slashCAM
Administrator
Administrator
Beiträge: 11260

Sony PXW-FX9 - Vollformat-Bildqualität für Broadcast und Cinema?

Beitrag von slashCAM » Mo 23 Dez, 2019 12:39

Bild
Nun ist Sonys FX9 auch bei uns eingetrudelt und wir wollen natürlich noch erste Ergebnisse vor den Weihnachtsfeiertagen präsentieren. Wir üblich betrachten wir dabei zuerst gerne einmal detailliert auf die Qualitäten der Signalverarbeitung und des Sensors...



Hier geht es zu Artikel auf den slashCAM Magazin-Seiten:
Test: Sony PXW-FX9 - Vollformat-Bildqualität für Broadcast und Cinema?




-paleface-
Beiträge: 2791

Re: Sony PXW-FX9 - Vollformat-Bildqualität für Broadcast und Cinema?

Beitrag von -paleface- » Mo 23 Dez, 2019 14:33

Youtuber mit der Suche nach dem extremen Schärfekick, kommen dagegen hier nicht auf ihre Kosten und dürften mit ungefilterten Sensoren von DSLR/DSLM-Kameras besser beraten sein.
Was sollen den YouTuber mit so einer Kamera?

Schreibt doch bitte Werbefilmer oder sowas...die suchen auch gerne mal den Schärfekick ;-)

Im Vergleich zur FX9 wird denke ich die Canon die bessere Wahl sein.
www.mse-film.de | Kurzfilme & Videoclips

www.daszeichen.de | Filmproduktion & Postproduktion




jansi
Beiträge: 391

Re: Sony PXW-FX9 - Vollformat-Bildqualität für Broadcast und Cinema?

Beitrag von jansi » Mo 23 Dez, 2019 14:46

Danke für den Test! Im Vergleich zur Canon sehen die Testbilder der Sony wirklich nicht schön aus - welche Linse hattet ihr denn drauf?




iMac27_edmedia
Beiträge: 976

Re: Sony PXW-FX9 - Vollformat-Bildqualität für Broadcast und Cinema?

Beitrag von iMac27_edmedia » Mo 23 Dez, 2019 19:02

Youtuber drehen doch auch lieber mit RED, Blackmagic und Arri, wenn man viele Filme aus USA kennt.




roki100
Beiträge: 3135

Re: Sony PXW-FX9 - Vollformat-Bildqualität für Broadcast und Cinema?

Beitrag von roki100 » Mo 23 Dez, 2019 22:40

also irgendwie verstehe ich das mit "bei ETTR-0/1/2/3..." nicht. Was ist bei 0, 1, 2 oder 3... anders eingestellt, wo ist der unterschied? ISO? Blende? Beleuchtung? ND Filter?

Ich kenne nur ETTR, wo blende soviel rolle spielt wie bei ohne ETTR.
ISO ist immer auf nativ und der Rest geschieht mit (Vari) ND Filter.




iasi
Beiträge: 13945

Re: Sony PXW-FX9 - Vollformat-Bildqualität für Broadcast und Cinema?

Beitrag von iasi » Mo 23 Dez, 2019 23:16

16-Bit RAW-Output mit Extension Unit

Das klingt doch gleich nochmal anders.

Aber dazu braucht es dann das 3000€-Teil
Sony XDCA-FX9 Select Extension Unit für PXW-FX9



Zukünftige Aktualisierungen sind unten aufgelistet. Der Zeitpunkt der Firmware-Veröffentlichungen wird noch bekanntgegeben.

16-Bit-RAW-Ausgabe (mit XDCA-FX9)
4K-60p/50p-Vollformat-Aufzeichnung mit Überabtastung (Scangröße des Bildsensors ca. 5K)
FHD-Aufnahmen mit 180 Bildern/s
DCI-4K-Aufzeichnung
Unterstützung des digitalen DWX-Funkaudioempfängers (mit XDCA-FX9)


https://pro.sony/de_DE/products/profess ... re-roadmap

Leider hab ich keine weiteren Infos zu der RAW-Ausgabe gefunden.
(Kann man so eigentlich wirklich pro-Kameras für reichlich k€ verkaufen?)




rideck
Beiträge: 272

Re: Sony PXW-FX9 - Vollformat-Bildqualität für Broadcast und Cinema?

Beitrag von rideck » Mo 23 Dez, 2019 23:33

Krass, so "verwaschene" Testbilder hätte ich jetzt auch nicht erwartet. Aber Am Ende zählt wahrscheinlich das Alltags-Bild das
rauskommt. Überzeugt es oder nicht. Hier konnten schon andere Seiten zeigen, dass die neue Color Science der FX9 wirklich einiges
kann und die DR (zumindest was die internen Codecs angeht) ganz klar vor der der C500 MK II liegt.
Auch ist anscheinend der Autofokus so gut, dass er selbst den wirklich ordentlichen der C-Reihe in den Schatten stellt.



Bin auf eueren nächsten Part zu der Kamera gespannt. Und auch wenn ich es hier schon einmal erwähnt habe, ich wäre ganz klar
ein Befürworter von kompletten Tests auf einen Schlag. Ich weiß wie aufwendig solche Tests sind, am Ende ist es aber so wie es eigentlich
von jeder anderen Seite gehandhabt wird die übersichtlichere Lösung, wenn es darum geht eine Kamera in Ihrer Gänze einzuschätzen.
Nicht jeder kann und muss soviel wie Matt zu einer Kamera schreiben, aber die Tests so aufzubrechen ergibt für mich keinen Sinn.
Ansonsten weiter so, freut mich aktuell sehr etwas über die FX9 zu lesen.




Mantas
Beiträge: 506

Re: Sony PXW-FX9 - Vollformat-Bildqualität für Broadcast und Cinema?

Beitrag von Mantas » Di 24 Dez, 2019 09:52

rideck hat geschrieben:
Mo 23 Dez, 2019 23:33
...
Ansonsten weiter so, freut mich aktuell sehr etwas über die FX9 zu lesen.
Kannst gerne fragen, hab hier eine liegen :) gedreht zwar noch nicht viel..




Jott
Beiträge: 17208

Re: Sony PXW-FX9 - Vollformat-Bildqualität für Broadcast und Cinema?

Beitrag von Jott » Di 24 Dez, 2019 10:08

Die Autofokus-Performance halte ich für das Spannendste. Bei einer 4K-Vollformat-Henkelcam für One-Man-Shows geht's ja gar kaum ohne.




Mantas
Beiträge: 506

Re: Sony PXW-FX9 - Vollformat-Bildqualität für Broadcast und Cinema?

Beitrag von Mantas » Di 24 Dez, 2019 10:10

Jott hat geschrieben:
Di 24 Dez, 2019 10:08
Die Autofokus-Performance halte ich für das Spannendste. Bei einer 4K-Vollformat-Henkelcam für One-Man-Shows geht's ja gar kaum ohne.
Nachdem ich das getestet habe, habe ich mich sofort nach E-mount Optiken umgeguckt :)




rob
Administrator
Administrator
Beiträge: 1150

Re: Sony PXW-FX9 - Vollformat-Bildqualität für Broadcast und Cinema?

Beitrag von rob » Di 24 Dez, 2019 10:12

Jott hat geschrieben:
Di 24 Dez, 2019 10:08
Die Autofokus-Performance halte ich für das Spannendste. Bei einer 4K-Vollformat-Henkelcam für One-Man-Shows geht's ja gar kaum ohne.
Ja, absolut - dazu gibt's in Kürze hier mehr ...

Ich wünsche friedliche Weihnachten!

Rob




Pianist
Beiträge: 6180

Re: Sony PXW-FX9 - Vollformat-Bildqualität für Broadcast und Cinema?

Beitrag von Pianist » Di 24 Dez, 2019 13:18

Jott hat geschrieben:
Di 24 Dez, 2019 10:08
Die Autofokus-Performance halte ich für das Spannendste. Bei einer 4K-Vollformat-Henkelcam für One-Man-Shows geht's ja gar kaum ohne.
Echt? Ich habe noch nie mit Autofokus gearbeitet. Welche Linsen würde man denn an eine FX9 ransetzen?

Matthias
Filme über Menschen, Politik und Technik.




rainermann
Beiträge: 1646

Re: Sony PXW-FX9 - Vollformat-Bildqualität für Broadcast und Cinema?

Beitrag von rainermann » Di 24 Dez, 2019 13:39

Im Grunde eine gute Voraussetzung, das gerade jetzt mal mit den neueren Sonys auszuprobieren. Im Gegensatz zum zähen FCPX-Thema (wo Du schon sehr auf Avid festgelegt bist) wärst Du dann nämlich von den wirklich nervenden, älteren Autofocus-Systemen nicht schon negativ gebeutelt (was ich als FS7 User gut verstehen könnte...), sondern könntest unbelastet ans Thema und Dich vom z.B. eye Autofocus, Tracking, Touchdingens etc. quasi "verzaubern" lassen. Echt - ich will gar nicht wissen, ob die FX9 einen genauso guten Autofocus wie die A6600 etc. hat- das wäre das einzige Dingens, das mich an der Kamera neidisch werden lassen könnte!




rush
Beiträge: 10041

Re: Sony PXW-FX9 - Vollformat-Bildqualität für Broadcast und Cinema?

Beitrag von rush » Di 24 Dez, 2019 13:48

Der AF ist bspw. auch an der a7III super - aber weiterhin niemals ein Allheilmittel und entsprechend abwägen sollte man wie wichtig einem dieses Feature wirklich ist da bestehende Grenzen weiterhin "bestehen".

Gehe Mal mit der A7III oder FX9 in eine belebte Einkaufsstraße und versuche dort eine Person zu tracken während andere Menschen durchs Bild huschen... Irgendwann verliert die Kamera i.d.R. sein lock-on Motiv und sucht sich im schlimmsten Fall die nächste Nase und die Einstellung ist im Eimer oder pumpt durch die Gegend.

Ja, es gibt Anwendungen wo der AF sinnvoll sein kann und auch solide funktioniert - wenn man bspw. nur Nasen ablichtet... Für die one man Show mag es Szenarien geben die prima funktionieren inkl Gimbal Gedöns usw. - das sind schon tolle Entwicklungen.

Aber besonders wenn man auch spontan künstlerisch Schärfe ziehen möchte finde ich es eher anstrengend per Touchscreen rumzufummeln (A7III) während ich eigentlich durch den Sucher gucke und ja die Hand sowieso am Objektiv bzw der Schärfe habe.

Auf der anderen Seite macht es in der Tat keinen riesigen Spaß mit "by wire Objektiven" manuell zu arbeiten - für diese Gläser kann der AF ein Segen sein, insbesondere wenn keine lineare Fokussierung möglich ist.

Bei mir trennt sich die Glaswahl jedoch bereits bei der Überlegung ob ich fotografieren oder Filmen möchte... Für letzteres kommen bei mir ältere Nikon Mount Gläser oder native, voll manuelle EMount Objektive zum Einsatz - also Glas mit dem man auch wirklich brauchbar manuell arbeiten kann.

Nochmal: ich find die Entwicklung von AF Systemen spannend und die Algorithmen werden von Generation zu Generation potenter und effektiver - kann man nur begrüßen.

Ob man es letzten Endes nutzt und in welchen Situationen gilt es individuell abzuwägen - ich mag es eigentlich auch den Fokus selbst in der Hand zu haben, nutze aber auch durchaus gern Mal Push-AF Gedöns.
keep ya head up




Jott
Beiträge: 17208

Re: Sony PXW-FX9 - Vollformat-Bildqualität für Broadcast und Cinema?

Beitrag von Jott » Di 24 Dez, 2019 14:00

Butter bei die Fische. Wer hat denn einen so genialen Fokus Puller im Schlepptau, der in Vollformat bei offener Blende sauber Schärfe ziehen kann ? Wichtiger Job, denn die Welt des heutigen Filmers besteht ja nur noch aus Lowlight bzw. muss außer dem linken Auge des Protagonisten so unscharf wie möglich sein.




Mantas
Beiträge: 506

Re: Sony PXW-FX9 - Vollformat-Bildqualität für Broadcast und Cinema?

Beitrag von Mantas » Di 24 Dez, 2019 14:02

rainermann hat geschrieben:
Di 24 Dez, 2019 13:39
Im Grunde eine gute Voraussetzung, das gerade jetzt mal mit den neueren Sonys auszuprobieren. Im Gegensatz zum zähen FCPX-Thema (wo Du schon sehr auf Avid festgelegt bist) wärst Du dann nämlich von den wirklich nervenden, älteren Autofocus-Systemen nicht schon negativ gebeutelt (was ich als FS7 User gut verstehen könnte...), sondern könntest unbelastet ans Thema und Dich vom z.B. eye Autofocus, Tracking, Touchdingens etc. quasi "verzaubern" lassen. Echt - ich will gar nicht wissen, ob die FX9 einen genauso guten Autofocus wie die A6600 etc. hat- das wäre das einzige Dingens, das mich an der Kamera neidisch werden lassen könnte!
Wie es aussieht, besser. filmischer, natürlicher.

Interview Drehs werden so entspannt.




Pianist
Beiträge: 6180

Re: Sony PXW-FX9 - Vollformat-Bildqualität für Broadcast und Cinema?

Beitrag von Pianist » Di 24 Dez, 2019 14:16

Ich bin zumindest gerade dabei, mir anzugewöhnen, in Vierkah zu drehen und bei O-Tönen mehr Luftraum zu lassen, um ggf. nachkadrieren zu können. Auch gibt es mittlerweile Auftraggeber, die zum Beispiel ein Statement in quer, qudatratisch und hochkant veröffentlichen wollen.

Matthias
Filme über Menschen, Politik und Technik.




rush
Beiträge: 10041

Re: Sony PXW-FX9 - Vollformat-Bildqualität für Broadcast und Cinema?

Beitrag von rush » Di 24 Dez, 2019 15:36

Mantas hat geschrieben:
Di 24 Dez, 2019 14:02

Wie es aussieht, besser. filmischer, natürlicher.

Interview Drehs werden so entspannt.
Aber besonders Interviews stellen doch schärfetechnisch die geringste Herausforderung dar - besonders bei gesetzten Settings...
Bei "dynamischer" Kameraführung in Bewegung am Gimbal etc mag es natürlich völlig anders sein - aber bei einem gesetzten Interview hatte ich bisher eigentlich nie den Bedarf einen AF zu benötigen - insbesondere nicht bei parfokalen Gläsern und den ganzen Helferlein wie Peaking.

Ich würde in solchen Fällen den AF auch eher nur antriggern und dann vermutlich wieder lösen...

In der Tat kann es in 4k sinnvoll sein das Bild nicht ganz so eng zu fahren wie man es in HD für HD machen würde, sodass man wie Matthias es sagt ggfs etwas nachkadrieren,- oder auch um mehrere Ausspielwege bedienen zu können inkl Hochformat-Insta etc.
keep ya head up




Mantas
Beiträge: 506

Re: Sony PXW-FX9 - Vollformat-Bildqualität für Broadcast und Cinema?

Beitrag von Mantas » Mi 25 Dez, 2019 00:31

man macht sich kein Kopf mehr drüber wie der Interviewpartner sich bewegt und man hat ein peaking freies Bild




Mantas
Beiträge: 506

Re: Sony PXW-FX9 - Vollformat-Bildqualität für Broadcast und Cinema?

Beitrag von Mantas » Sa 28 Dez, 2019 09:56

Wann gibt's die Fortführung des Tests? Warte schon gespannt!




Jott
Beiträge: 17208

Re: Sony PXW-FX9 - Vollformat-Bildqualität für Broadcast und Cinema?

Beitrag von Jott » Sa 28 Dez, 2019 10:06

Es wäre vielleicht unter Umständen denkbar, dass die Redaktion einen Weihnachtsverschnaufer macht?




Mantas
Beiträge: 506

Re: Sony PXW-FX9 - Vollformat-Bildqualität für Broadcast und Cinema?

Beitrag von Mantas » Sa 28 Dez, 2019 10:12

Jott hat geschrieben:
Sa 28 Dez, 2019 10:06
Es wäre vielleicht unter Umständen denkbar, dass die Redaktion einen Weihnachtsverschnaufer macht?
Na klar, sei denen gegönnt! Aber vor paar Tagen haben die schon das Testvideo hochgeladen, hier noch nicht erwähnt.

sehr interessant, direkter Vergleich mit der FS7 und der Farbentest gegen Ende, scheinbar gibt's kaum Kameras die es besser reproduzieren können.





Mantas
Beiträge: 506

Re: Sony PXW-FX9 - Vollformat-Bildqualität für Broadcast und Cinema?

Beitrag von Mantas » Mi 01 Jan, 2020 15:23

Frohes Neues erstmal!

Kleiner Catalyst Browse Gyrodaten Stabilisierungs Test von mir:


sehr brauchbar, vorausgesetzt der Shutter ist höher. 90° oder besser 45°.




Drushba
Beiträge: 1728

Re: Sony PXW-FX9 - Vollformat-Bildqualität für Broadcast und Cinema?

Beitrag von Drushba » Do 02 Jan, 2020 12:01

Mantas hat geschrieben:
Mi 01 Jan, 2020 15:23
Frohes Neues erstmal!

Kleiner Catalyst Browse Gyrodaten Stabilisierungs Test von mir:


sehr brauchbar, vorausgesetzt der Shutter ist höher. 90° oder besser 45°.
Wow, sehr cool, danke. Damit hat sie neben einem Sucher das entscheidende Feature mehr als die C500I!))
"Was immer du tust, irgendwann wirst du es bereuen." Thomas von Aquin 1225-1274




Mantas
Beiträge: 506

Re: Sony PXW-FX9 - Vollformat-Bildqualität für Broadcast und Cinema?

Beitrag von Mantas » Do 02 Jan, 2020 12:23

Drushba hat geschrieben:
Do 02 Jan, 2020 12:01
Wow, sehr cool, danke. Damit hat sie neben einem Sucher das entscheidende Feature mehr als die C500I!))
gern.

anbei noch ein kurzes Testvideo, welches ich über die Weihnachtszeit in Erzgebirge gedreht habe:



- alles sehr kontrastreiche Orte, meistens nur eine Lichtquelle, Fenster oder Glühbirne.
- ISO bis 16000.
- slog3 zu s709 LUT, sonst kaum Bearbeitung(manchmal minimal den Kontrast)
- ohne autofocus




Frank B.
Beiträge: 9318

Re: Sony PXW-FX9 - Vollformat-Bildqualität für Broadcast und Cinema?

Beitrag von Frank B. » Fr 03 Jan, 2020 00:18

Meine Simme... Ich hatte genau die gleiche. Sogar die Farbe stimmt. :(




srone
Beiträge: 8128

Re: Sony PXW-FX9 - Vollformat-Bildqualität für Broadcast und Cinema?

Beitrag von srone » Fr 03 Jan, 2020 00:34

Frank B. hat geschrieben:
Fr 03 Jan, 2020 00:18
Meine Simme... Ich hatte genau die gleiche. Sogar die Farbe stimmt. :(
lieber ein gutes fahrrad, als solch ein feuerstuhl...:-)

lg

srone
"x-log is the new raw"




Frank B.
Beiträge: 9318

Re: Sony PXW-FX9 - Vollformat-Bildqualität für Broadcast und Cinema?

Beitrag von Frank B. » Fr 03 Jan, 2020 09:17

Och nö...




Social Media

       
 Aktuelle Beiträge [alle Foren]
 
» Spotlight Aufnahme mit Canon XF300 - wie?
von Jott - Sa 11:47
» LEDs zum Filmen gesucht
von Jott - Sa 11:41
» Interne Speedbooster für die Blackmagic Pocket Cinema 6K -- trotz EF-Mount
von JAZZBOE PRODUCTION - Sa 11:30
» PL- auf L-Mount Konverter Sigma MC-31 in Kürze verfügbar
von slashCAM - Sa 11:30
» Mein neues Reel
von klusterdegenerierung - Sa 11:11
» 10 Millionen Dollar für Blockbuster-Produktion im Smartphone Hochkant-Format
von Jörg - Sa 10:55
» DIY - Rüssel MEMS Mikrofon(e)
von ruessel - Sa 10:38
» Metabones Nikon G - BMPCC Speed Booster 0.58x
von Ledge - Sa 10:29
» Nikon AF-S Nikkor 17-55 mm 1:2.8G ED DX mit Follow Focus Gear Ring
von Ledge - Sa 10:28
» Blind Spot Gear Tile Light
von Ledge - Sa 10:28
» Nikon Nikkor 85mm f/2.0 AIS
von Ledge - Sa 10:27
» Ohrwurm 2020
von ruessel - Sa 10:09
» Von Making-OFs zu arte-Produktionen: Im Gespräch mit Dokumentarfilm-DOP Chris Caliman
von Mantas - Sa 10:01
» Latenz bei HDMI Ausgängen
von -paleface- - Sa 8:10
» Blackmagic Europatour 2020 bietet kostenlose Lernkurse für DaVinci Resolve
von Darth Schneider - Sa 7:51
» Sony FS700 und Atomos Shoghun Inferno kein SDI-Zugang
von Jott - Sa 7:19
» 2 Trommeln & ein Sound wie 10
von Darth Schneider - Sa 4:57
» RAW Format Vergleich - Ein tabellarischer Funktions-Überblick
von klusterdegenerierung - Sa 2:14
» Kinoflo-Stativanschluss
von pillepalle - Fr 21:18
» HBOs Westworld III (Westworld - Season 3) - offizieller Trailer
von Funless - Fr 20:09
» Altes Final Cut X Projekt wieder öffnen
von srone - Fr 19:55
» BMPCC4K kein echtes 4K
von iasi - Fr 19:36
» MiniDV in Datei umwandeln - bestmögliche Qualität
von srone - Fr 19:26
» Review-Video: Zeapon Micro 2 & Zhiyun Weebill S: "Sliding Gimbal"
von Jott - Fr 17:57
» Consumer Camcorder und Fieldrecorder?
von NorwayM - Fr 17:56
» Stärkere Filme, mehr Besucher -- das Kinojahr 2019 in Zahlen
von carstenkurz - Fr 17:17
» Unsere Empfehlungen für die 70. Berlinale: Filme und Veranstaltungen
von rob - Fr 15:38
» Video enhance AI Tool: Videos selbst hochinterpolieren - aus SD wird HD, aus HD wird 4K
von marty_mc - Fr 14:56
» Budget 5000€
von cantsin - Fr 14:03
» mp4 Bitraten Problem gelöst!
von prime - Fr 12:06
» Lebensdauer von BetaCam Playern
von ruessel - Fr 11:10
» workflow video/audiobearbeitung
von Bluboy - Fr 9:49
» Meine erste Vollformatkamera - Bitte um Empfehlungen
von Dhira - Fr 9:47
» Star Trek: Picard - offizieller Teaser Trailer
von iasi - Fr 7:14
» Musik & Video mal anders
von klusterdegenerierung - Fr 0:51
 
neuester Artikel
 
Unsere Empfehlungen für die 70. Berlinale

Das 70-jährige Jubiläum der Berlinale ist ein stürmisches: Das Filmfestival ist im Umbruch und dürfte gerade deshalb auch inhaltlich spannend wie selten zuvor werden. Und dann gibt es ja auch noch die Top-besetzten Berlinale Talents 2020 Hier unsere Film- und Veranstaltungs-Empfehlungen (inkl. Trailer!): weiterlesen>>

Von Making-OFs zu arte-Produktionen

Kameramann Chris Caliman hat mit Making-OFs für Fotografen angefangen und filmt mittlerweile beeindruckende Dokumentationen für arte. Außerdem ist er seit vielen Jahren aktiv im slashCAM-Forum unterwegs. Wir haben uns mit ihm über seinen Weg zum erfolgreichen Dokumentar-Kameramann unterhalten weiterlesen>>

neuestes Video
 

Aktuelles Video:
Succession Composer Breaks Down the Theme Song | Vanity Fair

Für alle, die sich auch für Musik interessieren, geht es hier um die Entstehung der -- wie wir finden extrem gelungenen -- Musik zur HBO-Serie Succession. Komponist Nicholas Britell führt am Klavier durch die verschiedenen tonalen Layer und reizenden Dissonanzen.