slashCAM
Administrator
Administrator
Beiträge: 11262

Die besten DSLMs für Video: Sony, Canon, Panasonic, Nikon, Blackmagic, Fujifilm - welche Kamera wofür?

Beitrag von slashCAM » Do 15 Apr, 2021 17:06


Noch nie gab es so viele hochperformante Video-DSLMs wie aktuell. Es fällt nicht leicht, hier den Überblick zu behalten. Hier unser großer Überblick über die unserer Meinung nach besten Video DSLMs 2021 und wofür sich welche Kamera am besten eignet. Mit übersichtlichen Infos zu jeder Kamera und der jeweils besten Kamera für die unterschiedlichsten Projekte von Werbung bis Doku, von Hochzeit über Pro Foto/Video Projekte bis hin zu Musikvideo und Livestreaming.



Hier geht es zu Artikel auf den slashCAM Magazin-Seiten:
Test: Die besten DSLMs für Video: Sony, Canon, Panasonic, Nikon, Blackmagic, Fujifilm - welche Kamera wofür?




Darth Schneider
Beiträge: 9984

Re: Die besten DSLMs für Video: Sony, Canon, Panasonic, Nikon, Blackmagic, Fujifilm - welche Kamera wofür?

Beitrag von Darth Schneider » Do 15 Apr, 2021 17:33

@slashCAM
Danke, fürs zusammentragen all der Infos und für eure Gedanken und Tips.
Das ist sehr informativ und sehr schön geschrieben.
Gruss Boris
Ich werde der dunklen Seite widerstehen und mir die Pocket Pro heute nicht kaufen !




rob
Administrator
Administrator
Beiträge: 1351

Re: Die besten DSLMs für Video: Sony, Canon, Panasonic, Nikon, Blackmagic, Fujifilm - welche Kamera wofür?

Beitrag von rob » Do 15 Apr, 2021 18:32

Hi Boris,

vielen Dank für dein Feedback.

Ja, ist ein ganz schöner Brocken geworden -
freut mich dann natürlich um so mehr, wenn die Infos hilfreich sind.

Viele Grüße

Rob/
slashCAM




MrMeeseeks
Beiträge: 1391

Re: Die besten DSLMs für Video: Sony, Canon, Panasonic, Nikon, Blackmagic, Fujifilm - welche Kamera wofür?

Beitrag von MrMeeseeks » Do 15 Apr, 2021 18:47

Die Tests und Artikel sind eigentlich immer interessant und hilfreich.

Tue mich aber immer etwas schwer einen zu finden, vor allem wenn sie in mehrere Teile getrennt wurden.

Übrigens hier im Test kann ich die S1/SH1 nicht anklicken, werde immer zur S5 geworfen.




tom
Administrator
Administrator
Beiträge: 1373

Re: Die besten DSLMs für Video: Sony, Canon, Panasonic, Nikon, Blackmagic, Fujifilm - welche Kamera wofür?

Beitrag von tom » Fr 16 Apr, 2021 11:23

MrMeeseeks hat geschrieben:
Do 15 Apr, 2021 18:47
Die Tests und Artikel sind eigentlich immer interessant und hilfreich.

Tue mich aber immer etwas schwer einen zu finden, vor allem wenn sie in mehrere Teile getrennt wurden.

Übrigens hier im Test kann ich die S1/SH1 nicht anklicken, werde immer zur S5 geworfen.
Danke für den Hinweis - es müsste jetzt funktionieren.

Thomas
slashCAM




Franky3000
Beiträge: 68

Re: Die besten DSLMs für Video: Sony, Canon, Panasonic, Nikon, Blackmagic, Fujifilm - welche Kamera wofür?

Beitrag von Franky3000 » Fr 16 Apr, 2021 12:06

Die R6 ist unterschätzt. Schön das ihr hier gebührend Beachtung geschenkt wurde. Für eine 20 Megapixel Fotokamera mit schlechterem Dynamikumfang als die günstigere und 3 drei Jahre ältere gilt sich zurecht als hoch bepreist. Wenn man aber die guten Videofunktionen miteinkalkuliert und die Overheating-Problematik im eigenen Anwendungsfall kein Problem darstellt, kann sie ein sehr attraktiver Deal sein. Allein schon nicht 2 Kameras rumschleppen zu müssen ist für alle die Foto und Video brauchen eine große Erleichterung.




funkytown
Beiträge: 984

Re: Die besten DSLMs für Video: Sony, Canon, Panasonic, Nikon, Blackmagic, Fujifilm - welche Kamera wofür?

Beitrag von funkytown » Fr 16 Apr, 2021 12:40

Vielen Dank für den tollen Überblick. Damit kann jeder sein Werkzeug für sein Projekt finden und es hat endlich mal ein Ende mit dem ***wanz Vergleich ;)




funkytown
Beiträge: 984

Re: Die besten DSLMs für Video: Sony, Canon, Panasonic, Nikon, Blackmagic, Fujifilm - welche Kamera wofür?

Beitrag von funkytown » Fr 16 Apr, 2021 13:05

Eine Frage zur Sigma FP:
Im Gegensatz zu allen anderen Kameras hier wird die Sigma fp ohne zusätzliche Treiber von Desktopsystemen als USB-Webcam erkannt. Hinzu kommt, dass die Sigma FP ebenfalls als einzige Kamera hier das Audiosignal ihres eingebauten Mikros für Videokonferencing-Software ohne zusätzliche Hardware und Treiber zur Verfügung stellt.
Welche Vorteile hat das? Bedeutet das auch, dass man keine Latenzprobleme bei Videokonferenzen hat?




funkytown
Beiträge: 984

Re: Die besten DSLMs für Video: Sony, Canon, Panasonic, Nikon, Blackmagic, Fujifilm - welche Kamera wofür?

Beitrag von funkytown » Fr 16 Apr, 2021 13:11

Der Test bestätigt mich mit meiner Einschätzung, dass die Panasonic S1 derzeit mit Abstand das beste Preis/Leistungsverhältnis hat. Derzeit gibt es die Kamera mit Cashback für 1.650€. Mit dem Sigma 24-70/2.8 liegt man dann bei rund 2.800€. Erstaunlich war man derzeit für sein Geld bekommt.




cantsin
Beiträge: 10235

Re: Die besten DSLMs für Video: Sony, Canon, Panasonic, Nikon, Blackmagic, Fujifilm - welche Kamera wofür?

Beitrag von cantsin » Fr 16 Apr, 2021 13:18

funkytown hat geschrieben:
Fr 16 Apr, 2021 13:05
Eine Frage zur Sigma FP:
Im Gegensatz zu allen anderen Kameras hier wird die Sigma fp ohne zusätzliche Treiber von Desktopsystemen als USB-Webcam erkannt. Hinzu kommt, dass die Sigma FP ebenfalls als einzige Kamera hier das Audiosignal ihres eingebauten Mikros für Videokonferencing-Software ohne zusätzliche Hardware und Treiber zur Verfügung stellt.
Welche Vorteile hat das? Bedeutet das auch, dass man keine Latenzprobleme bei Videokonferenzen hat?
Ja. Aber mangels brauchbarem Autofokus der Kamera finde ich deren Webcam-Feature nicht so praxistauglich... Zumal man dann auch der USB-Port blockiert ist und man einen Dummy-Akku für die Stromversorgung braucht.




funkytown
Beiträge: 984

Re: Die besten DSLMs für Video: Sony, Canon, Panasonic, Nikon, Blackmagic, Fujifilm - welche Kamera wofür?

Beitrag von funkytown » Fr 16 Apr, 2021 13:41

cantsin hat geschrieben:
Fr 16 Apr, 2021 13:18
funkytown hat geschrieben:
Fr 16 Apr, 2021 13:05
Eine Frage zur Sigma FP:



Welche Vorteile hat das? Bedeutet das auch, dass man keine Latenzprobleme bei Videokonferenzen hat?
Ja. Aber mangels brauchbarem Autofokus der Kamera finde ich deren Webcam-Feature nicht so praxistauglich... Zumal man dann auch der USB-Port blockiert ist und man einen Dummy-Akku für die Stromversorgung braucht.
Für eine Webkonferenz brauche ich ja keinen AF. Ich sitze ja am Schreibtisch und die Entfernung zur Kamera ändert sich ja nicht. Dummy Akku ist jetzt auch nicht so das Problem.




cantsin
Beiträge: 10235

Re: Die besten DSLMs für Video: Sony, Canon, Panasonic, Nikon, Blackmagic, Fujifilm - welche Kamera wofür?

Beitrag von cantsin » Fr 16 Apr, 2021 14:07

funkytown hat geschrieben:
Fr 16 Apr, 2021 13:41
Für eine Webkonferenz brauche ich ja keinen AF. Ich sitze ja am Schreibtisch und die Entfernung zur Kamera ändert sich ja nicht. Dummy Akku ist jetzt auch nicht so das Problem.
Naja, dann musst Du schon die Blende runter- und die ISO raufziehen, um nicht bei jeder Kopf-/Körperbewegung aus dem Fokusbereich zu verschwinden, und hast dann ein Bild, das sich auch nicht mehr großartig von dem einer normalen Webcam unterscheidet. Selbst bessere Logitech-Webcams haben Auto- statt Fixfokus.

Für einen Dummy-Akku musst Du die Kamera so riggen, dass sie erhöht steht, damit das Stromkabel aus der Gehäuseunterseite geführt werden kann. Ich hab's nochmal getestet, ihr Akku wird im USB-Webcam-Modus nicht geladen.

Ich sehe hier ehrlich keine Vorteile (eher Nachteile) ggü. einer Lösung mit jeder anderen der hier besprochenen DSLMs und einem Elgato Camlink für 120 EUR oder einem Atomos Connect für 90 EUR - zumal Sigmas eigene Netzteil/Dummy-Akku-Adapter-Lösung für die fp auch 80 EUR kostet...




funkytown
Beiträge: 984

Re: Die besten DSLMs für Video: Sony, Canon, Panasonic, Nikon, Blackmagic, Fujifilm - welche Kamera wofür?

Beitrag von funkytown » Fr 16 Apr, 2021 14:13

cantsin hat geschrieben:
Fr 16 Apr, 2021 14:07
Ich sehe hier ehrlich keine Vorteile (eher Nachteile) ggü. einer Lösung mit jeder anderen der hier besprochenen DSLMs und einem Elgato Camlink für 120 EUR oder einem Atomos Connect für 90 EUR - zumal Sigmas eigene Netzteil/Dummy-Akku-Adapter-Lösung für die fp auch 80 EUR kostet...
Wie sieht es mit der Latenz bei Elgato oder Atomos aus? Sind da auch dann Bild und Ton synchron?




cantsin
Beiträge: 10235

Re: Die besten DSLMs für Video: Sony, Canon, Panasonic, Nikon, Blackmagic, Fujifilm - welche Kamera wofür?

Beitrag von cantsin » Fr 16 Apr, 2021 14:22

funkytown hat geschrieben:
Fr 16 Apr, 2021 14:13
Wie sieht es mit der Latenz bei Elgato oder Atomos aus? Sind da auch dann Bild und Ton synchron?
"Fortunately, the Cam Link is built very differently from most video capture systems. USB 3.0 supports one-way real time streaming with virtual zero latency. Most of the time we were seeing sub-10 millisecond lag, which is extremely impressive for this kind of hardware."
https://nerdtechy.com/elgato-cam-link-review

Ich habe aber keine eigene Praxiserfahrung mit diesen Lösungen. Verwende selbst einen Atem Mini und habe damit keine Latenzprobleme.




Lorphos
Beiträge: 155

Re: Die besten DSLMs für Video: Sony, Canon, Panasonic, Nikon, Blackmagic, Fujifilm - welche Kamera wofür?

Beitrag von Lorphos » Fr 16 Apr, 2021 15:55

Hallo,

ich finde die Lumix G9 hätte auch noch auf die Liste gekonnt. Sie bietet noch einen besseren Antishake als die GH5 und ist zudem leichter und preiswerter. Seit Firmware 2.0 kann sie 4:2:2 10bit 4K30 mit VLog-Option.
Nachteile sind keine XLR Option und das 30-Minuten-Limit.

Was mir bei der GH5 auch unter "Pro" noch fehlt ist der Preisvorteil sowohl beim Body als auch bei den Objektiven. Vollformat ist einfach teurer. Hinzu kommt noch dass einige der neuren Vollformatlinsen erst seit kurzem auf dem Markt sind so daß der Gebrauchtmarkt noch leer ist.

Ich habe nur drei Objektive neu gekauft, beim Rest (hochwertige Objektive) habe ich jeweils ca. 40-60% gespart.
Zuletzt geändert von Lorphos am Fr 16 Apr, 2021 16:08, insgesamt 3-mal geändert.




Lorphos
Beiträge: 155

Re: Die besten DSLMs für Video: Sony, Canon, Panasonic, Nikon, Blackmagic, Fujifilm - welche Kamera wofür?

Beitrag von Lorphos » Fr 16 Apr, 2021 16:00

funkytown hat geschrieben:
Fr 16 Apr, 2021 13:11
Der Test bestätigt mich mit meiner Einschätzung, dass die Panasonic S1 derzeit mit Abstand das beste Preis/Leistungsverhältnis hat. Derzeit gibt es die Kamera mit Cashback für 1.650€. Mit dem Sigma 24-70/2.8 liegt man dann bei rund 2.800€. Erstaunlich war man derzeit für sein Geld bekommt.
Kommt drauf an was Du brauchst. Eine Lumix G9 kostet ca 900€, dazu das 12-35mm f/2.8 ab 750€, da landest Du also fast beim halben Preis. Außerdem hast Du die Option das Equipment gebraucht zu kaufen für nochmal deutlich weniger. Aber ist die Videoqualität nur halb so gut? Wohl kaum.




MrMeeseeks
Beiträge: 1391

Re: Die besten DSLMs für Video: Sony, Canon, Panasonic, Nikon, Blackmagic, Fujifilm - welche Kamera wofür?

Beitrag von MrMeeseeks » Fr 16 Apr, 2021 18:47

Lorphos hat geschrieben:
Fr 16 Apr, 2021 16:00
funkytown hat geschrieben:
Fr 16 Apr, 2021 13:11
Der Test bestätigt mich mit meiner Einschätzung, dass die Panasonic S1 derzeit mit Abstand das beste Preis/Leistungsverhältnis hat. Derzeit gibt es die Kamera mit Cashback für 1.650€. Mit dem Sigma 24-70/2.8 liegt man dann bei rund 2.800€. Erstaunlich war man derzeit für sein Geld bekommt.
Kommt drauf an was Du brauchst. Eine Lumix G9 kostet ca 900€, dazu das 12-35mm f/2.8 ab 750€, da landest Du also fast beim halben Preis. Außerdem hast Du die Option das Equipment gebraucht zu kaufen für nochmal deutlich weniger. Aber ist die Videoqualität nur halb so gut? Wohl kaum.
Was sollen denn diese löchrigen Argumente? Löst ein 3000€ Zeiss Glas 6x höher auf als irgendein vergleichbares 500€ Sigma Objektiv? Sicher nicht, dennoch ist der Preis gerechtfertigt.

Bei der Panasonic G9 sind 4K 30p mit einem MFT Sensor und dem Dynamikumfang einer Seegurke halt das höchste der Gefühle. Bei einer S1 bekommt man für wenige hundert Euro wesentlich mehr.

Und abgesehen von den Joghurtbechern sind die MFT Objektive alles andere als günstig, vor allem die Linsen die versuchen den kleinen Sensor zu kompensieren.




funkytown
Beiträge: 984

Re: Die besten DSLMs für Video: Sony, Canon, Panasonic, Nikon, Blackmagic, Fujifilm - welche Kamera wofür?

Beitrag von funkytown » Fr 16 Apr, 2021 19:10

Also ich bin mit der GH5 (immer noch) sehr zufrieden. Mit dem 12/1.4 und 17/1.2 tolle Kombi mit genügend Freistellungspotential. Nutze die Kamera gerne auf dem Gimbal DJI RC2. Alles schön leicht und kompakt. Geringerer Dynamikumfang spielt selten eine Rolle.
Zuletzt geändert von funkytown am Fr 16 Apr, 2021 21:44, insgesamt 1-mal geändert.




pillepalle
Beiträge: 4941

Re: Die besten DSLMs für Video: Sony, Canon, Panasonic, Nikon, Blackmagic, Fujifilm - welche Kamera wofür?

Beitrag von pillepalle » Fr 16 Apr, 2021 21:33

Nachdem die Nikon bei Slashcam so schlecht abgeschnitten hatte, war auch bei mir ein Kameraupgrade nötig :)

Bild

VG
Ich bin mit der Z6II zufrieden. Ich bin mit der Z6II zufrieden. Ich bin mit der Z6II zufrieden... :)




iasi
Beiträge: 18749

Re: Die besten DSLMs für Video: Sony, Canon, Panasonic, Nikon, Blackmagic, Fujifilm - welche Kamera wofür?

Beitrag von iasi » Fr 16 Apr, 2021 21:52

Bei der Sony A7S III würde ich noch die hohe Empfindlichkeit und externes 16bit-Raw ergänzen.




cantsin
Beiträge: 10235

Re: Die besten DSLMs für Video: Sony, Canon, Panasonic, Nikon, Blackmagic, Fujifilm - welche Kamera wofür?

Beitrag von cantsin » Fr 16 Apr, 2021 22:00

iasi hat geschrieben:
Fr 16 Apr, 2021 21:52
Bei der Sony A7S III würde ich noch die hohe Empfindlichkeit und externes 16bit-Raw ergänzen.
Das ist auch nur 12bit (16bit linear als 12bit logarithmisches ProRes Raw gespeichert, wie bei eigentlich allen Raw-Video-Formaten, einschließlich ArriRaw und Redcode).




iasi
Beiträge: 18749

Re: Die besten DSLMs für Video: Sony, Canon, Panasonic, Nikon, Blackmagic, Fujifilm - welche Kamera wofür?

Beitrag von iasi » Fr 16 Apr, 2021 22:25

cantsin hat geschrieben:
Fr 16 Apr, 2021 22:00
iasi hat geschrieben:
Fr 16 Apr, 2021 21:52
Bei der Sony A7S III würde ich noch die hohe Empfindlichkeit und externes 16bit-Raw ergänzen.
Das ist auch nur 12bit (16bit linear als 12bit logarithmisches ProRes Raw gespeichert, wie bei eigentlich allen Raw-Video-Formaten, einschließlich ArriRaw und Redcode).
Ja schon.
Die Kamera - so Sony - gibt jedoch 16bit aus.
Und auch Atomos sagt:
This is converted from the camera's 16-bit linear RAW output.
https://www.atomos.com/compatible-cameras/a7s-iii

Bei Red gab´s auch schon diese Frage, ob es nun 12 oder 16bit sind:
http://www.reduser.net/forum/showthread ... know/page3
In Resolve kann man dann ja immerhin auf 16bit stellen. :)

Arri ist diesbezgl eindeutiger: The sensor readout of our ALEV III is a raw Bayer frame provided as uncompressed, 12 bit log ARRIRAW data.
https://www.arri.com/en/learn-help/lear ... dion-44222

Wobei das sowieso eher akademisch ist.




Darth Schneider
Beiträge: 9984

Re: Die besten DSLMs für Video: Sony, Canon, Panasonic, Nikon, Blackmagic, Fujifilm - welche Kamera wofür?

Beitrag von Darth Schneider » Sa 17 Apr, 2021 07:12

@Lorphos
Ich denke wenn SlashCAM die G9 auf die Liste genommen hätte, müsste dort dann aber die 4K Pocket und die Gh5s dort auch noch sein. Ausserdem ist die sehr ähnliche Gh5 doch dort und die bietet schon ein wenig mehr für Filmer als die G9.
Abgesehen davon finde ich gerade die G9/Gh5 und das Panasonic 12-35mm/ Olympus 12-40mm eigentlich leider immer viel zu teuer gebraucht.
Auch der Neupreis finde ich inzwischen zu teuer.
Was aber grundsätzlich ja kein schlechtes Zeichen ist...
Gruss Boris
Ich werde der dunklen Seite widerstehen und mir die Pocket Pro heute nicht kaufen !




dnalor
Beiträge: 436

Re: Die besten DSLMs für Video: Sony, Canon, Panasonic, Nikon, Blackmagic, Fujifilm - welche Kamera wofür?

Beitrag von dnalor » Sa 17 Apr, 2021 09:19

Mir persönlich fehlt hier noch die C70, die ja in die gleiche Kategorie wie Fx3 und Blackmagic gehört.




Schleichmichel
Beiträge: 2200

Re: Die besten DSLMs für Video: Sony, Canon, Panasonic, Nikon, Blackmagic, Fujifilm - welche Kamera wofür?

Beitrag von Schleichmichel » Sa 17 Apr, 2021 13:14

Ich denke, bei mir wird es der GH5-Nachfolger mit MFT.

Aber: Gibt es MFT-Objektive für die GH5 (oder dann eben 6), die eine stufenlose Blende haben? Ich bin kein großer Fan von ruckartigen Blendensprüngen während der laufenden Aufnahme. In manchen Situationen möchte ich einfach die Blende in der Hand haben.




funkytown
Beiträge: 984

Re: Die besten DSLMs für Video: Sony, Canon, Panasonic, Nikon, Blackmagic, Fujifilm - welche Kamera wofür?

Beitrag von funkytown » Sa 17 Apr, 2021 13:18

Schleichmichel hat geschrieben:
Sa 17 Apr, 2021 13:14
Ich denke, bei mir wird es der GH5-Nachfolger mit MFT.

Aber: Gibt es MFT-Objektive für die GH5 (oder dann eben 6), die eine stufenlose Blende haben? Ich bin kein großer Fan von ruckartigen Blendensprüngen während der laufenden Aufnahme. In manchen Situationen möchte ich einfach die Blende in der Hand haben.
Wenn Du mit einem Speedbooster und adaptierten Objektiven (z.B Nikon F) arbeitest, kannst Du die Blende stufenlos am Adapter verstellen.




Schleichmichel
Beiträge: 2200

Re: Die besten DSLMs für Video: Sony, Canon, Panasonic, Nikon, Blackmagic, Fujifilm - welche Kamera wofür?

Beitrag von Schleichmichel » Sa 17 Apr, 2021 13:25

Ja, mit Adaptern wird einiges gehen. Frage aber trotzdem nach MFT-Objektiven mit Blendenringen (also gerne mit beiden...Blende und Fokus). Sucht man im Netz nach sowas, finde ich nur die üblichen MFT-Objektive ohne Blendenring.




Schleichmichel
Beiträge: 2200

Re: Die besten DSLMs für Video: Sony, Canon, Panasonic, Nikon, Blackmagic, Fujifilm - welche Kamera wofür?

Beitrag von Schleichmichel » Sa 17 Apr, 2021 13:27

EDIT: Oh, irrtum. Es gibt inzwischen einige MFT-Objektive mit beiden Ringen.




pillepalle
Beiträge: 4941

Re: Die besten DSLMs für Video: Sony, Canon, Panasonic, Nikon, Blackmagic, Fujifilm - welche Kamera wofür?

Beitrag von pillepalle » Sa 17 Apr, 2021 13:36

dnalor hat geschrieben:
Sa 17 Apr, 2021 09:19
Mir persönlich fehlt hier noch die C70, die ja in die gleiche Kategorie wie Fx3 und Blackmagic gehört.
Eigentlich gehören die alle drei nicht in die Kategorie DSLM, denn bei einer DSLM handelt es sich ja eigentlich um einen Fotoapparat (Systemkamera), bei dem die Komponenten austauschbar sind. Die drei oben genannten sind aber alle Film-/Videokameras, mit denen man eher behelfsmäßig fotografieren kann. Auch wenn die Grenzen mittlerweile fließend sind, würde man eine Videokamera normalerweise nicht als DSLM bezeichnen. Just my 2 cents.

VG
Ich bin mit der Z6II zufrieden. Ich bin mit der Z6II zufrieden. Ich bin mit der Z6II zufrieden... :)

Zuletzt geändert von pillepalle am Sa 17 Apr, 2021 13:42, insgesamt 1-mal geändert.




MrMeeseeks
Beiträge: 1391

Re: Die besten DSLMs für Video: Sony, Canon, Panasonic, Nikon, Blackmagic, Fujifilm - welche Kamera wofür?

Beitrag von MrMeeseeks » Sa 17 Apr, 2021 13:39

Schleichmichel hat geschrieben:
Sa 17 Apr, 2021 13:27
EDIT: Oh, irrtum. Es gibt inzwischen einige MFT-Objektive mit beiden Ringen.
Die Blendenringe sind aber auch recht hakelig im MFT System. Das sind meist die Panasonic Leica Objektive, die haben nur Klicks und sich elektronisch geregelt. Das 10-25 bildet hier die Ausnahme.

Die genannte Alternative wäre ein Nikon F/G Adapter oder Speed Booster. Das Problem ist dann aber dass man bei Zoom-Objektiven immer die Brennweite für den Stabi eintragen muss, das hat mir jegliche Freude am Sigma 18-35 an der GH5 ruiniert.

Dann bleiben noch die Voigtländer Objektive 10.5, 17.5, 25, 42.5, 60mm usw.

Samyang/Walimex hat noch viele manuelle Linsen. Meike und Mitakon ebenfalls.

Also was Objektive betrifft ist das MFT System mehr als gut bestückt, da kann die GH6 gerne kommen.




Axel
Beiträge: 14519

Re: Die besten DSLMs für Video: Sony, Canon, Panasonic, Nikon, Blackmagic, Fujifilm - welche Kamera wofür?

Beitrag von Axel » Sa 17 Apr, 2021 15:29

Schleichmichel hat geschrieben:
Sa 17 Apr, 2021 13:14
Gibt es MFT-Objektive für die GH5 (oder dann eben 6), die eine stufenlose Blende haben? Ich bin kein großer Fan von ruckartigen Blendensprüngen während der laufenden Aufnahme. In manchen Situationen möchte ich einfach die Blende in der Hand haben.
Ich habe ein VF-Objektiv mit klickloser Blende. Ich denke aber, dass von einem puristischen Standpunkt aus gesehen ein stufenloser elektronischer ND wie bei der FX6 oder schlicht ein manueller Vari-ND vorm Objektiv besser wäre. Bzw.: welche Argumente hast du für eine Blendenregelung während der Aufnahme gegenüber einem ND?

Übrigens: hallo Schleichmichel, lange nichts von dir gelesen.
pillepalle hat geschrieben:
Sa 17 Apr, 2021 13:36
dnalor hat geschrieben:
Sa 17 Apr, 2021 09:19
Mir persönlich fehlt hier noch die C70, die ja in die gleiche Kategorie wie Fx3 und Blackmagic gehört.
Eigentlich gehören die alle drei nicht in die Kategorie DSLM, denn bei einer DSLM handelt es sich ja eigentlich um einen Fotoapparat (Systemkamera), bei dem die Komponenten austauschbar sind. Die drei oben genannten sind aber alle Film-/Videokameras, mit denen man eher behelfsmäßig fotografieren kann. Auch wenn die Grenzen mittlerweile fließend sind, würde man eine Videokamera normalerweise nicht als DSLM bezeichnen. Just my 2 cents.
Die Unterscheidung fängt langsam an, albern zu werden. DSLMs sind heute entweder gut genug für Video oder zunehmend umgekehrt: gut genug für Fotos. Ist die C70 nicht sogar auch "netflix-approved"? Ist doch interessant, dass eine Lumix und eine Bridge-Kamera den Ritterschlag gekriegt haben, die BM Cinema-Pockets dagegen nicht. Ich weiß nicht, ob wir allzu viel darauf geben sollten. Von führenden Waschmaschinenherstellern empfohlen. Klar doch.
Na und? Im Fernsehen wird ja auch alles wiederholt ...




pillepalle
Beiträge: 4941

Re: Die besten DSLMs für Video: Sony, Canon, Panasonic, Nikon, Blackmagic, Fujifilm - welche Kamera wofür?

Beitrag von pillepalle » Sa 17 Apr, 2021 15:46

@ Axel

Die Unterscheidung ist eigentlich ganz einfach. Eine DSLM/DSLR ist ein Fotoapparat, bzw ein Gerät das im Wesentlichen als solcher entwickelt wurde. Eine C70, FX3, oder Pocket sind es nicht. Die Hersteller bezeichnen sie ja selber als Cinema-Camera. Über den Begriff kann man sicher auch streiten, aber nicht darüber, dass sie vor allem zum Filmen gebaut wurden :)

VG
Ich bin mit der Z6II zufrieden. Ich bin mit der Z6II zufrieden. Ich bin mit der Z6II zufrieden... :)




cantsin
Beiträge: 10235

Re: Die besten DSLMs für Video: Sony, Canon, Panasonic, Nikon, Blackmagic, Fujifilm - welche Kamera wofür?

Beitrag von cantsin » Sa 17 Apr, 2021 15:51

pillepalle hat geschrieben:
Sa 17 Apr, 2021 15:46
Die Unterscheidung ist eigentlich ganz einfach. Eine DSLM/DSLR ist ein Fotoapparat, bzw ein Gerät das im Wesentlichen als solcher entwickelt wurde. Eine C70, FX3, oder Pocket sind es nicht. Die Hersteller bezeichnen sie ja selber als Cinema-Camera. Über den Begriff kann man sicher auch streiten, aber nicht darüber, dass sie vor allem zum Filmen gebaut wurden :)
Bei Kameras wie der Panasonic S1H, Sony A7sIII und Sigma fp ist aber nicht mehr klar, wofür sie primär gebaut wurden...




pillepalle
Beiträge: 4941

Re: Die besten DSLMs für Video: Sony, Canon, Panasonic, Nikon, Blackmagic, Fujifilm - welche Kamera wofür?

Beitrag von pillepalle » Sa 17 Apr, 2021 15:59

@ catsin

Das stimmt natürlich. Aber sie haben im Wesentlichen die Technik einer Fotokamera, auch wenn die Videofeatures am Ende des Tages die interessanteren sind. Die fp ist da sicher am wenigsten DSLM. Aber der Begriff als solcher wurde immer im Zusammenhang mit Fotoapparaten verwendet. Der Trend zu immer kompakteren Foto- und Videokameras lässt die Grenze natürlich verschwimmen.

VG
Ich bin mit der Z6II zufrieden. Ich bin mit der Z6II zufrieden. Ich bin mit der Z6II zufrieden... :)




nachtaktiv
Beiträge: 3127

Re: Die besten DSLMs für Video: Sony, Canon, Panasonic, Nikon, Blackmagic, Fujifilm - welche Kamera wofür?

Beitrag von nachtaktiv » So 18 Apr, 2021 00:50

slashCAM hat geschrieben:
Do 15 Apr, 2021 17:06

Noch nie gab es so viele hochperformante Video-DSLMs wie aktuell. Es fällt nicht leicht, hier den Überblick zu behalten.
Kameras für Bonzen. Für alle anderen ist die Übersicht eher mau.
Die Ignore Funktion ist ein Segen <3




Social Media

       
 Aktuelle Beiträge [alle Foren]
 
» Was hast Du zuletzt gekauft?
von ruessel - Di 8:04
» Petition zur Reformierung der Ö-R von Sabine Rollberg
von Darth Schneider - Di 8:02
» MiniDV Timestamp anzeigen
von vaio - Di 7:32
» Was schaust Du gerade?
von klusterdegenerierung - Di 6:49
» Tokina veröffentlicht 21mm T1.5 und 29mm T1.5 Cinema Vista Prime Objektive
von pillepalle - Di 3:06
» Filmemacher-Basistips
von cantsin - Di 2:32
» Destruktive vs. Non-destruktive Audiobearbeitung
von cantsin - Di 1:36
» Bitte um Kaufberatung: Beste DSM (B-Unit) für Videojournalismus
von Drushba - Di 1:21
» Mocha in After Effects
von Fleischorgel - Di 0:05
» Merkwürdige 8mm-Camcorder-Anschlüsse
von DezorianGuy - Mo 23:57
» Blackmagic Pocket 4K Blende mit Viltrox nicht möglich
von basarseven - Mo 23:13
» Was ist der Unterschied zwischen Beschichten und Eindiffundieren von Farbfolien?
von Fleischorgel - Mo 23:10
» Was hörst Du gerade?
von klusterdegenerierung - Mo 22:48
» Streaming mit OBS und Atem Mini
von Sammy D - Mo 22:17
» Nach 7 Jahren mit der OG BMPCC finde ich das Bild noch immer schön.
von roki100 - Mo 21:35
» Verkaufe: Canon FD SSC Set (28/35/50/85)
von andieymi - Mo 21:25
» Neue Kamera für automatisierte Live-Sportproduktion
von Frank Glencairn - Mo 20:49
» Von der Sony FS5II zur FX6 wechseln?
von klusterdegenerierung - Mo 19:47
» Canon EOS R5 versus R5 C versus C70 versus R3 - welche Kamera wofür?
von c-m-o-n - Mo 19:40
» FX6 Commercial with AF BTS
von Pianist - Mo 19:00
» The Ipcress File — James Watkins/John Hodge
von Map die Karte - Mo 18:55
» Atomos Ninja V/Ninja V+ plus Canon EOS R5 C: ProRes RAW Aufnahme mit bis zu 8K 30fps
von Fader8 - Mo 18:49
» Canon R5 C - 8K Cinema EOS Kamera mit Vollformat-Sensor ist offiziell
von iasi - Mo 17:57
» Der Herr der Ringe: Die Ringe der Macht (The Lord of the Rings: The Rings of Power) — Patrick McKay/John D. Payne
von Darth Schneider - Mo 17:03
» Schultheater-Ausrüstung
von rob - Mo 16:02
» ARTE: Das Seil. 3 teilige Miniserie.
von Funless - Mo 15:32
» CAME-TV 5.4" OnCamera Monitor mit 3G-SDI und HDMI 2.0
von Darth Schneider - Mo 13:53
» Kostenloses Einsteigertraining-Webinar für DaVinci Resolve von Blackmagic
von RUKfilms - Mo 12:57
» Monopod für C70
von Pianist - Mo 12:52
» Verkaufe: Zeiss Contax Set (18/28/35/50/85/135)
von andieymi - Mo 11:42
» Verkaufe: Leica R Set (24/28/35/50/90)
von andieymi - Mo 11:41
» GoPro Hero 4 Black top Zustand Action Cam 4K 100€ VHB
von Mr NN - Mo 10:53
» Canon 16-35mm F4 L IS OVP Objektiv Weitwinkel nur 600€
von Mr NN - Mo 10:49
» bmpcc 4k, welcher speedbooster mit bronica sq objektiven
von Darth Schneider - Mo 10:36
» Canon Cinema EOS C70 - S35 RF-Mount mit optionalem EF-Speedbooster
von markusG - Mo 9:01
 
neuester Artikel
 
Canon EOS R5 vs R5 C vs C70 vs R3


Noch nie gab es so viele hochwertige Bewegtbild-Werkzeuge für videoaffine User / Filmer im aktuellen Canon RF-Portfolio. Alle haben 12 Bit Cinema RAW-Aufnahmen sowie LOG im Angebot und verfügen über Canons Dual Pixel AF. Doch was sind die wichtigsten Unterschiede und für wen macht welche EOS am meisten Sinn? Hier ein Beitrag zur Klärung ... weiterlesen>>

Blackmagic URSA Broadcast G2 Sensor Test

Wir hatten ja bereits in einem Artikel die unterschiedlichen Gesichter der Blackmagic URSA Broadcast G2 näher betrachtet, jedoch steht noch eine grundsätzliche Frage zur Klärung im Raum: Wie verhält sich der Sensor - auch im Vergleich zu den anderen URSA-Modellen? weiterlesen>>

neuestes Video
 

Aktuelles Video:
concatenation 2 OLYMPIC GAME

Die olympischen Spiele als großes bewegtes Puzzle, bei dem man sich die Teilchen passend zuschneiden kann -- genug Geduld vorausgesetzt...