slashCAM
Administrator
Administrator
Beiträge: 11262

Intel mit riesiger Sicherheitslücke - warum es (fast) alle betrifft

Beitrag von slashCAM » Fr 24 Nov, 2017 10:18

Bild
Schon seit geraumer Zeit ist bekannt, dass Intels Management Engine gehackt wurde, jedoch ist die Medienberichterstattung hierzu unserer Meinung nach recht dürftig. Darum auch mal von unserer Seite ein Weckruf, seine Systeme zu checken...



Hier geht es zu Artikel auf den slashCAM Magazin-Seiten:
News: Intel mit riesiger Sicherheitslücke - warum es (fast) alle betrifft




Alf_300
Beiträge: 8011

Re: Intel mit riesiger Sicherheitslücke - warum es (fast) alle betrifft

Beitrag von Alf_300 » Fr 24 Nov, 2017 10:28

Wo ist er geblieben, der Networkindikator ?
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.




Steelfox
Beiträge: 376

Re: Intel mit riesiger Sicherheitslücke - warum es (fast) alle betrifft

Beitrag von Steelfox » Fr 24 Nov, 2017 11:35

Ist diese Management Engine nicht vordergründig eher für Business-Kunden gedacht gewesen um denen eine Art "Absicherung" zu bieten gegen was und wen auch immer?
Ob die US-Regierung hier ihre Finger im Spiel hat? Zuzutrauen ist das schon, allerdings geht es hier vielleicht eher um weltweite Industriespionage als um Sicherheit.

Man hat doch aber auch die Wahl ob man die Software installiert oder nicht. Ohne die kann das BIOS auch nichts tun. Viel schlimmer sind die eingeschränkten Möglichkeiten (für Unbedarfte) die sich mit dem undurchsichtigen UEFI im Rechner einnisten.
"Mensch Leute, lest doch mal ein Bildband."
Sterling Archer




Frank B.
Beiträge: 9318

Re: Intel mit riesiger Sicherheitslücke - warum es (fast) alle betrifft

Beitrag von Frank B. » Fr 24 Nov, 2017 11:52

Mir geht es wie Lieschen Müller und Max Mustermann. Ich habe einen PC, um meinen Videoschnitt, meine Fotobearbeitung zu machen und meine Infos einzuholen, die ich für meine Hobbys brauche. Dazu verkehre ich dienstlich und privat per Mail mit diversen Menschen. Im Unterbewusstsein ist das Wissen vorhanden, dass alles, was ich an meinem PC tue, von anderen registriert, ausgelesen und ausgewertet werden kann. Da ich von all den vielen internen Prozessen im PC keine Ahnung habe und auch zu faul bin, mir diese Dinge in jahrelanger Arbeit anzueignen, um dann zu wissen, dass es doch noch schlauere PC-Kenner gibt als mich, die ihn trotzdem noch komplett auslesen können, bin ich auch nicht motiviert, mich tiefergehend mit solchen Engines, Sicherheitslücken und Pipapo zu beschäftigen. Aussichtslos, wenn es nichtmal die Produzenten und Entwickler wie Intel, die ja DIE Fachleute haben, verhindern können oder wollen.
Das beste ist also, man ist kein Terrorist und nicht in gehobener Stellung, sondern ein einfacher Depp, der niemanden interessiert oder wenn er einen interessiert, wo es nichts zu holen gibt, außer dem, was eh schon alle wissen.




Alf_300
Beiträge: 8011

Re: Intel mit riesiger Sicherheitslücke - warum es (fast) alle betrifft

Beitrag von Alf_300 » Fr 24 Nov, 2017 12:20

Lieber Frank
Erst nachdem Du und Deine Kontakte ausgeforscht sind wirst Du als Unbedenklich eingestuft
nachdem ich aber Deine Post's hier kenne, weiß ich dass Du nicht Lieschen oder Max bist.




Frank B.
Beiträge: 9318

Re: Intel mit riesiger Sicherheitslücke - warum es (fast) alle betrifft

Beitrag von Frank B. » Fr 24 Nov, 2017 12:29

Wer mich ausforscht, wird sich wundern, was ich für ein belangloses Rädchen im Getriebe bin. :D

Was ich hier poste, bin ich auch bereit, jedem direkt zu sagen.
Ich hege auch keinerlei Absicht, anderen Menschen Schaden zuzufügen.
Ich seh mich nicht bedeutender als Lieschen oder Max. Wenn dus aber denkst, schmeichelt mir das schon ein bisschen. ;)




Alf_300
Beiträge: 8011

Re: Intel mit riesiger Sicherheitslücke - warum es (fast) alle betrifft

Beitrag von Alf_300 » Fr 24 Nov, 2017 12:31

Das sollte natürlich ern Scherz sein .




klusterdegenerierung
Beiträge: 23173

Re: Intel mit riesiger Sicherheitslücke - warum es (fast) alle betrifft

Beitrag von klusterdegenerierung » Fr 24 Nov, 2017 12:43

Na toll, das tool sagt ich bin betroffen und was nun, muß ich mir jetzt in die Hose machen?
"Für Menschen mit Hammer ist jedes Problem ein Nagel!"




mash_gh4
Beiträge: 4716

Re: Intel mit riesiger Sicherheitslücke - warum es (fast) alle betrifft

Beitrag von mash_gh4 » Fr 24 Nov, 2017 13:02

klusterdegenerierung hat geschrieben:
Fr 24 Nov, 2017 12:43
Na toll, das tool sagt ich bin betroffen und was nun, muß ich mir jetzt in die Hose machen?
betroffen sind wir fast alle, aber es ist kaum möglich sehr viel dagegen zu tun...
was ja im privaten bzw. auf kleinen desktop-rechnern vorerst einmal kein übermäßigen sorgen bereiten sollte, sehr wohl aber, wenn man für größere server-infrastruktur verantwortungsvoll zu betreiben versucht.

https://www.heise.de/newsticker/meldung ... 96075.html
https://www.heise.de/security/meldung/I ... 14631.html
https://www.heise.de/ct/artikel/Spekula ... 68742.html
https://www.heise.de/security/meldung/I ... 37239.html




Alf_300
Beiträge: 8011

Re: Intel mit riesiger Sicherheitslücke - warum es (fast) alle betrifft

Beitrag von Alf_300 » Fr 24 Nov, 2017 13:11

Nicht Alle

Nur chips seit 2015 dem Jahr in dem auch der NSA Skandal publik wurde.




mash_gh4
Beiträge: 4716

Re: Intel mit riesiger Sicherheitslücke - warum es (fast) alle betrifft

Beitrag von mash_gh4 » Fr 24 Nov, 2017 13:24

Alf_300 hat geschrieben:
Fr 24 Nov, 2017 13:11
Nicht Alle
Nur chips seit 2015 dem Jahr in dem auch der NSA Skandal publik wurde.
ja -- aber eben nur in desktop umfeld. bei servern, wo man oft auf die fernwartung via IPMI (Intelligent Platform Management Interface) angewiesen ist, um z.b. bios-betreffende änderungen/updates an maschinen irgendwo im rack durchzuführen bzw. das gleich automatisiert auf einer größeren menge solcher einschübe abwickelt, schaut es damit leider noch viel problematischer aus! und dort gibt's genau diese probleme leider auch schon länger... :(




Roland Schulz
Beiträge: 3565

Re: Intel mit riesiger Sicherheitslücke - warum es (fast) alle betrifft

Beitrag von Roland Schulz » Fr 24 Nov, 2017 13:39

Glaube bisher kriegen wir nur raus ob wir betroffen sind oder nicht. Hab nen ziemlich neues Z370 Mainboard, ASUS hat da aber noch kein Update fertig. Hab mal die Mitbewerber abgeleuchtet, auch da nix gefunden. Frage mich auch ob und wann ältere Produkte gefixed werden.




dienstag_01
Beiträge: 11584

Re: Intel mit riesiger Sicherheitslücke - warum es (fast) alle betrifft

Beitrag von dienstag_01 » Fr 24 Nov, 2017 13:41

Eine undokumentierte Schnittstelle von außen auf meinen Computer?
Das ist doch nun wirklich nicht weiter schlimm.




klusterdegenerierung
Beiträge: 23173

Re: Intel mit riesiger Sicherheitslücke - warum es (fast) alle betrifft

Beitrag von klusterdegenerierung » Fr 24 Nov, 2017 13:46

Weiß nur nicht was schlimmer ist, ob welche bei mir auf dem Rechner rumschnorcheln,
oder ich nach einem Bios update mein Office nicht mehr aktiviert bekomme? ;-))
"Für Menschen mit Hammer ist jedes Problem ein Nagel!"




Alf_300
Beiträge: 8011

Re: Intel mit riesiger Sicherheitslücke - warum es (fast) alle betrifft

Beitrag von Alf_300 » Fr 24 Nov, 2017 13:51

Wenn ich mich recht erinnere gabs mal Berichte dass Win 10 private Rechner zum verteilen der Updates nutzt.
Zuletzt geändert von Alf_300 am Fr 24 Nov, 2017 13:58, insgesamt 1-mal geändert.




rudi
Administrator
Administrator
Beiträge: 1365

Re: Intel mit riesiger Sicherheitslücke - warum es (fast) alle betrifft

Beitrag von rudi » Fr 24 Nov, 2017 13:53

dienstag_01 hat geschrieben:
Fr 24 Nov, 2017 13:41
Eine undokumentierte Schnittstelle von außen auf meinen Computer?
Das ist doch nun wirklich nicht weiter schlimm.
Es ist keine undokumentierte Schnittstelle sondern eine Backdoor zu einem Rechner in deinem Rechner. Zu dem du keinen Zugriff hast, Intel aber schon. Und von dem aus wahrscheinlich alles mitgeschnitten werden kann, was du machst. Und alle deine Files ausgelesen werden können. Und es sieht so aus, als ob bald nicht nur Intel Zugriff darauf hat. Du hast nichts zu verbergen? Alles klar. Aber wenn dich jemand nicht mag, könnte er dir auf diesem Weg z.b. Kinderpornos auf deinen Rechner legen und gleichzeitig eine Hausdurchsuchung bei dir auslösen. Aus dieser Nummer kämst du wahrscheinlich nicht mehr raus und dir würde keiner glauben. Hast du nur Freunde?




klusterdegenerierung
Beiträge: 23173

Re: Intel mit riesiger Sicherheitslücke - warum es (fast) alle betrifft

Beitrag von klusterdegenerierung » Fr 24 Nov, 2017 13:59

Danke Rudi, Du hast mir den Tag gerettet! :-((
"Für Menschen mit Hammer ist jedes Problem ein Nagel!"




dienstag_01
Beiträge: 11584

Re: Intel mit riesiger Sicherheitslücke - warum es (fast) alle betrifft

Beitrag von dienstag_01 » Fr 24 Nov, 2017 14:02

rudi hat geschrieben:
Fr 24 Nov, 2017 13:53
dienstag_01 hat geschrieben:
Fr 24 Nov, 2017 13:41
Eine undokumentierte Schnittstelle von außen auf meinen Computer?
Das ist doch nun wirklich nicht weiter schlimm.
Es ist keine undokumentierte Schnittstelle sondern eine Backdoor zu einem Rechner in deinem Rechner. Zu dem du keinen Zugriff hast, Intel aber schon. Und von dem aus wahrscheinlich alles mitgeschnitten werden kann, was du machst. Und alle deine Files ausgelesen werden können. Und es sieht so aus, als ob bald nicht nur Intel Zugriff darauf hat. Du hast nichts zu verbergen? Alles klar. Aber wenn dich jemand nicht mag, könnte er dir auf diesem Weg z.b. Kinderpornos auf deinen Rechner legen und gleichzeitig eine Hausdurchsuchung bei dir auslösen. Aus dieser Nummer kämst du wahrscheinlich nicht mehr raus und dir würde keiner glauben. Hast du nur Freunde?
Und das nennst du dokumentiert?!
Puh, ich glaube, ich erwarte zu viel ;)




klusterdegenerierung
Beiträge: 23173

Re: Intel mit riesiger Sicherheitslücke - warum es (fast) alle betrifft

Beitrag von klusterdegenerierung » Fr 24 Nov, 2017 14:11

Zitat aus dem Netz:

"Asus bietet bereits entsprechende Downloads an, Gigabyte hat Updates angekündigt. Im Zweifelsfall sollte der Support des jeweiligen Herstellers kontaktiert werden."
"Für Menschen mit Hammer ist jedes Problem ein Nagel!"




Roland Schulz
Beiträge: 3565

Re: Intel mit riesiger Sicherheitslücke - warum es (fast) alle betrifft

Beitrag von Roland Schulz » Fr 24 Nov, 2017 14:21

...also für mein ASUS Maximus Hero X derzeit nix, für´s noch teurere X Formula ebenfalls zero zero...




tom
Administrator
Administrator
Beiträge: 1389

Re: Intel mit riesiger Sicherheitslücke - warum es (fast) alle betrifft

Beitrag von tom » Fr 24 Nov, 2017 14:24

dienstag_01 hat geschrieben:
Fr 24 Nov, 2017 14:02
Und das nennst du dokumentiert?!
Puh, ich glaube, ich erwarte zu viel ;)
Ich glaube, Rudi hat hier die Betonung auf Schnittstelle gesehen und dementsprechend geantwortet, nicht auf undokumentiert :-)
slashCAM




Frank B.
Beiträge: 9318

Re: Intel mit riesiger Sicherheitslücke - warum es (fast) alle betrifft

Beitrag von Frank B. » Fr 24 Nov, 2017 15:11

rudi hat geschrieben:
Fr 24 Nov, 2017 13:53
Aber wenn dich jemand nicht mag, könnte er dir auf diesem Weg z.b. Kinderpornos auf deinen Rechner legen und gleichzeitig eine Hausdurchsuchung bei dir auslösen. Aus dieser Nummer kämst du wahrscheinlich nicht mehr raus und dir würde keiner glauben.

Läuft das nicht in 90% der Fälle so? Zur Not kommen die belastenden Dateien eben erst bei der Hausdurchsuchung auf den Rechner. ;)




rudi
Administrator
Administrator
Beiträge: 1365

Re: Intel mit riesiger Sicherheitslücke - warum es (fast) alle betrifft

Beitrag von rudi » Fr 24 Nov, 2017 15:33

Frank B. hat geschrieben:
Fr 24 Nov, 2017 15:11
rudi hat geschrieben:
Fr 24 Nov, 2017 13:53
Aber wenn dich jemand nicht mag, könnte er dir auf diesem Weg z.b. Kinderpornos auf deinen Rechner legen und gleichzeitig eine Hausdurchsuchung bei dir auslösen. Aus dieser Nummer kämst du wahrscheinlich nicht mehr raus und dir würde keiner glauben.

Läuft das nicht in 90% der Fälle so? Zur Not kommen die belastenden Dateien eben erst bei der Hausdurchsuchung auf den Rechner. ;)
Für deinen Fall müsste ja auch zumindest ein Teil der "Hausdurchsucher" dir was anhängen wollen. Im meinem Fall genügt irgendein bösartiger Mensch der in deinen Rechner kommt und die Polizei "übernimmt" automatisch den Rest ohne Mitwisser zu sein. Viel praktischer, also etwas mehr Phantasie bitte ;)




Frank B.
Beiträge: 9318

Re: Intel mit riesiger Sicherheitslücke - warum es (fast) alle betrifft

Beitrag von Frank B. » Fr 24 Nov, 2017 15:48

rudi hat geschrieben:
Fr 24 Nov, 2017 15:33
... also etwas mehr Phantasie bitte ;)
Die geht mir schon wieder durch... :)




klusterdegenerierung
Beiträge: 23173

Re: Intel mit riesiger Sicherheitslücke - warum es (fast) alle betrifft

Beitrag von klusterdegenerierung » Fr 24 Nov, 2017 20:08

Roland Schulz hat geschrieben:
Fr 24 Nov, 2017 14:21
...also für mein ASUS Maximus Hero X derzeit nix, für´s noch teurere X Formula ebenfalls zero zero...
Mein HD3P auch noch nüscht.
"Für Menschen mit Hammer ist jedes Problem ein Nagel!"




splex
Beiträge: 73

Re: Intel mit riesiger Sicherheitslücke - warum es (fast) alle betrifft

Beitrag von splex » Fr 24 Nov, 2017 20:26

Frank B. hat geschrieben:
Fr 24 Nov, 2017 15:11
rudi hat geschrieben:
Fr 24 Nov, 2017 13:53
Aber wenn dich jemand nicht mag, könnte er dir auf diesem Weg z.b. Kinderpornos auf deinen Rechner legen und gleichzeitig eine Hausdurchsuchung bei dir auslösen. Aus dieser Nummer kämst du wahrscheinlich nicht mehr raus und dir würde keiner glauben.

Läuft das nicht in 90% der Fälle so? Zur Not kommen die belastenden Dateien eben erst bei der Hausdurchsuchung auf den Rechner. ;)
Hast Du dazu Fakten ?




Frank B.
Beiträge: 9318

Re: Intel mit riesiger Sicherheitslücke - warum es (fast) alle betrifft

Beitrag von Frank B. » Fr 24 Nov, 2017 20:57

splex hat geschrieben:
Fr 24 Nov, 2017 20:26
Frank B. hat geschrieben:
Fr 24 Nov, 2017 15:11



Läuft das nicht in 90% der Fälle so? Zur Not kommen die belastenden Dateien eben erst bei der Hausdurchsuchung auf den Rechner. ;)
Hast Du dazu Fakten ?
Natürlich nicht. Ich bin nicht in so einer exponierten Position. Aber, es kommt öfter mal in Krimis vor. Und was im Fernsehen kommt, das stimmt.




headroom
Beiträge: 271

Re: Intel mit riesiger Sicherheitslücke - warum es (fast) alle betrifft

Beitrag von headroom » So 26 Nov, 2017 11:41

Zu AMD Chips nix?




iasi
Beiträge: 19218

Re: Intel mit riesiger Sicherheitslücke - warum es (fast) alle betrifft

Beitrag von iasi » So 26 Nov, 2017 22:25

Den größten Schaden rufen diese ständigen automatischen Updates hervor ... Auch wenn sie angeblich böse Lücken schließen sollen ...
Aber wir user sind ja schließlich auch zu dumm und dürfen keine Kontrolle mehr über unser System haben.
Never change a running system ... Das war mal ...




prime
Beiträge: 1276

Re: Intel mit riesiger Sicherheitslücke - warum es (fast) alle betrifft

Beitrag von prime » Mo 27 Nov, 2017 08:42

Alf_300 hat geschrieben:
Fr 24 Nov, 2017 13:11
Nur chips seit 2015 dem Jahr in dem auch der NSA Skandal publik wurde.
Das war doch 2013.. oder meinst du was anderes?




Frank Glencairn
Beiträge: 16033

Re: Intel mit riesiger Sicherheitslücke - warum es (fast) alle betrifft

Beitrag von Frank Glencairn » Mo 27 Nov, 2017 14:35

iasi hat geschrieben:
So 26 Nov, 2017 22:25
Den größten Schaden rufen diese ständigen automatischen Updates hervor ... Auch wenn sie angeblich böse Lücken schließen sollen ...
Aber wir user sind ja schließlich auch zu dumm und dürfen keine Kontrolle mehr über unser System haben.
Never change a running system ... Das war mal ...
Als ob man die Updates nicht einfach abschalten könnte.




iasi
Beiträge: 19218

Re: Intel mit riesiger Sicherheitslücke - warum es (fast) alle betrifft

Beitrag von iasi » Mo 27 Nov, 2017 18:03

Frank Glencairn hat geschrieben:
Mo 27 Nov, 2017 14:35
iasi hat geschrieben:
So 26 Nov, 2017 22:25
Den größten Schaden rufen diese ständigen automatischen Updates hervor ... Auch wenn sie angeblich böse Lücken schließen sollen ...
Aber wir user sind ja schließlich auch zu dumm und dürfen keine Kontrolle mehr über unser System haben.
Never change a running system ... Das war mal ...
Als ob man die Updates nicht einfach abschalten könnte.
bei Win10 geht das nicht mal bei der Pro-Version - da kann man es etwas herauszögern - mehr aber auch nicht




Alf_300
Beiträge: 8011

Re: Intel mit riesiger Sicherheitslücke - warum es (fast) alle betrifft

Beitrag von Alf_300 » Mo 27 Nov, 2017 18:09

Bei Win7 gehts so
-------
Windows Registry Editor Version 5.00

[HKEY_CURRENT_USER\Software\Microsoft\Windows\CurrentVersion\Policies\WindowsUpdate]
"DisableWindowsUpdateAccess"=dword:00000001
------
Ob das auch bei Win 10 wirkt ?




iasi
Beiträge: 19218

Re: Intel mit riesiger Sicherheitslücke - warum es (fast) alle betrifft

Beitrag von iasi » Mo 27 Nov, 2017 18:15

Alf_300 hat geschrieben:
Mo 27 Nov, 2017 18:09
Bei Win7 gehts so
-------
Windows Registry Editor Version 5.00

[HKEY_CURRENT_USER\Software\Microsoft\Windows\CurrentVersion\Policies\WindowsUpdate]
"DisableWindowsUpdateAccess"=dword:00000001
------
Ob das auch bei Win 10 wirkt ?
leider nicht - bei Win7 war das eigentlich auch nie ein Problem mit dem auto-Update ... Win10 ist hierbei ein Sch...




Alf_300
Beiträge: 8011

Re: Intel mit riesiger Sicherheitslücke - warum es (fast) alle betrifft

Beitrag von Alf_300 » Mo 27 Nov, 2017 18:31

Bei Win10 heißt das nicht "DisableWindowsUpdateAccess"=dword:00000001
sondern "AUoptions"=dword:00000002

AU steht für Automatic Update

Das andere Problem bei Win und vielen anderen Programmen ist die
Echtheitsprüfung alle 180 - 999 (LIC) Tage

Ohne Internet ???
Zuletzt geändert von Alf_300 am Di 28 Nov, 2017 05:47, insgesamt 1-mal geändert.




Social Media

       
 Aktuelle Beiträge [alle Foren]
 
» ARRI S35-4K Kamera wird (hoffentlich) nächste Woche vorgestellt
von j.t.jefferson - Mo 20:05
» AMD Ryzen 7000 und Mendocino - neue Prozessoren für Herbst angekündigt
von macaw - Mo 19:57
» SSD Speed - muß ich das verstehen?
von klusterdegenerierung - Mo 19:16
» DJI Pocket 2 Active Tracking
von Jörg - Mo 19:01
» Fast wie selber gedreht: Ijon Tichy
von jogol - Mo 17:53
» Zoom F1: neuer kleiner Audio-Fieldrecorder mit Lavalier oder Richtmikrofon
von Blackbox - Mo 17:14
» >Der LED Licht Thread<
von Darth Schneider - Mo 17:13
» Nach dem Trailer zu urteilen, könnte der doch was werden
von pillepalle - Mo 17:01
» Marlene Dietrich - Wenn Ich Mir Was Wünschen Dürfte
von jogol - Mo 15:49
» Welches lichtstarke Autofokus EF-Objektiv für GH5 / Gh6?
von Darth Schneider - Mo 15:32
» Panasonics S Kameras: "Nasse" Sensorreinigung - womit?
von MK - Mo 15:19
» Sigma 24-70mm F2,8 Art Sonty EMount Verkauf oder Tausch gegen EF-Mount
von nanook - Mo 14:58
» Selbstgebaut: Die 35mm Filmkamera aus dem 3D-Drucker
von Jörg - Mo 14:44
» Offener Brief an Tim Cook wegen Final Cut Pro
von DKPost - Mo 11:48
» KI hilft mit - Die Magic Mask in Davinci Resolve 18
von TheGadgetFilms - Mo 11:44
» Junior-Cutter/Mediengestalter Bild/Ton (m/w/d) Berlin fest
von FilmproduktionBerlin - Mo 10:30
» Panasonic GH6 - Sensorqualität, Rolling Shutter und ein leise Vermutung...
von r.p.television - Mo 9:57
» Was schaust Du gerade?
von ruessel - Mo 9:48
» Confess, Fletch — Greg Mottola/Zev Borow
von Map die Karte - Mo 9:38
» In der Dunkelheit farbig sehen: KI gibt schwarz-weißen Infrarotbildern die Farbe zurück
von Darth Schneider - Mo 9:37
» Raw und Whitebalance
von klusterdegenerierung - Mo 8:14
» GH6 ProRes
von Darth Schneider - Mo 8:01
» Meine Erfahrungen mit Fiverr
von Tobias Claren - Mo 0:57
» RRR - das größte Kino-Spektakel des Jahres
von iasi - So 21:45
» Sony Catalyst Prepare
von gammanagel - So 16:33
» IR Cut 4x4 Filter?
von -paleface- - So 15:47
» Heute hat es Netflix erwischt
von cantsin - So 14:00
» Update für DJI Fly App schaltet alle Funktionen für DJI Mini 3 Pro frei
von patfish - So 11:21
» Suche gutes Lavalier für Rode Wireless Go II
von Franky3000 - So 10:25
» AOC Agon Pro AG274QZM mit MiniLED, HDR1000 und 97% DCI-P3 Abdeckung angekündigt
von slashCAM - So 9:09
» Schnittrechner
von mircoscheurich - Sa 14:26
» Erfahrungsbericht: Montage und Betrieb AX700 auf Ronin RSC2
von FocusPIT - Sa 12:46
» The Winchesters - Supernatural Prequel — Glen Winter/Robbie Thompson
von Map die Karte - Sa 9:42
» Video als Gemälde
von oove2 - Sa 9:36
» DJI Mini 3 Pro: Führerscheinfreie Drohne (C0-Specs) mit 4K 60p Aufnahme – Pro unter 250g?
von MK - Sa 6:12
 
neuester Artikel
 
Magic Mask in Resolve 18

Hinter der "Magic Mask" versteckt sich ein neuronales Netz, welches nahezu vollautomatisch Masken erstellen kann. Diese Masken erlauben es Menschen sowie Objekte im Bild zur weiteren Bearbeitung vom Hintergrund freizustellen... weiterlesen>>

Sony FX3 + Powerzoom 16-35: Traumkombo?

Wir haben uns das neue, speziell für Video entwickelte Sony Weitwinkel-Zoom FE PZ 16-35 mm F4 G an der Sony FX3 im Gimbalsetup mit dem DJI R2 angeschaut. Hier unsere Praxiserfahrungen mit dem kompakten, motorisierten Sony Weitwinkel-Zoom, das wir sowohl für Architektur- und Establishing-Shots (Fake-Jib-Shot) als auch für Portrait- und Follow-Shots im Gimbalbetrieb genutzt haben. weiterlesen>>