Chillkröte
Beiträge: 55

Warum ist h.265 "heller" als h.264?

Beitrag von Chillkröte » Mo 14 Mai, 2018 16:33

Ich kodiere gerade mit folgenden Einstellungen auf meinem iMac einige h.264 MP4s via Adobe Media Encoder in h.265 MP4s. Nun sind alle Files ein ganzes Stück heller als die Ursprungsdateien. Reines Schwarz ist auf einmal nicht mehr Schwarz, sondern Grau. Woran liegt das und lässt sich das "beheben"?

Bild
Bild




TheBubble
Beiträge: 1374

Re: Warum ist h.265 "heller" als h.264?

Beitrag von TheBubble » Mo 14 Mai, 2018 20:03

Die Ursache ist ein falsch interpretierter Schwarz- und Weißpunkt. Für TVs ist z.B. ein Wert von 16 oder weniger schwarz. Beim PC ist 0 schwarz, alles darüber ist grau. Daher müssen Videos im TV-Standard bei der Wiedergabe am PC auf das beim PC übliche Intervall von 0 bis 255 gestreckt werden.

Soviel zur Theorie. Gründe für das konkrete Problem können, unabhängig vom verwendeten Encoder, mehrere sein, beispielsweise:

- Die Wiedergabesoftware streckt den Wertebereich nicht richtig.
- Die erstellte Datei signalisiert den von ihr verwendeten Wertebereich nicht richtig.
- Beim Encoding bzw. der Einstellung bezüglich des Ausgangsmaterials lief etwas schief, z.B. bereits gestauchtes Material wird erneut gestaucht.
Zuletzt geändert von TheBubble am Di 15 Mai, 2018 19:43, insgesamt 1-mal geändert.




Chillkröte
Beiträge: 55

Re: Warum ist h.265 "heller" als h.264?

Beitrag von Chillkröte » Di 15 Mai, 2018 08:28

Gut zu wissen, das war mir nicht bekannt. Danke dafür. Ich habe es mal mit Apple Compressor statt Adobe Media Encoder probiert und siehe da: der Schwarzwert ist der gleiche. Prima!

Jetzt wäre höchstens noch die Frage warum Adobes Encoder mit den standard-Einstellungen den Schwarzwert ändert und ob man damit auch so konvertieren kann, dass das nicht passiert. Hast du eine Idee, wie sich das Problem eingrenzen ließe? Das hier sind zumindest schon mal die Daten der beiden Videos.

Bild
Zuletzt geändert von Chillkröte am Di 15 Mai, 2018 10:07, insgesamt 1-mal geändert.




Frank Glencairn
Beiträge: 8271

Re: Warum ist h.265 "heller" als h.264?

Beitrag von Frank Glencairn » Di 15 Mai, 2018 09:11

Probier mal testhalber "Rendern mit maximaler Tiefen" anzuclicken.




dienstag_01
Beiträge: 9080

Re: Warum ist h.265 "heller" als h.264?

Beitrag von dienstag_01 » Di 15 Mai, 2018 09:34

Zuallererst sollte man das Video in verschiedenen Playern testen, es kann durchaus vorkommen, dass es da unterschiedlich interpretiert wird.
Falls das Ergebnis so bestätigt wird: eine Einstellung für die Color Range gibt es im AME nicht, es bleibt dann nur ein anderes Tool zu nutzen.




Alf_300
Beiträge: 7594

Re: Warum ist h.265 "heller" als h.264?

Beitrag von Alf_300 » Di 15 Mai, 2018 09:39

Der Schwarzwert ist Prima ?

Bei H264 sehe ich Color Range Limited
Bei H265 sehe ich Color Range Full

Für H265 ist das vermutlich oK, weil neue Fernseher den erweiterten Farbraum unterstützen
Bei Fernsehern die den erweiterten Farbraum nicht unterstützen entstehen bei schwarzenm Flächen rote schlieren




Chillkröte
Beiträge: 55

Re: Warum ist h.265 "heller" als h.264?

Beitrag von Chillkröte » Di 15 Mai, 2018 10:04

@Alf_300
Ich hab das etwas missverständlich gepostet. Der Screenshot mit dem Datenvergleich bezieht sich auf die ursprünglichen Dateien, bei denen es "nicht prima" ist ;)
"Prima" bzw. "gleich schwarz" sieht es aus, wenn ich Apple Compressor nutze, davon hab ich bisher keinen Screenshot gemacht.

@dienstag_01
Zumindest VLC und Quicktime zeigen das gleiche Ergebnis, scheint also eher an der Konvertierung zu liegen.

@Frank
"Rendern mit maximaler Tiefe" (und einfach aus Testgründen auch mal "maximale Renderquali") ergibt das gleiche blasse Ergebnis.


Okay, ich kann mit der Compressor-Lösung gut leben. Das passt soweit. Mich würde ja aber trotzdem interessieren wie Leute "korrekt" mit dem Media Encoder in H.265 konvertieren. Das müsste doch eigentlich gar nicht sooo das Exoten-Szenario sein oder?




dienstag_01
Beiträge: 9080

Re: Warum ist h.265 "heller" als h.264?

Beitrag von dienstag_01 » Di 15 Mai, 2018 10:09

Chillkröte hat geschrieben:
Di 15 Mai, 2018 10:04
@Alf_300
Ich hab das etwas missverständlich gepostet. Der Screenshot mit dem Datenvergleich bezieht sich auf die ursprünglichen Dateien, bei denen es "nicht prima" ist ;)
"Prima" bzw. "gleich schwarz" sieht es aus, wenn ich Apple Compressor nutze, davon hab ich bisher keinen Screenshot gemacht.

@dienstag_01
Zumindest VLC und Quicktime zeigen das gleiche Ergebnis, scheint also eher an der Konvertierung zu liegen.

@Frank
"Rendern mit maximaler Tiefe" (und einfach aus Testgründen auch mal "maximale Renderquali") ergibt das gleiche blasse Ergebnis.


Okay, ich kann mit der Compressor-Lösung gut leben. Das passt soweit. Mich würde ja aber trotzdem interessieren wie Leute "korrekt" mit dem Media Encoder in H.265 konvertieren. Das müsste doch eigentlich gar nicht sooo das Exoten-Szenario sein oder?
Hast du denn mal probiert, dass über den Weg -> Video in Premiere -> Export über AME zu machen?




Alf_300
Beiträge: 7594

Re: Warum ist h.265 "heller" als h.264?

Beitrag von Alf_300 » Di 15 Mai, 2018 10:20

Vielleicht gibts unterschiedliche Einstellungen bei den Presets für H264 (Youtube & Co) und H264 Blu Ray




Chillkröte
Beiträge: 55

Re: Warum ist h.265 "heller" als h.264?

Beitrag von Chillkröte » Di 15 Mai, 2018 11:51

dienstag_01 hat geschrieben:
Di 15 Mai, 2018 10:09
Hast du denn mal probiert, dass über den Weg -> Video in Premiere -> Export über AME zu machen?
Gerade mal getestet. Gleiches Ergebnis. Clip ist blasser. Tjoa, keine Ahnung gerade. Also wer eine Technik-Herausforderung braucht. Die Frage lautet: Wer schafft es "normal schwarze" HEVC/H.265 Clips aus dem Media Encoder zu exportieren? ☺️

Auf jeden Fall danke euch schon mal.




Alf_300
Beiträge: 7594

Re: Warum ist h.265 "heller" als h.264?

Beitrag von Alf_300 » Di 15 Mai, 2018 12:01

Normal Schwarz ist aber 16-235 (Color Range: Limited)

;-)




dienstag_01
Beiträge: 9080

Re: Warum ist h.265 "heller" als h.264?

Beitrag von dienstag_01 » Di 15 Mai, 2018 12:09

Chillkröte hat geschrieben:
Di 15 Mai, 2018 11:51
dienstag_01 hat geschrieben:
Di 15 Mai, 2018 10:09
Hast du denn mal probiert, dass über den Weg -> Video in Premiere -> Export über AME zu machen?
Gerade mal getestet. Gleiches Ergebnis. Clip ist blasser. Tjoa, keine Ahnung gerade. Also wer eine Technik-Herausforderung braucht. Die Frage lautet: Wer schafft es "normal schwarze" HEVC/H.265 Clips aus dem Media Encoder zu exportieren? ☺️

Auf jeden Fall danke euch schon mal.
Von welcher Kamera kommt denn das Video? Bei den Panasonics kann man ja an der Range rumstellen.




Alf_300
Beiträge: 7594

Re: Warum ist h.265 "heller" als h.264?

Beitrag von Alf_300 » Di 15 Mai, 2018 12:34

Full gibts mit Lumertri
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.




Chillkröte
Beiträge: 55

Re: Warum ist h.265 "heller" als h.264?

Beitrag von Chillkröte » Di 15 Mai, 2018 13:27

dienstag_01 hat geschrieben:
Di 15 Mai, 2018 12:09
Von welcher Kamera kommt denn das Video? Bei den Panasonics kann man ja an der Range rumstellen.
Kommt von einer Canon 5DM4. Tritt bei mir aber auch mit andern Clips auf.
Alf_3000 hat geschrieben:Normal Schwarz ist aber 16-235 (Color Range: Limited) ;-)
Da hast du natürlich recht :)
Und bzgl. Lumetri. Okay, interessant. Wäre/ist das dein Workflow dafür? Scheint mir irgendwie ein ungewohnter Extraschritt zu sein.


Wisst ihr was der Grund ist, dass man sich bei dem Codec damit auseinander setzen muss? Zukunftsfähigkeit bwz. potenzielle HDR-Tauglichkeit oder sowas in den H.265-Spezifikationen im Gegensatz zu H.264?




Alf_300
Beiträge: 7594

Re: Warum ist h.265 "heller" als h.264?

Beitrag von Alf_300 » Di 15 Mai, 2018 13:31

Der Workflow ist nichts besonderes ausser dass ich beim export Lumetri 1,2 (siehe Bild) anklicke




dienstag_01
Beiträge: 9080

Re: Warum ist h.265 "heller" als h.264?

Beitrag von dienstag_01 » Di 15 Mai, 2018 13:43

Chillkröte hat geschrieben:
Di 15 Mai, 2018 13:27
dienstag_01 hat geschrieben:
Di 15 Mai, 2018 12:09
Von welcher Kamera kommt denn das Video? Bei den Panasonics kann man ja an der Range rumstellen.
Kommt von einer Canon 5DM4. Tritt bei mir aber auch mit andern Clips auf.
Alf_3000 hat geschrieben:Normal Schwarz ist aber 16-235 (Color Range: Limited) ;-)
Da hast du natürlich recht :)
Und bzgl. Lumetri. Okay, interessant. Wäre/ist das dein Workflow dafür? Scheint mir irgendwie ein ungewohnter Extraschritt zu sein.


Wisst ihr was der Grund ist, dass man sich bei dem Codec damit auseinander setzen muss? Zukunftsfähigkeit bwz. potenzielle HDR-Tauglichkeit oder sowas in den H.265-Spezifikationen im Gegensatz zu H.264?
So wie es aus sieht, muss man sich damit nicht wegen der *Zukunftsfähigkeit* auseinandersetzen, sonder weil es ein Bug ist ;)
Einen Effekt drüber zu legen um einen Farbraumfehler auszutricksen, kann nur die allerallerletzte Möglichkeit der Rettung sein. Und heisst nicht, dass es bspw. auf YT funktionieren muss.




dienstag_01
Beiträge: 9080

Re: Warum ist h.265 "heller" als h.264?

Beitrag von dienstag_01 » Di 15 Mai, 2018 14:14

Ich habe mir das unter Windows mal kurz angeschaut. h265 wird Full Range geflagt, die Player stellen es zu flau dar, beim Re-Import in Premiere wird es wieder richtig interpretiert.

Das Full Range Flag gehört hier nicht hin.




TheBubble
Beiträge: 1374

Re: Warum ist h.265 "heller" als h.264?

Beitrag von TheBubble » Di 15 Mai, 2018 19:50

Chillkröte hat geschrieben:
Di 15 Mai, 2018 13:27
Wisst ihr was der Grund ist, dass man sich bei dem Codec damit auseinander setzen muss? Zukunftsfähigkeit
Früher war beim TV alles analog, die Digitalisierung kam schrittweise, die digitalen Formate wurden so gewählt, dass sie möglichst weit (und ohne vermeidbaren Aufwand) mit der alten analogen Technik harmonierten.




dienstag_01
Beiträge: 9080

Re: Warum ist h.265 "heller" als h.264?

Beitrag von dienstag_01 » Di 15 Mai, 2018 22:25

TheBubble hat geschrieben:
Di 15 Mai, 2018 19:50
Chillkröte hat geschrieben:
Di 15 Mai, 2018 13:27
Wisst ihr was der Grund ist, dass man sich bei dem Codec damit auseinander setzen muss? Zukunftsfähigkeit
Früher war beim TV alles analog, die Digitalisierung kam schrittweise, die digitalen Formate wurden so gewählt, dass sie möglichst weit (und ohne vermeidbaren Aufwand) mit der alten analogen Technik harmonierten.
Die Frage lautet nicht, warum Codecs so sind, sondern warum der eine bestimmte beim AME (h265) so aus der Reihe tanzt ;)




mash_gh4
Beiträge: 2703

Re: Warum ist h.265 "heller" als h.264?

Beitrag von mash_gh4 » Di 15 Mai, 2018 23:41

TheBubble hat geschrieben:
Di 15 Mai, 2018 19:50
Chillkröte hat geschrieben:
Di 15 Mai, 2018 13:27
Wisst ihr was der Grund ist, dass man sich bei dem Codec damit auseinander setzen muss? Zukunftsfähigkeit
Früher war beim TV alles analog, die Digitalisierung kam schrittweise, die digitalen Formate wurden so gewählt, dass sie möglichst weit (und ohne vermeidbaren Aufwand) mit der alten analogen Technik harmonierten.
naja -- z.b. bei übertragung über SDI verbindungen, was ja manche noch immer für die einzige wahre und würdige technik der video-verkablung halten, sind z.b. die untersten und obersten drei möglichen werte für das übertragungsprotokoll reserviert und dürfen daher eigentlich nicht genutzt werden...




WoWu
Beiträge: 14798

Re: Warum ist h.265 "heller" als h.264?

Beitrag von WoWu » Mi 16 Mai, 2018 01:12

Rec709 ist Rec709 die Übertragungsfunktion ist bei h.264 dieselbe wie bei h.265 und wenn das flag bei h.265 auf „full“ steht, dann ist die range vermutlich in „benutzerdefinierter“ falsch eingestellt.
Gute Grüße, Wolfgang

E-Book:
www.provideome.de




Social Media

       
 Aktuelle Beiträge [alle Foren]
 
» Professionelles Zoom-Objektiv NIKKOR Z 24–70 mm 1:2,8 S für Nikon Z Vollformat-Serie angekündigt
von rush - Mi 0:50
» Atomos 5 Zoll HDR Monitor (only) Shinobi im ersten Hands-On
von rush - Mi 0:42
» Tonaussetzer beim Überspielen von Mini-DV Bändern
von Skeptiker - Di 23:36
» Dummy Frage: Sony RX100 MK1 vs Huawei P20 Pro Handy
von Angry_C - Di 23:03
» Welcher Full HD Camcorder, welche Bearbeitung für Linux
von Skeptiker - Di 22:53
» Tukur-Tatort am nä So: "Murot und das Murmeltier"
von klusterdegenerierung - Di 22:48
» Wooden Camera: Leichte Zip Box Pro Mattbox mit Swing Away und Clamp-On Option
von klusterdegenerierung - Di 22:22
» Mein erstes Kurzfimdrehbuch
von iasi - Di 21:21
» Warum sind US-Serien so viel besser?
von iasi - Di 21:03
» Lichtsetzung in der Postproduktion
von srone - Di 21:00
» Gesucht: Induro LFB75S Tripod Set
von ksingle - Di 20:53
» ...2,5K, 3K, 4K? Die Canon EOS M als Mini RAW RebelCAM mit Magic Lantern
von roki100 - Di 20:50
» Mehr Saft für 4K in Davinci, neue GraKa oder neuer PC
von dennisnrw - Di 20:07
» Wie professionell Wildtiere filmen?
von walang_sinuman - Di 19:52
» Panasonic Lumix FZ1000 II und TZ96 vorgestellt
von slashCAM - Di 19:48
» Nikon D850 oder Fujifilm X-T3 (oder was ganz anderes?)
von Heraisto - Di 19:29
» Welche 4k Videokamera für Urlaub & Co ?
von Jott - Di 19:20
» Sound Design und Foley -- wie Töne das Filmbild bereichern (Berlinale Talents)
von domain - Di 16:49
» Farbfehler bei Vortragsaufzeichnung mit Hardware Recorder
von elb - Di 16:24
» RX10 II in Topzustand mit Hack
von jbuzz - Di 15:50
» Neues (U)WW für Sony FE von TAMRON am Horizont?!
von rush - Di 15:03
» Stirbt UltraHD Blu-ray?
von Starshine Pictures - Di 14:19
» Passion für Lost Places
von blueplanet - Di 13:20
» Schauspieler - Gagefrage!
von Lapaloma - Di 13:16
» Kamera Kamerakran aus Carbon / Jib Traveller
von fxk - Di 12:30
» Ärger um die Oscarverleihung: Scorsese, Tarantino, Wenders, Robert De Niro u.a. protestieren
von macaw - Di 10:37
» Polaroid mal anders.....
von domain - Di 9:14
» Premiere export in m4v mit auswahlbarer Audiospur
von Alf_300 - Di 8:30
» How to solve Epson printer error
von olivia545 - Di 7:10
» Panasonic GH4 mit 4 Panasonic Objektiven 4 Akkus und Ladegerät
von Createsomething - Mo 22:18
» Audiospuren anordnen
von m-werkstatt - Mo 20:39
» Mavic Air SW Fehler?
von klusterdegenerierung - Mo 20:10
» Neuer MFT-Sensor MST4323 von Fairchild - evtl. für Blackmagic Kameras?
von MarcusG - Mo 19:53
» Sachtler Stativ, älter, 100mm Halbschale mit Neiger - kennt das jemand/Preis??
von Pianist - Mo 19:51
» VDL: Lookangleichung
von 3Dvideos - Mo 18:40
 
neuester Artikel
 
Sound Design und Foley -- wie Töne das Filmbild bereichern (Berlinale Talents)

Über den Ton als ein mächtiges Werkzeug beim filmischen Erzählen ging es bei der Veranstaltung "Steps, Shots and Silence: Sound and Foley in Docs", und zwar sehr konkret: nicht nur wurde live vorgeführt, wie Foley-Geräusche entstehen, sondern dabei auch gleich sehr überzeugend erklärt, weshalb eine Nachvertonung auf Geräuschebene überhaupt so sinnvoll ist -- bei Spielfilmen und auch bei Dokus. weiterlesen>>

Atomos 5 Zoll HDR Monitor (only) Shinobi im ersten Hands-On

Wir hatten bereits Gelegenheit zu einem ersten kurzen Hands-On mit dem heute offiziell vorgestellten 5 HDR Monitor SHINOBI von Atomos. Der 1000 Nit-fähige HDR-Kameramonitor wiegt lediglich 200g und bietet alle Monitoring-Funktionen des NinjaV (und noch etwas mehr). Durch das fehlende Aufnahmemodul ergeben sich deutlich längere Akkulaufzeiten im lüfterlosen Betrieb. Hier unsere ersten Eindrücke zum 5 Atomos Shinobi Kameramonitor weiterlesen>>

neuestes Video
 

Aktuelles Video:
mini landscapes

Epische Landschaftsimpressionen -- gefilmt im Studio, in Miniatur... Zu erkennen ist dies teilweise nur an der Größe der Sandkörner und Schneeflocken. Wie im Abspann zu sehen ist, wurde anscheinend mit der Blackmagic Pocket CC 4K und dem sondenähnlichen Laowa Makro-Objektiv gedreht.