slashCAM
Administrator
Administrator
Beiträge: 11260

Panasonic GH5: 10-Bit 4K V-Log L Workflow, 180 fps Zeitlupe, Focus Transiti

Beitrag von slashCAM » Mi 01 Mär, 2017 10:06

Bild
Die Panasonic GH5 mit V-Log L Recording und dem neuen Leica DG Vario Elmarit 1:2.8-4.0/ 12-60 ASPH ist in der slashCAM Redaktion eingetroffen. In einem ersten Praxistest verschaffen wir uns erste Eindrücke vom 10 Bit- V-Log L Material, der 180 fps Zeitlupe sowie der neuen 3-Punkt Focus Transition Funktion.



Hier geht es zu Artikel auf den slashCAM Magazin-Seiten:
Praxistest: Panasonic GH5: 10-Bit 4K V-Log L Workflow, 180 fps Zeitlupe, Focus Transition u.a. (1)




DeeZiD
Beiträge: 635

Re: Panasonic GH5: 10-Bit 4K V-Log L Workflow, 180 fps Zeitlupe, Focus Tran

Beitrag von DeeZiD » Mi 01 Mär, 2017 11:32

Danke für den Test.
Hoffe allerdings, dass die Videos mit integrierter Nachschärfung gemacht wurden, da es nicht anders als die anderen GH5 Videos aussieht, leider.

Zumindest würde das bedeuten, dass es noch Hoffnung für diejenigen gibt, die den künstlichen Videolook nicht mögen.




rob
Administrator
Administrator
Beiträge: 1288

Re: Panasonic GH5: 10-Bit 4K V-Log L Workflow, 180 fps Zeitlupe, Focus Tran

Beitrag von rob » Mi 01 Mär, 2017 11:45

Hallo DeeZiD,

ja, wir haben das V-Log L Material hier erstmal in den Standardeinstellungen aufgenommen. Das bedeutet also ohne heruntergedrehter Schärfe.

Im zweiten Teil, wo wir uns stärker mit Skintones und Vergleiche zur GH4 beschäftigen, haben wir V-Log L auch mit komplett heruntergeregelter Schärfe und NR aufgenommen.

Mehr hierzu demnächst ...

Viele Grüße

Rob




DeeZiD
Beiträge: 635

Re: Panasonic GH5: 10-Bit 4K V-Log L Workflow, 180 fps Zeitlupe, Focus Tran

Beitrag von DeeZiD » Mi 01 Mär, 2017 12:01

rob hat geschrieben:Hallo DeeZiD,

ja, wir haben das V-Log L Material hier erstmal in den Standardeinstellungen aufgenommen. Das bedeutet also ohne heruntergedrehter Schärfe.

Im zweiten Teil, wo wir uns stärker mit Skintones und Vergleiche zur GH4 beschäftigen, haben wir V-Log L auch mit komplett heruntergeregelter Schärfe und NR aufgenommen.

Mehr hierzu demnächst ...

Viele Grüße

Rob
Danke, danke, danke.

Habe bisher kein Material ohne runtergedrehter Schärfe gesehen. Immer dieser elektronische Look... Gut zu wissen, dass dieser Clip mit Standardeinstellungen gemacht wurde, da ihr ansonsten schließlich auf Nachschärfung verzichtet. War schon in Panik.

Kann es kaum erwarten endlich Clips der GH5 ohne Nachschärfung zu sehen. Die Entrauschung scheint sehr gut zu arbeiten, niedrigkontrastige Details werden anscheinend nicht verschluckt. Kann allerdings auch daran liegen, dass diese bei 10 Bit bisher möglicherweise gar nicht aktiv ist (hoffentlich bleibt es dabei).




-paleface-
Beiträge: 3246

Re: Panasonic GH5: 10-Bit 4K V-Log L Workflow, 180 fps Zeitlupe, Focus Tran

Beitrag von -paleface- » Mi 01 Mär, 2017 13:24

Das waren 180fps?
Hatte irgendwie mehr Zeitlupe erwartet.
Oder seit ihr so schnell gerannt? :-D
www.mse-film.de | Kurzfilme & Videoclips

www.daszeichen.de | Filmproduktion & Postproduktion




rob
Administrator
Administrator
Beiträge: 1288

Re: Panasonic GH5: 10-Bit 4K V-Log L Workflow, 180 fps Zeitlupe, Focus Tran

Beitrag von rob » Mi 01 Mär, 2017 13:33

Wir sind geflogen :)

Viele Grüße

Rob




Uwe
Beiträge: 1310

Re: Panasonic GH5: 10-Bit 4K V-Log L Workflow, 180 fps Zeitlupe, Focus Tran

Beitrag von Uwe » Mi 01 Mär, 2017 14:03

Im zweiten Teil des Praxistests beschäftigen wir uns intensiver mit dem Thema GH5 Hauttöne sowie VLog-L bei der GH4 vs GH5 …
Auf das Letztere bin ich besonders gespannt, da V-Log L bei der GH4 in 8bit bei Farbverläufen eine Katastrophe war...
Gruss Uwe




TheGadgetFilms
Beiträge: 1046

Re: Panasonic GH5: 10-Bit 4K V-Log L Workflow, 180 fps Zeitlupe, Focus Tran

Beitrag von TheGadgetFilms » Mi 01 Mär, 2017 17:17

Womit ihr allen eine Spur voraus sein würdet, checken wie es sich mit GH5 und Speedbooster XL verhält, das ist glaube ich gerade eine sehr heiße Frage.
*edit* hab früheres GH5 10 Bit Material auch Problemlos in cc2017 ziehen können, nur der Schnitt respektive die Wiedergabe waren etwas slomo..




klusterdegenerierung
Beiträge: 19455

Re: Panasonic GH5: 10-Bit 4K V-Log L Workflow, 180 fps Zeitlupe, Focus Tran

Beitrag von klusterdegenerierung » Mi 01 Mär, 2017 22:25

DeeZiD hat geschrieben:Habe bisher kein Material ohne runtergedrehter Schärfe gesehen. Immer dieser elektronische Look... Gut zu wissen, dass dieser Clip mit Standardeinstellungen gemacht wurde, da ihr ansonsten schließlich auf Nachschärfung verzichtet. War schon in Panik.
Sieht nicht viel anders aus als mit GH4, aber das wird wohl vermutlich auch an der Kitlinse liegen,
denn die besseren GH4 shots wurden wohl eher mit Speedbooster und wesentlich schnellerer Linse gemacht! ;-)




nachtaktiv
Beiträge: 3031

Re: Panasonic GH5: 10-Bit 4K V-Log L Workflow, 180 fps Zeitlupe, Focus Tran

Beitrag von nachtaktiv » Do 02 Mär, 2017 03:09

-paleface- hat geschrieben:Das waren 180fps?
Hatte irgendwie mehr Zeitlupe erwartet.
Oder seit ihr so schnell gerannt? :-D
ganz genau. der unterschied zwischen 120 und 180 fps ist nicht wirklich so wahnsinnig groß.
Die Ignore Funktion ist ein Segen <3




klusterdegenerierung
Beiträge: 19455

Re: Panasonic GH5: 10-Bit 4K V-Log L Workflow, 180 fps Zeitlupe, Focus Tran

Beitrag von klusterdegenerierung » Do 02 Mär, 2017 07:19

nachtaktiv hat geschrieben:
-paleface- hat geschrieben:Das waren 180fps?
Hatte irgendwie mehr Zeitlupe erwartet.
Oder seit ihr so schnell gerannt? :-D
ganz genau. der unterschied zwischen 120 und 180 fps ist nicht wirklich so wahnsinnig groß.
Never, da muß was durcheinander gekommen sein!




Darth Schneider
Beiträge: 6900

Re: Panasonic GH5: 10-Bit 4K V-Log L Workflow, 180 fps Zeitlupe, Focus Tran

Beitrag von Darth Schneider » Do 02 Mär, 2017 16:44

Sehr guter Test und schöne Bilder, Danke. Habt ihr immer manuell fokussiert, oder manchmal auch den Autofokus verwendet ? Wenn ja taugt der was ?




rob
Administrator
Administrator
Beiträge: 1288

Re: Panasonic GH5: 10-Bit 4K V-Log L Workflow, 180 fps Zeitlupe, Focus Tran

Beitrag von rob » Do 02 Mär, 2017 17:15

Hallo Darth,

Danke für dein positives Feedback.

Wir haben mit manuellem Fokus und mit der Focus Transition gearbeitet, weil bei unserer 0.5er Firmware der AF im Videomodus noch nicht rund lief.

Viele Grüße

Rob




Darth Schneider
Beiträge: 6900

Re: Panasonic GH5: 10-Bit 4K V-Log L Workflow, 180 fps Zeitlupe, Focus Tran

Beitrag von Darth Schneider » So 05 Mär, 2017 09:15

Also wenn ich mir die Bilder anschaue, die ihr mal auf die Schnelle quasi mit diesen kleinen Tests einem Vorserienmodell einer so komplexen Kamera wie der GH5 so hingekriegt habt, kann das nur für die Kamera und auch die Leute dahinter sprechen. Ich finde die Kamera alleine schon wegen dem günstigen Preis, für das was sie für Filmer so bietet ein Hit.
Verglichen mit meiner RX 10, ist die GH 5 ein Ferrari und meine eher ein Opel Corsa. Wenn man bedenkt das die Rx10 Mark3 gleich mindestens 1500€ kostet ist die GH5 mit 2300 € mit Kitlinse ein Schnäppchen. Und eine Canon 5D Mark 4 wird aufeinmal für Filmer nicht mehr als ein teurer Klotz. Auch die Canon xc10 und die xc15 werden mit der GH5 eher unattraktiv für mich, wegen des Preises und dem mehr an Möglichkeiten die man mit der Panasonic doch hat.
Wie schneidet die Panasonic Cam eigentlich im Vergleich zu den Sonys A7 Kameras und der Ursa Mini ab ? Oder kann man die denn wirklich wegen dem Sensor und RAW nicht miteinander vergleichen ? Weiter so. Macht doch gleich einen Kurzfilm mit der GH5. Zum Beispiel einen kurzen Triller, oder was euch halt gefällt ? Das wäre doch quasi der ultimative, realistischste Test. Weniger langweilig für Euch als die Testbilder ab zu filmen.




TheGadgetFilms
Beiträge: 1046

Re: Panasonic GH5: 10-Bit 4K V-Log L Workflow, 180 fps Zeitlupe, Focus Tran

Beitrag von TheGadgetFilms » So 05 Mär, 2017 12:43

Qualitätsmäßig kannst du mit raw nichts vergleichen eigentlich.
Beim Workflow sieht es da schon anders aus.




Darth Schneider
Beiträge: 6900

Re: Panasonic GH5: 10-Bit 4K V-Log L Workflow, 180 fps Zeitlupe, Focus Tran

Beitrag von Darth Schneider » So 05 Mär, 2017 13:45

Hmm, was ist mit Pro Res ? Viele Profis arbeiten damit. Bei RAW ist auch sehr viel abhängig von den Color Grading Fähigkeiten und das passiert nun mal nicht in der Kamera. Das macht einen Vergleich von den Kameras schon schwierig, wenn die eine in RAW filmt und die andere nicht, bearbeitete RAW Bilder sehen immer ein Wenig besser aus. Aber wenn jetzt die GH5 schon quasi Out of The Box schon schöne Pro Res Bilder schiesst kann das schon mit der Ursa Mini vergleichen. Für den Workflow kann Nicht in RAW zu drehen auch ein Vorteil sein, wenn ich da nur an den vielen Speicherplatz, die teuren Karten und die Zeit denke die ich, bei jeder Szene für das Colorgrading verlieren würde. Für mich ist und bleibt RAW darum kein Thema. Den Zuschauer wird es kaum interessieren ob das Filmchen RAW gedreht wurde oder nicht. Genau so wenig wie sie etwas vom grösseren Dynamikbereich merken.




SirRollingVonShutter

Re: Panasonic GH5: 10-Bit 4K V-Log L Workflow, 180 fps Zeitlupe, Focus Tran

Beitrag von SirRollingVonShutter » So 05 Mär, 2017 15:20

Darth Schneider hat geschrieben: Den Zuschauer wird es kaum interessieren ob das Filmchen RAW gedreht wurde oder nicht. Genau so wenig wie sie etwas vom grösseren Dynamikbereich merken.
Wenn es so wäre, dann hätte man in Hollywood längst 10.000 GH5 Kameras bestellt, in Wahrheit wird vermutlich nicht auch nur eine einzige genutzt.

Dein Vergleich oben mit der RX10 hinkt auch, das verbaute Objektiv entspricht bei Panasonic einem 12-35 2.8 und 35-100 2.8. Beide kosten schon mehr als 1500€.




Olaf Kringel
Beiträge: 1315

Re: Panasonic GH5: 10-Bit 4K V-Log L Workflow, 180 fps Zeitlupe, Focus Tran

Beitrag von Olaf Kringel » So 05 Mär, 2017 15:55

...naja, das mit der DR ist so eine Sache... schön wenn man mehr hat, aber mir kann auch niemand einreden, das ein erfolgreicher Blockbuster keiner geworden wäre, wenn die DR bei der Aufnahme eine oder zwei Stufen niedriger gewesen wäre ;)

Von dem her kann ich schon nachvollziehen, was Darth Schneider meint.

Gruß,

Olaf

PS: ...die GH5 ist eine consumer cam und niemand hat je behauptet, das die als Konkurent zur Varicam, Red oder Arri in Hollywood antreten soll... ebenso wenig wie z.B. eine A6xxx, A7Sx oder A7Rx ;)




wolfgang
Beiträge: 6007

Re: Panasonic GH5: 10-Bit 4K V-Log L Workflow, 180 fps Zeitlupe, Focus Tran

Beitrag von wolfgang » So 05 Mär, 2017 16:26

Für PS gibt es keinen anderen Ersatz als PS. Und beim DR ist es das Gleiche.
Lieben Gruß,
Wolfgang




Olaf Kringel
Beiträge: 1315

Re: Panasonic GH5: 10-Bit 4K V-Log L Workflow, 180 fps Zeitlupe, Focus Tran

Beitrag von Olaf Kringel » So 05 Mär, 2017 16:31

Was nützen einem denn bitte schön 1000PS in einer Heckschleuder, wenn man mit einem 800PS Quadro viel schneller im Ziel ist?

Gruß,

Olaf




wolfgang
Beiträge: 6007

Re: Panasonic GH5: 10-Bit 4K V-Log L Workflow, 180 fps Zeitlupe, Focus Tran

Beitrag von wolfgang » So 05 Mär, 2017 17:10

Na wenn du selbst nicht weißt was ein Mehr an 2-4 Blendenstufen in der Praxis ausmachen, dann will ich dich in deinem Glauben belassen.
Lieben Gruß,
Wolfgang




Olaf Kringel
Beiträge: 1315

Re: Panasonic GH5: 10-Bit 4K V-Log L Workflow, 180 fps Zeitlupe, Focus Tran

Beitrag von Olaf Kringel » So 05 Mär, 2017 18:25

wolfgang hat geschrieben:Na wenn du selbst nicht weißt was ein Mehr an 2-4 Blendenstufen in der Praxis ausmachen, dann will ich dich in deinem Glauben belassen.
...das habe ich so nicht behauptet, ich schrieb:
Olaf Kringel hat geschrieben:...aber mir kann auch niemand einreden, das ein erfolgreicher Blockbuster keiner geworden wäre, wenn die DR bei der Aufnahme eine oder zwei Stufen niedriger gewesen wäre ;)
Der Erfolg eines Filmes hängt m.M.n. halt letzten Endes immer noch vom Gesamtpaket bestehend aus Drehbuch, Kameraführung, Ton, Beleuchtung, Belichtung, Kulisse, Schauspielern, postpro usw. ab und definiert sich sicher nicht ausschließlich über 12 oder 13/14 BS DR der cam.

Wenn Du da anderer Meinung bist, ist das selbstverständlich Dein gutes Recht.

Gruß,

Olaf
Zuletzt geändert von Olaf Kringel am So 05 Mär, 2017 21:03, insgesamt 1-mal geändert.




SirRollingVonShutter

Re: Panasonic GH5: 10-Bit 4K V-Log L Workflow, 180 fps Zeitlupe, Focus Tran

Beitrag von SirRollingVonShutter » So 05 Mär, 2017 20:41

sag mal..antwortest du dir nun schon selber?




Olaf Kringel
Beiträge: 1315

Re: Panasonic GH5: 10-Bit 4K V-Log L Workflow, 180 fps Zeitlupe, Focus Tran

Beitrag von Olaf Kringel » So 05 Mär, 2017 20:56

...nö,

ich helfe nur gerne Leuten mit Leseschwäche und der Tendenz zur Übertreibung auf die Sprünge.

Ich habe es oben editiert und hoffe, das der Kontext nun verständlicher ist.

Gruß,

Olaf




Laperinni
Beiträge: 32

Re: Panasonic GH5: 10-Bit 4K V-Log L Workflow, 180 fps Zeitlupe, Focus Transiti

Beitrag von Laperinni » Mo 17 Apr, 2017 07:49

So viel ich weiss, steht Autofocus bei 180 fps gar nicht zur Verfuegugng, nicht wahr?
Gruss
Laperinni




Social Media

       
 Aktuelle Beiträge [alle Foren]
 
» Sony FX3 vorgestellt - die bessere Sony Alpha 7S III für Filmer
von iasi - Do 15:11
» Umstieg von Ursa Mini 4K EF auf Z-CAM E2 F6
von udostoll - Do 14:50
» Sony Alpha 7S III Firmware Update 2.0 bringt u.a. S-Cinetone
von slashCAM - Do 14:30
» Nikon Z6II und Z7II mit Dual Card Slots und erstmalig externem Blackmagic Raw Support
von Kanaloa - Do 14:17
» FInalCut als Mietsoftware
von roki100 - Do 14:16
» Panasonic G9 - Allgemeine Fragen, Tipps und Tricks, Zeig deine Bilder/Videos usw.
von roki100 - Do 14:12
» Imagefilm für ein kleines Pharmaunternehmen
von GaToR-BN - Do 14:09
» Blackmagic DaVinci Resolve 17 ist final
von cantsin - Do 12:57
» Resolve 17.0
von Bruno Peter - Do 12:52
» Adobe Engineering Hours heute ab 16h -- und das CC-Abo ist ausgelost
von slashCAM - Do 12:42
» wie kann ich ein verwackeltes Zeitraffervideo aufbereiten?
von mash_gh4 - Do 11:39
» Blackmagic Pocket Cinema Camera 6K Pro - mit integriertem ND-Filter und optionalem Sucher
von roki100 - Do 11:33
» >Der LED Licht Thread<
von pillepalle - Do 10:13
» Neue Sony A7S III filmt intern in 4K 10 Bit 4:2:2 bis 120fps - mit 15+ Dynamikumfang
von rush - Do 10:08
» Wie unbedeutend...
von Frank Glencairn - Do 10:07
» Cyberpunk 2077 Phoenix Program -- Actionkamera ist eine Kunst für sich
von lensoperator - Do 9:55
» Pocket 4K Dual ISO Artefakte bei ISO 1250
von Darth Schneider - Do 9:27
» Focal Clear Mg Professional: Neuer Referenz-Kopfhörer mit verbesserter Membran
von ruessel - Do 8:25
» Aldi-PC: i7 10700, 32GB, RTX3070 - sinnvoll?
von markusG - Do 8:14
» Rode Wireless Go II
von pillepalle - Do 3:22
» Was schaust Du gerade?
von Frank Glencairn - Mi 18:48
» Neu: Blackmagic Web Presenter HD - Live-Streaming per USB, Ethernet oder Mobilfunk für SDI-Kameras
von prime - Mi 17:38
» Neuer Patch Video deluxe 20.0.1.80 / Video Pro X 18.0.1.95
von wabu - Mi 17:22
» BenQ Mobiuz EX3415R: gekrümmter 34" Monitor mit 98% DCI-P3
von cantsin - Mi 16:49
» Lenovo ThinkVision P40w: 39.7" 5K-Monitor mit Thunderbolt 4 Dock
von slashCAM - Mi 15:21
» Blackmagic DaVinci Speed Editor: Kompakte Tastatur für Resolve inklusive Studio Lizenz für 299 Euro!
von Jasper - Mi 14:48
» ATEM Mini Pro Streaming via Ethernet
von tillsen - Mi 14:11
» Staub im Sigma Art 24-70 f:2.8 DGDN
von rush - Mi 13:55
» Größter Smartphone Sensor - bis jetzt: Samsung ISOCELL GN2
von WWJD - Mi 13:50
» Z6 oder Z6 II für überwiegend FullHD - Frage eines Newbies
von pillepalle - Mi 13:29
» Multikamera/Synchron mit 7 Kameras ca. 5 Std. am Stück aufzeichnen mit 50fps
von Jott - Mi 12:34
» Umfrage: In RAW filmen, Deine Meinung?
von slashCAM - Mi 12:18
» Problem mit Stream - bunte Linien/flackern in dunklen Stellen
von Jott - Mi 12:08
» Retusche einer Lippe (PR/AE)
von Frank Glencairn - Mi 6:45
» Grundrauschen von Mikrofone
von videofreund23 - Di 23:34
 
neuester Artikel
 
Sony FX3 - Praxistest

Wir hatten bereits Gelegenheit zu einem ausführlichen Test der neuen Sony FX3 in der Praxis und haben uns vor allem die Ergonomie, den Autofokusbetrieb bei 200mm f2.8 (!), die Hauttonreproduktion inkl. LOG/LUT, Cinetone und allen Farbprofilen, die starke Zeitlupenfunktion, den Akkuverbrauch, die Stabilisierungsleistung uvm. angeschaut: Ist die Sony FX3 die bessere A7S III? weiterlesen>>

Sony FX3 - Rolling Shutter und Debayering

Die Nähe der Sony FX3 zur Alpha 7SIII ist ja kein Geheimnis. Dennoch wollten wir natürlich wissen, ob sich an der Bildqualität gegenüber der Consumer-Schwester Unterschiede entdecken lassen... weiterlesen>>

neuestes Video
 

Aktuelles Video:
concatenation 2 OLYMPIC GAME

Die olympischen Spiele als großes bewegtes Puzzle, bei dem man sich die Teilchen passend zuschneiden kann -- genug Geduld vorausgesetzt...