Kamera Zubehör: Objektive, Gimbals, Stative, ... Forum



Gimbals Stand 01.2019



Akkus, Stative, Optiken, Kabel, ... (für Licht und Ton gibt es jeweils ein eigenes Unterforum)
Antworten
Hawaiianer
Beiträge: 4

Re: Gimbals Stand 01.2019

Beitrag von Hawaiianer » Mo 21 Jan, 2019 19:41

Guden Abend in die Runde.

Ich hatte eine zeitlang den Ronin M. Viele Problem bzw. bauartbedingte Dinge die mich gestört haben, haben mich veranlasst mich von Ihm zu trennen. Da ich eine Drohne habe und ich DJI bzw. den Kundenservice, wenn man den Schrott überhaupt so nennen kann, haben mich veranlasst nach Alternativen zu suchen. Auch ging mir der Hype um den Ronin S auf die Nüsse. Also habe ich mir dann den Weebill geholt. Ich nutze Ihn mit einer A6500 und einem 18-105 f4. So weit so gut. Bin eigentlich zufrieden. Hatte Ihn nur im Urlaub dabei ohne Handyhalterung und Follow Focus. Nun bin ich wieder zuhause und habe mich mal an die Bildübertragung ran getraut. Puuuuh es ruckelt. Man kann nicht normal filmen und das HAndy ( iphone 8 ) nutzen. Also entweder Display der Kamera, was bei der A6500 in 4K abdunkelt beim filmen, oder wieder externer Monitor, was es wieder schwerer macht.
Da ich sowieso mir die A7iii zulege , warte ich erstmal mit dem Monitor. Nun zu meinem Problem. Ich habe in Videos gesehen, dass der weebill angeblich nicht die a7iii mit einem 28-70 glaube ich, tragen kann. die Motoren wären zu schwach. Kennt jemand das Problem?! ich brauche natürlich auch eine Linse für die Kamera. Nun hoffe ich mal, dass jemand mir ein paar Tipps geben kann. Gruß




TheGadgetFilms
Beiträge: 833

Re: Gimbals Stand 01.2019

Beitrag von TheGadgetFilms » Di 22 Jan, 2019 10:11

Ronin ist also scheiße, und der Webill funktioniert schlecht, aber ist trotzdem besser, so wie man das jetzt aus deinem Beitrag interpretieren sol? ;)




Huitzilopochtli
Beiträge: 209

Re: Gimbals Stand 01.2019

Beitrag von Huitzilopochtli » Di 20 Aug, 2019 10:41

Ich kann auch nur bestätigen, was über den Tilta g2x geschrieben wurde. Eigentlich ein guter, robuster gimbal, und die Möglichkeit den Motor links zu haben, erlaubt mir neben dem stressfreien ausbalancieren, den Zugang zum Batterie- und Kartenfach der bmpcc4k.

ABER: man hat das Gefühl, dass der Support für diesen gimbal nach dem erscheinen vor einem Jahr aufgegeben wurde. In der mitgelieferten App “Tilta Assistant” erscheint der Name des gimbals nicht einmal, es ist aber die offizielle Version zum einstellen des gimbals. Seitdem gab es keine Updates, keine Firmware Updates... nachdem es mehrere Beschwerden wegen eines schiefen Horizonts gegeben hatte, wurde die Kalibrierung eingefügt (spätestens da hätte man wenigstens die Namen updaten können). Alles in allem könnte man den gimbal mit Software Updates zu einem ernsthaften Konkurrenten von MOZA air 2 und Ronin machen, aber Tilta schafft es nicht einmal Tutorial Videos zu machen, obwohl sie das seit einem Jahr ankündigen. Wie gesagt, schade.

Warum ich den gimbal aber hauptsächlich zurückgebe: ich muss jedes Mal wenn ich den gimbal starte den Horizont neu Kalibrieren, egal wie perfekt er mechanisch ausbalanciert ist. Das ist schrott und nervt wenn’s mal stressig wird.

Ich habe wieder alles eingepackt und die bmpcc4k auf meinen alten MOZA air gepackt (Version 1). Da kann ich den Motor ebenfalls links positionieren und es läuft wie Butter. Außerdem ist mir aufgefallen, dass der Pistolengriff des tiltas doch eher unergonomisch ist. Der MOZA air fühlt sich einfach federleicht und wendig an. Klar, die Sicht aufs Display wird blockiert und der BewegungsspielRaum ist durch die große bmpcc4k eher beschränkt. Aus diesem Grund wird’s wohl der MOZA air 2 werden.

Bzw kurz gesagt: Softwaresupport bei Tilta kacke, bei MOZA gabs ständig Verbesserungen. Generell kommt es mir bei Tilta so vor, dass sie gute Ideen haben, sie halbgar auf den Markt bringen und dann nix mehr machen.




Social Media

       
 Aktuelle Beiträge [alle Foren]
 
» Der Titelhintergrund ist schwarz...
von Jörg - Do 12:40
» Wenn 8K nicht 8K ist
von roki100 - Do 12:39
» Resolve Keyboard welches?
von Jörg - Do 12:34
» HDR Anfängerfrage zur "Leuchtkraft"
von carstenkurz - Do 12:32
» Die visuell besten Musikvideos
von jwd96 - Do 12:16
» Olympus OM-D E-M5 Mark III APS-C Kamera -- jetzt mit Cinema4K-Video
von slashCAM - Do 11:45
» Die Panasonic S1H in der Praxis: Die neue Vollformat-Referenz? Hauttöne, 6K 10 Bit, 4K 50p 10 Bit - Teil 2
von slashCAM - Do 10:51
» PCIe 6.0 bringt 128 GB/s Transfergeschwindigkeit für x16 Slot
von slashCAM - Do 10:27
» Smartphone für Gelegenheitsfilmer
von Jott - Do 10:25
» Rolling Shutter Werte von Blackmagic, Canon, Fuji, Nikon, Panasonic, Kinefinity und Sony
von Noir - Do 9:38
» Kann man Mehrkanalton in Zweikanalton umwandeln?
von pillepalle - Do 4:07
» Z Cam E2G, E2C, E2-6F, E2-S6, E2-F8
von iasi - Mi 22:57
» Umzug mit Corel VS X3 von einem PC zu anderem
von Jasper - Mi 18:23
» Neuer WEEBILL-S Gimbal von ZHIYUN: u.a.mit latenzarmer Videovorschau
von GaToR-BN - Mi 14:40
» Interessantes Konzept für HDR-Sensor aus Deutschland - Self-Reset Pixel Cells
von slashCAM - Mi 14:36
» Kameramann "Eagle Victor"
von DWUA y - Mi 14:15
» Was schaust Du gerade?
von roki100 - Mi 12:15
» Lavalier Befestigung - Tips Verbrauchsmaterialien
von bheiss - Mi 12:15
» FCP X - Fotos trotz FHD-Abmessung nach Import zu klein
von R S K - Mi 11:34
» Zhiyun Dual Handle Griff EH001 39€
von klusterdegenerierung - Mi 11:03
» BMPCC (original, 4K, 6K) und ext. Steuerung?
von sjk - Mi 10:58
» Mit Premiere Projekten zu Resolve umziehen?
von klusterdegenerierung - Mi 10:34
» AOC CU34G2X: 34 Zöller mit 144 Hz und 91% DCI-P3 Abdeckung
von slashCAM - Mi 9:21
» Colorgrading für verschiedene Endgeräte
von klusterdegenerierung - Mi 9:08
» David Bowie: Wie alles begann | Doku | ARTE
von Benutzername - Di 23:11
» Blackmagic Pocket Cinema Camera 6K mit S35 Sensor und Canon EF Mount vorgestellt
von roki100 - Di 22:28
» Versteckt in vielen Hollywood Filmen: Die vier Noten des Todes
von Frank B. - Di 18:06
» Color Grading Problem.. (Mir fällt kein besserer Titel ein)
von srone - Di 18:05
» Was hörst Du gerade?
von klusterdegenerierung - Di 17:05
» Dynamikumfang: Panasonic S1H vs Sony A7 III: V-Log vs S-Log Vollformat Vergleich
von Gedo - Di 15:56
» Ist seit der NAB2019 die Unterstützung von eGPUs besser?
von dienstag_01 - Di 11:42
» Vektorskop und Waveform mal anders - Scopes
von slashCAM - Di 10:33
» Verkaufe Canon C200 inkl. Zubehör!
von jackson007 - Di 9:28
» Lock&Load von Coremelt, Vergleich zu FCPX
von Sunbank - Di 8:26
» Vidoe8 vs. Hi8
von Valentino - Di 1:18
 
neuester Artikel
 
Die Panasonic S1H in der Praxis II

Im zweiten Teil unseres Panasonic S1H Praxistests widmen wir uns unter anderem den Themen Autofokus (und manueller Fokus), Ergonomie, Akkuleistung und natürlich gibt es auch unser Fazit zur Panasonic S1H. Wie gut ist also die Vollformat Panasonic S1H als videoafines 10 Bit Gesamtsystem in der Praxis? weiterlesen>>

Rolling Shutter Werte von Blackmagic, Canon, Fuji, Nikon, Panasonic, Kinefinity und Sony

Wir messen schon länger die Sensor-Auslesezeiten der von uns getesteten Kameras. Nun wollen wir einmal einen ersten kommentierten Überblick wagen... weiterlesen>>

neuestes Video
 

Aktuelles Video:
Deep in the Guatemalan Jungle with my FPV Drones

Hals- oder vielleicht besser gesagt rotorbrecherische Flugaufnahmen gibt es hier zu bestaunen -- extrem gekonnt lässt der offensichtlich Racing-geschulte Pilot seine kleine Drohne durch die Luft wirbeln (Danke ans Forum für den Hinsweis).