News-Kommentare Forum



Canon schließt Kamerawerk in China



Kommentare / Diskussionen zu aktuellen Newsmeldungen auf slashCAM
Antworten
slashCAM
Administrator
Administrator
Beiträge: 11262

Canon schließt Kamerawerk in China

Beitrag von slashCAM » Do 20 Jan, 2022 17:24


Vom ersten Pandemie-Schock in 2020 schien sich die Kamerabranche einigermaßen zu erholen, da kündigte sich ein Folgeproblem an: Chipmangel aufgrund gestörter Lieferketten...
Bild
Hier geht es zur Newsmeldung auf den slashCAM Magazin-Seiten:
Canon schließt Kamerawerk in China




iasi
Beiträge: 19224

Re: Canon schließt Kamerawerk in China

Beitrag von iasi » Do 20 Jan, 2022 17:53

Zum einen sind die Spiegelklapper mittlerweile ebenso überholt, wie einst die analogen Kameras.
Zum anderen wird Canon nun eben wie andere Wirtschaftszweige auf die Unzuverlässigkeit der chinesischen Lieferkette und die Willkür der chinesischen Führung reagieren.




cantsin
Beiträge: 10806

Re: Canon schließt Kamerawerk in China

Beitrag von cantsin » Do 20 Jan, 2022 18:15

Betroffen sind aber auch preiswerte Objektive wie das EF 50mm/1.8 und EF-S 24mm/2.8 - alle Canon-Produkte, auf denen "Made in China" steht, kommen aus dieser Fabrik. Wenn man die noch nutzen will [z.B. als Preis-/Leistungskracher an einer Blackmagic Pocket 6K], sollte man wohl jetzt zuschlagen...




iasi
Beiträge: 19224

Re: Canon schließt Kamerawerk in China

Beitrag von iasi » Do 20 Jan, 2022 18:32

cantsin hat geschrieben:
Do 20 Jan, 2022 18:15
Betroffen sind aber auch preiswerte Objektive wie das EF 50mm/1.8 und EF-S 24mm/2.8 - alle Canon-Produkte, auf denen "Made in China" steht, kommen aus dieser Fabrik. Wenn man die noch nutzen will [z.B. als Preis-/Leistungskracher an einer Blackmagic Pocket 6K], sollte man wohl jetzt zuschlagen...
Wer sagt denn, dass Canon die Produktion nicht in andere Werke verlagert.




cantsin
Beiträge: 10806

Re: Canon schließt Kamerawerk in China

Beitrag von cantsin » Do 20 Jan, 2022 18:45

iasi hat geschrieben:
Do 20 Jan, 2022 18:32
cantsin hat geschrieben:
Do 20 Jan, 2022 18:15
Betroffen sind aber auch preiswerte Objektive wie das EF 50mm/1.8 und EF-S 24mm/2.8 - alle Canon-Produkte, auf denen "Made in China" steht, kommen aus dieser Fabrik. Wenn man die noch nutzen will [z.B. als Preis-/Leistungskracher an einer Blackmagic Pocket 6K], sollte man wohl jetzt zuschlagen...
Wer sagt denn, dass Canon die Produktion nicht in andere Werke verlagert.
Canon hat bereits vor zwei Jahren angekündigt, dass sie Entwicklung und Produktion von EF-Objektiven einstellen werden. Dann werden sie für diese Objektive wohl kaum neue Produktionsstraßen aufziehen.




iasi
Beiträge: 19224

Re: Canon schließt Kamerawerk in China

Beitrag von iasi » Do 20 Jan, 2022 19:29

cantsin hat geschrieben:
Do 20 Jan, 2022 18:45
iasi hat geschrieben:
Do 20 Jan, 2022 18:32


Wer sagt denn, dass Canon die Produktion nicht in andere Werke verlagert.
Canon hat bereits vor zwei Jahren angekündigt, dass sie Entwicklung und Produktion von EF-Objektiven einstellen werden. Dann werden sie für diese Objektive wohl kaum neue Produktionsstraßen aufziehen.
Wenn man Maschinen in eine Fabrik transpotieren und aufbauen kann, dann kann man sie auch wieder abbauen und an einen anderen Ort verbringen.
Sofern sich noch genügend Käufer für die bisherigen EF-Objektive finden, wird Canon sie wohl auch weiter produzieren. Es ist immer eine Frage der Rentabilität. Ist eine Produktion erstmal hochgefahren und liefert die geforderten Stückzahlen ...




Jan
Beiträge: 9874

Re: Canon schließt Kamerawerk in China

Beitrag von Jan » Do 20 Jan, 2022 20:21

Das wird nichts mehr, ganz ehrlich. Und das selbst als Canon = Großmacht seit Jahrzehnten. Mein Vater hat eine aktuelle Powershot für 250€ daheim. Ich habe die Bilder gesehen, da ist jedes Handy um die 300€ besser, echt grausig, auch am PC betrachtet, außer das ein Handy halt keinen 25-Fach Zoom hat.




Christian Schmitt
Beiträge: 492

Re: Canon schließt Kamerawerk in China

Beitrag von Christian Schmitt » Fr 21 Jan, 2022 09:19

iasi hat geschrieben:
Do 20 Jan, 2022 19:29
Es ist immer eine Frage der Rentabilität. Ist eine Produktion erstmal hochgefahren und liefert die geforderten Stückzahlen ...
Stückzahlen die niemand mehr abnimmt?
"Hey wollt ihr EF Objektive für Kameras die ihr zuletzt vor 5 Jahren verkauft habt in eure Regale stellen?"
Wir reden ja nicht von einem zwei Personen Umzug von Köln nach Düsseldorf, bis das "erstmal hochgefahren ist" werden Monate ins Land gehen.
EF ist vorbei.




Darth Schneider
Beiträge: 11081

Re: Canon schließt Kamerawerk in China

Beitrag von Darth Schneider » Fr 21 Jan, 2022 09:38

Natürlich ist EF vorbei.
Das wurde von Canon ja schon angekündigt.
Und das wird andere Firmen auch hart treffen, wenn sie jetzt nicht schnell genug umsatteln.
Und das Canon eine Fabrik in China zumachen muss ist gar kein gutes Zeichen.
Weil dort wurde ja vor allem die günstigen Consumer Canon Produkte gebaut…
Solche die in so hohen Stückzahlen produziert auch sehr viel Gewinn bringen mussten….Der Gewinn ist jetzt definitiv weg…
Das gibt noch einen grossen Rattenschwanz.
Gruss Boris
Alles vor und rund herum um die Kamera ist für einen guten Film viel, viel wichtiger als die Kamera selber.




ruessel
Beiträge: 8559

Re: Canon schließt Kamerawerk in China

Beitrag von ruessel » Fr 21 Jan, 2022 10:29

Was sagt uns der Durchblicker dazu:
Mitte Januar wurde bekannt, dass Canon in einer Fabrik zur Kameraherstellung in China die Produktion drosselte und die Fabrik in Zhuhai (Südchina) ganz schließen will. Da dies in China nicht nur mit hohen Abfindungen (für die über 1.3000 dortigen Mitarbeiter), sondern auch mit Gesichtsverlust verbunden ist, darf man davon ausgehen, dass die Lage bei Crop-Sensoren (Kameras mit Sensoren kleiner als Vollformat) inzwischen sehr ernst ist - "facing unprecedented difficulties". Die vorgeschobenen Gründe sind Augenwischerei. Fakt ist, dass die Lohn- und Lohnnebenkosten inzwischen in China hoch sind - zumindest zu hoch für die preiswerten Kameras für unter 1.000 US$/Euro. Ferner sind die pandemiebedingten Produktionsschikanen in China aufgrund deren Null-CoViD-Strategie für viele Manager einfach zu hinderlich. Bereits andere Firmen haben deshalb ihre Produktionsstandorte in China geschlossen und sie vor allem nach Südostasien verlegt.
Mitte Januar gab Canon auf Anfrage einer russischen Fotozeitschrift bekannt, dass man weitere DSLR-Kameras herausbringen will "We will continue to bring both DSLRs and mirrorless cameras to the market". - Schade, ich dachte man wollte sich auf spiegellos konzentrieren. Auch Canon kann nicht beide Linien erfolgreich weiter entwickeln. Neue hochmoderne Kameras mit Spiegel wären notwendigerweise sehr teuer. Vermutlich zu teuer für die meisten Interessenten. Abgespeckte (billigere) DSLR-Kameras bleiben jedoch als Ladenhüter in den Regalen.
https://www.foto-schuhmacher.de/artikel ... -2022.html
Gruss vom Ruessel




Darth Schneider
Beiträge: 11081

Re: Canon schließt Kamerawerk in China

Beitrag von Darth Schneider » Fr 21 Jan, 2022 10:46

Also wenn die Entwicklung im Apsc Segment stagniert und stehen bleibt.
Was ja bei Canon so ist.
Ist es nur eine Frage der Zeit bis die interessanten Apsc Dslrs und Dslms dann eh Alle verschwinden.
Gruss Boris
Alles vor und rund herum um die Kamera ist für einen guten Film viel, viel wichtiger als die Kamera selber.




cantsin
Beiträge: 10806

Re: Canon schließt Kamerawerk in China

Beitrag von cantsin » Fr 21 Jan, 2022 11:17

Jetzt schlagen die Auswirkungen der Krise des traditionellen Kameramarkts, von Corona und des Chipmangels in Kombination zu.

Ricoh/Pentax hat in Japan gerade angekündigt, sich mit seinen Kameras aus Ladengeschäften komplett zurückzuziehen, nur noch über Internet zu verkaufen und von Massenfertigung auf Kleinserienfabrikation mit einem digitalen Geschäftsmodell umzusteigen. Wenn ich das richtig verstehe, meinen die wohl ein Indiegogo/Kickstarter-ähnliches Modell, wie es heute ja bereits von Foto-/Optikherstellern für Nischenprodukte (wie z.B. Sirui für seine Anamorphoten) verwendet wird.

Quelle:
https://news.ricoh-imaging.co.jp/rim_in ... 31454.html

DeepL-Übersetzung:
Ricoh Imaging ist wiedergeboren!

Die Ricoh Imaging Corporation (Präsident und CEO: Noboru Akabane) freut sich, bekannt zu geben, dass sie am 1. April 2022 die Produktions- und Vertriebsstruktur ihres Digitalkamerageschäfts in Japan erneuern wird, um den Wert ihrer beiden Marken PENTAX und GR weiter zu steigern. Die neue Geschäftsstruktur wird den Wert der Marken PENTAX und GR steigern, den direkten Kontakt zu den Kunden mit "digitalen" Methoden herstellen und die Anziehungskraft beider Marken durch die Herstellung im "Studio-Stil" verstärken und vertiefen.

Botschaft von Noboru Akahane, Präsident und stellvertretender Direktor
Bis jetzt haben wir unser Geschäft betrieben, während wir die starken Gefühle unserer Kunden gegenüber den Marken PENTAX und GR gespürt haben. Wir möchten zwar so weit wie möglich auf ihre Wünsche eingehen, sind aber der Meinung, dass die traditionelle Art der Geschäftstätigkeit, die auf Massenproduktion und Massenabsatz beruht, den jüngsten Veränderungen im Marktumfeld immer weniger gerecht wird.
Dennoch sind die Aktivitäten der Menschen, die Fotos machen, sie teilen und sich daran erfreuen, ungebrochen. Wir sind bestrebt, die vielfältigen Bedürfnisse unserer Kunden zu erfüllen und gemeinsam mit ihnen neue Wege zu finden.
Ricoh Imaging wird sich zwei Herausforderungen stellen.

(1) Kundennähe durch den Einsatz der "digitalen" Methode.
(2) Realisierung einer "werkstattähnlichen" Fertigung

Wir glauben an den starken Wunsch unserer Kunden nach den beiden Marken PENTAX und GR und werden uns als Hersteller weiterentwickeln, der gemeinsam arbeitet und gemeinsam schafft.



Spezifische Initiativen für die "Zwei Herausforderungen

1. die Stärkung der Beziehung zu unseren Kunden, indem wir die "digitalen" Methoden und die "werkstattähnliche" Fertigung voll nutzen
(Liefern Sie das, was Sie wollen, an die Menschen, die es wollen. Verbesserung der Nutzerkommunikation)

Wir werden die Online- und Offline-Kontaktpunkte zwischen Ricoh Imaging und seinen Kunden weiter stärken und eine Co-Creation-Community aufbauen, in der jeder Kunde verbunden ist und die gegenseitige Kommunikation aktiviert wird.

Darüber hinaus werden wir die Möglichkeiten für Kunden erweitern, eine breite Palette von PENTAX/GR-Kameras und -Produkten in ganz Japan zu erleben.

Die Marke PENTAX
PENTAX hat die Unterstützung der Kunden vor allem durch seine Spiegelreflexkameras gewonnen. Die Marke PENTAX hat sich bei den Kunden vor allem durch ihre Spiegelreflexkameras einen Namen gemacht, und wir werden die Palette der Anpassungsmöglichkeiten erweitern, um die Kundenbedürfnisse noch besser zu berücksichtigen und einen werkstattähnlichen Wert zu bieten. Wir werden auch ein System aufbauen, das es uns ermöglicht, mit unseren Kunden von der Produktplanung an durch Online-Fantreffen und andere Formen der Kommunikation zusammenzuarbeiten.

Die Marke GR
GR hat sich dem Konzept des "leistungsstärksten Schnappschuss-Shooters" verschrieben und verfolgt den universellen Wert von Schnappschüssen. Die Marke GR hat sich dem Konzept des leistungsstärksten Schnappschusses" verschrieben und versucht, den universellen Wert von Schnappschüssen zu nutzen. Um direkt mit unseren Kunden in Kontakt zu treten und eine Schnappschuss-Kultur zu schaffen, werden wir uns auf die Aktivierung von Fangemeinden über soziale Medien und die Interaktion bei Offline-Veranstaltungen konzentrieren, um unsere wechselseitigen Beziehungen zu stärken.

2. die Umstellung auf "digitale" Verkaufsmethoden und die Produktion im "Werkstatt-Stil"
(Stärkung der Ricoh Imaging Stores, Eröffnung direkt verwalteter Einkaufszentren in wichtigen Märkten)

Wir werden unsere Verkaufsmethode vom Vertriebsnetz über Händler auf das Internet verlagern, um die Effizienz unserer Geschäftsabläufe zu verbessern. Zusätzlich zu unseren eigenen direkten EC-Verkaufsstellen werden wir direkt von uns betriebene Shops in wichtigen Märkten eröffnen, um die Möglichkeiten und Orte für direkte Verbindungen zwischen Ricoh Imaging und unseren Kunden zu erweitern.
Darüber hinaus können wir durch den Einsatz digitaler Verkaufsmethoden die Marktnachfrage besser verstehen und eine optimale Produktion erreichen, die sich von dem traditionellen Modell der Massenproduktion und des Massenverkaufs unterscheidet. Gleichzeitig werden wir durch den direkten Kontakt mit unseren Kunden deren Meinungen stärker als je zuvor in unsere Produktion einfließen lassen, um Produkte anzubieten, die für die Kunden attraktiver sind.

Stärkung des Ricoh Imaging Store (direkter EC-Verkaufsstandort)
In dem Maße, in dem der Markenwert von PENTAX und GR zunimmt, werden wir den unabhängigen Inhalt jeder Website verbessern und sie als Ort der interaktiven Kommunikation mit den Kunden nutzen.

Eröffnung direkt verwalteter Einkaufszentren an wichtigen Marktplätzen
Wir werden sowohl für Pentax als auch für GR direkt verwaltete Shops auf wichtigen Marktplätzen im Internet eröffnen. Auf diese Weise erhöhen wir die Anzahl der Kontaktpunkte mit den Kunden und erweitern die Möglichkeiten für die Kunden, bei uns einzukaufen und mit uns zu kommunizieren.




Darth Schneider
Beiträge: 11081

Re: Canon schließt Kamerawerk in China

Beitrag von Darth Schneider » Fr 21 Jan, 2022 11:22

Grosskotziges Geplapper !
Von wegen digitale Wiedergeburt !
Die bauen dann schlussendlich eh fast alle nur noch Smartphone Optiken, und Smartphone Camera Module, oder sie verschwinden.

Als nächste lesen wir dann so ähnliche Bad News über Panasonic…Wetten ?
Gruss Boris
Alles vor und rund herum um die Kamera ist für einen guten Film viel, viel wichtiger als die Kamera selber.




Bluboy
Beiträge: 2710

Re: Canon schließt Kamerawerk in China

Beitrag von Bluboy » Fr 21 Jan, 2022 11:46

Die wissen eben, dass so eine Pandemie 5 Jahre lang dauert und machen die Werke zu bis wieder bessere Zeiten sind
(siehe u.B. Technics Plattenspeler, da waren die Werke auch jahrelang zu))




7River
Beiträge: 2447

Re: Canon schließt Kamerawerk in China

Beitrag von 7River » Fr 21 Jan, 2022 12:01

Bluboy hat geschrieben:
Fr 21 Jan, 2022 11:46
Die wissen eben, dass so eine Pandemie 5 Jahre lang dauert und machen die Werke zu bis wieder bessere Zeiten sind
(siehe u.B. Technics Plattenspeler, da waren die Werke auch jahrelang zu))
Woher wissen die das denn? Nicht etwa, weil die es in einem Labor gezüchtet haben :-p
„Wissen Sie, Ryback, aussehen tut's köstlich. Aber riechen tut's wie Schweinefraß. Ich hab' Ihren Scheiß lang genug geduldet. Nur weil der Captain die Art liebt, wie Sie kochen. Aber dieses eine Mal ist er nicht hier und wird Ihnen nicht helfen können.“




Darth Schneider
Beiträge: 11081

Re: Canon schließt Kamerawerk in China

Beitrag von Darth Schneider » Fr 21 Jan, 2022 12:03

Ich denke das weiss genau mal niemand.
Egal ob gezüchtet oder nicht.
Ich persönlich glaube eher nicht das das Corona Virus gezüchtet ist.
Gruss Boris
Alles vor und rund herum um die Kamera ist für einen guten Film viel, viel wichtiger als die Kamera selber.




Mediamind
Beiträge: 1616

Re: Canon schließt Kamerawerk in China

Beitrag von Mediamind » Fr 21 Jan, 2022 12:19

Schwieriges Thema zu dem ich mir erst gar keine Meinung erlaube. Diesen Artikel fand ich allerdings interessant:

https://www.achgut.com/artikel/fauci_dr ... minalitaet
leider hinter der Bezahlschranke:
https://www.welt.de/wissenschaft/plus23 ... n-auf.html




Jott
Beiträge: 20159

Re: Canon schließt Kamerawerk in China

Beitrag von Jott » Fr 21 Jan, 2022 12:30

Wer "Achgut" für voll nimmt, hat die Kontrolle über sein Leben verloren! :-)




Darth Schneider
Beiträge: 11081

Re: Canon schließt Kamerawerk in China

Beitrag von Darth Schneider » Fr 21 Jan, 2022 12:38

Nun ja, man weiss es einfach nicht.
Aber das am Anfang der Pandemie einige Leute dann einfach so, ganz plötzlich gestorben sind, die diesbezüglich etwas sagten, in China das weiss man….
Auch das keine neutralen Untersuchungen von ausländischen Wissenschaftlern im Wuhan erlaubt waren, auch.
Das kann aber auch andere Gründe als Vertuschung haben.
Gruss Boris
Alles vor und rund herum um die Kamera ist für einen guten Film viel, viel wichtiger als die Kamera selber.




Bluboy
Beiträge: 2710

Re: Canon schließt Kamerawerk in China

Beitrag von Bluboy » Fr 21 Jan, 2022 12:43

@Darth
China, Russland, die BRICS-Staaten, die SOZ-Länder = Böse

(sagen die Amerikaner)




Darth Schneider
Beiträge: 11081

Re: Canon schließt Kamerawerk in China

Beitrag von Darth Schneider » Fr 21 Jan, 2022 12:49

Logisch, die Amerikaner kriegen langsam kalte Füsse, und brauchen um ihre riesige Kriegs Wirtschaft anzukurbeln gezwungenermassen immer wieder neue Feinde.
Nur wenn sich die alle zusammen tun ist dann Finite mit Weltmacht Nr.1…
Ausserdem hat Amerika noch ein grösseres Problem im eigenen, sehr gespaltenen Land.
Bald kommt Trump wieder ins Rennen.
Biden ist schon so gut wie weg vom Fenster.
Dann gute Nacht.
Gruss Boris
Alles vor und rund herum um die Kamera ist für einen guten Film viel, viel wichtiger als die Kamera selber.




ruessel
Beiträge: 8559

Re: Canon schließt Kamerawerk in China

Beitrag von ruessel » Fr 21 Jan, 2022 13:29

Ricoh/Pentax hat in Japan gerade angekündigt, sich mit seinen Kameras aus Ladengeschäften komplett zurückzuziehen,
Wie fast genau vor 1 Jahr vorhergesehen:
Pentax / Ricoh

Unwillig und unfähig zu spiegellosen Kameras zu wechseln, steht Pentax in allen drei Sensorklassen vor dem selbstverschuldeten Aus.
Angesichts der miserablen Lage des dortigen Imaging-Bereiches sehe ich keine neuen Produkte mehr. Falls etwas kommen sollte, dann wird es technisch nicht überwältigend sein und vor allem nicht die erforderlichen Stückzahlen im Verkauf erzielen.
Es ist zwar traurig, aber Pentax / Ricoh wird wohl angesichts wegsterbender Bestands-/Altkunden langsam entschlummern - palliative Sterbebegleitung.
https://www.foto-schuhmacher.de/artikel ... -2022.html

jetzt wird dort über Panasonic geunkt:
Panasonic

Hier muss man die zwei Sensorbereiche Vollformat und Micro-Four-Thirds unterscheiden.
Bei Vollformat muss Panasonic - nach der Leerstelle 2021 - unbedingt eine 8K-Video-Kamera herausbringen, welche die Konkurrenz videotechnisch in den Schatten stellt. Panasonic war früher der führende Hersteller im Bereich Video. Kommt da nichts beim Vollformat, dann war es das für deren Kunden.
Neue Fotokameras erwarte ich bei Panasonic im Vollformat-Bereich keine. Jene Nachfrage ist bei Panasonic zu gering, und die Lager sind noch mit den alten Modellen voll.
Viel eher sollte man noch einige Vollformat-Objektive nachreichen. Aber Panasonic ist eine kleine Firma. Da wird nicht viel kommen. Vermutlich verlässt man sich bei Panasonic bezüglich der Objektive auch zu sehr auf den Partner Sigma.
So sehr ich Panasonics Ergonomie-Ansatz bei den großen Kameras mit gelungener Wärmeabfuhr schätze, so offen muss ich zugeben, dass der Autofokus erhebliche Schwächen zeigt. Sofern Panasonic bei 8K-Video nichts (möglichst Revolutionäres) bietet, dann ist die gesamte L-Mount-Alliance in der Sackgasse und bald darauf am Ende.
Persönlich halte ich die kleinen Sensoren für ein ökonomisch schwieriges Pflaster: Die Technik ist inzwischen extrem teuer und weitgehend ausgereizt. Die früheren Video-Kunden sind zu ca. 1/3 zum eigenen Vollformat gewandert und zu ca. 1/3 zu wirklich hochwertigen Video-Kameras der Profiklasse der Fremdanbieter. Selbstverständlich wünscht der verbliebene Rest noch eine bessere MFT-Video-Kamera. Ob jedoch alle Wartenden dann auch den erforderlichen hohen Preis bezahlen? - Letztendlich räume ich einer neuen Video-MFT-Kamera keinen Markterfolg mehr ein. Die allgemeine Video-Kundschaft hat sich geändert und die Zeit hat sich geändert. Die meisten machen Video-Aufnahmen heute mit extrem hochwertigen Smartphones - auch für alle sozialen Netze. Und die wenigen höher Ambitionierten mit nicht viel Geld wollen Vollformat, das mit Canons RP ab 1.000 US$/Euro zu haben ist.
Dennoch ist eine neue MFT-Video-Kamera zu erwarten, weil weder Panasonic noch die Videografen mir das glauben wollen. Beide Gruppen müssen wohl erst die schmerzliche Erfahrung machen.
Objektivtechnisch sehe ich bei MFT kein Handlungszwang bei Panasonic. Vielleicht kommt dennoch ein Alibi-/Wir-sind-auch-noch-da-MFT-Objektiv.
Panasonic muss nun mit spitzem Stift rechnen und vermutlich fokussieren, ansonsten kollabieren seine beide Sensor- und Produkt-Klassen.
Das würde dann auch unweigerlich das mittelfristige Ende für die L-Bajonett-Klassen bei Sigma und Leica bedeuten.
Gruss vom Ruessel




andieymi
Beiträge: 832

Re: Canon schließt Kamerawerk in China

Beitrag von andieymi » Fr 21 Jan, 2022 14:00

Darth Schneider hat geschrieben:
Fr 21 Jan, 2022 12:49
Logisch, die Amerikaner kriegen langsam kalte Füsse, und brauchen um ihre riesige Kriegs Wirtschaft anzukurbeln gezwungenermassen immer wieder neue Feinde.
Nur wenn sich die alle zusammen tun ist dann Finite mit Weltmacht Nr.1…
Ausserdem hat Amerika noch ein grösseres Problem im eigenen, sehr gespaltenen Land.
Bald kommt Trump wieder ins Rennen.
Biden ist schon so gut wie weg vom Fenster.
Dann gute Nacht.
Gruss Boris
Was hat Canon = Japan genau mit den USA zu tun?
Dass die Japaner keine Chinesen mögen und umgekehrt (könnte an WWII-Kriegsverbrechen der Japaner liegen) ist auch kein Geheimnis, aber was haben die USA damit zu tun?

Ich hätte jede Wette verloren, dass Pentax sicher überhaupt so lange hält. Gefühlt waren die ja eigentlich seit Digital angefangen hat immer schon scheintot. Da kam ja nichts mehr, was andere nicht Generationen vorher schon gemacht hätten. Egal ob Canon, Nikon, Sony, sogar Samsung. Das bisschen Hobby-Mittelformat dann noch - ernsthaftes Mittelformat ist immer noch über Hasselblad/PhaseOne gelaufen, da hat auch niemand mit Pentax fotografiert. Aber totgesagte leben bekanntlich länger.

Und vmtl ist mit Medizintechnologie ohnehin viel mehr Geld zu verdienen als mit schnöden Consumer-Kameras/Objektiven. Arri/Olympus/Fujifilm/AgfaHealthcare machen es vor. Mit Ausnahme von Arri, die noch sehr erfolgreich sind (und vielleicht Fuji), ist die Liste der gescheiterten "alten Fotomarken" mit übrigbleibender Medical-Sparte schon recht lang. Gilt für Pentax dann wohl jetzt auch.




Darth Schneider
Beiträge: 11081

Re: Canon schließt Kamerawerk in China

Beitrag von Darth Schneider » Fr 21 Jan, 2022 14:10

Was hat Amerika mit Japan zu tun ?
Nix solange die einen nicht irgendwelche Ländereien erschliessen wollen die den andern aus wirtschaftlichen und militärischen wichtig sind…..
Was genau jetzt passiert…
Gruss Boris
Alles vor und rund herum um die Kamera ist für einen guten Film viel, viel wichtiger als die Kamera selber.




andieymi
Beiträge: 832

Re: Canon schließt Kamerawerk in China

Beitrag von andieymi » Fr 21 Jan, 2022 14:25

Ich halte mich eigentlich für zeitgeschichtlich & aktuell eher gut informiert. Dass eine amerikanische Invasion in Japan (oder China for that matter) bevorsteht, hab ich noch nicht bitbekommen.

Im Gegenzug, um das mal auf die eigentliche Newsmeldung zu beziehen:
Canon-Japan schließt ein Werk in China, das technisch völlig obsolete Kompaktknipsen, die günstigsten der EF-Optiken (also auslaufendes Bajonett) und Camcorder (1998 hat angerufen und will seine 3-Chip-Camcorder zurück!)

Nichts davon ist in Zeiten von S35-FF-Bewegtbild, Umstellung auf neue Mounts etc. wirklich von Belang. Der Originalartikel schreibt auch, dass dort hauptsächlich Kompaktkameras gefertigt wurden. Daraus jetzt einen Zusammenhang zum Chipmangel herzustellen halte ich für gewagt.




Darth Schneider
Beiträge: 11081

Re: Canon schließt Kamerawerk in China

Beitrag von Darth Schneider » Fr 21 Jan, 2022 14:48

Das ganze ist sehr kompliziert, vernetzt und wir alle hängen da irgendwie drin.
Dabei geht es gar nicht um Invasion.
Eher um Technik…und Wirtschaft..

Mehr Macht nehmen sich die Nationen nun ganz anders.
Die Waffen sind zum Glück nur zum Säbelrasseln.

Gruss Boris
Alles vor und rund herum um die Kamera ist für einen guten Film viel, viel wichtiger als die Kamera selber.




srone
Beiträge: 10435

Re: Canon schließt Kamerawerk in China

Beitrag von srone » Fr 21 Jan, 2022 22:42

@boris

wie läufts denn so mit deinem passions-film?...;-)

lg

srone
ten thousand posts later...




Social Media

       
 Aktuelle Beiträge [alle Foren]
 
» Was schaust Du gerade?
von roki100 - Di 18:24
» GH6 ProRes
von roki100 - Di 18:08
» Canon EOS R7 und R10: APS-C-Kameras mit RF-Mount - günstiger S35-Traum für Filmer?
von iasi - Di 18:04
» Kommende Sony Alpha 7R V filmt wohl in 8K - Datenblatt geleakt
von slashCAM - Di 16:18
» AMD Ryzen 7000 und Mendocino - neue Prozessoren für Herbst angekündigt
von andieymi - Di 15:48
» SSD Speed - muß ich das verstehen?
von dienstag_01 - Di 14:39
» The Northman - offizieller Trailer
von iasi - Di 14:19
» Z Cam E2G, E2C, E2-6F, E2-S6, E2-F8
von iasi - Di 13:40
» Schnittrechner
von markusG - Di 11:24
» Elvis — Baz Luhrmann/Sam Bromell/Jeremy Doner
von Frank Glencairn - Di 9:01
» Offener Brief an Tim Cook wegen Final Cut Pro
von Frank Glencairn - Di 8:05
» ARRI S35-4K Kamera wird (hoffentlich) nächste Woche vorgestellt
von pillepalle - Di 2:30
» Was hörst Du gerade?
von klusterdegenerierung - Di 0:44
» KI hilft mit - Die Magic Mask in Davinci Resolve 18
von macaw - Mo 23:24
» DJI Pocket 2 Active Tracking
von Jörg - Mo 19:01
» Fast wie selber gedreht: Ijon Tichy
von jogol - Mo 17:53
» Zoom F1: neuer kleiner Audio-Fieldrecorder mit Lavalier oder Richtmikrofon
von Blackbox - Mo 17:14
» >Der LED Licht Thread<
von Darth Schneider - Mo 17:13
» Nach dem Trailer zu urteilen, könnte der doch was werden
von pillepalle - Mo 17:01
» Marlene Dietrich - Wenn Ich Mir Was Wünschen Dürfte
von jogol - Mo 15:49
» Welches lichtstarke Autofokus EF-Objektiv für GH5 / Gh6?
von Darth Schneider - Mo 15:32
» Panasonics S Kameras: "Nasse" Sensorreinigung - womit?
von MK - Mo 15:19
» Sigma 24-70mm F2,8 Art Sonty EMount Verkauf oder Tausch gegen EF-Mount
von nanook - Mo 14:58
» Selbstgebaut: Die 35mm Filmkamera aus dem 3D-Drucker
von Jörg - Mo 14:44
» Junior-Cutter/Mediengestalter Bild/Ton (m/w/d) Berlin fest
von FilmproduktionBerlin - Mo 10:30
» Panasonic GH6 - Sensorqualität, Rolling Shutter und ein leise Vermutung...
von r.p.television - Mo 9:57
» Confess, Fletch — Greg Mottola/Zev Borow
von Map die Karte - Mo 9:38
» In der Dunkelheit farbig sehen: KI gibt schwarz-weißen Infrarotbildern die Farbe zurück
von Darth Schneider - Mo 9:37
» Raw und Whitebalance
von klusterdegenerierung - Mo 8:14
» Meine Erfahrungen mit Fiverr
von Tobias Claren - Mo 0:57
» RRR - das größte Kino-Spektakel des Jahres
von iasi - So 21:45
» Sony Catalyst Prepare
von gammanagel - So 16:33
» IR Cut 4x4 Filter?
von -paleface- - So 15:47
» Heute hat es Netflix erwischt
von cantsin - So 14:00
» Update für DJI Fly App schaltet alle Funktionen für DJI Mini 3 Pro frei
von patfish - So 11:21
 
neuester Artikel
 
Magic Mask in Resolve 18

Hinter der "Magic Mask" versteckt sich ein neuronales Netz, welches nahezu vollautomatisch Masken erstellen kann. Diese Masken erlauben es Menschen sowie Objekte im Bild zur weiteren Bearbeitung vom Hintergrund freizustellen... weiterlesen>>

Sony FX3 + Powerzoom 16-35: Traumkombo?

Wir haben uns das neue, speziell für Video entwickelte Sony Weitwinkel-Zoom FE PZ 16-35 mm F4 G an der Sony FX3 im Gimbalsetup mit dem DJI R2 angeschaut. Hier unsere Praxiserfahrungen mit dem kompakten, motorisierten Sony Weitwinkel-Zoom, das wir sowohl für Architektur- und Establishing-Shots (Fake-Jib-Shot) als auch für Portrait- und Follow-Shots im Gimbalbetrieb genutzt haben. weiterlesen>>