Forumsregeln
Hinweis: Die im slashCAM-Forum geschriebenen Beiträge stellen nur eine allgemeine Information dar und können eine rechtliche oder fachliche Beratung nicht ersetzen.

Rechtliches Forum



Straßeninterviews und das Ordnungsamt



Fragen zu GEMA, Drehgenehmigungen, Urheberrechte, Aufführungsrechte uä.
Antworten
Multivideocutterman
Beiträge: 192

Straßeninterviews und das Ordnungsamt

Beitrag von Multivideocutterman » Mo 18 Mai, 2015 17:22

Hallo,

Muss die Stadt in irgendeinerweise zustimmen, wenn man Straßeninterviews macht?
Weil beim Verteilen von Flyern erteilt das Ordnungsamt in manchen Städten auch gerne mal "Platzverweise" wenn man es nicht angemeldet hat, hab ich mal von einem aus der Branche gehört.

Das ganze soll für nen Imagefilm sein "Was halten Sie von der Firma xy.."

Vielen Dank,
Multivideocutterman




Peppermintpost
Beiträge: 2527

Re: Straßeninterviews und das Ordnungsamt

Beitrag von Peppermintpost » Mo 18 Mai, 2015 18:08

da gibt es kein eindeutiges ja oder nein. Wenn du dir beim Ordnungsamt eine Genemigung holst bist du natürlich immer auf der sicheren Seite.

Aber wenn du nur ein paar Statements haben möchtest wird dich auch keiner verhaften wenn du keine Genemigung hast.

Es hängt auch ein stück weit von der Stadt ab. Machst du das in Wanne-Eikel sind die froh überhaupt mal erwähnt zu werden, das gleiche in Köln und die Leute sagen: schnarch schon wider ein paar Medien Affen.

Ich finde Guerilla Drehs schon aus Prinzip gut, ist es aber ein Auftrag, dann hat der Kunde ein Anrecht zu bekommen was er will und ich würde eine Genemigung besorgen.

edit: alle meine Guerilla Drehs haben immer einwandfrei funktioniert und ich wurde nie verwiesen, aber ich achte auch immer darauf den Leuten so wenig wie möglich auf den Zeiger zu gehen.
-------------------------------------------------------
leave the gun take the cannoli
-------------------------------------------------------
www.movie-grinder.com




theschaaf
Beiträge: 19

Re: Straßeninterviews und das Ordnungsamt

Beitrag von theschaaf » Do 21 Mai, 2015 18:16

Konstruktiv antworten kann ich nicht, aber meine Erfahrung schilder:

Ich habe mal in Dresden in der Fußgängerzone eine Szene gedreht, zwei Kameras in der Hand, ohne Stativ o.Ä. also wenig Professionell.
Das Ordnungsamt kam dann gleich Vorbei und hat nach unserer Drehgenehmigung gefragt, da mussten wir echt lachen :D Wir durften auf jeden Fall weitermachen, haben aber den Rad bekommen dass wir uns nächste mal ne Genehmigung holen sollen,... die hatten selbst keine Ahnung




Pianist
Beiträge: 6345

Re: Straßeninterviews und das Ordnungsamt

Beitrag von Pianist » Do 21 Mai, 2015 19:21

Man benötigt nirgendwo in Deutschland eine Genehmigung, wenn man auf öffentlichem Straßenland filmt. Also sind auch Straßenumfragen kein Problem, und da muss man auch niemanden fragen. Also ich rede jetzt von einem kleinen Team und nicht von einem Spielfilmdreh.

Das Ordnungsamt kommt erst ins Spiel, wenn eine "Sondernutzung" beabsichtigt ist, zum Beispiel durch das Verlegen von Schienen oder das Einrichten von Absperrungen oder Halteverboten.

Kurzzeitiges Abstellen eines Statives ist ebenfalls kein Problem.

Matthias
Filme über Menschen, Politik und Technik.




Social Media

       
 Aktuelle Beiträge [alle Foren]
 
» Der Dynamikumfang von Canon EOS R5 / R6, Panasonic S5 und Sony A7SIII im Vergleich
von alibaba - Mi 20:26
» Cine-Optik speziell für S35: Meike Prime 35mm T2.1
von handiro - Mi 20:10
» Premiere "Unscharf Maskieren" Fehler
von TheGadgetFilms - Mi 20:00
» Canon Cinema EOS C70 - S35 RF-Mount mit optionalem EF-Speedbooster
von Mantas - Mi 19:54
» Passion für Lost Places
von nicecam - Mi 19:42
» Konverter Thunderbolt auf Thunderbolt (oder HDMI) und FBAS (oder SDI)?
von Pianist - Mi 19:39
» Atomos Connect: HDMI nach USB Konverter fürs Streaming
von prime - Mi 19:28
» Kinotechnik XXL Führung
von nicecam - Mi 19:05
» Kauf Desktop PC - Welche SSD HDD Kombination
von Jost - Mi 19:05
» Blackmagic Design: Atem Mini Pro Switcher mit integriertem H.264-Encoding für Live-Streaming
von freezer - Mi 18:55
» ACHTEL 9×7 - 65 Megapixel Motion Picture Camera (18K)
von freezer - Mi 18:50
» Loriot: Superscope
von nicecam - Mi 18:33
» Die ersten Kritiken zu Tenet. Eure Meinung zum Film?
von Bluboy - Mi 17:44
» Was schaust Du gerade?
von ruessel - Mi 16:20
» Was hast Du zuletzt gekauft?
von ruessel - Mi 15:53
» Nikon Z6 und Z7 Nachfolger Präsentation am 14.10.2020
von patfish - Mi 15:37
» KI generiert virtuelle Kamerafahrten aus Photos
von Darth Schneider - Mi 15:12
» Steve Huff: "Fotografie wird zum Wegwerfartikel"
von cantsin - Mi 14:28
» Spielfilme vor und nach Corona?
von Jott - Mi 13:46
» Ausrüstung für Webinar über Zoom
von cantsin - Mi 12:28
» BRAW in Premiere CC 2020/After Effects CC 2020
von TomStg - Mi 12:22
» Corona Luftreiniger, Maskenreiniger DIY
von MrMeeseeks - Mi 12:08
» Kaufberatung für Videoschnitt-Laptop (Premiere Pro): Spezifikationen
von ChristophM163 - Mi 10:01
» Zoom PodTrak Podcast Studio P8: Professionelles Podcasten mit bis zu 7 Teilnehmern
von slashCAM - Mi 8:24
» ARTE Mi.20:15 Gundermann
von carstenkurz - Mi 1:42
» Festplatten-Gehäuse mit Lüfter?
von Jost - Di 23:12
» Objektiv wackelt - Problem beim Ziehen der Schärfe
von funkytown - Di 22:57
» Weitere Prores RAW Parameter in Assimilate Scratch einstellbar
von Axel - Di 19:48
» OBSBOT Tail KI-Kamera
von ruessel - Di 19:43
» Erfahrungen mit Viltrox-Objektiven an Fuji X?
von Jörg - Di 18:53
» Nahtlos: Adobe Premiere Pro bekommt ein Avid MediaCentral Panel
von ruessel - Di 17:25
» 2D Animation
von Schleichmichel - Di 17:00
» Win(7) Software um einen Ton 24/7 Aufzunehmen und in X Minuten Blöcke speichern?
von freezer - Di 14:39
» Erfahrungen mit Kiloview Encodern?
von elephantastic - Di 14:26
» Dropbox bekommt Kollaborationsfunktionen für Video
von slashCAM - Di 13:09
 
neuester Artikel
 
Hands On mit der Canon EOS C70


Wir hatten Gelegenheit zu einem ersten Hands-On inkl. erster Probeaufnahmen mit der neuen Canon EOS C70. Hier unsere Eindrücke zum neuen Einstiegsmodell in die Cinema EOS Linie, das mit einem völlig neuem Formfaktor aufwartet und tatsächlich viel mehr Pro ist, als man auf den ersten Blick meinen könnte. weiterlesen>>

Canon EOS R6 im Praxistest

Die Canon EOS R6 steht ein wenig im Schatten der Canon EOS R5 - allerdings zu unrecht, da sie für Filmer, die hochwertige 10 Bit Log 50/60p Formate benötigen die qualitativ bessere und zudem auch noch deutlich günstigere Alternative darstellt. Hier unsere Erfahrungen mit der Canon EOS R6, bei denen es um Hauttöne, Gimbal-Shots, LOG/LUT Workflows, 50p und vieles mehr geht. weiterlesen>>

neuestes Video
 

Aktuelles Video:
concatenation 2 OLYMPIC GAME

Die olympischen Spiele als großes bewegtes Puzzle, bei dem man sich die Teilchen passend zuschneiden kann -- genug Geduld vorausgesetzt...