slashCAM
Administrator
Administrator
Beiträge: 11259

High-End Gitzo Systematic 3 Stativ für Video umrüsten: Modulares Leichtgewicht mit 25kg (!) Traglast

Beitrag von slashCAM » Mi 20 Mär, 2019 10:51

Bild
Gitzo dürfte den meisten vor allem als Premium-Hersteller von hochwertigen Foto-Stativen vertraut sein. Weniger bekannt ist, dass sich die Gitzo Systematic Stative auch mit 75/100mm Halbschalen für Videoköpfe umbauen lassen - wir haben das Gitzo Systematic 3 auf Video umgebaut – hier unsere Eindrücke vom ersten Hands-On mit dem leichten „Video-Gitzo“ mit 25 kg Traglast …



Hier geht es zu Artikel auf den slashCAM Magazin-Seiten:
Test: High-End Gitzo Systematic 3 Stativ für Video umrüsten: Modulares Leichtgewicht mit 25kg (!) Traglast




pillepalle
Beiträge: 1503

Re: High-End Gitzo Systematic 3 Stativ für Video umrüsten: Modulares Leichtgewicht mit 25kg (!) Traglast

Beitrag von pillepalle » Mi 20 Mär, 2019 15:15

Die gleiche Stativserie verwende ich auch mit 75mm Halbschale, nur eine Nummer größer, als GT3543XLS. Das Packmaß ist mit 71cm zwar etwas größer, aber dafür kommt man (ohne Mittelsäule) auf eine Höhe von 202cm und es wiegt dabei nur 2,3kg. Ich nutze es sowohl für Foto- als auch Videoanwendungen und mag dessen Vielseitigkeit. Neben der Halbschale, gibt es ja auch noch verschiedene Optionen für die Füße (Bigfoot, Spikes usw.) als auch verschiedene Mittelsäulen mit und ohne Kurbel. Hatte auch über das Flowtech nachgedacht, aber für mich war das Gitzo einfach die bessere Wahl. Sowas schafft man sich einmal an und hat dann für die nächsten zwanzig Jahre Ruhe :)

VG




rob
Administrator
Administrator
Beiträge: 1145

Re: High-End Gitzo Systematic 3 Stativ für Video umrüsten: Modulares Leichtgewicht mit 25kg (!) Traglast

Beitrag von rob » Mi 20 Mär, 2019 15:24

pillepalle hat geschrieben:
Mi 20 Mär, 2019 15:15
Die gleiche Stativserie verwende ich auch mit 75mm Halbschale, nur eine Nummer größer, als GT3543XLS. Das Packmaß ist mit 71cm zwar etwas größer, aber dafür kommt man (ohne Mittelsäule) auf eine Höhe von 202cm und es wiegt dabei nur 2,3kg. Ich nutze es sowohl für Foto- als auch Videoanwendungen und mag dessen Vielseitigkeit. Neben der Halbschale, gibt es ja auch noch verschiedene Optionen für die Füße (Bigfoot, Spikes usw.) als auch verschiedene Mittelsäulen mit und ohne Kurbel. Hatte auch über das Flowtech nachgedacht, aber für mich war das Gitzo einfach die bessere Wahl. Sowas schafft man sich einmal an und hat dann für die nächsten zwanzig Jahre Ruhe :)

VG
Ah, das ist glaub ich die Version mit 4 Beinsegmenten - bis du mit den 3 G-Locks pro Schenkel beim Aufbau zufrieden?

Viele Grüße

Rob/
slashCAM




pillepalle
Beiträge: 1503

Re: High-End Gitzo Systematic 3 Stativ für Video umrüsten: Modulares Leichtgewicht mit 25kg (!) Traglast

Beitrag von pillepalle » Mi 20 Mär, 2019 15:33

Ja, ich bin zufrieden. Für Video brauche ich in der Regel ja gar keine hohen Auszüge, sodaß ich an die Untersten Verschlüsse so gut wie nie ran muss. Das Flowtech ist bei der Höhenverstellung sicher etwas schneller, nur geht es bei mir selten um Sekunden. Die Verschlüsse sind mit einer Vierteldrehung ja schnell geöffnet und geschlossen und halten sicher ohne das man sie festknallen muss. Unterwegs klappe ich nur die Beine zusammen und trage sie auf der Schulter (lasse die komplette Kamera auf dem Stativ). Da kommt mir das geringe Gewicht sehr gelegen. Habe mir über die obersten Beine drei Beinschoner gemacht. Weniger um die Beine zu schonen, sondern um eine Polsterung zu haben und im Winter keine kalten Finger zu bekommen :)

VG




TomWI
Beiträge: 248

Re: High-End Gitzo Systematic 3 Stativ für Video umrüsten: Modulares Leichtgewicht mit 25kg (!) Traglast

Beitrag von TomWI » Mi 20 Mär, 2019 16:44

Ich nutze seit Anfang 2000 ein Vorgängermodell des hier vorgestellten Modells der Gitzo 3er Systematic-Serie (ebenfalls Carbon, 3 Segmente, oben austauschbare Platte) vornehmlich als Fotostativ mit einem Arca Kugelkopf. Ich habe mir vorletztes Jahr die 75er Halbschale dafür zugelegt und meinen Sachtler FSB 6 draufgesetzt. Die Traglast ist das eine – kein Problem soweit – das Verhalten bei Schwenks eine ganz andere Sache: Mein Sachtler Speedlock 75 CF ist da deutlich verwindungssteifer in der vertikalen Achse. Deshalb: Das Gitzo gern wenn geringes Gewicht und/oder bodennahe Aufnahmen gefordert sind. Bei hohen Auszügen und wenn Schwenks erforderlich sind definitiv das Sachtler.




rob
Administrator
Administrator
Beiträge: 1145

Re: High-End Gitzo Systematic 3 Stativ für Video umrüsten: Modulares Leichtgewicht mit 25kg (!) Traglast

Beitrag von rob » Mi 20 Mär, 2019 16:58

TomWI hat geschrieben:
Mi 20 Mär, 2019 16:44
Ich nutze seit Anfang 2000 ein Vorgängermodell des hier vorgestellten Modells der Gitzo 3er Systematic-Serie (ebenfalls Carbon, 3 Segmente, oben austauschbare Platte) vornehmlich als Fotostativ mit einem Arca Kugelkopf. Ich habe mir vorletztes Jahr die 75er Halbschale dafür zugelegt und meinen Sachtler FSB 6 draufgesetzt. Die Traglast ist das eine – kein Problem soweit – das Verhalten bei Schwenks eine ganz andere Sache: Mein Sachtler Speedlock 75 CF ist da deutlich verwindungssteifer in der vertikalen Achse. Deshalb: Das Gitzo gern wenn geringes Gewicht und/oder bodennahe Aufnahmen gefordert sind. Bei hohen Auszügen und wenn Schwenks erforderlich sind definitiv das Sachtler.
Hi Tom,

interessant - ich hatte bei unserem Hands-On das Flowtech75 und das Systematic kurz auch auf Torsionssteifigkeit bei maximalem Auszug per Hand (ohne Kamera) geprüft - da war mir kein wesentlicher Unterschied aufgefallen - werde ich aber beim finalen Test mit realen Kameraschwenks nochmal nachprüfen -

Gitzo hat - soweit ich weiss - die Verschlüsse nochmal neu bei den aktuellen Systematics konstruiert - könnte also auch daran liegen ... mal schauen ...

Viele Grüße

Rob/
slashCAM




beiti
Beiträge: 4970

Re: High-End Gitzo Systematic 3 Stativ für Video umrüsten: Modulares Leichtgewicht mit 25kg (!) Traglast

Beitrag von beiti » Mi 20 Mär, 2019 19:18

Das Flowtec ist ja ein ganz schöner Brocken. Mich würde eher ein Vergleich mit dem Manfrotto MPRO 535 interessieren, das ja eine ähnliche Konzeption hat wie das Gitzo (Fotostativ-ähnliche Bauform ohne Spinne), aber etwas schwerer ist (2,4 kg) und dafür auch etwas höher (171 cm). Außerdem hat es Klemmverschlüsse, die man ggfs. etwas schneller bedienen kann als die Drehverschlüsse des Gitzo (wobei das vielleicht auch Gewohnheit/Übung ist). Im Vergleich zum Flowtec ist das 535 immer noch deutlich leichter (und preiswerter sowieso).

Die Traglast-Angaben der Hersteller würde ich übrigens nicht zu ernst nehmen. Es ist gar nicht gesagt, dass das Modell mit Herstellerangabe 20 kg früher zusammenkracht als das Modell mit Herstellerangabe 25 kg. ;) Für alles, was man als Filmer normalerweise draufpackt, reichen die Traglasten bestimmt alle.
Interessantes rund um die Foto- und Videotechnik - fotovideotec.de
Der FotoVideoTec-Blog - fotovideotec-blog.de
Alles über Satellitenempfang - satellitenempfang.info




Tscheckoff
Beiträge: 814

Re: High-End Gitzo Systematic 3 Stativ für Video umrüsten: Modulares Leichtgewicht mit 25kg (!) Traglast

Beitrag von Tscheckoff » Fr 22 Mär, 2019 10:23

Der beste Mittelweg ist definitiv immer noch das MPro 535 (bzw. das baugleiche Sachtler TT mit den netten braunen Clip-Locks ^^).
Hatte schon viele Stative im Einsatz. Und am flexibelsten ist man immer noch mit dem bzw. den 535er Modellen.
(Wen das Gewicht nämnlich nicht stört, der kann auch das MVT535AQ nehmen - Ist die Alu-Variante des MPro 535 / Sachtler TT.)

Hatte auch schon das Speedlock CF, ältere Gitzo Systematic + Halbschale, Benro und Sirui (ähnlich Gitzo Systematic) mit 75er /100er Halschalen usw.
(Auch das E-IMAGE GC752 habe ich aktuell noch hier stehen - Ähnlich dem Speedlock CF 75 - Aber teils deutlich günstiger und ebenfalls mit Quick-Locks ^^.)
Klar. Bei 100mm Halbschalen wirds dann schon schwerer (da gibt es fast nur das MPro 536 mit Einzelrohren - Ist aber SEHR schwer im Vergleich zu den Systematic 100er Lösungen).

Aber wem 75mm reichen einfach die vier ansehen:
MPro 535, MVT535AQ (beides Manfrotto Modelle) oder das E-IMAGE GC752 (gibts auch als ALU Version als GA752).

LG
Falls sich wer für zu lange Technik-Videos interessiert ^^:
https://www.youtube.com/user/AustrianGeek




Social Media

       
 Aktuelle Beiträge [alle Foren]
 
» Suche gutes Transition Pack
von roki100 - Mo 19:48
» DJI Action
von vobe49 - Mo 19:47
» Davinci ruckelt
von AndySeeon - Mo 19:46
» BMPCC 4K - Keine Blendenkontrolle
von Darth Schneider - Mo 18:53
» Anamorph + Grain
von pillepalle - Mo 18:46
» Altes Final Cut X Projekt wieder öffnen
von valsoph - Mo 17:53
» iOS Videoschnitt-App LumaFusion 2.2 mit Final Cut Pro X XML-Export von Projekten
von R S K - Mo 17:39
» LEDs zum Filmen gesucht
von phreak - Mo 17:28
» Suche Camcorder/DSLR für Interviews, Veranstaltungs-Mitschnitte und kleinere Reporatagen, evtl. Livestream
von Tscheckoff - Mo 17:08
» Wird die BBC zerschlagen?
von Pianist - Mo 16:51
» Preissenkung bei Kinefinity - TERRA 4K, MAVO 6K und MAVO LF
von nuglodegl - Mo 16:32
» Blackmagic Desktop Video 11.5 Update bringt HDR-Unterstützung in Adobe Premiere Pro
von slashCAM - Mo 15:16
» Cinematography (Film/Analog vs. Digital)
von Funless - Mo 15:16
» Videobearbeitung allgemein
von fubal147 - Mo 14:57
» Sony FS7 und Sigma Cine Primes gestohlen
von soderbergh - Mo 14:54
» Making-Of Video: 1917 - der enorme Aufwand für die 119 min. Plansequenz und die Kamera von Roger Deakins
von rush - Mo 14:31
» Kurzfilm Idee
von Darth Schneider - Mo 14:16
» MiniDV in Datei umwandeln - bestmögliche Qualität
von srone - Mo 13:09
» Für Resolve welche geforce Treiber parts?
von klusterdegenerierung - Mo 11:55
» NEU – DaVinci Resolve Online-Anwendertreffen
von Gavin - Mo 11:43
» RAW Format Vergleich - Ein tabellarischer Funktions-Überblick
von Paralkar - Mo 11:23
» unreal engine
von -paleface- - Mo 10:41
» Neue MEMS-Mikrofone lösen die Elektret-Kondensator-Bauformen ab
von ruessel - Mo 10:32
» Christoph 76 + a6300 + Zhiyun Crane
von klusterdegenerierung - Mo 10:10
» live Videomischer Software / Hardware
von TomStg - Mo 9:38
» RX100VI lässt sich nicht mehr vom Zhiyung Crane M aus Zoomen
von Tscheckoff - Mo 8:26
» Gesucht: Profi zur Rettung eines Hi8 Bandes !!!
von Maenjuellinger - Mo 6:17
» Samsung Galaxy S20, S20+, S20 Ultra: 8K Video, 960fps Superzeitlupe und bis zu 100x Zoom
von Onkel Danny - So 23:39
» Canon C500 MKII und Sony FX9 sind ab sofort 4K Netflix Approved
von Onkel Danny - So 23:33
» Eine Revolution der Filmproduktion: Die virtuellen Echtzeit-Hintergründe von "The Mandalorian"
von tom - So 21:00
» Canon EOS 850D vorgestellt -- weitere DSLR mit 4K für Einsteiger
von Tscheckoff - So 20:09
» Kostenlose FiLMiC DoubleTake App: Multicam-Aufnahmen mit zwei Kameras eines iPhones gleichzeitig
von R S K - So 17:01
» Nimm den Bon Du Sau
von klusterdegenerierung - So 16:17
» Lösch Dich!
von roki100 - So 15:12
» Vollformat RAW für 2000 Euro? Die Sensor-Bildqualität der Sigma fp in 4K und FullHD
von roki100 - So 14:40
 
neuester Artikel
 
RAW Format Vergleich

Wenn man sich fragt, was RAW eigentlich von anderen Formaten abgrenzt, sollte man vielleicht auf die gebotenen Funktionen in der "Entwicklungsabteilung" blicken. Was wir hier einmal tabellarisch versuchen... weiterlesen>>

neuestes Video
 

Aktuelles Video:
Succession Composer Breaks Down the Theme Song | Vanity Fair

Für alle, die sich auch für Musik interessieren, geht es hier um die Entstehung der -- wie wir finden extrem gelungenen -- Musik zur HBO-Serie Succession. Komponist Nicholas Britell führt am Klavier durch die verschiedenen tonalen Layer und reizenden Dissonanzen.