slashCAM
Administrator
Administrator
Beiträge: 11262

Erster GH2 Hack veröffentlicht - Bitrate patches für Tester

Beitrag von slashCAM » Mi 06 Jul, 2011 09:52




unHuman
Beiträge: 54

Re: Erster GH2 Hack veröffentlicht - Bitrate patches für Tester

Beitrag von unHuman » Mi 06 Jul, 2011 10:00

Leider noch kein 1080p25, wie ein User schreibt:

>Oh my god then we finally have 1080p25?
don't think so, Ptool says "Normally hangs with error upon start"
Gruß, Stefan




Schleichmichel
Beiträge: 2186

Re: Erster GH2 Hack veröffentlicht - Bitrate patches für Tester

Beitrag von Schleichmichel » Mi 06 Jul, 2011 10:05

Aber zeichnet die GH2 nicht sowieso progressive Bilder auf, die dann nur in 25i gesichert werden. Da ist es doch im Grunde nur eine Frage der Formalität, das Videofile im Schnitt als progressiv zu behandeln.




unHuman
Beiträge: 54

Re: Erster GH2 Hack veröffentlicht - Bitrate patches für Tester

Beitrag von unHuman » Mi 06 Jul, 2011 10:10

Du meinst sicherlich 50i. Und man könnte natürlich auch 50i nehmen und dann deinterlacen, wenn man unbedingt 25p braucht.
Gruß, Stefan




Marco
Beiträge: 2274

Re: Erster GH2 Hack veröffentlicht - Bitrate patches für Tester

Beitrag von Marco » Mi 06 Jul, 2011 10:25

Die offiziell korrekte Bezeichnung für interlaced Video, das aus 50 Halbbildern pro Sekunde besteht, ist "25i". Die Zahl nennt die Anzahl der Vollbilder.

Im Hack ist meines Wissens auch 1080p25 vorgesehen.




unHuman
Beiträge: 54

Re: Erster GH2 Hack veröffentlicht - Bitrate patches für Tester

Beitrag von unHuman » Mi 06 Jul, 2011 10:29

Marco hat geschrieben:Die offiziell korrekte Bezeichnung für interlaced Video, das aus 50 Halbbildern pro Sekunde besteht, ist "25i". Die Zahl nennt die Anzahl der Vollbilder.

Im Hack ist meines Wissens auch 1080p25 vorgesehen.
Okay, aber wieso ist dann immer von 50i die Rede?

Und ja, im Hack ist es drin aber noch mit eventuellen, starken Problemen behaftet --> Nicht zu empfehlen.

/edit: Hier ist ein sehr interssanter Thread zum Thema 25i und 50i auf CC: http://forums.creativecow.net/thread/8/978046
Gruß, Stefan




Marco
Beiträge: 2274

Re: Erster GH2 Hack veröffentlicht - Bitrate patches für Tester

Beitrag von Marco » Mi 06 Jul, 2011 10:33

"Okay, aber wieso ist dann immer von 50i die Rede?"

Weil die Bezeichnung "erst" vor ca. drei Jahren geändert wurde (vorher war's "50i") und viele Leute die neue Bezeichnung noch gar nicht kennen, bzw. nicht bewusst benutzen.

Lass dich nicht verwirren, mit 25 psf hat das nichts zu tun.




Schleichmichel
Beiträge: 2186

Re: Erster GH2 Hack veröffentlicht - Bitrate patches für Tester

Beitrag von Schleichmichel » Mi 06 Jul, 2011 10:42

OMG, das stiftet ja immer noch für ordentlich Verwirrung. Ich meine natürlich unser gutes (hust) altes Zeilensprungverfahren aus PAL-Land.

Nichtsdestotrotz. WENN die GH2 im 25i-Format tatsächlich progressive Bilder aufzeichnet, dann wäre deinterlacen ja Banane. Einfach als progressiv behandeln und nach dem Schnitt auch p ausgeben. In sofern sehe ich da next door to zero Notwendigkeit, dass das nachgebessert wird.

Ich weiss aber nicht zu 100%, ob die GH2 nicht doch tatsächlich im Zeilensprungverfahren aufzeichnet - fände es SEHR befremdlich.




unHuman
Beiträge: 54

Re: Erster GH2 Hack veröffentlicht - Bitrate patches für Tester

Beitrag von unHuman » Mi 06 Jul, 2011 10:45

Jetzt bin ich etwas verwirrt. Also zeichnet die GH2, wenn man ein xxi Modus wählt, doch im Interlaced-Format auf und nicht etwa im psf?
Gruß, Stefan




tommyb
Beiträge: 4919

Re: Erster GH2 Hack veröffentlicht - Bitrate patches für Tester

Beitrag von tommyb » Mi 06 Jul, 2011 11:09

Ja.

Ein Pseudo-PSF kriegt man jedoch, wenn man den Shutter auf 1/25 stellt.




unHuman
Beiträge: 54

Re: Erster GH2 Hack veröffentlicht - Bitrate patches für Tester

Beitrag von unHuman » Mi 06 Jul, 2011 11:18

Aber ist psf nicht besser, weil nichts beim Deinterlacing interpoliert werden muss? Afaik, die GH1 konnte psf, wieso die GH2 jetzt nicht auch?

/edit: Ist ja auch egal. Um noch mal eine weitere Frage einzubringen... In diesem Hack-Forum war die von 4:2:2 aufgekommen. Laut AVCHD-Standard ist 422 generell ja nicht vorgesehen und Vitaliy selbst sagt auch, dass 422 nicht auf der GH2 möglich sein wird. Aber gibt's andere AVCHD-Kameras, die gehackt worden sind, wo das anschließend möglich war oder schließt der AVCHD-Standard diese Möglichkeit technisch generell aus?
Gruß, Stefan




Marco
Beiträge: 2274

Re: Erster GH2 Hack veröffentlicht - Bitrate patches für Tester

Beitrag von Marco » Mi 06 Jul, 2011 11:32

Wenn die GH2 im 1080i25-Modus benutzt wird, dann zeichnet sie 25i auf. Wenn du ein progessives Aufzeichnungsformat haben möchtest, dann nutz 720p50 oder 1080p24. Ich halte 1080p25 bei dieser Kamera für überflüssig.

Wenn du 4:2:2 möchtest, musst du einen externen Recorder nutzen, der das Signal schon vor der AVCHD-Komprimierung abgreift.




unHuman
Beiträge: 54

Re: Erster GH2 Hack veröffentlicht - Bitrate patches für Tester

Beitrag von unHuman » Mi 06 Jul, 2011 11:41

Vielen Dank für die hilfreichen Antworten. Ich selbst brauche auch kein 25p, da wir 'nur' Internet-Videos machen.

Eine kurze Frage noch zu Deiner Antwort, Marco. Der externe Recorder greift doch nur das HDMI-Bild ab, oder? Ist das nicht auch schon komprimiert/bearbeitet?
Gruß, Stefan




Trust ART
Beiträge: 100

Re: Erster GH2 Hack veröffentlicht - Bitrate patches für Tester

Beitrag von Trust ART » Mi 06 Jul, 2011 11:48

Zur GH1 kann ich sagen, dass dort der Ship mit 25 Vollbildern ausgelesen wurde. Die Kamera aber 50 Halbbilder ausgegeben hatte. Das bedeutet, das die 25 Vollbilder einfach in ein Oberes und ein Unteres Bild "zerschnitten" wurde und dann hintereinander ausgegeben wurden. Das Material der GH1 kann man daher im Schnitt einfach wieder auf 25p umstellen und man bekommt ohne Interpulation wieder normale Vollbilder. In 25i ruckelt die GH1 daher auch genauso wie jede andere DSLR.
Die GH2 allerdings scheint den Ship wohl tatsächlich mit 50 Vollbildern auszulesen. Dennoch gibt sie 25i (oder 24p) aus. Das kann ich mir nur so erklären, dass die GH2 genauso wie die GH1 die progressiven Bilder in ein Oberes und ein Unteres Halbbild "zerschneidet" anders aber wie die GH1 dann wechselseitig das jewels andere Halbbild "fallen lässt". Das ist natürlich im Prinzip eine Verschwendung. Der nachteil wäre dann aber, wenn man nun die 25i von der GH1 wieder zu 25p zusammensetzen würde, das fertige Vollbild schließlich aus zwei unterschiedlichen Halbbildern zusammengesetzt würde - mit der Konsequenz, dass die Bilder bei Schwenks verwischen würden. Besser wäre es dann natürlich, wenn die GH2 gleich in 50p aufzeichen würde - auch wenn man noch nicht weiß, wofür man dieses Format später weiterverarbeiten soll (TV, Kino, BluRay, DVD kennen nämlich alle kein 50p).




Schleichmichel
Beiträge: 2186

Re: Erster GH2 Hack veröffentlicht - Bitrate patches für Tester

Beitrag von Schleichmichel » Mi 06 Jul, 2011 11:53

Habs jetzt gerade noch einmal nachgelesen. Tatsächlich soll die GH2 im Gegensatz zur GH1 wirklich in Interlace aufzeichnen (25i, bzw. alte Bezeichnung 50i).

Sorry...hätts nicht gedacht.




Trust ART
Beiträge: 100

Re: Erster GH2 Hack veröffentlicht - Bitrate patches für Tester

Beitrag von Trust ART » Mi 06 Jul, 2011 12:15

Na, ja. Das mit echtem den 25i (als mit unterschiedlichem oberen und unterem Halbbild) kann natürlch auch von großem Vorteil sein. Wer schon mal Material an einen Sender liefern musste wird schnell merken, das die 25p überhaupt nicht gerne sehen (auch nicht, wenn man es nachträglich Interlaced). Allerdings wollen die auch 422 sehen.
Da mir die GH2 noch nicht zugelegt habe würde mich mal interessieren, ob schon mal jemand das Signal der GH2, das am HDMI anliegt, extern z.B. über eine Schnittkarte aufgezeichnet hat? Und was ist da tatsächlich bei rausgekommen. Bei eigenen Test, habe ich festgestellt, das selbst bei sehr günstigen Konumer-Cams wie einer Canon HF10 tatsächlich ein bedeutend bessere Material herauskommt aus bei der internen Aufzeichnung. Wie ist das also bei der GH2?




BDLAB
Beiträge: 6

Re: Erster GH2 Hack veröffentlicht - Bitrate patches für Tester

Beitrag von BDLAB » Mi 06 Jul, 2011 13:22

Funktioniert eigentlich nur bei 50i. Getestet mit einem Hyperdeck Shuttle. Die Bewegungsartefakte, die bei 17 Mb/s deutlich sichtbar sind, verschwinden. Allerdings gehen ab und zu Frames verloren und die Wiedergabe fängt zu ruckeln an.




Flax
Beiträge: 52

Re: Erster GH2 Hack veröffentlicht - Bitrate patches für Tester

Beitrag von Flax » Mi 06 Jul, 2011 13:23

unHuman hat geschrieben: Eine kurze Frage noch zu Deiner Antwort, Marco. Der externe Recorder greift doch nur das HDMI-Bild ab, oder? Ist das nicht auch schon komprimiert/bearbeitet?
Leider ist bei der GH2 das HDMI Signal nicht wie bei "richtigen" Videokameras unkomprimiert. Nach dem Auslesen vom Sensor, werden die Daten immer im AVCHD Verfahren in einem mpeg4-komprimiertem Verfahren umgewandelt.

Der Nachteil der 50i Aufnahme bei der GH2 ist (ohne Hack), dass lediglich eine Bitrate von maximal 17 Mbps erreicht wird. Die optimalste Einstellung ist der 24p Cinema Modus, der mit 24 Mbps aufnimmt. Das Bringt im Workflow hierzulande leider dann kleine Probleme mit sich, wenn man andere PAL Geräte beim Dreh nutzt. Daher wäre ein 1080p Modus mit 25 fps und einer hohen Bitrate ein absoluter Gewinn. Bisher ist Panasonic da auch recht stur, ich denke, weil sie die GH2 nicht zu sehr als Konkurrenz zur AF101 aufstellen möchten.




BDLAB
Beiträge: 6

Re: Erster GH2 Hack veröffentlicht - Bitrate patches für Tester

Beitrag von BDLAB » Mi 06 Jul, 2011 13:34

Flax hat geschrieben:
Leider ist bei der GH2 das HDMI Signal nicht wie bei "richtigen" Videokameras unkomprimiert. Nach dem Auslesen vom Sensor, werden die Daten immer im AVCHD Verfahren in einem mpeg4-komprimiertem Verfahren umgewandelt.
Wenn das so wäre, dann hätte das Signal am HDMI Ausgang eine deutliche Verzögerung (4-8 Frames) und wäre für Monitoring unbrauchbar.




Flax
Beiträge: 52

Re: Erster GH2 Hack veröffentlicht - Bitrate patches für Tester

Beitrag von Flax » Mi 06 Jul, 2011 14:14

BDLAB hat geschrieben:
Flax hat geschrieben:
Leider ist bei der GH2 das HDMI Signal nicht wie bei "richtigen" Videokameras unkomprimiert. Nach dem Auslesen vom Sensor, werden die Daten immer im AVCHD Verfahren in einem mpeg4-komprimiertem Verfahren umgewandelt.
Wenn das so wäre, dann hätte das Signal am HDMI Ausgang eine deutliche Verzögerung (4-8 Frames) und wäre für Monitoring unbrauchbar.
Die GH2 ist eben keine Videokamera, sondern eine Fotokamera mit Videofunktion. Dass das HDMI Signal encodiert wird, kann ich mit Sicherheit bestätigen. Die Verzögerung, werde ich einmal testen. Wobei ich bei der GH2 auch keinen Fieldmonitor einsetze, weil die Vorteile der Kamera ja gerade die Kompaktheit und das Handling sind. Ich wüsste aber nicht, ob bei einer anderen VDSLR ein unkomprimiertes HDMI Signal ausgegeben wird, bei dem eine Bitrate von 50 Mbps oder höher ausgegeben wird. Das kann ich mir kaum vorstellen. Hat da jemand sichere Informationen?




Flyingdutchman
Beiträge: 98

Re: Erster GH2 Hack veröffentlicht - Bitrate patches für Tester

Beitrag von Flyingdutchman » Mi 06 Jul, 2011 16:05

Ich bin mir ziemlich sicher, dass uncompressed ausgegeben wird (soweit ich weiß, immer ausschließlich 1080p60, egal wie man die Kamera einstellt); und zwar als 8bit Signal.
Wahrscheinlich wird die Farbtiefe von der jew. HDMI-Standard bestimmt oder es hängt eben davon ab, was der Sensor ausgibt - das wissen bestimmt die Techniker, die hier auch ab & zu etwas beitragen - anyway, die Kompression auf AVCHD findet erst danach statt.
Ich habe die GH2 auch schon mit externer Monitor betrieben, da ist mir keine Latenz aufgefallen. Habe auch schon viele Threads zu dem Thema gelesen, Signal soll aus verschiedenen Gründen nur bedingt brauchbar sein, ich meine haupts. wegen 1080p60 und 4:2:0 (d. h. auch nicht wirklich tauglich für Keying...). Oder gab es da noch andere Gründe, weiß jemandem das?

Das 4:2:2 ist ja bei der GH1 FW-Hack nur bei Mpeg-Aufzeichnung, also kann mir gut vorstellen, dass das mit der GH2 prinzipiell auch geht - habe mich da aber noch nicht schlau gemacht.




Flyingdutchman
Beiträge: 98

Re: Erster GH2 Hack veröffentlicht - Bitrate patches für Tester

Beitrag von Flyingdutchman » Mi 06 Jul, 2011 16:17

Oops, muss mich selbst korrigieren: eigentlich sollte glaube ich per HDMI schon 4:2:2 ausgegeben werden, aber wie gesagt nur 8bit... Habe auch noch mal nachgeschaut im Artikel von Uli Plank in der DP, da steht's leider nicht - wer weiter recherchieren mag, gerne, würde mich interessieren :-)




Flax
Beiträge: 52

Re: Erster GH2 Hack veröffentlicht - Bitrate patches für Tester

Beitrag von Flax » Mi 06 Jul, 2011 16:17

Flyingdutchman hat geschrieben:Ich bin mir ziemlich sicher, dass uncompressed ausgegeben wird (soweit ich weiß, immer ausschließlich 1080p60, egal wie man die Kamera einstellt); und zwar als 8bit Signal.
Wahrscheinlich wird die Farbtiefe von der jew. HDMI-Standard bestimmt oder es hängt eben davon ab, was der Sensor ausgibt - das wissen bestimmt die Techniker, die hier auch ab & zu etwas beitragen - anyway, die Kompression auf AVCHD findet erst danach statt.
Ich habe die GH2 auch schon mit externer Monitor betrieben, da ist mir keine Latenz aufgefallen. Habe auch schon viele Threads zu dem Thema gelesen, Signal soll aus verschiedenen Gründen nur bedingt brauchbar sein, ich meine haupts. wegen 1080p60 und 4:2:0 (d. h. auch nicht wirklich tauglich für Keying...). Oder gab es da noch andere Gründe, weiß jemandem das?

Das 4:2:2 ist ja bei der GH1 FW-Hack nur bei Mpeg-Aufzeichnung, also kann mir gut vorstellen, dass das mit der GH2 prinzipiell auch geht - habe mich da aber noch nicht schlau gemacht.
Eine Rück-Mail von Panasonic:

Bezug nehmend auf Ihre Anfrage teilen wir Ihnen mit, dass die Kamera über den HDMI-Ausgang kein unkomprimiertes Signal ausgibt, da die
Videoinformationen nach dem Auslesen vom Sensor im Rahmen der
AVCHD-Aufnahme mit einem MPEG4-komprimierten Verfahren bearbeitet werden.
Dazu beachten Sie bitte, dass es sich bei der Kamera nicht primär um eine Videokamera, sondern einen Fotoapparat mit Videofunktion handelt, und dieser deshalb nicht mit einer professionellen Videokamera verglichen werden kann.

Mit freundlichen Grüßen

Ihr Panasonic Customer Care Team

Panasonic Deutschland
eine Division der
Panasonic Marketing Europe GmbH
Hauptsitz: Hagenauer Strasse 43, D-65203 Wiesbaden
Geschaeftsfuehrer: Laurent Abadie
Amtsgericht Wiesbaden : HRB 13178
Ust-Id.: DE118587560
EAR Reg.-Nr. DE 9208 1004

---------------------------

Damit sollten wir das geklärt haben ;)




Flyingdutchman
Beiträge: 98

Re: Erster GH2 Hack veröffentlicht - Bitrate patches für Tester

Beitrag von Flyingdutchman » Mi 06 Jul, 2011 16:40

na da habe ich entweder viel Quatsch gelesen bisher - oder Pana's Kundensupport kennt ihre eigene Kameras nicht gut...
Oder sie möchten bestimmte Features lieber nicht promoten, weil sie die AF101 gegen Konkurrenz aus dem eigenen Hause schützen wollen! Da haben sie nämlich so einige Gründe dazu, genau diese Konkurrenz zu befürchten.
Der Plank schreibt im Fazit, obwohl der Artikel haupts. um die AF101 geht: "Die eigentliche Sensation ist aber die GH2".
Und z. B. auch, dass die Quali über HDMI (Prores über Intensity Karte) besonders in Lowlight Situationen "erkennbar besser" ist als die AVCHD-Aufzeichnung.
Wie kann das wohl zu Stande kommen, wenn die Komprimierung schon vorher stattgefunden hat? Ich meine, der Plank ist jetzt kein völlig unbekannter, wenn's um das Testen von Kameras usw. geht, DP ist auch keine Tratschzeitschrift... ;-)

Aber wissen tue ich es auch nicht, offensichtlich gibt's hier wirklich Recherchebedarf...




pilskopf
Beiträge: 4397

Re: Erster GH2 Hack veröffentlicht - Bitrate patches für Tester

Beitrag von pilskopf » Mi 06 Jul, 2011 16:55

Also so weit ich mitbekommen habe bekommt man kein 4:2:2 per HDMI und auch nur 50i. Die Vergleichsvideos stinken gegen das interne 24p richtig ab. Wenn man sich generell dafür interessiert nutzt doch das DVX User Forum, die haben dort alles schon getestet und ausprobiert. Mir wärs neu 4:2:2 per HDMI ginge.




Flax
Beiträge: 52

Re: Erster GH2 Hack veröffentlicht - Bitrate patches für Tester

Beitrag von Flax » Mi 06 Jul, 2011 17:03

pilskopf hat geschrieben:Also so weit ich mitbekommen habe bekommt man kein 4:2:2 per HDMI und auch nur 50i. Die Vergleichsvideos stinken gegen das interne 24p richtig ab..
Ja




kgerster
Beiträge: 583

Re: Erster GH2 Hack veröffentlicht - Bitrate patches für Tester

Beitrag von kgerster » Mi 06 Jul, 2011 17:06

Habe ein paar Tests gemacht und bin etwas verwirrt. Bisher dachte ich dass die schlechtere Bildqualität bei 25i allein der niedrigeren Bitrate geschuldet sei.

Ich habe nun die Bitrate für 24p und 25i (50i wie auch immer) gleich eingestellt und ein nicht bewegtes Objekt aufgenommen. Die resultierenden Files sind exakt gleich groß. Die Bildqualität bei 24p ist jedoch nach wie vor wesentlich besser (schärfer, detailreicher).

Ich habe dann die Bitrate zum Test auf 10Mbps angesetzt. Gleiches Ergebnis.

Dafür habe ich momentan keine Erklärung.

24p - 10Mbps


25i - 10Mbps
Bild




Flax
Beiträge: 52

Re: Erster GH2 Hack veröffentlicht - Bitrate patches für Tester

Beitrag von Flax » Mi 06 Jul, 2011 17:08

Flyingdutchman hat geschrieben:Der Plank schreibt im Fazit, obwohl der Artikel haupts. um die AF101 geht: "Die eigentliche Sensation ist aber die GH2".
Und z. B. auch, dass die Quali über HDMI (Prores über Intensity Karte) besonders in Lowlight Situationen "erkennbar besser" ist als die AVCHD-Aufzeichnung.
Die GH2 ist die eigentliche Sensation, wenn man auf das Preis/Leistungsverhältnis schaut. Bei der kostenunabhängigen Wahl würde doch keiner zur GH2 greifen und die AF101 liegen lassen.

Ich vermute, dass sich die Beispiele mit dem externen Recorder über HDMI auf die AF101 beziehen, da diese (im Gegensatz zur GH2) ein unkomprimiertes HDMI Signal ausgeben soll.




Frank B.
Beiträge: 9318

Re: Erster GH2 Hack veröffentlicht - Bitrate patches für Tester

Beitrag von Frank B. » Mi 06 Jul, 2011 17:17

kgerster hat geschrieben:Habe ein paar Tests gemacht und bin etwas verwirrt. Bisher dachte ich dass die schlechtere Bildqualität bei 25i allein der niedrigeren Bitrate geschuldet sei.

Ich habe nun die Bitrate für 24p und 25i (50i wie auch immer) gleich eingestellt und ein nicht bewegtes Objekt aufgenommen. Die resultierenden Files sind exakt gleich groß. Die Bildqualität bei 24p ist jedoch nach wie vor wesentlich besser (schärfer, detailreicher).
Gleiche Bitraten müssen doch bei gleicher Länge gleich große Dateien erzeugen. Egal, ob 24p oder 25i. 24p muss bei gleicher Bitrate immer besser sein als 25i, da es höher auflöst.




Flyingdutchman
Beiträge: 98

Re: Erster GH2 Hack veröffentlicht - Bitrate patches für Tester

Beitrag von Flyingdutchman » Mi 06 Jul, 2011 17:18

Ja ich DVX natürlich auch... Aber da wird so viel geschrieben, das kostet manchmal zu viel Zeit - für mich... Außerdem isses doch nett, wenn es noch Deutschsprachige Foren gibt, warum nicht?
Danke für die Infos bisher :-)




Flyingdutchman
Beiträge: 98

Re: Erster GH2 Hack veröffentlicht - Bitrate patches für Tester

Beitrag von Flyingdutchman » Mi 06 Jul, 2011 17:26

Flax hat geschrieben:
Flyingdutchman hat geschrieben:Der Plank schreibt im Fazit, obwohl der Artikel haupts. um die AF101 geht: "Die eigentliche Sensation ist aber die GH2".
Und z. B. auch, dass die Quali über HDMI (Prores über Intensity Karte) besonders in Lowlight Situationen "erkennbar besser" ist als die AVCHD-Aufzeichnung.
Die GH2 ist die eigentliche Sensation, wenn man auf das Preis/Leistungsverhältnis schaut. Bei der kostenunabhängigen Wahl würde doch keiner zur GH2 greifen und die AF101 liegen lassen.

Ich vermute, dass sich die Beispiele mit dem externen Recorder über HDMI auf die AF101 beziehen, da diese (im Gegensatz zur GH2) ein unkomprimiertes HDMI Signal ausgeben soll.
Nope, eben auch, weil das highlight-Verhalten der GH2 besser sein soll als von der AF101 - das finden einige (soweit ich weiß) wieder das größte Manko der Af101... Beim gleichen Preis würde ich auch die Af101 nehmen, aber sie haben eben NICHT der gleiche Preis.
Deine 2. Annahme stimmt, soweit ich das aus dem Artikel verstehe, auch nicht... Es geht da ja insbes. um die Probleme, die das GH2 Signal verursacht in den verschiedenen Ausgabemodi (wobei ich gestehen muss dass ich da nicht ganz durchblicke, weil ich es noch nicht selbst getestet habe und wg. Pal / Ntsc Modelle usw.).




Flax
Beiträge: 52

Re: Erster GH2 Hack veröffentlicht - Bitrate patches für Tester

Beitrag von Flax » Mi 06 Jul, 2011 17:37

Flyingdutchman hat geschrieben:Nope, eben auch, weil das highlight-Verhalten der GH2 besser sein soll als von der AF101 - das finden einige (soweit ich weiß) wieder das größte Manko der Af101... Beim gleichen Preis würde ich auch die Af101 nehmen, aber sie haben eben NICHT der gleiche Preis.
Genau das habe ich gesagt.
Flyingdutchman hat geschrieben:Deine 2. Annahme stimmt, soweit ich das aus dem Artikel verstehe, auch nicht... Es geht da ja insbes. um die Probleme, die das GH2 Signal verursacht in den verschiedenen Ausgabemodi (wobei ich gestehen muss dass ich da nicht ganz durchblicke, weil ich es noch nicht selbst getestet habe und wg. Pal / Ntsc Modelle usw.).
Was soll ich dazu sagen?
Vielleicht könntest du den besagten Artikel einmal Posten, damit es etwas nachvollziehbarer wird.




kgerster
Beiträge: 583

Re: Erster GH2 Hack veröffentlicht - Bitrate patches für Tester

Beitrag von kgerster » Mi 06 Jul, 2011 17:47

@Frank B.
Egal, ob 24p oder 25i. 24p muss bei gleicher Bitrate immer besser sein als 25i, da es höher auflöst.
Verstehe ich eigentlich nicht, da die gleiche Datenmenge (Bildinformation) vorliegt, oder?

Selbst wenn ich 25i mit 20Mbps aufnehme, bleibt das 24p 10Mbps Bild sichtbar besser.




Flyingdutchman
Beiträge: 98

Re: Erster GH2 Hack veröffentlicht - Bitrate patches für Tester

Beitrag von Flyingdutchman » Mi 06 Jul, 2011 17:51

Flax hat geschrieben:
Flyingdutchman hat geschrieben:Nope, eben auch, weil das highlight-Verhalten der GH2 besser sein soll als von der AF101 - das finden einige (soweit ich weiß) wieder das größte Manko der Af101... Beim gleichen Preis würde ich auch die Af101 nehmen, aber sie haben eben NICHT der gleiche Preis.
Genau das habe ich gesagt.
Flyingdutchman hat geschrieben:Deine 2. Annahme stimmt, soweit ich das aus dem Artikel verstehe, auch nicht... Es geht da ja insbes. um die Probleme, die das GH2 Signal verursacht in den verschiedenen Ausgabemodi (wobei ich gestehen muss dass ich da nicht ganz durchblicke, weil ich es noch nicht selbst getestet habe und wg. Pal / Ntsc Modelle usw.).
Was soll ich dazu sagen?
Vielleicht könntest du den besagten Artikel einmal Posten, damit es etwas nachvollziehbarer wird.
Hey offensichtlich ist Deutsch doch auch nicht so einfach (ich weiß, meins ist bestimmt nicht perfekt, bin auch kein native speaker...) ;-)

Also, es ist eben NICHT NUR das P/L-Verhältnis sensationell... Es gibt noch andere Vorteile der GH2, auch abgesehen von den Highlights: was hältst du z. B. von der Telecrop-Funktion?
Wenn ich trotzdem die AF101 kaufen würde, ist das in meinem Fall, weil die eben andere Vorteile hat (Ton etc.) und ich schon ne GH2 habe.
Aber es ist eben merkwürdig und irgendwie geil, dass die GH2, obwohl verhältnismäßig billig, in so mancher Hinsicht interessanter ist als die AF101.

Artikel posten geht copyright-technisch denke ich nicht ... Das ist zum Glück aber nicht mein Fachgebiet ;-)




Schleichmichel
Beiträge: 2186

Re: Erster GH2 Hack veröffentlicht - Bitrate patches für Tester

Beitrag von Schleichmichel » Mi 06 Jul, 2011 17:59

kgerster hat geschrieben:Habe ein paar Tests gemacht und bin etwas verwirrt.

(...)

Die Bildqualität bei 24p ist jedoch nach wie vor wesentlich besser (schärfer, detailreicher).
Das 25i-Bild hat einen Interlace-Filter drübergelegt. Das machen viele Player auf dem Rechner standardmäßig, damit die Interlace-Streifen keine Verwirrung stiften (tun sie aber über kurz oder lang trotzdem).

In Quicktime Pro (Classic) darf man diesen Filter in den Bildeinstellungen via Videospur/Visuelle Einstellungen/hohe Qualität abschalten und dafür einen anderen wählen (einen, der beide Halbbilder vermischt).




Social Media

       
 Aktuelle Beiträge [alle Foren]
 
» Was schaust Du gerade?
von Darth Schneider - Sa 20:13
» RØDE Connect: Kostenloses Podcast- und Streaming-Tool für bis zu vier NT-USB Mini Mikros
von exi - Sa 19:59
» S1 mit neuer Firmware: Probleme mit dem AF mit Sigma Optiken
von funkytown - Sa 19:36
» ASUS PRIME Z390-P schaltet nicht zum Windows Auto-Start durch
von Bluboy - Sa 18:20
» Wie richtet man einen DaVinci Resolve 17 Project Server ein?
von KunstKnecht - Sa 17:27
» Portables Streaming-Setup Part Deux
von Sammy D - Sa 17:20
» DJI Air 2s Drohne: Großes Upgrade der Mavic Air 2 mit 1
von r.p.television - Sa 17:17
» Die besten DSLMs für Video: Sony, Canon, Panasonic, Nikon, Blackmagic, Fujifilm - welche Kamera wofür?
von pillepalle - Sa 15:59
» Gudsen Moza Moin: Neue Gimbal-Actioncam mit 2.45" Touchscreen
von Frank Glencairn - Sa 14:33
» Nvidia bringt neue Profi-Grafikkarten für Workstations: RTX A5000 und RTX A4000
von medienonkel - Sa 9:50
» ARRI unterstützt B-Mount als universelle 24-V-Akkuschnittstelle
von Jörg - Sa 9:31
» BMPCC 6K Pro - Akkukompatibilität ❗
von Darth Schneider - Sa 8:33
» MSI Prestige PS341WU 34" 5120x2160 für Schnitt?
von hellcow - Sa 1:36
» Canon EOS R5 Firmwareupdate 1.3.0: Canon Log 3, Cinema Raw Light und IPB-Light in der Praxis
von Gore - Fr 17:43
» Arbeitet ihr komplett alleine oder im Team?
von Frank Glencairn - Fr 13:21
» Panasonic NV-MX500 geht nicht an
von MLJ - Fr 13:03
» Preiswerter Einsteiger Kran Walimex oder Dörr!
von pillepalle - Fr 12:33
» dji mavic air 2s
von carstenkurz - Fr 11:12
» Lebensdauer Sony PXW X200
von MarSch - Fr 10:04
» >Der LED Licht Thread<
von Frank Glencairn - Fr 8:24
» Verwendung Videoszene durch TV Sender
von K.-D. Schmidt - Fr 7:48
» DeckLink in MacPro2019
von Frank Glencairn - Fr 7:09
» Panasonic und die L-Mount - Vergangenheit, Gegenwart und eine mögliche Zukunft
von Jörg - Fr 6:50
» Flying the Tordrillos, FPV style (Shendrones, RED Commodo, Gopro 9)
von StanleyK2 - Do 20:45
» Frischer Video Editor sucht Projekte / Festanstellung
von Gore - Do 20:40
» Sony A7S III erste Erfahrungen, Bugs, Problemlösungen,...
von Mediamind - Do 19:47
» !!BIETE!! DJI Mavic Air 2 Fly More Combo
von klusterdegenerierung - Do 17:15
» Emfehlung Videofunkstrecke
von pillepalle - Do 16:22
» Drei neue Canon RF-Objektive sowie R3 Ankündigung
von TomWI - Do 15:54
» Gestohlen - 2x GH5 / drei Objektive / Atomos Ninja V
von Pianist - Do 15:06
» Neu: Core SWX Akkuplatte für Sony FX6
von slashCAM - Do 14:33
» Video digitalisieren in eigene Rubrik?
von MLJ - Do 14:18
» videoeinstellung bei der lumix dmc fz2000eg
von MLJ - Do 13:52
» Biete DJI Zenmuse X5 Kamera
von Remoulade - Do 11:21
» PP - Clip anordnen/ausrichten
von Jörg - Do 10:14
 
neuester Artikel
 
Die besten DSLMs für Video

Noch nie gab es so viele hochperformante Video-DSLMs wie aktuell - es fällt nicht leicht, den Überblick zu behalten. Hier unser großer Überblick über die unserer Meinung nach besten Video DSLMs 2021 und wofür sich welche Kamera am besten eignet. Mit übersichtlichen Infos zu jeder Kamera ... weiterlesen>>

L-Mount Betrachtungen

Angeregt durch einen Forenthread zur neuen Sigma fp L wollten wir auch einmal ein paar Gedanken zur L-Mount zusammenführen. Besonders über deren Positionierung im Umfeld der Filmer. weiterlesen>>

neuestes Video
 

Aktuelles Video:
concatenation 2 OLYMPIC GAME

Die olympischen Spiele als großes bewegtes Puzzle, bei dem man sich die Teilchen passend zuschneiden kann -- genug Geduld vorausgesetzt...