Forumsregeln
Hinweis: Die im slashCAM-Forum geschriebenen Beiträge stellen nur eine allgemeine Information dar und können eine rechtliche oder fachliche Beratung nicht ersetzen.

Rechtliches Forum



Drehen ohne Genehmigung



Fragen zu GEMA, Drehgenehmigungen, Urheberrechte, Aufführungsrechte uä.
Antworten
Kelso_Brgr01
Beiträge: 1

Drehen ohne Genehmigung

Beitrag von Kelso_Brgr01 » Sa 02 Okt, 2021 20:47

Wir sind ein kleines independent Filmteam und wollen in Berlin auf mehreren Stassen einen Kurzfilm drehen. Wir planen uns für alles Genehmigungen zu holen, sind aber ca 7 bis 10 Leute. Folglich qualifizieren wir nicht für eine Mini teams (max 5 Leute) Genehmigung. Da wollte ich fragen ob jemand vielleicht irgendwelche tips oder tricks hat, da aussenrum zu kommen. Z.B.: Leute auf der anderen Strassenseite zu haben oder ähnliches.

Funktioniert dies, ist es möglich da irgendwie Pausenrum zu kommen oder lohnt es sich nicht? Wie hoch kann eine Strafe dafür werden?

Würden uns auf jeden Fall über jegliche Antworten/Tips/Tricks freuen.




Tscheckoff
Beiträge: 1212

Re: Drehen ohne Genehmigung

Beitrag von Tscheckoff » Sa 02 Okt, 2021 23:36

Hab mir das mal angesehen (hat mich auch gerade interessiert - Infos ohne Gewähr ^^):

Was heißt "drehen auf den Straßen" genau? Auf den Gehsteigen immer für kurze Szenen? Denn wenn Straßen oder Gehsteige abgesperrt werden müssen,
muss so oder so eine Straßenverkehrsbehördliche Anordnung / straßenverkehrsbehördliche Drehgenehmigung eingeholt werden.
(Kosten richten sich da wie es aussieht je nach Aufwand und Umfang.)

Wenn aber nur mit z.B. den 7 bis 10 Leuten auf den Gehsteigen kurz gefilmt wird (ohne Verkehrsbeeinträchtigung und ohne kompletter Blockierung der Gehsteige),
dann am besten einfach mal anfragen ob das so in Ordnung gehen würde auch ohne straßenverkehrsbehördliche Drehgenehmigung / mit der Mini-Teams Genehmigung.
Und auch wenn eine Genehmigung bei der Abteilung VI (Verkehrsmanagement) eingeholt werden muss, dann wird die wohl nicht so teuer werden.

Ohne Drehgenehmigung bzw. mit Mini-Team Genehmigung (ohne Rücksprache mit denen) würde ich es nicht machen ehrlich gesagt.
Braucht nur einer kurz vorbei kommen um das zu prüfen (ob ihr wirklich nur 5 Leute seid) -> Foto gemacht und schon gibt es eine Strafe / Anzeige.

Vielleicht könnt ihr ja auch mit dem "Kernteam" von nur 5 Leuten z.B. argumentieren.
(Der Rest ist dann eben nur Assistenz bzw. Leute, die sich nicht direkt am Drehablauf beteiligen sobald gefilmt wird.
Die stehen dann eben abseits wenn der eigentliche Dreh stattfindet um keine Wege / den Gehsteig z.B. nicht zu blockieren.)

Btw.: Drehgenehmigungen für größere Teams wird es wohl auch geben (müssen) - Auch ohne dass Straßen gesperrt werden müssen.
Einfach mal anfragen wie das so abläuft. Müsst ja noch nicht sagen, um welches Projekt es genau geht ...
Einfach mal unverbindlich anrufen z.B. - Reicht ja auch um mal grob im Bilde zu sein ^^.
Falls sich wer für zu lange Technik-Videos interessiert ^^: https://www.youtube.com/user/AustrianGeek
Zur Info: Mit (*) markierte bzw. "amzn.to"-Links sind Affiliate- bzw. Werbelinks (!)




TheGadgetFilms
Beiträge: 1174

Re: Drehen ohne Genehmigung

Beitrag von TheGadgetFilms » Mo 04 Okt, 2021 17:56

Anrufen. Manche Menschen sind wirklich sehr hilfsbereit.
Mir haben sie damals am Telefon gesagt da ist eh ne Baustelle in der Straße- da soll ich, da es am WE ist, einfach n paar Absperrungen von nehmen und selber Absperren. 20 Meter Gehwegabsperrung hat glaube ich 20 Euro für den Tag gekostet, 12 Komparsen...




Pianist
Beiträge: 7187

Re: Drehen ohne Genehmigung

Beitrag von Pianist » Mo 04 Okt, 2021 18:00

TheGadgetFilms hat geschrieben:
Mo 04 Okt, 2021 17:56
Mir haben sie damals am Telefon gesagt da ist eh ne Baustelle in der Straße- da soll ich, da es am WE ist, einfach n paar Absperrungen von nehmen und selber Absperren.
Bitte wie? Ein Mitarbeiter eines Berliner Bezirksamtes hat Dir gesagt, dass Du Dir ein paar dort an einer Baustelle vorhandene Absperrmittel nehmen sollst?

Matthias
Filme über Menschen, Politik und Technik.




TheGadgetFilms
Beiträge: 1174

Re: Drehen ohne Genehmigung

Beitrag von TheGadgetFilms » Mo 04 Okt, 2021 18:12

Genau.
Nur war Hamburg, vielleicht sind die da entspannter ;) Kleiner Dienstweg, finde ich gut dass es manchmal noch möglich ist.
Grüße




dienstag_01
Beiträge: 11591

Re: Drehen ohne Genehmigung

Beitrag von dienstag_01 » Mo 04 Okt, 2021 18:17

Als Independent Filmteam würd ich immer ohne Genehmigung drehen, es sei denn, ich brauche wirklich freie Bahn, also eine Absperrung o.ä.




Pianist
Beiträge: 7187

Re: Drehen ohne Genehmigung

Beitrag von Pianist » Mo 04 Okt, 2021 18:19

TheGadgetFilms hat geschrieben:
Mo 04 Okt, 2021 18:12
Genau.
Nur war Hamburg, vielleicht sind die da entspannter ;) Kleiner Dienstweg, finde ich gut dass es manchmal noch möglich ist.
Grüße
Klingt auf den ersten Blick gut. Aber nun denke mal genauer nach: Du nimmst Sperrmaterial einer vorhandenen Baustelle, nur wegen einer telefonischen Bemerkung eines Verwaltungsmitarbeiters, aber ohne Wissen der Baufirma oder der Absperrfirma. Nun ereignet sich dort ein Unfall mit Personenschaden, und ein Staatsanwalt kommt auf die Idee, dass das möglicherweise etwas damit zu tun hat, dass dort ein Filmmensch ein paar Absperrmittel weggenommen hat, um sie ein paar Meter weiter aufzustellen. Klingt dann schon nicht mehr so gut, oder?

Matthias
Filme über Menschen, Politik und Technik.




TheGadgetFilms
Beiträge: 1174

Re: Drehen ohne Genehmigung

Beitrag von TheGadgetFilms » Mo 04 Okt, 2021 18:27

War ne städtische Baustelle, er hat mir genau erklärt was abgesperrt ist, und was ich nehmen kann.
Klar könnte ich da nochmal drüber nachdenken, aber ich kann es auch einfach lassen und mir das Leben nicht so schwer machen ;)
Ich hab lange als AL gearbeitet, man muss halt immer abwägen was man machen kann, und was nicht.

LG




Pianist
Beiträge: 7187

Re: Drehen ohne Genehmigung

Beitrag von Pianist » Mo 04 Okt, 2021 18:48

TheGadgetFilms hat geschrieben:
Mo 04 Okt, 2021 18:27
War ne städtische Baustelle, er hat mir genau erklärt was abgesperrt ist, und was ich nehmen kann.
Das hätte ich mir noch mal per Mail schicken lassen, um nötigenfalls beweisen zu können, dass man genau das gemacht hat, was die Behörde gesagt hat. Denn wenn man was aus einer angeordneten Baustellenabsperrung rausnimmt, ist man möglicherweise schon im Bereich des gefährlichen Eingriffs in den Straßenverkehr.

Matthias
Filme über Menschen, Politik und Technik.




dienstag_01
Beiträge: 11591

Re: Drehen ohne Genehmigung

Beitrag von dienstag_01 » Mo 04 Okt, 2021 18:56

Pianist hat geschrieben:
Mo 04 Okt, 2021 18:48
TheGadgetFilms hat geschrieben:
Mo 04 Okt, 2021 18:27
War ne städtische Baustelle, er hat mir genau erklärt was abgesperrt ist, und was ich nehmen kann.
Das hätte ich mir noch mal per Mail schicken lassen, um nötigenfalls beweisen zu können, dass man genau das gemacht hat, was die Behörde gesagt hat. Denn wenn man was aus einer angeordneten Baustellenabsperrung rausnimmt, ist man möglicherweise schon im Bereich des gefährlichen Eingriffs in den Straßenverkehr.

Matthias
Ja, klar, das hätte der bestimmt auch gemacht. Und gleich noch eine Haftungsübernahme für alle deine weitern Drehs bis einschließlich 2032 mit angehängt ;)




Pianist
Beiträge: 7187

Re: Drehen ohne Genehmigung

Beitrag von Pianist » Mo 04 Okt, 2021 18:59

Ich bin echt ein Freund von unkomplizierten Lösungen und neige auch dazu, bei bestimmten Sachen möglichst keine schlafenden Hunde zu wecken, aber bei solchen Sachen wäre ich eher vorsichtig, weil die Auswirkungen zu groß sind.

Matthias
Filme über Menschen, Politik und Technik.




TheGadgetFilms
Beiträge: 1174

Re: Drehen ohne Genehmigung

Beitrag von TheGadgetFilms » Mo 04 Okt, 2021 19:04

Keine Angst, alles gemacht. Wenn ich mir nicht absolut sicher bei der ganzen Sache gewesen wäre, hätte ich sowas hier nicht gepostet, geschweige denn überhaupt gemacht. Es soll auch keine Anleitung sein, sondern eher die Ermutigung, einfach mal mit den Leuten persönlich zu reden, und Lösungen zu finden.


Na wenn du wüsstest was wir in unserer Freizeit alles mit Straßenabsperrungen anstellen... ;)




MrMeeseeks
Beiträge: 1489

Re: Drehen ohne Genehmigung

Beitrag von MrMeeseeks » Mo 04 Okt, 2021 19:15

Pianist hat geschrieben:
Mo 04 Okt, 2021 18:59
Ich bin echt ein Freund von unkomplizierten Lösungen und neige auch dazu, bei bestimmten Sachen möglichst keine schlafenden Hunde zu wecken, aber bei solchen Sachen wäre ich eher vorsichtig, weil die Auswirkungen zu groß sind.

Matthias
Passt zu deinen anderen Beiträgen die ebenfalls so wirken als hätte man Angst vor dem Leben selber. Es könnten ja Gasrohre explodieren und Felsbrocken auf das nächste Kinderkrankenhaus geschleudert werden.

Was hat dir denn so zugesetzt im Leben dass du stets so ängstlich agierst?




Pianist
Beiträge: 7187

Re: Drehen ohne Genehmigung

Beitrag von Pianist » Mo 04 Okt, 2021 19:20

Gar nichts. Ich habe immer nur die juristischen Dimensionen im Hinterkopf, weil ich weder Zeit noch Lust habe, mich um irgendwelchen Ärger kümmern zu müssen. Und spätestens beim Übergang vom Ordnungs- zum Strafrecht sollte man vorsichtig sein.

Matthias
Filme über Menschen, Politik und Technik.




TheGadgetFilms
Beiträge: 1174

Re: Drehen ohne Genehmigung

Beitrag von TheGadgetFilms » Mo 04 Okt, 2021 20:08

Absolut. Man muss halt gut abwägen (können).




Social Media

       
 Aktuelle Beiträge [alle Foren]
 
» Dongle Frage
von MrMeeseeks - Mi 11:24
» Canon EOS R7 und R10: APS-C-Kameras mit RF-Mount - günstiger S35-Traum für Filmer?
von funkytown - Mi 11:20
» KI hilft mit - Die Magic Mask in Davinci Resolve 18
von CameraRick - Mi 11:09
» Deep Fake - Ein Segen...
von cantsin - Mi 10:55
» ARRI S35-4K Kamera wird (hoffentlich) nächste Woche vorgestellt
von andieymi - Mi 10:36
» Top Gun: Maverick (2020) - offizieller Trailer
von Frank Glencairn - Mi 8:50
» Was schaust Du gerade?
von klusterdegenerierung - Di 23:19
» Für einen Netflix-Trailer nicht schlecht. Hat ordentlich Bums!!
von Benutzername - Di 21:43
» The Northman - offizieller Trailer
von Benutzername - Di 21:42
» Clips inkl. Nodetree öffnen?
von cantsin - Di 21:37
» SSD Speed - muß ich das verstehen?
von klusterdegenerierung - Di 19:49
» Laowa Nanomorph 1,5x - drei Cine-Anamorphoten für Super35 demnächst im Crowdfunding
von Darth Schneider - Di 19:43
» Z Cam E2G, E2C, E2-6F, E2-S6, E2-F8
von Funless - Di 19:07
» GH6 ProRes
von roki100 - Di 18:08
» Kommende Sony Alpha 7R V filmt wohl in 8K - Datenblatt geleakt
von slashCAM - Di 16:18
» AMD Ryzen 7000 und Mendocino - neue Prozessoren für Herbst angekündigt
von andieymi - Di 15:48
» Schnittrechner
von markusG - Di 11:24
» Elvis — Baz Luhrmann/Sam Bromell/Jeremy Doner
von Frank Glencairn - Di 9:01
» Offener Brief an Tim Cook wegen Final Cut Pro
von Frank Glencairn - Di 8:05
» Was hörst Du gerade?
von klusterdegenerierung - Di 0:44
» DJI Pocket 2 Active Tracking
von Jörg - Mo 19:01
» Fast wie selber gedreht: Ijon Tichy
von jogol - Mo 17:53
» Zoom F1: neuer kleiner Audio-Fieldrecorder mit Lavalier oder Richtmikrofon
von Blackbox - Mo 17:14
» >Der LED Licht Thread<
von Darth Schneider - Mo 17:13
» Nach dem Trailer zu urteilen, könnte der doch was werden
von pillepalle - Mo 17:01
» Marlene Dietrich - Wenn Ich Mir Was Wünschen Dürfte
von jogol - Mo 15:49
» Welches lichtstarke Autofokus EF-Objektiv für GH5 / Gh6?
von Darth Schneider - Mo 15:32
» Panasonics S Kameras: "Nasse" Sensorreinigung - womit?
von MK - Mo 15:19
» Sigma 24-70mm F2,8 Art Sonty EMount Verkauf oder Tausch gegen EF-Mount
von nanook - Mo 14:58
» Selbstgebaut: Die 35mm Filmkamera aus dem 3D-Drucker
von Jörg - Mo 14:44
» Junior-Cutter/Mediengestalter Bild/Ton (m/w/d) Berlin fest
von FilmproduktionBerlin - Mo 10:30
» Panasonic GH6 - Sensorqualität, Rolling Shutter und ein leise Vermutung...
von r.p.television - Mo 9:57
» Confess, Fletch — Greg Mottola/Zev Borow
von Map die Karte - Mo 9:38
» In der Dunkelheit farbig sehen: KI gibt schwarz-weißen Infrarotbildern die Farbe zurück
von Darth Schneider - Mo 9:37
» Raw und Whitebalance
von klusterdegenerierung - Mo 8:14
 
neuester Artikel
 
Magic Mask in Resolve 18

Hinter der "Magic Mask" versteckt sich ein neuronales Netz, welches nahezu vollautomatisch Masken erstellen kann. Diese Masken erlauben es Menschen sowie Objekte im Bild zur weiteren Bearbeitung vom Hintergrund freizustellen... weiterlesen>>

Sony FX3 + Powerzoom 16-35: Traumkombo?

Wir haben uns das neue, speziell für Video entwickelte Sony Weitwinkel-Zoom FE PZ 16-35 mm F4 G an der Sony FX3 im Gimbalsetup mit dem DJI R2 angeschaut. Hier unsere Praxiserfahrungen mit dem kompakten, motorisierten Sony Weitwinkel-Zoom, das wir sowohl für Architektur- und Establishing-Shots (Fake-Jib-Shot) als auch für Portrait- und Follow-Shots im Gimbalbetrieb genutzt haben. weiterlesen>>