Holger

ULEAD: 4:3 Bild trotz 16:9 Projekt

Beitrag von Holger » Mo 07 Jun, 2004 16:14

Ich habe gestern mit Sonys VX-1000 mit 16:9 gefilmt, es im ULEAD MEDIA STUDIO PRO 7.0 als 16:9 Projekt geschnitten und anschließend mit ULEAD DVD MOVIE FACTORY 2 auf DVD gebrannt. Wieso habe ich da jetzt auf einem 4:3 Fernseher ein komplettes 4:3 Bild? Statt Balken oben und unten? Ein 16:9 Bild war eigentlich mein Ziel - wie es bei den meisten Kauf-DVD´s von Kinofilmen gibt.

hh323 -BEI- gmx.de




JSteam

Re: ULEAD: 4:3 Bild trotz 16:9 Projekt

Beitrag von JSteam » Mo 07 Jun, 2004 18:24

Das Bild ist aber nicht verzerrt? Du mußt evtl. im Setup des DVD Players einstellen, wie 16:9 Filme abgespielt werden sollen:
Letterboxed = schwarze Balken oben und unten.
Pan&Scan = Bild geht über die gesmate Höhe, dafür ist rechts und links was abgeschnitten.

Ob der DVD Player diese Einstellungen auch tatsächlich ausführt, hängt davon ob, ob dies für diese DVD auch erlaubt ist. Man kann beim erstellen einer DVD zum Beispiel einstellen, dass nur Pan&Scan erlaubt ist, nur Letterboxed, oder auch beides.
Da nur sehr professionelle Authoringprogramme diese Einstellung erlauben, muß im Zweifelsfall mit Ifi Edit nachgearbeitet werden.
Jürgen
(User Above) hat geschrieben: :
: Ich habe gestern mit Sonys VX-1000 mit 16:9 gefilmt, es im ULEAD MEDIA STUDIO PRO 7.0
: als 16:9 Projekt geschnitten und anschließend mit ULEAD DVD MOVIE FACTORY 2 auf DVD
: gebrannt. Wieso habe ich da jetzt auf einem 4:3 Fernseher ein komplettes 4:3 Bild?
: Statt Balken oben und unten? Ein 16:9 Bild war eigentlich mein Ziel - wie es bei den
: meisten Kauf-DVD´s von Kinofilmen gibt.





JSteam

Re: ULEAD: 4:3 Bild trotz 16:9 Projekt

Beitrag von JSteam » Mo 07 Jun, 2004 18:25

Tippfehler:
Das Programm zum nacharbeiten heißt IFO Edit.
Jürgen
(User Above) hat geschrieben: :
: Das Bild ist aber nicht verzerrt? Du mußt evtl. im Setup des DVD Players einstellen,
: wie 16:9 Filme abgespielt werden sollen: Letterboxed = schwarze Balken oben und
: unten.
: Pan&Scan = Bild geht über die gesmate Höhe, dafür ist rechts und links was
: abgeschnitten.
:
: Ob der DVD Player diese Einstellungen auch tatsächlich ausführt, hängt davon ob, ob
: dies für diese DVD auch erlaubt ist. Man kann beim erstellen einer DVD zum Beispiel
: einstellen, dass nur Pan&Scan erlaubt ist, nur Letterboxed, oder auch beides.
: Da nur sehr professionelle Authoringprogramme diese Einstellung erlauben, muß im
: Zweifelsfall mit Ifi Edit nachgearbeitet werden.
: Jürgen





Holger

Re: ULEAD: 4:3 Bild trotz 16:9 Projekt

Beitrag von Holger » Di 08 Jun, 2004 09:52

Die Einstellungen im DVD Player kann ich vornehmen, es bleibt jedoch bei 4:3.
Selbst beim Abspielen auf PC ist es 4:3, auch schon in der Vorschau von DVD Movie Factory 2.




JSteam

Re: ULEAD: 4:3 Bild trotz 16:9 Projekt

Beitrag von JSteam » Di 08 Jun, 2004 21:22

(User Above) hat geschrieben: : Die Einstellungen im DVD Player kann ich vornehmen, es bleibt jedoch bei 4:3.
: Selbst beim Abspielen auf PC ist es 4:3, auch schon in der Vorschau von DVD Movie
: Factory 2.


Du hast leider meine Frage nach der Verzerrung nicht beantwortet. Ich gehe davon aus, dass das Bild nicht gestaucht ist, sondern rechts und links etwas vom Bild fehlt.

Lade dir mal das Tool Ifo Edit zum Beispiel bei Doom9 http://www.doom9.org/http://www.doom9.org/ oder direkt http://mpucoder.kewlhair.com/derrow/ind ... index.html
Öffne Ifo Edit und lade die Ifo Datei die den entsprechenden Film steuert, vermutlich die VTS_01_0.ifo mit dem Button "Open" unten links.
Dann siehst du im unteren Bildteil die Attribute des Films. Doppelklicke auf die Videoatribute (da steht sowas wie "Video: MPEG2 720x576....etc".
Dann schau was in der Rubrik "static" angehakt ist. Es sollten Häkchen bei "Automatic Letterboxed" und "Automatic Pan&Scan" gesetzt sein.
Wenn diese nicht gesetzt sind, kannst Du (sofern die DVD Dateien auf der HDD liegen), die Häcken selber setzen, den Button "Save" drücken und die DVd neu brennen (DVD RW zum testen).
Jürgen




R.Friemann

Re: ULEAD: 4:3 Bild trotz 16:9 Projekt

Beitrag von R.Friemann » Mi 21 Jul, 2004 08:32

(User Above) hat geschrieben: : Ich habe gestern mit Sonys VX-1000 mit 16:9 gefilmt, es im ULEAD MEDIA STUDIO PRO 7.0
: als 16:9 Projekt geschnitten und anschließend mit ULEAD DVD MOVIE FACTORY 2 auf DVD
: gebrannt. Wieso habe ich da jetzt auf einem 4:3 Fernseher ein komplettes 4:3 Bild?
: Statt Balken oben und unten? Ein 16:9 Bild war eigentlich mein Ziel - wie es bei den
: meisten Kauf-DVD´s von Kinofilmen gibt.

Ich hatte das gleiche Problem. Habe meinen Videofilm dann mit Pinnacle 9.0 bearbeitet und es funktionierte sofort. Pinnacle erkennt automatisch jedes Format.

ralffriemann -BEI- aol.com




Peter

Re: ULEAD: 4:3 Bild trotz 16:9 Projekt *PIC*

Beitrag von Peter » Do 22 Jul, 2004 00:30

Einfach nur die Checkboxen bei der Ausgabe von MSP und die Optionen bei MF2 richtig setzen, dann klappt´s auch. Wichtig sind vor allem die erweiterten Optionen bei MF2, wo die die Aspektrate auf 16:9 setzen mußt.

....und Bedienunganleitungen lesen.... !!!

Viele Grüße
vom Peter

P.S.
Mit Pinnacle machst Du Dich nur unglücklich! Das ist wie ein Wechsel von einem neuen Rolls Royce zu einem Trabbi aus vierter Hand.

Videofreunde

Peter -BEI- Dreisky.de




Walter.mittwoch

Re: ULEAD: 4:3 Bild trotz 16:9 Projekt

Beitrag von Walter.mittwoch » Do 22 Feb, 2007 21:08

Hallo Videofreunde

Ich habe das gleiche Problem.
Leider ist es so, dass die Auswahlmöglichkeit für 16:9 ausgegraut, das heißt, nicht auswählbar ist.
Habe schon alle Möglichkeiten gecheckt, doch nirgends etwas gefunden, Ich habe den Eindruck, dass MF2 einfach nur für 4:3 gebaut ist, da ich auch keine Templates finde, die 16:9 formatiert sind.

.... und in der Bedienungsanleitung ist zu diesem Thema leider rein gar nichts geschrieben worden.

Wäre für jede Hilfe dankbar, da ich sonst mit MF2 sehr zufrieden bin.

Schöne Grüße
Walter




embee15
Beiträge: 22

Re: ULEAD: 4:3 Bild trotz 16:9 Projekt

Beitrag von embee15 » Sa 24 Mär, 2007 16:33

Hallo,

auch ich habe genau das gleiche Problem:

ULead Media Studio Pro, und ein AVI als 16:9 gecaptured.

Das AVI hat im Media Player noch 16:9-Format.

Sobald ich in MSP ein mpg daraus mache (PAL 16:9 ausgewählt) spielt der Media Player (und auch der DVD Player, wenn ich eine DVD daraus gemacht habe) das Video als 4:3 ab.

Das Bild ist ohne schwarze Ränder, aber entsprechend gestaucht, d.h. alle Leute sehen ziemlich schlank aus ;-)

Hat jemand eine Idee? Vielen Dank für Eure Antworten.

Gruss

embee15




embee

Re: ULEAD: 4:3 Bild trotz 16:9 Projekt

Beitrag von embee » Sa 24 Mär, 2007 21:46

und noch kurz einen Zusatz dazu:

Wenn ich eine DVD erstelle und dann wie oben beschrieben mit IfoEdit die Änderungen mache, ist alles ok.

Aber kann man das irgendwie umgehen? Im MediaPlayer sieht ja alles grauenhaft aus, das mpg-File ist und bleibt in jedem Fall 4:3




Markus
Beiträge: 15534

Re: ULEAD: 4:3 Bild trotz 16:9 Projekt

Beitrag von Markus » Sa 31 Mär, 2007 14:22

embee hat geschrieben:...das mpg-File ist und bleibt in jedem Fall 4:3
Sicher, dass es 4:3 ist? - Der verwendete Softwareplayer muss natürlich eine Pixelseitenverhältnis-Korrektur durchführen, sonst stimmt das Bildformat nicht. Nimm statt dem Windows Media Player mal einen DVD-Player (Hardware oder Software), dann sollte es passen.

Hintergrundinfo:
4:3 oder 5:4 (und dort verlinkter Beitrag)
Herzliche Grüße
Markus




dastefan

Premiere 4:3 Bild trotz 16:9 Projekt

Beitrag von dastefan » Mi 11 Apr, 2007 23:43

Hallo,
damit ist leider mien Problem gar nicht gelöst.
Habe auch 16:9 gefilmt, gecaptured und geschnitten. In Premiere wird alles korrekt dargestellt. Wenn nun inen FIlm ODER auch nur ein Bild darua rendee (720x576) 16:9 Pixel verhältnis, bekomme ich ein 4:3 Vollbild auch ohne Balken oben unten?
WARUM?!?!




Markus
Beiträge: 15534

Re: ULEAD: 4:3 Bild trotz 16:9 Projekt

Beitrag von Markus » Do 12 Apr, 2007 15:44

dastefan hat geschrieben:Wenn nun inen FIlm ODER auch nur ein Bild darua rendee (720x576) 16:9 Pixel verhältnis, bekomme ich ein 4:3 Vollbild auch ohne Balken oben unten?
Du exprtoietrst ein Vdieo oer auhc ien Eizenlbild aus Pemreire nud bterachetst es dann ow? ... Ups, da waren meine Finger wohl etwas zu schnell auf der Tastatur unterwegs. *kleiner-Seitenhieb*
Herzliche Grüße
Markus




Social Media

       
 Aktuelle Beiträge [alle Foren]
 
» Dune - in 2 Tagen $8.4 million
von Axel - Di 22:50
» Finch - offizieller Trailer
von Funless - Di 22:42
» RODE Central nervt!
von wabu - Di 21:26
» Was hörst Du gerade?
von klusterdegenerierung - Di 21:05
» Rot ist eigentlich nicht meine Farbe
von klusterdegenerierung - Di 20:58
» Was schaust Du gerade?
von klusterdegenerierung - Di 20:48
» Sony A7S III erste Erfahrungen, Bugs, Problemlösungen,...
von klusterdegenerierung - Di 20:35
» Hochformat Videoproduktion
von Jott - Di 20:34
» Bitte um Hilfe bei Kaufberatung bzw. eure Empfehlungen zur Videoaufnahmegerät
von DAF - Di 19:33
» Apple iPhone 13 Pro ist offiziell mit ProRes-Aufnahme auf bis zu 1 TB Speicher
von iasi - Di 18:59
» KI trennt Musik in separate Gesangs- und Begleitmusik-Tonspuren
von Bluboy - Di 18:00
» Z CAM IPMAN Gemini -> Smartphone = Monitor
von Darth Schneider - Di 16:47
» Tilta Mirage Mattebox -- modular und mit motorgesteuertem Vario-ND
von slashCAM - Di 16:36
» JIBARM
von kledano - Di 14:17
» Verkaufe EX-3 mit viel Zubehör
von kledano - Di 13:57
» Zeitraffer Aufnahme von Mondaufgang (timelapse)
von ArchajA - Di 13:32
» Media Festplatte defekt
von Conger890 - Di 13:08
» Aputure stellt helles Nova P600c RGBWW LED Soft Panel mit 600W vor
von slashCAM - Di 11:33
» Haftung für Urheberrechtsverstöße
von Haper - Di 9:45
» Erste Unterwasser Aufnahmen Insel Rab Kroatien 2021
von grasak77 - Di 8:29
» Surf Cinematography With the Blackmagic Pocket Cinema Camera 6K
von Darth Schneider - Di 5:45
» Tilta Mirage Mattebox
von Darth Schneider - Di 5:21
» Olympus M.Zuiko Digital ED 7-14mm F2.8 PRO -400.- Euro - seriös?
von klusterdegenerierung - Mo 21:39
» Steadicam und DJI RS2 kombiniert
von freezer - Mo 20:58
» Funkstrecke für den Sony MI Shoe, Hilfestellung
von Mediamind - Mo 20:43
» Updates für Maxon One Compositing Tools - ua. Trapcode Suite 17, VFX Suite 2
von Syndikat - Mo 13:17
» DUNE !
von iasi - Mo 13:01
» Netflix eröffnet Büro in Berlin und investiert 500 Millionen Euro in deutsche Produktionen
von markusG - Mo 12:40
» Verkaufe Xeen 16 und 50 mm E-Mount
von FocusPIT - Mo 12:28
» Suche: Cage für orig. BMPCC
von roki100 - Mo 11:14
» ACES in Theorie und Praxis Teil 2: Der ACES Workflow in Blackmagic DaVinci Resolve
von roki100 - Mo 10:53
» Kostenlose Roland AeroCaster Switcher App für iPads mixt 5 kabellose Videpoinputs
von slashCAM - Mo 10:03
» SMPTE ehrt Arri-Alexa-Kamerafamilie mit einer Medaille.
von ruessel - Mo 9:34
» Die letzten Sommertage
von manfred52 - Mo 8:45
» Trauriges Deutschland!
von Bluboy - Mo 7:55
 
neuester Artikel
 
Test: Canon EOS R3 - Hitzelimits


Die Canon EOS R3 ist bei uns eingetroffen und wir konnten bereits erste Tests und soeben den ersten erfolgreichen Praxisdreh durchführen. Hier ganz frisch unsere ersten Erfahrungen mit Canons neuem Flaggschiff-Modell, wo wir uns zunöchst die interne 6K 12 Bit 25p, 50p RAW sowie die 4K 50p All-I Aufnahme mit Hinblick auf das Hitzemanagement der Canon EOS R3 anschauen - mit ersten Überraschungen ... weiterlesen>>

ACES in Resolve

ACES ist für viele nur ein theoretischer Begriff. Wir wollen zeigen, wie man in DaVinci Resolve einen ACES Workflow korrekt einstellen kann... weiterlesen>>

neuestes Video
 

Aktuelles Video:
concatenation 2 OLYMPIC GAME

Die olympischen Spiele als großes bewegtes Puzzle, bei dem man sich die Teilchen passend zuschneiden kann -- genug Geduld vorausgesetzt...