bleibt?
Und die Locke unterm Kinn ist erst braun und wird ab der Schulter ebenfalls blau.

Ich bin auf Tests gespannt, denn ansich wäre es natürlich sehr praktisch!




j.t.jefferson
Beiträge: 792

Re: Warping Wheels Plugin für FCPX und Adobe CC - Hauttöne automatisch separieren

Beitrag von j.t.jefferson » Do 14 Mär, 2019 19:23

und der Hintergrund färbt sich mit orange hinter dem Kopf----dann doch lieber schnell über secondary und mit ner schnellen Folge Maske.
Die Wheels finde ich aber super...wenn das noch PR integriert werden würde...wäre super...und ich könnte ketzerisch behaupten, dass ich dann "fast" nciht mehr Davinci brauche bzw für mini Projekte dann gar nicht mehr.




Axel
Beiträge: 12453

Re: Warping Wheels Plugin für FCPX und Adobe CC - Hauttöne automatisch separieren

Beitrag von Axel » Do 14 Mär, 2019 19:40

Motion hat seit der letzten oder vorletzten Version die Farbräder aus FCPX unter der Kategorie >Filter >Farbe. Außerdem gibt es in dem FCPX-Effekt >Farbe >Färbung den hier gezeigten Protect Skin Slider. Es sollte nicht allzu schwer sein, beides nach dem Vorbild dieses Plugins zu riggen.
Bild
EDIT: nein, so einfach leider nicht. Das Farbräder-GUI lässt sich nicht veröffentlichen. Denkfehler. Das Ganze funktioniert nur innerhalb von Motion selbst.
Na und? Im Fernsehen wird ja auch alles wiederholt ...




robinochs
Beiträge: 4

Re: Warping Wheels Plugin für FCPX und Adobe CC - Hauttöne automatisch separieren

Beitrag von robinochs » Do 14 Mär, 2019 21:41

Abercrombie hat geschrieben:
Do 14 Mär, 2019 18:41
Ich hab mir jetzt nur das Photo im Post angeschaut:
Ist es nicht irgendwie komisch, dass das Weiß von dem Top blau wird, aber rechts an der Hand weiß bleibt?
Und die Locke unterm Kinn ist erst braun und wird ab der Schulter ebenfalls blau.

Ich bin auf Tests gespannt, denn ansich wäre es natürlich sehr praktisch!
Vermutlich, weil die Manschette am Arm und die Haare den Hauttönen ähnlich sind und das Top nicht. Lad dir doch einfach eine kostenlose Trial. Freue mich über jegliches Feedback!




robinochs
Beiträge: 4

Re: Warping Wheels Plugin für FCPX und Adobe CC - Hauttöne automatisch separieren

Beitrag von robinochs » Do 14 Mär, 2019 21:47

j.t.jefferson hat geschrieben:
Do 14 Mär, 2019 19:23
und der Hintergrund färbt sich mit orange hinter dem Kopf----dann doch lieber schnell über secondary und mit ner schnellen Folge Maske.
Die Wheels finde ich aber super...wenn das noch PR integriert werden würde...wäre super...und ich könnte ketzerisch behaupten, dass ich dann "fast" nciht mehr Davinci brauche bzw für mini Projekte dann gar nicht mehr.
Dann versuch das mal mit den Secondaries;-) Ich kann dir das Bild gerne schicken. Klar, da die Wand Hauttöne enthält, wird ein bisschen mit gerettet, aber nach meinen Tests ist die Hautton-Separierung in Warping Wheels viiiiiel besser als über die Secondaries und leicht besser als in Mojo II. Ich lasse mich aber gerne eines besseren überzeugen, falls jemand Beispielmaterial parat hat, bei dem sich das anders verhält.
Warping Wheels gibt es auch für Premiere.




Jott
Beiträge: 16007

Re: Warping Wheels Plugin für FCPX und Adobe CC - Hauttöne automatisch separieren

Beitrag von Jott » Do 14 Mär, 2019 23:54

Was spricht gegen kostenloses Ausprobieren (Trial)?




CameraRick
Beiträge: 4605

Re: Warping Wheels Plugin für FCPX und Adobe CC - Hauttöne automatisch separieren

Beitrag von CameraRick » Fr 15 Mär, 2019 10:47

robinochs hat geschrieben:
Do 14 Mär, 2019 21:47
[Klar, da die Wand Hauttöne enthält, wird ein bisschen mit gerettet, aber nach meinen Tests ist die Hautton-Separierung in Warping Wheels viiiiiel besser als über die Secondaries und leicht besser als in Mojo II.
Über welche 2ndaries sprechen wir denn, die in Premiere? Ich habs noch nicht probiert (weil auch nicht so interessant für den Workflow), aber wie würdest Du die Seperation im Vergleich zum Qualifier in Resolve sehen? In Warpingwheels kann ich den Key anscheinend ja gar nicht anpassen oder tweaken.
Und wie verhält es sich mit verschiedenen Hauttypen? Gibt ja mehr als weiße Frauen... :)
ich schreibe hier nur in pausen auf der arbeit.




j.t.jefferson
Beiträge: 792

Re: Warping Wheels Plugin für FCPX und Adobe CC - Hauttöne automatisch separieren

Beitrag von j.t.jefferson » Fr 15 Mär, 2019 11:44

Für schnelle Projekte klappt das mit den Secondaries auch in Premiere. Ich werde es aber mal testen. Bin gespannt wie es mit dunkelhäutigeren Menschen klappt.


Gruß




robinochs
Beiträge: 4

Re: Warping Wheels Plugin für FCPX und Adobe CC - Hauttöne automatisch separieren

Beitrag von robinochs » Fr 15 Mär, 2019 22:06

CameraRick hat geschrieben:
Fr 15 Mär, 2019 10:47
robinochs hat geschrieben:
Do 14 Mär, 2019 21:47
[Klar, da die Wand Hauttöne enthält, wird ein bisschen mit gerettet, aber nach meinen Tests ist die Hautton-Separierung in Warping Wheels viiiiiel besser als über die Secondaries und leicht besser als in Mojo II.
Über welche 2ndaries sprechen wir denn, die in Premiere? Ich habs noch nicht probiert (weil auch nicht so interessant für den Workflow), aber wie würdest Du die Seperation im Vergleich zum Qualifier in Resolve sehen? In Warpingwheels kann ich den Key anscheinend ja gar nicht anpassen oder tweaken.
Und wie verhält es sich mit verschiedenen Hauttypen? Gibt ja mehr als weiße Frauen... :)
In Premiere sind die Regler unter HSL Secondary. Ist im Prinzip sind die gleich, wie der Qualifier in Resolve. Unter der Haube arbeiten die aber ein bisschen anders, was man daran sieht, dass bei Ähnlichen Ergebnissen die Auswahl deutlich anders ist. Auf diese Weise wollte ich auch erst die Hauttonmaske für Warping Wheels erstellen, das Problem ist aber meines Erachtens die Sättigungsselektion. In Davinci habe ich immer ein Problem bei den Dunklen Bereichen. Entweder erwische ich die Bereiche nicht oder die Übergänge sind so hart, dass Artefakte entstehen. In Premiere hatte ich die Problematik immer in den helleren nicht gesättigten Bereichen. Nach langem rumprobieren habe ich auch in Premiere annehmbare Ergebnisse erzielt. Ich hatte erst den Fehler gemacht die Secondaries in Kombination mit den normalen Color Wheels zu verwenden.
Stimmt, den Key in Warping Wheels kannst du nicht tweaken. Der ist aber darauf ausgelegt mit allen möglichen Hautfarben zu funktionieren. Der Weißabgleich sollte dafür allerdings stimmen. Aber den kannst du ja easy in der Basic Correction vorher (oder gar nachher) regeln. Vielleicht gibt es Fälle, wo es Sinnvoll ist mit Secondaries oder Qualifier zu arbeiten, aber in Warping Wheels hat man selbst als unerfahrener User in 3 Sekunden die Hauttöne separiert und dabei vermutlich auch noch den besseren Key.




robinochs
Beiträge: 4

Re: Warping Wheels Plugin für FCPX und Adobe CC - Hauttöne automatisch separieren

Beitrag von robinochs » Fr 15 Mär, 2019 22:12

j.t.jefferson hat geschrieben:
Fr 15 Mär, 2019 11:44
Für schnelle Projekte klappt das mit den Secondaries auch in Premiere. Ich werde es aber mal testen. Bin gespannt wie es mit dunkelhäutigeren Menschen klappt.
Gruß
Sollte auch mit dunkelhäutigen Menschen gut funktionieren. Würde mich nach deinem Test über ein kurzes Feedback freuen. Auch in puncto Schnelligkeit (wie schnell und intuitiv man mit welchem Tool zu einem brauchbaren Ergebnis kommt).




Social Media

       
 Aktuelle Beiträge [alle Foren]
 
» Kamera zum Filmen gesucht
von sbird - Di 17:54
» Welche Maus / Grafik & Videoschnitt / ergonomisch
von otmar - Di 17:50
» Blackmagic Pocket Cinema Camera 6K mit S35 Sensor und Canon EF Mount vorgestellt
von iasi - Di 17:34
» motorola one action Smartphone -- filmt mit großem Weitwinkel, aber nicht vertikal
von Auf Achse - Di 17:16
» Lanparte VMS-01 Schulterpolster mit VCT-14 - Kamerasupport
von rush - Di 16:42
» Kinefinity MAVO LF - Der Large Format Preisbrecher?
von slashCAM - Di 16:42
» Spionage/ Knopfkamera
von TheGadgetFilms - Di 15:44
» Prof. Kamera für Veranstaltungen/Events/Seminare gesucht
von DAF - Di 15:20
» Was schaust Du gerade?
von rush - Di 15:06
» Hochzeitsfilm - Feedback erwünscht!
von Darth Schneider - Di 15:01
» Hobbyfilmer verzweifelt
von ChillClip - Di 14:55
» Cartoni RED LOCK Stativ mit wechselbarer 75, 100 mm Aufnahme und 60 kg(!) Traglast // IBC 2019
von iasi - Di 14:37
» *BIETE* Voigtländer Nokton MFT 25mm f0,95
von ksingle - Di 14:31
» Nigerianische Teenager produzieren SF-Kurzfilm mit einfachsten Mitteln
von ChillClip - Di 14:28
» VHS auf MPG2, DVD-Recorder o. Capturecard?
von Scour - Di 14:11
» Ist die Zukunft der Filmproduktion virtuell?
von -paleface- - Di 13:36
» Welche Einstellungen verwenden? Cine1 etc.. (Sony A7II)
von BOYWF - Di 12:46
» Neues "Do-it-yourself (DIY) und Bastelprojekte"-Unterforum
von tom - Di 12:28
» Gimbals Stand 01.2019
von Huitzilopochtli - Di 10:41
» Material ausliefern: (Wie) berechnet ihr den Aufwand?
von Jalue - Di 10:23
» Portraitfilme - Oldtimer und ihre Fahrer
von 3Dvideos - Di 9:44
» Wo ist Arri?
von iasi - Di 9:44
» Standardwerk für Filmemachen
von 3Dvideos - Di 9:34
» Ronin SC an Rig befestigen
von klusterdegenerierung - Di 8:19
» Adobe Creative Cloud: keine Installation älterer Software-Versionen mehr möglich
von Alf302 - Di 2:57
» Passende GH5 Objektive bei Innenaufnahmen
von mash_gh4 - Di 0:28
» Was hörst Du gerade?
von klusterdegenerierung - Di 0:28
» Und RED teasert weiter: Komodo Cine-Kamera kommt mit SDI und Canon RF-Mount
von iasi - Mo 20:56
» Blackmagic Pocket Cinema 6K - Mehr Pixel, weniger Cinema?
von iasi - Mo 20:41
» Panasonic HC-VXF11 (und HC-VX11) - Es lebe der Camcorder im Jahr 2018
von Jan - Mo 19:21
» B: Voigtländer Nokton 25mm/f0.95 MFT
von cantsin - Mo 17:57
» Sony FDR-AX33 Unterdrückung Windgeräusche/ Mikrofon
von Mediamind - Mo 14:31
» Wenn Cloud-Dienste plötzlich kosten: 360° Wurfkamera Panono verlangt Geld pro Photo
von rainermann - Mo 13:11
» Die Emsigen
von speven stielberg - Mo 12:58
» Speicherplatzschwund bei Festplatten
von speven stielberg - Mo 12:42
 
neuester Artikel
 
Large Format Preisbrecher? Kinefinity MAVO LF

Eine RAW Kamera mit 6K Vollformat Sensor und hohen Frameraten unter 20.000 Euro ist auch im Jahre 2019 noch keine Selbstverständlichkeit. Von dieser Tatsache will die MAVO LF profitieren, die all dies ab ca. 16.000 Euro bietet. weiterlesen>>

Blackmagic Pocket Cinema 6K

Ziemlich überraschend hat Blackmagic eine neue Pocket Cinema Camera nachgeschoben, die auf dem Papier mit S35-Sensor und 6K-Auflösung auffällt. Wir haben schon erste Eindrücke mit dem neuen Modell sammeln können. weiterlesen>>

neuestes Video
 

Aktuelles Video:
WEVAL - SOMEDAY

Hier geht es richtig rund. Und vor und zurück, und vor allem schnell -- gerafftes Musikvideo mit teilweise sehr hohem Flimmerfaktor.