slashCAM
Administrator
Administrator
Beiträge: 11262

MFT-Dynamic Showdown - Panasonic GH5s, GH6 und BMPCC 4K

Beitrag von slashCAM » Mo 25 Apr, 2022 11:09


Panasonic verspricht mit der GH6 noch einmal frischen Dynamik-Wind in der Micro Four Thirds Welt. Doch wie viel bringt der Dynamic Boost im direkten Vergleich wirklich?



Hier geht es zu Artikel auf den slashCAM Magazin-Seiten:
Test: MFT-Dynamic Showdown - Panasonic GH5s, GH6 und BMPCC 4K




roki100
Beiträge: 11059

Re: MFT-Dynamic Showdown - Panasonic GH5s, GH6 und BMPCC 4K

Beitrag von roki100 » Mo 25 Apr, 2022 11:19

schade, dass bei GH5s der HLG Modus nicht für den Verglich verwendet wurde...
Jesus und das (zweite) Gebot: "Du sollst deinen Nächsten lieben wie dich selbst!’
SlashCam-User und das (erste) Gebot über alles: "Du sollst deine Kamera lieben wie dich selbst!"




MrMeeseeks
Beiträge: 1528

Re: MFT-Dynamic Showdown - Panasonic GH5s, GH6 und BMPCC 4K

Beitrag von MrMeeseeks » Mo 25 Apr, 2022 11:35

*BMPCC 4k Plastikkübel in den Tonne trete*

War die richtige Entscheidung die GH6 zu kaufen. Hoffentlich bringen sie bald das USB-C Update.




rush
Beiträge: 12526

Re: MFT-Dynamic Showdown - Panasonic GH5s, GH6 und BMPCC 4K

Beitrag von rush » Mo 25 Apr, 2022 11:48

Vielleicht hätte man das "Videorätsel" bei -ETTR11 beginnen lassen sollen - und dann jede Woche eine Stufe hochgeschaltet :-D

Ich empfinde die Pocket4k vom Gefühl her hier noch immer sehr homogen und angenehm um ehrlich zu sein - auch wenn ich das bei solchen Close Ups schwer zu beurteilen finde... warum habt ihr nicht auch noch das jeweilige "Vollbild" als Referenz der jeweiligen Kamera zusätzlich mit angehangen? Die wenigstens betrachten Ihr Material ja auch Pixelebene und das Gesamtgefüge kann durchaus anders wirken als solch ein Ausschnitt.
keep ya head up




Frank Glencairn
Beiträge: 16311

Re: MFT-Dynamic Showdown - Panasonic GH5s, GH6 und BMPCC 4K

Beitrag von Frank Glencairn » Mo 25 Apr, 2022 11:54

...welche Blackmagic übrigens selbst in der primären Base ISO mit 13,1 Blendenstufen klassifiziert.
Wenn man bedenkt, daß meine gute alte FS100 damals auch schon knapp über 13 Blendenstufen Umfang hatte, scheint sich bei den Sony Sensoren in den letzten 12 Jahren, in dieser Hinsicht nicht viel getan zu haben. Und selbst ne brandneue GH6 ist gerade mal minimal besser als die uralte Sony.




cantsin
Beiträge: 10979

Re: MFT-Dynamic Showdown - Panasonic GH5s, GH6 und BMPCC 4K

Beitrag von cantsin » Mo 25 Apr, 2022 12:30

Frank Glencairn hat geschrieben:
Mo 25 Apr, 2022 11:54
Wenn man bedenkt, daß meine gute alte FS100 damals auch schon knapp über 13 Blendenstufen Umfang hatte, scheint sich bei den Sony Sensoren in den letzten 12 Jahren, in dieser Hinsicht nicht viel getan zu haben. Und selbst ne brandneue GH6 ist gerade mal minimal besser als die uralte Sony.
Herstellerangaben unterscheiden sich i.d.R. deutlich von Real Life-Testergebnisse - weil die Frage immer ist, ab welchem Rauschanteil man eine Blendenstufe noch mitzählt oder nicht. Theoretisch kann man ja sogar noch dann eine Blendenstufe mitzählen, bei der ein 4K-Bild einen einzigen nicht-verrauschten Pixel enthält (oder selbst nur einen einzigen Pixel, der gerade noch den Unterschied hell-versus-dunkel erfasst)...

Unabhängige Tests kamen damals bei der FS100 auf 11,5 Blendenstufen: https://nofilmschool.com/2011/06/sony-f ... amic-range




MrMeeseeks
Beiträge: 1528

Re: MFT-Dynamic Showdown - Panasonic GH5s, GH6 und BMPCC 4K

Beitrag von MrMeeseeks » Mo 25 Apr, 2022 13:33

cantsin hat geschrieben:
Mo 25 Apr, 2022 12:30
Frank Glencairn hat geschrieben:
Mo 25 Apr, 2022 11:54
Wenn man bedenkt, daß meine gute alte FS100 damals auch schon knapp über 13 Blendenstufen Umfang hatte, scheint sich bei den Sony Sensoren in den letzten 12 Jahren, in dieser Hinsicht nicht viel getan zu haben. Und selbst ne brandneue GH6 ist gerade mal minimal besser als die uralte Sony.
Herstellerangaben unterscheiden sich i.d.R. deutlich von Real Life-Testergebnisse
Ja die Werte der Hersteller sind immer völlig übertrieben. Was gibt Canon für seine C70 an, waren das nicht 16+ Stops? Totale Träumereien. Die einzigen die wohl eher tief stapeln dürften Arri sein.

Frank Glencairn Aussage war aber mal wieder nichts anderes als ein Anlauf für eine "Heute reicht jede Kamera für das große Kino, es brauch nur eine gute Idee, 3 Gummibänder, einen Wäscheständer und 2 Dosen Thunfisch" - Diskussion.




pillepalle
Beiträge: 5545

Re: MFT-Dynamic Showdown - Panasonic GH5s, GH6 und BMPCC 4K

Beitrag von pillepalle » Mo 25 Apr, 2022 13:39

MrMeeseeks hat geschrieben:
Mo 25 Apr, 2022 13:33
Frank Glencairn Aussage war aber mal wieder nichts anderes als ein Anlauf für eine "Heute reicht jede Kamera für das große Kino, es brauch nur eine gute Idee, 3 Gummibänder, einen Wäscheständer und 2 Dosen Thunfisch" - Diskussion.
Womit er vermutlich auch Recht hat... 😅

VG
Seit die Phönizier das Geld erfunden haben erwarte ich keinen Dank mehr.




-paleface-
Beiträge: 3778

Re: MFT-Dynamic Showdown - Panasonic GH5s, GH6 und BMPCC 4K

Beitrag von -paleface- » Mo 25 Apr, 2022 14:19

Mit welcher Auflösung und Codec habt ihr bei der GH6 gefilmt?

Gestern ist meine CF Fast Card gekommen, aber ich warte noch auf das Lesegerät.
Ich bin gespannt wie sehr Prores für ein Homogeners Bild sorgen wird.

Bei Aufnahmen durch den Shogun hatte man immer etwas weniger Codec Rauschen und einen Hauch mehr schärfe.

Hab am WE GH5 und GH6 gemixt. Haben Interviews mit den GH5 Kameras gedreht und B-Roll mit der GH6.
Lässt sich sehr gut mixen. Wobei die GH6 definitiv die schöneren Farben hat. Die V-Log LUT macht die Haut nicht mehr so ROT sondern geht mehr in das flaschige Gelb über.
www.mse-film.de | Kurzfilme & Videoclips

www.daszeichen.de | Filmproduktion & Postproduktion




Darth Schneider
Beiträge: 11456

Re: MFT-Dynamic Showdown - Panasonic GH5s, GH6 und BMPCC 4K

Beitrag von Darth Schneider » Mo 25 Apr, 2022 14:30

@Pille
Ja ich denke auch ohne Wäscheklammern und zwei Dosen Tunfisch geht beim Film gar nichts…..Die Wollmütze nicht vergessen..;)))

Spass bei Seite, das mit den Kameras aber stimmt schon, Gebt mal einem Profi Fotografen die schlechteste, billigste Kamera und er macht euch (wenn er will) trotzdem die schönsten Bilder damit.
Auf der anderen Seite brauchen womöglich genau darum wir Amateure schon besser sehr gute Kameras und Objektive damit wenigstens etwas einigermassen brauchbares am Schluss dabei herauskommt…;)

Also was dann die Dynamik betrifft, scheint die Gh6 ja nur ein klein wenig besser zu sein wie die mehr als halb so günstige 3 Jahre alte 4K Pocket….
Gibt mir persönlich schon zu denken und zeigt ganz klar auf das das Ende der Fahnenstange bei MFT (Was die Verbesserung der Technik betrifft) eigentlich schon seit drei Jahren so ziemlich erreicht ist….
Nun ja, jeder muss selber wissen wo und bei was, er die Prioritäten beim Kamerakauf setzt.
Gruss Boris
Alles vor und rund herum um die Kamera ist für einen guten Film viel, viel wichtiger als die Kamera selber.

Zuletzt geändert von Darth Schneider am Mo 25 Apr, 2022 15:29, insgesamt 1-mal geändert.




Frank Glencairn
Beiträge: 16311

Re: MFT-Dynamic Showdown - Panasonic GH5s, GH6 und BMPCC 4K

Beitrag von Frank Glencairn » Mo 25 Apr, 2022 15:01

cantsin hat geschrieben:
Mo 25 Apr, 2022 12:30


Unabhängige Tests kamen damals bei der FS100 auf 11,5 Blendenstufen: https://nofilmschool.com/2011/06/sony-f ... amic-range
..wenn man das Standard 709 Profil benutzt.




Darth Schneider
Beiträge: 11456

Re: MFT-Dynamic Showdown - Panasonic GH5s, GH6 und BMPCC 4K

Beitrag von Darth Schneider » Mo 25 Apr, 2022 15:34

Also ich denke die FS100 kann zumindest mit meiner Pocket scheinbar noch ganz locker mithalten…
Womöglich dann mit anderen aktuellen (viel teureren) Kameras auch..




Keine Ahnung ob das jetzt 11 oder 13 oder nur 9 Stops sind, sieht doch gut aus.
Gruss Boris
Alles vor und rund herum um die Kamera ist für einen guten Film viel, viel wichtiger als die Kamera selber.




SeenByAlex
Beiträge: 182

Re: MFT-Dynamic Showdown - Panasonic GH5s, GH6 und BMPCC 4K

Beitrag von SeenByAlex » Mo 25 Apr, 2022 15:47

Ich besitze auch die GH6 und habe schon viele Tests mit ihr durchgeführt, allerdings versteh ich eine Sache nicht, die vielleicht der Slashcam Redaktion oder anderen GH6 Besitzern hier auch aufgefallen ist:

Undzwar ist es das Sensor-Rauschen im Zusammenhang mit der nativen ISO und dem Dynamic Boost. Wenn ich Dynamic Boost aktiviere und damit ein bisschen Dynamic Umfang gewinne, startet der ISO Wert im Gegenzug aber bei 2000. Hier tritt bei mir ein in 4k 4:2:2 10Bit deutlich sichtbares Sensor (Grund-)Rauschen auf. Deaktiviere ich Dynamic Boost und setze den ISO Wert auf 800 (angeblich die native ISO vom Sensor, zumindest nach diesem Thread hier: viewtopic.php?t=155531), rauscht es immer noch leicht, wenn auch viel weniger als bei ISO 2000. Setze ich das ISO hingegen auf 150 sieht das Bild ganz deutlich am am rauschärmsten und detailreichsten aus.

Meine Frage ist jetzt: dieses ISO 2000 Sensor Rauschen, was den Dynamic Boost ganz deutlich sichtbar begleitet und ihn für mich in den meisten Situationen eigentlich nicht nutzbar macht (lieber ein sauberes, klares scharfes Bild als ein kleiner Zugewinn an Dynamik) wird in keinem einzigen der ganzen Youtube aber auch der Slashcam Reviews erwähnt (oder ich hab es übersehen?). Warum nicht? Es ist doch schon ein extrem begrenzender Faktor und ein großer Minuspunkt für die Bildqualität...

Ich kann dazu übrigens morgen gerne Vergleichs-Screenshots in 400% Vergrößerung nachliefern, damit sich alle eine Vorstellung machen können.




cantsin
Beiträge: 10979

Re: MFT-Dynamic Showdown - Panasonic GH5s, GH6 und BMPCC 4K

Beitrag von cantsin » Mo 25 Apr, 2022 15:54

SeenByAlex hat geschrieben:
Mo 25 Apr, 2022 15:47
Undzwar ist es das Sensor-Rauschen im Zusammenhang mit der nativen ISO und dem Dynamic Boost. Wenn ich Dynamic Boost aktiviere und damit ein bisschen Dynamic Umfang gewinne, startet der ISO Wert im Gegenzug aber bei 2000. Hier tritt bei mir ein in 4k 4:2:2 10Bit deutlich sichtbares Sensor (Grund-)Rauschen auf. Deaktiviere ich Dynamic Boost und setze den ISO Wert auf 800 (angeblich die native ISO vom Sensor, zumindest nach diesem Thread hier: viewtopic.php?t=155531), rauscht es immer noch leicht, wenn auch viel weniger als bei ISO 2000. Setze ich das ISO hingegen auf 150 sieht das Bild ganz deutlich am am rauschärmsten und detailreichsten aus.
Das klingt nach ganz normalem Verhalten bzw. dem Preis, den man für den verbesserten Dynamikumfang zahlt. Denn der Sensor wird ja nicht wirklich empfindlicher, sondern es wird nur eine zweite Signalverstärkung hinzugefügt, die dann effektiv die Schatten anhebt. Dadurch saufen Schatten erst später ins Schwarz ab, rauschen aber durch die Signalverstärkung (bzw. zweite native, ins Bild reingemischte ISO-Stufe) stärker. Und durch die angehobene ISO werden gleichzeitig die Spitzlichter besser geschützt (weil effektiv weniger Licht auf den Sensor fällt, bzw. man den Sensor weniger belichtet).

So ähnlich ist es ja auch bei herkömmlichen Log-Profilen, nur dass bei denen für die Anhebung der Schatten keine Hardware-Signalverstärkung stattfindet.




Darth Schneider
Beiträge: 11456

Re: MFT-Dynamic Showdown - Panasonic GH5s, GH6 und BMPCC 4K

Beitrag von Darth Schneider » Mo 25 Apr, 2022 16:12

Seltsam dabei ist aber das das bei meiner 4K Pocket nicht so ist, nicht das mich bei 3200 oder bei 400 da irgendwas nur annähernd stört….
Hat dann die Gh6 kein echtes nativ Dual ISO, oder doch, aber halt anders ?
Oder hat das vielleicht etwas damit zu tun das die Gh6 eine 6K Kamera ist und der gleich grosse MFT Sensor auch dementsprechend mehr Pixel hat….?
Das hat doch schon einen Einfluss auf das Rauschverhalten.

Aber grundsätzlich gilt auch wenn es rauscht hat die Kamera irgendwie einfach zu wenig Licht….Könnte auch sein.
Gruss Boris
Alles vor und rund herum um die Kamera ist für einen guten Film viel, viel wichtiger als die Kamera selber.




cantsin
Beiträge: 10979

Re: MFT-Dynamic Showdown - Panasonic GH5s, GH6 und BMPCC 4K

Beitrag von cantsin » Mo 25 Apr, 2022 16:26

Darth Schneider hat geschrieben:
Mo 25 Apr, 2022 16:12
Seltsam dabei ist aber das das bei meiner 4K Pocket nicht so ist, nicht das mich bei 3200 oder bei 400 da irgendwas nur annähernd stört….
Das ist wieder die alte Verwirrung - die an den Herstellern liegt und die wir hier im Forum andernsorts schon diskutiert hatten -, dass mit Dual Gain zwei verschiedene Dinge gemeint sein können:

(a) zwei native Gain-/ISO-Stufen, die unabhängig voneinander existieren, so, wie bei der Pocket 4K (und praktisch allen Kameras mit aktuellen Sony-Sensoren, inkl. Panasonic GH5s, S5, S1H etc.), und bei denen ab einem bestimmten ISO-Wert die zweite native Gain-Stufe "zündet".

(b) eine kombinierte Dual-Gain-Architektur, bei der das Signal der niedrigen mit dem Signal der höheren Stufe gemischt werden, um mehr Dynamikumfang zu erzielen (wie bei Canons Cine-Kameras und dem offenbar von Canon stammenden Sensor der GH6).

Um Clipping der Spitzlichter zu vermeiden, muss man bei (b) zwangsläufig immer auf die höhere ISO gehen, und erhält dann ein Bild, in dem die Spitzlichter aus der niedrigen Gain-Stufe (mit wenig Rauschen) und die Schatten aus der höheren Gain-Stufe (durch die Signalverstärkung mit mehr Rauschen) gewonnen werden. Insgesamt ist dadurch der Rauschanteil höher als bei einem konventionellen Sensor, der nur auf der niedrigen ISO-Stufe betrieben wird.

Wobei letzteres bei der GH6 ja auch geht, nur dann eben um den Preis verminderter Dynamik in den Schatten ggü. dem Dynamic Boost-Modus.




roki100
Beiträge: 11059

Re: MFT-Dynamic Showdown - Panasonic GH5s, GH6 und BMPCC 4K

Beitrag von roki100 » Mo 25 Apr, 2022 16:53

cantsin hat geschrieben:
Mo 25 Apr, 2022 16:26
(b) eine kombinierte Dual-Gain-Architektur, bei der das Signal der niedrigen mit dem Signal der höheren Stufe gemischt werden, um mehr Dynamikumfang zu erzielen (wie bei Canons Cine-Kameras und dem offenbar von Canon stammenden Sensor der GH6).
Würde mich sehr interessieren ob das tatsächlich ein Canon Sensor ist bzw. die selbe DGO Technologie ist wie das von C70 und C300M3 (jede einzelne pixel jeweils niedrige und höhere Signal und jeweils 14Bit oderso) bzw. Sensor-seitige DualGain ist und nicht einfach ne interne Softwarelösung bei dem zwei ISO Bilder (erfasst vom ganzen Sensor) miteinander (und mit nem bestimmten Compositing Mode) vermischt werden. Eigentlich lässt sich das nachträglich realisieren; ein RAW Clip mit zwei verschiedene ISO Werte übereinander legen und dann eben passende CompositingMode auswählen... Da macht die GH6 intern etwas besonderes, was genau, das müsste man erstmal rausfinden.
Jesus und das (zweite) Gebot: "Du sollst deinen Nächsten lieben wie dich selbst!’
SlashCam-User und das (erste) Gebot über alles: "Du sollst deine Kamera lieben wie dich selbst!"




cantsin
Beiträge: 10979

Re: MFT-Dynamic Showdown - Panasonic GH5s, GH6 und BMPCC 4K

Beitrag von cantsin » Mo 25 Apr, 2022 17:03

roki100 hat geschrieben:
Mo 25 Apr, 2022 16:53
Würde mich sehr interessieren ob das tatsächlich ein Canon Sensor ist bzw. die selbe DGO Technologie ist wie das von C70 und C300M3 (jede einzelne pixel jeweils niedrige und höhere Signal und jeweils 14Bit oderso) bzw. Sensor-seitige DualGain ist und nicht einfach ne interne Softwarelösung bei dem zwei ISO Bilder (erfasst vom ganzen Sensor) miteinander (und mit nem bestimmten Compositing Mode) vermischt werden.
Zitat Slashcam-Redaktion:

"Die bisher üblichen Dual-Gain Designs fassen die Low- und und High-Gain Daten schon auf dem Sensor zusammen, da man damit den DSP deutlich entlastet und zugleich den Datendurchsatz zum DSP schlanker halten kann. Dies ist nach unserem Wissen bei den ARRI- und Blackmagic URSA-Sensoren von Fairchild der Fall. Diese lesen den Low- und den High-Gain mit 2 x 11 Bit aus und bieten für den Datenweitertransport laut Datenblatt einen 16 Bit LG/HG-Merged Modus.

Dies spricht schonmal dafür, dass dieser GH6 Sensor eher nicht aus der Fairchild-Ecke stammt, sondern (vielleicht aus Patentgründen?) eine andere DualGain Implementierung nutzt. Sucht man als nächstes bei Sony, so erkennt man schnell, dass Sony zwar viele Dual-ISO Sensoren (auch für Dritthersteller) anbietet, jedoch überhaupt keine DualGain-Modelle im Programm hat. Nachdem nicht einmal der gefühlte ARRI-Konter - die Venice 2 - Dual Gain nutzt, erscheint es höchst unwahrscheinlich, dass Sony einen Dual Gain-fähigen Sensor für die GH6 produziert hat.

Und weil somit die üblichen Verdächtigen ausscheiden, erlauben wir uns eine (vielleicht gar nicht so wilde) Spekulation: Wirft man nämlich einen Blick auf die ebenfalls Dual Gain fähige Canon C70, so findet man dort eine seltsam bekannte Einschränkung: Auch bei der C70 funktioniert Dual Gain nur bis 60 fps, darüber schaltet sich die Funktion (vermutlich aus den von uns angeführten Gründen) ebenfalls ab. Es könnte sich also hier um ein ähnliches Dual Gain Design handeln, das man in dieser Form bislang noch bei keinem anderen Hersteller gesehen hat.

Dies würde wiederum zu dem Gerücht passen, dass Canon schon seit längerem seine Sensorfertigung für direkte Kamera-Konkurrenten öffnen will, um die gigantischen Fixkosten von Forschung- und Entwicklung besser schultern zu können.

Könnte der GH6-Sensor also tatsächlich von Canon stammen? Wir denken hier nur laut, aber wundern würde es uns nicht..."

https://www.slashcam.de/artikel/Test/Pa ... -GH6-.html




Darth Schneider
Beiträge: 11456

Re: MFT-Dynamic Showdown - Panasonic GH5s, GH6 und BMPCC 4K

Beitrag von Darth Schneider » Mo 25 Apr, 2022 17:05

@roki
Wahrscheinlich eine Mischung aus beidem, ich denke eher die Gh6 hat eher einen Canon eher weniger ein Sony Sensor.
Rein von den Farben, nur nach meinem Gefühl….
Aber sooo aufwendige Technologien wie (damals) in einer C300, oder auch (heute) in einer C70, R5C dann logischerweise schon wegen dem viel günstigerem Preis ja dann sehr wahrscheinlich eher nicht…
Gruss Boris
Alles vor und rund herum um die Kamera ist für einen guten Film viel, viel wichtiger als die Kamera selber.

Zuletzt geändert von Darth Schneider am Mo 25 Apr, 2022 17:10, insgesamt 1-mal geändert.




roki100
Beiträge: 11059

Re: MFT-Dynamic Showdown - Panasonic GH5s, GH6 und BMPCC 4K

Beitrag von roki100 » Mo 25 Apr, 2022 17:09

@cantsin,
das der Sensor kein Fairchild oder ALEV ist, ist denke ich klar. Sollte sich bewahrheiten, dass es sich bei dem Sensor tatsächlich um ein echten DGO Sensor handelt, dann bestelle ich die GH6 sofort^^

Das glaube ich aber einfach nicht, denn echtes DGO wie das von ALEV oder Fairchild, (de)aktiviert sich nicht bei mehr/weniger etc. FPS, sondern ist immer aktiv...
DualGain_Fairchild.png
Jesus und das (zweite) Gebot: "Du sollst deinen Nächsten lieben wie dich selbst!’
SlashCam-User und das (erste) Gebot über alles: "Du sollst deine Kamera lieben wie dich selbst!"

Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Zuletzt geändert von roki100 am Mo 25 Apr, 2022 17:13, insgesamt 1-mal geändert.




Darth Schneider
Beiträge: 11456

Re: MFT-Dynamic Showdown - Panasonic GH5s, GH6 und BMPCC 4K

Beitrag von Darth Schneider » Mo 25 Apr, 2022 17:13

Und wenn dort ein Samsung Sensor drin sein sollte, (das macht die Ergebnisse der Kamera nicht schlechter).
Dann kaufst du sie nicht ?
Das finde ich irgendwie witzig…

Das sind doch alles nur technische Spielereien, finde ich jetzt.
Gruss Boris
Alles vor und rund herum um die Kamera ist für einen guten Film viel, viel wichtiger als die Kamera selber.

Zuletzt geändert von Darth Schneider am Mo 25 Apr, 2022 17:14, insgesamt 1-mal geändert.




cantsin
Beiträge: 10979

Re: MFT-Dynamic Showdown - Panasonic GH5s, GH6 und BMPCC 4K

Beitrag von cantsin » Mo 25 Apr, 2022 17:14

roki100 hat geschrieben:
Mo 25 Apr, 2022 17:09
@cantsin,
das der Sensor kein Fairchild oder ALEV ist, ist denke ich klar. Sollte sich bewahrheiten, dass es sich bei dem Sensor tatsächlich um ein echten DGO Sensor handelt, dann bestelle ich die GH6 sofort^^
Welchen Unterschied macht es, ob die beiden Datenströme im Sensor oder (aus Patent-Umgehungsgründen) im DSP zusammengerechnet werden? Bis auf die Tatsache, dass dieses ausgelagerte Processing bei der C70 und der GH6 zu einem Durchsatz-/Performance-Flaschenhals oberhalb von 60p führt?




roki100
Beiträge: 11059

Re: MFT-Dynamic Showdown - Panasonic GH5s, GH6 und BMPCC 4K

Beitrag von roki100 » Mo 25 Apr, 2022 17:15

Darth Schneider hat geschrieben:
Mo 25 Apr, 2022 17:13
Und wenn dort ein Samsung Sensor drin sein sollte, (das macht die Ergebnisse der Kamera nicht schlechter).
Dann kaufst du sie nicht ?
Das finde ich irgendwie witzig…
Gruss Boris
Ich kaufe es nur wenn da tatsächlich ein DualGain Sensor drin ist^^ Von mir aus kann das auch ein Samsung Sensor sein.
Jesus und das (zweite) Gebot: "Du sollst deinen Nächsten lieben wie dich selbst!’
SlashCam-User und das (erste) Gebot über alles: "Du sollst deine Kamera lieben wie dich selbst!"




Darth Schneider
Beiträge: 11456

Re: MFT-Dynamic Showdown - Panasonic GH5s, GH6 und BMPCC 4K

Beitrag von Darth Schneider » Mo 25 Apr, 2022 17:17

Der Unterschied ist, das man für die Gh6, wenn man die Vorteile der Kamera wirklich effektiv nutzen will, sehr, sehr viel Geld in Aufnahme Speichermedien investieren muss….

@roki
Meine 1000€ Kiste hat halt nur ein Dual ISO Sensor, das aber funktioniert super…
Immerhin genügt mir so meistens F4….
Gruss Boris
Alles vor und rund herum um die Kamera ist für einen guten Film viel, viel wichtiger als die Kamera selber.

Zuletzt geändert von Darth Schneider am Mo 25 Apr, 2022 17:20, insgesamt 2-mal geändert.




roki100
Beiträge: 11059

Re: MFT-Dynamic Showdown - Panasonic GH5s, GH6 und BMPCC 4K

Beitrag von roki100 » Mo 25 Apr, 2022 17:18

cantsin hat geschrieben:
Mo 25 Apr, 2022 17:14
roki100 hat geschrieben:
Mo 25 Apr, 2022 17:09
@cantsin,
das der Sensor kein Fairchild oder ALEV ist, ist denke ich klar. Sollte sich bewahrheiten, dass es sich bei dem Sensor tatsächlich um ein echten DGO Sensor handelt, dann bestelle ich die GH6 sofort^^
Welchen Unterschied macht es, ob die beiden Datenströme im Sensor oder (aus Patent-Umgehungsgründen) im DSP zusammengerechnet werden?
Ich bin immer noch der Meinung, dass DualGain - wie das von ALEV und Fairchild - analoge Bildqualität liefert... Egal ob in CDNG oder in ProRes gespeichert wird. Früher dachte ich, dass es etwas mit CDNG zu tun hat, das ist es aber nicht...
Jesus und das (zweite) Gebot: "Du sollst deinen Nächsten lieben wie dich selbst!’
SlashCam-User und das (erste) Gebot über alles: "Du sollst deine Kamera lieben wie dich selbst!"




cantsin
Beiträge: 10979

Re: MFT-Dynamic Showdown - Panasonic GH5s, GH6 und BMPCC 4K

Beitrag von cantsin » Mo 25 Apr, 2022 17:21

roki100 hat geschrieben:
Mo 25 Apr, 2022 17:18
cantsin hat geschrieben:
Mo 25 Apr, 2022 17:14


Welchen Unterschied macht es, ob die beiden Datenströme im Sensor oder (aus Patent-Umgehungsgründen) im DSP zusammengerechnet werden?
Ich bin immer noch der Meinung, dass DualGain - wie das von ALEV und Fairchild - analoge Bildqualität liefert...
Nochmal: auch die C70 und die GH6 haben DualGain. Was ändert sich dadurch, dass die Zusammenrechnung in einem anderen Chip stattfindet?




Darth Schneider
Beiträge: 11456

Re: MFT-Dynamic Showdown - Panasonic GH5s, GH6 und BMPCC 4K

Beitrag von Darth Schneider » Mo 25 Apr, 2022 17:22

Und ich immer dachte Gain/ISO hat vor Allem mit der richtigen Belichtung zu tun….Nichts wirklich mit dem Film Look.
Ich denke roki verwechselt da etwas.
Gruss Boris
Alles vor und rund herum um die Kamera ist für einen guten Film viel, viel wichtiger als die Kamera selber.

Zuletzt geändert von Darth Schneider am Mo 25 Apr, 2022 17:23, insgesamt 1-mal geändert.




roki100
Beiträge: 11059

Re: MFT-Dynamic Showdown - Panasonic GH5s, GH6 und BMPCC 4K

Beitrag von roki100 » Mo 25 Apr, 2022 17:23

Darth Schneider hat geschrieben:
Mo 25 Apr, 2022 17:17
Der Unterschied ist, das man für die Gh6, wenn man die Vorteile der Kamera wirklich effektiv nutzen will, sehr, sehr viel Geld in Aufnahme Speichermedien investieren muss….
Meinst Du wegen ProRes? Du kannst auch in H.264/5 aufnehmen.
Die GH6 kann: H.264/MPEG-4 AVC, H.265/HEVC, Apple ProRes und bald(?) auch ext. RAW
Jesus und das (zweite) Gebot: "Du sollst deinen Nächsten lieben wie dich selbst!’
SlashCam-User und das (erste) Gebot über alles: "Du sollst deine Kamera lieben wie dich selbst!"

Zuletzt geändert von roki100 am Mo 25 Apr, 2022 17:24, insgesamt 1-mal geändert.




Darth Schneider
Beiträge: 11456

Re: MFT-Dynamic Showdown - Panasonic GH5s, GH6 und BMPCC 4K

Beitrag von Darth Schneider » Mo 25 Apr, 2022 17:24

Nein mit 6K, denn nur so nutzt du effektiv den ganzen Sensor der Gh6.
Gruss Boris
Alles vor und rund herum um die Kamera ist für einen guten Film viel, viel wichtiger als die Kamera selber.




roki100
Beiträge: 11059

Re: MFT-Dynamic Showdown - Panasonic GH5s, GH6 und BMPCC 4K

Beitrag von roki100 » Mo 25 Apr, 2022 17:26

Darth Schneider hat geschrieben:
Mo 25 Apr, 2022 17:24
Nein mit 6K, denn nur so nutzt du den ganzen Sensor.
siehe hier: https://www.panasonic.com/de/consumer/f ... specs.html
Jesus und das (zweite) Gebot: "Du sollst deinen Nächsten lieben wie dich selbst!’
SlashCam-User und das (erste) Gebot über alles: "Du sollst deine Kamera lieben wie dich selbst!"




-paleface-
Beiträge: 3778

Re: MFT-Dynamic Showdown - Panasonic GH5s, GH6 und BMPCC 4K

Beitrag von -paleface- » Mo 25 Apr, 2022 17:29

Darth Schneider hat geschrieben:
Mo 25 Apr, 2022 17:24
Nein mit 6K, denn nur so nutzt du effektiv den ganzen Sensor der Gh6.
Gruss Boris
Genaugenommen NEIN. Beim 4k Downscale hat man ein wenig mehr Rand.
www.mse-film.de | Kurzfilme & Videoclips

www.daszeichen.de | Filmproduktion & Postproduktion




Darth Schneider
Beiträge: 11456

Re: MFT-Dynamic Showdown - Panasonic GH5s, GH6 und BMPCC 4K

Beitrag von Darth Schneider » Mo 25 Apr, 2022 17:31

Dann halt 4K…
Wobei SlashCAM hatte da doch was geschrieben von sehr schönen Bildern und Farben/Skinntones streat out of Cam eben nur in dem einen Modus mit 6K…;)
Das würde mich persönlich jetzt mehr interessieren, weil das sah wirklich super aus…
Aber mir wären 6K auch zu viel, zu teuer…
Gruss Boris
Alles vor und rund herum um die Kamera ist für einen guten Film viel, viel wichtiger als die Kamera selber.

Zuletzt geändert von Darth Schneider am Mo 25 Apr, 2022 17:37, insgesamt 1-mal geändert.




SeenByAlex
Beiträge: 182

Re: MFT-Dynamic Showdown - Panasonic GH5s, GH6 und BMPCC 4K

Beitrag von SeenByAlex » Mo 25 Apr, 2022 17:35

Darth Schneider hat geschrieben:
Mo 25 Apr, 2022 17:17
Der Unterschied ist, das man für die Gh6, wenn man die Vorteile der Kamera wirklich effektiv nutzen will, sehr, sehr viel Geld in Aufnahme Speichermedien investieren muss….
Nein. CExpress Typ B Karten gibts zum Schleuderpreis von zum Beispiel Angelbird. 512GB für 180€ netto, damit kann man alle Videoformate aufnehmen die die GH6 momentan bietet (auch 5,7k ProRes). Habs selber ausprobiert, funktioniert reibungslos. Zum Sensorcrop haben sich ja schon andere geäußert.




SeenByAlex
Beiträge: 182

Re: MFT-Dynamic Showdown - Panasonic GH5s, GH6 und BMPCC 4K

Beitrag von SeenByAlex » Mo 25 Apr, 2022 17:38

cantsin hat geschrieben:
Mo 25 Apr, 2022 15:54
Das klingt nach ganz normalem Verhalten bzw. dem Preis, den man für den verbesserten Dynamikumfang zahlt. Denn der Sensor wird ja nicht wirklich empfindlicher, sondern es wird nur eine zweite Signalverstärkung hinzugefügt, die dann effektiv die Schatten anhebt. Dadurch saufen Schatten erst später ins Schwarz ab, rauschen aber durch die Signalverstärkung (bzw. zweite native, ins Bild reingemischte ISO-Stufe) stärker. Und durch die angehobene ISO werden gleichzeitig die Spitzlichter besser geschützt (weil effektiv weniger Licht auf den Sensor fällt, bzw. man den Sensor weniger belichtet).

So ähnlich ist es ja auch bei herkömmlichen Log-Profilen, nur dass bei denen für die Anhebung der Schatten keine Hardware-Signalverstärkung stattfindet.
Danke für die Erklärung. Es ist natürlich klar, dass höhere ISO mit höherem Rauschen einhergehen, aber ich finde den Preis den man hier für das "Dynamic Boost" Feature zahlt sehr hoch und mich wundert, dass er nirgendwo erwähnt wird. Wie gesagt, ich liefer morgen mal einen Vergleich nach, denn ich finde das Videobild bei ISO 2000 deutlich unansehnlicher als bei ISO 150. Dann lieber weniger Dynamik...




Darth Schneider
Beiträge: 11456

Re: MFT-Dynamic Showdown - Panasonic GH5s, GH6 und BMPCC 4K

Beitrag von Darth Schneider » Mo 25 Apr, 2022 17:39

180€ Schleuderpreis ?
Das ist relativ.
Für eine SD Karte bezahle ich 30€, für eine Ssd 80€.
Meistens nehm ich mittlerweile die SD Karten, 4K Q3 25P sieht toll aus.
Gruss Boris
Alles vor und rund herum um die Kamera ist für einen guten Film viel, viel wichtiger als die Kamera selber.

Zuletzt geändert von Darth Schneider am Mo 25 Apr, 2022 17:50, insgesamt 4-mal geändert.




Social Media

       
 Aktuelle Beiträge [alle Foren]
 
» Nach 7 Jahren mit der OG BMPCC finde ich das Bild noch immer schön.
von roki100 - Mi 2:26
» Canon EOS R7 und R10: APS-C-Kameras mit RF-Mount - günstiger S35-Traum für Filmer?
von roki100 - Mi 0:34
» Was hörst Du gerade?
von pillepalle - Mi 0:18
» Was schaust Du gerade?
von roki100 - Mi 0:04
» Potato Jet & Michael Bay
von roki100 - Di 23:59
» Nikons neue Video-Strategie - Remote-Handgriff (MC-N10) für Z-Kameras in Entwicklung
von pillepalle - Di 23:23
» Xiaomi 12S Ultra: Leica-Kamera mit 1" Sensor und 10bit HDR-Aufnahme in Dolby Vision
von Darth Schneider - Di 22:47
» FUJIFILM X-H2S & NINJA V/V+
von roki100 - Di 21:57
» DV Minikassetten mit Canopus EZDV Easy auf Festplatte übertragen, wie geht ihr vor?
von vaio - Di 21:45
» Erste Erfahrungen Sony A1
von Mediamind - Di 20:42
» Panasonic GH6 Firmware 2.0 bringt 120 fps ProRes RAW mit Ninja V+ und internes DCI 4K ProRes
von roki100 - Di 20:08
» TEARDOWN / MODDING / REPAIR etc.
von Darth Schneider - Di 18:20
» Suche eine Schnittsoftware für Mac, die 4k in voller Datenrate von 160 Mbps​ der Mavic 3 ausgeben kann
von Jott - Di 17:14
» DIY: Sigma DP2 Quattro Zubehör
von cantsin - Di 17:14
» Wie wählt Netflix seine Kameras aus? Ein Blick hinter die Kulissen des Netflix Messlabors
von andieymi - Di 13:10
» Nach dem Trailer zu urteilen, könnte der doch was werden
von Map die Karte - Di 12:55
» Speicherplatzaufteilung bei Studio
von Jasper - Di 12:13
» Super 8 scan verbessern
von MOS - Di 11:24
» Panasonic LUMIX DC-GH5 und Olympus Pro, sehr gepflegt!
von videogo - Di 10:18
» Verkaufe Sigma 30/1.4 für MFT
von 123oliver - Di 7:33
» Suche 3D-Camcorder JVC GY-HMZ 1
von Romius - Mo 22:41
» Inspirierende Bücher und Videos zu Storytelling und Editing?
von berlin123 - Mo 21:23
» Red stellt V-Raptor XL in Vitrine aus
von iasi - Mo 19:31
» FilmLight: Awards für Color Grading
von rkunstmann - Mo 18:53
» Erste Beta Firmware OS5 bringt neue Funktionen für alle SmallHD Monitore
von slashCAM - Mo 18:36
» »Call to Europe« 470 bis 694 MHz sind in Gefahr!
von ruessel - Mo 17:09
» Marina Amaral: Künstlerin koloriert weltbekannte Schwarz-Weiß-Fotos
von ruessel - Mo 16:20
» Umfrage: Wenn Geld keine Rolle spielt - welche DSLM?
von slashCAM - Mo 14:54
» BIETE: Metabones Speed Booster an für Canon EF auf MFT / M43 für Blackmagic, Lumix GH3, 4, 5, 6, etc,)
von Adrian1232000 - Mo 10:11
» Sony FE PZ 16–35 mm F4 G Zoom an der FX3: Traumkombo für Gimbalsetups / DJI RS2?
von godehart - Mo 10:03
» Why did ARRI ABANDON their first digital camera? | ARRIflex D-20/D-21
von andieymi - Mo 9:43
» Hilfe! Streifen im Bild (kein Flicker)
von prime - Mo 9:02
» Blackmagic Video Assist 3.7 Update bringt Unterstützung für Fujifilm X-H2s und Verbesserungen für Panasonic Kameras
von roki100 - So 23:16
» >Der LED Licht Thread<
von klusterdegenerierung - So 20:16
» Fundament(al) erneuert - 4K-Testrechner mit AMD Ryzen 5 5600X
von tommy823 - So 20:07
 
neuester Artikel
 
Rode NTH-100: Professioneller Over-Ear Kopfhörer im Praxiste

Mit dem Rode NTH-100 hat Rode seinen ersten professionellen Over-Ear Kopfhörer für Musikproduktion, Mixing / Audio Editing über Podcasting und Streaming bis hin zu Location Recording / Monitoring vorgestellt. Wir haben uns den neuen Content Creation Kopfhörer von Rode angehört und ihn mit dem Sennheiser HD 25 verglichen ... weiterlesen>>

Dynamic Showdown - R5C, Z9 und S1H

Mit dem Auftritt von TicoRAW in der Firmware 2.0 von Nikons Z9 hat sich die Kamera in unserer Dynamik-Einschätzung für Videofilmer wieder weit nach oben bewegt. Doch wie nah kommt sie unserem aktuellen Dynamik-Liebling Panasonic S1H? weiterlesen>>