slashCAM
Administrator
Administrator
Beiträge: 11262

Die Blackmagic Design URSA Mini 4,6K im slashCAM-(Mess-)Test

Beitrag von slashCAM » Fr 08 Apr, 2016 17:00

BildDie URSA Mini 4,6K hat uns kurz in der Redaktion besucht und endlich können wir sagen, ob sie den hohen Erwartungen seit ihrer Ankündigung auch gerecht wird…



Hier geht es zu Artikel auf den slashCAM Magazin-Seiten:
Test: Die Blackmagic Design URSA Mini 4,6K im slashCAM-(Mess-)Test




leonhard dy kabrio
Beiträge: 127

Re: Die Blackmagic Design URSA Mini 4,6K im slashCAM-(Mess-)Test

Beitrag von leonhard dy kabrio » Fr 08 Apr, 2016 17:30

Spitzen Kamera!

Bei dem Punkt Keine Kritik.... fallts jetzt auch auf das Niveau von Welt / Bild des
Deutschen erstes Hobby ist jammern und jaulen und so weiter...gefallen wird, bitte
net, please ihr seits Slashcam, net Flashwarm!!
Dann würde noch neben dem Nd-filter der fehlt ( wenn es geht diesen grausamen
Sony Fail..) auch noch ein Handwaschbecken und ein Backfach dazu wünschen.
Und, weil wir hier einige haben die nie raus kommen, die Kamera macht sich selber
in RAW und ohne LICHT ohne Schauspieler und so weiter...das aber ist Ironie off
ein Insider-hang-over..und ein schlechter..immerhin...

Um 6000 Euro ein Wahnsinn. Und die Spinn-outs, des wird immer lustiger.
Gehäusegröße.. also wenn es der Wannsee-enentfilm ist wh zu groß, wenn es
ein Shot für Western in Kanada ist, winzig....)

Aber eh..
if(schnitzelsemmel == true){
echo "ois leiwand";
}else{
echo "schleichts eich";
}




-paleface-
Beiträge: 3478

Re: Die Blackmagic Design URSA Mini 4,6K im slashCAM-(Mess-)Test

Beitrag von -paleface- » Fr 08 Apr, 2016 20:06

Euer buntes "Rec709" Bild wird bei mir nicht angezeigt.

Ansonsten, ich habe mir die Kamera bestellt bin gespannt.

Wie ist das denn wenn man nur HD oder 3K aufzeichnet?
Werden nur teile des Sensors ausgelesen oder das Bild intern klein skaliert?

Kann man jetzt eigentlich über SDI auf den Shogun auch RAW aufzeichnen?

Wie ist der Ton?

Merkt man den Unterschied in Sachen Qualität ob man HD 24p filmt oder HD 120p?

Wo seht ihr denn Dead-Pixel in dem Chart?

Warum wohnt ihr nicht bei mir um die Ecke, damit ich vorbeikommen kann und selbst daran rumprobieren kann? ;-)
www.mse-film.de | Kurzfilme & Videoclips

www.daszeichen.de | Filmproduktion & Postproduktion




rob
Administrator
Administrator
Beiträge: 1330

Re: Die Blackmagic Design URSA Mini 4,6K im slashCAM-(Mess-)Test

Beitrag von rob » Fr 08 Apr, 2016 20:51

Hallo Paleface,

wir arbeiten mit Hochdruck am zweiten Teil - nächste Woche gibt´s mehr in Sachen Ursa 4.6K und Handling zu lesen sowie das abschließende Fazit - dann dürften die meisten deiner Fragen beantwortet werden ...

Das slashCAM Team wünscht jetzt erstmal allen ein erholsames Wochenende.

Viele Grüße

Rob




srone
Beiträge: 9973

Re: Die Blackmagic Design URSA Mini 4,6K im slashCAM-(Mess-)Test

Beitrag von srone » Fr 08 Apr, 2016 22:49

danke für den test, hört sich doch ganz gut an.

lg

srone
"x-log is the new raw"




Endbenutzer
Beiträge: 4

Re: Die Blackmagic Design URSA Mini 4,6K im slashCAM-(Mess-)Test

Beitrag von Endbenutzer » Sa 09 Apr, 2016 13:15

Sollte man nicht eher das 1600 ISO Bild nachträglich boosten und nicht an der Blende drehen... ist ja schließlich ein sensortest und kein objektivtest.

Oder versteh ich da was falsch?




iasi
Beiträge: 17943

Re: Die Blackmagic Design URSA Mini 4,6K im slashCAM-(Mess-)Test

Beitrag von iasi » Sa 09 Apr, 2016 19:12

WARNING:

We cannot recommend this product for professional work.


http://www.lensrentals.com/rent/video/c ... ni-4.6k-ef

Das ist schon kurios.




r.p.television
Beiträge: 3312

Re: Die Blackmagic Design URSA Mini 4,6K im slashCAM-(Mess-)Test

Beitrag von r.p.television » Sa 09 Apr, 2016 19:19

Wenn man auf die Thematik Bugs und Unzuverlässigkeit eingehen will dann hätte die R1 damals niemals überhaupt zu keinem Zeitpunkt bei einer Produktion eingesetzt werden dürfen.




Frank Glencairn
Beiträge: 14550

Re: Die Blackmagic Design URSA Mini 4,6K im slashCAM-(Mess-)Test

Beitrag von Frank Glencairn » Sa 09 Apr, 2016 19:47

.. und wenn man auf REDUser die "complain" und "Weapon" Abteilungen anschaut auch nicht.




iasi
Beiträge: 17943

Re: Die Blackmagic Design URSA Mini 4,6K im slashCAM-(Mess-)Test

Beitrag von iasi » Sa 09 Apr, 2016 19:54

Frank Glencairn hat geschrieben:.. und wenn man auf REDUser die "complain" und "Weapon" Abteilungen anschaut auch nicht.
Also bei lensrental sind bei Red-Cams solche Warnhinweise jedenfalls nicht zu finden.




-paleface-
Beiträge: 3478

Re: Die Blackmagic Design URSA Mini 4,6K im slashCAM-(Mess-)Test

Beitrag von -paleface- » Sa 09 Apr, 2016 19:55

iasi hat geschrieben:WARNING:

We cannot recommend this product for professional work.


http://www.lensrentals.com/rent/video/c ... ni-4.6k-ef

Das ist schon kurios.
Uha. .. und das als Händler...?!
www.mse-film.de | Kurzfilme & Videoclips

www.daszeichen.de | Filmproduktion & Postproduktion




Frank Glencairn
Beiträge: 14550

Re: Die Blackmagic Design URSA Mini 4,6K im slashCAM-(Mess-)Test

Beitrag von Frank Glencairn » Sa 09 Apr, 2016 20:28

iasi hat geschrieben:
Frank Glencairn hat geschrieben:.. und wenn man auf REDUser die "complain" und "Weapon" Abteilungen anschaut auch nicht.
Also bei lensrental sind bei Red-Cams solche Warnhinweise jedenfalls nicht zu finden.
Was die Probleme bei mit Red nicht weniger relevant macht macht.




iasi
Beiträge: 17943

Re: Die Blackmagic Design URSA Mini 4,6K im slashCAM-(Mess-)Test

Beitrag von iasi » Sa 09 Apr, 2016 20:29

Frank Glencairn hat geschrieben:
iasi hat geschrieben:
Frank Glencairn hat geschrieben:.. und wenn man auf REDUser die "complain" und "Weapon" Abteilungen anschaut auch nicht.
Also bei lensrental sind bei Red-Cams solche Warnhinweise jedenfalls nicht zu finden.
Was die Probleme bei mit Red nicht weniger relevant macht macht.
scheinbar sind sie nicht so relevant




r.p.television
Beiträge: 3312

Re: Die Blackmagic Design URSA Mini 4,6K im slashCAM-(Mess-)Test

Beitrag von r.p.television » Sa 09 Apr, 2016 20:34

Also wenn man sie die ganzen Threads mit ".....issue" anschaut dann drängt sich auch hier der Eindruck auf dass man Bananenware bekommt.
Egal ob nun Red, BM oder andere Hersteller. Wird wohl immer mehr Trend.




Frank Glencairn
Beiträge: 14550

Re: Die Blackmagic Design URSA Mini 4,6K im slashCAM-(Mess-)Test

Beitrag von Frank Glencairn » Sa 09 Apr, 2016 20:45

iasi hat geschrieben:

scheinbar sind sie nicht so relevant
Für die Jungs die damit arbeiten wollen schon

Kleiner Auszug aus dem REDUser Forum:

- Huge Weapon Mg Audio Issues
- Weapon overheating and batteries not working after repair
- Weapon warm up time? Glitchy screen?
- On camera playback color shift in Weapon new 7" Monitor
- Prores 4K not working properly on CF Weapon
- Firmware 6.2.44 issues
- HDMI output not working
- Dragon powerup fail
- 7" Red Touch - extreme difficulty in focusing,
- Touch Screen bug since July still with us after 3 firmware updates.
- The dreaded black and white startup screen.
- Camera error: right half of frame magenta!
- When will Red address the Redvolt system issues?
- Noise on right half of the screen
- Redmote won't hold a charge - RED Quality Control




Jott
Beiträge: 19688

Re: Die Blackmagic Design URSA Mini 4,6K im slashCAM-(Mess-)Test

Beitrag von Jott » Sa 09 Apr, 2016 20:53

So eine "offizielle" Händler/Verleiher-Warnung wie bei lensrentals habe ich noch nie jemals irgendwo gesehen. Was tut es zur Sache, Überschriften aus dem intellektuell durchwachsenen RED-Forum dagegen zu halten? Ätsch bätsch, die andere geht auch nicht ... bitte.

Du bist doch eng mit BM verbunden. Was sagen die denn dazu? Schon über die katastrophalen Bewertungen bei B&H waren viele gestolpert.

Beides Blödsinn und Rufmord?




r.p.television
Beiträge: 3312

Re: Die Blackmagic Design URSA Mini 4,6K im slashCAM-(Mess-)Test

Beitrag von r.p.television » So 10 Apr, 2016 00:14

Jott hat geschrieben:
Du bist doch eng mit BM verbunden. Was sagen die denn dazu? Schon über die katastrophalen Bewertungen bei B&H waren viele gestolpert.

Beides Blödsinn und Rufmord?
Die Reviews bei B&H betreffen aber nur die 4k-Version. Und da war ja bekannt dass der Sensor nicht der größte Wurf ist.
Die 4.6k hat bisher nur ein Review und das hat 5 Sterne. Da kann man jetzt natürlich keine Erhebung draus machen.

Wenn die 4k-Version tatsächlich soviele Probleme hatte dann kann man hoffen dass BM bei der 4.6k Version vor Auslieferung nachgebessert hat.
Ich denke nämlich auch dass die Warnung bei dem Verleiher sich auf Erfahrungen mit der 4k-Version beziehen. Und man findet sein Review dazu auch bei B&H wo er sich als Verleiher zu erkennen gibt.




klusterdegenerierung
Beiträge: 20948

Re: Die Blackmagic Design URSA Mini 4,6K im slashCAM-(Mess-)Test

Beitrag von klusterdegenerierung » So 10 Apr, 2016 00:31

Frank Glencairn hat geschrieben:
iasi hat geschrieben:

scheinbar sind sie nicht so relevant
Für die Jungs die damit arbeiten wollen schon

Kleiner Auszug aus dem REDUser Forum:

- Huge Weapon Mg Audio Issues
- Weapon overheating and batteries not working after repair
- Weapon warm up time? Glitchy screen?
- On camera playback color shift in Weapon new 7" Monitor
- Prores 4K not working properly on CF Weapon
- Firmware 6.2.44 issues
- HDMI output not working
- Dragon powerup fail
- 7" Red Touch - extreme difficulty in focusing,
- Touch Screen bug since July still with us after 3 firmware updates.
- The dreaded black and white startup screen.
- Camera error: right half of frame magenta!
- When will Red address the Redvolt system issues?
- Noise on right half of the screen
- Redmote won't hold a charge - RED Quality Control
Man da kann ich mich ja über mein Rolling Shutter issue bei der A6300 richtig glücklich schätzen :-))




TonBild
Beiträge: 2024

Re: Die Blackmagic Design URSA Mini 4,6K im slashCAM-(Mess-)Test

Beitrag von TonBild » So 10 Apr, 2016 01:38

-paleface- hat geschrieben:
iasi hat geschrieben:WARNING:

We cannot recommend this product for professional work.


http://www.lensrentals.com/rent/video/c ... ni-4.6k-ef

Das ist schon kurios.
Uha. .. und das als Händler...?!
Ähnliches haben mir auch einige Händler hier gesagt. Aber damals ging es noch nicht um die neue 4.6, sondern um die anderen Kameras des Herstellers. Vielleicht hat sich ja inzwischen etwas geändert. Oder die Händler wollen lieber eine teure Kamera verkaufen (was sie auch geschafft haben und die vom Händler empfohle Kamera hatte bisher keinen Ausfall).

Gibt es eigentlich die Möglichkeit so etwas wie die Zuverlässigkeit zu testen?




iasi
Beiträge: 17943

Re: Die Blackmagic Design URSA Mini 4,6K im slashCAM-(Mess-)Test

Beitrag von iasi » So 10 Apr, 2016 08:17

TonBild hat geschrieben:
Gibt es eigentlich die Möglichkeit so etwas wie die Zuverlässigkeit zu testen?
In gewisser Weise testen die Verleiher und Händler ja die Kameras:
Sie registrieren die von ihren Kunden gemeldeten Ausfälle und Fehler. Daraus lässt sich dann recht einfach ein prozentualer Wert bestimmen. Und der scheint bei lensrental für BMD-Cams höher zu liegen, als bei Arri, Sony, Red usw.

Jedes Kameramodell kann mal ausfallen bzw. Aufnahmen verlieren. Die Frage ist doch nur, wie häufig dies geschieht.




Skeptiker
Beiträge: 4940

Re: Die Blackmagic Design URSA Mini 4,6K im slashCAM-(Mess-)Test

Beitrag von Skeptiker » So 10 Apr, 2016 10:00

iasi hat geschrieben:
Frank Glencairn hat geschrieben:
iasi hat geschrieben:
Frank Glencairn hat geschrieben:.. und wenn man auf REDUser die "complain" und "Weapon" Abteilungen anschaut auch nicht.
Also bei lensrental sind bei Red-Cams solche Warnhinweise jedenfalls nicht zu finden.
Was die Probleme bei mit Red nicht weniger relevant macht macht.
scheinbar sind sie nicht so relevant
Frank Glencairn hat geschrieben:Für die Jungs die damit arbeiten wollen schon

Kleiner Auszug aus dem REDUser Forum:
-> es folgt eine lange Mängelliste.

Ich verstehe, dass hier jeder seine Position im allgemeinen Hickhack verteidigt.
Aber die eigene Mängelliste (bzw. Mängel-Vorwürfe) mit einer fremden kompensieren ??

Neutrale Frage an Frank Glencairn (ohne Hintergedanken und Subtext): Bist Du in der ganzen Sache noch frei & objektiv oder mittlerweile BM-befangen?




Frank Glencairn
Beiträge: 14550

Re: Die Blackmagic Design URSA Mini 4,6K im slashCAM-(Mess-)Test

Beitrag von Frank Glencairn » So 10 Apr, 2016 12:12

Ich dreh mehr auf Red und Arri als du vielleicht denkst.

Ansonsten kann ich nur für meine persönliche Erfahrung sprechen, daß ich mit meinen 4 BM Kameras bisher noch kein Problem hatte. Egal ob bei extremen Minustemperaturen und Schneesturm in Canada, oder bei 40+ den ganzen Tag in der Wüste (wo die Epic hoffnungslos überhizt war, und die BM mir den Arsch gerettet hat). Es ist allerdings möglich, daß ich als Betatester handverlesene Mühlen bekomme, und die Qualitätskontrolle in der Serie zu wünschen übrig lässt, oder ich mach irgendwas anders, als die Leute die immer Probleme haben.

Daß der 4k Sensor z.B. nicht so der Bringer bei LowLight war, is ja nix neues. Wenn ich jetzt massiv unterbelichte, und das dann in der Post extrem rauf schraube, darf ich nicht über FPN jammern, sondern halt das nächste mal entsprechend viel Licht mitbringen.


Der Grund für die "Mängelliste" ist die permanente Behauptung, nur BM hätte Probleme, und bei allen anderen Herstellern is alles super.




Skeptiker
Beiträge: 4940

Re: Die Blackmagic Design URSA Mini 4,6K im slashCAM-(Mess-)Test

Beitrag von Skeptiker » So 10 Apr, 2016 12:24

Du würdest die URSA mini also jetzt schon ohne Bedenken für eine Pro-Produktion einsetzen, weil Du (überwiegend) gute Erfahrungen damit gemacht hast?
Oder bist Du generell ein Optimist (im Gegensatz zu Lens Rentals) und sagst: Ich kenne mich aus mit solchen Anfangsproblemen, ich weiss, was ich kann, es gibt für alles Workarounds und im schlimmsten Fall kann ich auch die Kamera(marke) wechseln.

PS:
Da haben sich die Beiträge überschnitten.
Ich glaube, Du gibst oben schon ein paar Antworten!




rush
Beiträge: 11885

Re: Die Blackmagic Design URSA Mini 4,6K im slashCAM-(Mess-)Test

Beitrag von rush » So 10 Apr, 2016 12:47

Skeptiker hat geschrieben: Oder bist Du generell ein Optimist
Er ist aber auch "BMD-Fanboy" ;) Das merkt man in diversen Threads immer wieder. Ist auch nicht sonderlich schlimm, aber sollte man zumindest hier und da im Hinterkopf haben bei einigen Aussagen.
keep ya head up




Frank Glencairn
Beiträge: 14550

Re: Die Blackmagic Design URSA Mini 4,6K im slashCAM-(Mess-)Test

Beitrag von Frank Glencairn » So 10 Apr, 2016 13:06

Skeptiker hat geschrieben:Du würdest die URSA mini also jetzt schon ohne Bedenken für eine Pro-Produktion einsetzen, weil Du (überwiegend) gute Erfahrungen damit gemacht hast?
Oder bist Du generell ein Optimist (im Gegensatz zu Lens Rentals) und sagst: Ich kenne mich aus mit solchen Anfangsproblemen, ich weiss, was ich kann, es gibt für alles Workarounds und im schlimmsten Fall kann ich auch die Kamera(marke) wechseln.
Ja, und ich hab die Ursa 4.6k mini bereits für einige Produktionen eingesetzt (hab sie ja schon ne ganze Weile).

Und die "Warnungen" von LensRentals sind sowieso mit Vorsicht zu genießen.

Bei der 4K steht unter anderem sowas wie:

-No lens included.
-Camera does not have a hotshoe mount

Keine Linse dabei und kein Hotshoe?
Sowas schreiben die bei keiner anderen Marke (außer der Bolex)

Komischerweise, gilt die "We cannot recommend this product for professional work. " Warnung nur für die Ursas und die Pocket, nicht für die BMCCs, Studio Versionen und die Micro - macht irgendwie keinen Sinn.

Achja, und auf der Q-Tips Packung steht eine Warnung, daß man sie nicht ins Ohr einführen soll - soviel zu solchen "Warnungen"




iasi
Beiträge: 17943

Re: Die Blackmagic Design URSA Mini 4,6K im slashCAM-(Mess-)Test

Beitrag von iasi » So 10 Apr, 2016 13:26

na ja - ohne Grund wird lensrental die Warnung wohl nicht platzieren.
Woran es nun wirklich liegt, dass scheinbar so viele Beschwerden von usern kommen, wäre mal zu überlegen - liegt es an der Kamera oder an den Usern?

Ich kann aus meiner Erfahrung ebenfalls nichts Negatives über BM-Cams berichten. Aber vielleicht hatte ich ja bisher Glück.




Jott
Beiträge: 19688

Re: Die Blackmagic Design URSA Mini 4,6K im slashCAM-(Mess-)Test

Beitrag von Jott » So 10 Apr, 2016 13:29

Schreibt Frank von John Brawley ab oder andersrum?

Nur bei der Ursa-Reihe steht die Warnung vor Ausfällen und der Empfehlung, für wichtige Aufnahmen die Finger weg zu lassen.
Zuletzt geändert von Jott am So 10 Apr, 2016 13:29, insgesamt 1-mal geändert.




Skeptiker
Beiträge: 4940

Re: Die Blackmagic Design URSA Mini 4,6K im slashCAM-(Mess-)Test

Beitrag von Skeptiker » So 10 Apr, 2016 13:29

Frank Glencairn hat geschrieben: ...Achja, und auf der Q-Tips Packung steht eine Warnung, daß man sie nicht ins Ohr einführen soll - soviel zu solchen "Warnungen"
... und auf der Zigarettenpackung, dass man nicht rauchen soll.

Na ja, bei Zigaretten wie bei Kameras von Lens Rentals wohl auch eine Reaktion auf und Absicherung gegen kritik- und (USA) klagefreudige Kunden und Gerichtsentscheide wie:

"Sie hätten vorher deutlicher darauf hinweisen müssen, dass Rauchen die Gesundheit gefährdet" (nachdem (fiktiv) der Kettenraucher - 'Marlboro Man' - nach 30 Jahren an Lungenkrebs gestorben ist und die Witwe nun klagt).

Das mit dem Objektiv und Hot Shoe konnte ich auf der Lens Rentals Seite zu URSA 4K nicht finden, aber das könnte

a) daran liegen, dass bei der Kamera stets ein weissgraues (virtuelles) Objektiv mit abgebildet ist

und

b) dass sich Mieter darüber beschwert haben, dass der Kamera ein Hot Shoe fehlt (fehlt der wirklich - also auch ohne 'hot'?), was sie erst 'on location' bemerkt haben.




j.t.jefferson
Beiträge: 855

Re: Die Blackmagic Design URSA Mini 4,6K im slashCAM-(Mess-)Test

Beitrag von j.t.jefferson » So 10 Apr, 2016 17:57

@Frank

lustigerweise, ist einer der von dir aufgeführten Threads von mir aus dem Reduserforum, nur das ich von Red ne Loaner Cam bekommen habe. Keine Ahnung ob man das bei BM auch bekommt.

Die haben übrigens meine Cam gegen ne neue Weapon ausgetauscht und die funzt. Ist aber auch die erste von 6 Redcams die jetzt gemuckt hatte.




xreh
Beiträge: 146

Re: Die Blackmagic Design URSA Mini 4,6K im slashCAM-(Mess-)Test

Beitrag von xreh » Mo 11 Apr, 2016 16:10

versteh ich das richtig, dass bei der ursa 4,6k bei iso 1600 schluss ist? höher geht nicht?




rudi
Administrator
Administrator
Beiträge: 1327

Re: Die Blackmagic Design URSA Mini 4,6K im slashCAM-(Mess-)Test

Beitrag von rudi » Mo 11 Apr, 2016 16:41

Ja, höher geht nicht. Und wenn sich nichts geändert hat, geht die 4K sogar weiterhin nur bis ISO800.




iasi
Beiträge: 17943

Re: Die Blackmagic Design URSA Mini 4,6K im slashCAM-(Mess-)Test

Beitrag von iasi » Mo 11 Apr, 2016 16:58

rudi hat geschrieben:Ja, höher geht nicht. Und wenn sich nichts geändert hat, geht die 4K sogar weiterhin nur bis ISO800.
Was ziemlich egal ist, denn in Resolve kann man auch unabhängig von den ISO-Werten alles (auch das Rauschen) hoch ziehen.

Vielleicht hält dies dann die Leute auch davon ab, extrem unterzubelichten




andieymi
Beiträge: 432

Re: Die Blackmagic Design URSA Mini 4,6K im slashCAM-(Mess-)Test

Beitrag von andieymi » Mo 11 Apr, 2016 21:12

xreh hat geschrieben:versteh ich das richtig, dass bei der ursa 4,6k bei iso 1600 schluss ist? höher geht nicht?
Die Arris machen auch nicht mehr, sind auch solche Krücken. ;)




Frank Glencairn
Beiträge: 14550

Re: Die Blackmagic Design URSA Mini 4,6K im slashCAM-(Mess-)Test

Beitrag von Frank Glencairn » Mo 11 Apr, 2016 22:02

Eigentlich ist bei 800 "schluss", weil das die native ISO des Sensors ist.

Ist eigentlich auch genug.




-paleface-
Beiträge: 3478

Re: Die Blackmagic Design URSA Mini 4,6K im slashCAM-(Mess-)Test

Beitrag von -paleface- » Mo 11 Apr, 2016 22:35

Frank Glencairn hat geschrieben:Eigentlich ist bei 800 "schluss", weil das die native ISO des Sensors ist.

Ist eigentlich auch genug.
Arbeiten DSLRs da anders?

Habe ein Foto mit ISO 800 mit der 7D in RAW gemacht und einmal mit ISO 3200.

Das 800 ISO Bild habe ich nicht so vernünftig aufgehellt bekommen wie das 3200 ISO Bild.
www.mse-film.de | Kurzfilme & Videoclips

www.daszeichen.de | Filmproduktion & Postproduktion




Social Media

       
 Aktuelle Beiträge [alle Foren]
 
» Was schaust Du gerade?
von Darth Schneider - Mo 9:23
» Superheldenfilm gedreht mit Technovision-Objektiven
von ruessel - Mo 9:21
» RØDE Central App für Wireless GO II jetzt auch für iOS und Android
von rush - Mo 7:46
» Nikon Z9 mit 8K 30p Video ohne Aufnahmelimit im Anflug - inkl. unserer Wunsch-Specs
von Mediamind - Mo 7:42
» The Batman - Teaser Trailer
von Bluboy - Mo 6:21
» HDR-CX550VE Mikrofon und Kopfhörer
von Jott - Mo 4:46
» Exportgrundlagen
von Jott - So 22:41
» DIY Blackarm zum Filmen aus dem Auto heraus
von Frank Glencairn - So 22:31
» Das Edelweiss - Kurzfilm
von thsbln - So 22:19
» Übersicht aller DSLM/DSLR/Kompaktkameras mit 10 bit Log-Profil?
von cantsin - So 22:03
» fylm.ai: Professionelles KI-gestütztes Color Grading im Browser
von Frank Glencairn - So 19:29
» Apple iPhone 13 Pro - Sensor-Qualität in 4K 10 Bit ProRes inkl. Dynamik und Rolling Shutter
von klusterdegenerierung - So 19:22
» Sony A1 in der Praxis: Die beste Vollformat DSLM für Foto und Video? 8K 10 Bit, 4K 120p, Hauttöne uvm.
von jenss - So 19:17
» Panasonics Vollformat BS1H in der Praxis - die aktuell beste Box-Kamera?
von Vectorizer - So 16:34
» Aktuelle Cashbacks im Herbst 2021: Panasonic, Canon, Olympus und Sirui
von Tscheckoff - So 15:29
» Biete Rhino Motion Slider Carbon Set 24 inch mit Motor und ARC I
von GHOZT - So 13:09
» Panasonic S1 auf dem DJI Ronin SC
von Mediamind - So 11:39
» Neuer MFT-Sensor MST4323 von Fairchild - evtl. für Blackmagic Kameras?
von Mantas - So 10:35
» ZRAW - Veränderungen
von cantsin - So 10:12
» Was hörst Du gerade?
von klusterdegenerierung - So 9:51
» ARTE: Auge, Pinsel und KinematografWie das Kino entstand
von ruessel - So 8:42
» Sound Devices A20-Mini: Professioneller drahtloser Audiosender mit 32-Bit Float Aufnahme
von TomWI - Sa 21:41
» Dish Pro: Universaler Timecode per Satellit
von pillepalle - Sa 21:33
» Sirui 50mm T2.9 1.6x -- günstiger Vollformat-Anamorphot bald im Crowdfunding
von roki100 - Sa 20:42
» Fotodiox Pro TLT ROKR Tilt/Shift Adapter Nikon F/G zu Fuji-X
von thsbln - Sa 20:10
» Blackmagic ATEM Mini Pro ISO im Livestreaming Setup mit Blackmagic Studio Camera 4K Plus
von Mediamind - Sa 18:51
» Das MacBook Pro 13" M1 im 4K, 5K, 8K und 12K Performance-Test mit ARRI, RED, Canon uva. ...
von rush - Sa 18:45
» Flügel, Gesang und die Mikrofone... wohin nur damit?
von Mediamind - Sa 17:30
» Luminar AI - Nie wieder schnelle Fotolinsen?
von klusterdegenerierung - Sa 14:08
» Was hast Du zuletzt gekauft?
von Cinemator - Sa 12:53
» Kleiner Slider,ganz aus Metall fast 2 Kg
von Tele Voice - Sa 12:42
» Lilliput 665 17,8 cm HD LCD Monitor
von Tele Voice - Sa 12:41
» GENIUS Flag für Cameras
von Tele Voice - Sa 12:39
» biete: davinci resolve key
von srone - Sa 12:34
» Wer von euch kennt dieses Teil ?
von Blackbox - Sa 4:08
 
neuester Artikel
 
Cashbacks von Panasonic, Canon, Olympus und Sirui

Wir haben für Euch aktuell laufende Rabatt-Aktionen und Cashbacks der Kamera- und Objektivhersteller Panasonic, Canon, Olympus und Sirui zusammengestellt -- wo läßt sich gerade wie viel bei einem Kauf sparen? weiterlesen>>

BMD ATEM Mini Pro ISO

Die aktuelle Blackmagic Studio Camera 4K Plus und der ATEM Mini Pro ISO Mischer (aka Streaming-Box) sind in der slashCAM Redaktion eingetroffen und wir erkunden hier die erweiterten Möglichkeiten des funktionsreichen Blackmagic ATEM Streaming-/Mischers sowie die grundsätzlichen Optionen einer Studio Kamera mit Blick auf Live Streaming Anwendungen nach YouTube und Co. Also was macht eigentlich eine Studio Kamera aus? weiterlesen>>

neuestes Video
 

Aktuelles Video:
concatenation 2 OLYMPIC GAME

Die olympischen Spiele als großes bewegtes Puzzle, bei dem man sich die Teilchen passend zuschneiden kann -- genug Geduld vorausgesetzt...