ManueI
Beiträge: 1

Hochfrequenzton bei Interview im Hintergrund

Beitrag von ManueI » Do 24 Nov, 2022 00:08

Liebe slashCam Forenmitglieder,
Ich bin jetzt ganz neu hier und freue mich nun ein Mitglied von euch seien zu dürfen.
Bevor ich versuche mein Wissen weiter zu geben habe ich jedoch eine Frage:

Ich habe ein Interview Aufgenommen und habe im Hintergrund womöglich von einem technischem Gerät (Ich denke im nachhinein, dass es die Klimaanlage war) einen sehr hellen konstanten Ton. Es ist nicht dramatisch und vielen würde er womöglich nicht auffallen, allerdings stört er mich doch sehr. Leider kann ich keine Tondatei als Anhang mitversenden.

Hat jemand einen Lösungsvorschlag diesen zu entfernen? Am liebsten mit Adobe Programmen. Es ist jetzt nicht so tragisch, dass ich dafür ein extra Programm kaufen würde ;)

Liebe Grüße und vielen Dank für Antworten,
Manuel




Jott
Beiträge: 20842

Re: Hochfrequenzton bei Interview im Hintergrund

Beitrag von Jott » Do 24 Nov, 2022 05:17

Probier KI-Stimmisolation in fcp oder Resolve. Beide kostenlos (fcp für die Probezeit).




DAF
Beiträge: 912

Re: Hochfrequenzton bei Interview im Hintergrund

Beitrag von DAF » Do 24 Nov, 2022 06:33

Wenn du genug Atmo (mit dem Störgeräusch) hast um Audition anzulernen, klappt das hier nicht nur für Rauschen sondern auch für piepende Kühlschränke, Klimaanlagen usw. sehr gut:


Grüße DAF

"Die Leute müssen sich mehr anstrengen, weniger dumm zu sein" - in memoriam Vivian Westwood




rush
Beiträge: 12992

Re: Hochfrequenzton bei Interview im Hintergrund

Beitrag von rush » Do 24 Nov, 2022 07:03

Kurz zurück zur Ausgangsfrage... Kannst du ausschließen das der hochfrequente Ton von deinem Equipment stammt? Nicht das es beim nächsten Mal erneut passiert und sich dann herausstellt das es gar keine fremde Klimaanlage etc gewesen ist sondern das eigene (Funk) Equipment? Das nur als Anregung
keep ya head up




pillepalle
Beiträge: 6181

Re: Hochfrequenzton bei Interview im Hintergrund

Beitrag von pillepalle » Do 24 Nov, 2022 07:44

Kann man oft auch schmalbandig mit einem Equalizer (einer Art Notch-Filter) herausfiltern, falls man keine speziellen Plugins verwendet.

VG
I can't explain and I don't even try.




Jott
Beiträge: 20842

Re: Hochfrequenzton bei Interview im Hintergrund

Beitrag von Jott » Do 24 Nov, 2022 07:59

Die Sache mit der extrem einfachen One-Klick-Stimmisolation via KI hat sich wohl noch nicht herumgesprochen. Klappt im Gegensatz zu Equalizer-Lösungen und "Anlernen" artefaktfrei. Man kann sich natürlich auch weigern, das mal zu testen! :-)




pillepalle
Beiträge: 6181

Re: Hochfrequenzton bei Interview im Hintergrund

Beitrag von pillepalle » Do 24 Nov, 2022 08:02

Jott hat geschrieben:
Do 24 Nov, 2022 07:59
Die Sache mit der extrem einfachen One-Klick-Stimmisolation via KI hat sich wohl noch nicht herumgesprochen. Klappt im Gegensatz zu Equalizer-Lösungen und "Anlernen" artefaktfrei. Man kann sich natürlich auch weigern, das mal zu testen! :-)
Hat niemand gesagt das es damit nicht auch geht. Aber im Gegensatz zur Stimmisolation, die 'irgendwas' macht, weiß man beim Equalizer wo man eingreift und was man verändert hat. Und alles ganz ohne fancy KI-Plugin.

VG
I can't explain and I don't even try.




Frank Glencairn
Beiträge: 17528

Re: Hochfrequenzton bei Interview im Hintergrund

Beitrag von Frank Glencairn » Do 24 Nov, 2022 11:01

Jott hat geschrieben:
Do 24 Nov, 2022 07:59
Klappt im Gegensatz zu Equalizer-Lösungen und "Anlernen" artefaktfrei.
Yup. Ich war völlig von den Socken, daß ich sogar ne klappernde Schreibmaschine im Hintergrund quasi völlig verlustfrei damit raus bekommen hab.
Das kann nicht mal RX.




Jott
Beiträge: 20842

Re: Hochfrequenzton bei Interview im Hintergrund

Beitrag von Jott » Do 24 Nov, 2022 11:06

pillepalle hat geschrieben:
Do 24 Nov, 2022 08:02
Aber im Gegensatz zur Stimmisolation, die 'irgendwas' macht, weiß man beim Equalizer wo man eingreift und was man verändert hat. Und alles ganz ohne fancy KI-Plugin.
Ist kein Plug in, sondern gehört jeweils direkt zum NLE, wie bei fcp und neuerdings auch bei Resolve. "Irgendwas macht"? Beurteilen sollte man's doch erst, wenn man's ausprobiert hat. Wie offensichtlich Frank. Aber wie gesagt, man kann's auch lassen. Einfach, schnell und gut ist nix für Profis! :-)




rush
Beiträge: 12992

Re: Hochfrequenzton bei Interview im Hintergrund

Beitrag von rush » Do 24 Nov, 2022 11:21

Interessant finde ich eher das sich viele Anfang des Jahres noch über Clarity vX von Wave amüsiert und es als "Spielerei" abgetan haben - selbige Funktionalität aber kurze Zeit später in FCP oder nun auch Resolve abfeiern weil es nun in der Software integriert ist. Ja - das ist 'ne coole Ergänzung und eben auch für jeweilige NLE Nutzer ohne Zusatzkosten - dennoch wundern mich solche 180° Meinungswandlungen dann doch immer ein wenig :-)

Plug-Ins haben ja darüber hinaus auch den Vorteil sie auch außerhalb einer jeweils (kompatiblen) dedizierten Software nutzen zu könne... Zugegeben: - Waves ist insbesondere für M1 Nutzer (mangels voller M1 Kompatibilität) noch nicht perfekt wenn die NLE oder DAW das Plugin nicht sauber "bridgen" kann - aber missen möchte ich es dennoch nicht.
keep ya head up




Jott
Beiträge: 20842

Re: Hochfrequenzton bei Interview im Hintergrund

Beitrag von Jott » Do 24 Nov, 2022 12:47

rush hat geschrieben:
Do 24 Nov, 2022 11:21
Interessant finde ich eher das sich viele Anfang des Jahres noch über Clarity vX von Wave amüsiert und es als "Spielerei" abgetan haben - selbige Funktionalität aber kurze Zeit später in FCP oder nun auch Resolve abfeiern weil es nun in der Software integriert ist. Ja - das ist 'ne coole Ergänzung und eben auch für jeweilige NLE Nutzer ohne Zusatzkosten - dennoch wundern mich solche 180° Meinungswandlungen dann doch immer ein wenig :-)
Was für Meinungswandlungen? Die Ki-Lösung wird doch trotzdem amüsiert belächelt, egal ob von Wave oder jetzt integriert. Falls du mich mit "abfeiern" meinst: ja, Nebengeräusche bei Stimmen einfach per Klick wegmachen direkt im Schnitt ist supi. Das feiere ich in der Tat, weil mir der Standesdünkel fehlt! :-)




klusterdegenerierung
Beiträge: 24903

Re: Hochfrequenzton bei Interview im Hintergrund

Beitrag von klusterdegenerierung » Do 24 Nov, 2022 13:01

Im neuen Resolve funzt die neue Voice Isolation sehr gut, selbt Hall, wo ich immer Probleme mit hatte, wird sehr gut rausgerechnet.
"Das Leben ist wie kalte Butter auf warme Brötchen streichen!"




pillepalle
Beiträge: 6181

Re: Hochfrequenzton bei Interview im Hintergrund

Beitrag von pillepalle » Do 24 Nov, 2022 13:02

@ Jott

Stell Dir vor, ich nutze das auch schon lange. Früher in Izotope, dann Waves Clarity und jetzt sogar direkt in Resolve. Keine Ahnung woher Deine Vorstellung kommt andere würden das nicht nutzen und kennen. Es ging nur darum Alternativen aufzuzeigen, jenseits des Knöpfchendrückens.

VG
I can't explain and I don't even try.




hexeric
Beiträge: 238

Re: Hochfrequenzton bei Interview im Hintergrund

Beitrag von hexeric » Do 24 Nov, 2022 18:40

klusterdegenerierung hat geschrieben:
Do 24 Nov, 2022 13:01
Im neuen Resolve funzt die neue Voice Isolation sehr gut, selbt Hall, wo ich immer Probleme mit hatte, wird sehr gut rausgerechnet.
FCP is noch besser und stabiler. kann man unbedenklich auf 50% immer an machen. bis 80% artefakt-frei und holt stimmen auch nahe ran.zumindest auf den m1 rechnet das auch in echtzeit.




Jott
Beiträge: 20842

Re: Hochfrequenzton bei Interview im Hintergrund

Beitrag von Jott » Do 24 Nov, 2022 21:18

Auch auf ollen Intels läuft das in Echtzeit. Inclusiv regeln an der Intensität.




iasi
Beiträge: 20819

Re: Hochfrequenzton bei Interview im Hintergrund

Beitrag von iasi » Do 24 Nov, 2022 23:20

DAF hat geschrieben:
Do 24 Nov, 2022 06:33
Wenn du genug Atmo (mit dem Störgeräusch) hast um Audition anzulernen, klappt das hier nicht nur für Rauschen sondern auch für piepende Kühlschränke, Klimaanlagen usw. sehr gut:

Daran hatte ich auch zuerst gedacht.

Bei einem gleichmäßigen Ton, sollte das recht gut funktionieren.

Eine kurze Sprechpause sollte schon genügen.




Social Media

       
 Aktuelle Beiträge [alle Foren]
 
» -SONY FX- Erfahrungsaustausch
von Pianist - So 17:33
» Einschmelzgerät für Einpressmuttern
von ruessel - So 17:23
» Oscars 2023: Mit welchen Kameras wurden die nominierten Filme gedreht?
von iasi - So 17:21
» Präzises USB-Amperemeter
von DAF - So 16:48
» Was hörst Du gerade?
von 7River - So 15:33
» Premiere Pro 2023 Effekt verursacht Geisterbild
von Alex - So 14:49
» Cinecred: Professionelle Film-Abspänne einfach per kostenlosem Tool erstellen
von LoadingByte - So 12:15
» Interessant, provokant, oder einfach nur dämlich?
von klusterdegenerierung - So 11:48
» Kann die HDC-SD707 auch mit 256-GB-Karten arbeiten?
von DrRobbi - So 10:10
» Neue Apple Mac mini und MacBook Pro Modelle mit M2, M2 Pro und M2 Max
von Axel - So 9:56
» Nach dem Trailer zu urteilen, könnte der doch was werden
von Map die Karte - So 9:33
» Dehancer Film PlugIn für Capture One
von ChaWe23 - So 9:19
» Was schaust Du gerade?
von 7River - So 9:03
» MacBook Pro 16“ M2 Max im Performance-Test mit ARRI, Canon, Sony, Panasonic, Blackmagic …
von rob - So 8:45
» Sony Future Filmmaker Awards 2023: Hier sind die Trailer der Shortlist ...
von Darth Schneider - So 1:38
» slashcam-culture
von Bluboy - So 0:16
» Kamera für Bühnenshow
von DAF - Sa 22:17
» Videodateien retten nach Formatierung?
von DrRobbi - Sa 17:46
» UHD/4K 30p oder FHD 50p?
von DrRobbi - Sa 16:41
» Spaß mit NVIDIAs neuem Blickkontakt-Effekt: Robert De Niro schaut Dir in die Augen
von dienstag_01 - Sa 14:06
» Biete: 2 Kamera Akkus (1x Sony BP-IL75)
von Vince - Sa 11:07
» Ton mischen in der Sony Z90?
von rush - Sa 7:40
» BRAW Toolbox - Blackmagic RAW Import in FCPX ab Montag verfügbar
von Axel - Fr 22:32
» Manta, Manta - Zwoter Teil — Til Schweiger/Michael David Pate/Miguel Angelo Pate
von macaw - Fr 21:59
» Okay, ich denke das mit der AI ist jetzt offiziell durch
von berlin123 - Fr 20:12
» Videoleuchte mit DMX Steuerung – Rollei Lumen 150
von DAF - Fr 17:51
» Welchsel auf L-Mount: EF-Linsen & Adapter Sigma MC21 vs Viltrox vs Commlite AdapterCM EF L?
von Darth Schneider - Fr 17:44
» Viltrox AF 13mm f/1.4 XF Fujifilm X Mount
von Jörg - Fr 17:27
» Frage zum workflow CineMatch + Adobe Premiere
von dienstag_01 - Fr 14:48
» Jetzt auch für Resolve (Mac): Automatische Transkription von Simon Says
von dienstag_01 - Fr 13:41
» BRAW Toolbox für FCPX
von R S K - Fr 12:36
» Sony a7s iii AF pumpt
von Pianist - Fr 10:31
» Nosferatu — Robert Eggers
von Map die Karte - Fr 6:06
» Visuelles Dubbing per KI macht jeden Schauspieler zum Mehrfach-Muttersprachler
von Frank Glencairn - Do 23:37
» Mobiles Live-Streaming?
von DAF - Do 22:59
 
neuester Artikel
 
Test: MacBook Pro M2 Max

Mit dem neuen M2 Max Prozessor stell Apple seinen bislang leistungsstärksten Notebook-Prozessor vor. Mit jetzt 12 CPU- und 38 GPU-Kernen tritt Apples aktuellstes Unified Memory-Design an, nochmal mehr Performance für die Bereiche Videoschnitt, Compositing und Farbkorrektur zur Verfügung zu stellen. Wie dieser Performance-Zuwachs in der Schnitt-Praxis aussieht, klärt unser erster Test des neuen MacBook Pro mit M2 Max Prozessor mit diversem 10-16 Bit Videomaterial. weiterlesen>>

Test: Sennheiser MKH 8060

Die 8000er Serie stellt die aktuellste Version von Sennheisers weit etablierter, professioneller MKH-Serie dar. Innerhalb des 8000er Mikrofon-Portfolios ordnet Sennheiser dem (aktuell kaum verfügbaren) MKH 8060 Richtrohrmikrofon die Anwendungsbereiche Spiel- und Dokumentarfilm, Outdoor- sowie Studioaufnahmen zu. Damit darf es durchaus auch als moderne Variante des Sennheiser MKH 416 gelten, das nach wie vor das Richtrohr-Referenzmikrofon bei slashCAM darstellt - Zeit für eine neue Referenz? weiterlesen>>