slashCAM
Administrator
Administrator
Beiträge: 11260

Grafikkarten: Starker Preisverfall und neue Modelle (GTX 1170 und GTX 1180) erst nach dem Sommer

Beitrag von slashCAM » Do 28 Jun, 2018 12:26


Wer eine Grafikkarte für den Videoschnitt gesucht hat, fand in den letzten Monaten nur stark überteuerte Modelle. Doch jetzt dürfen sich die Käufer endlich auf sonnige GPU-Zeiten einstellen...



Hier geht es zu Artikel auf den slashCAM Magazin-Seiten:
Editorials: Grafikkarten: Starker Preisverfall und neue Modelle (GTX 1170 und GTX 1180) erst nach dem Sommer




gekkonier
Beiträge: 491

Re: Grafikkarten: Starker Preisverfall und neue Modelle (GTX 1170 und GTX 1180) erst nach dem Sommer

Beitrag von gekkonier » Do 28 Jun, 2018 12:47

Ich habe mit einem Bekannten schon drüber gequatscht.
Rausgekommen ist folgender Konsens: Die werden den Teufel tun das billiger zu machen. Die werden die Bestände einstampfen und irgend einen neuen Schrott auf den Markt werfen. Das geht sich mit der Gewinnspanne dann schon aus dass man verdient.




DAF
Beiträge: 377

Re: Grafikkarten: Starker Preisverfall und neue Modelle (GTX 1170 und GTX 1180) erst nach dem Sommer

Beitrag von DAF » Do 28 Jun, 2018 15:08

gekkonier hat geschrieben:
Do 28 Jun, 2018 12:47
... Die werden den Teufel tun das billiger zu machen. Die werden die Bestände einstampfen und irgend einen neuen Schrott auf den Markt werfen. Das geht sich mit der Gewinnspanne dann schon aus dass man verdient.
Was ggf. für den Hersteller selbst noch gilt, ist bei Importeuren, Großhandel, Einzelhandel usw. die auf eigene Rechnung wirtschaften schon ziemlich unwahrscheinlich.
Grüße DAF

Konfuzius sagt: Wer seinen Kopf in den Sand steckt, bringt seinen Arsch in eine verdammt gefährliche Position




Lorphos
Beiträge: 80

Re: Grafikkarten: Starker Preisverfall und neue Modelle (GTX 1170 und GTX 1180) erst nach dem Sommer

Beitrag von Lorphos » Do 28 Jun, 2018 16:32

Ich finde die Preise haben noch längst nicht wieder das Normalmaß erreicht. Was nämlich nicht berücksichtigt wurde ist der Faktor Zeit:

Warum soll eine Grafikkarte immer noch so viel kosten wie bei ihrer Markteinführung? Sie müsste längst an Wert verloren haben. Das sie immer noch Preise rund um die UVP verlangen zeigt dass da noch einiges bei den Preisen passieren muss aus Verbrauchersicht.




Starshine Pictures
Beiträge: 2392

Re: Grafikkarten: Starker Preisverfall und neue Modelle (GTX 1170 und GTX 1180) erst nach dem Sommer

Beitrag von Starshine Pictures » Do 28 Jun, 2018 17:24

Schauen wir mal wo das in den nächsten Jahren hin führt. Gaming on demand, also auf einem Rechner in der Cloud, könnte mit zunehmender Geschwindigkeit des Internets bald die typischen Gaming Kisten unter dem heimischen Kinderzimmerschreibtisch ablösen. Dann sind die Highend Karten in grossen Rechenfarmen verbaut und zu Hause reicht ein mickriges Netbook oder eine TV Box um das Spiel in bester Grafik per Stream auf den Bildschirm zu zaubern. Man munkelt sogar dass die Playstation 5 die letzte Konsole ihrer Art sein wird. Ab dann soll die Berechnung im Rechenzentrum irgendwo in Eiropa statt finden.

Sollte es mal so weit kommen wird es spannend auf dem Markt der GPUs. Leider kommt für uns Filmer so ein Cloudbasiertes Schneiden nicht wirklich in Frage wegen der hohen Datenmengen die auf die Server geschaufelt werden müssen. Noch nicht fürs Schneiden selbst was man mit Proxys lösen könnte, aber spätestens zum finalen Rendern brauchts dann doch die Originaldateien.


Grüsse, Stephan
www.stephanlist.com
*Aktuell in Vaterschaftspause*




Lorphos
Beiträge: 80

Re: Grafikkarten: Starker Preisverfall und neue Modelle (GTX 1170 und GTX 1180) erst nach dem Sommer

Beitrag von Lorphos » Do 28 Jun, 2018 17:26

Starshine Pictures hat geschrieben:
Do 28 Jun, 2018 17:24
Schauen wir mal wo das in den nächsten Jahren hin führt. Gaming on demand, also auf einem Rechner in der Cloud, könnte mit zunehmender Geschwindigkeit des Internets bald die typischen Gaming Kisten unter dem heimischen Kinderzimmerschreibtisch ablösen.
Zumindest bei VR-Headsets als Zielgerät wird das nicht gehen. Dazu sind die Latenzanforderungen viel zu hoch. 20ms extra sind da ein KO Kriterium.
Grundsätzlich aber eine interessante Sache, gerade für kleine Laptops und Tablets.




Drushba
Beiträge: 1733

Re: Grafikkarten: Starker Preisverfall und neue Modelle (GTX 1170 und GTX 1180) erst nach dem Sommer

Beitrag von Drushba » Do 28 Jun, 2018 22:44

Starshine Pictures hat geschrieben:
Do 28 Jun, 2018 17:24
Sollte es mal so weit kommen wird es spannend auf dem Markt der GPUs. Leider kommt für uns Filmer so ein Cloudbasiertes Schneiden nicht wirklich in Frage wegen der hohen Datenmengen die auf die Server geschaufelt werden müssen. Noch nicht fürs Schneiden selbst was man mit Proxys lösen könnte, aber spätestens zum finalen Rendern brauchts dann doch die Originaldateien.

Grüsse, Stephan
Wieso? Schneiden mit Proxys, das ist ja klar. Ausspielen als AAF o.ä. Das Rendern der Originaldateien kann man dann in ein paar Jahren mit einem alten IMac Pro vom Flohmarkt über Nacht erledigen. ;-)
"Was immer du tust, irgendwann wirst du es bereuen." Thomas von Aquin 1225-1274




motiongroup
Beiträge: 3115

Re: Grafikkarten: Starker Preisverfall und neue Modelle (GTX 1170 und GTX 1180) erst nach dem Sommer

Beitrag von motiongroup » Fr 29 Jun, 2018 07:43

Die Preise sind noch nicht mal bei den Einstiegspreisen angelangt.. ich denke auch das bis auf die Restbestände bei einzelnen Händlern nichts mehr nachgeordert werden kann.. wenn ich heute bei einem Onlinehändler bestelle sind die Stände immer auf Lagernd in ein bis drei Tagen im Shop verfügbar zur Abholung.. sie bekommen die Ware vom echten Großhändler bei dem der Otto in der Regel gar nichts kaufen kann.. oder eben auch von dem Zentrallager der Hersteller selbst und von dort gehen sie maximal in die Endlager für Eventualitäten(Austauschprogramme, Reps. Kulanzen usw.)...
Ich denke auch das Billig zuweist gegriffen sein wird.. die Neuen kommen und die Alten werden aus den Regalen verschwinden
oder sie werden wenn’s zu viele Chips gab einfach umgelabelt. Ist ja nicht das erste mal..




Rick SSon
Beiträge: 909

Re: Grafikkarten: Starker Preisverfall und neue Modelle (GTX 1170 und GTX 1180) erst nach dem Sommer

Beitrag von Rick SSon » Fr 29 Jun, 2018 11:41

Lorphos hat geschrieben:
Do 28 Jun, 2018 16:32
Ich finde die Preise haben noch längst nicht wieder das Normalmaß erreicht. Was nämlich nicht berücksichtigt wurde ist der Faktor Zeit:

Warum soll eine Grafikkarte immer noch so viel kosten wie bei ihrer Markteinführung? Sie müsste längst an Wert verloren haben. Das sie immer noch Preise rund um die UVP verlangen zeigt dass da noch einiges bei den Preisen passieren muss aus Verbrauchersicht.
Weil du sowieso keine Wahl hast, wenn du "die schnellste" willst. Topmodell bleibt Topmodell. Kostet deine Leistung eigentlich auch heute weniger als damals, als du sie im Markt eingeführt hast? :-D




macaw
Beiträge: 116

Re: Grafikkarten: Starker Preisverfall und neue Modelle (GTX 1170 und GTX 1180) erst nach dem Sommer

Beitrag von macaw » Fr 29 Jun, 2018 18:49

Drushba hat geschrieben:
Do 28 Jun, 2018 22:44
Starshine Pictures hat geschrieben:
Do 28 Jun, 2018 17:24
Sollte es mal so weit kommen wird es spannend auf dem Markt der GPUs. Leider kommt für uns Filmer so ein Cloudbasiertes Schneiden nicht wirklich in Frage wegen der hohen Datenmengen die auf die Server geschaufelt werden müssen. Noch nicht fürs Schneiden selbst was man mit Proxys lösen könnte, aber spätestens zum finalen Rendern brauchts dann doch die Originaldateien.

Grüsse, Stephan
Wieso? Schneiden mit Proxys, das ist ja klar. Ausspielen als AAF o.ä. Das Rendern der Originaldateien kann man dann in ein paar Jahren mit einem alten IMac Pro vom Flohmarkt über Nacht erledigen. ;-)
Wenn das auch nur im Ansatz ernsthaft war wäre die Frage wozu der ganze Aufriss mit der Cloud... ;-)




TheBubble
Beiträge: 1423

Re: Grafikkarten: Starker Preisverfall und neue Modelle (GTX 1170 und GTX 1180) erst nach dem Sommer

Beitrag von TheBubble » Fr 29 Jun, 2018 19:15

Ich hatte gehofft, dass bald die nächste Entwicklungsstufe kommt.

Aber wie lange müsste man noch warten, bis Nachfolger für die 1080 (Ti) erhältlich sind?

Zu den aktuellen Preisen würde ich kaum kaufen wollen, wenn die Nachfolger nächsten Monat vorgestellt werden und bald darauf im Laden stehen.

Solange es keine Klarheit über Termine gibt, wird eher gewartet und folglich gar nichts gekauft.




iasi
Beiträge: 13967

Re: Grafikkarten: Starker Preisverfall und neue Modelle (GTX 1170 und GTX 1180) erst nach dem Sommer

Beitrag von iasi » Sa 07 Jul, 2018 09:33

ASIC-Miner

Die Dinger werden die Nachfrage nach Grafikkarten ziemlich dämpfen.
Zudem wird sich wohl das Angebot an gebrauchten Karten ziemlich erhöhen.

https://www.heise.de/newsticker/meldung ... 91821.html




MrMeeseeks
Beiträge: 830

Re: Grafikkarten: Starker Preisverfall und neue Modelle (GTX 1170 und GTX 1180) erst nach dem Sommer

Beitrag von MrMeeseeks » So 08 Jul, 2018 13:20

TheBubble hat geschrieben:
Fr 29 Jun, 2018 19:15
Ich hatte gehofft, dass bald die nächste Entwicklungsstufe kommt.

Aber wie lange müsste man noch warten, bis Nachfolger für die 1080 (Ti) erhältlich sind?

Zu den aktuellen Preisen würde ich kaum kaufen wollen, wenn die Nachfolger nächsten Monat vorgestellt werden und bald darauf im Laden stehen.

Solange es keine Klarheit über Termine gibt, wird eher gewartet und folglich gar nichts gekauft.
Und worauf genau wartest du? Habe mir letztens eine GTX 1070 beim Saturn für 299€ gekauft, die Preise fallen also aktuell wieder stark und Wunder werden die neuen Karten sicher auch nicht vollbringen, davon abgesehen werden sie sicherlich wieder entsprechend teuer sein.

Übrigens kann man auf eine GTX 1180 Ti noch einige Zeit warten, erst wird die GTX 1180 ordentlich verkauft und dann kommt erst die TI um noch einmal Geld aus der Kundschaft zu pressen, war die letzten Jahre immer so.




mash_gh4
Beiträge: 3234

Re: Grafikkarten: Starker Preisverfall und neue Modelle (GTX 1170 und GTX 1180) erst nach dem Sommer

Beitrag von mash_gh4 » Mo 09 Jul, 2018 01:57

iasi hat geschrieben:
Sa 07 Jul, 2018 09:33
ASIC-Miner
Die Dinger werden die Nachfrage nach Grafikkarten ziemlich dämpfen.
Zudem wird sich wohl das Angebot an gebrauchten Karten ziemlich erhöhen.
ja -- aber die karten, die im großen stil fürs minen eingesetzt wurden, waren immer eher die billigsten mit sehr wenig VRAM, wie sie für video-bearbeitung gemäß den heutigen anforderungen auch nicht wirklich optimal sind.

ich hätte angesichts der angesprochenen entwicklungen durchaus auch günstig 200-500 stück 1060er mit 3GB RAM anzubieten, während deren besitzer vor wenigen monaten noch ganz verzweifelt eine ähnlich große anzahl gerne dazu erstanden hätten, die nur damals nirgends zu einem einigermaßen vernünftigen preis in solchen mengen lieferbar waren. dieses ganze mining-geschäft ist ein wirklich schrecklich verrückter zirkus voller berg-und-tal-fahrten!




iasi
Beiträge: 13967

Re: Grafikkarten: Starker Preisverfall und neue Modelle (GTX 1170 und GTX 1180) erst nach dem Sommer

Beitrag von iasi » Mo 09 Jul, 2018 12:08

mash_gh4 hat geschrieben:
Mo 09 Jul, 2018 01:57
ja -- aber die karten, die im großen stil fürs minen eingesetzt wurden, waren immer eher die billigsten mit sehr wenig VRAM, wie sie für video-bearbeitung gemäß den heutigen anforderungen auch nicht wirklich optimal sind.
Bisherige Mining-Farmen für Kryptowährungen mit Equihash und ähnlichen Algorithmen verwendeten Nvidia-Grafikkarten, vor allem das Modell GeForce 1080 Ti.

https://www.heise.de/newsticker/meldung ... 91821.html




Social Media

       
 Aktuelle Beiträge [alle Foren]
 
» Welches Leuchtmittel ist am umweltfreundlichsten?
von TomStg - Mi 18:36
» FUJIFILM X-T4 - Video-DSLM mit vielen Stabilierungsoptionen und internem F-Log
von Jörg - Mi 18:24
» Drum Meter Sony DVW a500p
von Bluboy - Mi 18:21
» Trotz externem Mikrofon: Das Zoomgeräusch ist in der Aufnahme hörbar
von K.-D. Schmidt - Mi 18:16
» Sony Xperia Pro 5G als Display und Live-Streaming Modem für Kameras per HDMI-Eingang
von DAF - Mi 18:14
» DIY - Rüssel MEMS Mikrofon(e)
von domain - Mi 17:56
» Canon Cinema RAW Light zu 422 10 Bit konvertieren, aber ohne Media Encoder
von Fassbrause - Mi 17:55
» 10 Millionen Dollar für Blockbuster-Produktion im Smartphone Hochkant-Format
von Frank Glencairn - Mi 17:40
» Frage zu HLG
von joney - Mi 16:55
» CP+ wegen Covid-19 abgesagt - Implikationen für die Photokina
von iasi - Mi 16:36
» Sony stellt FE 20mm F1.8G Vollformat-Weitwinkel für E-Mount vor
von rob - Mi 16:06
» Fujifilm X T3 Nachfolger
von 11dd5a85e1 - Mi 15:41
» Unkoventionelles Thema: Technikdetails Rückfahrkameras
von 11dd5a85e1 - Mi 15:40
» Benötige dringend Ersatz für Final Cut Pro X
von bteam - Mi 15:06
» Was schaust Du gerade?
von roki100 - Mi 14:47
» Tonaussetzer
von srone - Mi 14:08
» FCP: Lohnt iMac i9 im Vergleich zum i5 von 2017? (und: Raden 570 vs vega 48?)
von acrossthewire - Mi 10:43
» Verwendet ihr S E O?
von rob - Mi 10:03
» Video enhance AI Tool: Videos selbst hochinterpolieren - aus SD wird HD, aus HD wird 4K
von Bladerunner - Mi 9:00
» Welche bitrate bei 4k
von prime - Mi 7:38
» Enttäuscht vom Sennheiser HD25-I II
von klusterdegenerierung - Di 22:43
» AOC AGON AG353UCG: 35" Monitor mit DisplayHDR 1000 und 200 Hz
von Borke - Di 17:44
» [4k, 60 fps] A Trip Through New York City in 1911
von Jott - Di 16:31
» Neues Sony Flaggschiff Xperia 1 Mark II mit 5G und größerem Sensor
von MarcusG - Di 14:43
» ProRes RAW vs Nikon N-Log Hauttöne im Vergleich - Nikon Z6 und Atomos Ninja V in der Praxis
von rob - Di 13:59
» UHD TV
von Sammy D - Di 13:39
» Quibi: Neue Streaming Plattform mit vertikalem Filmmodus speziell für Smartphones
von Auf Achse - Di 11:44
» Welche Framerate
von TheBubble - Di 9:48
» openshot-2-5-release
von motiongroup - Di 9:27
» Fujifilm XT 4 Gerüchteküche
von Darth Schneider - Di 7:42
» 4k-Panasonic-MFT-Camcorder?
von acrossthewire - Di 1:20
» Rot ist eigentlich nicht meine Farbe
von klusterdegenerierung - Mo 23:30
» Nach 20 Jahren Avid auf FCPX wechseln
von Pianist - Mo 19:30
» GoPro Hero 7 Black oder DJI Osmo Action kaufen?
von vobe49 - Mo 18:54
» Vorschlag: In Zukunft öffentlich vollfinanzierte Dokumentarfilme mit offener Lizenz im Netz
von Bluboy - Mo 17:14
 
neuester Artikel
 
ProRes RAW vs Nikon N-Log Hauttöne im Vergleich - Nikon Z6 und Atomos Ninja V in der Praxis

Die Nikon Z6 stellt die erste und bislang einzige Vollformat DSLM dar, die in der Lage ist, ProRes RAW im Verbund mit dem Atomos Ninja V aufzuzeichnen. Wir wollten wissen, wie sich die Aufnahme- und die Postproduktionspraxis mit ProRes Raw darstellt und ob sich überzeugende Hauttöne aus dem ProRes Raw Material herausholen lassen. Als Vergleich haben wir auch in Nikon-N-Log aufgenommen - mit Teils überraschenden Ergebnissen weiterlesen>>

Unsere Empfehlungen für die 70. Berlinale

Das 70-jährige Jubiläum der Berlinale ist ein stürmisches: Das Filmfestival ist im Umbruch und dürfte gerade deshalb auch inhaltlich spannend wie selten zuvor werden. Und dann gibt es ja auch noch die Top-besetzten Berlinale Talents 2020. Hier unsere Film- und Veranstaltungs-Empfehlungen (inkl. Trailer!): weiterlesen>>

neuestes Video
 

Aktuelles Video:
Succession Composer Breaks Down the Theme Song | Vanity Fair

Für alle, die sich auch für Musik interessieren, geht es hier um die Entstehung der -- wie wir finden extrem gelungenen -- Musik zur HBO-Serie Succession. Komponist Nicholas Britell führt am Klavier durch die verschiedenen tonalen Layer und reizenden Dissonanzen.