stip
Beiträge: 610

Re: Blackmagic Pocket Cinema Camera 6K Pro - Erweiterte Ausstattung, Rolling Shutter und Debayering

Beitrag von stip »

iasi hat geschrieben: Mi 10 Jul, 2024 16:34

Jedes Motiv ist kontrollierbar.
Besonders mit einer unerfahrenen Crew. Das ist die ultimative Kontrolle. Quasi ein garantierter Spielfilm-Erfolg (wenn alle dran glauben).



Frank Glencairn
Beiträge: 24082

Re: Blackmagic Pocket Cinema Camera 6K Pro - Erweiterte Ausstattung, Rolling Shutter und Debayering

Beitrag von Frank Glencairn »

berlin123 hat geschrieben: Mi 10 Jul, 2024 15:39

Bleibt dran, wir werden es erfahren!
Ein Stück weiter oben sind 3 Videos die das lang und breit erklären.
Sapere aude - de omnibus dubitandum



iasi
Beiträge: 25386

Re: Blackmagic Pocket Cinema Camera 6K Pro - Erweiterte Ausstattung, Rolling Shutter und Debayering

Beitrag von iasi »

stip hat geschrieben: Mi 10 Jul, 2024 17:05
iasi hat geschrieben: Mi 10 Jul, 2024 16:34

Jedes Motiv ist kontrollierbar.
Besonders mit einer unerfahrenen Crew. Das ist die ultimative Kontrolle. Quasi ein garantierter Spielfilm-Erfolg (wenn alle dran glauben).
Eine erfahrene Crew, die erfolgreiche Filme wie Manta Manta 2 oder Chantal gedreht hat, garantieren auch für unseren stip den Erfolg und internationalen Durchbruch. ;)

Wenn hingegen jemand "nur" einige Aufnahmen mit einer Kamera gemacht hat, die ordentlich aussehen, wird´s nichts mit dem Erfolg.

Es gehört jahrelange Produktionserfahrung bei deutschen Filmproduktionen dazu, um die Kamera von der Sonne wegzuschwenken. All die Erfolge, die der deutsche Film durch die Mitwirkung des erfahrenen stip hatte, sind mit nichts aufzuwiegen. :)

Was uns nun alle umtreibt ist die Frage: Wann bekommen wir die deutsche stip-Version dazu:
Bild



Frank Glencairn
Beiträge: 24082

Re: Blackmagic Pocket Cinema Camera 6K Pro - Erweiterte Ausstattung, Rolling Shutter und Debayering

Beitrag von Frank Glencairn »

cantsin hat geschrieben: Mi 10 Jul, 2024 13:47
?!? Bei der BM Pocket 6K unterscheidet sich zwei BRaw-Aufnahmen, die jeweils mit f5.6, 24fps und 180 Grad-Shutter aufgenommen wurden, aber einmal mit ISO 100 und einmal mit ISO 1000, nur durch die Metadaten. Sobald Du die ISO 100-Aufnahme im Raw-Tab von Resolve auf ISO 1000 hochsetzt, sind die beiden Aufnahmen technisch identisch.
Diese beiden Aufnahmen sind in deinen Augen also identisch?

image_2024-07-10_175158632.png
Sapere aude - de omnibus dubitandum
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.



iasi
Beiträge: 25386

Re: Blackmagic Pocket Cinema Camera 6K Pro - Erweiterte Ausstattung, Rolling Shutter und Debayering

Beitrag von iasi »

soulbrother hat geschrieben: Mi 10 Jul, 2024 16:47
iasi hat geschrieben: Mi 10 Jul, 2024 16:34 Jedes Motiv ist kontrollierbar.
Toll, wenn Du bei Deinen Motiven am Licht drehen kannst.

Aber Dir fehlt ganz sicher die Erfahrung aus anderen Bereichen, daher ist es sinnlos darüber zu diskutieren...

Ich habe ("leider") viele Motive, bei denen ich gute Bilder (stills und video) liefern soll, aber in keinster Weise irgendetwas am Licht drehen kann.
Konzerte, Theater und einiges andere "on stage".

Das Herausfordernste sind die Zaubershows, denn obwohl ich da als Eingeweiter auch backstage arbeiten darf, kann und darf am Licht gar nix geändert werden - aus guten Gründen ;-)
Du kannst doch aber den Bildausschnitt, die Kameraposition und die Brennweite ändern.

Auch bei einem Konzert wird sicherlich nicht permanent dem Publikum in die Augen geleuchtet.
Und wenn auf der Bühne hohe Kontraste erzeugt werden, so ist dies doch meist auch beabsichtigt und darf vom Film so wiedergegeben werden. Dann hat der schwarze Vorhang im Hintergrund eben keine Zeichnung mehr.
Und die Scheinwerfer nehme ich nicht mit ins Bild.
Was dann indirekte Lichtkontrolle ist.



iasi
Beiträge: 25386

Re: Blackmagic Pocket Cinema Camera 6K Pro - Erweiterte Ausstattung, Rolling Shutter und Debayering

Beitrag von iasi »

Frank Glencairn hat geschrieben: Mi 10 Jul, 2024 17:50
cantsin hat geschrieben: Mi 10 Jul, 2024 13:47
?!? Bei der BM Pocket 6K unterscheidet sich zwei BRaw-Aufnahmen, die jeweils mit f5.6, 24fps und 180 Grad-Shutter aufgenommen wurden, aber einmal mit ISO 100 und einmal mit ISO 1000, nur durch die Metadaten. Sobald Du die ISO 100-Aufnahme im Raw-Tab von Resolve auf ISO 1000 hochsetzt, sind die beiden Aufnahmen technisch identisch.
Diese beiden Aufnahmen sind in deinen Augen also identisch?


image_2024-07-10_175158632.png
Das sind zwei unterschiedlich belichtete Aufnahmen.



Frank Glencairn
Beiträge: 24082

Re: Blackmagic Pocket Cinema Camera 6K Pro - Erweiterte Ausstattung, Rolling Shutter und Debayering

Beitrag von Frank Glencairn »

Wie kommst du da drauf?
Sapere aude - de omnibus dubitandum



stip
Beiträge: 610

Re: Blackmagic Pocket Cinema Camera 6K Pro - Erweiterte Ausstattung, Rolling Shutter und Debayering

Beitrag von stip »

Frank Glencairn hat geschrieben: Mi 10 Jul, 2024 17:50 [

Diese beiden Aufnahmen sind in deinen Augen also identisch?


image_2024-07-10_175158632.png
Hä. Du veränderst den Shutter. Nimm das gleiche Motiv mit den selben Kamera- und Objektiveinstellungen auf, einmal ISO100, einmal ISO 1000, und bring dann beide in Resolve mit dem Raw Tab auf das gleiche ISO.
Der Vergleich würde Sinn machen..



cantsin
Beiträge: 14904

Re: Blackmagic Pocket Cinema Camera 6K Pro - Erweiterte Ausstattung, Rolling Shutter und Debayering

Beitrag von cantsin »

Frank Glencairn hat geschrieben: Mi 10 Jul, 2024 17:50
cantsin hat geschrieben: Mi 10 Jul, 2024 13:47
?!? Bei der BM Pocket 6K unterscheidet sich zwei BRaw-Aufnahmen, die jeweils mit f5.6, 24fps und 180 Grad-Shutter aufgenommen wurden, aber einmal mit ISO 100 und einmal mit ISO 1000, nur durch die Metadaten. Sobald Du die ISO 100-Aufnahme im Raw-Tab von Resolve auf ISO 1000 hochsetzt, sind die beiden Aufnahmen technisch identisch.
Diese beiden Aufnahmen sind in deinen Augen also identisch?


image_2024-07-10_175158632.png
Du hast offensichtlich mein Posting nicht richtig gelesen. Hab Dir das Schlüsselwort oben noch mal fett markiert.



Frank Glencairn
Beiträge: 24082

Re: Blackmagic Pocket Cinema Camera 6K Pro - Erweiterte Ausstattung, Rolling Shutter und Debayering

Beitrag von Frank Glencairn »

Das man für höhere ISO entsprechend korrigieren muß, und das Middle Grey wieder dahin bringen wo es hin gehört ist doch logisch.
Der hätte für den Vergleich auch nen ND nehmen können, hat halt der Einfachheit halber den Shutter genommen (bewegt sich ja nix).

Und nochmal - nein im raw Tab umstellen ist nicht das selbe - meinst du die bei BM/ARRI und RED sind völlig verblödet, und machen diese Tabellen zu Spaß, oder weil es ihnen langweilig ist?

Wie ich schon sagte, die Quantisierung ist fest eingebacken, da kannst du im raw Tab nix mehr dran ändern.
Das einzige was du nachträglich ändern kannst ist der Gain.
Sapere aude - de omnibus dubitandum



cantsin
Beiträge: 14904

Re: Blackmagic Pocket Cinema Camera 6K Pro - Erweiterte Ausstattung, Rolling Shutter und Debayering

Beitrag von cantsin »

Frank Glencairn hat geschrieben: Mi 10 Jul, 2024 18:05 Das man für höhere ISO entsprechend korrigieren muß, und das Middle Grey wieder dahin bringen wo es hin gehört ist doch logisch.
Nochmals, lies mal richtig.

Das Beispiel ist:

Einmal eine Aufnahme mit f5.6, 24fps und 180 Grad (1/48 Shutter).
Und noch einmal eine Aufnahme mit f5.6, 24fps und 180 Grad (1/48 Shutter).

Bei der ersten Aufnahme stellst Du 100 ISO an der Kamera ein, bei der zweiten 1000 ISO.

Abgesehen davon, dass Du bei der zweiten Aufnahme eine hellere Displayanzeige bekommst, sind beide Aufnahmen identisch. Und Du kannst in Resolve die 100 ISO-Aufnahme auf 1000 ISO setzen, und umgekehrt die 1000 ISO-Aufnahme auf 100 ISO, und veränderst die ganze Zeit nur die Metadaten.

Und nochmal - nein im raw Tab umstellen ist nicht das selbe


Ich muss jetzt echt lachen.
Wie ich schon sagte, die Quantisierung ist fest eingebacken
Du weisst offensichtlich nicht, was "Quantisierung" ist.



Frank Glencairn
Beiträge: 24082

Re: Blackmagic Pocket Cinema Camera 6K Pro - Erweiterte Ausstattung, Rolling Shutter und Debayering

Beitrag von Frank Glencairn »

cantsin hat geschrieben: Mi 10 Jul, 2024 18:17
Das Beispiel ist:

Einmal eine Aufnahme mit f5.6, 24fps und 180 Grad (1/48 Shutter).
Und noch einmal eine Aufnahme mit f5.6, 24fps und 180 Grad (1/48 Shutter).

Bei der ersten Aufnahme stellst Du 100 ISO an der Kamera ein, bei der zweiten 1000 ISO.

Das macht doch überhaupt keinen Sinn, warum sollte jemand sowas machen?
Sapere aude - de omnibus dubitandum



stip
Beiträge: 610

Re: Blackmagic Pocket Cinema Camera 6K Pro - Erweiterte Ausstattung, Rolling Shutter und Debayering

Beitrag von stip »

Frank Glencairn hat geschrieben: Mi 10 Jul, 2024 18:05

Und nochmal - nein im raw Tab umstellen ist nicht das selbe - meinst du die bei BM/ARRI und RED sind völlig verblödet, und machen diese Tabellen zu Spaß, oder weil es ihnen langweilig ist?

Bei den Tabellen geht es darum zu sehen wie die DR bei jeweiligem ISO verteilt ist. Weil die ISO Einstellung bei der RAW Aufnahme genau das macht, die vorhandenen Stops an DR in der Vorschau über oder unter middle grey zu verschieben. Eine optische Belichtungshilfe. Dein Vergleich war Quatsch.



Frank Glencairn
Beiträge: 24082

Re: Blackmagic Pocket Cinema Camera 6K Pro - Erweiterte Ausstattung, Rolling Shutter und Debayering

Beitrag von Frank Glencairn »

cantsin hat geschrieben: Mi 10 Jul, 2024 18:17

Du weisst offensichtlich nicht, was "Quantisierung" ist.
Quantisierung = die Umwandlung von kontinuierlichen oder unendlich diskreten Werten in ein endlich diskretes System.
Bei der absoluten Quantisierung sind alle Abstände zwischen den diskreten Werten gleich. Bei der relativen Quantisierung variieren sie.

Und jetzt nochmal in unserem Fall: Die Zuweisung von Werten über und unter middle grey.
Sapere aude - de omnibus dubitandum



Frank Glencairn
Beiträge: 24082

Re: Blackmagic Pocket Cinema Camera 6K Pro - Erweiterte Ausstattung, Rolling Shutter und Debayering

Beitrag von Frank Glencairn »

stip hat geschrieben: Mi 10 Jul, 2024 18:24
Eine optische Belichtungshilfe.
Sagt wer?

Bitt mach nen Test, einmal mit dem niedrigsten und einmal mit der höchsten ISO und zeig uns dann wie du im raw Tab ein identisches Bild erhältst.
Sapere aude - de omnibus dubitandum
Zuletzt geändert von Frank Glencairn am Mi 10 Jul, 2024 18:30, insgesamt 1-mal geändert.



cantsin
Beiträge: 14904

Re: Blackmagic Pocket Cinema Camera 6K Pro - Erweiterte Ausstattung, Rolling Shutter und Debayering

Beitrag von cantsin »

Frank Glencairn hat geschrieben: Mi 10 Jul, 2024 18:21
cantsin hat geschrieben: Mi 10 Jul, 2024 18:17
Das Beispiel ist:

Einmal eine Aufnahme mit f5.6, 24fps und 180 Grad (1/48 Shutter).
Und noch einmal eine Aufnahme mit f5.6, 24fps und 180 Grad (1/48 Shutter).

Bei der ersten Aufnahme stellst Du 100 ISO an der Kamera ein, bei der zweiten 1000 ISO.

Das macht doch überhaupt keinen Sinn, warum sollte jemand sowas machen?
Wenigstens hast Du jetzt mein Posting richtig gelesen.

Die Praxisszenarios gibt es doch in Hülle und Fülle: Du nimmst eine Landschaft mit Sonnenuntergang auf, willst die Sonne dabei sowenig möglich clippen, aber von der umgebenden Landschaft auf dem Display [z.B. fürs Fokussieren] noch mehr sehen als nur schwarze Umrisse. Also gehst in der BM Pocket auf 1000 ISO hoch und belichtest aber so, wie bei 100 ISO (bzw. orientierst Dich an den Zebras, die bei BM-Kameras sowieso ISO-unabhängig und auf Basis der ISO-invarianten Kamera-Raw-Werte arbeiten).



Frank Glencairn
Beiträge: 24082

Re: Blackmagic Pocket Cinema Camera 6K Pro - Erweiterte Ausstattung, Rolling Shutter und Debayering

Beitrag von Frank Glencairn »

cantsin hat geschrieben: Mi 10 Jul, 2024 18:28
Die Praxisszenarios gibt es doch in Hülle und Fülle: Du nimmst eine Landschaft mit Sonnenuntergang auf, willst die Sonne dabei sowenig möglich clippen, aber von der umgebenden Landschaft auf dem Display [z.B. fürs Fokussieren] noch mehr sehen als nur schwarze Umrisse. Also gehst in der BM Pocket auf 1000 ISO hoch und belichtest aber so, wie bei 100 ISO (bzw. orientierst Dich an den Zebras, die bei BM-Kameras sowieso ISO-unabhängig und auf Basis der ISO-invarianten Kamera-Raw-Werte arbeiten).
Umgekehrt wird ein Schuh draus - hatte ich gerade auf dem Frankreich Dreh (und die selbe Diskussion).

Pralle Mittagssonne - weißes Auto. ISO 800 - 100% Zebras schlagen volle Kanne auf den Sonnenreflektionen der Karre an.
Ich sage, dreh die ISO bis zm Anschlag hoch (war die 12K Ursa, also nix dual) und gib entsprechend ND zur Kompensation > WTF Gesichter mit der Fage ob ich den Verstand verloren hätte.

Mach's einfach und schau was passiert > und Bingo keine Zebras mehr.

So rum funktioniert das.
Sapere aude - de omnibus dubitandum



cantsin
Beiträge: 14904

Re: Blackmagic Pocket Cinema Camera 6K Pro - Erweiterte Ausstattung, Rolling Shutter und Debayering

Beitrag von cantsin »

Frank Glencairn hat geschrieben: Mi 10 Jul, 2024 18:27 Und jetzt nochmal in unserem Fall: Die Zuweisung von Werten über und unter middle grey.
Middle grey hast Du doch eingebacken nur bei ProRes-Log-Aufnahme. Raw hat kein Middle Grey.

Du interpretierst BMs Diagramm so, dass man für ein bestimmtes middle grey belichtet, je nachdem, wieviel DR/Latitude man in den Schatten und Spitzlichtern haben will, und dementsprechend bei der Aufnahme seine ISO wählt und dann auch die physische Belichtung (per ND, Blende, Verschluss) passend anpasst. Da gehe ich ja mit. Das ist aber nicht das Szenario, das ich beschrieben hatte.

Und verwendest "Quantisierung" - da bin ich mir ziemlich sicher - falsch. Denn DR-Blendenstufen sind ja keine fixen Werte, sondern fließende Bereiche. Wenn Du per Belichtung also den DR eines Motivs in den DR der Kamera übersetzt, wird da nichts quantisiert, bzw. von einer Kurve in diskrete Werte übersetzt. Der eigentlich Sensor arbeitet ja analog. Quantisierung hast Du erst ab dem ADC.



cantsin
Beiträge: 14904

Re: Blackmagic Pocket Cinema Camera 6K Pro - Erweiterte Ausstattung, Rolling Shutter und Debayering

Beitrag von cantsin »

Frank Glencairn hat geschrieben: Mi 10 Jul, 2024 18:37
cantsin hat geschrieben: Mi 10 Jul, 2024 18:28
Die Praxisszenarios gibt es doch in Hülle und Fülle: Du nimmst eine Landschaft mit Sonnenuntergang auf, willst die Sonne dabei sowenig möglich clippen, aber von der umgebenden Landschaft auf dem Display [z.B. fürs Fokussieren] noch mehr sehen als nur schwarze Umrisse. Also gehst in der BM Pocket auf 1000 ISO hoch und belichtest aber so, wie bei 100 ISO (bzw. orientierst Dich an den Zebras, die bei BM-Kameras sowieso ISO-unabhängig und auf Basis der ISO-invarianten Kamera-Raw-Werte arbeiten).
Umgekehrt wird ein Schuh draus - hatte ich gerade auf dem Frankreich Dreh (und die selbe Diskussion).

Pralle Mittagssonne - weißes Auto. ISO 800 - 100% Zebras schlagen volle Kanne auf den Sonnenreflektionen der Karre an.
Ich sage, dreh die ISO bis zm Anschlag hoch (war die 12K Ursa, also nix dual) und gib entsprechend ND zur Kompensation > WTF Gesichter mit der Fage ob ich den Verstand verloren hätte.

Mach's einfach und schau was passiert > und Bingo keine Zebras mehr.

So rum funktioniert das.
Ich sag' doch dasselbe, in der von Dir zitierten Passage. Irgendwie liest oder verstehst Du meine Postings nicht richtig. Irgendwie bist Du in diesem Thread hier falsch abgebogen.
Zuletzt geändert von cantsin am Mi 10 Jul, 2024 18:41, insgesamt 1-mal geändert.



Frank Glencairn
Beiträge: 24082

Re: Blackmagic Pocket Cinema Camera 6K Pro - Erweiterte Ausstattung, Rolling Shutter und Debayering

Beitrag von Frank Glencairn »

Nee, du sagst bei gleicher Blende und Shutter, ich sage kompensieren.
Sapere aude - de omnibus dubitandum



cantsin
Beiträge: 14904

Re: Blackmagic Pocket Cinema Camera 6K Pro - Erweiterte Ausstattung, Rolling Shutter und Debayering

Beitrag von cantsin »

Frank Glencairn hat geschrieben: Mi 10 Jul, 2024 18:41 Nee, du sagst bei gleicher Blende und Shutter, ich sage kompensieren.
Du verstehst wirklich nicht, was ich geschrieben habe.

Was ich schrieb: bei maximaler ISO auf der ersten Gain-Stufe so (physisch) belichten, dass die (Raw-) Highlights geschützt sind. Ich hab's nur andersrum ausgedrückt.
Zuletzt geändert von cantsin am Mi 10 Jul, 2024 18:44, insgesamt 1-mal geändert.



Mantas
Beiträge: 1326

Re: Blackmagic Pocket Cinema Camera 6K Pro - Erweiterte Ausstattung, Rolling Shutter und Debayering

Beitrag von Mantas »

klusterdegenerierung hat geschrieben: Mi 10 Jul, 2024 15:00 Wenn Du mehr highligts capturen kannst, ist das doch mehr DR!
Wer braucht mehr DR in den dunkelsten Tönen die eh keiner zeigt weil sie ständig gecrushed werden.

Wie lassen das besser, Du weißt es doch besser und dann freue Dich.
völlig richtig, aber weniger DR in Schatten, Minus und Plus ergibt...

Wenn du die Schatten nicht brauchst aber Highlights, dann perfekt. Dafür ist die Tabelle auch da.



stip
Beiträge: 610

Re: Blackmagic Pocket Cinema Camera 6K Pro - Erweiterte Ausstattung, Rolling Shutter und Debayering

Beitrag von stip »

Frank Glencairn hat geschrieben: Mi 10 Jul, 2024 18:28
Bitt mach nen Test, einmal mit dem niedrigsten und einmal mit der höchsten ISO und zeig uns dann wie du im raw Tab ein identisches Bild erhältst.
Darum ging's aber nicht Frank, ging darum dass ISO (innerhalb einer gain-stufe bei dual gain) nur Metadaten sind. Du hast aber Licht-Parameter geändert, den Shutter.
Jetzt verdrehst du die Beweislast weil du merkst dein Test war Schwachsinn.



iasi
Beiträge: 25386

Re: Blackmagic Pocket Cinema Camera 6K Pro - Erweiterte Ausstattung, Rolling Shutter und Debayering

Beitrag von iasi »

Frank Glencairn hat geschrieben: Mi 10 Jul, 2024 18:37
cantsin hat geschrieben: Mi 10 Jul, 2024 18:28
Die Praxisszenarios gibt es doch in Hülle und Fülle: Du nimmst eine Landschaft mit Sonnenuntergang auf, willst die Sonne dabei sowenig möglich clippen, aber von der umgebenden Landschaft auf dem Display [z.B. fürs Fokussieren] noch mehr sehen als nur schwarze Umrisse. Also gehst in der BM Pocket auf 1000 ISO hoch und belichtest aber so, wie bei 100 ISO (bzw. orientierst Dich an den Zebras, die bei BM-Kameras sowieso ISO-unabhängig und auf Basis der ISO-invarianten Kamera-Raw-Werte arbeiten).
Umgekehrt wird ein Schuh draus - hatte ich gerade auf dem Frankreich Dreh (und die selbe Diskussion).

Pralle Mittagssonne - weißes Auto. ISO 800 - 100% Zebras schlagen volle Kanne auf den Sonnenreflektionen der Karre an.
Ich sage, dreh die ISO bis zm Anschlag hoch (war die 12K Ursa, also nix dual) und gib entsprechend ND zur Kompensation > WTF Gesichter mit der Fage ob ich den Verstand verloren hätte.

Mach's einfach und schau was passiert > und Bingo keine Zebras mehr.

So rum funktioniert das.
Du gehst da einen Umweg. Warum lässt du nicht die ISO bei 800 und gibst so viel ND, bis die Zebras nicht mehr ausschlagen? Dann hast du ETTR.

Wenn du dann ein helleres Vorschaubild willst, mach es, wie Cantsin sagst: Dreh die ISO-Werte hoch, bis es dir hell genug ist. Diese Einstellung spielt doch gar keine Rolle für das Ergebnis.

ISO-Einstellungen beeinflussen nur das Vorschaubild und die Anzeigen deiner Belichtungstools, was beides zu nicht optimalen Belichtungen führen kann, weil es den User täuscht.

Immerhin scheinen die Zebra bei der 12k Ursa unbeeinflusst von den ISO-Einstellungen und geben die Sensordaten wieder.



stip
Beiträge: 610

Re: Blackmagic Pocket Cinema Camera 6K Pro - Erweiterte Ausstattung, Rolling Shutter und Debayering

Beitrag von stip »

Frank Glencairn hat geschrieben: Mi 10 Jul, 2024 18:28
stip hat geschrieben: Mi 10 Jul, 2024 18:24
Eine optische Belichtungshilfe.
Sagt wer?
Weiss nicht...alle?! RED zb
https://www.red.com/red-101/exposure-with-red-cameras

Du orientierst dich optisch am Monitorbild, am Histogram...wird durch ISO verändert beim Raw drehen.



Frank Glencairn
Beiträge: 24082

Re: Blackmagic Pocket Cinema Camera 6K Pro - Erweiterte Ausstattung, Rolling Shutter und Debayering

Beitrag von Frank Glencairn »

stip hat geschrieben: Mi 10 Jul, 2024 19:31
Frank Glencairn hat geschrieben: Mi 10 Jul, 2024 18:28

Sagt wer?
Weiss nicht...alle?! RED zb
https://www.red.com/red-101/exposure-with-red-cameras

Du orientierst dich optisch am Monitorbild, am Histogram...wird durch ISO verändert beim Raw drehen.
Da steht genau das was ich gesagt habe:
Note how the tonal range remains identical for both ISO settings, but that in each case the number of stops above and below the midtones has been redistributed. A higher ISO setting allocates a greater fraction of the camera's tonal range to the highlights, thereby providing more clipping protection.
Von Monitor Sehhilfe kann ich da allerdings nicht finden.
Sapere aude - de omnibus dubitandum



Frank Glencairn
Beiträge: 24082

Re: Blackmagic Pocket Cinema Camera 6K Pro - Erweiterte Ausstattung, Rolling Shutter und Debayering

Beitrag von Frank Glencairn »

iasi hat geschrieben: Mi 10 Jul, 2024 19:22
Du gehst da einen Umweg. Warum lässt du nicht die ISO bei 800 und gibst so viel ND, bis die Zebras nicht mehr ausschlagen?
Oh boy ...

Was passiert wenn man den ND zu dreht?
Werden da nur die Highlights dunkler oder das ganze Bild?

Naaaa?

Ich will aber ein gleich helles Bild, aber ohne Zebras/Clipping - deshalb die hohe ISO.

Und weil's so schön ist, auch nochmal für dich:

Note how the tonal range remains identical for both ISO settings, but that in each case the number of stops above and below the midtones has been redistributed. A higher ISO setting allocates a greater fraction of the camera's tonal range to the highlights, thereby providing more clipping protection.

Ich kann es echt kaum fassen, wie viele in diesem Forum ne völlig absurde Vorstellung von ISO haben.
Sapere aude - de omnibus dubitandum



iasi
Beiträge: 25386

Re: Blackmagic Pocket Cinema Camera 6K Pro - Erweiterte Ausstattung, Rolling Shutter und Debayering

Beitrag von iasi »

Frank Glencairn hat geschrieben: Mi 10 Jul, 2024 19:39
stip hat geschrieben: Mi 10 Jul, 2024 19:31

Weiss nicht...alle?! RED zb
https://www.red.com/red-101/exposure-with-red-cameras

Du orientierst dich optisch am Monitorbild, am Histogram...wird durch ISO verändert beim Raw drehen.
Da steht genau das was ich gesagt habe:
Note how the tonal range remains identical for both ISO settings, but that in each case the number of stops above and below the midtones has been redistributed. A higher ISO setting allocates a greater fraction of the camera's tonal range to the highlights, thereby providing more clipping protection.
Von Monitor Sehhilfe kann ich da allerdings nicht finden.
Es beeinflusst doch nur deine Belichtungseinstellung.
Du stellst einen 1 Stop höheren ISO-Wert ein und die Belichtunsgtools sagen dir: Belichte 1 stop knapper!
Machst du das dann, hast du 1 stop unterbelichtet, wenn du ETTR machst, was die Highlights schützt - durch 1 stop Spielraum nach oben.

Dabei musst du doch eigentlich nur deine Zebra auf 95% stellen und so belichten, dass sie gerade nicht mehr ansprechen.
Oder du nutzt das Histogram, das eigentlich zu ETTR gehört.
Beides natürlich bei nativem ISO.

Wenn die 12k Ursa den versprochenen DR hat, wird sie bei ETTR mit ein wenig Spielraum nach rechts das weiße Auto durchzeichnen und trotzdem die Schatten erhalten - was beide Daumen hoch verdienen würde.



iasi
Beiträge: 25386

Re: Blackmagic Pocket Cinema Camera 6K Pro - Erweiterte Ausstattung, Rolling Shutter und Debayering

Beitrag von iasi »

Frank Glencairn hat geschrieben: Mi 10 Jul, 2024 19:44
iasi hat geschrieben: Mi 10 Jul, 2024 19:22
Du gehst da einen Umweg. Warum lässt du nicht die ISO bei 800 und gibst so viel ND, bis die Zebras nicht mehr ausschlagen?
Oh boy ...

Was passiert wenn man den ND zu dreht?
Werden da nur die Highlights dunkler oder das ganze Bild?

Naaaa?

Ich will aber ein gleich helles Bild, aber ohne Zebras/Clipping - deshalb die hohe ISO.

Und weil's so schön ist, auch nochmal für dich:

Note how the tonal range remains identical for both ISO settings, but that in each case the number of stops above and below the midtones has been redistributed. A higher ISO setting allocates a greater fraction of the camera's tonal range to the highlights, thereby providing more clipping protection.

Ich kann es echt kaum fassen, wie viele in diesem Forum ne völlig absurde Vorstellung von ISO haben.
Beginn doch zuerst mal damit alles zu lesen, was andere schreiben, bevor du wieder losbellst.

Ich zitiere mich mal selbst:
Du gehst da einen Umweg. Warum lässt du nicht die ISO bei 800 und gibst so viel ND, bis die Zebras nicht mehr ausschlagen? Dann hast du ETTR.

Wenn du dann ein helleres Vorschaubild willst, mach es, wie Cantsin sagst: Dreh die ISO-Werte hoch, bis es dir hell genug ist. Diese Einstellung spielt doch gar keine Rolle für das Ergebnis.
Und was Red schreibt und meint, ist z.B. eine ISO800 bei einem ISO320-Sensor, was zu einer Unterbelichtung um etwas mehr als 1 Blendenstufe führt, die einen Schutz vor clippen bedeutet, da man einen Spielraum hat.
Die ISO800-Einstellung verändert dann die Histogramm-Einstellung und dadurch deine ETTR-Einstellungen.
Die ISO800-Einstellung beeinflusst also nicht direkt die Aufnahme, sondern nur deine Belichtungseinstellungen.

Ach ja: Und sie machen den Vorschaumonitor heller, der sonst nur das unterbelichtete Sensorbild anzeigen würde. Da wird dir also eigentlich etwas vorgelogen. ;)



klusterdegenerierung
Beiträge: 27903

Re: Blackmagic Pocket Cinema Camera 6K Pro - Erweiterte Ausstattung, Rolling Shutter und Debayering

Beitrag von klusterdegenerierung »

soulbrother hat geschrieben: Mi 10 Jul, 2024 16:34
klusterdegenerierung hat geschrieben: Mi 10 Jul, 2024 15:00 Wenn Du mehr highligts capturen kannst, ist das doch mehr DR!
Nein, es ist eine höhere Auflösung ("bit") in den Lichtern, das hat aber nix mit "der DR" zu tun.

Denn dabei wird GESAMT-DR gemessen.

Da steckt das Wörtchen "Range" drin und das ist numal von ganz oben bis ganz unten.

Ist doch nicht so schwer...
In the worlds of photography, videography, and cinematography, dynamic range is the proportion of light to dark tones in a shot. A high level of dynamic range means there are bright white and deep black tones in an image, while a low level means there's little tonal contrast.

Sorry, aber stellst Du Dich jetzt echt doof?

Wenn man den DR in einen nutzbareren Raum verschiebt, ist das ein Gewinn an Dynamik, denn sonst würde einem dieser Zugewinn fehlen, dann wären Deine Wolken nicht mehr durch gezeichnet, sondern weiß und guter side effekt, Deine schwarzen Autoreifen bekämen auch endlich mal Zeichnung.

Und jetzt lass mich in Ruhe, belichte am besten noch unter und verliere nochmal 2 Blenden und lebe weiter in Deiner bubble!
"Jugend wäre eine schöne Zeit wenn sie später im Leben käme."



cantsin
Beiträge: 14904

Re: Blackmagic Pocket Cinema Camera 6K Pro - Erweiterte Ausstattung, Rolling Shutter und Debayering

Beitrag von cantsin »

klusterdegenerierung hat geschrieben: Mi 10 Jul, 2024 20:22
soulbrother hat geschrieben: Mi 10 Jul, 2024 16:34
Nein, es ist eine höhere Auflösung ("bit") in den Lichtern, das hat aber nix mit "der DR" zu tun.

Denn dabei wird GESAMT-DR gemessen.

Da steckt das Wörtchen "Range" drin und das ist numal von ganz oben bis ganz unten.

Ist doch nicht so schwer...
In the worlds of photography, videography, and cinematography, dynamic range is the proportion of light to dark tones in a shot. A high level of dynamic range means there are bright white and deep black tones in an image, while a low level means there's little tonal contrast.

Sorry, aber stellst Du Dich jetzt echt doof?

Wenn man den DR in einen nutzbareren Raum verschiebt, ist das ein Gewinn an Dynamik, denn sonst würde einem dieser Zugewinn fehlen, dann wären Deine Wolken nicht mehr durch gezeichnet, sondern weiß und guter side effekt, Deine schwarzen Autoreifen bekämen auch endlich mal Zeichnung.

Und jetzt lass mich in Ruhe, belichte am besten noch unter und verliere nochmal 2 Blenden und lebe weiter in Deiner bubble!

Ihr redet aneinander vorbei, weil Ihr Euch jeweils auf Motiv-DR und Kamera-DR bezieht. Kluster geht es wohl darum, wie man Motiv-DR optimal in Kamera-DR übersetzt, und das ist für ihn DR-Performance insgesamt.



stip
Beiträge: 610

Re: Blackmagic Pocket Cinema Camera 6K Pro - Erweiterte Ausstattung, Rolling Shutter und Debayering

Beitrag von stip »

Frank Glencairn hat geschrieben: Mi 10 Jul, 2024 19:39
Da steht genau das was ich gesagt habe:
Note how the tonal range remains identical for both ISO settings, but that in each case the number of stops above and below the midtones has been redistributed. A higher ISO setting allocates a greater fraction of the camera's tonal range to the highlights, thereby providing more clipping protection.
Von Monitor Sehhilfe kann ich da allerdings nicht finden.

Jetzt postest du das was andere und ich gesagt haben. Du stehst bissl aufm Schlauch.



soulbrother
Beiträge: 508

Re: Blackmagic Pocket Cinema Camera 6K Pro - Erweiterte Ausstattung, Rolling Shutter und Debayering

Beitrag von soulbrother »

...und das ist für ihn DR-Performance insgesamt.
Die Definition eines Bereichs wie DR ist klar und wenn jemand nicht versteht was damit gemeint ist, dann ist es ziemlich sinnlos damit zu diskutieren...



roki100
Beiträge: 16282

Re: Blackmagic Pocket Cinema Camera 6K Pro - Erweiterte Ausstattung, Rolling Shutter und Debayering

Beitrag von roki100 »

Also das mit DualISO bringt nochmal alles durcheinander. Ich finde, in Foren wird diesem Thema wenig Aufmerksamkeit geschenkt, und wenn doch, bezieht man sich meist nur noch auf Erklärungen, dass ISO Analog/Digital oder Fotograf/Videograf nicht das eine und das selbe ist usw. aber auch, auf einen Kamerahersteller, ohne die Unterschiede zu anderen Herstellern zu berücksichtigen. Ein Beispiel ist DualISO-Chart von BMD. Das gilt jedoch nicht für alle Kameras, z.B. nicht für die Panasonic S1(H), S5(II)(X), wo es keinen nennenswerten DR-Unterschied zwischen dem ersten und dem zweiten ISO gibt. Auch z.B. bei Sony Venice ist das auch so. Jeder Kamerahersteller hat also scheinbar seine eigene "Version" von DualISO, samt DualISO-Charts (auch spezifische Eigenschaften, wie IRE Obergrenze bei 80, die anderen bei 88 usw. egal welche ISO Wert) für ihre eigene Kameras.

So sieht es mit DualISO aus z.B. für Sony FX9:
Bildschirmfoto 2024-07-11 um 00.56.31.jpg
https://sonycine.com/articles/what-is-dual-base-iso-/
"Deine Zeit ist begrenzt. Verschwende sie nicht damit, das Leben eines Anderen zu leben"
(Steve Jobs)
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.



Alex
Beiträge: 1623

Re: Blackmagic Pocket Cinema Camera 6K Pro - Erweiterte Ausstattung, Rolling Shutter und Debayering

Beitrag von Alex »

Alex hat geschrieben: Di 09 Jul, 2024 09:38 Kurze Frage:
Studiodreh mit kontrolliertem Licht, allerdings wird das Set gerade viel größer als besprochen und die Lichtleistung reicht bei ISO 400 nicht, bräuchte mind. ISO 800.
Welchen nächsten Wert nehme ich dann, wenn man rauscharmes Material haben will? 800 oder (lieber direkt die zweite native ISO) 3.200?
Kurze Auflösung, ich hatte nicht für mich selbst gefragt, sondern für meinen Kompagnon (Oberbeleuchter) der mit einem nicht ganz so erfahrenen Kameramann am Set mit der Lichtproblematik konfrontiert war. Ich habe eure Infos weitergeleitet.

Er hat sich trotzdem für ISO 800 anstatt 1.250 entschieden und ich denke, das war auch relativ egal in dem Fall:
Es war ein High-Key Dreh (Mode) vor viel Weiß. Kontrastumfang war so oder so nicht kritisch (da kontrolliertes Licht/Studio) und Rauschen war kein Problem.

Es ging nur darum, dass der Kameramann ungern von seiner Base-ISO 400 abweichen wollte, weil er sich unsicher war, deshalb wollte ich denen am Set einfach ein paar technische Infos weiterleiten (, die über Umwege von euch direkt ans Set gingen, also haben die mit den ersten Antworten quasi direkt mit dem Set gesprochen :DDD).
Jedenfalls bin ich mir recht sicher, in diesem Szenario hätte man sowohl mit 800 als auch 1.250 (optisch) identische (End-)Ergebnisse erreichen können.

Danke für die schnellen Infos <3



 Aktuelle Beiträge [alle Foren]
 
» Proxy Verlinkungsstress!
von Jörg - Sa 23:58
» KURZFILME, STUDENTENOSCAR & CO. Über den Einstieg in die Filmbranche
von Bildlauf - Sa 23:44
» Tragischer Unfall am Set trotz Filmwaffe: Kamerafrau stirbt nach Schuß von Alec Baldwin
von Darth Schneider - Sa 23:02
» Easy Beginner Guide
von klusterdegenerierung - Sa 22:16
» Was schaust Du gerade?
von 7River - Sa 21:05
» Panasonic GH7 - Sensor-Bildqualität, Rolling Shutter, Dynamik - V-Log oder LogC?
von Darth Schneider - Sa 19:58
» Topaz Labs Video AI Pro bietet Multi-GPU Upscaling bis 24K
von medienonkel - Sa 19:12
» Linsen (Vintage, Anamorphic & Co.)
von roki100 - Sa 15:44
» DJI Osmo Mobile 6 Gimbal zu verkaufen
von Sunbank - Sa 14:21
» Kompakte Sony ZV-E10 II mit 10bit 4K 60p und Kinolook-Funktionen angekündigt
von Bruno Peter - Sa 10:43
» Eingangs und Ausgans Auflösung 4K -> FullHD
von dienstag_01 - Sa 10:33
» Odyssey ml - "Hollywood Grade" AI
von Frank Glencairn - Sa 10:22
» Filmen Firmenevent mit Livestream
von pillepalle - Sa 4:00
» Ist shooten mit wenig Kontrast oder Sättigung eine Universal-Regel, die immer gilt?
von nicecam - Fr 21:28
» Was hörst Du gerade?
von klusterdegenerierung - Fr 21:09
» Longlegs - Nicolas Cage als Serienkiller
von 7River - Fr 20:12
» Davinci Untertitel zusammenfügen
von dienstag_01 - Fr 20:03
» Panasonic G9 M2 - Beste Einstellung für Lowlight
von Skeptiker - Fr 19:37
» Videoausrüstung mit einer Alpha 7cii
von poki1000 - Fr 19:08
» DJI Osmo Pocket 3 vorgestellt - Gimbal-Kamera mit größerem Display
von Jörg - Fr 18:51
» After Effects Clone ohne Installer - Online Motiondesign- und Video-Editor Pikimov
von slashCAM - Fr 14:03
» Kling AI generiert 10s-Sequenzen mit gewünschter Kamerabewegung
von slashCAM - Fr 11:00
» Apple Vision Pro: Verkaufsstart (USA) ab Februar für 3.499,- Dollar + neuer Werbeclip
von NurlLeser - Fr 10:56
» komische DJI Weiterleitung
von berlin123 - Fr 10:42
» Alien: Romulus - Teaser Trailer online - produziert von Ridley Scott, gedreht auf Alexa 35
von 7River - Fr 10:36
» Blackmagic Pocket Cinema Camera 6K Pro - Erweiterte Ausstattung, Rolling Shutter und Debayering
von Mantas - Fr 8:34
» DJI Proxies in Resolve oder BM Proxy Generator?
von Axel - Fr 4:45
» Nikon Z6 III - Sensor-Bildqualität, Rolling Shutter, Dynamik - Günstige Z8 für Filmer?
von pillepalle - Fr 1:25
» Panasonic S5 - Allgemeine Fragen, Tipps und Tricks, Zeig deine Bilder/Videos usw.
von roki100 - Fr 0:12
» Auf welcher Webseite finde ich am besten Crew Mitglieder?
von 7River - Do 20:33
» Lumix G9 M2 - Probleme mit Überhitzen
von Skeptiker - Do 20:18
» -SONY FX- Erfahrungsaustausch
von klusterdegenerierung - Do 19:55
» Beratung für Video-Einsteiger mit großer Fotografie-Erfahrung
von cantsin - Do 19:50
» AI-Diskussionsthread - Pro/Kontra?
von Skeptiker - Do 19:45
» Probleme beim Synchronisieren von Clips anhand von Audiospur
von playmen - Do 19:32